erste Version: 6/2019
letzte Bearbeitung: 7/2019

Chronik des Aufstiegs: Weimarer Republik und Drittes Reich - Die Pforten der Hölle - Mirko

F1246.

Ehon hatte sehr viel mehr Erfahrung mit der Leitung größerer Organisationen als ich, also schob ich ihm die zentrale Organisation zu

Vorgeschichte: F1245. Mirko: Ich fragte, ob Khar in Untersuchungshaft war, weil die anderen sich nach Japan verdrückt haben

Mirko erzählt:
Ehon hatte sehr viel mehr Erfahrung mit der Leitung größerer Organisationen als ich, also schob ich ihm die zentrale Organisation zu, während ich selbst mich darum bemühte die Wogen zu glätten, denn er war etwas unausgeglichen und reizbar. Da er es mit Männern zu tun hatte die ihn nicht so gut kannten, wie seine eigenen Leute, führte das zu Problemen, die er bisher so nicht gehabt hatte. Ich mußte ihnen nur allen versichern daß Ehon damit zufrieden war, wie sie ihre Arbeit erledigten, damit sie die Arbeit tatsächlich zu Ehons Zufriedenheit erledigten. Ehon wäre nur so reizbar, weil er sich solche Sorgen machen würde.

Tatsächlich machte ich mir auch ziemliche Sorgen. Wir hatten schon nach den ersten Wochen, als wir da waren entdeckt, daß jemand in das Gelände eingedrungen war und die Archive durchsucht hatte, in denen zu dem Zeitpunkt noch keine geheimen Informationen zu finden gewesen waren. Daher hatten wir alle Gebäude mit einer Mauer verbunden und unser zum Gelände gehöriges Waldstück begonnen durch einen Landwehrhecke abzugrenzen, damit niemand bei uns eindringen konnte, ohne daß wir es bemerken. Es hätte halt nur nichts gebracht, wenn ich mich dadurch aus der Ruhe hätte bringen lassen, sondern es hätte die Probleme nur verschärft.

Bildquelle: 1.

Grundsätzlicher Aufbau einer Landwehrhecke: Gewöhnlich wird ein Graben oder zwei ausgehoben und die ausgehobene Erde zu einem Wall aufgeschüttet, auf denen eine möglichst undurchdringliche und stachelige Hecke gezogen wird. Der in der Darstellung verwendete Busch mit roten Früchten ist ein Eingriffeliger Weißdorn (Crataegus monogyna), der, wie sein Name schon sagt, beeindruckende Dornen hat. Die Örtlichen Gegebenheiten werden ausgenutzt, um mit wenig Aufwand ein schwer zu überwindendes Hindernis zu erschaffen. Wenn ein Bachtal nahe der zu schützenden Grenze liegt, füllt dessen Wasser den Graben, wenn ein Bergrücken da ist, wird dieser genutzt, um Angreifern das Leben schwer zu machen.

Khar war sehr krank, was bei ihm immer bedeutete, daß man ihm das Gefühl vermitteln mußte das sich um jedes Problem gekümmert würde, weil er sich sonst nicht an die Anweisungen des Arztes hielt, der ihm Bettruhe verordnet hatte. Es dauerte eine halbe Ewigkeit, bis wir die Kinder zu uns holen konnten, denn sie waren nach dem Angriff schwer krank geworden und es war lange völlig unklar ob sie überhaupt am Leben bleiben würden. Khar war in dieser Zeit auch so krank, daß er kaum ansprechbar war. Der Idiot war tagelang auf seinem verletzten Bein herumgelaufen, ohne es wirklich zu schonen, nachdem es diesen Angriff gegeben hatte und es war kein Ehon dagewesen, der ihn normalerweise immer ins Bett verbannte.

Dann tauchte auch noch immer wieder die Polizei auf und wollte nicht glauben, daß Khar zu krank ist, um mit ihnen zu reden, bis wir ihnen Khar zeigten. Danach war es dann doppelt so schwierig, den Schwerkranken im Bett zu halten. Sobald die gesehen hatten, daß er zu krank war, wurde Ehon in die Zange genommen und man bekam den Eindruck, daß die Polizei der Ansicht sei, er wäre an dem nächstlichen Angriff schuld. Bei diesen Gelegenheiten durfte sich Ehon natürlich keine Gereiztheit erlauben, dafür war er danach so extrem gereizt, daß ich mir dachte, gleich erschlägt er jemanden.

Und meinen Träumen nach zu urteilen gab es ständig magische Angriffe.

Ich war jeden Morgen beim Aufwachsen so wütend über die nächtlichen feinstofflichen Agriffe, daß ich mich fragte, wie ich wieder so zur Ruhe kommen soll, daß ich einen normalen Alltag geregelt kriege.

Ich sollte seit der Schulgründung auch einiges über Magie in der neuen Magieklasse unterrichten. Dirk hatte sich unter die Kinder in den normalen Klassen gemischt und mit ihnen magische Spiele gespielt, um herauszufinden, wer eine brauchbare magische Begabung hatte. Danach hatten wir die betreffenden Schüler zu den einführenden Magiekursen eingeladen, die als Freizeitbeschäftigung kaschiert waren.

Die begabtesten Schüler knöpften sich dan Geron und Mira vor und zeigten ihnen daß die Welt ein viel magischerer Ort war als sie immer geglaubt hatten.

Kersti

Fortsetzung:
F1322. Ehon: Geron entschied eines Tages, daß es Zeit war, sein Krankenbett zu verlassen und dann wehte ein anderer Wind

Quelle

Reinkarnationserinnerungen verschiedener Anteile meiner Gruppenseelen, die sich 1945 zum kollektiven Bewußtsein der Erde zusammenzuschließen begonnen haben.
V12. Kersti: Hauptfehlerquellen bei Erinnerungen an frühere Leben
  1. Bild F1246.PNG: "Landwehrhecke" von Kersti Nebelsiek, Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0
    Der verwendete Strauch stammt aus: Welt: File:20130910Weissdorn2.jpg von Welt: User:AnRo0002 von Wikimedia Commons
    Vielen Dank daß Du das Bild unter Welt: CC0 1.0 hochgeladen hast! Thank you very much!

EGI. Kersti: Erinnerungen aus diesem Leben, aus früheren Leben und aus feinstofflichen Welten
V231. Kersti: Frühere Leben von mir
FI21. Kersti: Inhalt: Seelengeschwister aus der Hölle

Ein Text von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, https://www.kersti.de/, Kersti_@gmx.de
Da ich es leider nie schaffe, alle Mails zu beantworten, schon mal im Voraus vielen Dank für all die netten Mails, die ich von Lesern immer bekomme.
Werbung - auch in Form spiritueller Newsletter - ist nicht erwünscht und ich bin nicht damit einverstanden, daß diese Adresse für Werbezwecke gespeichert wird.