Hauptseite  /   Suche und Links  /   Philosophie und Autorin dieser Seite  /   Lieder

Lied von: 1989
erste Version hier: 8/2003
letzte Bearbeitung: 6/2013

S13.

Neue Lieder will ich singen

Melodie als MP3-Datei, GIF - Liederblatt 300dpi A4


Text: Neue Lieder will ich singen


  d                  C

Sterben die Wälder, kippen die Meere, 

d                     C

alles Leben ist in Gefahr.

 d                    C

Menschen zerstören Schönheit und Leben

d                                 

und verbauen der Kinder Glück.

                  g           d

Warnende Stimmen sind am verklingen,



ohne das jemand auf sie hört.

 d          a          d

Haben alle Zukunft vergessen

                a       d

deren Hoffnung sie zerstörn.



    d                    C

   Neue Lieder will ich singen,

    d                  C

   neue Wege will ich weisen

            d                 a

   und die Hoffnung nicht vergessen 

              d

   in dieser Welt.

Hunger und Kälte, Armut und Tränen
Streit und Hader nicht vergehn.
Wohin ich blicke, an allen Orten
seh ich Leid vorüberziehn.
Andere gehen schweigend vorüber
und sie wollen es nicht sehn.
Haben alle Hoffnung vergessen,
daß es jemals könnt anders sein.
Junge Herzen will ich wecken,
Junge Worte will ich sprechen
und die Hoffnung nicht vergessen
in dieser Welt.
Träume zerbrachen. Lieder verklangen.
In der Zukunft scheints nur Tod.
Alles, woran wir einstmals noch glaubten,
wurde zerbrochen und mißbraucht.
Immer noch singen wir an den Feuern,
doch die Zukunft scheints nur Tod.
Haben alle die Hoffnung vergessen,
daß die Zukunft könnt besser sein.
Neue Träume will ich rufen,
neue Ziele will ich zeigen
und die Hoffnung nicht vergessen
in dieser Welt.
Siehst Du die junge Hoffnung erwachen,
hörst Du die Freude, die mit uns singt?
Siehst Du wie andre mit uns jetzt ziehen?
Suchen nach Leben, Hoffnung und Glück.
Ja wir singen, die Lieder klingen.
Wir folgen dem neuen Weg.
Haben neue Hoffnung gefunden,
die uns den Weg in die Zukunft weist.
Neue Lieder will ich singen,
neue Wege will ich gehen
und die Hoffnung nicht vergessen
in dieser Welt.

Ein Text von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, http://www.kersti.de/, Kersti_@gmx.de
Da ich es leider nie schaffe, alle Mails zu beantworten, schon mal im Voraus vielen Dank für all die netten Mails, die ich von Lesern immer bekomme.
Werbung - auch in Form spiritueller Newsletter - ist nicht erwünscht und ich bin nicht damit einverstanden, daß diese Adresse für Werbezwecke gespeichert wird.