Hauptseite  /   Suche und Links  /   Philosophie und Autorin dieser Seite  /   Lieder

9/03

S17.

Sag mir, was ist das für eine Zeit?

Melodie als MP3-Datei

Rext: Ein Lied der Liebe


 C                             G

Sag mir, was ist das für eine Zeit?

                    a

Wut und Haß werden laut.

 C                   G

Wer ist zur Liebe bereit?

                            a

Wo ist ein Mensch, der vertraut?

          G    

Tot und grau ist der Wind.

      a          G        a

Wer tröstet das weinende Kind?

         C                      G

   Ich ziehe durch Trümmer und Not,

     a                G

   Ich sehe gewaltsamen Tod

        a          G

   und singe euch von

        a

   Vertrauen.

Ein Sturm, ich war in den Bergen verirrt.
Ich bat euch um Hilfe in Not.
Ihr hattet Angst, ihr wart verwirrt,
ich wußte, ihr wolltet meinen Tod.
Ich hab euch Vertrauen geschenkt.
Ihr habt nur den Blick gesenkt.

Es erwachte ein Menschheitstraum,
ihr halft mir und glaubtet es kaum.
Groß ist die Macht des
Vertrauens.
Redet ihr von Reichtum und Macht?
Ich habe euch morden gesehn.
Ihr habt über jene gelacht,
die durch euren Haß vergehn.
Ihr habt euer Glück verlorn,
so bleibt euch nur noch der Zorn.
Ich ziehe durch Krieg und Nacht.
Ich grüße den Mensch, der nur haßt
und singe ein Lied
der Liebe.

Hintergrund

Das Lied wurde als Teil der folgenden Geschichte geschrieben.
G22: Kersti: Darkover: Ein Lied der Liebe

Ein Text von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, http://www.kersti.de/, Kersti_@gmx.de
Da ich es leider nie schaffe, alle Mails zu beantworten, schon mal im Voraus vielen Dank für all die netten Mails, die ich von Lesern immer bekomme.
Werbung - auch in Form spiritueller Newsletter - ist nicht erwünscht und ich bin nicht damit einverstanden, daß diese Adresse für Werbezwecke gespeichert wird.