Hauptseite  /   Suche und Links  /   Philosophie und Autorin dieser Seite


erste Version: 5/2006
letzte Bearbeitung: 7/2017

VA243.

Unbewußte schwarze Magie

Inhalt

VA243. Kersti: Text
VA243. Kersti: Quellen

 
Inhalt

Beispiele für unbewußte Schwarze Magie

Auf einem Sommerfest von Hexen erzählte eine der Teilnehmerinnen:
"Ich habe einer meiner Klientinnen gesagt: 'Wenn Sie mich nicht bezahlen verfluche ich Sie.' Die Frau zahlte nicht und nach einigen Monaten kam sie dann doch mit dem Geld, zahlte und erzählte, daß seit sie sich entschlossen hätte, nicht zu zahlen, in ihrem Leben aber auch alles schiefgelaufen wäre. 'Aber ich habe sie doch gar nicht verflucht, ehrlich nicht!'" beendete sie ihre Geschichte.

In diesem Fall ist nicht klar, ob die Klientin sich als eine Form der Selbstbestrafung diese Probleme unbewußt selbst geschaffen hat, oder ob es sich um unbewußte Magie handelte.

Tatsächlich findet das eigentlich Wirksame an Magie fast immer unbewußt statt, während man bewußt nur seinen Willen auf das angestrebte Ziel ausrichtet. Die eigentlich magische Handlung wird von feinstofflichen Anteilen von uns über einen längeren Zeitraum verteilt durchgeführt, als wir uns bewußt damit beschäftigen. Wenn wir Menschen Gutes wünschen, sie heilen oder etwas für uns selbst suchen, ist das natürlich sehr gut so.

Aber es gibt auch sehr problematische Fälle von unbewußter Magie.

Ich lernte eine junge Frau kennen, die sich früher einmal mit schwarzer Magie beschäftigt hatte, jetzt aber so etwas nicht mehr tun wollte, weil sie gemerkt hatte, daß man dadurch die Fähigkeit zum Glücklichsein verliert.

Aus meiner Sicht entspricht ihr Hier-Ich dem klinischen Bild der multiplen Persönlichkeit. Das heißt sie hatte diverse in diesem Körper inkarnierte Anteile, die sich nicht miteinander absprechen und machte deshalb den Eindruck, daß sie mehrere sehr unterschiedliche Personen wäre, die zudem nicht wissen, was man mit der jeweils anderen besprochen hat.

Auf feinstofflicher Ebene ergab sich aber ein noch wesentlich unangenehmeres Problem: Während es drei, vier Anteile gab, die ich sehr mochte, die nett und verläßlich waren, waren die meisten ihrer feinstofflichen Anteile echte Problemfälle.

Sie wollten von mir die Aura gereinigt bekommen und geheilt werden - wozu ich ja gerne bereit war. Doch da sie kohlrabenschwarz und ziemlich verletzt waren, war das sehr viel Arbeit, die sich nicht mal eben in fünf Minuten nebenher erledigen ließ. Und statt geduldig zu warten und vielleicht mal gelegentlich drängend nachzufragen, haben diese feinstofflichen Anteile nicht nur gedroht, sondern feinstoffliche Anteile von mir gefangen und gefoltert.

Viele Menschen hätten jetzt vermutet, daß diese Bekannte, bewußt schwarze Magie betreiben würde - schließlich gab sie ja zu, das früher getan zu haben. Aber das war nicht der Fall. Sie wußte zwar, daß sie Anteile hatte, die Dinge tun, mit denen sie gar nicht einverstanden war - aber sie hatte keinen Überblick darüber, welche Forderungen diese Anteile an mich stellten - die Forderungen der unterschiedlichen Anteile waren zudem noch untereinander unvereinbar und auch nicht mit denen vereinbar, die sie bewußt per Mail an mich stellte.

Schließlich machte ich den unbewußten Anteilen klar, daß es von mir nur Heilung und Hilfe gibt, wenn sie mit dem Unsinn aufhören.

 
Inhalt

Bewußte und unbewußte schwarze Magie sehen im Feinstofflichen gleich aus

Aus meiner Arbeit mit Erwachsenen, die als Kinder psychisch massiv unter Druck gesetzt wurden, körperlich mißhandelt und/oder sexuell mißbraucht wurden, weiß ich, daß man in Familien, in denen der Umgang miteinander irdisch nicht stimmt, auch immer im feinstofflichen magische Angriffe und Übergriffe stattfinden. Das ist völlig unabhängig davon, ob die Mitglieder der Familie bewußt magisch arbeiten oder an solche Dinge überhaupt nicht glauben.

Wenn jemand sich selber als Hexe, Magier, Logenmitglied oder dergleichen sieht und gleichzeitig irdisch auf verschiedenen Ebenen Familienmitglieder mißbraucht, beraubt oder bedroht wird er vermutlich auch bewußt magisch angreifen. In einigen der Fälle von denen ich erfahren habe, waren dann auch magische Symbole auf Gegenstände meiner Patienten gemalt worden oder ähnliche eindeutige Zeichen beobachtet worden.

Doch in den Familien, wo ebenso klar ist, daß keine bewußten magischen Angriffe stattgefunden haben können, weil die anderen Familienmitglieder bewußt nicht an dergleichen glauben, sieht es feinstoflich genauso schlimm aus. Man kann am feinstofflichen Zustand einer Familie also ablesen, wie gesund oder krank das Familiensystem ist, man kann jedoch nicht ablesen, ob die Familienmitglieder sich bewußt oder nur unbewußt mit Magie beschäftigen.

Für größere Gemeinschaften wie Kirchen, Sekten, Staaten gilt daher im Prinzip dasselbe.

 
Inhalt

Unbewußte schwarze Magie: Zum wahnsinnig werden

 
Inhalt

Warum ist schwarze Magie oft unbewußt?

Kersti

V78. Kersti: Druiden
V145. Kersti: ... eine in den Raum gesprochene Bitte
V215. Kersti: Der dunkle Tunnel mit dem Licht am Ende und Scientology
V216. Kersti: Wirklichkeitsebenen und wo findet sich Gott
V220. Kersti: Es gibt zwei grundsätzlich verschiedene Methoden, Karten zu legen
V246. Kersti: Esoterik und Exoterik
V288. Kersti: Wie funktionieren magische Symbole
V295. Kersti: Magie ist so natürlich wie atmen
V298. Kersti: Was ist ein Ritual?
V320. Kersti: Im oberen Teil der Brücke wird man verrückt!
VA4. Kersti: Tore in die Anderswelt
VA19. Kersti: Kampf in der geistigen Welt
VA28. Kersti: Was ist ein magisches Ritual?
VA45. Kersti: Was ist an Heiligen so gefährlich, daß man sie unbedingt totschlagen muß? oder Wunder sind wie eine Vergewaltigung
VA68. Kersti: Bin ich eine Hexe, ein Schamane, ein Magier?
VA79. Kersti: Wenn das ganze Leben plötzlich Magie wird...
VA87. Kersti: Die wahre Größe unserer geistigen Macht
VA88. Kersti: Was ist Satanismus?
VA93. Kersti: Dunkelwesen
VA118. Kersti: Eine irre Reise durch meine persönlichen Reinkarnations-Erinnerungen
VA130. Kersti: Feinstoffliche Welten
VA131. Kersti: Heilung durch Arbeit an den feinstofflichen Körpern
VA133. Kersti: Das Kristallschwert
VA134. Kersti: Die Aggregatszustände der geistigen Welt
VA174. Kersti: Wie man sich von fremden Gedanken und Gefühlen abschirmt
VA176. Kersti: Lexikon der magischen Begriffe
VA180. Kersti: Lexikon der esoterischen Begriffe
VA187. Kersti: Übersetzung der Wahrnehmungen der geistigen Welt in die Sprache unseres Denkens
VA188. Kersti: Unterschied zwischen der Einweihung der Magie und Einweihungen in Reiki und andere Energien
VA200. Kersti: Mögliche Gründe für eine dunkle Aura
VA210. Kersti: Wann wird telepathische Beeinflussung unmoralisch?
VA222. Kersti: Wie man Verdrängung wahrnehmen kann
VA245. Kersti: Scientology-Church und schwarze Magie
VA290. Kersti: Magische Hochbegabung

Ein Text von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, http://www.kersti.de/, Kersti_@gmx.de
Da ich es leider nie schaffe, alle Mails zu beantworten, schon mal im voraus vielen Dank für all die netten Mails, die ich von Lesern immer bekomme.