Hauptseite  /   Suche und Links  /   Philosophie und Autorin dieser Seite


vor 15.2.00

Märchen / Fantasy

G3.

Glaubst du denn wenigstens an dich selbst?

Eines Tages kam Gott als Mensch auf die Erde, weil auch er einmal probieren wollte, was es hieß, zu leben. Er kam also zur Welt, lebte, lernte, machte Fehler, arbeitete, lernte Menschen kennen, fand Freunde - wie halt jeder Mensch das tut.

Einer dieser Freunde, die Gott auf der Erde fand, war sehr unglücklich. Gott machte sich Sorgen um ihn.

Eines Tages fragte Gott seinen Freund:
"Sag mal, glaubst du eigentlich an Gott?"
"Nein. Gott gibt es nicht. Das weiß doch jeder." antwortete sein Freund.
"Das ist schlecht. Wenn du nicht darauf vertraust, daß Gott dir in der Not hilft, dann fühlt du dich sicherlich manchmal schrecklich allein."
"Der Mensch ist allein." stellte der Gottes Freund überzeugt fest.

Gott kam ins Grübeln, wie es möglich sei, daß man an etwas so Offensichtlichem zweifeln könne wie an Gottes Existenz. Immerhin stand Gott ja leibhaftig vor seinem Freund.

Schließlich fragte er:
"Sag mal, glaubst du denn wenigstens, daß Du selbst gut bist und daß es wichtig ist, was Du tust?"
"Nein. Ach weißt du, ich bin doch nur ein einzelner Mensch. Ich kann doch nichts bewirken."
"Das ist schlecht." meinte Gott "wenn du nicht einmal dir selbst vertraust, deinen Fähigkeiten und deinen guten Seiten, dann kannst du ja niemandem wirklich vertrauen."

Wieder schwieg Gott nachdenklich eine Weile.

Dann fragte er:
"Und was hältst du von mir?"
"Du bist der beste Mensch, den ich kenne! Viel besser als ich." antwortete sein Freund und zählte die tausend Vorteile auf, die Gott angeblich vor ihm haben sollte.

"Das verstehe ich nicht." antwortete Gott "Ich habe dich doch nach meinem Bilde geschaffen. Du kannst alles, was ich auch kann. Du bist frei, alles zu tun und zu können, was du dir vorstellen kannst oder willst. Warum wähltest du gerade die Fähigkeiten, machtlos, unwissend und unfähig zu sein?"

Sein Freund schien diese Worte gar nicht gehört zu haben und redete plötzlich von etwas ganz Anderem.

Aber vielleicht habt ihr diese Worte gehört?

Kersti


. Kersti: Fortsetzung:
. Kersti: Vorheriges:
V4. Kersti: Merkwürdige Erfahrungen
EGI. Kersti: Kurzgeschichten
Z60. Kersti: Fantasywelt Darkover
VB17. Kersti: Fantasy
1. Kersti: Zauberschloß
Sonstiges
Kersti: Hauptseite
Kersti: Suche und Links
Kersti: Über Philosophie und Autorin dieser Seite

Ein Text von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, Internetseite: http://www.kersti.de/, Kersti_@gmx.de