Hauptseite   /   Suche und Links   /   Philosophie und Autorin dieser Seite   /   Bücher nach Autorennamen   /   VA49. Literaturrecherche nach wissenschaftlich fundierter Literatur

B98.

Bücher von Rudolf Steiner

B98.1

Autor: Rudolf Steiner:

Wie erlangt man Erkenntnisse der höheren Welten.

(2000) Dornach, Scheiz: Rudolf Steiner Verlag. ISBN 3-7274-6001-6

 

Erstmals erschienen in der Luzifer-Gnosis Nrn. 13-28, Berlin 1904/05

Manche Bücher zu lesen, ist für mich seltsam, weil sie in meinen Augen nur Selbstverständlichkeiten enthalten. So handelt dieses Buch davon, was man tun muß, um zur Einweihung zu gelangen und was dabei so alles passiert, wenn man diesen Weg geht.

Nun - ich kann jede Einzelheit dieses Buches bestätigen: jede Verhaltensmaßregel ist mir bekannt, jede beschriebene Übung habe ich mein Leben lang regelmäßig praktiziert und laut seiner Definition von Einweihung hat es mich tatsächlich dahin geführt, daß ich in jedem dort beschriebenen Sinne eingeweiht bin.

Nur - ich bin dem Hüter der Schwelle nicht begegnet, der dort beschrieben ist - weder dem kleinen noch den großen. Weiß der Himmel warum... Vielleicht liegt es ja daran, daß ich schon mein ganzes Leben eigeweiht bin. Wer weiß? Das allerdings wäre merkwürdig - denn unter Eingeweihten hatte ich mir immer etwas Großartigeres vorgestellt, als ich es bin.

Jedenfalls kann ich das Buch empfehlen: es ist eine funktionierende und ungefährliche Methode zu übersinnlichen Wahrnehmungen zu gelangen, das weiß ich aus eigener Erfahrung.

Kersti

B98.2

Autor: Rudolf Steiner:

Aus der Akasha-Chronik.

(1995) Dornach, Scheiz: Rudolf Steiner Verlag. ISBN 3-7274-6161-6

 

Internetversion: Welt: Aus der Akasha-Chronik.
Erstmals erschienen in der Luzifer-Gnosis Nrn. 14-35, Berlin 1904/08

Dieses Buch beschäftigt sich mit den sogenannten "Wurzelrassen", bei denen es sich nicht um Rassen im Sinne von gleichzeitig existierenden Varianten derselben Art handelt, sondern um aufeinanderfolgende Entwicklungsstufen der menschlichen Körper und der sie bewohnenden Seelen, von denen die meisten feinstofflich waren.

Aus diesem Grunde ist auch der Vorwurf des Rassismus nicht nachvollziehbar: Wenn nicht von Rassen im eigentlichen Sinne des Wortes die Rede ist, kann es sich auch nicht um Rassismus handeln. Wenn die Wurzelrassen zeitlich aufeinanderfolgen, sind Interaktionen zwischen den Wurzelrassen, bei denen Angehörige der einen Angehörige der anderen Wurzelrasse schädigen, nicht möglich, daher wäre es unlogisch, aus der Wurzelrassenthematik rassistisches Verhalten ableiten zu wollen.

Kersti

 

Als Quelle verwendet in:

B98.3

Autor: Rudolf Steiner:

Die Geheimwissenschaft im Umriß.

(2000) Dornach, Scheiz: Rudolf Steiner Verlag. ISBN 3-7274-6011-3

 

 

Kersti

 

Als Quelle verwendet in:

B98.4

Autor: Rudolf Steiner:

Die Sendung Michaels.

(2003) Dornach, Scheiz: Rudolf Steiner Verlag. ISBN 3-7274-7370-3

 


 

 

Kersti

 

B98.5

Autor: Rudolf Steiner:

Das esoterische Christentum und die geistige Führung der Menschheit.

(2001) Dornach, Scheiz: Rudolf Steiner Verlag. ISBN 3-7274-7500-3

 


 

 

Kersti

 

Als Quelle verwendet in:

 


Ein Text von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, Internetseite: http://www.uni-kassel.de/~nebelsie/
Ich freue mich über jede Art von Rückmeldung, Kritik, Hinweise auf interessante Internetseiten und beantworte Briefe, soweit es meine Zeit erlaubt.