Hauptseite  /   Suche und Links  /   Philosophie und Autorin dieser Seite


erste Version zwischen: 16.5.01 und 29.08.01
letzte Bearbeitung: 3/2012

V286.

Licht zieht Dunkel an

Wesen der geistigen Welt haben im unterschiedlichen Maße Zugang zu ihrem eigenen inneren Licht. verdrängte Gefühle, Verletzungen im Energiesystem der feinstofflichen Körper und Blockaden im inneren Licht selbst können die Ursache dafür sein.
VA215. Kersti: 3.5 Zusammengezogener Zugang zum inneren Licht
Der Zugang zum inneren Licht reagiert automatisch auf den Schmerz der geistigen welt, indem er sich zusammenzieht. Ihn trotz seelischem Schmerz offenzuhalten ist zwar mit einiger Konzentraton möglich aber nicht einfach.

Wenn man psychische Probleme psychotherapeutisch aufarbeitet, die Aura in der geistigen Welt von feinstofflichen Fremdkörpern reinigt oder das Energiesystem heilt, reagiert der Zugang zum inneren Licht automatisch, indem er sich weiter öffenet und dadurch mehr Energie durch das innere Licht fließt.

Wir schneiden uns immer selbst von der Liebes-Energie ab (wobei es sich um eine sehr hohe Ebene des Selbst handelt, der Göttliche Funke vielleicht - so daß die Behauptung, daß es Gott aus karmischen Gründen verweigert auch wieder nicht ganz falsch ist.) - als eine Art Selbstschutzmechanismus, um uns in Situationen, in denen wir den Überblick verloren haben, vor größeren Fehlern zu schützen. Im Endeffekt schadet jeder Fehler, den eine Seele macht, dieser Seele mehr als sie je einem anderen schaden könnte. Deshalb hat jeder selbst ein Interesse daran, sich nicht mehr Energie zufließen zu lassen, als die, deren Folgen er überblicken kann.

Wenn also ein Mensch, der seit vielen Leben konsequent nach seinem Gewissen lebt (man macht trotzdem Fehler, aber das reicht immer, daß einen Aufwärtsentwicklung stattfindet) und dann auf einem Planeten zur Welt kommt, auf dem Verbrechen gang und gäbe sind, wie hier auf der Erde beispielsweise, dann wirkt das Licht seines Wesens, seine Liebe und Freundlichkeit anziehend auf jeden, der nicht so lichtvoll ist, wie dieser Mensch. Sie kommen also alle an. Entsprechend ihres Wesens fällt dann die Annäherung aus. Ein einigermaßen freundlicher und anständiger Mensch wird kommen und um das Licht bitten, das er sich wünscht. Ein Mensch mit Radfahrermentalität - nach oben Buckeln nach unten treten - wird betteln, wenn der andere gesellschaftlich über ihm steht, aber prügeln, wenn der lichtvolle Mensch gesellschaftlich unter ihm steht oder wehrlos ist, weil er noch ein Kind ist, um an das Licht zu kommen. Ein Dieb wird versuchen, ihn zu berauben. Wirklich lichtvolle Menschen sind selten auf dieser Erde, deshalb werden sie von Menschen, die gerne ausgrenzen schnell aus der Gemeinschaft ausgegrenzt und geärgert und geneckt. Auch das ist ein Ausdruck dieser Faszination die das Licht ausübt - man geht immer wieder hin, stupst ihn an, bewirft ihn, ärgert ihn, und schaut, was passiert - es ist Neugier, aber Neugier die für den Menschen, der zum Objekt dieser Neugier gemacht wird, sehr sehr grausam ist. Ein anderes Beispiel von grausamer Neugier sind gewisse Tierversuche. Wenn auf dieser Erde ein Lichtvoller Mensch zur Welt kommt, hat er es oft sehr schwer in seiner Kindheit, denn Radfahrermentalität und Ausgrenzung sind normal hier.

Die Guten sind nun aber nicht völlig wehrlos, denn Liebe ist Macht. Man kann sie einem Menschen nicht einfach rauben. Er kann Liebe und diese leuchtende Energie, die alle haben wollen verschenken, oder es bleiben lassen. Liebe gibt es nur geschenkt. Man kann sie nicht kaufen, man kann sie auch nicht verkaufen. Was ein Mensch verkauft, ist niemals Liebe.

So ist auch Reiki nicht gleichwertig und auch nicht dasselbe wie Liebe.

Kersti

VA84. Kersti: Warum ich von mir aus keinen Kontakt mit Toten aufnehme
VA93. Kersti: Dunkelwesen
VA101. Kersti: Nicht immer kann man an Gott glauben
VA119. Kersti: Das Problem der Hüter des Lichts oder zwei Pläne für eine bessere Welt
VA121. Kersti: Kinder der Lichtwelten als Aufstiegshelfer und ihre Irrtümer
VA145. Kersti: Hüter des Lichts
VA151. Kersti: Was ist die Seele?
VA170. Kersti: Was die Entscheidung für die Liebe uns schenkt
VA171. Kersti: Magische Homöopathie
VA188. Kersti: Unterschied zwischen der Einweihung der Magie und Einweihungen in Reiki und andere Energien
VA199. Kersti: Können Engel böse sein?
VA200. Kersti: Mögliche Gründe für eine dunkle Aura
VA201. Kersti: Verletzungen der Aura heilen
VA202. Kersti: Der Humor ehemaliger Dunkler
VA203. Kersti: Aussendungen, Dunkle Anteile und Doubles
VA204. Kersti: Wie heilt man ein feinstoffliches Wesen, von dem nur noch ein Schmutzfleck an der Wand übrig ist?
VA211. Kersti: Sucht ist, wenn man etwas an einer Stelle sucht, wo es nicht zu finden ist
VA214. Kersti: Feinstoffliche Parasiten
VA215. Kersti: Das persönliche innere Licht
VA216. Kersti: Sternarbeit
VA217. Kersti: Auffinden und zurückholen verschwundener Seelenanteile
VA230. Kersti: Mir kommen Foltererinnerungen hoch - woran liegt das?
VA236. Kersti: Bibelstellen: Das Gebot der Liebe und das innere Licht
VA243. Kersti: Unbewußte schwarze Magie
VB62. Kersti: 2.2.3 Dunkle Anteile integrieren
VA266. Kersti: Was ist Gottvertrauen?
VA275. Kersti: Warum Channeln gefährlich ist

Ein Text von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, http://www.kersti.de/, Kersti_@gmx.de
Da ich es leider nie schaffe, alle Mails zu beantworten, schon mal im voraus vielen Dank für all die netten Mails, die ich von Lesern immer bekomme.