Hauptseite  /   Suche und Links  /   Philosophie und Autorin dieser Seite


erste Version zwischen: 15.10.02 und 07.12.02
letzte Bearbeitung: 11/2011

VA66.

Der Unterschied zwischen alt und veraltet

Berechtigterweise geht man davon aus, daß ein Lehrbuch, in einem Themenbereich, wo für alle einschlägigen Lehrbücher alle drei bin vier Jahre eine gründlich überarbeitete Neuauflage herauskommt, veraltet ist, wenn es zehn Jahre alt ist.

Da in Lehrbüchern für Studenten die Beweisführung für die darin aufgestellten Behauptungen nur in sehr eingeschränktem Maße enthält und seine Inhalte sich deshalb nur schwer überprüfen lassen, ist diese Einschätzung gerechtfertigt.

Wenn es aber um Berichte über wissenschaftliche Versuche handelt, so können diese nicht richtig veralten, selbst wenn die Methodik, mit der gearbeitet wurde veraltet ist und die Schlußfolgerungen die die Autoren damals daraus zogen nach heutigen Erkenntissen falsch sind: die darin enthaltenen Beobachtungen sind immer noch relevant für das Thema, zu dem geforscht wurde.

In anderen Fällen sind alte Forschungsergebnisse sogar mit hoher Wahrscheinlichkeit richtiger und zuverlässiger als alles, was es an modernen Texten zu dieser Frage gibt. Wenn man sich beispielsweise die wissenschaftliche Erstbeschreibung eines vor 200 Jahren ausgestorbenen Vogels anschaut, die vor 200 Jahren verfaßt wurde, dann kann man davon ausgehen, daß alles was danach zum äußeren Erscheinungsbild geschrieben wurde, eher schlechter als besser ist, es sei denn er wäre sorgfältig anhand eines ausgestopften Exemplars verfaßt. Doch selbst da gibt es Dinge - wie die Augenfarbe - die man nur der Originalbeschreibung entnehmen kann.

Ob etwas nur alt ist oder auch veraltet, sind Fragen, die man immer im Einzelfall prüfen muß.

Kersti

VB3. Kersti: Das darfst du nicht sagen, du mußt wissen, daß es falsch ist!
VB4. Kersti: Warum ich so viele persönliche Erfahrungen beschreibe (Damit Forschung da landet, wo sie angewendet werden kann)
VB14. Kersti: Wie lernt man etwas grundsätzlich Neues dazu?
VB31. Kersti: Medizin - Religion oder Wissenschaft?
VB33. Kersti: Hilfswissenschaften der Esoterik
VB50. Kersti: Entwicklungspsychologie: Weltbild-Stufen
VB59. Kersti: Reinkarnation: Was sind echte Neuerfindungen?
VB63. Kersti: Zu wissen, was nicht erforscht und noch nicht erforschbar ist, ist wichtig
VB103. Kersti: Wie wissenschaftlich kann Esoterik werden?
V243. Kersti: Ist die Schulmedizin wirklich so schlecht, wie das hier auf meiner Internetseite erscheint?
V244. Kersti: Warum Vertreter von Außenseitermeinungen besser informiert sind, als Vertreter weit verbreiteter Meinungen
V292. Kersti: Populärwissenschaftliche Bücher?

Ein Text von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, http://www.kersti.de/ ; Kersti_@gmx.de
Ich freue mich über jede Art von Rückmeldung, Kritik, Hinweise auf interessante Internetseiten und beantworte Briefe, soweit es meine Zeit erlaubt.