Hauptseite  /   Suche und Links  /   Philosophie und Autorin dieser Seite


erste Version: 1/2006
letzte Bearbeitung: 2/2015

VA216.

Sternarbeit

1. Wie funktioniert Sternarbeit?

Zwischen den verschiedenen Ebenen der Geistigen Welt gibt es nahe der zentralen Treppe Spalten, die verhindern, daß ihre Bewohner von einer Ebene zur nächsthöheren Ebene übergehen können. Sofern die Bewohner beider Ebenen nicht miteinander verfeindet sind, kann es sinnvoll sein, sie besser miteinander zu verbinden. Eine Luzifer-Inkarnation aus der zweiten Emailrunde benutzte dazu ein Verfahren, das sie Sternarbeit nannte.

Viele Wesen, die sich in der Geistigen Welt aufhalten, nehmen bewußt nur drei Dimensionen wahr, obwohl die Geistige Welt sich in sechs Dimensionen ausdehnt. Daher sind viele Bereiche der Geistigen Welt in dreidimensionale Erfahrungsbereiche aufgeteilt, die nur durch wenige Verbindungspunkte oder Portale mit benachbarten Erfahrungsbereichen verbunden sind. Der Wald der Geistigen Welt dagegen ist echt sechsdimensional und ein dreidimensional wahrnehmendes Wesen kann sich dort orientieren, indem es sich sein Ziel vorstellt und dann dem Weg folgt, den die Bäume ihm frei machen.

Um die Spalten in der Struktur der geistigen Welt wahrzunehmen, muß man nicht in die drei Richtungen der normalen Wahrnehmung schauen, sondern in die Richtung einer vierten, fünften oder sechsten Dimension. In der Darstellung unserer Geistigen Welt unten habe ich die normalen drei Dimensionen völlig weggelassen und stattdessen nur zwei der drei anderen Dimensionen schematisch dargestellt. Die größten Spalten treten in der Bewegungsrichtung der Geistigen Welt (von oben nach unten) auf und sind als waagerechte schwarze Balken dargestellt.


Die einzelnen waagerechten Ebenen sind in folgendem Text beschrieben.
VA295. Kersti: Die Treppe zwischen Himmeln und Höllen

Für die Sternarbeit muß man sich zunächst aus den Richtungen der normalen Wahrnehmungen herausdrehen, als würde sich eine gemalte Figur auf einem flach auf dem Tisch liegenden Blatt Papier so drehen, daß sie aus dem Blatt Papier nach oben zum Betrachter herausschauen kann. Dann sieht man, daß in diese Richtung eine Grenze existiert. Hier dringt man in die Spalten zwischen den Erfahrungsbereichen der Geistigen Welt ein, indem man seine Energie durch einen Punkt durch die Grenzschicht einer Ebene laufen läßt.

Zwischen den Ebenen ordnet man die dortigen Teilchen zu Mustern. Das hat die Funktion die Informationsübertragung zwischen den Ebenen zu verbessern und dadurch Resonanzphänomene zu intensivieren, die dem Informationsaustausch und Reisen zwischen den Ebenen dienen.

2. Was Sternarbeit mir persönlich gebracht hat

Auf dieselbe Weise kann man auch die Geistige Welt als Ganzes verlassen und in den Interweltenraum eintreten. Mir gefällt das Gefühl, daß ich, indem ich das getan habe, jetzt (2006) mehr Orientierung und Überblick über das System der Parallelwelten der Geistigen Welt habe.

Ich habe inzwischen Kontakt zu Anteilen bekommen, die mir vorher nicht bewußt waren. Witzig ist, daß ich mich jetzt (irgendwann im Jahr 2006) ständig in Anteile von mir einfühle, die Pferde sind. Völlig normale Pferde aus meiner Sicht, doch sie wohnen glaube ich in einer parallelen Geistigen Welt. Angefangen hat es damit, daß ich mir heute aus mir unerklärlichen Gründen ein Buch über Pferderassen gekauft und durchgelesen habe.

3. Gefahren der Sternarbeit: Verschwinden von Seelenanteilen

Da zwischen den Ebenen mehr Wurmlöcher zu anderen Universen existieren als in den Ebenen selbst, ist die Gefahr groß, durch so ein Wurmloch in andere Universen verschleppt zu werden und eventuell nicht zurückkehren zu können.
VA217. Kersti: Auffinden und zurückholen verschwundener Seelenanteile

4. Luzifer und Sternarbeit

Luzifer hat die Sternarbeit in dieses Universum gebracht.

Er hat extrem viele Anteile in anderen Universen - vermutlich sind 90% seiner Anteile irgendwo "verlorengegangen". Das ist jetzt, wo ich sie zurückhole, weil wir ihr Wissen hier brauchen unglaublich faszinierend für mich, weil diese Anteile so unterschiedlich sind.

Daß ich jetzt Leute ausbilde, die die verlorenen Anteile zurückholen ist für Luzifer kurzfristig ein Nachteil: Ihnen wird jetzt richtig bewußt, wieviele Anteile verlorengegangen waren.

Langfristig wird es ihm aber helfen: Mit der Zeit werden die Leute die spannenden Erfahrungen aus anderen Universen sehr zu schätzen wissen, weil sie merken wie viel kreativer sie bei der Lösung ihrer Probleme dadurch werden.

Kersti

VA3. Kersti: Warum spirituelles Lernen so irritierend ist
VA4. Kersti: Tore in die Anderswelt
VA19. Kersti: Kampf in der geistigen Welt
VA79. Kersti: Wenn das ganze Leben plötzlich Magie wird...
VA116. Kersti: Abgespaltene Anteile: Das Leben ist ungerecht
VA117. Kersti: Reinkarnation: Nur hundert Leben? - Von der Vielschichtigkeit der Realität
VA118. Kersti: Eine irre Reise durch meine persönlichen Reinkarnations-Erinnerungen
VA119. Kersti: Geistiges Heilen: Bessessenheit, Gruppenseele und eigene Persönlichkeitsanteile
VA130. Kersti: Feinstoffliche Welten: Das Sieben mal Sieben-Ebenen-System
VA131. Kersti: Heilung durch Arbeit an den feinstofflichen Körpern
VA133. Kersti: Das Kristallschwert
VA134. Kersti: Die Aggregatszustände der geistigen Welt
VA147. Kersti: Teilnehmer, Helfer, Lehrer und Führer des Aufstiegs
VA148. Kersti: Die unterschiedlichen Jenseitsvorstellungen der verschiedenen Geister
VA153. Kersti: Die Hüter der Akasha-Chronik und ihre Zugänge
VA159. Kersti: Akasha-Chronik, Kristallines Gitternetz
VA160. Kersti: Was ändert sich in der Akasha-Chronik?
VA161. Kersti: Wie sieht das Chakrensystem der Erde aus?
VA177. Kersti: Ebenen der Aura nach Barbara Ann Brennan
VA179. Kersti: Was heißt Einweihung, was Erleuchtung?
VA188. Kersti: Unterschied zwischen der Einweihung der Magie und Einweihungen in Reiki und andere Energien
VA191. Kersti: Abschirmtechniken bei der Geistheilung
VA192. Kersti: Reinigungstechniken der Geistheilung
VA194. Kersti: Kann man den Zugriff auf die Akasha-Chronik nutzen, um ein mathematisches Problem zu lösen?
VA206. Kersti: Reinkarnierte außerirdische Ingenieure?
VA212. Kersti: Alte Seelen sind seelische Krüppel
VA213. Kersti: Ich bin eine Gruppenseele - oder - Der "Es ist echt!"-Schock
VA214. Kersti: Feinstoffliche Parasiten
VA215. Kersti: Das Innere Licht
VA217. Kersti: Auffinden und zurückholen verschwundener Seelenanteile
VA218. Kersti: Gruppenseelen und multiple Persönlichkeiten
VA223. Kersti: Chronik des Aufstiegs...
VA234 Kersti: Aufstieg: Wie sich Menschen verändern müssen, um unsere Weltprobleme zu lösen
VA284. Kersti: Dämonen können besser verzeihen als Engel
VA293. Kersti: Grobstoffliche und Feinstoffliche Parallelwelten
VA301. Kersti: Patchworkwesen wieder richtig zusammensetzen und verschwundene Körperteile finden und wieder einbauen auf feinstofflichen Ebenen
VA304. Kersti: Die Organisation unseres Parallelweltensystems
VA305. Kersti: Unsere Geistige Welt
VA320. Kersti: Kleinstlebewesen, Gase und Flüssigkeiten in der Geistheilung

Ein Text von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, http://www.kersti.de/, Kersti_@gmx.de
Da ich es leider nie schaffe, alle Mails zu beantworten, schon mal im voraus vielen Dank für all die netten Mails, die ich von Lesern immer bekomme.