B90.

Kampf der Arthrose

Übergeordnetes Thema:
Buch: B138. Ernährung

Ana Maria Lajusticia Bergasa

Kampf der Arthrose

Steyr: Ennsthaler Verlag

ISBN 3-85068-139-4

 

Verweise:

Zeichenerklärung
Verweis auf:
Buch: Buchbesprechung
Buch: Kersti: Buchbesprechung von mir, die das Buch inhaltlich und formal hinterfragt
I&B: Artikel in Idee und Bewegung
Welt: Artikel in fremden Internetseiten
Kersti: Artikel von mir (Kersti Nebelsiek)
Sonstiges
Kersti: Hauptseite
Kersti: Suche und Links
Kersti: Bücher nach Autorennahmen
Kersti: Über Philosophie und Autorin dieser Seite
Bergasa führt Arthrose im Wesentlichen auf drei Ursachen zurück: Magnesiummangel, Vitamin-C-Mangel und Eiweißmangel. Die ersten beiden Ursachen sind ohne Zweifel richtig - besonders interessant ist ihre Begründung für den Magnesiummangel - sie führt es nämlich auf Düngung mit Kunstdünger zurück, der die drei Mineralien Phosphor, Kalium und Stickstoff im Übermaß enthält - und im Gegensatz zu natürlichen Düngern die meisten anderen Mineralien nahezu gar nicht. Vgl. hierzu:
VA41. Kersti: Düngung als Krankheitsursache
Die Ursache Düngung wäre auch im Zusammenhang mit Phosphatempfindlichkeit zu bedenken, siehe dazu: Buch: B81. Hafer, Herta / Die heimliche Droge Nahrungsphosphat

Die Vermutung Bergasas, daß viele Menschen zu wenig Eiweiß zu sich nehmen würden, erscheint mir mehr als zweifelhaft, da bei einem hohen Rohkostanteil in der Ernährung Menschen mit wesentlich weniger Eiweiß gesund blieben, als sie empfiehlt. Zu viel Eiweiß aber nachweislich schädlich für Menschen ist. Vergl. dazu:
Buch: B18. Wendt, Prof. Dr. med. L. / Gesund werden durch Abbau von Eiweißüber- schüssen
sowie als Materialsammlung für Erkenntnisse, die seine These belegen:
Buch: B11. Bircher, Dr. Ralph / Edition Wendepunkt
VB18. Kersti: Eiweißüberernährung, Ursache vieler Zivilisationskrankheiten
Es handelt es sich also um ein Qualitätsproblem, nicht etwa darum, daß zu wenig eiweiß vorhanden wäre - eventuell wurde durch Zubereitung wie Kochen, Konservierung, Wiederaufwärmen das Eiweiß selbst so zerstört, daß nur noch Teile davon dem Körper zur Eiweißsynthese verfügbar sind, oder es liegt ausschließlich an Problemen der Eiweißsynthese und -verwertung, die Aufgrund eines Mangels der dazu nötigen Mineralstoffe (z.B. wie oben gesagt Magnesium), Vitamine und/oder Enzyme.

Bei rein veganer Ernährung mag tatsächlich auch ein Eiweißmangel eine Rolle spielen.

Bergasas Rat rohes Obst und Gemüse zu essen, kann ich nur zustimmen.

Als Einführung in das Thema empfiehlt sich eher:
Buch: B91. Bruker, Dr. med M. O. + Gutjahr, Ilse / Rheuma - Ursache und Heilbehandlung
sowie:
Buch: B94. Bruker, Dr. med M. O. + Gutjahr, Ilse / Osteoporose - Dichtung und Wahrheit
In diesen Büchern ist der Bereich der Arthrose mit abgedeckt.

Neu lernen können wir aus diesen büchern, daß es eventuell sinnvoll sein mag, Magnesiumverbindungen bei Arthrose, Osteoporose, Arterienverkalkung, verkalkter Lunge, Depressionen zusätzlich zu einer Vollwerternährung einzunehmen, um so einen jahrelangen Mangel auszugleichen.

Kersti


Ein Text von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, Internetseite: http://www.uni-kassel.de/~nebelsie/
Ich freue mich über jede Art von Rückmeldung, Kritik, Hinweise auf interessante Internetseiten und beantworte Briefe, soweit es meine Zeit erlaubt.