Hauptseite  /   Suche und Links  /   Philosophie und Autorin dieser Seite


erste Version: 8/2009
letzte Bearbeitung: 1/2010

VB89.

Hamers Biologische Konflikte sind so etwas Ähnliches wie Schlüsselreize

Signale, die unbewußt ein bestimmtes instinktives Verhalten bewirken, bezeichnet man als Schlüsselreiz. Als Teil unserer angeborenen Instinkte, läßt sich jeder Schlüsselreiz und jedes durch ihn ausgelöste Verhalten als eine evolutionäre Anpassung erklären und dient dem Überleben oder der Fortpflanzung. 4.15 S.16, S.25, 4.6

Nach Hamer werden Krankheiten durch einen akut, hochdramatischen Konflikterlebnisschock ausgelöst. Der für diesen Artikel interessante Aspekt von Hamers Forschung ist, daß diese Krankheiten nicht durch diffuses "schlecht fühlen" ausgelöst werden, sondern daß jedem Organ und jedem steuernden Gehirnbereich ein ganz bestimmtes, genau festgelegtes Konfliktthema zugeordnet ist. Jedes dieser Konfliktthemen ist entwicklungsgeschichtlich erklärbar und jede Organmanifestation dient dazu, das zugrundeliegende Problem auf körperlicher Ebene zu lösen.

Mit einem Schlüsselreiz der Verhaltensforschung haben Hamers biologische Konflikte also folgende Gemeinsamkeiten:

  • Sie sind Signale, die unbewußt etwas bewirken
  • Sie sind evolutionär entstanden und lassen sich auf dieser Ebene erklären
  • Sie dienen ursprünglich dem Überleben oder im Falle von Revierkonflikten und Ähnlichem indirekt der Fortpflanzung
Der einzige Unterschied zu klassischen Schlüsselreiz ist, daß die nicht Verhalten im eigentlichen Sinne auslösen sondern eine körperliche Reaktion, wie beispielsweise, daß sich ein Krebsgeschwür bildet.

Kersti

 VA17. Kersti: Einzelne Heilmethoden
VA67. Kersti: Welche nichtwissenschaftlichen Faktoren verfälschen das Wissen der Fachleute über den Stand medizinischer Forschung?
VA81. Kersti: Haben Viren vielleicht gar nichts mit Krankheiten zu tun?
VA83. Kersti: Aids: manchmal liest man auch seltsame Behauptungen...
VA107. Kersti: Gesundheit
VA123. Kersti: Krebs
VA128. Kersti: Wer sollte die Forschung in der Medizin betreiben?
VA251. Kersti: Macht der Erreger oder der Körper die Krankheit
VA281. Kersti: Anmerkungen zur Ritalinwirkung
VA288. Kersti: Ist die Schulmedizin kritikfähig?
VB26. Kersti: Hamer: Konflikte machen körperlich krank
VB92.3.2 Kersti: Überlagerte Absichten: Biologische Konflikte nach Hamer
V134. Kersti: Hamers Fehler
V135. Kersti: Hamer aus dem Gleichgewicht
V136. Kersti: Hamer und Ernährung
V137. Kersti: Hamer vergißt den freien Willen

Ein Text von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, http://www.kersti.de/, Kersti_@gmx.de
Da ich es leider nie schaffe, alle Mails zu beantworten, schon mal im Voraus vielen Dank für all die netten Mails, die ich von Lesern immer bekomme.
Werbung ist nicht erwünscht und ich bin nicht damit einverstanden, daß diese Adresse für Werbezwecke gespeichert wird.