Hauptseite   /   Suche und Links   /   Philosophie und Autorin dieser Seite   /   Bücher nach Autorennamen   /   VA49. Literaturrecherche nach wissenschaftlich fundierter Literatur

B76.

Das Gedächtnis der Natur

B76.1

Autor: Rupert Sheldrake
(aus dem englischen von Jürgen Eggert):

Das Gedächtnis der Natur.
Das Geheimnis der Entstehung der Formen in der Natur.

(1993) München, Zürich: Piper. ISBN 3-492-11539-X

 

Originalausgabe: The Presence of the Past. (1988) New York: Times Books

 

Rupert Scheldrake hat eine naturwissenschaftliche Herangehensweise. Bekannt ist er für seine Theorie der morphogenetischen (=formbildenden) Felder als Speicher der Erbinformationen.

In diesem Buch belegt Sheldrake daneben an vielen Beispielen, daß Dinge, die das erste mal jemand lernt, langsamer gelernt werden, als wenn sie ganz anderen Individuen später gelehrt werden.

Kersti

 

Als Quelle verwendet in:

 


Ein Text von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, http://www.kersti.de/, Kersti_@gmx.de
Da ich es leider nie schaffe, alle Mails zu beantworten, schon mal im Voraus vielen Dank für all die netten Mails, die ich von Lesern immer bekomme.
Werbung - auch in Form spiritueller Newsletter - ist nicht erwünscht und ich bin nicht damit einverstanden, daß diese Adresse für Werbezwecke gespeichert wird.