Hauptseite  /   Suche und Links  /   Philosophie und Autorin dieser Seite

O7.1 Kersti: Wissenschaftliche Forschungsergebnisse zu Nahtodeserfahrungen (Quellen hierzu)
O7.10 Kersti: Psychologie der Nahtodeserfahrung

ausgegliedert aus O7.10: 1/2009
letzte Überarbeitung: 1/2009

O7.67

Anfängliche Verwirrung im außerkörperlichen Erlebnis

Häufig erlebt der Patient in dem Augenblick, wenn der Arzt sagt: "Wir haben ihn (oder sie) verloren", einen radikalen Wechsel der Perspektive. Er spürt, daß er aufsteigt und seinen eigenen Körper von außen betrachtet. Die meisten Betroffenen sagen, sie seien, als dieser Wechsel eintrat, nicht ein bloßer Bewußtseinspunkt gewesen. Sie schienen sich selbst in diesem außerkörperlichen Zustand noch in einer Art von Körper zu befinden. 3.1 S.26

Vielen Menschen wird nicht bewußt, daß das Nahtodeserlebnis, das sie durchmachen, etwas mit dem Sterben zu tun hat. Sie schweben über ihrem Körper, betrachten ihn aus einiger Entfernung und verwirrt, weil sie sich nicht erklären können, warum sie plötzlich über ihrem Körper schweben. Oft erkennen sie den Körper, den sie sehen, noch gar nicht als ihren eigenen. In diesem Stadium empfinden die Betroffenen meist Furcht, die jedoch bald einem vollkommenen Verstehen des Geschehens Platz macht. 3.1 S.23-24

Die Erkenntnis, daß man stirbt, kann unterschiedlich kommen

Kersti


O7.10 Kersti: Psychologie der Nahtodeserfahrung
O7.1 Kersti: Wissenschaftliche Forschungsergebnisse zu Nahtodeserfahrungen (Quellen hierzu)

Ein Text von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, http://www.kersti.de/, Kersti_@gmx.de
Da ich es leider nie schaffe, alle Mails zu beantworten, schon mal im voraus vielen Dank für all die netten Mails, die ich von Lesern immer bekomme.
Werbung ist nicht erwünscht und ich bin nicht damit einverstanden, daß diese Adresse für Werbezwecke gespeichert wird.