Hauptseite  /   Suche und Links  /   Philosophie und Autorin dieser Seite


erste Version vor: 8/2010
letzte Bearbeitung: 3/2011

VB108.

Esowatch (heute Psiram) - ungenaues Formulieren, unsaubere Recherche und Verleumdung in anonym

Ich erkläre hier die Fehler von Esowatch (heute Psiram) weitgehend anhand der Diskrepanzen in Bezug auf meine Seite, da das für mich wesentlich einfacher ist, als es bei jedem anderen Beispiel wäre.

Inhalt

VB108.1 Kersti: Krebsentstehung, Krebsbehandlung
VB108.1.1 Kersti: Christoph Bucks Hodenkrebs
VB108.1.2 Kersti: Der Unterschied zwischen eine umstrittenen und einer unbewiesenen Methode
VB108.1.3 Kersti: Übertriebene Gewichtung einer kurzen Erwähnung verschiedener Methoden
VB108.1.4 Kersti: Hamers Neue Medizin ... in die irgendwie eine "germanische" hineingeriet
VB108.1.5 Kersti: Fehlende Hinweise auf kritische Betrachtungen zu Hamer und Esoterik
VB108.2 Kersti: Verschwörungstheorien und "Braune Esoterik"
VB108.2.1 Kersti: Was heißt eigentlich "rechts"?
VB108.2.2 Kersti: Meine Haltung - rechts oder links?
VB108.2.3 Kersti: Wie kommts also, daß Esowatch mich als rechts einordnet?
VB108.2.4 Kersti: Ist es gefährlich, ein Buch zu schreiben, das zu viel Wahrheit enthält?
VB108.3 Kersti: Esowatch verleumdet andere und stellt durch seine Anonymität sicher, daß sie es nicht mit gleicher Münze zurückzahlen können
VB108.3.1 Kersti: Esowatch: Namentliche Nennung des Ehemannes
VB108.3.2 Kersti: Anonyme Verleumdung beschädigt den Ruf der eigenen Seite
VB108.3.3 Kersti: Esowatch begründet seine Anonymität mit jungen Männern mit Glatzen, tatsächlich entzieht sie sich damit aber der gerichtlichen Verfolgung
VB108.4 Kersti: Kommentar zu den Änderungen im Artikel bei Esowatch
VB108.5 Kersti: Weiteres zu Esowatch
VB108. Kersti: Esowatch: Quellenangaben

Krebsentstehung, Krebsbehandlung

Ein Überblick über meine Artikel zu Krebs findet sich hier.
VA123. Kersti: Krebs

Christoph Bucks Hodenkrebs

Ausschnitt aus dem Esowatch-Artikel zu mir: Nebelsiek mischte sich auch in die Behandlung des angeblich an Hodenkrebs erkrankten Christoph Buck ein und empfahl ihm in einer E-Mail, "auf jeden Fall weder eine Chemotherapie noch eine Bestrahlung machen zu lassen", wie sich Buck auf seinen Webseiten erinnert. 1.
Ich habe mich Christoph Buck über Krebs und verschiedene Behandlungsmethoden unterhalten, mehr aber auch nicht. Für die Behandlung war eine Ärztin zuständig. Dabei habe ich gemerkt, daß Christoph Buck sich sorgfältig nach allen Seiten abgesichert hat und geprüft hat, ob seine Gesundheit sich besserte oder verschlechterte. Ich hatte zu keinem Zeitpunkt dem Eindruck daß er in irgendeiner Form leichtfertig mit seiner Gesundheit umgegangen ist oder daß irgendwo Gefahr im Verzug gewesen wäre. Und das vollkommen unabhängig davon, ob man das ganze schulmedizinisch oder aus naturheilkundlicher Sicht betrachtet.

Seit ich die Metaanalyse "Chemotherapie fortgeschrittener Karzinome" von Abel2. gelesen habe und festgestellt habe, daß das nicht die einzige Übersichtsstudie in diese Richtung ist16., kann ich selbstverständlich nur von Chemotherapie abraten.

Der Unterschied zwischen eine umstrittenen und einer unbewiesenen Methode

Ausschnitt aus dem Esowatch-Artikel zu mir: Nebelsiek macht unbewiesene Behauptungen zur Krebsentstehung und Krebsbehandlung. So bezieht sie sich dabei auf die Existenz so genannter Wasseradern: "Bei Krebs sollte das Bett immer auf eine von Erdstrahlen freie Stelle umgestellt werden". Empfohlen werden von ihr auch die pseudomedizinische Gerson-Diät, die Gabe hochdosierter Vitamine, Jomol, Thymusextrakten, Coley-Therapie, Horvi-Enzym-Therapie, Hyperthermie, und von Antioxidantien. 1.
Die Methoden sind nicht unbewiesen denn für die Wirksamkeit der Methoden besteht durchweg eine - mehr oder weniger gute - Beweisführung. Quellen hierzu:
Buch: Pohl, Gustav Freiherr von / Erdstrahlen als Krankheits- und Krebserreger
Buch: Halbig + Neumeyer / Das Krebshandbuch
Buch: Gerson, Dr. Max / Eine Krebs-Therapie
Buch: B109. Hirnreise, Lothar / Chemotherapie heilt Krebs und die Erde ist eine Scheibe (Den Titel betrachte ich immer mit einem lachenden und weinenden Auge - für das interessante und sachlich geschriebene Buch ist er viel zu reißerisch, aber ich habe beim ersten Lesen des Titels wirklich herzlich gelacht 2.)
Wenn man fundierte Quellen für eine solche Behauptung hat, darf man solche Theorien als widerlegt bezeichnen. Sonst sind sie lediglich umstrittene Meinungen oder Außenseitermeinungen. - Was im Gegensatz zu "unbewiesen" nichts Schlimmes ist.
VA253. Kersti: Der Unterschied zwischen wahr, bewiesen, nicht bewiesen, nicht belegbar, nicht beweisbar, widerlegt, falsch

Übertriebene Gewichtung einer kurzen Erwähnung verschiedener Methoden

Daneben entsteht ein völlig unrealistischer Eindruck, welche Rolle folgende Therapien auf meiner Seite spielen: hochdosierte Vitamine (regelmäßig empfohlen wird bei mir eine recht konservative vitaminreiche Ernährung, jedoch keines der Extreme),
V6. Kersti: Gesunde Ernährung
Thymusextrakte, Coley-Therapie, Horvi-Enzym-Therapie, Hyperthermie und Antioxidantien sind auf meiner Seite nur mit ihrem Titel einmal kurz erwähnt, um zu sagen in welche Kategorie sie gehören.
V102. Kersti: Krebsbehandlung: Naturheilkunde
Das ist bewußt so geschehen, weil ich selber meist nur ein Buchkapitel darüber kenne und ich zwar der Ansicht bin, daß die Information, daß es diese Methoden gibt, weitergegeben werden sollte, daß es aber nötig ist, jeden, der es anwenden will, zu eigenständigen Recherchen zu zwingen, ehe er sich dafür oder dagegen entscheidet. Die Therapien tauchen nicht im ausführlichen Stichwortverzeichnis meiner Internetseite auf.
ZI. Stichwortverzeichnis, meist "Suche und Links" genannt
Meine Internetseite enthält aber über 2000 Textdokumente - eine Erwähnung einer solch unwesentlichen Randbemerkung von meiner Internetseite in einem Text über meine Person, der gedruckt vielleicht 2-3 Seiten umfassen würde, erscheint da grotesk übertrieben.

Hamers Neue Medizin ... in die irgendwie eine "germanische" hineingeriet

Um zu verstehen, warum mich Hamer damals überzeugt hat, muß man sich bewußt sein, daß eine psychotherapeutische Behandlung bei Krebs sehr erfolgreich ist und daß man den Nachweis dafür nicht nur bei Hamer findet. Daß psychische Probleme bei der Krebsentstehung eine Rolle spielen und daß eine psychotherapeutische Behandlung von Krebs sehr wirkungsvoll ist, ist also nicht etwa eine Außenseitermeinung sondern Stand der Wissenschaft. Zusammengestellt habe ich das jetzt in folgendem Artikel:
V21. Kersti: Krebs: Alles psychisch?
Die meisten dieser Quellen waren mir schon bekannt, bevor ich den ersten Artikel über Hamer schrieb. Aus meiner Sicht mußte ich also nur nachprüfen, ob die Konfliktthemen, die Hamer angibt, in etwa stimmen könnten. Da Hamer nicht nur für Krebs sondern auch für diverse harmlose Allerweltserkrankungen Konflikte angegeben hat, war das einfach: Bei mir stimmte das so weit. Also: Hamers Konfliktthemenkatalog ist eine zusätzliche Hilfe dabei das exakte verursachende psychische Problem aufzufinden. Also ist er empfehlenswert.

Dadurch daß ich eine Internetseite habe, in der Hamer sowohl positiv als auch kritisch schreibe, haben sich diverse Leute mit mir in Verbindung gesetzt, die Erfahrungen mit der Neuen Medizin hatten und durchweg berichteten, daß die Neue Medizin ihrer Erfahrung nach schon so funktioniert wie angegeben. Falls Hamer und Pilhar nicht lügen, gibt es diverse unabhängige Bestätigungen für Hamers neue Medizin3.. Ich fand einen Beleg daß Ivan Koval die Überprüfung der Neuen Medizin in Trnava selbst beobachtet hat und dabei war, als das Dokument unterschrieben wurde4..

Nun ja ... und irgendwann fing Hamer dann an, von Germanischer Neuer Medizin zu schreiben und hinter jedem Busch einen jüdischen Weltverschwörer zu vermuten. Wenn man sich ansieht, wie sehr er verfolgt und verleumdet wurde, ist das nicht weiter verwunderlich. Es ist eine natürliche Reaktion auf ständige Verfolgung, daß man die Wachsamkeit hochfährt - und dadurch Verfolgungswahn entwickelt. Dieselbe Art von Verfolgungwahn kann man übrigens auch bei einigen im dritten Reich schwer traumatisierten Juden beobachten. Nur vermuten sie - wie einige andere schwer traumatisierte Opfer des Dritten Reiches auch - hinter jedem Busch einen Rechten. Und Hamers Bemerkung zum Rabbi mit der neuen Medizin legt doch recht nahe, daß letzeres für ihn zur Ursache des "jüdischen" vor dem Weltverschwörer wurde5.. Man beachte, daß der Rabbi zwar nur an die Juden gedacht hat, aber nicht gesagt hat, daß die anderen nicht von Hamers Methode profitieren sollen. Vermutlich dachte er, daß sowieso nur Menschen jüdischen Glaubens auf ihn hören würden. Das alte Spiel, daß die Mobbingfolgen zur Begründung für weiteres Mobbing werden6.. Sowohl bei Hamer als auch bei Juden. Nur daß es sich in einem größeren gesellschaftlichen Rahmen abspielt. Es wurde ja nicht ein einzelner Mensch durch seine Kollegen oder Klassenkameraden verfolgt, sondern eine gesellschaftliche Minderheit durch die Mehrheit. Es ist vielleicht Zeit, daß der Teufelskreis mal durchschaut und durchbrochen wird. Was durch Verfolgung und Verleumdung entstanden ist, kann nicht durch noch mehr Verfolgung und Verleumdung geheilt werden.

Fehlende Hinweise auf kritische Betrachtungen zu Hamer und Esoterik

Es gibt in der Esoterik reichlich Internetseiten, die eine esoterische Richtung beschreiben aber nicht auf die Gefahren hinweisen die damit verbunden sind und nicht sagen welche Irrtümer dabei auftreten. Meine Internetseite unterscheidet sich von den meisten esoterischen Internetseiten dadurch, daß sie zu den von mir selbst angewandten und befürworteten Methoden diverse kritsche Betrachtungen, Fehlerdiskussionen und Erkenntnistheoretische Überlegungen enthält:

Alternativmedizin:
V134. Kersti: Hamers Fehler
V243. Kersti: Ist die Schulmedizin wirklich so schlecht, wie das hier auf meiner Internetseite erscheint?
V296. Kersti: Impfen: Überwiegt der Nutzen den Schaden?
VA20. Kersti: Warum manche Ärzte explodieren, wenn sie von Naturheilkunde hören
VA83. Kersti: Aids: manchmal liest man auch seltsame Behauptungen...

Esoterik:
V10. Kersti: Bilde ich mir meine übersinnlichen Fähigkeiten nur ein?
V12. Kersti: Hauptfehlerquellen bei Erinnerungen an frühere Leben.
V284. Kersti: Was läuft bei Reiki falsch?
VA319. Kersti: Warum alle bekannten Beweise für das feinstoffliche den Naturwissenschaftler nicht befriedigend vorkommen
VB38. Kersti: Die Erde: Eine Wirklichkeit der Verführung
VB44. Kersti: Hohe Geistige Wesen, die von nichts eine Ahnung haben!
VB94. Kersti: Esoterik: Verdrängung aufheben kann krank machen
VB103. Kersti: Wie wissenschaftlich kann Esoterik werden?
VB104. Kersti: "Es ist, als wäre da ein Teufelchen" - Bessessenheit oder eigener Persönlichkeitsanteil?

Verschwörungstheorien:
VA232. Kersti: Wie entstanden die Verschwörungstheorien - und inwiefern sind sie realtistisch?

Allgemeine Überlegungen:
VB3. Kersti: Das darfst du nicht sagen, du mußt wissen, daß es falsch ist!
VB50. Kersti: Entwicklungspsychologie: Weltbild-Stufen
VB63. Kersti: Zu wissen, was nicht erforscht und noch nicht erforschbar ist, ist wichtig
VA67. Kersti: Welche nichtwissenschaftlichen Faktoren verfälschen das Wissen der Fachleute über den Stand medizinischer Forschung?
VA122. Kersti: Erkenntnistheorie: Was ist Wahrheit?
VA125. Kersti: Fehlertypen in der Wissenschaft
VA178. Kersti: Der Unterschied zwischen "schlecht recherchiert" und "nicht allwissend sein"
Die Liste ist nicht vollständig, da ich hier vor allem Übersichtsartikel verlinkt habe.

Daß in dem Esowatchartikel das Bild der unkritischen Esoterikerin und Heilpraktikerin gezeichnet wird, verfälscht das Gesamtbild sehr.

Anmerkung März 2011: Offensichtlich aufgrund dieser Kritik wurde am 15. November 2010 der Satz: "Nebelsiek beschäftigt sich mit Gesundheitsfragen." durch "Nebelsiek beschäftigt sich privatwissenschaftlich mit diversen Gesundheitsfragen." ersetzt. Da sich die anderen Punkte jedoch nicht geändert haben, entsteht immer noch ein Gründlich verfälschtes Bild.

Verschwörungstheorien und "Braune Esoterik"

Ausschnitt aus dem Esowatch-Artikel zu mir:
Eine Abgrenzung zur braunen Esoterik fällt der Esoterikerin schwer. So zitiert sie den Verschwörungstheoretiker Jan Udo Holey, der, glaubt man Nebelsiek, deshalb das Pseudonym "Jan van Helsing" gewählt habe, da "er wußte, daß es bei uns gefährlich ist, ein Buch zu schreiben, das etwas zu viel Wahrheit enthält." Holeys "Geheimgesellschaften"-Bücher mussten in Deutschland nach einem Beschlagnahmebeschluss des Amtsgerichts Mannheim wegen Volksverhetzung vom Markt genommen werden. Zitat Nebelsiek: "Da ich das Buch, von dem in jenem Buch die Rede ist, kenne, ist mir die Vermutung, daß es sich dabei um ein rechtsradikales Werk handeln könne, nicht nachvollziehbar." 1.
Sich von Esowatchs "Brauner Esoterik" abzugrenzen, ist tatsächlich schwer. Das allerdings liegt an ihrer Gummidefinition:
Defintion aus dem Artikel "Braune Esoterik" bei Esowatch:
Der Begriff braune Esoterik (oder rechte Esoterik) bezeichnet esoterische, häufig völkisch-kultige Lehren und deren Exponenten, die im politisch rechten Milieu angesiedelt sind oder rechte Ideologien fördern. 7.
Der Titel des Artikels "Braune Esoterik" bezieht sich auf "die Braunen" als umgangssprachliche Bezeichnung für Nationalsozialisten. Dieses wiederum ist von den "Braunhemden" als umgangssprachliche Bezeichnung für die Sturmabteilung (kurz SA) aus dem dritten Reich nach ihren braunen Hemden, die auch offiziell "Braunhemden" hießen, abgeleitet.

Was heißt eigentlich "rechts"?

Der Gegensatz links-rechts steht im allgemeinen Verständnis stellvertretend für folgende Gegensätze. 8.

Definition aus dem Wikipedia-Artikel zu Rechtsextremismus:
Der Begriff Rechtsextremismus dient als Sammelbezeichnung, um faschistische, neonazistische oder ultra-nationalistische politische Ideologien und Aktivitäten zu beschreiben. Deren gemeinsamer Kern ist die Orientierung an der ethnischen Zugehörigkeit, die Infragestellung der rechtlichen Gleichheit der Menschen sowie ein antipluralistisches, antidemokratisches und autoritär geprägtes Gesellschaftsverständnis. Politischen Ausdruck findet dies in Bemühungen, den Nationalstaat zu einer autoritär geführten "Volksgemeinschaft" umzugestalten. Der Begriff "Volk" wird dabei rassistisch oder ethnopluralistisch gedeutet.9.
Entweder ist der Titel für "braune" Esoterik falsch und ungenau gewählt oder der Ausdruck "rechte Standpunkte" ist falsch gewählt und es müßte "rechtsextrem" heißen. Wenn aber tatsächlich "rechte Standpunkte" gemeint sind und nicht rechtsextreme und damit reale Personen in Verbindung gebracht werden, stellt diese Bezeichnung eine Verleumdung dar, denn die Nationalsozialisten waren nicht einfach rechts, sie waren rechtsextrem - und ein Verbrecherstaat. Und kaum einer, der ein paar wenige rechtsextreme Standpunkte vertritt, ohne der Definition für rechtsextrem zu entsprechen, würde auch die Verbrechen gutheißen, wie sie im dritten Reich stattfanden. Eben deshalb wurden ja die Verbrechen im dritten Reich so weit vor der Bevölkerung verborgen, daß wegschauen konnte, wer wegschauen wollte. Und viel zu viele wollten wegschauen. Und das waren nicht nur rechte, sondern oft einfach nur Duckmäuser.

Meine Haltung - rechts oder links?

Egalitär - Elitär: Willkürliche Benachteiligungen von Bevölkerungsgruppen sind heute verpönt. Umstritten ist dagegen, ob und in welchem Umfang der Staat Maßnahmen zum Ausgleich von Benachteiligungen ergreifen soll und inwiefern der Staat Diskriminierung im gesellschaftlichen Bereich entgegentreten soll.8.

Ich bin der Ansicht, daß es für niemanden von Nutzen ist, wenn ein Mensch für seine Veranlagung, die er nicht oder kaum ändern kann, bestraft wird. Andererseits sollte die Entscheidung ob jemand viel arbeiten und sich teures leisten oder wenig arbeiten und dafür bescheidener leben will, jedem selbst überlassen sein. Daher sollte für Leistung ein Anreiz geboten werden, bei Behinderungen und Benachteiligungen, die der Betroffene nicht ändern kann, aber ausreichend Unterstützung geboten werden, daß sie die Wahl zwischen mehreren lohnenden Lebensentwürfen haben.

Wichtig ist ebenfalls, daß ein Mensch noch als Kind lernen sollte, welche Art von Arbeit ihm wirklich liegt, damit es eine Chance hat einen Lebensentwurf zu finden, bei dem es glücklich werden kann, der Allgemeinheit mit seiner Arbeit dient und dabei weder über- noch unterfordert ist.

Insgesamt kann man sagen, daß meine Sicht hier eher ausgewogen zwischen dem rechten und linken Standpunkt liegt.

Progressiv - Konservativ: Das gesellschaftliche Gefälle auf null zu reduzieren dürfte praktisch unmöglich sein, schon weil nicht alle Menschen dieselben Wünsche haben. Für den sozialen Frieden ist es jedoch wichtig, daß selbst die Ärmsten ihr Auskommen haben und die Reichsten beständig für den Erhalt ihres Reichtums arbeiten müssen und daß er sich nicht ständig ohne Arbeitsleistung vermehrt, wie das heute über Zinsgewinne möglich ist.

Jede Menschenrechtsverletzung schadet allen, weil sie den sozialen Frieden untergräbt. Dabei stören mich nicht nur die großen Menschenrechtsverletzungen, sondern ich rege mich jedes mal auf, wenn ich höre, was in der ARGE so alles abläuft.

Ich könnte noch mehr solche Geschichten aufzählen. Und ich erfahre sie, weil ich auf Spendenbasis arbeite, da ich finde, jeder sollte sich therapeutische Hilfe leisten können.

Damit entspricht meine Haltung hier weitgehend der traditionellen Linken.

Internationalistisch - Nationalistisch: Es gibt sich Probleme, die sich nur international sinnvoll lösen lassen. Beispielsweise muß international geregelt sein, daß kein Staat die Umwelt auf Kosten der anderen ausbeutet. Außerdem halte ich für die wirkunsvollste Möglichkeit das Übervölkerungsproblem zu lösen, wenn weltweit Rente als Alterssicherung eingeführt wird. Zumindest vermittelte mir ein Blick auf die weltweiten Bevölkerungsstatistiken den Eindruck, daß die Länder in denen es eine Rente gibt eine abnehmende Bevölkerung haben. Weltweit ist es auch wichtig, sicherzustellen, daß Menschen überall die Möglichkeit haben ihr Auskommen zu finden.

Umgekehrt bin ich aber der Ansicht, daß die meisten Entscheidungen am Besten direkt von den Betroffenen oder auf einer so niedrigen gesellschaftlichen Ebene wie möglich getroffenen werden. Leute die nicht gelernt haben, zu entscheiden, wie sie der Verpflichtung nachkommen wollen, ihre eigene Sackgasse in der sie leben, zu pflegen, werden sich auch an Gemeindeentscheidungen nicht beteiligen - was die dort heute weit verbreitete Korruption erst möglich macht.

Der Staat liegt auf einer Ebene irgendwo dazwischen. Einerseits halte ich es für einen notwendigen entwicklungsmäßigen Zwischenschritt, daß Menschen sich irgendwann mit einer Gemeinschaft von der ungefähren Größe eines Nationalstaates identifizieren, damit sie einen Begriff von Weltpolitik entwickeln können. Dabei tut's die kommunistische Internationale, die internationale Pfadfinderei oder die weltweite Wikipediagemeinschaft als Zwischenschritt genauso wie ein echter Nationalstaat. Und in jedem Fall ist es Aufgabe derjenigen die schon auf internationaler Ebene denken, ein Auge drauf zu haben, daß Konflikte auf der nächstniedrigeren Ebene nicht gewaltsam ausgetragen werden.

Ich denke also eher internationalistisch als national, sehe aber kein Problem darin, wenn jemand sich mit seinem Nationalstaat identifiziert - so lange er sich bewußt ist, daß er den Angehörigen anderer Völker Achtung entgegenbringen muß und daß sie genauso ein Recht auf Selbstbestimmung und ein lebenswertes Leben haben wie er selbst.

Und wieder: Hier habe ich eher den traditionellen linken als den traditionellen rechten Standpunkt. Auch das von mir vertretene Konzept der Basisdemokratie kennt man heute eher von Linken als von Rechten.

Libertär - Autoritär: Die alt erprobten Rollenmodelle, die uns verraten können, was Menschen brauchen, damit sie nicht ihr Leben lang das unterschwellige Gefühl haben, die welt wäre irgendwie falsch, sind meiner Ansicht nach wesentlich älter, als die, auf die sich die Konservativen berufen. Woran wir evolutionär angepaßt sind, lernt man am Besten bei der Erforschung von Jäger und Sammler Völkern.

Doch es reicht nicht, das so überzeugend darzustellen, daß unsere Instinkte zufrieden sind - auch unsere heutige Welt stellt Ansprüche, die zwingend erfüllt werden müssen damit wir uns weder gegenseitig noch die Welt in der wir leben kaputtmachen. Und das ist nur über eine Erziehung zur Selbstverantwortung möglich.

Dabei muß beachtet werden, daß Kohlberg nachgewiesen hat, daß Menschen zuerst ein Weltbild und die zugehörigen moralischen Normen von einer Autorität übernommen haben muß, bevor er fähig wird, sich eine eigene unabhängige Meinung zu bilden.10.
O4. Kersti: 3.3 Moral - von der Unterordnung zur Verantwortung
Es muß also eine Autorität in der Erziehung auftauchen, das Ziel ist aber selbstständiges Denken und ein mündiger Bürger, der sich eine eigenständige Meinung bildet. Alles darunter ist in einer Zeit, in der Menschen ohne weiteres fähig sind ihre eigene Lebensgrundlage zu zerstören, nicht ausreichend.

Hier stehe ich also zwischen beiden Extremen. Doch meine Zielsetzung entspricht eher dem linken Weltbild als dem rechten.

Schlußfolgerung: Mein Weltbild steht der linken Weltsicht näher als der rechten.

Wie kommts also, daß Esowatch mich als rechts einordnet?

Ein Punkt ist sicherlich, daß ich mein Weltbild noch nirgendwo bezogen auf diese Fragestellung rechts-links dargelegt habe. Ein aufmerksamer Leser, der selber selbstständig denkt, wäre vielleicht darauf gekommen, da viele Aspekte, die ich hier kurz zusammengefaßt sind, über die Internetseite verstreut an verschiedenen Stellen auftauchen. Aber man muß schon lange suchen, um sie alle zu finden.

Das andere ist, daß sie offensichtlich gar nicht so logisch und strukturiert darüber nachgedacht haben - und daß sie vielleicht blindlings den irreführenden Texten der Holocaustreferenz oder anderer vergleichbarer Quellen geglaubt haben. Daher habe ich hier noch einmal ausführlich geschrieben, warum die Definition "rechtsextrem" auf Helsing nicht zutrifft.
VB109. Kersti: Helsing hat keine rechte Einstellung, ist aber auf die Propaganda des Dritten Reiches zu angeblichen Verschwörungen der Juden gegen Deutsche hereingefallen
Daß ich dann zusätzlich noch Hamers Neue Medizin erwähnt habe, vermittelte ihnen dann wohl das Gefühl, daß ich bestimmt auch rechts sei.

Ist es gefährlich, ein Buch zu schreiben, das zu viel Wahrheit enthält?

In der Buchbesprechung zu Buch: B43. Holey, Jan Udo / Die Akte Jan van Helsing schrieb ich:
"Jan van Helsing" ist ein Pseudonym, das Jan Udo Holey angenommen hat, da er wußte, daß es bei uns gefährlich ist, ein Buch zu schreiben, das etwas zu viel Wahrheit enthält.
Tatsächlich ist die Sache etwas komplexer.

Damit eine Meinung ungewöhnlich heftig mit unfairen Methoden bekämpft wird, müssen mindestens zwei der folgenden Punkte zutreffen.

Der Punkt, der mir den Eindruck vermittelte, daß Wahrheit schreiben gefährlich sei, ist natürlich der zweite. Nur ist in diesen heftigen Meinungskriegen nur selten sicher, daß auch nur eine Seite "die Wahrheit" weiß - geschweige denn schreibt. Daher ist nur das "gut belegt" ein reales Kriterium. Von diesem "gut belegt sein" hängt ab, wie wahr mir eine Meinung vorkommt. Es ist wie der Bekanntheitsgrad aber auch ein Barometer wie gefährlich die Meinung für die Gegenseite oder ihr Weltbild ist, selbst wenn diese die Meinung nicht für wahr halten.

Helsings Buch war ungewöhnlich bekannt, aber nicht ungewöhnlich gut belegt.

Esowatch verleumdet andere und stellt durch seine Anonymität sicher, daß sie es nicht mit gleicher Münze zurückzahlen können

Namentliche Nennung des Ehemannes

Der Einleitungssatz aus dem Esowatch-Artikel zu mir:
Kersti Nebelsiek (geb. 22. September 1969) ist eine Esoterikerin, Heilpraktikerin und Geistheilerin aus Immenhausen-Holzhausen bei Kassel und ist mit Andreas Orth verheiratet. 1.

Anmerkung März 2011: Diese Stelle wurde am 15. November 2010 von Dominik mit der Bemerkung "Kritik von Frau Nebelsiek an Nennung ihres Ehemanns berücksichtigt" gelöscht.

Mein Mann hat nichts mit meiner Internetseite und auch nichts mit meiner Arbeit als Geistheilerin zu tun. Was also sucht also sein Name an dieser prominenten Stelle im Wiki? Besonders mit dem nachfolgenden Artikel, der in jeden Satz das negativstmögliche hineinzuinterpretieren versucht und alles, was das widerlegen könnte, außen vor läßt? Auf mich wirkt das wie ein versuchter Angriff auf mein Privatleben.

Esowatch wird ebenfalls vorgeworfen, Simone Küstermann fälschlicherweise Psychiatrieerfahrung zu unterstellen13.. Auch das ist ein Angriff auf das Privatleben.

Wenn ein Mensch alle alternativmedizinischen und esoterischen Praktiken für falsch und gefährlich hält, dann rechtfertigt das den Versuch diese zu widerlegen. Wenn dadurch einige Heilpraktiker und Geistheiler sich nach einem anderen Job umsehen müssen, dann ist das aus dieser Sicht der Dinge auch gerechtfertigt.

Nicht gerechtfertigt sind jedoch Maßnahmen, die es einem ehemaligen Geistheiler oder Heilpraktiker gezielt unmöglich machen sollen, je wieder eine Stelle in einem anderen Beruf zu finden oder die sicherstellen sollen, daß der Ehepartner eines solchen keine Stelle findet.

Das hat mehrere Gründe:

Anonyme Verleumdung beschädigt den Ruf der eigenen Seite

Insgesamt verzerrt die Esowatch-Seite meine Weltsicht so sehr, daß ich das als Verleumdung empfinde.

Damit, Esowatch Verleumdung vorzuwerfen, stehe ich nicht allein:
Welt: Harald Maurer: Anmerkungen zum Esowatch-Artikel
Welt: Jocelyne Lopez: Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen die illegale Verleumdungswebseite ESOWATCH. Im: Blog - Jocelyne Lopez
Welt: H.Blog: Cyber-Mobbing - Esowatch-Betreiber tappt in IP-Falle
Welt: Niki Vogt: Wolf im Schafspelz: »EsoWatch« entlarvt. Auf der Internetseite vom Kopp Verlag, Rottenburg
Welt: Univ. Prof. Dr. Ulrich Berger und Esowatch: legal, illegal, scheißegal Freitag, 1. Mai 2009 mit Korrektur vom 09.04.2010
Welt: Anonym: Welt: Eselwatch
Welt: Rajiv Singh: Rufmord: Esowatch über Simone Küstermann (Doku Nr. 4)
Welt: Stellungnahme der Rechtsanwälte Loewer Ley Behrmann, Franz-Ludwig-Straße 14, 96047 Bamberg, zu den Einträgen über Herrn Peter Breidenbach bei esowatch.com/-blog
Welt: esowatch.de - als Gegenstandpunkt zu Esowatch
Man beachte bitte, daß ein Teil der in diesen Texten genannten Beschuldigungen gegen bestimmte Personen sich als falsch erwiesen haben.

Doch ein viel wesentlicheres Argument gegen die Anonymität der Esowatch-Seite ist, daß das dazu führte daß diverse Menschen irrtümlicherweise beschuldigt wurden, für Esowatch verantwortlich zu sein. Insgesamt führt also eine anonyme Seite dazu, daß die Fehler von Vertretern derselben Meinung wie diese anonyme Seite in der Öffentlichkeit publik gemacht werden. Damit wird der Ruf aller Menschen, die ähnlich wie die Esowatcher denken aber mit ihrem Namen dazu stehen, mitbeschädigt.

Illegale Aktivitäten wie Verleumdung aus der Anonymität heraus zu begehen, ist also eine kontraproduktive Tätigkeit. Sie schadet dem Ruf der eigenen Seite auf breiter Front.

Esowatch begründet seine Anonymität mit jungen Männern mit Glatzen, tatsächlich entzieht sie sich damit aber der gerichtlichen Verfolgung

Aus dem Impressum von Esowatch:

Liebe Leser,

die Aufklärungsarbeit von EsoWatch hat zwangsläufig zur Folge, dass viele Dinge, Namen und Methoden der Quacksalberei, Täuschung und Scharlatanerie konkret und ungeschönt benannt werden. Das ist Betroffenen nicht immer recht, ganz im Gegenteil. Darum agiert EsoWatch anonym, um die Autoren vor Belästigungen und Schlimmerem zu schützen. So haben wir bereits erleben müssen, dass Kritiker der Germanischen Neuen Medizin von jungen Männern in schwarzen Stiefeln und mit Glatzen belästigt werden.

Es ist uns klar, dass Anonymität erstmal der Glaubwürdigkeit nicht dienlich ist. Aber sie sollen uns ja nicht glauben. Sie sollen sich ein eigenes Urteil bilden. Entsprechend ist EsoWatch bemüht, zu allen Beiträgen genügend Quellenmaterial anzugeben, damit dies möglich ist. 12.

Fürchten sie sich wirklich vor den jungen Männern mit den Glatzen? Gab es die überhaupt? Und haben die wirklich etwas mit Hamer zu tun? Wenn jemand jeden, der irgendwo einen Standpunkt vertritt, der auch von Rechten vertreten wird gleich zum Verbrecher und Schwachkopf erklärt, dann braucht er keinen Hamer zu erwähnen, um sich die Glatzen zum Feind zu machen.

Abgesehen davon ist das eine erstaunliche Verschwörungstheorie: Hamer hat nun wirklich größere Probleme als Leute, die ein niveauloses Wiki gegen die Esoterik eröffnen. Und er wird sich sicherlich eher um die größeren Probleme kümmern, als ein paar Glatzen, die er sicherlich nicht einmal persönlich kennt, durch die Gegend zu schicken.

Daneben zeigt sich an der Reaktion der Esoterikseite recht deutlich, was wirklich passiert, wenn man eine Seite wie Esowatch verfaßt - mehrere Menschen haben versucht gerichtlich gegen Esowatch vorzugehen, hatten aber keinen Erfolg, da sie nicht nachweisen konnten, wer die Verantwortlichen waren. 14.

Und wenn man sich dann noch die Seite von Martin Kriele anschaut, wird auch klar, was der Grund für die Eröffnung einer derart anonymen im Ausland gehosteten Internetseite18. war: Das Bundesverfassungsgericht hat 2003 geurteilt, daß die Kirchen bei ihrer Sektenaufklärung verpflichtet sind, die "fundamentalen Rechte der Personen" zu achten, einen angemessen Grad an "Sorgfalt, Sachlichkeit und Wahrhaftigkeit" zu wahren, und bei Werturteilen "eine Abwägung zwischen den Belangen der Meinungsfreiheit und des Ehrenschutzes" vorzunehmen und daß der Staat verpflichtet sei, sich "Diffamierung, Diskriminierung und Verfälschung zu enthalten" und die Betroffenen vor Anhängern anderer Weltanschauungen zu schützen.15. Das Wiki wurde einige Jahre später, nämlich im Juni 2007 installiert. 17.

Ganz klar ist, daß man wegen einer solchen Internetseite vor Gericht zitiert wird, wenn man mit seinem Namen dazu steht und in Deutschland lebt. Damit ist ebenfalls klar, daß das der wichtigste Grund für die Anonymität der Seite ist.
Die jungen Männer mit den Glatzen mögen existiert haben oder auch nicht. Falls diese Begegnung stattfand, ist anzunehmen, daß die jungen Männer auch noch andere Gründe für ihr Auftreten hatten, als eine Internetseite, die sie persönlich nichts angeht und daß Hamer sie nicht zu diesen Handlungen aufgefordert hat.

Kommentar zu den Änderungen im Artikel bei Esowatch

Am 15. November 2010 wurde der Artikel geringfügig verändert. Während die inhaltlichen Unterschiede zwischen meinen eigenen Handlungen und Aussagen und ihrer Darstellung in Esowatch noch stärker betont wurden, indem sie durch einen Skreenshot belegt wurden, wurde das Wort "privatwissenschaftlich" eingesetzt, so daß jetzt nicht mehr das Bild der unkritischen Esoterikerin und Heilpraktikerin, sondern der Text bekommt einen Touch von "verrücktem Professor" - nicht wirklich eine Verbesserung, wenn man mich fragt!

Daß mein Mann nicht mehr erwähnt wird ist dagegen durchaus eine Verbesserung.

http://forum.esowatch.com/index.php?topic=4440.0 Wikipedia: Kersti Nebelsiek ist enttäuscht über ihren Artikel bei uns

Kersti

Weiteres zu Esowatch

Zur Übersicht: VB128. Kersti: Esowatch - Analyse der Diskussion auf Wikipedia

Quellen

Warnung zu Krebs: Informiert euch bitte nicht nur aus einer Quelle. Meine Internetseite entsteht im Wesentlichen aus meinem Spaß an allem ungewöhnlichen und neuen. Als Ergänzung ist es mindestens nötig, sich aktuell über den Stand der Schulmedizinischen Forschung zu informieren.

Ein Text von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, http://www.kersti.de/, Kersti_@gmx.de
Da ich es leider nie schaffe, alle Mails zu beantworten, schon mal im Voraus vielen Dank für all die netten Mails, die ich von Lesern immer bekomme.
Werbung ist nicht erwünscht und ich bin nicht damit einverstanden, daß diese Adresse für Werbezwecke gespeichert wird.