Hauptseite  /   Suche und Links  /   Philosophie und Autorin dieser Seite


erste Version zwischen: 16.5.01 und 29.08.01
letzte Überarbeitung: 4/07

V281.

Wie man Menschen von Außen in eine Sekte sperren kann...

Zum ersten mal stieß ich auf dieses Problem, als ich das Buch "VPM - Die Psychosekte" von Ingolf Elfer und Holger Reile in die Finger bekam.

Dort war beschrieben, wie ein ursprünglich harmloser und lockerer Verein sich mit steigendem Druck von außen immer mehr zusammenschließt und nach und nach die Eigenschaften bekommt, die ich als Sekteneigenschaften bezeichne.

Vielleicht ist es auf meine Erfahrungen mit Ausgrenzung in der Schule zurückzuführen, daß ich diesen Zusammenhang sofort herstellte, während die Autoren dieses Buches sich dieses Wechselspiels nicht bewußt wurden und am Ende ihres Buches zur Hetze gegen die VPM aufforderten. - Mich aber hatte das Buch sehr nachdenklich gemacht.

Danach stieß ich auf dasselbe Problem im Zusammenhang mit der Scientology-Church, die heute eine der gefährlichsten Sekten ist, die es gibt, wenn nicht die gefüährlichste überhaupt.

Norbert Potthoff schreibt in seinem Buch wie er in Kontakt mit der Scientology-Church kam - von der er zuvor nichts gehört hatte - und erst einmal von dem, was er dort erlebt hat ziemlich begeistert war. Es vermittelte ihm das Gefühl, das nun alles besser würde.

In der Anfangszeit seines Kontaktes zur Scientology-Church zerbrach seine Ehe und er kam mit einer anderen Scientologin zusammen, die noch ziemlich jung war. In der Zeit nutzte seine Frau zuerst das Sekten-Argument um ihm den Zugang zu seinen Kindern zu verwehren um dann bei allen Bekannten von den beiden anzurufen um sie gegen die Scientology-Church aufzuhetzen. Während ich bei den Kindern noch der Ansicht bin, daß die Sorge verständlich und wahrscheinlich berechtigt ist, hat das letztere eindeutig mehr geschadet als genutzt.

Kersti

VA1. Kersti: Sekteneigenschaften als Folge von Ausgrenzung
VA5. Kersti: Gefährliche Formen der Aufklärung
VA16. Kersti: Wissenschaft als Sekte
VA63. Kersti: Heißwassertrinken, Knetfiguren - oder woran man Scientology erkennt
VA85. Kersti: Scientology: Wie der Eindruck entsteht, Hubbard hätte mehr geleistet als menschenmöglich
VA103. Kersti: Sektenhetze
VA111. Kersti: Lexikon der Scientologischen Begriffe
VA115. Kersti: Phänomen Scientology
VA244. Kersti: Die Entwicklung des "typischen Scientologen"
VA245. Kersti: Scientology-Church und schwarze Magie
VA247. Kersti: "Clear World" heißt dasselbe wie "Der Aufstieg der Erde"
VA258. Kersti: Richtigstellung von ein paar Mythen über die Scientology-Church
VA273. Kersti: Manipulation, unterschwelliger Psychoterror und Gehirnwäsche bei der Scientology-Church
VA278. Kersti: Die Scientology-Church steht auf der Tonstufe Mitleid
VA300. Kersti: Scientology-Church und Christentum

Ein Text von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, http://www.kersti.de/, Kersti_@gmx.de
Da ich es leider nie schaffe, alle Mails zu beantworten, schon mal im voraus vielen Dank für all die netten Mails, die ich von Lesern immer bekomme.