Hauptseite  /   Suche und Links  /   Philosophie und Autorin dieser Seite


erste Version vor: 07.06.00
letzte Überarbeitung: 6/06

V63.

Wie könnte eine Geheimgesellschaft ihre wahren Ziele verbergen?

Die hier folgenden Methoden habe ich mehrfach in verschiedenen Büchern gefunden. Sie sind also bekannt - unabhängig davon, wer sie wie in die Welt gesetzt hat. Es ist deshalb anzunehmen, daß sie auch von einer geheimen Weltverschwörung gebildeter Menschen der Oberschicht angewendet werden, falls diese existiert.

Sie würde ihren Mitgliedern verbieten, über Interna des Geheimbundes zu sprechen. Tun sie das doch, werden ihnen Strafen angedroht. Kommen dennoch Informationen an die Öffentlichkeit, versucht man Verwirrung zu stiften, indem man große Mengen an falschen Informationen verbreitet, die teilweise auf lächerliche Quellen wie Fabeln, Märchen, Science Fiktion zurückgehen. Danach macht man Menschen, die an solche Verschwörungstheorien glauben, lächerlich. Manche "Mitgliederlisten" von Geheimbünden enthalten wahrscheinlich nicht nur echte Mitglieder der Geheimbünde, sondern auch deren enagierteste Gegner.

Das heißt: mindestens zwei Drittel aller Informationen über Verschwörungstheorie sind gefälscht. Also um Himmels Willen nicht einfach glauben!

Wie ich oben belegt habe, gibt es keine Möglichkeit für mich, an zuverlässige Informationen darüber zu kommen. Wie könnte man das Problem noch angehen? Ich versuche herauszufinden, wie Menschen mit Macht umgehen, wie hoch der Anteil der verschiedenen menschlichen Verhaltensmuster an der Bevölkerung ist und wie bekannte Verschwörungen und Sekten funktionier(t)en. Interessant in diesem Zusammenhang sind beispielsweise das dritte Reich.

"Aber wir haben doch nichts gewußt!"

Die häufigste Aussage, die ich zum Thema 3.Reich und Judenverfolgung gehört habe ist: "Aber wir haben doch nichts gewußt!" während andere Zeitzeugen behaupten: "Wer das wollte, konnte es herausfinden." Nimmt man an, daß beides stimmt, muß man sich fragen, warum so wenige etwas wußten, das jeder herausfinden konnte.

Wissen wir heute auch wichtige Dinge nicht, über die sich jeder informieren könnte?
Wahrscheinlich ja.

Kersti

VA1. Kersti: Sekteneigenschaften als Folge von Ausgrenzung
VA16. Kersti: Wissenschaft als Sekte
VA48. Kersti: Direkte Zensur - indirekte Zensur - Gedankenzensur
VA49. Kersti: Literaturrecherche nach wissenschaftlich fundierter Literatur
VA60. Kersti: Kriege fallen nicht vom Himmel
VA63. Kersti: Heißwassertrinken, Knetfiguren - oder woran man Scientology erkennt
VA103. Kersti: Sektenhetze
VA109. Kersti: Geistige Gesundheit
VA122. Kersti: Erkenntnistheorie: Was ist Wahrheit?
VA232. Kersti: Wie entstanden die Verschwörungstheorien - und inwiefern sind sie realtistisch?
V22. Kersti: Sektenstrukturen in der normalen Gesellschaft
V31. Kersti: Stimmt mein Buch über Verschwörungstheorien?
V33. Kersti: Wissenschaftliche Arbeit, Doktortitel und Verschwörungstheorien
V65. Kersti: Würde die Welt so aussehen, wie wir sie kennen, wenn es eine geheime Weltverschwörung gäbe?
V66. Kersti: Was tun, wenn die Falschen an der Macht sind?
V248. Kersti: Spielverderber - oder - Wer sind die Guten?
V277. Kersti: Das Prinzip der Narrenfreiheit
V297. Kersti: Das ist ja wie im Dritten Reich!
V299. Kersti: Der Unterschied zwischen Elitebewußtsein und Standesdünkel

Ein Text von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, http://www.kersti.de/, Kersti_@gmx.de
Da ich es leider nie schaffe, alle Mails zu beantworten, schon mal im voraus vielen Dank für all die netten Mails, die ich von Lesern immer bekomme.