Hauptseite  /   Suche und Links  /   Philosophie und Autorin dieser Seite

O7.1 Kersti: Wissenschaftliche Forschungsergebnisse zu Nahtodeserfahrungen (Quellen hierzu)
O7.10 Kersti: Psychologie der Nahtodeserfahrung

ausgegliedert aus O7.10: 1/2009
letzte Überarbeitung: 1/2009

O7.79

Die Zusammensetzung der Nahtodeserlebnisse zeigt keinen Zusammenhang mit Persönlichkeitsmerkmalen

Eine Studie von White, die die Abhängigkeit von 72 Nahtodeserlebnissen von der Persönlichkeit des Erlebenden untersuchte, hat außerdem gezeigt, daß keines von 40 untersuchten Nahtodeserlebnis-Elementen mit so wichtigen psychologischen Variablen wie Alter, Geschlecht, Familienstand, Bildung, Beruf, Vorhandensein eines Hirntraumas, dem Glauben an Geister, Gott oder das Schicksal oder aber mit dem Vorwissen über Nahtodeserlebnisse korrelierte. Weiterhin konnte Menschen die außerkörperliche Erlebnisse hatten, kein erhöhter Narzißmus nachgewiesen werden, wie von Psychoanalytikern behauptet. 1.6, 1.9

Sabom prüfte bei seinen 61 Nahtodeserfahrungen von fast ausschließlich weißen Personen aus dem amerikanischen Kulturraum, ob die Häufigkeit der Nahtodeserfahrungselemente von Alter, Geschlecht, Heimatgegend, Wohnort, Schul- und Berufsausbildung, Konfession, Häufigkeit des Kirchenbesuchs und Wissen über Sterbeerlebnisse abhängt. Der einzige statistisch signifikante Unterschied, war daß in Nahtodeserfahrungen von Frauen und Arbeitern häufiger Begegnungen vorkamen. 3.9 S.84, S.271f

In ihrem Forschungsüberblick kommen ROBERTS & OWEN (1988) zu dem Schluß, daß es keine demographischen Unterschiede zwischen Menschen gibt, die eine Nah-Todeserfahrung hatten, und solchen, die keine hatten. Alter, Geschlecht, Bildungsgrad, Familienstand, Berufsstatus, sozio-äkonomischer Status und religiöser Hintergrund erlaubten keine Vorhersage, ob es zu einer solchen Erfahrung kommt. 3.5.2

Einer Untersuchung von GREYSON (1990) an Überlebenden eines Erdbebens in China, der 183 Menschen, die von einer Nah-Todeserfahrung berichteten, mit 63 Personen verglich, die keine hatten, wies ebenfalls nach, daß es keine statistisch signifikanten Unterschiede gab. 3.5.2

Daß die Zusammensetzung der Nahtodeserfahrung so wenig von Persönlichkeitsmerkmalen abhängt überrscht, da diese ja nach psychoanalytischem Konzept deutliche Auswirkungen auf die Nahtodeserlebnis-Inhalte haben müßten. Auch ein intro- oder extrovertierter Persönlichkeitsmodus vor dem Nahtodeserlebnis schien nicht mit den Nahtodeserlebnis-Elementen in Zusammenhang zu stehen. 1.6, 1.9

O7.75 Kersti: Körperliche Faktoren: Alter, Geschlecht und eine Veranlagung zu feinstofflicher Wahrnehmung beeinflussen die Häufigkeit von Nahtodeserfahrungen

Kersti


O7.10 Kersti: Psychologie der Nahtodeserfahrung
O7.1 Kersti: Wissenschaftliche Forschungsergebnisse zu Nahtodeserfahrungen (Quellen hierzu)

Ein Text von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, http://www.kersti.de/, Kersti_@gmx.de
Da ich es leider nie schaffe, alle Mails zu beantworten, schon mal im voraus vielen Dank für all die netten Mails, die ich von Lesern immer bekomme.
Werbung ist nicht erwünscht und ich bin nicht damit einverstanden, daß diese Adresse für Werbezwecke gespeichert wird.