Hauptseite  /   Suche und Links  /   Philosophie und Autorin dieser Seite

erste Version: 4/2019
letzte Bearbeitung: 4/2019

Chronik des Aufstiegs: Weimarer Republik und Drittes Reich - Dämonenkind

F1288.

Mein Tod

Vorgeschichte: F1287. Karl: W

Karl erzählt:
Es war ein sonniger Tag. Ich arbeitete wieder einmal bei den Verletzten im Lazarett, als ein Bote der Regierung kam. Er nahm mich zur Seite und bot mir an:
"Wenn du uns ein paar Informationen über deine Kameraden gibst, kannst du wieder heimkehren."

Ich lachte ihn aus und er flog unverrichteter Dinge wieder fort.

Nachher fragte mich der Offizier (verdammt ich sollte mich echt mal über die Bedeutung militärischer Ränge informieren, damit ich da was genaueres hinschreiben kann...) was der Regierungsbote von mir gewollt hätte. Ich erzählte es ihm.
"Und du hast nicht zugestimmt? Jeder wünscht sich einen Rückflug."
"Nein."
"Und wenn er dich beim nächsten mal mitnimmt, heißt es, daß du doch geredet hast?"
"Nein. Dann heißt es, daß er so nachgegeben hat. Was ich über euch erzählen könnte, ist dermaßen nebensächlicher Kleinkram - abgesehen davon daß im Wesentlichen jeder sein Pflicht tut - daß es bei seiner Entscheidung, ob er mich im Endeffekt mit zum Hauptquartier bringt, keine Rolle spielen dürfte. Ich gehe eher davon aus, daß sie mich damit erniedrigen wollten. Oder aber wenn ich zugestimmt hätte hätten sie mich wegen Unzuverlässigkeit erschossen." antwortete ich.
"Erschossen?" fragte er verblüfft und entsetzt.
"Ich kenne alle wichtigen Regierungsgeheimnisse. Von meinem Schweigen hängt verdammt viel ab." antwortete ich.

Der Blick, den er mir daraufhin zuwarf war sehenswert.

Nach meinem Tod endete es für den gesamten - sowohl den offiziellen als auch dem inoffiziellen Isaiskreis ziemlich schlimm. Kurz darauf wurde die magische Verteidigung des Zentrums zerstört. Manche konnten noch zu ihnen Familien fliehen, die meisten aber wurden von den Alliierten gefangen und ermordert.

Kersti

Fortsetzung:
F128. Karl: W

Quelle

Erinnerung an ein eigenes früheres Leben.
V12. Kersti: Hauptfehlerquellen bei Erinnerungen an frühere Leben

EGI. Kersti: Erinnerungen aus diesem Leben, aus früheren Leben und aus feinstofflichen Welten
V231. Kersti: Frühere Leben von mir
FI13. Kersti: Inhalt: Dämonenkind

Ein Text von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, https://www.kersti.de/, Kersti_@gmx.de
Da ich es leider nie schaffe, alle Mails zu beantworten, schon mal im Voraus vielen Dank für all die netten Mails, die ich von Lesern immer bekomme.
Werbung - auch in Form spiritueller Newsletter - ist nicht erwünscht und ich bin nicht damit einverstanden, daß diese Adresse für Werbezwecke gespeichert wird.