Hauptseite  /   Suche und Links  /   Philosophie und Autorin dieser Seite


erste Version zwischen: 16.5.01 und 29.08.01
letzte Überarbeitung: 4/07

V294.

Warum Außenseitermeinungen für Fachleute schwerer zu verstehen sind als für Laien

Wenn man sich an Diskussionen über Außenseitermethoden in der Medizin beteiligt, bemerkt man immer wieder, daß in diesen Foren ein paar Fachleute auftauchen, die regelmäßig dermaßen dumme Kommentare zu der Diskutierten Methode abgeben, daß man sich unwillkürlich fragt:
"Sind sie so doof, oder tun sie nur so?"

Die korrekte Antwort lautet: Keins von beidem. Sie haben lediglich viel mehr Fachwissen.

Das klingt auf den ersten Blick unlogisch - seit wann macht Fachwissen es schwierig, etwas zu verstehen? Das Gegenteil sollte doch der Fall sein! Tatsächlich liegt das Problem auch nicht darin, daß es für Fachleute schwieriger als für Laien wäre, die Gedankengänge des Außenseiters zu verstehen - schwieriger ist es für sie nur, sie zu überprüfen. Denn sie haben viel mehr Fachwissen, das sie als "Beweise" für ihre bisherige Meinung im Kopf haben und nun Stück für Stück daraufhin überprüfen müssen, ob es die neue Theorie widerlegt oder damit ebenso vereinbar ist, wie mit der bisher gelernten Meinung. Alles andere wäre kein Dazulernen sondern eine Gehirnwäsche.

Das heißt ein Fachmann hat einfach viel mehr Arbeit wenn er seine Meinung ändern will, als ein Laie. Deshalb ist er schwerer zu überzeugen und öfter genervt von Außenseitermeinungen. Und deshalb ist die Versuchung für ihn auch sehr groß, eine wirklich alles umwerfende Außenseitermeinung einfach zu ignorieren und lächerlich zu machen. Meist ist das jedoch keine bewußte Entscheidung.

Kersti

V5. Kersti: Braucht Schulmedizin keine Beweise?
V44. Kersti: Dimensionen der Wirklichkeit
V82. Kersti: Meinungsfreiheit - Wer könnte Zensur üben?
V92. Kersti: ...als hätte ihnen jemand das Denken verboten!
V94. Kersti: Eine Sammlung sämtlicher denkbarer Verrücktheiten
V140. Kersti: Die zerstörerische Arroganz der herrschenden Meinung
V150. Kersti: Den Fachleuten vertrauen?
V164. Kersti: Nicht Meinungsfreiheit - Freie Wahrheitssuche!
V165. Kersti: Meinungsfreiheit - ein Luxus?
V175. Kersti: Kriterien zum Bau eines realistischen Weltbildes: Realitätsnähe
V176. Kersti: Standpunkte
V194. Kersti: Was unterscheidet eine Gehirnwäsche von einem Dazulernen?
V213. Kersti: Was unterscheidet eine Ideologie von einem gesunden Weltbild?
V246. Kersti: Esoterik und Exoterik

Ein Text von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, http://www.kersti.de/, Kersti_@gmx.de
Da ich es leider nie schaffe, alle Mails zu beantworten, schon mal im voraus vielen Dank für all die netten Mails, die ich von Lesern immer bekomme.