Hauptseite  /   Suche und Links  /   Philosophie und Autorin dieser Seite


erste Version: 12/2011
letzte Bearbeitung: 6/2012

Chronik des Aufstiegs: 2010 - Vereinigung mit Gabriel, Loki und Machtübernahme in der Geistigen Welt - Fahrstühle zwischen den Ebenen der Geistigen Welt

A57.

Nein, aber Loki ist auch komisch

Vorgeschichte: A55. Kersti: Die hohen Himmel

Ein Ahriman-Anteil aus dem Nachtwald schreibt:
Satananteile sind gewöhnlich der Ansicht, daß Freunde und Feinde doch dasselbe sind. Zu beiden hat man eine Beziehung und alle Beziehungen sind schlecht. Auf die Frage, ob das denn mit Loki, der sie so lange geheilt hat, genauso wäre, antwortete ein Satananteil: "Nein, aber Loki ist auch komisch."

Freundschaft und positive Gefühle anderen Wesen gegenüber sind vielen Satananteilen sehr fremd. Sie haben gewöhnlich mit allen Wesen, die sie kennen, Beziehungen, die zwischen schlecht und miserabel schwanken. Mit nahezu allen Wesen haben sie mehr schlechte als gute Erfahrungen gemacht und folglich überwiegt in nahezu allen Beziehungen der Haß die Liebe in einem Ausmaß daß wir dachten, er kann gar nicht lieben, er kann nur hassen.

Auch Loki hat mit Satanen durchweg mehr negative Erfahrungen als positive gemacht. Doch da er insgesamt mehr positive Erfahrungen, Freundschaft und Liebe erlebt hat, bringt er den Satanen dennoch mehr Liebe als Haß entgegen. Er ist das Wesen, das den Satanen als erstes über einen ausreichend langen Zeitraum Liebe und Fürsorge entgegengebracht hat, daß es reichte, um etwas in der Gefühlswelt der Satane zu verändern.

Wie das in solchen Situationen immer ist, erwachte zuerst das - sehr rücksichtslos ausgelebte - Bedürfnis, geliebt zu werden - und erst mit einer Verzögerung, die Loki unendlich lang erschien, da ihn die Situation in der er steckte ziemlich überforderte, das Bedürfnis der Satane, selber zu lieben.

Wenn man heute mit Satanan über ihre Erfahrungen mit anderen Wesen redet, erzählen sie oft davon, daß ihnen nach und nach bewußt wird, wie weh sie all den Wesen getan hatten, die sie in die Finger bekommen haben. Damals hatten sie gefoltert um sich wenigstens ein wenig lebendig zu fühlen und jeglicher eigener und fremder Schmerz war fast vollständig verdrängt, jetzt wird ihnen langsam bewußt was das bedeutet, was sie getan haben, und sie wissen oft nicht, wie sie den Schmerz darüber aushalten sollten.

Immer noch wirken sie eher distanziert und gefühlskalt, denn es gibt ein Ausmaß an Schmerz, das man sich besser nur Teelöffelweise bewußt macht. Doch während wir bis vor vielleicht zehn Jahren unsere Therapieerfolge nur daran erkennen konnten, daß sie weniger grausam zu uns als zu anderen sind, kommen plötzlich von ihnen freundliche Handlungen, Hilfe, Fürsorge.

Uns irritierte das unheimlich, weil wir dachten, Satan zu kennen, und plötzlich ist er völlig anders.

Am 21.10. veröffentlichte Ahriman einen Vertrag mit Satan, indem er sich als dessen Leibarzt verpflichtet. Der Vertrag führt letztlich dazu, daß wir mit wesentlich größeren Satanen in den unteren Höllenbenen Verhandlungserfolge hatten.

Kersti

Fortsetzung:
A58. Kersti: "Ich kann mich auch vervielfältigen!"

Quellen

Dieser Artikel beruht auf dem Wissen meiner eigenen feinstofflichen Anteile, das zuerst im Oktober 2010 im Rahmen von Telefongesprächen mit einem inkarnierten Satananteil gechannelt und in einem Tagebuch notiert wurden. Beim schreiben dieses Textes Dezember 2011 wurden weitere Einzelheiten ergänzt, andererseits aber auch diejenigen Details ausgelassen, die zur feinstofflichen oder irdischen Identifizierung der Sataninkarnation geeignet sein könnten, da sie den Wunsch hegt, anonym zu bleiben.
VA299. Kersti: Fragen beantworten: Das Wissen der eigenen feinstofflichen Anteile

EGI. Kersti: Erinnerungen aus diesem Leben, aus früheren Leben und aus feinstofflichen Welten
AI. Kersti: Erlebnisse aus der Geistigen Welt während dieses Lebens
AI8. Kersti: Inhalt: Fahrstühle zwischen den Ebenen der Geistigen Welt
VB121. Kersti: Hauptfehlerquellen bei Channelings und anderen Methoden, Wissen aus der geistigen Welt und höheren feinstofflichen Welten zu erhalten

Ein Text von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, https://www.kersti.de/, Kersti_@gmx.de
Da ich es leider nie schaffe, alle Mails zu beantworten, schon mal im Voraus vielen Dank für all die netten Mails, die ich von Lesern immer bekomme.
Werbung ist nicht erwünscht und ich bin nicht damit einverstanden, daß diese Adresse für Werbezwecke gespeichert wird.