Hauptseite  /   Suche und Links  /   Philosophie und Autorin dieser Seite

O7.1 Kersti: Wissenschaftliche Forschungsergebnisse zu Nahtodeserfahrungen (Quellen hierzu)
O7.10 Kersti: Psychologie der Nahtodeserfahrung

ausgegliedert aus O7.10: 1/2009
letzte Überarbeitung: 1/2009

O7.36

Psychoanalytische Deutungen von Nah-Todeserfahrungen

Psychoanalytische Deutung von Nah-Todeserfahrungen

Aus psychoanalytischer Sicht wurden Nahtodeserlebnisse Regressionen im Dienste des Egos interpretiert. Die Unaussprechlichkeit der NDEs soll beispielsweise eine Regression in präverbale Entwicklungsstadien, die höchste Sinnhaftigkeit und Eindrücklichkeit des Nahtodeserlebnisses wiederum die Absolutheit der Primärerfahrungen, die ekstatischen Gefühle die ersten Still-Erlebnisse und das Gefühl der All-Einheit eine Regression in ein symbiotisches Entwicklungsstadium widerspiegeln. 1.6, 1.9
O7.69 Kersti: Interpretation der Personen in Nahtodeserlebnissen als eigene Ich-Anteile in der Psychoanalyse
In diese Klasse gehören auch die Deutung der Nahtoderfahrung als Wunscherfüllung oder Abwehr des Todes:
O7.25 Kersti: Wunscherfüllung als denkbare Ursache von Nahtodeserfahrungen
O7.26 Kersti: Nahtodeserfahrungen sind keine Abwehr des Todes

Teilweise Zustimmung zur Psychoanalytische Deutung von Nah-Todeserfahrungen bei Schröter-Kuhnhardt

Schröter-Kuhnhardt ist der Ansicht, in den Nahtodeserlebnissen komme zu einer gewissen Abnahme des zielgerichteten Denkens, der abstrakten und differenzierenden Denkens und der Außenorientierung bei gleichzeitiger Zunahme der Gefühltintensität und der Altersregression. Damit werde aber auch eine hohe Formbarkeit und Veränderbarkeit der Psyche erreicht, die die erstaunlichen Wirkungen von Nahtodeserlebnissen erklärt, die auch für psycholytische oder psychedelischen Therapien genutzt wird. 1.6

Nahtodeserlebnisse werden nicht nur subjektiv, sondern auch objektiv von einem erwachsenen, wenig regredierten separaten Ich erlebt, das in der Lebensrevision zu Selbstbeurteilung in der Lage ist und seine Motivationen sorgfältig analysiert, hinterfragt und moralisch beurteilt. Rationale Funktionen wie Gedächtnis, Selbstreflektion, rationale Bewertung, Toleranz für Zweideutigkeit, selektive Wahrnehmung oder die Fähigkeit zu ordnen, zu lokalisieren und Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zu unterscheiden sind in Nahtodeserlebnissen in einem großen Ausmaß vorhanden. Das spricht gegen die Annahme, daß es sich dabei um eine bloße Regression handelt. Tatsächlich gilt Ich-transzendierendes, kosmisch-mystisches Erleben im Sinne der "peak experiences" MASLOWs als eine der größten Leistungen eines autonomen Ich. 1.6, 1.8, 1.9

Dagegen weist Schröter-Kuhnhart darauf hin, daß die Persönlichkeitsmerkmale der jeweiligen Person keinen Einfluß darauf haben, wie sich ein Nahtodeserlebnis zeigt.
O7.79 Kersti: Die Zusammensetzung der Nahtodeserlebnisse zeigt keinen Zusammenhang mit Persönlichkeitsmerkmalen
Dagegen variiert, was bei Schröter Kuhnhardt in diesem Zusammenhang nicht erwähnt wurde aber seine These stützt, die Darstellung der Nahtodeserlebnisse in geschichtlichen Berichten und verschiedenen Kulturen in Details, während die grundlegende Struktur erhalten bleibt.
O7.11 Kersti: Nahtodeserfahrungen und ihre Bezüge zu Kulturen und Religionen
O7.16 Kersti: Geschichte und Verbreitung der Berichte von Nahtodeserfahrungen

Schröter-Kuhnhart deutet die in allen Kulturen vorkommenden, erstaunlich ähnlichen göttlichen und dämonischen Bilder und Visionen der Nahtodeserlebnisse als eine der gewöhnlichen Psychoanalyse nicht zugängliche tiefere Schicht der menschlichen Seele. In diesen archetypischen Bildern zeigen sich möglicherweise die universellen elementaren Kräfte oder Quanten der menschlichen Psyche, die Korrelate eigener Anteile und gleichzeitig den Menschen transzendierende - und damit jenseitige - Kräfte darstellen. 1.6

Kersti


O7.10 Kersti: Psychologie der Nahtodeserfahrung
O7.1 Kersti: Wissenschaftliche Forschungsergebnisse zu Nahtodeserfahrungen (Quellen hierzu)

Ein Text von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, http://www.kersti.de/, Kersti_@gmx.de
Da ich es leider nie schaffe, alle Mails zu beantworten, schon mal im voraus vielen Dank für all die netten Mails, die ich von Lesern immer bekomme.
Werbung ist nicht erwünscht und ich bin nicht damit einverstanden, daß diese Adresse für Werbezwecke gespeichert wird.