erste Version: 9/2021
letzte Bearbeitung: 9/2022

VB234.A

Außerirdische in Sternbildern mit A

Sternbilder mit A:

VB234.A Sternbild: Andromeda
Stern: υ (Ypsilon) Andromedae, Titawin, Gliese 61,Zena (Andromeda), Volk: Zenae (Andromeda), Interstellare politische Organisation: Andromedanischer Rat (Andromedan Council, Zenatean Alliance, Allianz von Zena)
Stern: GX And, Groombridge 34 (Andromeda), Volk: Zygon (Andromeda),

Galaxie: Andromedagalaxie, M31, Megopei,
Volk: Adonis (Andromedagalaxie), Volk: Maitra (Andromedagalaxie), Volk: X5-Tykut (Andromedagalaxie)

VB234.A Sternbild: Luftpumpe (Antlia)

VB234.A Sternbild: Paradiesvogel(Apus)

VB234.A Sternbild: Wassermann (Aquarius)
VB234.A Stern: Trappist 1, Planet: Tengri, Volk: Tengri-Tengri

VB234.A Sternbild: Adler (Aquila)
Stern: Altair, Atair, α Aquilae oder Alkorin
Interstellare politische Organisation: Korporation von Altair (Corporate of Altair, Altair-Kollektiv)
Interstellare politische Organisation: Allianz der Vereinigten Welten von Altair (The United Worlds Alliance, The Alliance)
Volk: Akhori, Volk: Onorhai (Aquila), Volk: Darthar (Aquila), Planet: Darathas (Aquila), Volk: Schlangenleute (Aquila)

Stern: Tarazed (Aquila), Volk: Kale-Nia (Aquila),

VB234.A Sternbild: Altar (Ara)

VB234.A Sternbild: Widder (Aries)

VB234.A Sternbild: Fuhrmann (Auriga)
Stern: Kapella (Capella), α Aurigae, Volk: Ramay oder Nacaal, Planet: Rama (Auriga),

B, C, D, E, F, G, H, I, L, M, N, O, P, R, S, T, U, V, Sonnensystem.

VB234. Kersti: Stichwortübersicht, Buchstabe:
A, B, C, D, E, F, G, H, I, J, K, L, M, N, O, P, Q, R, S, Sch, Sp, St, T, U, V, W, X, Y, Z

VB234.Z Kersti: Allgemeine Erläuterungen zu der nach Sternbildern sortierten Liste der Außerirdischen
VB234. Kersti: Quellen

VB234. Kersti: Nördlicher Sternenhimmel
VB234. Kersti: Südlicher Sternenhimmel

 

Sternbilder mit A

 
Inhalt

And - Andromeda

Bildquelle: 3.

 
Inhalt

υ (Ypsilon) Andromedae, Titawin, Gliese 61, Zena

Das erste Sternensystem von dem der irdischen Wissenschaft bekannt wurde, daß es sich um ein Planetensystem besitzt.

 
Inhalt

Zenae

Die Zenae sind Menschliche Außerirdische, eine Kolonie von Lyra, die Vega (Lyra) verlassen hat, um in dem Sternensystem Zena zu siedeln. Männer haben blaue Haut, die Frauen sind hellhäutiger. Sie können bis zu 1800 Jahre alt werden. Sie stammen ursprünglich von den Taal (Lyra) des Man-Systems (Lyra) ab, sind dann zu dem Planet Adara (Lyra) bei Vega (Lyra) augewandert, wo die Mutation für blaue Haut entstand und von dort aus weiter nach Zena. Die ursprünglich kriegerische Gesellschaftsordnung wandelte sich mit der Zeit zu einer Gesellschaft der spirituellen Krieger, die überwiegend Energiefelder ausbalancieren. Einige erreichen die 12. Dichte. Sie gründeten den Andromedanischen Rat (Andromedan Council) und sind Mitglied der Galaktischen Konföderation (Taurus). 1. S. 78

 
Inhalt

Andromedanischer Rat, Andromedan Council, Zenatean Alliance, Allianz von Zena

Die Allianz von Zena (englisch Zenatean Alliance) ist ein Bündnis von etwa 140 Rassen und ihr Rat, der Andromedanische Rat (englisch Andromedan Council) umfaßt spirituell sehr hoch entwickelte Völker. Er ist unpolitisch, sendet aber Starseeds, um die spirituelle Entwicklung der Erde zu unterstützen, damit die Menschheit nicht versklavt wird. 1. S. 78f

 
Inhalt

GX And: Groombridge 34

Groombridge 34 ist ein Doppelsternsystem in 11,7 Lichtjahren Entfernung von der Sonne
die Zygon sind Menschliche Außerirdische, eine Lyranische Kolonie. Sie sind blauhäutig, hochgewachsen, können bis zu 2000 Jahre alt werden 1. S. 80
Bildquelle: 4.

Groombridge 34 liegt im Sternbild Andromeda zwischen der Andromedagalaxie und dem Y das durch φ (phi), γ (gamma), κ (kappa) und ι (iota) Andromedae gebildet wird, im Zentrum des von mir eingezeichneten gelben Kreises und ist für das bloße Auge unsichtbar, obwohl die Sterne nicht weit von der Erde weg sind.

 
Inhalt

M31, Andromedagalaxie

Bildquelle:

Andromedagalaxie M31. M32 und M110 sind zwei kleinere Galaxien in der Nähe der Andromedagalaxie.

Die Andromedagalaxie (M31) ist die Galaxie, die unserer Galaxie am nächsten ist.

Adonis

Autor: Valérie Judith Barrow schrieb in "Buch: Starlady", daß sie 2017/2018 eine Einweihung in die Andromedagalaxie bekommen hat und mit ihrer androgynen Überseele in Kontakt kam, über die sie sagt, sie wären Schöpfer und hätten keine Grenzen. Andromeda Val oder Androeda Valoel Sie gehörten einer Rasse an, die Adonis genannt wurden.14. S.XV

Autor: Valérie Judith Barrow beschreibt auch Egarina und Alquaringa, die biologisch weitgehend menschlich sind, aber mit 2,10 bis 2,40m Größe, großem haarlosen Kopf mit vergrößertem Hirnschädel, großen schwarzen Augen und zierlichem hochgewachsenem Körper das Erscheinungsbild von Großen Grauen haben. Sie stammen aus der Andromedagalaxie und sind über die Plejaden zur Erde gereist.14. S.377

 
Inhalt

Die ursprünglichen Menschenseelen oder Engel kamen aus Andromeda

Bei vielen einzelnen Sternen oder Planeten der Milchstraße schreibt Autor: Elena Danaan, daß die Angehörigen verschiedener Reptilianerkulturen den dort entstandenen menschlichen Kulturen gesagt haben "Wir waren zuerst hier!" in jedem einzelnen Fall schreibt sie daß auf dem betreffenden Planteten aber eine menschliche technische Kultur zuerst entstanden war, bevor die Reptilianer sie angegriffen und das jeweilige Sternensystem erobert haben. Dieses "Wir waren zuerst hier!" bezieht sich aber nicht auf den einzelnen Stern oder einzelnen Planeten, sondern es bezieht sich auf die Milchstraße, wie meine feinstofflichen Anteile mir erklären und handelt von einer feinstofflichen Perspektive.

In dieser feinstofflichen Perspektive bezeichne ich die Einheimischen als Dämonen und die Seelen, die sich zuerst als Menschen inkarniert haben, als Engel. Diese Engel sind dieselben, die Valérie Judith Barrow als Adonis beschreibt. Wenn ich eine der frühen Begegnungen zwischen den damaligen Engeln und Dämonen aus Dämonenperspektive mitbekomme, während mein Gesprächspartner dieselbe Situation aus Sicht eines Engels mitbekommt, ist die Übersetzung des Gesprächs oft erstaunlich unterschiedlich. Da wir im damaligen Leben eine sehr unterschiedlichen kulturellen Hintergrund hatten und in diesem Leben gewöhnlich beide in Deutschland aufgewachsen sind und daher deutsche Worte gleich verwenden und im Zweifel die Bedeutung definieren liegt der Fehler im damaligen Gespräch: Beide Seiten haben leichtfertigerweise angenommen, der andere würde genau das verstehen, was man selber meint, tatsächlich lagen Mißverständnisse vor, die den jeweiligen Aussagen eine komplett andere Bedeutung verliehen haben.

Eines dieser Mißverständnisse bezieht sich auf Gott. Es wird nämlich immer wieder behauptet, Dämonen hätten gegen Gott rebelliert und deshalb hätten sie den Zugang zu Gott im eigenen Inneren verloren. Diese Aussage ist falsch. Ich habe über viele Leben hinweg vorwiegend mit denjenigen Seelen zusammengearbeitet, die zu irgendeinem Zeitpunkt den Zugang über das innere Licht zu Gott verloren hatten. Ich habe mit vielen dieser Wesen aufgearbeitet, bis sie diesen Zugang wiedergefunden haben und habe daher als Seele über viele solche Seelengeschichten den Überblick. In keinem einzigen Fall ist es vorgekommen, daß eine Seele zuerst gegen Gott rebelliert hat und dann den Zugang zu Gott verloren hat. Es war immer genau umgekehrt - das jeweilige Wesen hat - häufig weil es vo seinem übergeordneten Hauptanteil verdrängt und abgespalten wurde, seltener weil es selbst zu viele Gefühle verdrängt hat, seinen Zugang zu Gott verloren und erst nachdem es vergessen hatte, wer oder was Gott ist, trat das Verhalten auf, das von anderen fälschicherweise als Rebellion gegen Gott gedeutet wurde.
VB200. Kersti: Entsteht das Böse durch Rebellion gegen Gott?
Nur kann ein Wesen, das keinen Begriff von Gott hat, gar nicht gegen Gott rebellieren. Seine Rebellion richtet sich, wenn es sich denn um Rebellion handelt immer gegen etwas viel kleineres als gegen Gott.

Maitra

Die Maitra (Mehrzahl: Matrei) nennen die Andromedagalaxie Megopei und bewohnen dort zwei Planeten. Sie wirken wie zu groß geratene Graue, etwa menschengroß und sind Hermaphroditen1. S. 82

Die X5-Tykut sind eine synthetische, durch die Matrei erschaffene Rasse und erscheinen wie kleine Graue1. S. 84

 
Inhalt

Ô

Die Ô sind nicht inkarnierte Plasmaartige Wesen der 12. Dichte, ihre plasmatische Struktur kristallisiert in geometrischen Lichtmustern aus. Sie leben in den Sternen des Dreifachsternsystems Oshuri. Sie zählen zu den Sävölkern (Seeders). 17. S.130

 
Inhalt

Etherianer

Die Etherianer vom Planeten Ethera im Sternensytem Maaru sind große weißhäutige Menschen mit großen Schrägestellten Augen, verlängertem Schädel und breiten Hüften. Sie unterhalten sich hauptsächlich telepathisch, können aber auch sprechen. Sie zählen zu den Sävölkern (Seeders) und sind die Ahnen der Kiily-Tokurt (Vela). 17. S.130

 
Inhalt

Ant - Antlia, Luftpumpe

Bildquelle: 7.

 
Inhalt

Aps - Apus, Paradiesvogel

Bildquelle: 8.

 
Inhalt

Aqr - Aquarius, Wassermann

Bildquelle: 9.

 
Inhalt

Trappist 1

Tengri-Tengri

Tengri-Tengri kommen vom 2. Planeten des Sternensystems, das wir Trappist 1 nennen und nennen ihren Planeten Tengri. Es handelt sich um ein Planetensystem mit sieben Planeten, von denen die meisten Leben tragen. In Danaans Abbildung ist die Stirn sehr hoch und nach oben hin verbreitert. 1. S.86

 
Inhalt

Aql - Aquila, Adler

Bildquelle: 10.

 
Inhalt

Altair, Atair, α Aquilae

Dort Alkorin1. S.88 geannt.

 
Inhalt

Die Korporation von Altair

Das Altair System ist der Sitz der Korporation von Altair (Corporate of Altair). Diese ist eine Reptilianische Körperschaft, die mit den Ciakahrr (Draco), der Allianz der Vereinigten Welten von Altair (Aquila), dem Orion Kollektiv der Grauen (Orion) und der terranischen militärischen Präsenz zusammenarbeiten. In Altair sind die Reptilianischen Rassen Maitra (Andromedagalaxie), Kiily-Tokurt (Vela) und Xrog (Reticulum) vertreten.1. S.88

 
Inhalt

Allianz der Vereinigten Welten von Altair

Auch "The United Worlds Alliance" oder "The Alliance" ist eigentlich ein Zweig der Galaktische Konföderation (Taurus). Sie pflegt aber auch Beziehungen zur Korporation von Altair und wird deshalb mit Mißtrauen betrachtet. Ihr Sitz ist auf Akhorin.1. S.88f, S.317

 
Inhalt

Akhori

Die Akhori sind blonde Menschen, die auf dem vierten Planeten von Altair leben und von Vega (Lyra) stammen. Sie kooperieren mit den Kiily-Tokurt (Vela). Auf der Erde sind sie in Kreuzungsprogramme und Entführungen verwickelt und kooperieren dabei mit der US-Telo-Allianz und dem Orion Kollektiv der Grauen (Orion). Sie sind Teil der Allianz der Vereinigten Welten von Altair (Aquila) und darüber Mitglied der Galaktische Konföderation (Taurus), gelten aber nicht als vertrauenswürdig.1. S.88f

 
Inhalt

Onorhai

Onorhai sind ein große Rasse mit hellbrauner Haut mit Orangestich, breiten Schultern, die lange braune Haare trägt. Die Augen sind, wie bei beispielsweise Kühen oder Pferden, braun ohne erkennbare Pupillen, ohne Augenweiß und sie haben weder Augenlider noch Wimpern. Sie sind sechs- oder siebendimensional. Sie haben Hände mit drei Fingern und Daumen. Inwieweit sie mit Menschen biologisch verwandt sind, ist bei Danaan nicht gesagt. Sie sind nicht Mitglied der Allianz der Vereinigten Welten von Altair. Ihre Schiffe erscheinen als weiße leuchtende Kugeln.1. S.90

 
Inhalt

Darthar

Sie nennen ihren Planeten Darathas. Er besitzt vier Monde. Darthari sind kleiner als Erdenmenschen, haben dieselbe Haut-, Augen und Haarfarbe wie die Onorhai und eine spitze Nase. Sie haben Hände mit drei Fingern und Daumen. 6. und 7. Dichte. Sie sind nicht Mitglied der Allianz der Vereinigten Welten von Altair.1. S.91

 
Inhalt

Schlangenleute

Die Schlangenleute kamen von Altair. Sie haben verschiedene Körpertypen. Manche sind menschenähnlich, andere sind halbe Schlangen oder Reptilien. Sie können im Dunklen sehen und sie haben telepathische Fähigkeiten, mit denen sie ein Gruppenbewußtsein erreichen können, wenn sie wollen. Ferguson beschreibt aus Sicht von Innanna, wie sie aud der Erde vor eine weise Schlangenfrau geführt wird, die sie mit bedingungsloser Liebe umgibt und teilweise heilt. 15. S.108ff
VB234T. Die Schlangentunnel und die Schlangenleute auf der Erde,

 
Inhalt

Tarazed

Die Kale-Nia bewohnen drei Planeten des Sternensystems Tarazed. Sie sehen menschenähnlich aus, haben Katzenaugen mit senkrecht geschlitzten Pupillen, keine Haare, spitze Ohren, stammen aber von Reptilien ab.1. S.86

 
Inhalt

NGC 7252, Arp 226, Atome für den Frieden-Galaxie

Bildquelle: 16.

NGC 7252

Die Galaxie NGC 7252 ist etwa 220 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt.

 
Inhalt

Ormong

Die Ormong sind im Wesentlichen menschlich, haben sehr schräg gestellte Augen, braune Haut und sind etwa 1,80groß. Sie unterhalten sich sprachlich und telepathisch. Sie haben einen Außenposten in Südamerika und arbeiten mit den Ummiten (Virgo) in der Galaktische Konföderation (Taurus) zusammen. Sie zählen zu den Sävölkern (Seeders). 17. S.108f

 
Inhalt

Ara - Ara, Altar

Bildquelle: 11.

 
Inhalt

Ari - Aries, Widder

Bildquelle: 12.

 
Inhalt

Aur - Auriga, Fuhrmann

Bildquelle: 13.

 
Inhalt

Capella, Kapella, α Aurigae

Die Ramay von einem Planet im Sternensystem Kapella, den sie Rama nennen. Sie sind kurz und kräftig gebaut mit starkem Kiefer und verlängertem Schädel. Auf der Erde waren sie als Nacaal, Sternenbrüder bekannt und hatten Einfluß auf die Majas (Erde).1. S.92

Kersti

Gehe zur Stichwortübersicht, Sternbildern mit A, B, C, D, E, F, G, H, I, L, M, N, O, P, R, S, T, U, V, Sonnensystem.

 
Inhalt

Quellen

  1. Autor: Elena Danaan: Buch: B38.19.1 A gift from the stars. Extraterristrial contacts and a guide of Alien races. (2020) Torrazza Italia, Italy: Amazon Italia, ISBN 9798681800118
  2. Bild VB234.PNG: Welt: File:North Hemisphere.png von Welt: User:Roberto Mura von Wikimedia Commons
    Vielen Dank, daß Du das Bild unter Welt: CC BY-SA 3.0 hochgeladen hast! Thank you very much!
  3. Bild VB23401.PNG: Welt: File:Andromeda IAU.svg oder Welt: hier von IAU and Sky & Telescope magazine (Roger Sinnott & Rick Fienberg)
    Vielen Dank, daß ihr das Bild unter Welt: CC BY 3.0 hochgeladen habt! Thank you very much!
  4. Bild VB23402.PNG: Darstellung durch Kersti, Lage der einzelnen Objekte laut Welt: Groombridge 34 auf Quelle: The ALADIN interactive sky atlas, Welt: aladin.unistra.fr
  5. Bild VB23403.PNG: Welt: File:South Hemisphere.png von Welt: User:Roberto Mura von Wikimedia Commons
    Vielen Dank, daß Du das Bild unter Welt: CC BY-SA 3.0 hochgeladen hast! Thank you very much!
  6. Bild VB234.JPG: Verkleinerte Version mit von Kersti Nebelsiek erstellten Beschriftungen Welt: File:Andromeda galaxy.jpg auf Wikimedia Commons oder bei der NASA: Welt: Mission: Galaxy Evolution Explorer (GALEX), Teleskop des GALEX Orbiter, PIA04921.tif, PIA04921.jpg
    Diese Datei ist gemeinfrei (public domain), da sie von der NASA erstellt worden ist.
  7. Bild VB23404.PNG: Welt: File:Antlia IAU.svg oder Welt: hier von IAU and Sky & Telescope magazine (Roger Sinnott & Rick Fienberg)
    Vielen Dank, daß ihr das Bild unter Welt: CC BY 3.0 hochgeladen habt! Thank you very much!
  8. Bild VB23405.PNG: Welt: File:Apus IAU.svg oder Welt: hier von IAU and Sky & Telescope magazine (Roger Sinnott & Rick Fienberg)
    Vielen Dank, daß ihr das Bild unter Welt: CC BY 3.0 hochgeladen habt! Thank you very much!
  9. Bild VB23406.PNG: Welt: File:Aquarius IAU.svg oder Welt: hier von IAU and Sky & Telescope magazine (Roger Sinnott & Rick Fienberg)
    Vielen Dank, daß ihr das Bild unter Welt: CC BY 3.0 hochgeladen habt! Thank you very much!

     

  10. Bild VB23407.PNG: Welt: File:Aquila IAU.svg oder Welt: hier von IAU and Sky & Telescope magazine (Roger Sinnott & Rick Fienberg)
    Vielen Dank, daß ihr das Bild unter Welt: CC BY 3.0 hochgeladen habt! Thank you very much!
  11. Bild VB23408.PNG: Welt: File:Ara IAU.svg oder Welt: hier von IAU and Sky & Telescope magazine (Roger Sinnott & Rick Fienberg)
    Vielen Dank, daß ihr das Bild unter Welt: CC BY 3.0 hochgeladen habt! Thank you very much!
  12. Bild VB23409.PNG: Welt: File:Aries IAU.svg oder Welt: hier von IAU and Sky & Telescope magazine (Roger Sinnott & Rick Fienberg)
    Vielen Dank, daß ihr das Bild unter Welt: CC BY 3.0 hochgeladen habt! Thank you very much!
  13. Bild VB23410.PNG: Welt: File:Auriga IAU.svg oder Welt: hier von IAU and Sky & Telescope magazine (Roger Sinnott & Rick Fienberg)
    Vielen Dank, daß ihr das Bild unter Welt: CC BY 3.0 hochgeladen habt! Thank you very much!
  14. Autor: Valérie Judith Barrow: Buch: B142.23 Starlady. The true story of Valérie and Mr. Dickens and other lifetimes spent with John Barrow. (2019) Australien: Aurora House, ISBN: 978-06485216-3-1
  15. Autor: Vera Susan Ferguson Autor: Tera Thomas (Aus dem Amerikanischem von Andreas Lentz): Buch: B80.5 Inannas Rückkehr. Die Götter der Plejaden in neuem Licht. (1997) Saarbrücken: Neue Erde GmbH, ISBN 3-89060-315-7
  16. Bild VB23444.JPG: Welt: File:NGC 7252.jpg oder Welt: hier vom European Southern Observatory (ESO).
    Welt: CC BY-SA 1.0 Vielen Dank! Thank you very much!
  17. Autor: Elena Danaan: Buch: B38.19.3 The Seeders. The Return Of The Gods. (2022) Torrazza Italia, Italy: Amazon Italia, ISBN: 979-8353323709

 
Inhalt

Nördlicher Sternenhimmel

Die Sternenkarten sind klickbare Graphiken. Wenn man auf ein Sternbild klickt, gelangt man zu diesem Sternbild.
Bildquelle: 2.

 
Inhalt

Südlicher Sternenhimmel

Bildquelle: 3.

Gehe zur Stichwortübersicht, Sternbildern mit A, B, C, D, E, F, G, H, I, L, M, N, O, P, R, S, T, U, V, Sonnensystem.