Hauptseite  /   Suche und Links  /   Philosophie und Autorin dieser Seite


erste Version: 12/2011
letzte Bearbeitung: 8/2012

Erinnerung an Erlebnisse aus der Geistigen Welt: Loki und Erinnerungen an Jesus - Der Vertrag mit Jesus

FF129.

Der helle kleine Tiuval von früher ist offensichtlich inzwischen ziemlich hart im nehmen!

Vorgeschichte: FF128. Kersti: Ich entfernte ein Implantat, von allen Seiten kamen schwarze Fetzen an und ich verlor die Besinnung

C'her'ash erzählt:
Eines Tages erwachte Tiuval als ich ihn heilte und bat darum daß ich beim heilen etwas Pause mache, damit er ein wenig wache Zeit hat. Ich erfüllte ihm den Wunsch und ging mit ihm hinaus in den Wald, wo wir uns über Belanglosigkeiten unterhielten. Ich wunderte mich, wie ruhig und entspannt er wirkte und hielt Tiuval für einen guten Schauspieler. Danach erwachte Tiuval bei jeder Heilung einmal und wollte sich dann mit dem jeweiligen Heiler ein wenig unterhalten, egal ob er ihn bisher kannte oder nicht.

In dieser Zeit unterhielten wir uns einmal über Tiuval.
"Ich verstehe das nicht. Tiuval wacht aus dieser ständigen furchtbaren Folter auf und verhält sich, als wäre gar nichts Schlimmes geschehen!" meinte Anthara.
"Wieso, es ist doch gar nichts Schlimmes passiert, wir haben ihn doch nur geheilt." fragte Ahriman, der deutlich dunkler ist, als ich, erstaunt.
Ich war über beide Standpunkte fassunglos und sagte das auch.
"Klar haben wir ihn nur geheilt und er weiß das auch, schließlich hat er als allererstes nachgeprüft was alles wieder an ihm dran ist und vorher weg war, aber er hatte doch die letzte Zeit ständig unfaßliche Schmerzen!" meinte ich.
C'hem'ah'ra lachte: "Wenn Schmerzen der Normalzustand sind, sind keine Schmerzen die positive Überraschung." meinte sie.
"Na, dann bin ich ja heilfroh, daß ich das nicht aus eigener Erfahrung kenne", meinte Thi'ah'nah und schüttelte sich, "es mitzuerleben war schlimm genug."
Anthara nickte nachdrücklich.
Jesus hatte die ganze Zeit nur weise gelächelt. In solchen Situationen würde ich manchmal gerne aus ihm herausprügeln, was er sich gerade denkt, denn mit überreden läßt er sich nie dazu bewegen, seine Gedanken auszusprechen. Jesus wirkte immer so ausgeglichen und entspannt, wenn solche Themen zur Sprache kamen, gar nicht wie der helle Engel, der er zu sein schien.

Als Tiuval wieder regelmäßig lange genug wach war, daß er begann, bei der Arbeit zu helfen, fragte ich ihn schließlich, wie er dazu stand. Er lächelte versonnen.
"Es hat sich gelohnt. Ich entdecke ganz neue wunderschöne Gefühle, von denen ich gar nicht wußte, daß es sie gibt. Sag mal, wo bekommt man noch mehr von diesen Einweihungen?"
Ich muß genauso fassungslos ausgesehen haben, wie damals Michael, als ich ihm in Ägypten mitteilte, daß ich noch eine Einweihung will. Der helle kleine Tiuval von früher ist offensichtlich inzwischen ziemlich hart im nehmen!

Kersti

Fortsetzung:
FF130. Kersti: Tiuvals Harfe

Quelle

Dieser Artikel beruht auf dem Wissen meiner eigenen feinstofflichen Anteile.
VA299. Kersti: Fragen beantworten: Das Wissen der eigenen feinstofflichen Anteile

EGI. Kersti: Erinnerungen aus diesem Leben, aus früheren Leben und aus feinstofflichen Welten
FFI Kersti: Inhalt: Gefallene Engel
KI.6 Kersti: Inhalt: Erinnerungen an Jesus: Der Vertrag mit Jesus
VB121. Kersti: Hauptfehlerquellen bei Channelings und anderen Methoden, Wissen aus der geistigen Welt und höheren feinstofflichen Welten zu erhalten

Ein Text von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, http://www.kersti.de/, Kersti_@gmx.de
Emails werden von mir gerne empfangen und gelesen. Daher danke für jede freundliche persönliche Zuschrift. Ich habe aber nicht die Zeit, alle zu beantworten.
Werbung ist nicht erwünscht und ich bin nicht damit einverstanden, daß diese Adresse für Werbezwecke gespeichert wird.