Hauptseite  /   Suche und Links  /   Philosophie und Autorin dieser Seite


erste Version: 10/2009
letzte Bearbeitung: 7/2010

VB94.

Esoterik: Verdrängung aufheben kann krank machen

Wenn man durch Esoterik regelrecht krank wird

Beispielgeschichte, fremd: Ich habe mich mit Hypnose und Esoterik beschäftigt, bis ich geistig krank geworden bin. Entsetzliche Alpträume waren über Monate meine ständigen Begleiter. Als ich mich in der größten Not heraus der Bibel und Gott zuwandte, ging es mir merkwürdigerweise besser.
So etwas habe ich schon mehrfach gehört.

Ich denke jede Methode, die Verdrängungsmechanismen oder Filter umgeht oder außer Kraft setzt, ist gefährlich, da immer ein erhebliches Risiko besteht, daß man etwas an die Oberfläche des Bewußtseins holt, das einen überfordert und besser verdrängt geblieben wäre. Vergleiche auch:
VA82. Kersti: Psychodelische Drogen oder warum man Verdrängung nicht gewaltsam aufheben darf

Ich habe keine solche Methoden verwendet sondern einfach gesprächstherapeutische Methoden - Option im Wesentlichen - auf alles angewendet, was mir in meinem Leben nicht gefiel. Mit dem Ergebnis, daß ich mehr psychische Reserven und mehr psychische Stabilität entwickelt habe und dann offensichtlich diverse Verdrängungsmechanismen als unnötig losgelassen habe.

Na ja - Reiki habe ich auch gemacht, aber nachdem ich diese therapeutischen Methoden angewendet hatte, bis nichts mehr kam, an dem ich arbeiten konnte. Und ich habe mich halt über alles gefreut, was dann an Verdrängtem ins Bewußtsein kam, weil ich mein Unterbewußtsein gründlich aufräumen wollte. Ich hatte ja genug Methoden um dabei nicht in Schwierigkeiten zu kommen.

Negative Aspekte des Bibelglaubens

Beispielgeschichte, Kersti:

Ich besitze Schriften von strenggläubigen Christen, die mich verunsichern. Denn auch Moslems sind gläubig und davon überzeugt, ihr Weg sei der einzige in den Himmel. Wer hat denn nun recht? Jede Art von blindem Gehorsam gegenüber einen vor Jahrhunderten bzw. Jahrtausenden geschriebenen Wort, das zudem vor Gewalt nur so strotzt, bereitet mir Kopfschmerzen. Völkermord, Kinder erschlagen, Frauenverachtung, Tieropfer.
Ich denke halt, es ist nicht überall von Gott die Rede sondern manchmal auch von "Göttern" wie die Germanen sie beispielsweise hatten. Das legt zumindest die Bibelforschung nahe, die belegt, daß manche der Geschichten aus der Bibel ursprünglich von mehreren Göttern handelten.

Und der Gott von dem Jesus redete, ist was anderes.

Verzerrte Stichproben

Beispielgeschichte, Kersti:

Es existiert eine Internetseite, die sich mit Esoterikopfern befasst und alle, die sich der Bibel zugewandt haben, leben dananch ein besseres Leben. was ist denn nun Wahrheit
Ich glaube dieser Eindruck täuscht. Wie gesagt, es gibt einige solche Fälle und nicht nur Dich allein, das weiß ich. Aber es gibt eben nicht "die Esoterik" sondern unendlich viele religiöse, magische, schamanische, spirituelle Praktiken, von denen einige ernsthaft gefährlich sind und andere unter halbwegs normalen Umständen keinen Schaden anrichten können.

Beispielgeschichte, Kersti:

Als ich von Reiki begeistert war, hörte ich fast nur positives über Reiki

Lobendes steht hier wenig über Reiki, da meine "Ich bin von Reiki begeistert"-Phase lange her ist. In dieser Phase habe ich dann aber wirklich nur positive Dinge über Reiki gehört, auch von langjährigen Reiki-Anwendern. Es ist normal, daß bei Reiki I-Einweihungen von 20 Teilnehmern einer in Tränen ausbricht, weil so viel traurige Gefühle hochkommen, aber so lange der Reiki-Meister als Seminarleiter damit gelassen und freundlich umgeht, ist die Langzeitwirkung positiv. So lange ich nichts negatives über Reiki schrieb, habe ich auch keine konkreten negativen Erfahrungen mit Reiki gehört, aber viele positive. Seit die Artikel, die Reiki kritisieren auf meiner Seite stehen, höre ich dagegen viel Negatives über Reiki. Nur hat sich Reiki ja wohl nicht so sehr verändert, nicht wahr?

Kurz zusammengefaßt, wenn man öffentlich positives über eine Methode sagt oder schreibt, bekommt man Kontakt mit Leuten, die positives damit erlebt haben, wenn man negatives darüber schreibt, bekommt man Kontakt mit Leuten, die damit negative Erfahrungen haben. In beiden Fällen ist das Gesamtbild verzerrt.

Wenn Du dich nachdem Du Dich dem christlichen Glauben zugewandt hat, besser fühlst, liegt das daran, daß Du irgendetwas gemacht hast, was in dieser Situation richtig war. Ich würde vermuten, Du hast unbewußt das versiegelt, was Deine Alpträume ausgelöst hat, siehe:
VB92.2.7 Kersti: Ein Segen ist ein rosa angemalter Fluch - und:
VB92.2.5 Kersti: Typen von Absichten: Siegel
Also letztlich auch eine Form der Verdrängung. Ich halte Dauerverdrängung nicht für eine Lösung, aber man muß schon irgendwie steuern, wie groß die Portionen sind, die an verdrängten Traumata gleichzeitig bewußt werden. Und wenn weitaus mehr bewußt wird, als man verkraftet, ist versiegeln richtig.

Schwere Traumata: Wann Reiki gefährlich ist

Reiki ist eine Methode, die den meisten Menschen hilft aber für einige gefährlich sind.

Bei Reiki habe ich beispielsweise von fast allen gehört, daß es ihnen gut getan hat. Aber einige wenige bekamen nach einer Reiki-Einweihung ernsthafte Probleme. Aus meiner Sicht waren es Menschen, die sehr viele traumatische Erfahrungen aus dem Bewußtsein verdrängt hatten und die Verdrängung kaum aufrechterhalten konnten. Auch hier ist es immer so, daß so enorm viel am verdrängten Ängsten hochkommt, daß sie damit absolut nicht klarkommen.

Fertig geworden sind sie damit, indem sie auf die ein oder andere Weise die Verdrängung wieder aufgerichtet haben. In einem Fall hat ein Psychologe die Betroffene hypnotisiert, und ihr den Posthypnotischen Befehl gegeben die Sachen wieder zu verdrängen. In einem anderen Fall wurden die Reiki-Symbole wieder entfernt, so daß die bestehenden Verdrängungsmechanismen wieder stark genug waren.

Channeln gilt als gefährliche Praxis

Channeln gilt auch unter Menschen die sich selbst als Hexen, Magier bezeichnen oder die sich selbst als Geistheiler sehen als gefährliche Praxis.
VA275. Kersti: Warum Channeln gefährlich ist

Dann ist mir noch jemand begegnet, der lange gechannelt hat, mit dem Ergebnis, daß er sich nicht mehr gegen magische Fremdeinflüsse abschirmen konnte. Channeln gilt allgemein als gefährliche Praxis, sofern damit gemeint ist, daß man Wesen die nicht Teil der eigenen Seele sind in den eigenen Körper läßt. In dem Fall hat eine Geistheilerin alles abgeschirmt, das sie gestört hat. Sah für mich aus wie in Plastikkisten eingepackt. Das half dann zwar gegen ihre Probleme, sie merkte aber auch, daß sie zu vielen Teilen ihrer eigenen Persönlichkeit keinen Kontakt mehr bekam und diese Geistheilerin hat sich in einigen anderen Punkten gefährlich verantwortungslos verhalten und hat letztich eine Sekte im schlimmstmöglichen Sinne dieses Wortes gegründet.

Der Wahnsinn als Heilmethode

Wenn man sich anschaut, wie die nicht inkarnierte Seele bestimmte Erfahrungen sieht, erlebt man manchmal Überraschungen. Ein Beispiel für dise Art von Überraschungen war es, daß meine Seele sich Leben ausgesucht hat, in denen ich durch die Aufhebung von Verdrängung wahnsinnig wurde, weil meine Seele das für eine geniale Heilmethode hielt.
FI9: Kersti: Die mißglückte Ägyptische Einweihung als Heilmethode
Und obgleich das Ganze nie völlig komplikationslos ablief, habe ich das dann bei jeder Gelegenheit wiederholt.
FF70. Kersti: Weitere Einweihungen
Wobei man, um das so zu sehen, schon ganz schön verzweifelt sein muß. Und meine Gruppenseele war sehr verzweifelt, als sie zu diesen Methoden griff.

Auch ohne gefährliche Methoden kann man sich überfordern

Und es gibt Methoden, die letztlich Psychotherapien sind und keine Verdrängungsmechanismen außer Kraft setzen. diese Methoden sind nicht gefährlich.
VB52. Kersti: Kristallkugelsehen, Spiegelsehen, Meditationen
Auch ein Traumntagebuch führen ist ungefährlich - zwar fordert man sein Unebwußtes mit beiden Methoden auf, mehr Material an die Oberfläche zu bringen, aber man umgeht keine Verdrängungsmechanismen und kann jederzeit damit aufhören.

Trotzdem kann man auch ohne besondere Methoden mehr problembeladene Ideen und Gedanken an die Oberfläche holen, als einem gut tut.

Beispielgeschichte, Kersti:

Eine mißglückte Psychotherapie

Eines Tages rief mich jemand an, der darauf bestand, eine Geistheilung zu wollen, bei der er nicht mit mir über seine Probleme reden muß. Meiner Erfahrung nach, kommt dabei nichts heraus, denn ich bekomme auf der feinstofflichen Ebene zu wenig von seinen Problemen zu sehen, wenn ich nicht mit ihm darüber rede. Noch viel wichtiger ist aber, daß ich die Rückmeldung brauche, um es zu merken, wenn etwas schief läuft.

Woran erkenne ich, daß ich mir zuviel zumute?

Kersti

VB3. Kersti: Das darfst du nicht sagen, du mußt wissen, daß es falsch ist!
VB15. Kersti: Lernen: Zwischen den Stühlen
VB16. Kersti: Die Bedeutung der Optionhaltung
VB32. Kersti: Tonskala und was sie mit Abstieg und Aufstieg zu tun hat
VB35. Kersti: Wozu sind Wissen über feinstoffliche Welten und Erinnerungen an frühere Leben gut?
VB37. Kersti: Nahtodeserfahrungen
VB38. Kersti: Die Erde: Eine Wirklichkeit der Verführung
VB47. Kersti: Hubbard hat im Grunde das erreicht, wozu er angetreten ist
VB48. Kersti: Das Therapiesitzungs-High
VB51. Kersti: Verdrängung - oder warum der Teufel verteufelt wurde
VB52. Kersti: Das "üben" magischer Praktiken ist kein üben sondern eine Therapie
VB55. Kersti: Reinkarnationstherapie: Der zweite Berg Arbeit
VB60. Kersti: Der Unterschied zwischen Menschen, die Leben als leiden definieren und Menschen, die tatsächlich über das irdische Leben hinauswachsen
VB62. Kersti: Der typische Verlauf einer Therapie
VB67. Kersti: Wozu wir unsere verdrängten Anteile brauchen
VB70. Kersti: Weitere gesprächs- therapeutische Kniffe
VB71. Kersti: Maßlose Grausamkeit: Leben die sich nicht mehr wirklich sortieren lassen
VB72. Kersti: Was Vergebung nicht ist
VB73. Kersti: Wenn Du glaubst, ohne jemanden nicht leben zu können, fühlst Du nicht Liebe sondern Angst
VB82. Kersti: Die dunklen Anteile der Erzengel
VB84. Kersti: Die alten Abschirmungsmethoden funktionieren nicht mehr...
VB91. Kersti: Untote entstehen durch Flüche - Wer keine Erinnerungen hat, war oft vor kurzem untot
VB92. Kersti: Segen, Flüche und Eide - Das klebrige Spinnennetz des Wyrd
VB95. Kersti: Die therapeutische Haltung und ihre Macht
V42. Kersti: Fehler bei früheren Leben: Verdrängung
V68. Kersti: Ich erinnere mich an Jesus - Bin ich jetzt verrückt?
V140. Kersti: Die zerstörerische Arroganz der herrschenden Meinung
V146. Kersti: Wahre Weisheit klingt naiv
V213. Kersti: Was unterscheidet eine Ideologie von einem gesunden Weltbild?
V221. Kersti: Abschirmen - das wichtigste, was jeder lernen muß, der auf die höheren Sinne zurückgreift
V233. Kersti: Warum ich die wilden Geschichten über Xenu und Konsorten im Wesentlichen für wahr halte
V319. Kersti: Was heißt "Ichlosigkeit"?
V320. Kersti: Im oberen Teil der Brücke wird man verrückt!
VA3. Kersti: Warum spirituelles Lernen so irritierend ist
VA5. Kersti: Gefährliche Formen der Aufklärung
VA33. Kersti: Real ist, was nicht verschwindet, wenn man nicht mehr daran glaubt?
VA45. Kersti: Was ist an Heiligen so gefährlich, daß man sie unbedingt totschlagen muß? oder Wunder sind wie eine Vergewaltigung
VA47. Kersti: Die verdrängte Wahrheit ist immer schlimmer, als die Deckerinnerung hinter der wir sie verstecken
VA48. Kersti: Direkte Zensur - indirekte Zensur - Gedankenzensur
VA50. Kersti: Denken verboten Schilder...
VA58. Kersti: Wie erinnert man sich an frühere Leben?
VA82. Kersti: Psychodelische Drogen oder warum man Verdrängung nicht gewaltsam aufheben darf
VA89. Kersti: Ist Erleuchtung vielleicht ziemlich blöd, wenn man sie erreicht?
VA91. Kersti: Kersti, aus welchem Hut zauberst du die ganzen Sadisten hervor?
VA98. Kersti: Tonskala - Skala der Gefühle
VA99. Kersti: Wann man keine Familienaufstellung machen sollte
VA109. Kersti: Geistige Gesundheit
VA118. Kersti: Eine irre Reise durch meine persönlichen Reinkarnations-Erinnerungen
VA165. Kersti: Fantasie oder Realität?
VA174. Kersti: Wie man sich von fremden Gedanken und Gefühlen abschirmt
VA180. Kersti: Lexikon der esoterischen Begriffe
VA182. Kersti: Ego? - oder warum schlecht aufgearbeitete Erinnerungen immer so groß erscheinen
VA194. Kersti: Sind Esoteriker verrückt?
VA212. Kersti: Alte Seelen sind seelische Krüppel
VA213. Kersti: Ich bin eine Gruppenseele - oder - Der "Es ist echt!"-Schock
VA217. Kersti: Auffinden und zurückholen verschwundener Seelenanteile
VA218. Kersti: Gruppenseelen und multiple Persönlichkeiten
VA220. Kersti: Empathie: Wie unterscheidet man eigene Gefühle von fremden?
VA230. Kersti: Mir kommen Foltererinnerungen hoch - woran liegt das?
VA241. Kersti: Verdrängungs- mechanismen
VA243. Kersti: Unbewußte schwarze Magie
VA244. Kersti: Die Entwicklung des "typischen Scientologen"
VA247. Kersti: "Clear World" heißt dasselbe wie "Der Aufstieg der Erde"
VA248. Kersti: Wie funktioniert Reinkarnationstherapie?
VA249. Kersti: Muß man sich entscheiden ob man das Gottbewußtsein oder den Aufstieg der Erde in die fünfte Dimension anstreben will?
VA256. Kersti: Werden Indigokinder irrtümlicherweise auf ADHS behandelt?
VA275. Kersti: Warum Channeln gefährlich ist
VA279. Kersti: Das Teil und das ganze, oder der erleuchtete Rollenspielheld

Ein Text von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, http://www.kersti.de/, Kersti_@gmx.de
Da ich es leider nie schaffe, alle Mails zu beantworten, schon mal im Voraus vielen Dank für all die netten Mails, die ich von Lesern immer bekomme.
Werbung ist nicht erwünscht und ich bin nicht damit einverstanden, daß diese Adresse für Werbezwecke gespeichert wird.