Hauptseite  /   Suche und Links  /   Philosophie und Autorin dieser Seite


erste Version vor: 3/2010
letzte Bearbeitung: 2/2012

VB101.

Wenn Bestellungen beim Universum plötzlich nicht mehr funktionieren

Nachdem ich mich einige Jahre mit Option beschäftigt habe, machte ich die überraschende Entdeckung, daß ich mir nur etwas wünschen mußte - und es fiel mir zu.
V145. Kersti: ... eine in den Raum gesprochene Bitte
Daß ich nicht die einzige bin, der das so ergeht, erkennt man unter anderem daran, daß darüber schon Bücher geschrieben wurden, wie die von Bärbel Mohr.
Buch: B46. Mohr, Bärbel / Der kosmische Bestellservice

Die erste Reaktion auf diese Entdeckung ist einfach Freude und Spaß daran, damit zu spielen. Danach beginnt man zu entdecken, daß die Geschichte komplizierter ist. Man sieht, daß sich nicht nur Wünsche sondern auch Befürchtungen verwirklichen.
VA120. Kersti: Ein schlechter Tag - oder - warum habe ich mir DAS gebastelt?
Auch das ist in Bärbel Mohrs Büchern noch beschrieben.

Als nächstes stellte ich fest: Der Zustand, in dem sich Wünsche beinahe automatisch erfüllen weckt alte innere Konflikte. Diese ziehen alte materielle Probleme, die einem oft in früheren Leben begegnet sind wieder an - und diese wiederum führen dazu, das man aus dem Zustand wieder herausfällt, wo sich Wünsche erfüllen, wenn man sie nur denkt. Davon hat Bärbel Mohr meines Wissens nicht geschrieben, doch sie ist am 29.10.20101. an Krebs gestorben, also muß etwas sie aus diesem Glückszustand herausgeworfen haben.

Es folgten dann Jahre, in denen ich staunte, was für abartige Folterbilder ich in meinem Unterbewußtsein entdecken konnte. Von normalen Reinkarnationserinnerungen unterschieden sie sich dadurch, daß sie sich nicht sortieren ließen und auch mit nichts irdisch möglichen zu verbinden waren. Einfach nur abartig und wenn man genauer hinschaut von vorne bis hinten unlogisch.
VB71. Kersti: Maßlose Grausamkeit: Leben, die sich nicht mehr wirklich sortieren lassen

In der Zeit, wo ich diese abartigen Bilder aufarbeitete und diverse verletzte verzweifelte und dunkle Persönlichkeitsanteile integrierte, funktionierten die Bestellungen beim Universum und Wünsche nicht mehr so recht. Es passierten erstaunliche und seltsame Dinge, aber weder meine Befürchtungen noch meine Wünsche hatten eine auffällige Neigung, wahr zu werden.

Irgendwann merkte ich, daß sich wieder etwas änderte. Inzwischen gibt es wieder häufiger Situationen, in denen Wünsche sich erfüllen.

Insgesamt ist meine Beobachtung, daß Bestellungen beim Universum und Gebete nicht immer funktionieren sondern nur, wenn man in einem geeigneten Geisteszustand ist. Ich glaube nicht, daß es Menschen gibt, die ihre Probleme so weit aufgearbeitet haben, daß sie aus diesem Zustand nicht mehr herausfallen können.
VA141. Kersti: Wann und warum Bestellungen beim Universum, Magie und Gebete funktionieren

Kersti

Quelle

Dieser Artikel beruht auf eigenen Erfahrungen und dem Wissen meiner eigenen feinstofflichen Anteile.
VA299. Kersti: Fragen beantworten: Das Wissen der eigenen feinstofflichen Anteile
  • 1.Laut Angabe auf der Hauptseite von Bärbel Mohrs Internetseite und im Welt: Kondolenzbuch im Forum von Bärbel Mohr; Stand Ende Februar 2012
VA3. Kersti: Warum spirituelles Lernen so irritierend ist
VA33. Kersti: Real ist, was nicht verschwindet, wenn man nicht mehr daran glaubt?
VA45. Kersti: Was ist an Heiligen so gefährlich, daß man sie unbedingt totschlagen muß? oder Wunder sind wie eine Vergewaltigung
VA50. Kersti: Denken verboten Schilder...
VA52. Kersti: Kann unser Denken den Zufall beeinflussen?
VA87. Kersti: Die wahre Größe unserer geistigen Macht
VA89. Kersti: Ist Erleuchtung vielleicht ziemlich blöd, wenn man sie erreicht?
VA91. Kersti: Kersti, aus welchem Hut zauberst du die ganzen Sadisten hervor?
VA98. Kersti: Tonskala - Skala der Gefühle
VA101. Kersti: Nicht immer kann man an Gott glauben
VA180. Kersti: Lexikon der esoterischen Begriffe
VA213. Kersti: Ich bin eine Gruppenseele - oder - Der "Es ist echt!"-Schock
VA230. Kersti: Mir kommen Foltererinnerungen hoch - woran liegt das?
VA243. Kersti: Unbewußte schwarze Magie
VA257. Kersti: Die Nachwirkungen einer Dämonenheilung
VA259. Kersti: Gibt es einen Unterschied zwischem geistigem Heilen und dem Placebo-Effekt?
VA271. Kersti: Unterschiedliche Menschen brauchen unterschiedliche Weltbilder
VA292. Kersti: Gibt es die große Karma-Rechenmaschine, die dafür sorgt, daß alles Böse bestraft wird?
VA310. Kersti: Ein esoterisches Weltbild hat kaum Einfluß auf das Alltagsleben

Ein Text von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, http://www.kersti.de/, Kersti_@gmx.de
Da ich es leider nie schaffe, alle Mails zu beantworten, schon mal im Voraus vielen Dank für all die netten Mails, die ich von Lesern immer bekomme.
Werbung ist nicht erwünscht und ich bin nicht damit einverstanden, daß diese Adresse für Werbezwecke gespeichert wird.