Hauptseite  /   Suche und Links  /   Philosophie und Autorin dieser Seite


erste Version zwischen: 15.02.03 und 24.05.03
letzte Bearbeitung: 12/2011

VA74.

Beweist die Evolotionstheorie, daß das Leben durch Zufall entstanden ist?

Natürliche und technische Evolution

Die Evolutionstheorie ist deshalb bei Biologen so beliebt, weil sie unglaublich viele der ihnen bekannten Fakten in einen sinnvollen Zusammenhang bringt. Nur nach ihrer äußeren Gestalt lassen sich Tiere und Pflanzen sowie deren Versteinerungen dadurch zu einem Stammbaum sortieren, auch wenn man ihre biochemische Zusammensetzung und ihre Gene betrachtet, entsteht ein nahezu identischer Stammbaum.

Es gibt Menschen, die daraus schließen, daß damit bewiesen sei, daß das Leben durch Zufall entstanden und Gottes Existenz widerlegt sei.

Dem kann ich nicht so ganz zustimmen, denn niemand wird behaupten, daß Autos nicht von Menschen erschaffen seien - dennoch lassen sich alle Fahrzeuge ebenso in einem Stammbaum anordnen, wie das mit den Enzymen, Bakterien-, Tier- und Pflanzenarten der Fall ist. Zweifellos ist das sogar mit allen von Menschen hergestellten Gegenständen so und es ließe sich dabei zu nahezu allen in der Evolotion vorhandenen Merkwürdigkeiten Parallelen finden - inklusive der Tatsache daß auch in der Existenz von menschlichen Produkten die Tatsache eine Rolle spielt, daß sich normalerweise - aber nicht immer - die brauchbarsten Varianten durchsetzen und daß für die Frage, was sich am Ende durchsetzt, Zufälle eine erhebliche Rolle spielen.

Der Bedarf für ein umfassenderes Weltbild:
Hellsichtigkeit, Reinkarnation und Evolutionstheorie

Grundsätzlich ist es angemessen, ein Weltbild oder einen Teil eines Weltbildes einfach deshalb als richtig anzunehmen, weil es viel erklärt, was schon beobachtet wurde und viel voraussagt, was man beobachten kann. Man verwirft eine Theorie erst wenn zwei Dinge gegeben sind: Es gibt viele Fakten die durch das bestehende Weltbild nicht erklärbar und voraussagbar sind - und es gibt eine Alternativtheorie die die bisher erklärten Fakten ähnlich gut erklärt und das Potential hat die bisher unerklärlichen Fakten viel besser zu erklären.

Während für den durchschnittlichen Biologen sicherlich kein Grund besteht, die Evolutionstheorie durch eine umfassendere zu ersetzen haben Menschen die Erfahrung mit Reinkarnationserinnerungen, Magie und übersinnlichen Wahrnehmungen haben, durchaus einige Fakten, die durch die Evolutionstheorie nicht erklärbar sind und deshalb das Bedürfnis nach einer umfassenderen Erklärung, die die meisten Anteile der heutigen Evolutionstheorie als Bestandteile enthält aber noch einiges mehr verständlich macht, was sich auf feinstofflicher Ebene beobachten läßt.

Kersti

VA38. Kersti: Gibt es Zufall?
VA40. Kersti: Gibt es Hinweise auf technische Hochkulturen, die vor unserer existierten?
VA41. Kersti: Düngung als Krankheitsursache
VA42. Kersti: Warum es nicht sinnvoll ist, sich in der Physik gleich gar keine Modellvorstellungen mehr zu machen
VA48. Kersti: Direkte Zensur - indirekte Zensur - Gedankenzensur
VA55. Kersti: Vor und Nachteile von Atomkraftwerken
VA66. Kersti: Der Unterschied zwischen alt und veraltet
VA67. Kersti: Welche nichtwissenschaftlichen Faktoren verfälschen das Wissen der Fachleute über den Stand medizinischer Forschung?
VA70. Kersti: Für eine neue Philosophie
VA81. Kersti: Haben Viren vielleicht gar nichts mit Krankheiten zu tun?
VA83. Kersti: Aids: manchmal liest man auch seltsame Behauptungen...
VA112. Kersti: Geistige Freiheit
VA125. Kersti: Fehlertypen in der Wissenschaft
VA126. Kersti: Forschungsstrategien: Wenn ein Mediziner, ein Physiker und ein Historiker sich mit demselben medizinischen Thema beschäftigen, kommt nicht dasselbe dabei heraus
VA127. Kersti: Um das Wissenschaftliche Weltbild der Fachleute realistischer zu machen, brauchen wir viel mehr auswertende Forschung
VA135. Kersti: Natur und Umwelt
VA205. Kersti: Ist nach heutigen wissenschaftlichen Erkenntnissen denkbar daß Atlantis und Mu (Lemuria) existiert haben?
VA224. Kersti: Systematik, Taxonomie, Phylogenese
VA246. Kersti: Der Unterschied zwischen Argumenten, Argumentationstricks und persönlichen Angriffen
VA251. Kersti: Macht der Erreger oder der Körper die Krankheit

Ein Text von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, http://www.kersti.de/ ; Kersti_@gmx.de
Ich freue mich über jede Art von Rückmeldung, Kritik, Hinweise auf interessante Internetseiten und beantworte Briefe, soweit es meine Zeit erlaubt.