Hauptseite  /   Suche und Links  /   Philosophie und Autorin dieser Seite  /   Lieder

7/08

S36.

An die verdrängten Anteile

Melodie als MP3-Datei


       C                         G

     Kleines Wesen komm in meine Arme,

                         C

     komm und schau Dich an.

      F                              C

Schau in dein Herz, siehst Du es da leuchten, 

               G                    C

siehst du die Liebe, das bist auch Du.

           F                  C

Schau ich nehme Dich in meine Arme

             G                    C

heile Deine Wunden in dem Seelenkleid.

Kleines Wesen kehre zurück zum Ganzen,
kehre zurück zu dir.

Dein Großes Ich braucht Deine Tränen,
braucht Deine Trauer, um wieder frei zu sein.
Dein Großes Ich braucht Deinen Ärger,
braucht Deine Wut, um wieder stark zu sein.

Kleines Wesen kehre zurück zum Ganzen,
kehre zurück zu dir.

Dein Großes Ich braucht Deine Erfahrung,
braucht Dein Wissen, um weise zu sein.
Dein Großes Ich braucht braucht Deine Stärke
braucht Deinen Mut, um wieder stark zu sein.

Kleines Wesen kehre zurück zum Ganzen,
kehre zurück zu dir.

Dein Großes Ich braucht, was nicht sein durfte,
braucht das Verbotne, um wieder heil zu sein.
Dein Großes Ich braucht, was keiner glaubte,
was sie verlachten, um die Welt zu sehn.

Kleines Wesen kehre zurück zum Ganzen,
kehre zurück zu dir.

Zum Lied:
VB67. Kersti: Wozu wir unsere verdrängten Anteile brauchen


Ein Text von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, http://www.kersti.de/, Kersti_@gmx.de
Da ich es leider nie schaffe, alle Mails zu beantworten, schon mal im Voraus vielen Dank für all die netten Mails, die ich von Lesern immer bekomme.
Werbung - auch in Form spiritueller Newsletter - ist nicht erwünscht und ich bin nicht damit einverstanden, daß diese Adresse für Werbezwecke gespeichert wird.