Hauptseite  /   Suche und Links  /   Philosophie und Autorin dieser Seite


erste Version zwischen dem 01.05.2000 und dem 07.06.2000
letzte Überarbeitung: 7/06

V105.

Das Gute wirkt nach anderen Gesetzen

Viele Menschen glauben, die bösen Mächte (was immer wir darunter verstehen wollen ... Bilderberger, Hochfinanz, Mafia, Rothschild, Hochadel, eine gewisse jüdische Clique, die selbst ihr eigenes Volk grausamst mißbrauchen, Geheimdienste wie BND, Mossad, CIA) hätten die Macht in dieser Welt in der Hand oder würden erfolgreich daran arbeiten. Auf einer gewissen Ebene stimmt das. Allerdings wird falsch beschrieben, wer oder was dahintersteht.
VA232. Kersti: Wie entstanden die Verschwörungstheorien - und inwiefern sind sie realtistisch?
Wo immer es wichtige Posten gibt, die mit viel Macht oder Geld verbunden sind, sind sie gewöhnlich von Mitgliedern einer oder mehrerer dieser Cliquen besetzt. Die Vorstandsmitglieder der meisten großen Firmen gehören ebenfalls in diesen Kreis. Die Finanzmärkte, die Presse werden von ihnen manipuliert ...

Doch auf einer anderen Ebene ist es auch vollkommen falsch. Das böse System beruht darauf, daß jeder alle unter ihm stehenden hemmungslos ausbeutet. Damit es funktioniert, muß der oben stehende seinen Untergebenen so dumm halten, daß er das Ganze nicht vollständig durchschaut. Deshalb wissen die Untergebenen nicht genug um immer im Interesse ihrer Herren zu handeln. Und wenn sie genug wüßten, wollten sie es nicht, weil sie sich selber damit schaden. So kommt es, daß immer wieder Dinge mit Begeisterung bekannt gemacht werden, die nicht im Interesse der Mächtigen sind. Dann werden die Leute von ihren Oberen zurückgepfiffen. Das Betreffende wird schlecht gemacht und man versucht es zu unterdrücken. Meist mit wenig Erfolg. Wer glaubt, daß diejenigen die dieses Buch gelesen und verstanden haben, glauben, daß Jan Holey (van Helsing ist sein Pseudonym) ein Nazi ist und etwas geschrieben hat, was man ehrlicherweise als Volksverhetzung bezeichnen kann?
Buch: B43. Holey, Jan Udo / Die Akte Jan van Helsing - Eine Dokumentation über das Verbot zweier Bücher im "freiesten Land deutscher Geschichte"

Das gute System funktioniert anders. Es baut auf persönlichen Beziehungen und Liebe auf. Jeder der einen solch positiven Freundeskreis (oder Familie) hat, kann sich darin geborgen fühlen, und wird sich - nachdem er sich um seine eigenen alltäglichen Grundbedürfnisse gekümmert hat - gerne um die Probleme der ihm nahestehenden Menschen kümmern, danach um jeden, den er kennt oder der ihm begegnet. Wer einmal erlebt hat, wie wunderbar das funktioniert, wird wo immer er eine Chance sieht, auch die Probleme mit seinen Feinden lösen versuchen, indem er ihnen hilft. (Es funktioniert nicht überall - aber wenn, ist das Ergebnis so wunderbar, daß sich die Mühe tausendfach gelohnt hat.) Er wird freigiebig sein Wissen weitergeben, um seinen Freunden zu helfen und dafür vergleichbare Geschenke von anderen empfangen. Am Ende ist allen geholfen.

Niemand gehört ganz dem einen, niemand ganz dem anderen Lager an. Wir alle haben Ängste, die anderen die Möglichkeit geben, uns für schlechte Ziele auszunutzen, oder die uns dazu bringen, Dinge durch Lügen oder Gewalt erzwingen zu wollen, statt einfach darum zu bitten. Aber auch keiner gehört ganz dem bösen Lager an.

Kersti

VA31. Kersti: Warum es unmöglich ist, bei vorurteilsgeladenen Themen auf Wörter zu verzichten, die als abwertend gelten
VA33. Kersti: Real ist, was nicht verschwindet, wenn man nicht mehr daran glaubt?
VA34. Kersti: Ist alles Leben Leiden?
VA35. Kersti: Ich kenne keine Langeweile
VA47. Kersti: Die verdrängte Wahrheit ist immer schlimmer, als die Deckerinnerung hinter der wir sie verstecken
VA50. Kersti: Denken verboten Schilder...
VA51. Kersti: Es gibt drei Typen von Vorgesetzten
VA52. Kersti: Kann unser Denken den Zufall beeinflussen?
VA53. Kersti: Sind Schläge oder nicht Schläge in der Erziehung wirklich so wichtig?
VA91. Kersti: Kersti, aus welchem Hut zauberst du die ganzen Sadisten hervor?
VA98. Kersti: Tonskala - Skala der Gefühle
VA102. Kersti: Kosmischer Humor
VA109. Kersti: Geistige Gesundheit
VA163. Kersti: Die Wirkung indirekter Kritik
VA174. Kersti: Wie man sich von fremden Gedanken und Gefühlen abschirmt
VA181. Kersti: Bestandteile des Gewissens
VA182. Kersti: Ego? - oder warum schlecht aufgearbeitete Erinnerungen immer so groß erscheinen
VA199. Kersti: Können Engel böse sein?
VA202. Kersti: Der Humor ehemaliger Dunkler
VA211. Kersti: Sucht ist, wenn man etwas an einer Stelle sucht, wo es nicht zu finden ist
VA212. Kersti: Alte Seelen sind seelische Krüppel
VA249. Kersti: Muß man sich entscheiden ob man das Gottbewußtsein oder den Aufstieg der Erde in die fünfte Dimension anstreben will?
VB16. Kersti: Die Bedeutung der Optionhaltung

Ein Text von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, http://www.kersti.de/, Kersti_@gmx.de
Da ich es leider nie schaffe, alle Mails zu beantworten, schon mal im voraus vielen Dank für all die netten Mails, die ich von Lesern immer bekomme.