Hauptseite  /   Suche und Links  /   Philosophie und Autorin dieser Seite
Beiträge 2012, 2011, 2010, 2009, 2007, 2006, 2005, 2004, 2003, Zurück zur Internetseite

Beiträge zum Gästebuch

Jahr: 2008


Susanne

Email http://www.members.aon.at/cgliostro 11/12/2008 um 19:42

Hallo, mich würde interessieren, wie du zu deinen Erinnerungen kommst. Deine Seite ist sehr unübersichtlich und verwirrend und daher weiß ich nicht, ob du das irgendwo geschrieben hast.


Michael

Email http://www.mkschubert.de (Graz) 05/11/2008 um 07:44

Hallo Kersti, möchte Dich zu Deiner Homepage beglückwünschen! Habe noch nicht alles geschafft zu lesen; bin aber bisher schwer begeistert! Danke. Ich freue mich auf Deinen Gegenbesuch. In meinem Tagebuch berichte ich über meine wunderschönen Reisen auf 4 Kontinente sowie über meine traumatischen Erfahrungen in Graz/Österreich. Ich freue mich auch über Deinen Eintrag in mein Gästebuch und Dein Feedback! Wünsche Dir einen schönen Tag! Liebe Grüße sendet Dir Michael http://www.michaels-reisetagebuch.de


Carmen

Email 22/10/2008 um 15:35

Hallo Kersti, kannst du mir weiterhelfen, ich suche ein Percheron Fohlen, wo finde ich Züchter oder gibt es eine Seite auf der diese Pferde als Schlachtfohlen angeboten werden, auch in France. Gerne auch Hilfe von anderen Lesern. Vielen Dank Carmen


Sabine

Email (Herzogenbuchsee, Schweiz) 03/09/2008 um 16:58

Liebe Kersti. Mittlerweile gibt es nicht mehr viel, was ich auf deiner Homepage nicht gelesen habe. Ich schätze deinen Weitblick. was du schreibst hat mir schon oft geholfen, aus der atomisierten Perspektive meines Berufs (wiss. Psychologie) wieder auf- und über den Tellerrand auch hinauszuschauen. So wird Wissenschaft wieder spannend. Lehr- und hilfreich sind für mich auch die Kindheits- und Jugenderinnerungen, die du beschreibst. In so vielem erkenne ich mich wieder (Ausgrenzung) und finde langsam meinen Weg. Dein Regenbogenwanderer-Lied hat mich berührt. Die Umwelt, wie wir sie kennen, ist verletzlich. Langsam erwache ich und sehe die Konsequenzen meines Tuns, versuche zu vermeiden, zu schützen, eine andere Richtung zu finden. Ich hoffe, ich erwache noch rechtzeitig. liebe Grüsse, Sabine


David Chutlashvili

Email http://davidchutlashvili.com (Tiflis, Georgien) 29/08/2008 um 11:44

Lesen ist ein sehr intimer Akt, und man liest heute entsetzlich wenig, man sieht lieber fern, und wir, SchriftstellerInnen können leider nicht tun, wir können nur sehen, wie alle an uns vorbeigehen, alle, die nichts hören, riechen und sehen wollen. Wir sind einfach zu schwach, weil, wenn die SchriftstellerInnen, die wirklich etwas Gutes schreiben, noch am Leben sind, findet jemand diese SchriftstellerInnen gefährlich. Diese Menschen müssen entweder sterben, oder schweigen (Schweigen ist auch eine bestimmte Art des Sterbens).

Schweigen will ich nicht. Sie können meine Bücher lesen, und wenn Sie das wollen, lesen Sie bitte viel, nur meine Bücher nicht, sogar meine kostenlosen Bücher auf der Webseite www.davidchutlashvili.com können Sie nicht lesen, egal, aber warum Lesen Sie überhaupt keine Bücher? Warum müssen wir, SchriftstellerInnen, immer nur um Verzeihung bitten, weil das heutige Leben so unmenschlich ist, das heutige LEBEN, dem alles egal ist, was wir schreiben? Wir sind Schöpfer nur beim Schreiben, und wenn etwas, was wir schreiben, nicht verwirklicht wird, ist nicht unser Verbrechen, das ist gar kein Verbrechen, wir können einfach nichts tun! Glauben Sie mir das auch, bitte.

David Chutlashvili


Daniel

20/08/2008 um 10:00

Hey....habe deinen Text gelesen und freue mich, das auch du die Welt verstanden hast. Alles gute weiterhin für dich...


Andreas

Email http://www.andreas-stadtmueller.de (Hainstadt, Hessen) 19/08/2008 um 14:23

Sei gegrüßt,

bist Du nicht weiter gelaufen?

Für einen Moment stehst Du da und liest diese Seite,

die es nur gibt um Dich nicht weiter laufen zulassen.

Für einen Moment bin ich Dir, oder wenigstens ein Teil von mir Dir begegnet.

Für einen Moment haben wir die Möglichkeit uns erkennen zugeben, uns zu

erleben, bevor wir weiter laufen.


Jonas

Email (Lübeck, an der Küste) 22/06/2008 um 01:22

Ich wünsche einen schönen Tag.


S.

14/06/2008 um 19:43

Danke für deine Antwort. Ich wäre am liebsten mit 5 schon zur Schule gegangen, als es endlich so weit war mit 6, war ich dermaßen gelangweilt im Unterricht, dass ich mich wegträumte. Wegträumen, darauf hatte ich aber kaum Einfluss, meine Tagträume waren in den ersten 2 Grundschuljahren soo intensiv, dass ich dabei sogar Dinge tat, ohne zu registrieren dabei überhaupt in der Schule zu sein ( Saß unter dem Tisch, vergaß die Klassenarbeit mit zu schreiben u.o. ähnliches oder Peinlicheres) Meine Lehererin hielt mich für nicht schulreif, da ich aber unsre Fibel nach einem Tag "mal gucken wie lesen so geht" komplett und fast fehlerfrei vortragen konnte, blieb ich in der Schule. 2 weitere Jahre Grundschule wurden zum Horror, mittlerweile hatte ich gelernt, zu "hyperfokkusieren"- wie ich es jetzt im Rückblick nenne, also "ABLENKUNGEN" auszublenden und mich auf etwas zu konzentrieren, allerdings überhörte ich dadurch dann häufig, wenn wir das Thema wechselten oder Hausaufgaben auf bekamen. Gut, ich bekam trotz alledem eine Empfehlung fürs Gymi, dort ging es dann so weiter. Außer dass noch das Mobbing dazukam über Jahre hinweg (die ersten 3-4 waren besonders prägend, da ich auch Schläge kassierte) Mein Selbstwert war mit 15 bis 17 auf dem Tiefpunkt schlechthin.. bis ich 16 war hatte ich nen Freund, da ging es noch, mit 16 fand ich raus- auf Frauen zu stehen. Nun nicht so leicht das mit 16 zu wissen... und schlechte Noten ohne ENDE - Ich brach die Schule ab. Arbeite


Kersti Nebelsiek

Email https://www.kersti.de/ (Immenhausen/Holzhausen, Deutschland) 14/06/2008 um 16:49

Ich habe Ritalin gar nicht scharf kritisiert, sondern nur geschrieben, daß es nichts für mich ist. Deine Beobachtungen, wie Ritalin wirkt, kann ich bestätigen. Das ging mir auch so. Nur stimmt die Aussage, daß MIR das Denken dann nicht mehr so einen Spaß macht und daß es die feinstoffliche Wahrnehmung abschwächt - falls man ADHS hat eben auch. Ich hatte eben ohne Ritalin keine Suizidwünsche. Was ich allerdings scharf kritisiere, ist unsere Gesellschaft, denn ADHS führt auch ohne Ritalin nicht an sich zu Suizidwünschen. Das passiert nur wenn man Menschen mit ADHS in eine Situation bringt, die sie überfordert. Und es ist halt erwiesen, daß jeden Tag sechs Stunden Schule zu laut für ADHS ohne Ritalin ist. Und dann werden diese Ergebnisse, die man bei jahrelangem Dauerstreß bringt - und die wesentlich schlechter sind als der eigenen Leistungsfähigkeit unter ruhigeren Bedingungen entspricht zur Grundlage genommen um damit die Chancen fürs Leben zu verschlechtern, weil man am Ende dann natürlich ein schlechteres Abschlußzweugnis hat. Wenn ein Mensch sich freiwillig entscheidet, ein Aufputschmittel wie Ritalin regelmäßig zu nehmen, dann ist das eine Sache und sein privates Ding. Wenn Menschen in eine Situation gebracht wird, wo er gezwungen ist, dasselbe Mittel zu nehmen, um nicht am Leben zu verzweifeln und wenn er sich nicht gegen diese Situation wehren kann, dann ist das was völlig anderes.


S.

(Mannheim, Deutschland / Germany) 14/06/2008 um 14:21

ADHS- Ritalin !

Hallo , ich möchte die "Selbstdosierung" und die scharfe Kritik an Ritalin zurückkritisieren ! Ich nehme seit ca. 7 Monaten Ritalin ein, als Kind war ich noch nicht diagnostiziert. Bevor ich die Medikamente habe war ich nicht in der Lage meinen Beruf sachgemäß auszuüben, da ich immer wieder "in Gedanken" abschweifte. Ich weiß nicht wie das ist mit dem Ritalin und dem wach sein- was mir auch auffällt ist, dass ich seit oder wenn ich es nehme, ich auf der einen Seite innerlich ruhiger bin, auf der anderen Seite bin ich aber auch wacher ( halte länger durch) usw. - vllt. ist das in der Tat, weil mich der Alltag nicht mehr so anstrengt. Und da ich ein sehr motivierter Mensch bin, und gerne dazu lerne, genieße ich seitdem mein Leben, bevor ich das Ritalin kannte hatte ich oft Suizidwünsche und war verzweifelt. Wenn ich es nehme kann ich klar sehen und begreife was um mich herum passiert ! Mir fallen meine Fehler bewusster ins Auge und selbstkritischer Blick ist auf meiner Arbeit sehr wichtig.. ich verstehe nicht wie einem der "Zustand" ohne Ritalin.. besser gefallen kann, wenn man wirklich an ADS leidet und nicht nur ein wenig verspult ist.. wie fast jeder Mensch !!! Wer es sich leisten kann ok.. ich kann es nicht- und werde mich ab jetzt endlich weiterbilden und arbeiten und leben ohne die Angst zu versagen ohne es dabei zu merken !!! Liebe Grüße ! S.


Maik beta

http://www.maikbeta.info (Niebüll, Deutschland) 07/06/2008 um 20:44

Hallo Kersti, meine Mutter fand Dein Lied ,,Schliefst Du noch nie unter Sternen geborgen..., wurdest noch nie vom Sturm geprüft, ...'' richtig toll, als ich es Dir vorgesungen habe! Es ist nun mein zweites Lied neben ,,Lied meiner Seele''. Beide habe ich jetzt übrigens als eig. Interpretation auf meine Webseite gestellt, um sie bekannter zu machen: www.maikbeta.info - dort ist auch ein Text von Dir nun als Hörtext (Stellt Euch vor es ist Krieg und keiner geht hin).

Liebe Grüsse, Maik.


Kersti Nebelsiek

Email (Immenhausen/Holzhausen, Deutschland) 07/06/2008 um 11:16

Anmerkung zu Irrenhäusern und Ähnlichem: So redet man nicht mit Menschen.


Mia

24/05/2008 um 21:47

Hallo Kersti! Ich mag deine Homepage sehr, lese immer wieder gern darin und entdecke viel Interessantes und Hilfreiches. LG, Mia


Hannes

Email (GF) 05/05/2008 um 20:42

Liebe Kersti, kurze Frage: Atmen Engel ? Und wenn, was ? Wo hat "Atmen" seinen Ursprung? Ebene 1...7 oder 8 = OO ? (https://www.kersti.de/V0216.HTM) Wenn es Deine Zeit erlaubt, bitte ich um Antwort. Dank Dir! Liebe Grüße Hannes-der-Kater


Alex

Email http://www.siverko.com/de/shop/top/kategorien/mode-accessoires/herrenmode/kleider/ (Fürth, Deutschland) 05/05/2008 um 18:03

Hallo, sehr schöne und liebevoll gemachte Site. Bin zufällig beim Surfen darauf gestoßen und gleich "hängen geblieben" ;-)


Kersti Nebelsiek

Email (Immenhausen/Holzhausen, Deutschland) 02/05/2008 um 12:58

Abgesehen davon geht es nicht darum ob ich es gestattet - ich lasse jeden rein, der das ganze gesundheitlich verkraftet. Wobei es nicht darum geht, ob man hier gesund genug ist sondern darum, ob man auf der feinstofflichen Ebene gesund genug ist.

"Schmutzig" heißt auf der feinstofflichen Ebene "krank" - und wenn ich jemanden nicht genug reinigen kann, um ihn reinzulassen, dann heißt es, daß die Energie dort ihn zerreissen würde.

Ob ich jemanden reinlassen kann hängt also davon ab, wie gut ich als Heiler bin.


Kersti Nebelsiek

Email (Immenhausen/Holzhausen, Deutschland) 02/05/2008 um 12:52

Mit medial oder nicht medial hat das allerdings nichts zu tun. Wenn ein Mensch medial veranlagt ist, heißt es, daß er sich hier bewußt machen kann, was er auf der geistigen Ebene tut. Wenn ein Mensch eine unbeschränkte Zugangsberechtigung zur Akasha-Chronik hat, kann es sein, daß er in der geistigen Welt ständig in der Akasha-Chronik als Hüter eines Zuganges arbeitet und hier nichts davon weiß, weil seinem Körper die mediale Veranlagung fehlt.

Es kann aber auch sein, daß ein Wesen drüben so verletzt ist, daß es die Akasha-Chronik nicht betreten kann ohne daran zu zerbrechen, aber jede Kleinigkeit mitbekommt die es auf der feinstofflichen Ebene tut.


Kersti Nebelsiek

Email https://www.kersti.de/ (Immenhausen/Holzhausen, Deutschland) 02/05/2008 um 12:52

Also - wenn du in diesem Leben eine unbeschränkte Zugangsberechtigung hast, dann stirbst und ein neues Leben beginnst, dann hast Du diese unbeschränkte Berechtigung zwischen den beiden Leben immer noch und im nächsten Leben von Geburt an.


Cerridwen

Email (Südbrookmerland, Deutschland) 02/05/2008 um 10:18

Liebe Kersti! Zu einem Abschnitt deiner Erläuterungen hab ich mal eine Frage: Sinngemäß steht da "Nur wenige dürfen in den 3. Bereich der Akasha-Chronik und nur dann, wenn du das gestattest..." Was ist, wenn jemand geboren wird, der so medial ist, dass er von Anfang an dazu bestimmt ist in alle Bereiche der Chronik vorzudringen? LG Cerridwen


Wilhelm Fink

Email http://www.litfink.com (Hamburg) 01/05/2008 um 18:42

(der Schluß) GOETHE: .. sich des Geschaffenen freuen, auch alle die Harmonien genießen, durch die er sie hervorbrachte und in denen sie besteht. Überall sieht der Künstler die heiligen Schwingungen und Töne, womit die Natur alle Gegenstände verbindet. Bei jedem Tritt öffnet sich ihm die magische Welt.


Wilhelm Fink

Email http://www.unterholz.com (Hamburg) 01/05/2008 um 18:40

Hier flimmern die Geistesfunken. Sie können einen ganzen Heustadel zum Glühen bringen. Ich grüsse mit Zitaten. Goethe an Herder 10.7.1772: Ein guter Geist habe ihm endlich den Grund seines "spechtischen" Wesens entdeckt. Wenn du kühn im Wagen stehst und vier neue Pferde wild unordentlich sich an deinen Zügeln bäumen, du ihre Kraft lenkst ... die austretenden Pferde herbeipeitscht die aufbäumenden Pferde hinabpeitschst, hältst, und wieder ausjagst, bis alle sechzehn Füße in einem Takt ans Ziel tragen. Das ist Meisterschaft, Virtuosität. Wenn ich nun aber überall herumspaziert bin, überall nur drin geguckt habe. Nirgends zugegriffenm - - Dreingreifen, packen ist das Wesen jeder Meisterschaft.

ROY PASCAL über GOETHE: Das größte Problem der Kunst sei das Formproblem, der Prozeß, durch den Erlebnis zu Kunst verarbeteIt werde ... Natur im Brennpunkt, verdichtete Natur, umgebildete Natur: Kunst. Jede Form, auch die gefühltetste, hat etwas Unwahrtes, allein sie ist ein für allemal das Glas, [WF: Gefäß, Weidenkorb] wodurch wir die heiligen Strahlen der verbreiteten Natur an das Herz der Menschen zum Feuerblick sammeln. Aber das Glas!

Roy Pascal: ... das "Geheimnis" der Form. Sie ist etwas "Unwahres", aber das einzige Mittel, das Natur und Erfahrung im Geist des Dichters wie in einem Brennglas (Entzündung, Funke, flash! WF) sich sammeln läßt und weiterzugeben vermag. Goethe betont das Künstliche dieses Mediums. Der Autor muß sich durch diese trivialen und unnatürlic


Elli

Email 30/03/2008 um 16:28

hallo kersti,
finde deine seiten hochinteressant- beim lesen wechselt sich das "ja, genau" ab mit "ah, jetzt verstehe ich", ab. du sprichst einfach und klar genau das aus, was auch ich weiss oder zumindest tief in mir fühle- es aber oftmals nicht so direkt greifen oder ausdrücken kann. ich bin eher der intuitive typ, nehme die impulse so, wie sie kommen, ohne groß darüber nachzudenken.
woher hast du dieses wissen?
und was machst du denn damit, außer dass du internetseiten schreibst?
arbeitest du als heilerin, gibst du seminare.........?
interessiert mich wirklich, denn ich habe das gefühl, ich könnte von dir noch einiges lernen.
liebe grüße von elli


Editha

25/03/2008 um 22:26

Hallo liebe Verfasserin dieser Seite,
ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen und fühle mich so was von erleichtert. Da muss ich 38 Jahre alt werden, eine Hochbegabung bei meinem 10-jährigen Sohn feststellen zu lassen um endlich zu wissen, warum ich mich in meinem Leben so häufig von allen unverstanden fühle. Vielen, vielen Dank - ab jetzt weiss ich wenigstens warum das oft so ist.

Liebe Grüße

Editha


Vred

Email 18/03/2008 um 11:53

Hallo Kersti..bin auf deiner Seite gelandet oder besser gesagt - deine Seite hat mich gefunden..hab noch nicht viel gelesen, weiss aber jetzt schon das ich dir in vieler Hinsicht zustimmen kann..Liebe grüsse..Vred


Andi

Email (Bayern) 14/03/2008 um 23:05

Hallihallo Kersti, ich lese schon seit langer Zeit mit und bin total begeistert, gaaaaanz tolle page und sehr gut durchgearbeitet... ich bin noch sehr auf der Suche und für zum Beispiel jeden Buchtip sehr sehr dankbar, ALLES LIEBE, Andi


Kersti Nebelsiek

Email https://www.kersti.de/ (Immenhausen/Holzhausen, Deutschland) 14/03/2008 um 13:18

Ja, Heinz, bei dem "seelischen Krüppel" hast Du mich durchaus richtig verstanden. Da habe ich überwiegend von mir geredet. Bewußt geworden ist mir das dadurch daß viele von den Verletzungen der feinstofflichen Körper geheilt wurden und durch die Erfahrung daß sich dadurch Ansichten geändert haben, die ich sehr sehr viele Leben lang hatte.

Wir leben heute in einer faszinierenden Zeit.

Aber täusch Dich nicht: Sehr viele Menschen sind Anteile der großen Gruppenseelen und damit selber alte Seelen. Das ist bei weitem nicht so besonders wie viele Menschen glauben.

Infragestellen von Akasha und dem Karmagesetz... das was ich infragegestellt habe ist eine oberflächliche Ansicht die in der Esoterikscene umgeht - aber mir nicht aus Texten bekannt ist, die von Menschen stammen die eine tiefergehende Ahnung vom Thema haben. Ich sollte vielleicht mal dazuschreiben, in welchen Büchern Ansichten dazu auftauchen, die meiner Ähnlich aber viel älter sind als meine Schreibe.


Heinz

(Aachen) 14/03/2008 um 07:57

Ziemlich komische ansichten. Wenn Du, Kersti angeblich 10mal mehr Leben gelebt hast als andere Menschen, dann müßtet du lt. Deiner Angaben ja ein seelischer Krüppel sein, oder habe ich das falsch verstanden ?? Dann das besserwisserische, teils aggressiv klingende Infragestellen von Akasha und dem Karmagesetz...

Überhaupt alles so negativ klingend wie auch Simon das schreibt. Sehe ich auch so. So wie Du schreibst,- klingt mir zuviel laute Besserwisserei durch.

Ich glaub das wird so nichts, Kersti.

Gruß einer URALTEN Seele.

Heinz


Kurt

Email http://www.shaman-magazine.com (Öberösterrreich, Austria) 06/03/2008 um 21:24

Hallo! Wow, bin sprachlos. So viele Texte und kaum Zeit zum Lesen. Respekt für die Arbeit die dahinter steckt, vielleicht kommt ja eines Tages ein Hintergrund und Farben dazu?! Die Seite regt echt zum Nachdenken an, das fängt schon bei A an und hört nicht mehr auf, toll gemacht. Ich werde diese Hp gerne weiterempehlen. Ich selbst befasse mich mit ganzheitlichen Themen, Schamanismus und vieles mehr. Würde mich auf einen Besuch auf meiner HP (http://www.schamanismus-akademie.com) oder dem shaman-magazine sehr freuen!

Liebe Grüße Kurt


Ein Marco

(Hermundurien) 06/03/2008 um 15:08

Hallo, zu Ihrer Aeusserung ueber Satanismuss musste ich mich ein wenig amuesieren. Hattesn Sie die satanische "Bibel" schoneinmal gelesen? Verstehen Sie das bitte nicht falsch... sie fundiert sich auf Gesetzen der Natur und was ist daran falsch "...Liebe mit ganzem Willen!" Das ist doch voelligste Hingabe. Den anderstrum waere es gegen den Willen. ;)

Jedenfalles finde ich manche Beitraege von Ihnen echt gut, jedoch bei manchen sollte man nicht einfach abschreiben :), zumindest kommt es sehr bekannt rueber.

Ich wuensche Ihnen alles gute und erdenklichen Erfolg im Leben...


Jenny

Email (Stuttgart) 09/02/2008 um 22:37

Hej Mädels, Hej Jungs

ich steh noch ganz am Anfang. Also ich meine ich check glaub grad erst dass ich vielleicht auch Hochbegabt sein könnte. aber es wird mir jetzt sovieles im nachhinein klar. also ich bin mir ziemlich sicher.

jetzt will ich mich aber testen lassen und es schwarz auf weiß zu haben, also mein IQ oder eben nen satz wo steht das ichs bin. ich ruf am mo auch 2 so dipl dingens an um nen termin zu machen also bei einem ;)

Frage: habt ihr euch testen lassen?? was passiert da mit mir? hats euch was gebracht? und ganz wichtig für mich: was macht ihr beruflich? was studiert ihr? und woher wisst ihr das es das richtige is???

bin wie ihr sehr noch bissle durcheinander ich würd mich echt super arg freuen wenn sich jemand au gerne "privat" bei mir meldet =)

Freu mich auf eure Antworten =)


Simon

Email (Worms, Rheinland-Pfalz) 28/01/2008 um 11:40

Ich habe auzugsweise gelesen, was über das Leben mit Jesus geschrieben wurde. Meine meinung dazu ist, dass diese texte von negativer Seite inspiriert worden sind. Dazu genügt mir bereits die Aussage, dass Jesus zornig gewesen sein soll. Jesus war niemals zornig!

GOTT ZUM GRUSS UND FRIEDE ÜBER ALLE GRENZEN


Raphael

23/01/2008 um 03:48

Hmmm, Physiker, Astronomen und Chemiker als solche sind Wissenschaftler. Und die glauben schon von Berufs wegen an gar nichts. Sie stellen Hypothesen auf, entwickeln Theorien und versuchen diese mehr oder weniger gewissenhaft zu falsifizieren.

Aber diese Leute sind auch Menschen und haben sicher auch oft einen gesunden Menschenverstand.Und der wird dem Astronomen sicher sagen, dass es vermutlich doch einen Unterschied macht, ob ein Mensch im Sommer oder im Winter zur Welt gekommen ist... Und der wird einem Physiker sicher fragen lassen warum Brieftauben das Erdmagnetfeld spüren können und Menschen, die ja bekanntlich viel mehr Hirn haben, nicht... Und der Chemiker wird wissen, dass man einer Statistik über Moleküle nur glauben kann oder auch nicht und dass letztendlich nur eine Analyse Gewissheit bringt. Und dass eine Homöophatische Lösung nach so einer Analyse keinen Pfifferling mehr Wert ist... Na, vielleicht nicht alle. Aber sicher ganz viele. Aber es stimmt schon, es wird auch viel Schindluder getrieben mit solchen ähhm, Grenzwissenschaften. Da darf man sich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, sonst wird man schnell belächelt in der wissenschaftlichen Community.


Zaphod

http://www.absurdeidee.de 22/01/2008 um 00:12

Das verstehe ich. Das uferte auch ein bißchen aus.

Verschoben? Aha!


Kersti Nebelsiek

Email (Immenhausen/Holzhausen, Deutschland) 19/01/2008 um 10:42

P.S - die alten Einträge sind nicht gelöschst sondern nur verschoben.


Kersti Nebelsiek

Email (Immenhausen/Holzhausen, Deutschland) 19/01/2008 um 10:41

Danke für die Diskussion, Zaphod, sie hat mir einige Anregungen gegeben, denen ich erst einmal in Ruhe nachgehen möchte, eher ich hier weiterdiskutiere. Sei mir bitte nicht böse, wenn erst einmal keine Antworten mehr kommen.


Kersti Nebelsiek

Email (Immenhausen/Holzhausen, Deutschland) 18/01/2008 um 21:12

einen Astronomen, der an Astrologie glaubt,

Ich kenne bisher keine wissenschaftliche Forschung zur Astrologie.

einen Historiker, der an eine erfundene Zeit glaubt

Na, wenn man sie für erfunden hält, kann man nicht daran glauben, wenn man sie nicht für erfunden hält, dann war Deine Formulierung falsch. - Vielleicht solltest Du mal genauer definieren was Du meinst und das erfundene weglassen, weil "erfinden" ein klein wenig abweichend von dem funktioniert, über das Du da eigentlich reden wolltest?


Kersti Nebelsiek

Email (Immenhausen/Holzhausen, Deutschland) 18/01/2008 um 21:06

Nun, und wenn man den guten Mann mit Google sucht, findet man vor allem Youtube - und genau das ist das Problem - ich habe nämlich keine sorgfältige Dokumentation von Vorüberlegungen, keine Überlegungen, welche Fehler auftreten könnten, nichts dergleichen von ihm gefunden.

Zu Physikern die an Erdstrahlen glauben schau mal hier:
Welt: http://www2.pe.tu-clausthal.de/agbalck/
Und dann ist da noch Reinhard Schneider, der Physik studiert hat, bevor er die Grifflängenmethode zum Wünschelrutengehen erfunden hat. Hier ist ein Nachruf: Welt: http://www.geobiologie.de/schneider.htm

Homöopathie hat mit Chemie nachgewiesenermaßen nichts zu tun - entschuldige wo soll denn der Zusammenhang zu Chemie sein, wenn das Medikament kein einziges Atom der Ausgangssubstanz mehr enthält? Dagegen gibt es durchaus Ärzte und wissenschaftliche Forschungsarbeiten zu Homöopathie.

Manche habe ich hier:
Welt: https://www.kersti.de/B0137.HTM
als Quelle angegeben.


Zaphod

http://www.absurdeidee.de 18/01/2008 um 13:25

Nur zwei Sachen, da wir sonst vom Hundertsten ins Tausendste kommen: 1. Ich hatte nicht google empfohlen sondern youtube. Da treten die angeblichen Medien etc. zum Teil zusammen mit James Randi auf. Schummelei gibt es da nicht. Der Mann, der die Sendung verließ (Mit den Worten "and you can piss off") siehst Du da auch. Peinlich, aber nicht für Randi. 2. Wissenschaftler sind sich sehr wohl einig. Finde einen Physiker, der an Erdstrahlen glaubt, einen Astronomen, der an Astrologie glaubt, einen Historiker, der an eine erfundene Zeit glaubt, einen Chemiker, der an Homöopathie glaubt etc.


Kersti Nebelsiek

Email (Immenhausen/Holzhausen, Deutschland) 17/01/2008 um 20:34

Benutze mal http://scholar.google.de/ und suche damit nach den Themenfeldern, die für die Esoterik interessant sind. Die Wissenschaftler sind sich zu dem Thema auch nicht einig, aber immerhin kann man da nachvollziehen, wie sie zu ihren Ergebnissen kommen und ist nachher schlauer als vorher. Das bin ich nach dem Randi Googlen nicht.

Kersti


Kersti Nebelsiek

Email (Immenhausen/Holzhausen, Deutschland) 17/01/2008 um 20:33

Na, mein Gegoogle hat mich noch nicht viel weiter gebracht. Jetzt weiß ich zwar, daß es eine Frau gibt, die glaubt herausgefunden zu haben, was sich in einer verschlossenen Box befunden hat, die Randi als Herausforderung für remote Viewing präsentiert hat. Und daß in einer Show der Showmaster rausgelaufen ist, weil er sich darüber aufgeregt hat, daß Randi meinte, die Frau würde lügen.

Welt: James Randi owes me a million dollars. How I discovered my psychic powers at the library
Welt: Don Lane and James Randi 1980

Unklar ist mir immer noch ob die Frau recht hatte oder sich geirrt oder sogar gelogen hat - und ob Randi nur eine Behauptung aufgestellt hat, von der er nicht wissen konnte ob sie stimmt (eine Lüge ist etwas anderes als ein Irrtum) oder ob er tatsächlich gelogen hat (vielleicht war ja das drin, was die Frau meinte?) - aber ich habe immer noch nicht die geringste Ahnung wie exakt seine Mißerfolgsstatistik zustandekommt - denn eine solche Statistik bekommt man sowohl mit echter Überzeugung, daß man recht hat, hin als auch durch Trixerei. Randi war doch Zauberkünstler und vielleicht hat er nur sein Feld gewechselt?

Tja Zaphod, ich weiß es immer noch nicht und es hat nichts mit Verfolgungswahn meinerseits zu tun, sondern damit daß er nicht wissenschaftlich arbeitet und deshalb genau die interessanten Fragen, die man sich stellt, bei ihm nicht beantwortet sind.


Zaphod

http://www.absurdeidee.de 17/01/2008 um 18:24

So mysteriös ist der Vortest nicht. Häufig gibt es gar keinen. Wenn Du mal sehen willst, wie er arbeitet, gib mal seinen Namen bei youtube ein. Er hat diese Leute häufig vor laufenden Kameras getestet. In seiner eigenen Show und auch in anderen. Ihm unlautere Mittel vorzuwerfen, grenzt schon an Verschwörungstheorie.

Unlautere Mittel sind auch gar nicht nötig. Vernünftige Tests von paranormalen Phänomenen gehen doch immer so aus.


Kersti Nebelsiek

Email (Immenhausen/Holzhausen, Deutschland) 17/01/2008 um 09:53

Ich weiß nicht, wie Randi seine Mißerfolgsstatistik macht, aber sie erstaunt mich ehrlich und deckt sich nicht mit den uneinheitlichen aber statistisch signifikanten Ergebnissen der sonstigen wissenschaftlichen Forschung zum Thema. Ich vermute, daß der mysteriöse Vortest, den er macht und den bisher niemand bestanden hat, damit zu tun hat.

Kersti


Zaphod

http://www.absurdeidee.de 16/01/2008 um 21:42

Also das verstehe ich nun wirklich nicht. Wenn das mit Messgeräten messbar ist und Wünschelruten ausschlagen, wäre es doch ein einfaches die Wirkung von Wünschelruten nachzuweisen. Dafür bekäme man dann 1 Mio Dollar. Die nämlich hat James Randi ausgelobt für eine paranormale Leistung ausgelobt.

Deine Aussage über die GWUP wundert mich auch. Deren Aussagen werden nämlich in der Regel belegt, begründet und bewiesen. Die Mitglieder sind üblicherweise bestens ausgebildet. Das wird doch nicht irgendeine Anti-Eso-Verschwörung sein?

Nur aus Interesse: Hälst Du Uri Geller auch für mehr als eine guten Magier?


Kersti Nebelsiek

Email (Immenhausen/Holzhausen, Deutschland) 16/01/2008 um 08:21

Ja, selbstverständlich ist das auch maschinell meßbar. Allerdings ist jede Maschine teuerer als eine Wünschelrute.

James Randi kenne ich nicht wirklich, aber der GWUP ist für mich als Quelle völlig indiskutabel, da bisher jeder Text, den ich dort gelesen habe nicht einmal das was er angeblich zu widerlegen trachtet richtig wiedergegeben hat.

Was die schreiben ist nun wirklich unterste Schublade.

Kersti


Zaphod_b

http://www.absurdeidee.de 16/01/2008 um 07:47

Das ist mir keineswegs unbekannt. Die Erklärung ist aber insofern hahnebüchen, weil wir in der Lage sind solche Energien zu messen. Also mit Messgeräten.

Messgeräte sind die, die unter gleichen Bedingungen die gleichen Ergebnisse liefern. Wünschelrutengänger die, die auch bei identischen Bedingungen individuelle Ergebnisse ermitteln. Kann man bei James Randi nachlesen (Flim Flam) oder der GWUP (Kassler Wünscheltrutentests) oder einfach mal googeln.


Kersti Nebelsiek

Email (Immenhausen/Holzhausen, Deutschland) 16/01/2008 um 06:49

Na, also diese Antwort verblüfft mich wirklich.

Zu Wünschelruten schau mal hier:
https://www.kersti.de/VA320.HTM

Warum Dir unbekannt ist, daß die Erdstrahlung als Wärmestrahlung erklärt wird, wundert mich.

Kersti


Zaphod

http://absurdeidee.blogspot.com/ 15/01/2008 um 13:13

Ich scheine mich unklar ausgedrückt zu haben. Es geht nicht um Definitionen sondern um Realität. Die Energie die z.B. Wasseradern erklärt (oder Reinkarnation, etc.) ist noch unbekannt. Man kann sie einfach "herdefinieren" wie es die Esoterik tut. Dadurch ist sie aber noch genauso real wie der Weihnachtsmann.

Also gibt es zwei Möglichkeiten: 1. Man beweist die Existenz (im ersten Schritt würde der Beweiseines der o.g. Phänomene schon voll ausreichen). 2. Man denkt über andere Erklärungen nach. Hier muss man aber die Esoterik verlassen (und sich mal mit Psychologie und Naturwissenschaft auseinandersetzen) und fällt deren Jüngern ja eher schwer.

Tolles Buch dazu: Das sockenfressende Monster in der Waschmaschine - Christoph Bördlein


Kersti Nebelsiek

Email https://www.kersti.de/ (Immenhausen/Holzhausen, Deutschland) 15/01/2008 um 06:58

Zaphod, wie Du richtig erkannt hast, versteht die Esoterik unter Energie etwas völlig anderes als die Physik.

Das heißt aber nicht daß die Esoteriker spinnen, sondern daß das Wort Energie verschiedene Bedeutungen hat.

Vielleicht solltest Du das einfach mal zur Kenntnis nehmen und bei einem esoterischen Text immer daran denken, daß gerade nicht von dem die Rede ist, was die Physik Energie nennt.


Einar Andrae

Email (Pforzheim, D) 14/01/2008 um 22:06

Hallo, Ich bin mal wieder hier auf der Seite unterwegs. Ich kenne die schon seit Jahren, hab aber eigentlich nur die Lieder heruntergeladen. Ich bin deshalb hier, weil ich gerade versuche, mir html beizubringen, und wie man seiten aufbaut. Wie würde ich's nicht machen? so, wie hier.

Was da steht http://www.oceanfrontier.de/webtutor/makapage/
reicht, um wenigstens eine Gliederung hinzukriegen. Ich denke, dafür brauchts ein paar tage, dann kann man das.

Also ich finde eigentlich alles interessant, was Du schreibst, aber nach 2-3 Klicks, weiss ich absolut nimmer wo ich eigentlich bin? Kannst du nicht paar Wegweiser aufstellen? Eine Empangsseite, Gruppen, Untergruppen.....
Dann könnte man da lesen, ohne sich zu verlaufen.
lg


Zaphod

http://absurdeidee.blogspot.com/ 13/01/2008 um 23:38

...jetzt habe ich wieder so viel geschrieben, dass es den EIntrag gesprengt hat. Ich habe aber keine Lust das zu wiederholen. Vielleicht nächstes mal.


Zaphod

http://absurdeidee.blogspot.com/ 13/01/2008 um 23:36

Hallo Kersti,
lange habe ich mich zurück gehalten. Aber jetzt muss ich doch auch mal ein paar Worte zu Deiner überaus amüsanten Website loswerden. Wie immer bemühe ich mich dabei, sachlich und nett zu bleiben:
Deine kruden Ideen mit ein wenig gesundem Menschenverstand zu würzen, würde hier den Rahmen sprengen, aber vielleicht komme ich dazu ja beim nächsten mal. Hier ein paar Punkte:

  1. Mit einem gewissen Grausen habe ich gelesen, dass Du versuchst Physik und Biologie auf Lehramt zu studieren. Ich empfehle, Dich mal mit den in der Physik bekannten Energieformen zu befassen (es sind vier). Wenn Du Dich dann fragst, welche weiteren Energieformen nötig wären, damit das alles existiert, von dem Du hier so berichtest und warum die noch keiner gefunden hat, kommst Du vielleicht mal aus Deinem Esoterikknast raus. Wenn nicht, dann sei allen Schülern, die bei Dir Physik lernen sollen mein Mitleid gewiss. (Inzwischen habe ich gelesen, dass das Studium beendet ist. Das ein oder zwei Dozenten daran schuld sein sollen, kann ich mir nicht so recht vorstellen. Deine mittelalterliche Mystikgläubigkeit ist mit Rationalität und moderner Wissenschaft einfach nicht vereinbar. Das wäre ja als wenn ein Moslem Rabbi werden wollte.)
  2. Ratschläge an Autoren anderer Seiten sollte man erst dann erteilen, wenn man zumindest Minimalkenntnis von Webdesign, Usability und Ergonomie hat. Wenn Du das hättest, sähe Deine Seite nicht aus, wie sie es tut.
  3. Deine Ratschläge sind häufig auch noch Blödsi

Irishdancer

Email 13/01/2008 um 17:39

Servus Kersti,

Ich habe den Link zu deiner Seite schon seit über 2 Jahren in meinem Bookmarks und lese deine Seite immer wieder gerne. Die darauf vorkommenden Konzepte finde ich wieklich interessant zumal sie in etlichen sachen mit Erfahrungen von mir übereinstimmen.

Updatest du von Zeit zu Zeit? Wenn ja, wär es super wenn du die Updates irgendwo zentral listen könntest (a la "Rubrik A wurde am soundovielten aktualisiert"), damit man nicht immer durch die ganze Seite durchbuddeln muß um Aktualisierungen zu finden.

Liebe Grüße aus Österreich! Mach weiter so!


Christian (manjatu)

Email (Zürich, schweiz) 06/01/2008 um 09:10

sali kerstin!

über tausend hügel und wiesen hinweg (zumindest duzende) sende ich dir einen kleinen sonnenstrahl, möge er dein herz erwärmen! durch deine betrachtungen konnte ich an meinem gedankenkristall wieder einmal ein paar kleine ecken ausbessern, abrunden und neu schleifen, cool, er wird immer schöner! bye christian (der IV sehe ich gerade)


Christian Stoiber

Email (Olching, Deutschland) 02/01/2008 um 12:53

Hi Kersti,

auch ich bin kürzlich erst auf deiner Seite gelandet. Finde sie echt interessant, auch, weil ich mir zum Ziel gesteckt habe, sie vollständig durchzulesen, was ja einige Zeit dauern dürfte^^. Finde auch toll, dass du so viel über die Empathie geschrieben hast.

Beste Grüße,
der Suchende

PS: Wusstest du, dass die Geschichte der Darkovertürme geheimen Wissens entspringt? Hab dir auch eine Mail geschickt :-)


Hauptseite  /   Suche und Links  /   Philosophie und Autorin dieser Seite
Beiträge 2012, 2011, 2010, 2009, 2007, 2006, 2005, 2004, 2003, Zurück zur Internetseite

Gästebuch von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, Internetseite: https://www.kersti.de/, E-Mail an Kersti_@gmx.de