Hauptseite  /   Suche und Links  /   Philosophie und Autorin dieser Seite  /   Lieder

6/2013

S44.

Geheimes Haus

Melodie als MP3-Datei


 C                      G              a

Gehst du durch Städte, gehst du durch Dörfer, 

 C             G      C

säumen Ruinen deinen Weg. 

 C                     G           a

Suchst du nach Feldern und nach Gehöften, 

 C                        G       a

gehst du durch rauchgeschwärztes Land. 

 F         C         G         C

Und die Domänen zerstören die Türme, 

 C                G          C

Rache bleibt dann auch nicht aus, 

  F           C     G       C

Krieg führen Türme gegen Domänen 

 C              G       C

und nur Asche bleibt zurück 

 a                   G    a

von den Dörfern der Menschen. 



    C

   Hoch in den Bergen, da herrscht Frieden, 

    G                          C

   denn dort ist kein Menschenland. 

    C                    F        C

   Ganz versteckt steht dort ein Häuschen, 

    C                G          C

   Heimlichkeit sein einzger Schutz. 

    a                       G    a

   Was geschieht, wenn ich sage wo? 



Geh ich durch Städte, geh ich durch Dörfer,
sage nur einem wo es steht,
wandert die Kunde leicht durch die Lande,
dringt bis an einer Turmherrin Ohr,
wandert die Kunde schnell über Felder,
daß man es in den Domänen erfährt.
Krieg führen Türme und auch Domänen
und nur Asche bleibt zurück,
auch von jenem Häuschen.

Hoch in den Bergen, da herrscht Friede,
denn dort ist kein Menschenland.
Ganz versteckt steht dort ein Häuschen,
Heimlichkeit sein einzger Schutz.
Wer will dort Ruinen sehn?
Darum ziehe ich durch die Lande,
singe nur dieses kleine Lied.
Sage nicht Feinden, auch nicht den Freunden,
wo dieses kleine Häuschen steht.
Weiter ich wandre, weiter ich singe,
für den Frieden gegen Krieg,
damit die Menschen niemals vergessen,
daß es Schönheit und Frieden gab
und immer danach streben.
Hoch in den Bergen, da herrscht Friede,
dort wird das Schöne nicht zerstört,
ganz versteckt steht dort ein Häuschen,
Heimlichkeit sein einzger Schutz.
Ich will das nicht zerstören.

Hintergrund

Das Lied wurde als Teil der folgenden Geschichte geschrieben.
G22: Kersti: Darkover: Ein Lied der Liebe

Ein Text von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, http://www.kersti.de/, Kersti_@gmx.de
Da ich es leider nie schaffe, alle Mails zu beantworten, schon mal im Voraus vielen Dank für all die netten Mails, die ich von Lesern immer bekomme.
Werbung - auch in Form spiritueller Newsletter - ist nicht erwünscht und ich bin nicht damit einverstanden, daß diese Adresse für Werbezwecke gespeichert wird.