Hauptseite  /   Suche und Links  /   Philosophie und Autorin dieser Seite

erste Version: 11/2013
letzte Bearbeitung: 11/2013

Chronik des Aufstiegs: Weimarer Republik und Drittes Reich - Dämonenkind

F262.

Feinstoffliches und irdisches war immer noch beides so lebhaft zu sehen, daß es mir kaum glaubhaft erschien, daß es mir gelungen sein könnte, immer auf alles auf der richtigen Ebene zu reagieren

Vorgeschichte: F190. Kersti: D

Karl erzählt:
Am Anfang meiner Zeit im Sanatorium war ich durch die unüberschaubar vielen feinstofflichen Eindrücke völlig überfordert und verwirrt. Ich hatte Wahrnehmungen aktueller feinstofflicher Ereignisse, von denen einige da stattfanden wo ich irdisch gerade stand. Ich bekam Erfahrungen anderer Anteile, die an anderen Orten irgendwo in der Geistigen Welt stattfanden, über die Gruppenseelenverbindung mit, als würde ich sie selbst gerade erleben. Ich erlebte Erinnerungen wieder aus früheren Leben und aus der Geistigen Welt, als würden sie gerade jetzt geschehen. Daneben bekam ich Details meines Weltbildes aus dem feinstofflichen in Bewußtsein, konnte sie aber nicht sinnvoll zu meinem irdischen Weltbild in Bezug setzen. Und ich hatte keine Ahnung, daß es diese verschiedenen Klassen von feinstofflichen Eindrücken gab und wie man sie sauber klassifiziert, voneinander und von irdischen Dingen unterscheidet.

Am Ende meiner Zeit im Sanatorium hatte ich irdisch ein Weltbild, mit dem ich alles grob klassifizieren und sinnvoll einordnen konnte und wußte wie man die verschiedenen Erfahrungstypen unterscheidet.

Ich wußte, wer ich im feinstofflichen war, hatte einen Überblick über viele meiner früheren Leben und wußte, was ich für mein jetziges Leben geplant hatte. Schon jetzt war allerdings vieles schlechter gelaufen, als vom Plan vorgesehen.

Irgendwann nahm mich der Leiter des Sanatoriums zur Seite und erklärte mir, er habe sich für meine Entlassung ausgesprochen, da ich seit drei Wochen keine ungewöhnliche Reaktion mehr gezeigt hätte. Ich war erstaunt. Feinstoffliches und irdisches war immer noch beides so lebhaft zu sehen, daß es mir kaum glaubhaft erschien, daß es mir gelungen sein könnte, immer auf alles auf der richtigen Ebene zu reagieren. Ich nickte nur nachdenklich.

Kersti

Fortsetzung:
F263. Kersti: W

Quelle

Erinnerung an ein eigenes früheres Leben.
V12. Kersti: Hauptfehlerquellen bei Erinnerungen an frühere Leben

EGI. Kersti: Erinnerungen aus diesem Leben, aus früheren Leben und aus feinstofflichen Welten
V231. Kersti: Frühere Leben von mir
FI13. Kersti: Inhalt: Dämonenkind

Ein Text von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, https://www.kersti.de/, Kersti_@gmx.de
Da ich es leider nie schaffe, alle Mails zu beantworten, schon mal im Voraus vielen Dank für all die netten Mails, die ich von Lesern immer bekomme.
Werbung - auch in Form spiritueller Newsletter - ist nicht erwünscht und ich bin nicht damit einverstanden, daß diese Adresse für Werbezwecke gespeichert wird.