erste Version: 10/2022
letzte Bearbeitung: 10/2022

Chronik des Aufstiegs - Mittelalter und frühe Neuzeit: Der versperrte Weg zur Gewaltenteilung

F2367.

Vorgeschichte: F2366. Kersti: D

Geon erzählt:
Ich war einige Zeit unterwegs gewesen, um die Ergebnisse meiner geistigen Überprüfung mit Buddha und meinen Leuten auf dem Mars zu besprechen.

Dann flog ich zu Honorius zurück, der einfach verschwunden war mit dem Hinweis, er würde jetzt seinen Vater besuchen. Seine Cousine, die sich um ihn gekümmert hatte, war aufgebracht, weil sie der Ansicht war, daß er dazu nun wirklich nicht gesund genug wäre und während ich sie zu beruhigen versuchte, erklärte ich ihr, daß alle Inkarnationen von Buddha so sind. Sie beschließen irgendwann, daß sie gesund sind und dann lassen sie sich von keinem Arzt erzählen, daß es aber wirklich noch nicht so weit ist. Und dann behalten sie auch noch Recht damit, meist jedenfalls.

Ich flog also zu Honorius Vater. Da war Honorius tatsächlich und verstand überhaupt nicht, was wir alle hatten. Auch das war typisch Buddha. Wenn ich es nicht längst gewußt hätte, hätte ich ihn daran erkannt! Ich fragte mich, wie anders Buddha eigentlich die Welt wahrnimmt, daß er solche Schwierigkeiten hat, die Menschen zu verstehen.

Kersti

Fortsetzung:
F2368. Kersti: D

Quelle

Erinnerung an ein eigenes früheres Leben.
V12. Kersti: Hauptfehlerquellen bei Erinnerungen an frühere Leben