Hauptseite  /   Suche und Links  /   Philosophie und Autorin dieser Seite

O7.1 Kersti: Wissenschaftliche Forschungsergebnisse zu Nahtodeserfahrungen (Quellen hierzu)
O7.10 Kersti: Psychologie der Nahtodeserfahrung

ausgegliedert aus O7.10: 1/2009
letzte Überarbeitung: 1/2009

O7.54

Todesangst und Glaube an ein Leben nach dem Tod

Zu den durchgängigsten und stärksten Veränderungen im Weltbild von Menschen, die ein Nahtodeserlebnis hatten, zählt, daß sie danach stärker an ein Leben nach dem Tod glauben als vorher. Sie betrachteten den Tod nicht mehr als furchterregend und schwer zu ertragen sondern als eine friedvolle und ruhige Erfahrung. Bei Menschen die in Lebensgefahr schwebten, ohne ein Nahtodeserlebnis zu haben, ist diese Zunahme nicht zu beobachten. 1.1, 1.5, 1.7, 1.8, 1.9, 1.10, 1.11, 2.1

Der Kardiologe Sabom fand beispielsweise beim Vergleich von 61 Personen die eine Nahtodeserfahrung gemacht hatten mit 45 Personen die eine vergleichbare Krise ohne eine solche Erfahrung überlebt haben, bei 47 mit Nahtodeserfahrung aber keinem ohne Nahtodeserfahrung eine Zunahme des Glaubens an ein Leben nach dem Tod. 50 von denen mit Nahtodeserfahrungen hatten nachher weniger Angst vorm Tod als vorher, bei keinem nahm diese Angst zu. Dagegen hatten fünf der Personen ohne Nahtodeserfahrung nachher mehr Angst vor dem Tod als vorher, bei 39 änderte sich die Todesfurcht nicht und nur einer hatte nachher weniger Angst vor dem Tod als vorher. 1.5, 1.7

Zwei Jahre nach dem Herzstillstand hatte bei denen, die ein Nahtodeserlebnis hatten, der Glaube an ein Leben nach dem Tod signifikant zugenommen und die Angst vor dem Tod signifikant abgenommen, während das bei denen, die diese Erfahrung nicht gemacht hatten, nicht der Fall war. Nach acht Jahren waren diese Unterschiede noch deutlicher. Diejenigen, die bei ihrem Herzstillstand kein Nahtodeserlebnis gehabt hatten, sind in ihrem Gefühlsausdruck gekünstwelter als vorher. Einige haben weniger Angst vor dem Tod als in der befragung nach zwei Jahren. Ihr Interesse an Spiritualität hatzte erheblich nachgelassen und die meisten der Patienten ohne Nahtodeserlebnis glauben acht Jahre nach ihrem Herzstillstand nicht an ein Leben nach dem Tod. Diejenigen, die ein Nahtodeserlebnis gehabt hatten waren acht Jahre später mitfühlender aber auch emotional verletzlicher. Sie verließen sich mehr auf ihre Intuition als früher. Die meisten von ihnen zeigten nicht die geringste Angst vor dem Tod und glaubten fest an ein Leben nach dem Tod. Positive Veränderungen waren nach acht Jahren offensichtlicher als nach zwei Jahren. 1.1

Morse, ein Kinderarzt, der eine Untersuchung an an 100 erwachsenen Patienten mit Nahtodeserfahrung und je 50 in vier Kontrollgruppen durchführte, die als Kinder eine Nahtod-Erfahrung hatten fand heraus, dass Erwachsene mit einer Nahtod-Erfahrung wesentlich geringere Angst vor dem Tod haben als Leute ohne eine solche Erfahrung. Das traf hingegen nicht auf Personen zu, die nur eine außerkörperliche Erfahrung hatten. 1.7

Pathologische Trauerreaktionen auf den Tod von Angehörigen nehmen deutlich ab, da man von deren Weiterexistenz zu wissen glaubt. 1.10

Kersti


O7.10 Kersti: Psychologie der Nahtodeserfahrung
O7.1 Kersti: Wissenschaftliche Forschungsergebnisse zu Nahtodeserfahrungen (Quellen hierzu)

Ein Text von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, http://www.kersti.de/, Kersti_@gmx.de
Da ich es leider nie schaffe, alle Mails zu beantworten, schon mal im voraus vielen Dank für all die netten Mails, die ich von Lesern immer bekomme.
Werbung ist nicht erwünscht und ich bin nicht damit einverstanden, daß diese Adresse für Werbezwecke gespeichert wird.