Hauptseite  /   Suche und Links  /   Philosophie und Autorin dieser Seite


Lexika:   VA176. Kersti: Lexikon der magischen Begriffe (mag)  /   VA177. Kersti: Ebenen der Aura nach Barbara Ann Brennan (Br.)  /   VA180. Kersti: Glossar von Kerstis Internetseite  /   V77. Kersti: Buddhistische Begriffe  /   VA111. Kersti: Lexikon der Scientologischen Begriffe  /   VA36. Kersti: Worterklärungen zu Bibel und Kirche  /   VA130. Kersti: Feinstoffliche Welten  /  

VA180. Glossar von Kerstis Internetseite

Gehe zur Stichwortübersicht, zum Buchstaben A, B, C, D, E, F, G, H, I, J, K, L, M, N, O, P, Q, R, S, Sch, Sp, St, T, U, V, W, X, Y, Z,.

 

K

Welt: Buchstabe K (Virtuelles Lexikon Magie und Parawissenschaften)

 

Kama
  • Besant bezeichnet die dritte physische Auraebene als Kama, Kama-Rupa, Wunschnatur oder Tierseele. Bei Brennan heißt diese Auraebene Mentaler Körper(VA177. Definition Br.).
  • Als Kama-Manas des Irdischen Plans bezeichnet Blavatsky diejenige feinstoffliche Welt, die Heindel Welt des Lebensgeistes, des Reinen Geistes oder 3. Himmel(VA130. Definition FeW) nennt.
  • Als Kama-Manas oder Höherer Psychischer Plan bezeichnet Blavatsky Heindels 4. Kosmische Ebene(VA130. Definition FeW).

 

 

Kapelle der Gefahren Kapelle der Gefahren ist eine andere Bezeichunung für einen Zugang zur Akasha-Chronik.
VA157. Kersti: Der Zugang zu Akasha-Chronik, ein Chakra der Erde

 

V77. Karma (Buddh.), V77. Karmagesetz (Buddh.),

 

kausaler Kosmos, Kausalsphäre, Kausalwelt Als Kausaler Kosmos, Kausalsphäre oder Kausalwelt bezeichnet Yogananda die Ebene über dem inneren Licht.

 

 

Kausalkörper Als Kausalkörper bezeichnet Yogananda den Körper der Ebene über dem inneren Licht.

Leadbeater bezeichnet laut seinem Sieben-mal-Sieben-Ebenen-Modell nur die Körper der 5.-7. Teil-Ebene der Ebene über dem inneren Licht als Causalkörper. Da seine Zuordnung einen Fehler enthält, handelt es sich bei dem von ihm gemalten Causalkörper tatsächlich um den Körper der sechsten Ebene der Geistigen Welt, den Brennan Himmlischer Körper nennt.1.
VA177.6 Himmlischer Körper

 


Keimideen ( VA130.1.3.5 der Begierden und Erregungen von Tieren und Menschen, VA130.1.3.6 des Lebens, VA130.1.3.7 der Formen, )

 

Keiner Nichts, Niemand oder Keiner und alle Varianten davon werden von abgespaltenen Persönlichkeitsanteilen oft als Eigennamen benutzt.
VA228. Kersti: Die Nichtse, die Niemande und die, die es gar nicht gibt

 

 

Keller Keller: Umgangssprachlich benutzt man den Ausdruck "Den Keller aufräumen" für "Das eigene Unterbewußtsein aufräumen". Witzigerweise werde ich in der geistheilerischen Arbeit oft im Feinstofflichen in Kellerräume oder unterirdische Höhlen geführt, wenn mir verletzte und verdrängte Persönlichkeitsanteile meines Gesprächspartners zum Heilen gezeigt werden sollen.

 

 

Kerker Kerker siehe Gefängnis.

 

VA177. Göttlicher Kern (Br.),

 

Kernanteil Als Kernanteile einer Gruppenseele, Gruppenseelenkernanteile, Kernanteile oder Anteile der Kerns der Gruppenseele werden diejenigen Anteile einer Gruppenseele bezeichnet, die zentral für die Koordination der verschiedenen Anteile einer Gruppenseele untereinander zuständig sind und dafür sorgen, daß jeder Anteil über das informiert ist, was er wissen muß.

Kernanteile haben normalerweise keine Repräsentationsfunktion nach außen und haben sich traditionell selten oder nie inkarniert. Meine Gruppenseele achtet inzwischen darauf, daß sich unsere Kernanteile regelmäßig inkarnieren, weil sie sonst in ihrer Persönlichkeitsentwicklung hinter den anderen Anteilen der Gruppenseele zurückbleiben.

 

VA177.7 Ketherischer Körper (Br.),

 

Keylontics Als Azurites oder Keylontics bezeichne ich die feinstofflichen Wesen, die hinter den folgenden Internetseiten stehen.
Welt: Keylontic Dictionary
und
Welt: Azurite Press MCEO
Es handelt sich bei diesen Wesen um Signaturwandler, die sich gezielt als verschiedene einheimische Gruppenseelen ausgegeben haben und im Feinstofflichen Sklavenhandel betreiben. Auf Ihrer Internetseite werden alle einheimische Gruppenseelen entweder als böse dargestellt oder ihnen wird gleich die Individualität und Persönlichkeit abgesprochen. Die Internetseite hat für unterschiedliche Leser unterschiedliche feinstoffliche Anhänge, mit teilweise entgegengesetzten inhaltlichen Aussagen.

Den irdischen Autoren der zugrundeliegenden Bücher ist das mit dem feinstofflichen Sklavenhandel wahrscheinlich nicht bewußt. Während Wesen, die feinstofflich zu den Azurites gehören, dort sicherlich die ein oder andere Hilfe erhalten können, ist einheimischen Seelen davon abzuraten, sich ihnen zu nähern.

Wir sind mit ihnen verfeindet, daher sollte es nicht weiter wundern, wenn wir eine ziemlich andere Sicht auf historische feinstoffliche Ereignisse haben als sie.
VB137. Kersti: Findet man bei Keylontic Science den einzig wahren Weg zum Aufstieg?
AI7. Kersti: Inhalt: Eine Ebene ohne festgehaltene Absichten

 

 

Kind Als Kinder werden im Zusammenhang mit der Esoterik unterschiedliche Wesen bezeichnet.

Zum einen kann von irdischen Kindern aus früheren Leben in dieser oder einer anderen materiellen Welt die Rede sein. Unsere irdischen Kinder sind in der Geistigen Welt öfter unsere Freunde als unsere Seelenverwandtschaft.

Folgende Phänomene in der Geistigen Welt können als Kinder oder Seelenkinder bezeichnet werden. Dabei werden mehrere unterschiedliche Begriffe aus der Geistigen Welt irdisch mit Kind übersetzt.

  • Innere Kinder, Kindanteile, abgespaltene Anteile einer Person, die deren Entwicklung zum Erwachsenen nicht mitgemacht haben.
  • Bezogen auf die Geistige Welt bezeichnet man häufig einen eigenen Seelenanteil als "mein Kind". Kinder sind dort also meist abgespaltene Anteile der Elternseele, die durch so etwas Ähnliches wie Zellteilung entstanden sind. So entstandene "Kinder" können wie eine kleinere Ausgabe des Hauptanteils wirken, aber auch eine völlig andere Gestalt haben. Sie haben meist eine Gruppenseelenverbindung zu dem Hauptanteil, von dem sie sich abgespalten haben.

    Die in folgendem Text entstandene Fliege, wäre nach dieser Definition mein Kind.
    VA305.5.b4 Kersti: Das Material der Geistigen Welt: Die Erschaffung einer Fliege

  • Gelegentlich kommt es vor, daß ein Wesen durch das Innere Licht einer anderen Gruppenseele oder Gruppenseelenfraktion das erste mal die Geistige Welt betritt. Dieses Wesen gilt dann als Kind der Gruppenseele, durch die es die Geistige Welt betreten hat.

    Ist das "Kind" keine befreundete Seele, sondern ein Anteil einer verfeindeten Gruppenseele wird es meist nicht als Kind sondern als Parasit bezeichnet oder es wird für das Eindringen der fremden Seele der Ausdruck "Vergewaltigung" verwendet.

  • Wenn Seele, die sich in der Geistigen Welt auskennt, einer befreundeten Seele, die bisher nur auf den höheren Ebenen gewesen war, erlaubt, ihren feinstofflichen Körper im ihrem inneren aufzubauen, um das Leben in der unbekannten Welt zuerst als Beobachter kennenzulernen, ehe man ein eigenes Leben beginnt, wird die im inneren entstandene Seele ebenfalls als Kind bezeichnet. In diesem Fall kann die Seele des Kindes durch ein Liebesspiel gerufen werden, das einem irdischen Geschlechtsakt sehr ähnelt. Das Rufen des Kindes geschieht hier bewußt durch zwei Seelen, die das Kind als Eltern betreuen wollen.

    Auch hierfür gilt: Ist das "Kind" nicht Teil einer befreundeten Seele, sondern ein Anteil einer verfeindeten Gruppenseele wird es meist nicht als Kind sondern als Parasit bezeichnet oder es wird für das Eindringen der fremden Seele der Ausdruck "Vergewaltigung" verwendet. Solche Vergewaltigungen können auch einer irdischen Vergewaltigung zum Verwechseln ähnlich sehen, indem der fremde Seelenanteil wie das Ei eines Parasiten mit einem an den Penis eines Mannes erinnernden Organ in den Körper gelegt wird.

    Oft versucht die Seele, die eine andere mit einem eigenen Anteil parasitieren will, zu erreichen, daß ihr Opfer sich gutwillig fügt, indem sie es auf unterschiedliche Weise - beispielsweise mit Implantaten oder Schmeicheleien manipuliert.

 

 

Kindanteile, Innere Kinder Innere Kinder oder Kindanteile sind abgespaltene Anteile einer Person, die deren Entwicklung zum Erwachsenen nicht mitgemacht haben.

Sie wurden gewöhnlich bei einer traumatischen Erfahrung abgespalten und können sich erst weiterentwickeln, wenn diese Erfahrung aufgearbeitet wurde. Wenn ein solcher Kindanteil im irdischen Leben handelt, zeigt sich das, indem der betroffene Mensch sich wie ein Kind in dem betreffenden Alter verhält.
F560. Kersti: Unfaßlich! Ich hatte mich in ein zitterndes und schluchzendes Bündel Elend verwandelt und hatte keine Ahnung warum!
Manchmal nimmt man einen eigenen Kindanteil auch mit seinem inneren Auge wahr, als würde man einem Kind gegenüberstehen.

 

VA36. Kinder Gottes (Chr.),

 

Kira C'hi'rah, gesprochen und ursprünglich gechannelt als Kira ist eine Wölfin, die meist mit Arim zusammen ist. Kira, Arim und Fenrir zählen zu meinen Schutztieren. Kira gehört zu C'hi, daher die Schreibweise C'hi'rah.

Kira ist beispielsweise hier erwähnt:
FFI6.2 Kersti: Inhalt: Geschnitzte Anteile - Werwölfe im Nachtwald
FF63. Kersti: Ahrims heilende Wolfs-Zunge

 

 

Klangäther Bei Steiner heißt die zweitunterste feinstoffliche Ebene der materiellen Welt Klangäther, die bei Heindel Lebensäther(VA130. Definition FeW) heißt.

 


Körper ( VA176. mag., VA111. SC,
Feinstoffliche Körper nach Brennan: VA177. Physische Auraebenen, VA177.1 Ätherischer Körper, VA177.2 Emotionaler Körper, VA177.3 Mentaler Körper, VA177.4 Astraler Körper, VA177.5 Auraebenen der Geistigen Welt, VA177.5 Ätherischer Negativkörper, VA177.6 Himmlischer Körper, VA177.7 Ketherischer Körper, VA177.8 Kosmischer Körper, VA177.9 Kristalliner Körper, VA177.10 Seelenlicht, VA177.11 Seelenkraft, VA177. Höhere Auraebenen, VA177. Haraebene, VA177. Göttlicher Kern, Wesensstern, )

 

Körper Körper wird in esoterischen Zusammenhängen meist für den materiellen Körper verwendet, wenn nicht durch irgendwelche Zusätze angedeutet wird, daß die feinstofflichen Körper gemeint oder mit gemeint sind. Die feinstofflichen Körper oder Auraebenen haben häufig Namen in denen "Körper" vorkommt wie Astraler Körper, Ätherischer Körper, Emotionaler Körper, fluidischer Körper, Mentaler Körper.

 

 

Körperliche Grundlagen magischer Fähigkeiten Magie wird nicht durch den materiellen Körper betrieben sondern durch die feinstofflichen Körper. Dennoch hängen die magischen Fähigkeiten inkarnierter Menschen deutlich vom Körper ab. Das liegt daran, daß unser bewußtes Denken hier auf der Erde nur das umfassen kann, was unser Körper in die Sprache unseres Denkens übersetzen kann.

Wichtige körperliche Grundlagen zur Entwicklung magischer Fähigkeiten sind:

  • hohe Intelligenz
    • Vernetztes Denken und gutes räumliches Vorstellungsvermögen
      da komplexe Vorstellungen vom Gehirn dargestellt werden können müssen.
    • Hohe Kapazität des Kurzzeitspeichers (allen Gerüchten zum Trotz ist der bei Menschen mit ADHS nicht kleiner als bei anderen) Unser Wissen in der geistigen Welt ist so umfassend, und unser dortiges Denken so komplex, daß wir damit mühelos jedes Gehirn überlasten können.
  • abgeschwächte Filtermechanismen (z.B. durch Autismus, ADHS, Blindheit, Taubheit)
  • Vermutlich gibt es besondere Organe im Gehirn um feinstoffliche Wahrnehmungen auf die materielle Ebene herunterzuübersetzen. In der heutigen Zeit gibt es darüber zwar diverse Vermutungen und Behauptungen aber wenig gesichertes Wissen. Aus einem früheren Leben erinnere ich mich daran, wie damals ein Gehirnbereich ausgebrannt wurde, der angeblich dazu dient - nur war ich dennoch zu Telepathie fähig, bekam aber bei ihrem Gebrauch ständig Kopfschmerzen.

 

VA130.1.3.1 Region der konkreten Gedanken,

 

Kontinent
  • In der Geologie werden die großen Landmassen als Kontinente bezeichnet. Siehe hierzu:
    Z115. Inseln und Kontinente (alphabethisch, Z115. Themenliste).
  • Da die Kontinente die festen Bereiche im Meer sind, wird "Kontinent" in der Esoterik manchmal als Synonym für den Aggregatszustand "fest" oder das Element Erde verwendet. So heißt der Bereich, der von Bardon dem Element Erde der Mentalwelt zugeordnet wird, bei Heindel "Kontinentale Region der Welt der Gedanken"(VA180. Definition Eso).

 

 

Koordinaten Koordinaten kennen wir normalerweise vom Lesen einer Karte oder eines Atlasses. Dort sind es zwei Zahlen oder Buchstaben, die die Position eines bestimmten Ortes auf der Karte angeben, die als Blatt Papier normalerwesie zwei Dimensionen hat. Als dritte Dimension könnte man zusätzlich die Höhe über Normal-Null angeben. Wenn die Koordinate auf einer Karte mit A4 angegeben ist, dann wird man an einem Rand der Karte den Buchstaben A suchen, am anderen Rand die Vier und dann die Linien zu dem Kästchen auf der Karte verfolgen, das mit A4 benannt ist und da ist dann der gesuchte Ort. Neben diesen Kartenbezogenen Koordinaten gibt es auch Koordinaten, die auf das System von Längen- und Breitengraden beziehen, daß die Menschheit über die Erde gelegt hat, um sich daran zu orientieren oder auf das Netz der GPS-Koordinanten.

Ansprungkoordinaten

 

VA130. Kosmische Ebenen (1., 2., 3., 4., 5., 6., 7.), VA177.8 Kosmischer Körper (Br.), VA130.1.3.4 Kräfte der Urtypen,

 

Krieg Wie auf der materiellen Erde gibt und gab es auch in der Geistigen Welt und auf höheren Ebenen Kriege, wann immer sich die verschiedenen Wesen nicht auf friedlichem Wege einigen konnten. In der Geistigen Welt und auf höheren Ebenen hat sich das Kriegführen im konventionellen Sinne überhaupt nicht bewährt, da jedes Wesen, das man dort bis zur Handlungsunfähigkeit verletzt sich nach einiger Zeit wieder zusammensetzen wird - und wenn einem Wesen so etwas einige Male passiert ist, ist es ein Psychopath, der eine Gefahr für alle anderen darstellt.

Der Versuch, die Feinde im Krieg zu schädigen, stellt also auf lange Sicht betrachtet ein eindeutig selbstschädigendes Verhalten dar, das krankhaft ist.

Nachdem wir zu diesem Ergebnis gekommen waren, kam unsere Gruppenseele auf den Gedanken, doch mal das umgedrehte zu versuchen: "Wer uns angreift, wird zur Strafe geheilt!" - wenn wird das tun, weil wir gerade angegriffen werden, nennen wir einen Gegenangriff bei dem ganze Armeen von Angreifern und ihre politischen Führer geheilt werden, bis sie nicht mehr Krieg führen mögen, Heilerkrieg.

 

 

Krieger des Bösen Wenn ich den Ausdruck Krieger des Bösen verwende, beziehe ich mich normalerweise auf folgende frühe Erfahrung im ersten Durchgang durch die Zeit von C'h im Zeitenraum.
FFI15. Kersti: Inhalt: Krieger des Bösen

 

 

Kriegerheiler Kriegerheiler sind in der Geistigen Welt Heiler, die nahezu unverwundbar für feinstoffliche Angriffe sind - also sehr versiert darin Angriffen auszuweichen oder sie wirkungslos abgleiten zu lassen, so daß sie aggressive Patienten ungefährdet heilen können.

Die meisten Kriegerheiler waren Krieger bevor sie zu Heilern wurden und sind deshalb prinzipiell auch dazu fähig den Feind ernsthaft zu verletzen. Das entspricht aber nicht dem Konzept des Heilerkriegs, dessen Ziel es ist den Feind so weit zu heilen, daß er keinen Grund mehr sieht, sich feindselig zu verhalten. Es sind also Fähigkeiten, die vorhanden sind aber normalerweise nicht genutzt werden.
VB144. Kersti: Das Konzept des Heilerkriegs

 

VA177.9 Kristalliner Körper (Br.),

 

Kristallines Gitternetz Das Kristalline Gitternetz wird auch Akasha-Chronik genannt

Die Bezeichnung stammt von einer Internetseite, die sich Kristallines Gitternetz nannte, sich unter diesem Namen mit der Akasha-Chronik beschäftigte und von einem Anthara-Anteil (Elantara) geschrieben war.

Jeder Planet hat für ein feinstoffliches Informationsnetzwerk mit den Erinnerungen aller bisher auf ihm gestorbenen Lebewesen. Obwohl alle Teile des Netzes zusammenhängen, hat jedes Individuum nur direkten Zugang zu den Erinnerungen der eigenen Art. Dieses Netzwerk besteht aus demselben Material wie die Gedankenkristalle.

Die Akasha-Chronik ist so etwas Ähnliches wie das Internet für die Geistige Welt - man findet alle möglichen und unmöglichen Informationen darin, normalerweise wird aber überwacht, daß das auch stimmt. Und die Suchfunktionen und Abstufungen der Zugangsberechtigungen sind sehr viel ausgefeilter.

Nehmen wir doch besser wieder den Computer als Analogie...

Dort gibt es nämlich einerseits Hardware - ein Netzwerk an Kabeln (es sieht zumindest so Ähnlich aus) durch die Informationen rund um die Erde weitergegeben werden.

Dann gibt es Software: Steuerprogramme, die sicherstellen, daß das Netz wie eine Suchmaschinen im Internet auf gezielte Anfragen genau die richtigen Informationen ausgibt, daß niemand auf Informationen zugreift, für die er nicht die Zugriffsrechte besitzt, daß niemand die Daten verfälscht, Lehrprogramme und Foren für diejenigen, die im Zusammenhang mit der Akasha-Chronik Arbeiten oder ihre Arbeit zugeteilt bekommen, so etwas wie Virenschutzsoftware ... Und wie beim Computer braucht man trotzdem immer Menschen die es kontrollieren, damit es auch wirklich dauerhaft funktioniert.

Es gibt die Daten: Lebenserinnerungen der meisten Menschen, die je auf der Erde gelebt haben. Ein Verzeichnis der menschlichen Instinkte, früherer Erfindungen, längst vergessener wissenschaftlicher Erkenntnisse. (Die verschiedenen Tierarten haben jeweils ihr eigenes Teilnetz, das ähnlich organisiert ist.) Zusätzlich auch Informationen für diejenigen die in der Chronik arbeiten.

Es gibt die Energie: im Computer entspricht der Energie der Strom. Wenn man die Energiezufuhr abstellt, wird das Netz heruntergefahren, zuerst werden die Nebenstationen der Akasha-Chronik unbenutzbar, später auch die größeren ... und wenn gar keine Energie fließt, funktioniert in der Akasha-Chronik nichts mehr.

Weitere Informationen hierzu:
VA159. Kersti: Akasha-Chronik, Kristallines Gitternetz

Andere Bezeichnungen:

 

 

Kristallschutz Als Kristallschutz bezeichne ich einen durchsichtige programmierbare Abschirmungen, mit denen ich mich in der geistigen Welt meist abschirme.
VA154. Kersti: Der Kristallschutz

 

 

Kristallstadt Die Kristallstadt ist eine Stadt in der Ebene über dem inneren Licht.
VB43. Kersti: Die Kristallstadt

 

 

Kryptomnesie Als Kryptomnesie bezeichnet man unterschwellige Erinnerungen, bei denen ein Mensch eine Information erfahren oder eine Fähigkeit erlernt hat und beides danach wieder vergessen hat. Später kommen diese Informationen oder Fähigkeiten wieder ins Bewußtsein, ohne daß die betroffene Person weiß, wie sie zu diesem Wissen gekommen ist.2. S.343
VB166. Kersti: Die Bedeutung der Kryptomnesie für die parapsychologische Wissenschaftliche Forschung

 

 

Kugelbahnebene Kugelbahnebene ist eine Bezeichnung die ich halb scherzhaft für die Ebene ohne festgehaltene Absichten verwende.
VA130. Kersti: 4. Ebene ohne Festgehaltene Absichten oder Kugelbahnebene
Die nächst höhere Ebene ist die Schlüsselebene, die nächst niedrigere Ebene ist die Ebene über dem inneren Licht.

Eine Übersicht über diese Ebenen ist hier zu finden.
VA130. Kersti: Feinstoffliche Welten: Die Ebenenaufteilung nach historischen Autoren

 

 

Quellen

Wo nicht anders angegeben, handelt es sich bei den Definitionen um selbst gechannelte Inhalte.
VA299. Kersti: Fragen beantworten: Das Wissen der eigenen feinstofflichen Anteile
Wo esoterische Autoren genannt sind, stammen die Angaben aus folgenden Quellen:
Buch: B136. Bücher zur Esoterik
Wenn ich mich auf die parapsychologische wissenschaftliche Forschung beziehe, stammt mein Wissen aus folgenden Quellen, ohne daß ich direkt einen der Autoren zitiert habe:
OB7. Kersti: Quellen zu Geburt, Tod, Jenseits und Reinkarnation
Einzelnachweise:

VA180. Glossar von Kerstis Internetseite

Gehe zur Stichwortübersicht, zum Buchstaben A, B, C, D, E, F, G, H, I, J, K, L, M, N, O, P, Q, R, S, Sch, Sp, St, T, U, V, W, X, Y, Z,.

Ein Text von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, http://www.kersti.de/, Kersti_@gmx.de
Da ich es leider nie schaffe, alle Mails zu beantworten, schon mal im Voraus vielen Dank für all die netten Mails, die ich von Lesern immer bekomme.
Werbung - auch in Form spiritueller Newsletter - ist nicht erwünscht und ich bin nicht damit einverstanden, daß diese Adresse für Werbezwecke gespeichert wird.