Hauptseite  /   Suche und Links  /   Philosophie und Autorin dieser Seite  /   Lieder

Lied von: 4/2013
Veröffentlicht in Zeitschrift: Idee und Bewegung: 3/1995
erste Version hier: 8/2003
letzte Bearbeitung: 6/2013

S12.

Meine Tränen sind Lieder

Melodie als MP3-Datei, GIF - Liederblatt 300dpi A4


Text: Meine Tränen sind Lieder


 a              d     E

Siehst Du die Tränen fallen,

              a

glitzernd wie Edelsteine.

               d      E

Schön fließen sie zu Boden,

               a

in das grüne Gras.

 a          d    E

Komm öffne Deine Ohren,

        a       

um sie fallen zu hören.

 a               d         E

Nein, Du kannst sie nicht sehen, 

                     a

weil sie unsichtbar sind.



    d           E

   Denn meine Tränen sind Lieder

    d         E

   die jeder hören kann 

               a

   und keiner ganz versteht

               E       

   Denn meine Lieder sind Tränen,

    d              E

   die niemand sehen kann,

                      a

   wenn sie zu Boden fallen. 

Hör zu in meinem Leben
gibt es oft Grund zur Trauer,
denn alles, was ich liebe,
kann ich verliern.
Nein, Du kannst mich nicht schützen,
denn Liebe ist das Leben
und Glück gibt es im Leben
nicht ohne Leid.
Ja, meine Tränen sind Lieder ...
Weißt Du, ich liebe das Leben,
liebe es durch meine Tränen,
trotz Leid und aller Probleme
und der Vergänglichkeit.
Weißt Du, der Weg den ich gehe,
mit seinen Liedern und Tränen,
mit seiner Freude, der Liebe,
ich habe ihn gewählt!
Und meine Tränen sind Lieder ...

Ein Text von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, http://www.kersti.de/, Kersti_@gmx.de
Da ich es leider nie schaffe, alle Mails zu beantworten, schon mal im Voraus vielen Dank für all die netten Mails, die ich von Lesern immer bekomme.
Werbung - auch in Form spiritueller Newsletter - ist nicht erwünscht und ich bin nicht damit einverstanden, daß diese Adresse für Werbezwecke gespeichert wird.