Hauptseite  /   Suche und Links  /   Philosophie und Autorin dieser Seite


erste Version: 7/2009
letzte Bearbeitung: 1/2010

VB78.

Der Nachtwald

Die Menschen fürchten den Nachtwald

Zur Einordnung dieser Ebene siehe:
VA295. Kersti: Die Treppe zwischen Himmeln und Höllen

Auf der zweiten Ebene unter der Erdebene befindet sich unter anderem der Nachtwald. Es ist dunkel dort. Riesige schwarze Baumriesen verdecken den Blick zum Himmel und unter ihrem schattigen Blätterdach ist es dunkel wie in der tiefsten Nacht. Leise flüstern die Bäume jedem fremden Besucher zu: Geh nicht weiter, Fremder, denn unter uns liegt die Hölle.

Die Bäume geben ein schwaches Licht von sich, doch das wird von der tiefschwarzen Asche verschluckt, die den Boden bedeckt. Dise Asche ist, was ensteht, wenn jede Hoffnung im Feuer der Kriege verbrennt und zur Asche der Hoffnungslosigkeit zerfällt. Sie ist tief, lichtlos schwarz und bedeckt den Boden bis in unergründliche Tiefen.

Die Menschen und magischen Wesen aus der nächsthöheren Ebene fürchten sich vor dem Wald. Sie sagen:
"Dort gibt es Werwölfe und Vampire, Wilde Fledermäuse und riesige Spinnen. Geht nicht dorthin, wenn ihr nicht wollt, daß euch jemand frißt."
FF60. Kersti: Werwölfe im Nachtwald
Sie glauben daß alles Böse aus dem Wald käme. Aus ihrer Sicht ist das logisch, denn manchmal kommen Ungeheuer aus dem Wald, die ganze Landstriche verheeren.

Die Höllentore

Doch die Bewohner des Waldes wissen es besser. Das Böse kommt nicht aus dem Wald, es kommt aus tiefen dunklen Höhlen, die Zugänge zu den darunterliegenden Höllenebenen bieten. Jedes der Höllentore wird durch die Wächter des Waldes bewacht, denn von Zeit zu Zeit kommt dort jemand heraus.

Die Wächter sind nur sehr wenige, weil sich kaum jemand in die Nähe der Höllentore traut. Sie tragen oft tiefe Narben von vergangenen Kämpfen gegen Höllenkrieger.

Manche der Ankommenden sind einfach Flüchtlinge. Schrecklich verletzte Wesen die aus der Hölle geflohen sind und dringend Hilfe und Pflege brauchen. Sie werden in Verstecke zwischen den Wurzeln der Urwaldriesen oder in den Baumwipfeln gebracht und dort gesundgepflegt.

Andere sind das Ungeziefer der Hölle. Auch sei werden im Nachtwald geduldet und von den Geschwüren geheilt, die das Leben in der Hölle mit ihren seelenzerfressenden Giften ihnen zugefügt hat.

Wieder andere sind Höllenwesen, die sich mal die Welt draußen ansehen wollen. Wenn das ihre Absicht ist, werden sie nicht behindert. Ein Wächter folgt ihnen ungesehen und beobachtet, was sie tun. Manche Wesen bleiben dann im Nachtwald, weil es dort schöner ist als in der Hölle und werden in die Gesetze des Nachtwaldes eingeführt, damit sie anderen kein Leid tun.

Wenn Höllenkrieger, Höllendrachen oder Höllenhunde in der Welt der Menschen auf Jagd gehen wollen, versuchen die Wächter des Nachtwaldes sie jedoch aufzuhalten. Wölfe kreisen die Höllenhunde ein und jagen sie zurück in die Hölle. Oder wenn sich die Höllenhunde unterwerfen, werden sie in das Wolfsrudel aufgenommen und in die Gesetze des Nachtwaldes eingeführt. Fledermäuse jagen die Drachen und werfen sie zurück in die Hölle. Doch auch zwei drei Drachen leben friedlich im Nachtwald und beraten die anderen Nachtwaldwesen. Und auch Höllenkrieger sind schon geflohen und zu den Wächtern des Nachtwaldes übergelaufen. Die Bewohner des Nachtwaldes haben kein Problem mit Verrat. Denn der Nachtwald hat ein Geheimnis weshalb niemand je zurück in die Hölle wollte, der dieses Geheimnis erfahren hat.

Der König des Nachtwaldes: Ahriman

Vorgeschichte:
FF64. Kersti: Ahrim'ans Höllenangst

Wenn man sich einen König vorstellt, vermutet man, er würde in einem großen Palast mit vielen Dienern leben. Doch der König des Nachtwaldes lebt in einer kleinen versteckten Hütte in der Nähe des größten Höllentores. Je nachdem, wo er dringender gebraucht wird, geht er in die Hölle, um dort bei der Befreiung von Gefangenen zu helfen. Oder aber er geht in das Lazarett, um dort die verletzten Nachtwaldwächter zu heilen oder entkommene Höllenwesen von den schrecklichen Implantaten und seelischen Verletzungen zu heilen, die ihnen die Fähigkeit der Liebe genommen haben.

Die Farbe des Nachtwaldkönigs ist blau wie der Sommerhimmel an der Stelle, wo die Sonne nicht steht, denn der Nachtwaldkönig geht zu denen hin, die durch das Licht der Liebe nicht erreicht wurden, schenkt ihnen Liebe und bringt ihnen bei, wie man selber liebt.

Von einem König erwartet man, daß er Befehle gibt. Das allerdings wäre höchst unklug bei den stolzen Wächtern des Nachtwaldes. Der König des Nachtwaldes gibt keine Befehle. Wenn er gefragt wird, gibt er Ratschläge. Oder er bittet um etwas. Und er findet es höchst erschreckend, festzustellen daß die stolzen Nachtwaldwächter für ihn alles tun würden, um was er bittet. Wie viel Verantwortung dieses Vertrauen bedeutet.

Der König des Nachtwaldes heißt Ahriman. Und er ist stolz auf seine Leute, die die Höllentore bewachen und dafür nie auch nur ein Lob erhielten von den Menschen.

Fortsetzung: FF157. Kersti: Da er niemanden gehen ließ, ohne ihn zu heilen, schickten wir jeden mal mit einer Botschaft bei C'her'ash vorbei

Kersti

Quelle

Dieser Artikel beruht auf dem Wissen meiner eigenen feinstofflichen Anteile.
VA299. Kersti: Fragen beantworten: Das Wissen der eigenen feinstofflichen Anteile
VA58. Kersti: Wie erinnert man sich an frühere Leben?
VA79. Kersti: Wenn das ganze Leben plötzlich Magie wird...
VA91. Kersti: Kersti, aus welchem Hut zauberst du die ganzen Sadisten hervor?
VA93. Kersti: Dunkelwesen
VA94. Kersti: Wie bekommt man Zugang zum Kristallinen Gitternetz?
VA118. Kersti: Eine irre Reise durch meine persönlichen Reinkarnations-Erinnerungen
VA145. Kersti: Hüter des Lichts
VA154. Kersti: Der Kristallschutz
VA155. Kersti: Der Bannwald
VA160. Kersti: Was ändert sich in der Akasha-Chronik?
VA161. Kersti: Wie sieht das Chakrensystem der Erde aus?
VA162. Kersti: Prüfet alles...
VA168. Kersti: Wie fühlt es sich an, sich an frühere Leben zu erinnern?
VA183. Kersti: Das Lichtleitsystem
VA184. Kersti: Die Hüter der Luft
VA185. Kersti: Das Auflösen von Implantaten
VA186. Kersti: Wie kann ich Telepathie lernen, möglichst ohne eine andere Person?
VA187. Kersti: Übersetzung der Wahrnehmungen der geistigen Welt in die Sprache unseres Denkens
VA191. Kersti: Abschirmtechniken bei der Geistheilung
VA192. Kersti: Reinigungstechniken der Geistheilung
VA199. Kersti: Können Engel böse sein?
VA200. Kersti: Mögliche Gründe für eine dunkle Aura
VA201. Kersti: Verletzungen der Aura heilen
VA202. Kersti: Der Humor ehemaliger Dunkler
VA203. Kersti: Aussendungen, Dunkle Anteile und Doubles
VA204. Kersti: Wie heilt man ein feinstoffliches Wesen, von dem nur noch ein Schmutzfleck an der Wand übrig ist?
VA210. Kersti: Wann wird telepathische Beeinflussung unmoralisch?
VA212. Kersti: Alte Seelen sind seelische Krüppel
VA213. Kersti: Ich bin eine Gruppenseele - oder - Der "Es ist echt!"-Schock
VA214. Kersti: Feinstoffliche Parasiten
VA215. Kersti: Das persönliche innere Licht
VA216. Kersti: Sternarbeit
VA217. Kersti: Auffinden und zurückholen verschwundener Seelenanteile
VA218. Kersti: Gruppenseelen und multiple Persönlichkeiten
VA223. Kersti: Chronik des Aufstiegs...
VA228. Kersti: Wiederinbetriebnahme der aufgegebenen Stränge der Akasha-Chronik
VA230. Kersti: Mir kommen Foltererinnerungen hoch - woran liegt das?
VA233. Kersti: Gedankenkristalldenken fühlt sich für mich eher wie sehen als wie denken an
VA234 Kersti: Aufstieg: Wie sich Menschen verändern müssen, um unsere Weltprobleme zu lösen
VA235. Kersti: Gott - oder der Weg des Glücks
VA236. Kersti: Bibelstellen: Das Gebot der Liebe und das innere Licht
VA237. Kersti: Das Dimensionen- verständnis- problem
VA243. Kersti: Unbewußte schwarze Magie
VA260. Kersti: Leben mit der Fähigkeit zu vernetztem Denken
VA263. Kersti: Haben Kinder mit ADHS eine unrealistische Selbsteinschätzung?
VA266. Kersti: Was ist Gottvertrauen?
VA279. Kersti: Das Teil und das ganze, oder der erleuchtete Rollenspielheld
VA284. Kersti: Dämonen können besser verzeihen als Engel
VA290. Kersti: Magische Hochbegabung
VA295. Kersti: Die Treppe zwischen Himmeln und Höllen
VA301. Kersti: Patchworkwesen wieder richtig zusammensetzen und verschwundene Körperteile finden und wieder einbauen auf feinstofflichen Ebenen
VA302. Kersti: Was heilt beim Einstellen, bei Gebeten und Wunderheilungen?
VA305. Kersti: Die Geistige Welt, Empfindungswelt oder Astralwelt

Ein Text von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, http://www.kersti.de/, Kersti_@gmx.de
Da ich es leider nie schaffe, alle Mails zu beantworten, schon mal im Voraus vielen Dank für all die netten Mails, die ich von Lesern immer bekomme.
Werbung ist nicht erwünscht und ich bin nicht damit einverstanden, daß diese Adresse für Werbezwecke gespeichert wird.