Hauptseite  /   Suche und Links  /   Philosophie und Autorin dieser Seite


VA208.

Hunde haben keine Hände

Eigentlich ist das eine Banalität, die jeder auf den ersten Blick sieht. Seltsamerweise ist den meisten Menschen aber nicht wirklich bewußt, vor welche Probleme es den Hund im Umgang mit Menschen stellt, daß er keine Hände hat und nicht sprechen kann.

Es gibt selbstverständlich einiges, was wir mit unseren Händen machen, was einem Hund einfach nicht in den Sinn kommen würde, selbst wenn er welche hätte. Beispielsweise würde er nicht anfangen zu basteln oder Bilder zu malen. Andere Dinge aber, die wir mit unseren Händen tun, will auch ein Hund machen und da er dazu keine Hände hat, muß er sie anders bewerkstelligen.

Ein Beispiel ist Dinge hin- und hertragen. Wir nehmen sie in die Hände, der Hund nimmt sie ins Maul.

Ein weiteres Beispiel ist jemanden schnell festhalten, der etwas tut was für ihn selbst oder einen Freund gefährlich sein könnte. Ein Mensch faßt dann schnell zu und hält ihn fest. Das macht ein Hund auch - mit dem Maul. Und das wäre ja auch gar kein Problem - wenn die meisten Menschen das nicht als Beißen fehlinterpretieren würden. Grundregel: Beißen ist nur, wenns blutet. Alles andere hat eine andere Funktion.

Kersti

2/05

VA6. Kersti: Was muß ein Hund lernen?
VA7. Kersti: Das Gefährlichste im Umgang mit Hunden ist Angst
VA8. Kersti: Was tun, wenn ein Hund angreift?
VA9. Kersti: Das Wichtigste bei der Hundeerziehung ist das Lob
VA65. Kersti: Lob, Tadel und - darf man einen Hund schlagen?
VA90. Kersti: Über Briefträger und Hunde
VA143. Kersti: Hundeerziehung
VA144. Kersti: Hundehumor
VA149. Kersti: Was denkt ein Hund, wenn man ihn anbellt?
VA167. Kersti: Wie bringe ich meinem Hund Gelassenheit kleinen Kläffern gegenüber bei?
VA195. Kersti: Konkrete Erziehungstricks bei Hunden
VA196. Kersti: Was mache ich wenn mein Hund beißt?
O4. Kersti: A7 Unterschiedliches Ausmaß des sozialen Lernens bei Hunden und Wölfen


Ein Text von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, http://www.kersti.de/, Kersti_@gmx.de
Da ich es leider nie schaffe, alle Mails zu beantworten, schon mal im voraus vielen Dank für all die netten Mails, die ich von Lesern immer bekomme.