Hauptseite  /   Suche und Links  /   Philosophie und Autorin dieser Seite

O7.1 Kersti: Wissenschaftliche Forschungsergebnisse zu Tod, Jenseits und Reinkarnation (Quellen hierzu)

ausgegliedert aus O7.x: 5/2009
letzte Überarbeitung: 5/2009

O7.D6

Nachtodkontakte im Mittelalter

Papst Gegor schrieb im vierten Buch seiner Dialoge:

XXI. Kapitel: Von den zwei Mönchen des Abtes Valentio

Der ehrwürdige Valentio, der später, wie du weißt, hier in Rom mein und meines Klosters Vorsteher war, leitete vorher sein eigenes Kloster in der Provinz Valeria. Als die wilden Langobarden dorthin kamen, hängten sie, wie er mir selbst erzählt hat, zwei seiner Mönche an einem Baum auf. Diese starben noch am nämlichen Tag. Als es aber Nacht wurde, fingen die Geister beider an, mit hellen und vernehmlichen Stimmen Psalmen zu singen, so daß sogar ihre Mörder, als sie dies hörten, in Staunen und Schrecken gerieten. Auch alle Gefangenen, die dort waren, hörten diese Stimmen und traten später als Zeugen hierfür auf. Der allmächtige Gott ließ aber deshalb diese Geisterstimmen zu leiblichen Ohren dringen, damit alle, die noch im Fleische leben, erkennen können, daß sie nach ihrem Tode ein wahrhaftigeres Leben besitzen werden, wenn sie jetzt Gott zu dienen trachten. 3.4

Papst Gegor schrieb im vierten Buch seiner Dialoge:

3.4

Kersti


O7.1 Kersti: Wissenschaftliche Forschungsergebnisse zu Tod, Jenseits und Reinkarnation (Quellen hierzu)

Ein Text von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, http://www.kersti.de/, Kersti_@gmx.de
Da ich es leider nie schaffe, alle Mails zu beantworten, schon mal im voraus vielen Dank für all die netten Mails, die ich von Lesern immer bekomme.
Werbung ist nicht erwünscht und ich bin nicht damit einverstanden, daß diese Adresse für Werbezwecke gespeichert wird.