Hauptseite  /   Suche und Links  /   Philosophie und Autorin dieser Seite


erste Version vor: 07.06.00
letzte Überarbeitung: 7/06

V91.

Instinkte und Freiheit

Wenn ich Tiere und Menschen vergleiche, fällt mir auf, daß Tiere in den allermeisten Fällen in jeder Situation, die ihnen begegnet, nur auf eine Lösungsmöglichkeit kommen. Menschen dagegen scheinen wesentlich öfter zwischen dre oder vier scheußlichen oder genausovielen schönen Möglichkeiten wie gefangen zu sein und sich nicht entscheiden zu können. Selbstverständlich kommt es auch bei Tieren in seltenen Fällen vor, daß sie sich zwischen zwei Möglichkeiten nicht entscheiden können. Das führt dann zu dem in der Verhaltensforschung (Ethologie) bekannten Phänomen der Übersprungshandlung, bei der das betroffene Tier etwas völlig Unpassendes tut. Doch bei Menschen ist dieses quälende sich nicht entscheiden können wesentlich häufiger.

Auf den ersten Blick ist nicht zu erkennen, welche grundsätzlichen Probleme daraus entstehen. Wie auch alle Säugetiere, die uns entwicklungsgeschichtlich vorausgingen, haben wir Menschen einen vollständigen Satz an Instinkten, die uns für viele Probleme eine Lösung anbieten. Zu diesen Instinkten gehört, daß wir an allem Freude haben, das unserer gesunden Entwicklung und dem Überleben dienlich ist. Doch eines haben wir allen Tieren voraus: Wir haben die Freiheit unsere Instinkte zu benutzen oder sie durch etwas Anderes, abgeschautes oder selbsterfundenes zu ersetzen. Und wenn sie funktionieren werden wir auch an unseren eigenen Ideen unsere Freude haben.

Wenn man sich jedoch die Geschichte und Vorgeschichte anschaut, stellt man fest, daß die menschliche Fähigkeit, sich neue Lösungen auszudenken, gar nicht so unproblematisch ist.

Die Grundlage jeder Moral ist die Suche nach einer Möglichkeit, wie wir mit unseren Mitmenschen und mit der gesamten Umwelt in Harmonie leben können. Tiere brauchen keine Moral. Sie sind so weitgehend durch ihre Instinkte bestimmt, daß sie normalerweise keine zwei Möglichkeiten sehen, wie sie handeln könnten. Tiere können auch Fehler machen, aber sie sind nicht persönlich dafür veranwortlich, weil sie nicht die Wahl gehabt hätten, anders zu handeln. Wir Menschen dagegen sind frei. Wir können nahezu für jede Situation verschiedene Handlungsweisen erfinden. Und diese Freiheit zwingt uns zu wählen, immer wieder Entscheidungen zu treffen. Wenn wir nicht ziellos handeln wollen, so brauchen wir ein System.

Wir Menschen waren schon immer auf unsere Intelligenz angewiesen, um zu überleben. Deshalb haben wir eine Neugier und Freude daran, Dinge wirklich zu verstehen mitbekommen. Wer diese Freude nicht mehr kennt, wer nie Spaß daran findet, einer neuen Idee nachzuspüren, wer nicht gelegentlich gerne mit anderen diskutiert und sich freut, wenn der andere einen neuen noch unbekannte Gedanken bringt, der wurde durch die Umstände seines Lebens eines Geburtsrechtes beraubt: Des Rechtes auf eine eigene Meinung. Und wenn ich mich so umsehe, stelle ich fest - Die meisten Menschen benehmen sich, als hätte ihnen jemand das Denken verboten.

Kersti

VA42. Kersti: Warum es nicht sinnvoll ist, sich in der Physik gleich gar keine Modellvorstellungen mehr zu machen
VA43. Kersti: Randomisierte Doppelblindstudien - braucht man noch andere Methoden in der Medizin?
VA44. Kersti: Sind Erleuchtete, Eingeweihte, Clears, OTs, Zen-Meister oder Heilige Übermenschen?
VA45. Kersti: Was ist an Heiligen so gefährlich, daß man sie unbedingt totschlagen muß? oder Wunder sind wie eine Vergewaltigung
VA46. Kersti: Die Wörter: Erleuchteter, Eingeweihter, Clear, OT, Zen-Meister, Heiliger heißen ungefär dasselbe
VA47. Kersti: Die verdrängte Wahrheit ist immer schlimmer, als die Deckerinnerung hinter der wir sie verstecken
VA48. Kersti: Direkte Zensur - indirekte Zensur - Gedankenzensur
VA49. Kersti: Literaturrecherche nach wissenschaftlich fundierter Literatur
VA50. Kersti: Denken verboten Schilder...
VA51. Kersti: Es gibt drei Typen von Vorgesetzten
VA52. Kersti: Kann unser Denken den Zufall beeinflussen?
VA53. Kersti: Sind Schläge oder nicht Schläge in der Erziehung wirklich so wichtig?
VA54. Kersti: Satire: Lauter nützliche Dinge, die ich dringend bräuchte
VA55. Kersti: Vor und Nachteile von Atomkraftwerken
VA56. Kersti: Ist Homöopathie Wirkung ohne Wirkstoff?
VA57. Kersti: Macht Kalorienzählen Sinn?
VA58. Kersti: Wie erinnert man sich an frühere Leben?
VA59. Kersti: Hüter der Akasha-Chronik
VA60. Kersti: Kriege fallen nicht vom Himmel
VA61. Kersti: Kritikfähigkeit hat zwei Seiten
VA62. Kersti: Falsche Zuordnung von Erinnerungen
VA63. Kersti: Heißwassertrinken, Knetfiguren - oder woran man Scientology erkennt
VA64. Kersti: Die Sache mit dem Salz
VA65. Kersti: Lob, Tadel und - darf man einen Hund schlagen?
VA66. Kersti: Der Unterschied zwischen alt und veraltet
VA67. Kersti: Welche nichtwissenschaftlichen Faktoren verfälschen das Wissen der Fachleute über den Stand medizinischer Forschung?
VA68. Kersti: Bin ich eine Hexe, ein Schamane, ein Magier?
VA69. Kersti: Warum sind manche Menschen dick?
VA70. Kersti: Für eine neue Philosohie
VA71. Kersti: "Ohne Getreide kann man sich nicht ausreichend ernähren." oder "Vollkorngetreide ist so ungesund - da ist selbst Weißmehl besser"?
VA72. Kersti: Was machen Transfette in der Butter?
VA73. Kersti: Suche nach Übersichtsarbeiten mit Metaanalyse zum Thema Impfungen
VA74. Kersti: Beweist die Evolutionstheorie, daß das Leben durch Zufall entstanden ist?
VA75. Kersti: Das Gefühl, daß die Welt in Ordnung ist
VA76. Kersti: Leiden wir wirklich unter Basenmangel?
VA77. Kersti: Ist das Leben gerecht?
VA78. Kersti: Aufbau des Kristallinen Gitternetzes
VA79. Kersti: Wenn das ganze Leben plötzlich Magie wird...
VA80. Kersti: Wie komme ich zu meinen merkwürdigen Fähigkeiten?
VA81. Kersti: Haben Viren vielleicht gar nichts mit Krankheiten zu tun?
VA82. Kersti: Psychodelische Drogen oder warum man Verdrängung nicht gewaltsam aufheben darf
VA83. Kersti: Aids: manchmal liest man auch seltsame Behauptungen...
VA84. Kersti: Warum ich von mir aus keinen Kontakt mit Toten aufnehme
VA85. Kersti: Scientology: Wie der Eindruck entsteht, Hubbard hätte mehr geleistet als menschenmöglich
VA86. Kersti: Können Raucher und Nichtraucher immer aufeinander zugehen?
VA87. Kersti: Die wahre Größe unserer geistigen Macht
VA88. Kersti: Was ist Satanismus?
VA89. Kersti: Ist Erleuchtung vielleicht ziemlich blöd, wenn man sie erreicht?
VA90. Kersti: Über Briefträger und Hunde
VA91. Kersti: Kersti, aus welchem Hut zauberst du die ganzen Sadisten hervor?
VA92. Kersti: Liegt Karies nur am Zucker?
VA93. Kersti: Dunkelwesen
VA94. Kersti: Wie bekommt man Zugang zum Kristallinen Gitternetz?
VA95. Kersti: Das ultimative Argument
VA96. Kersti: Warum ich über so verrückte Themen wie Lichtnahrung schreibe
VA97. Kersti: Wem verweigere ich den Zugang zum Kristallinen Gitternetz?
VA98. Kersti: Tonskala - Skala der Gefühle
VA99. Kersti: Wann man keine Familienaufstellung machen sollte
VA100. Kersti: Empathen
VA101. Kersti: Nicht immer kann man an Gott glauben
VA102. Kersti: Kosmischer Humor
VA103. Kersti: Sektenhetze
VA104. Kersti: Wenn unsere toten Angehörigen von uns Abschied nehmen
VA105. Kersti: Gesunde Ernährung
VA106. Kersti: Reinkarnation
VA107. Kersti: Gesundheit
VA108. Kersti: Ausgrenzung
VA109. Kersti: Geistige Gesundheit
VA110. Kersti: Was mir an Grete Häuslers Bruno- Gröning- Freundeskeis zu oberflächlich war
VA111. Kersti: Lexikon der Scientologischen Begriffe
VA112. Kersti: Geistige Freiheit
VA113. Kersti: Warum ich Babys und Kleinkinder nicht impfen würde
VA114. Kersti: Wie Denken funktioniert
VA115. Kersti: Phänomen Scientology
VA116. Kersti: Auditieren - und es funktioniert doch!
VA117. Kersti: Wieviele Leben leben wir?
VA118. Kersti: Eine irre Reise durch meine persönlichen Erinnerungen
VA118. Kersti: 1. Meine Erinnerungen aus historischer Zeit
VA118. Kersti: Kommentar 1: Erinnerungen der inkarnierten Anteile
VA118. Kersti: 2. Meine Erinnerungen an Jesus
VA118. Kersti: Kommentar 2: Erster Kontakt mit höheren Anteilen
VA118. Kersti: 3. Meine Erinnerungen an Hüter des Lichts
VA118. Kersti: Kommentar 3: Eidmeisterleben - der erste Kontakt zu anderen Anteilen der Gruppenseele
VA118. Kersti: 4. Ich als der Teufel und Xenu
VA118. Kersti: Kommentar 4: Teuflische Erinnerungen, Foltererinnerungen
VA118. Kersti: 5. Meine Erinnerungen an Vampiere
VA118. Kersti: 6. Meine Erinnerungen: Luzifer, der Teufel, Schutzengel und Jesu versprechen
VA118. Kersti: Kommentar 6: Erinnerungsspeicher von Tiuval, Reparatur der Erinnerungen
VA118. Kersti: 7. Meine Erinnerungen: Motivation für den Aufstieg
VA118. Kersti: Kommentar 7: C'her, Fabelwesen, Tierinkarnationen
VA119. Kersti: Das Problem der Hüter des Lichts oder zwei Pläne für eine bessere Welt
VA120. Kersti: Ein schlechter Tag - oder - warum habe ich mir DAS gebastelt?
VA121. Kersti: Kinder der Lichtwelten als Aufstiegshelfer und ihre Irrtümer
VA121. Kersti: Kinder der Lichtwelten als Aufstiegshelfer und ihre Irrtümer: Über das Essen
VA121. Kersti: Kinder der Lichtwelten als Aufstiegshelfer und ihre Irrtümer: Die Tierrechtsbewegung
VA121. Kersti: Kinder der Lichtwelten als Aufstiegshelfer und ihre Irrtümer: Organtransplantationen
VA122. Kersti: Erkenntnistheorie: Was ist Wahrheit?
VA123. Kersti: Krebs
VA124. Kersti: Kirchenweltbild und Scientologyweltbild - wie paßt das zusammen?
VA125. Kersti: Fehlertypen in der Wissenschaft
VA126. Kersti: Forschungsstrategien: Wenn ein Mediziner, ein Physiker und ein Historiker sich mit demselben medizinischen Thema beschäftigen, kommt nicht dasselbe dabei heraus
VA127. Kersti: Um das Wissenschaftliche Weltbild der Fachleute realistischer zu machen, brauchen wir viel mehr auswertende Forschung
VA128. Kersti: Wer sollte die Forschung in der Medizin betreiben?
VA129. Kersti: Telepathie
VA130. Kersti: Feinstoffliche Welten
VA131. Kersti: Heilung durch Energiearbeit
VA132. Kersti: Begriffsverwirrung: Götter, Teufel und die Seele
VA133. Kersti: Das Kristallschwert
VA134. Kersti: Die Aggregatszustände der geistigen Welt
VA135. Kersti: Natur und Umwelt
VA136. Kersti: Was ist eine Wissenschaft?
VA137. Kersti: Esoterik ist keine Wissenschaft
VA138. Kersti: Homöopathie ist eine Wissenschaft
VA139. Kersti: Wissenschaftsforschung
VA140. Kersti: Was ist Esoterik?
VA141. Kersti: Geistige Gesundheit, Zufall, Magie und Gebete
VA142. Kersti: Erleuchtung, Aufstieg, Einweihung
VA143. Kersti: Hundeerziehung
VA144. Kersti: Hundehumor
VA145. Kersti: Hüter des Lichts
VA146. Kersti: Ich bin Johannes
VA147. Kersti: Teilnehmer, Helfer, Lehrer und Führer des Aufstiegs
VA148. Kersti: Wie wird man nun erleuchtet?
VA149. Kersti: Was denkt ein Hund, wenn man ihn anbellt?
VA150. Kersti: Gibt es irgendwelche Mittelchen, die beim Abnehmen helfen könnten?
VA151. Kersti: Was ist die Seele?
VA152. Kersti: Wissenschaft ist nicht was wahr ist, Wissenschaft ist was bewährt ist
VA153. Kersti: Die Pflichten und Rechte der Hüter der Akasha-Chronik
VA154. Kersti: Der Kristallschutz
VA155. Kersti: Der Bannwald
VA156. Kersti: Das Zentrum des Waldes: Meine Wohnung in der geistigen Welt und ein Ort der Heilung
VA157. Kersti: Der Zugang zu Akasha-Chronik, ein Chakra der Erde
VA158. Kersti: Kristallkinder
VA159. Kersti: Akasha-Chronik, Kristallines Gitternetz
VA160. Kersti: Was ändert sich in der Akasha-Chronik?
VA161. Kersti: Wie sieht das Chakrensystem der Erde aus?
VA162. Kersti: Prüfet alles...
VA163. Kersti: Die Wirkung indirekter Kritik
VA164. Kersti: Die Welt ist eine Illusion...
VA165. Kersti: Fantasie oder Realität?
VA166. Kersti: Eine Schule für Indigokinder?
VA167. Kersti: Wie bringe ich meinem Hund Gelassenheit kleinen Kläffern gegenüber bei?
VA168. Kersti: Wie fühlt es sich an, sich an frühere Leben zu erinnern?
VA169. Kersti: Bedeutung von Träumen, Klarträumen und Traumdeutung
VA170. Kersti: Was die Entscheidung für die Liebe uns schenkt
VA171. Kersti: Magische Homöopathie
VA172. Kersti: Jesu Botschaft der Vergebung
VA173. Kersti: Smileys, Emoticons
VA174. Kersti: Wie man sich von fremden Gedanken und Gefühlen abschirmt
VA174. Kersti: Abschirmung des eigenen Körpers von fremden Gedanken und Gefühlen
VA174. Kersti: Räume magisch abschirmen
VA174. Kersti: Abschirmung: Energiebänder oder -schläuche: Verbindung zu einer einzelnen Personen
VA174. Kersti: Abschirmung: Magische Netze
VA175. Kersti: Methoden der Traumdeutung
VA176. Kersti: Lexikon der magischen Begriffe
VA177. Kersti: Ebenen der Aura nach Barbara Ann Brennan
VA178. Kersti: Der Unterschied zwischen "schlecht recherchiert" und "nicht allwissend sein"
VA179. Kersti: Was heißt Einweihung, was Erleuchtung?
VA180. Kersti: Lexikon der esoterischen Begriffe
VA181. Kersti: Bestandteile des Gewissens
VA182. Kersti: Ego? - oder warum schlecht aufgearbeitete Erinnerungen immer so groß erscheinen
VA183. Kersti: Das Lichtleitsystem
VA184. Kersti: Die Hüter der Luft
VA185. Kersti: Das Auflösen von Implantaten
VA185.1 Kersti: Definition und Implantattypen
VA185.2 Kersti: Das finden von verborgenen Implantaten
VA185.2.1 Kersti: Verborgene Implantate: Ablenkung über das Bewußtsein
VA185.2.2 Kersti: Verborgene Implantate: Unsichtbare Implantate
VA185.2.3 Kersti: Verborgene Implantate: Ablenksysteme
VA185.3 Kersti: Implantate abschirmen
VA185.4 Kersti: Mörderische Implantate
VA185.5 Kersti: Implantate auflösen
VA185.5.1 Kersti: Implantate auflösen: Magische Homöopathie
VA185.5.2 Kersti: Geknotete Implantate auflösen
VA185.5.3 Kersti: Implantate auflösen: Umgewandelte Tiere, Pflanzen, Gegenstände, Fetzen von feinstofflichen Körpern und Dämonen
VA185.5.4 Kersti: Zurückkehrende Implantate auflösen
VA185.5 Kersti: Implantate auflösen
VA185.6 Kersti: Implantate auflösen: Nebenwirkungen ...
VA185.7 Kersti: Implantate auflösen: Weitere Arbeit
VA185.8 Kersti: Implantate: Nachsorge
VA185.9 Kersti: Implantate: Vorsicht es ist echt!
VA186. Kersti: Wie kann ich Telepathie lernen, möglichst ohne eine andere Person?
VA187. Kersti: Übersetzung der Wahrnehmungen der geistigen Welt in Die Sprache unseres Denkens
VA188. Kersti: Unterschied zwischen der Einweihung der Magie und Einweihungen in Reiki und andere Energien
VA189. Kersti: Schule: Auslese oder Berufsfindungshilfe
VA190. Kersti: Der Wert der Empathie
VA191. Kersti: Abschirmtechniken bei der Geistheilung
VA191.1 Kersti: Abschirmtechniken bei der Geistheilung: Der abgeschirmte Papierkorb
VA191.2 Kersti: Abschirmtechniken bei der Geistheilung: Arbeitshandschuhe
VA191.3 Kersti: Abschirmtechniken bei der Geistheilung: Implantate
VA192. Kersti: Reinigungstechniken der Geistheilung
VA193. Kersti: Kann Homöopathie überhaupt wirken? - Da ist doch nichts drin!
VA194. Kersti: Esoterische Begriffe nach Steiner
VA195. Kersti: Konkrete Erziehungstricks bei Hunden
VA196. Kersti: Was mache ich wenn mein Hund beißt?
VA197. Kersti: Entwicklungs- psychologische Trennung zwischen materieller Realität, Fantasie und Geistigen Welten
VA198. Kersti: Stärken und Schwächen des Schneeballsystems
VA199. Kersti: Können Engel böse sein?
VA200. Kersti: Mögliche Gründe für eine dunkle Aura
VA201. Kersti: Verletzungen der Aura heilen
VA202. Kersti: Der Humor ehemaliger Dunkler
VA203. Kersti: Aussendungen, Dunkle Anteile und Doubles
VA204. Kersti: Wie heilt man ein feinstoffliches Wesen, von dem nur noch ein Schmutzfleck an der Wand übrig ist?
VA205. Kersti: Ist nach heutigen wissenschaftlichen Erkenntnissen denkbar daß Atlantis und Mu (Lemuria) existiert haben?
VA206. Kersti: Reinkarnierte außerirdische Ingenieure?
VA207. Kersti: Beschneidungen
VA208. Kersti: Hunde haben keine Hände
VA209. Kersti: Verwechseln Hunde die menschliche Familie mit einem Wolfsrudel?
VA210. Kersti: Wann wird telepathische Beeinflussung unmoralisch?
VA211. Kersti: Sucht ist, wenn man etwas an einer Stelle sucht, wo es nicht zu finden ist
VA212. Kersti: Alte Seelen sind seelische Krüppel
VA213. Kersti: Ich bin eine Gruppenseele - oder - Der "Es ist echt!"-Schock
VA214. Kersti: Feinstoffliche Parasiten
VA215. Kersti: Das persönliche innere Licht
VA215. Kersti: 1. Wie finde ich das innere Licht
VA215. Kersti: 1.1 Das eigene innere Licht finden
VA215. Kersti: 1.2 Das innere Licht zeigen
VA215. Kersti: 2. Der Aufbau des inneren Lichts
VA215. Kersti: 2.1 Zugang zum inneren Licht
VA215. Kersti: 2.2 Inneres Licht der Gruppenseele
VA215. Kersti: 2.3 Übersichtsraum und Lichtarchivar
VA215. Kersti: 3. Arbeit im inneren Licht:
VA215. Kersti: 3.2 Das reinigen des Inneren Lichts:
VA215. Kersti: 3.3 Implantate im inneren Licht
VA215. Kersti: 3.4 Vernebelte Aura oder verklebter Zugang zum inneren Licht
VA215. Kersti: 3.5 Zusammengezogener Zugang zum inneren Licht
VA215. Kersti: 3.6 Gekappte Verbindung zu den höheren Ebenen über dem inneren Licht
VA215. Kersti: 3.7 Obere Öffnungen von inneren Lichtern in inzwischen aufgestiegenen Universen oder Dunklen Bereichen außerhalb vom inneren Licht unseres Universums
VA216. Kersti: Sternarbeit
VA217. Kersti: Auffinden und zurückholen verschwundener Seelenanteile
VA218. Kersti: Gruppenseelen und multiple Persönlichkeiten
VA219. Kersti: Ernsthafte Beißereien zwischen Hunden
VA220. Kersti: Empathie: Wie unterscheidet man eigene Gefühle von fremden?
VA221. Kersti: Erfahrungen mit dem Internetseite schreiben und seinen Nebenwirkungen
VA222. Kersti: Wie man Verdrängung wahrnehmen kann
VA223. Kersti: Chronik des Aufstiegs...
VA224. Kersti: Systematik, Taxonomie, Phylogenese
VA225. Kersti: Wie funktionieren Unterhaltungen mit Verstorbenen?
VA226. Kersti: Wie sich die Reiki-Einweihungen auf mich ausgewirkt haben
VA227. Kersti: Was ich am Channeln merkwürdig finde
VA228. Kersti: Wiederinbetriebnahme der aufgegebenen Stränge der Akasha-Chronik
VA229. Kersti: Über die grundsätzliche Organisation von Weltbildern
VA230. Kersti: Mir kommen Foltererinnerungen hoch - woran liegt das?
VA231. Kersti: Wenn man zu anders ist, besteht das halbe Leben aus Mißverständnissen - und die andere Hälfte aus Einsamkeit
VA231.1 Kersti: Ich fühle mich nicht erhaben - ich fühle mich allein
VA231.2 Kersti: Wissenshunger keine Fähigkeit sondern ein Bedürfnis
VA231.3 Kersti: Die unpraktischen Teile der Intelligenz
VA231.4 Kersti: Ich bin zu anders in meiner Art die Welt wahrzunehmen
VA231.5 Kersti: Ich gebe nicht an, denn durch Angeben bekommt man nicht, was ich will
VA231.6 Kersti: An denen die selber ungewöhnlich sind, merke ich wie unglaublich anpassungsfähig und -bereit ich bin
VA231.7 Kersti: Normale Menschen - und das Small-Talk-Problem
VA231.8 Kersti: Kommunikations- fähigkeiten die sehr gut sind - und doch das Problem nicht lösen
VA232. Kersti: Wie entstanden die Verschwörungstheorien - und inwiefern sind sie realtistisch?
VA233. Kersti: Gedankenkristalldenken fühlt sich für mich eher wie sehen als wie denken an
VA252. Kersti: Warum ich meine Hundeartikel gerade so schreibe
VA253. Kersti: Der Unterschied zwischen wahr, bewiesen, nicht bewiesen, nicht belegbar, nicht beweisbar, widerlegt, falsch
VB12. Kersti: Wahres Spiel ist anstrengend
VB14. Kersti: Wie lernt man etwas grundsätzlich Neues dazu?

Ein Text von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, http://www.kersti.de/, Kersti_@gmx.de
Da ich es leider nie schaffe, alle Mails zu beantworten, schon mal im voraus vielen Dank für all die netten Mails, die ich von Lesern immer bekomme.