Hauptseite   /   Suche und Links   /   Philosophie und Autorin dieser Seite   /   Bücher nach Autorennamen   /   VA49. Literaturrecherche nach wissenschaftlich fundierter Literatur

B75.

Literatur zu

B75.1

Autor: Ronald D. Davis:

Legasthenie als Talentsignal.
Lernchance durch kreatives Lesen.

(1997) Ariston Verlag. ISBN-: 978-3720518833
 

 

Ronald D. Davis stellt in seinem Buch eine Methode dar, mit der Legastheniker innerhalb von kürzester Zeit erheblich besser zu schreiben lernen.

Außerdem führt der Autor Legasthenie im Wesentlichen darauf zurück, daß der Legasthenikler in Bildern denke.

Allerdings muß man bedenken, daß es den "Einheitslegastheniker" nicht gibt - das heißt es gibt unterschiedliche Gründe, warum Menschen Probleme mit dem Lesen und Schreiben lernen haben könnten, obwohl sie normal intelligent sind. Deshalb ist die Methode von Davis nicht für jeden Legastheniker geeignet.

Kersti

 

Als Quelle verwendet in:

 


Ein Text von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, http://www.kersti.de/, Kersti_@gmx.de
Da ich es leider nie schaffe, alle Mails zu beantworten, schon mal im Voraus vielen Dank für all die netten Mails, die ich von Lesern immer bekomme.
Werbung - auch in Form spiritueller Newsletter - ist nicht erwünscht und ich bin nicht damit einverstanden, daß diese Adresse für Werbezwecke gespeichert wird.