Hauptseite  /   Suche und Links  /   Philosophie und Autorin dieser Seite
Beiträge 2012, 2011, 2010, 2009, 2008, 2007, 2006, 2005, 2004, 2003, Zurück zur Internetseite

Beiträge zum Gästebuch

Jahr: 2011


Funnybunny

29/12/2011 um 13:59

Hey, Kersti. Ich habe ein Problem. Mir fällt auf das mir irgendwie immermehr Seelenteile fehlen... Vorallem die Freu(n)de. Es kommt mir so vor, als werden gezielt teile unterschlagen um mich heilunfähig zu machen. Ausserdem wird mein Gedächtnis regelmässig manipuliert. Ich weiss nicht von wo das ausgeht. Das ist schlecht. Wer tut das? Ausserdem ist mir nahezu alles verboten. Ich darf mich nichtmal in den rettenden wahnsinn flüchten. Denken fühlen und wahrnehmen geht nicht so wirklich. ICH bin von meinem ICH abgeschirmt. Wie wertvoll es ist wenn ich trotzdem was gutes von anderen spühre... Mein rest ICH muss eine Lösung probieren..


Funnybunny

16/12/2011 um 14:14

Und manche meinen das wäre wie mogeln im spiel des lebens. Aber hey, wieso sollte infornationen auf blödem weg lernen (wo ich nichts lerne) wenn ich es auch auf einen besseren weg kann??? Wenn sie (die stalker) sehen wie ich in besagten informationsspeicher gucke dann bekomme ich dadaurch immer probleme ...ach.... wie blöd. Dabei will ich doch echt keinen stress machen. Man gebe mir eine anleitung wie man es besser machen kann und ich wäre froh etwas normalität zu geniessen.


Funnybunny

16/12/2011 um 14:13

Ich gehe grosse schritte mit viel tonus und ich mag auch meine Musik laut hören. man kann die lautstärke des Mp3 players durch eigene energie lauter und leiser derehen. Ich mag es wenn es laut und windig ist und wenn die farben knallig sind und alles glitzert. Kanns nicht ertragen, wenn ich mich zufrieden geben soll in einem gefühllosen zustand indem man wie ohnmächtig ist. Verlier dann alles, und das ist echt blöd mit der feinmotorik mit dem sehen und hören und orientieren. Es ist sau gefährlich. Es kann doch nicht sein das man einfach so getötet wird. Und das ding mit den Autos das ärgert mich am meisten. Die autos schirmen die fussgänger so ab das die fussgänger besonders leicht überfahren werden können weil sie die autos nicht mehr sehen können durch die Abschirmung. Das ist doch unmöglich. Diese miese ******!!! (sie hat das gemacht mit den autos.) Und wenn ich dann mein "denkwerkzeug" zücke mit dem man sich die fehlenden infos wiederbeschaffen kann, (welches aussieht wie eine matematische wurzel), dann ernte ich böse blicke. Tse. Ist das etwa illegal? Ich schnappe mir nur die information zurück die ich brauch aus der Akasha-chronik. Das habe ich immer schon so gemacht. Hm... aber ich werde dafür bestraft, darf mich nicht dabei sehen lassen. Weil um das zu machen, da muss ich in einen dimensionszwischenspeicher glotzen und dann setze ich die wurzel an (es ist vergleichbar mit eine bierflsche öffnen) und schwupps schon habe ich die information. Und manche meinen das wä


Funnybunny

16/12/2011 um 14:12

Und irgendwas ist mit meiner rechten letzen rippe. Das ist eine so seltsame verletzung die gibt mir zu denken. Es sieht so aus als wollte diese jemand ausreissen. .... Meine lösung für solche akutzustände ist, gewisse Informationen zu streuen in die Hirne, derer die mein hirn nicht in ruhe lassen. Es gibt ja jetzt titelbilder der zeitungen wo man Merkel und co wie Marionetten an Fäden sieht. Marionetten ist auch das Stichwort. (diese marionettenfäden die mich so quälen sind auch von der frau mit der seltsamen kopfaura.) Ist mir bissl unheimlich.. Ich kann so tun als wäre ich der Puppenspieler. (Wenn ich das tue, dann ist es besser als wenn das gewisse andere tuen..) Die Leute haben keinen respekt vor mir. Vor mir nicht... aber vor meiner intelligenz.... oh... aber das ist mir etwas übel. Ich kann doch nicht den leuten mit meinem IQ angst machen?????? Aber ich sehe keine andere Lösung um diese Stalker abzuschütteln. Wenn sie nur kurz etwas auf distanz sind dann bedeutet das für mich 2 schmerzfreie sekunden. Der schlimmste schmerz ist es zu einem "krüppelchen" zu werden. Das ist das was auch den Kindern der Gewissen Frau wird. Aber ich kann mir nicht leisten in einer Dimension zu leben, wo alles SO gefährlich ist. (=die gegenstände sind enorm feststofflich und unbeweglich, der körper ist aber ganz empfindlich und ungeschickt, tonuslos, man kommt nur schwehr voran, alles ist anstrengend und man ist ungeschickt) Ich gehe grosse schritte mit viel tonus und ich mag auch meine Mu


Funnybunny

16/12/2011 um 13:00

das sieht auch "höllenstyle-mässig" aus... aber man passt ja immer auf das die dinge schön bunt und ungefährlich bleiben. denn es macht mir leicht sorgen mit der magie... ähem... weil diese dynamik so hefitg wird. weisst du ich sehe dann tatsächlich diese welt mit dem physikalischen auge als hölle ..... ich habe ein klein wenig angst.. was wenn das mit den menschen passiert, dann sehe ich diese auch in einem sehr höllischem licht. aber dadurch würde ich ja die welt AKTIV IN EINE HÖLLE VERWANDELN und auch die menschen... glaub mir... das würde die wesen doch zerfetzen wie ne atombome. Ich habe den eindruck ich werde zu Godzilla.
So ein Mist. Sonst wenn ich Zaubere ist es ja ziemlich ungefährlich... Und was richtig weh tut ist die stelle links in meinem Hirn, die ich "edward" nenne. Ich habe den eindruck dadurch kann ich nicht mehr richtig kommunizieren und keiner sieht mich mehr. Die sehen nurnoch ein Monster und haben angst vor mir. Dagegen ist Mr Kürbis, der Hakenwurm ja harmlos oder?


Funnybunny

16/12/2011 um 12:49

Hey, Kersti. Kannst nicht mal gucken wie man gewisse widrigkeiten von der Nase abkriegt was sowohl lächeln und atmen effektiv verhindert? Und ich habe noch so viele etiketten auf denen steht wie arrogant ich bin und so und dass man mich dafür hinrichten sollte.. ähem.. und immer wenn diese implantate angehen die einen hinfällig machen, dann gehts mir so schlecht das da wirklich wieder alles kaputt geht, es läuft nicht gut. Ich bin so schrecklich sauer auf meine Lebensumstände ... diese blöde welt. Immer wenn ich mal richtig zufrieden bin dann passiert wieder und wieder was schlimmes. Ich kann mich nicht abschrimen, das schlimme ist das mir alles und jeder in den kopf guckt. Man, ich kann kaum schreiben vor qual darüber, man kann nicht mehr denken so. Vorallem sind die geister die das tun in Autos, Bahnen und Bussen. Wie soll man mit denen umgehen??? Fast kann ich durch diese entsetzliche cappe die offenbar kleiner als mein kopf ist, weder denken noch wahrnehmen. Weisst du was das ist? Ich würde es die hirntod cappe nennen. Dadurch kann ich auch nicht mehr kommunizieren.. Ich bin auf einen intressanten effekt gestossen: Das was ich immer nuklearen zerfall oder so nenne, also das was meine knochen entmarkt und wodurch mir körperteile abfallen wollen, das kann ich auch auf die umwelt anwenden.... und dann wird eine energie aus den dingen gesogen, so das diese alle gruselig und dunkel aussehen... das sieht auch "höllenstyle-mässig" aus... aber man passt ja immer auf das die d


Snoopye1970

Email - 15/12/2011 um 10:29

Ich habe in der Zwischenzeit wieder "dazugelernt". Ich habe mir den Vortrag von Axel Klitzke "Wissen in Stein" mehrfach reingezogen. Dann fand ich in einer der Alpenparlamentsendungen einen Hinweis zu einem russischen Augenarzt: Ernst Muldashev. Ich habe weiterrecherchiert und sein Buch "Das Dritte Auge" habe ich gelesen, es gibt es online zu lese. Und war total baff. Ich mußte mein Weltbild schon wieder umkrempeln, was in letzter Zeit öfters passiert.
Ich denke, die sehr blutigen Erinnerungen der Websiteinhaberin müssen aus den Zeiten der Atlanter stammen? Die hatten ja auch schon eine Zivilisation und die haben sich dann später - selber vernichtet. Die waren schon mal an einem Punkt, wo wir jetzt auch bald sind, traurigerweise. Vor den Atlantern gab es Lemurier oder wie das heißt. Diese Leute waren riesengroß, konnten sich materialsieren und wieder dematerialisieren und waren angeblich die höchstentwickelten Menschen. Von all diesen Leuten gibt es bis heute noch ein paar: Sie sitzen in diversen Höhlen im Himalaya, im sogenannten Samadi-Zustand. Das ist quasi Dauermeditation. Ihre Körper sind hart wie Stein, aber sie leben noch... Ihr Astralkörper ist mit dieser Silberschnur immer noch an Körper verbunden, die schon uralt sind, wir reden hier über 5 - 6 Stellige Jahreszahlen, vielleicht sogar noch länger. Doch sie könnten jederzeit zurück ins Leben treten.
Wer Samadi beherrscht, kann sogar 300 Jahre und länger leben. Es gibt offenbar eine Frau in Indien, die das ma


Funnybunny

12/12/2011 um 16:41

Aber es läuft bei mir grade ganz gut. Ich kann jetzt wieder auf der Strasse laufen und Grinsen und das Spiessrutenlaufen ist nicht ganz so schlimm mehr. Und wenn schon, ich bin stärker. Ich habe Dinge gezaubert wie amüsante Wetterveränderungen. (Geiles Wetter z.b.) Hi hi hi. Dann kann man sagen "Es geilt" Nur Falkos respektlose Geister nerven noch manchnmal, sind einfach so krankmachend, diese Radaubrüder.


Funnybunny

10/12/2011 um 16:49

Und ich habe die kräfte mich ganz übel zu blamieren. ^^ Beim Zaubern sollte man darauf achten, das man sich nicht vor Angst vor der Macht in die hose macht. (So wie ich vor einem Jahr) Da klebte ich immer jesus am Gewandszipfel und jammerte: " Oh gott, gleich manifestiere ich mir einen Tumor oder mache mein Wasser zu gift."


Funnybunny

10/12/2011 um 16:42

Man kann durch Maifestationskraft einiges machen. Ich weiss nicht wie das mit Dingen ist wie Geld. Es gibt aber durchaus Geld-Zauber. Ich würde raten mit was leichtem anzufangen, z.b., die handlung einer fernsehserie beeinflussen. Mach dir bewusst wie subjektiv das ist. Ein Witz: Mein Kumpel wird geblitz, weil er zu schnell Bus gefahren ist.. oder ein anderer Witz: Ich sei eine zeichentrickfigur. Und ich gehe in andere dimensionen weil ich subjektiv das eben so empfinde. Natürlich empfinde ich mich subjektiv als stink reich. Und so weiter... Aber vorsicht, es gibt " da draussen" dynamiken welche sind wie kettenreaktionen und teufelskreise. Diese kann man sich aber auch mit tricks zu nutzen machen. Gewisse dinge fallen mir zu, ich kriege sie quasi in den hintern gestopft. hi hi. Diese kann ich dann sicher geniessen ohne das da etwas allzu gefährliches passiert. Man kann ja ein bissl ausprobieren. Einmal wurde ich von einem Flimmernden licht verfolgt und es wollte mich töten. Jetzt habe ich selber die kraft des flimmernden lichtes. Wenn jemand etwas gegen mich tut dann bekomme ich oft mehr und mehr magie in die hand. Seid die Folterschlampe mich quält sind meine kräfte erst soo extrem gewurden. Ich will meine Ratte trainieren, das sie auch diese Kräfte des flimmernden lichtes kriegt. Ha ha, ich höre mich an wie ein wilder inselbewohner der über die "götter" im himmel reded. "sie haben die kräfte des flimmernden lichtes" ha ha ha. Und ich habe die kräfte mich ganz übel


Santdiabolo

09/12/2011 um 18:16

Danke.


Funnybunny

09/12/2011 um 15:28

:-) Hallo! Glück im spielen? Was ist das denn für ein Spiel? Ich weiss nicht, wenn die Wege der Fortuna es wollen... fühle dich in sie hinein und folge diesem gefühl.


Santdiabolo

08/12/2011 um 19:09

Funnybunny! Sorri. Das ich dein name falsch geschrien habe. Ich Trottel.


Santdiabolo

08/12/2011 um 19:02

Halo, Funibuni. Ich habe deinen leidens weg verfolgt und es freut mich das dir besser geht. Wegen deine magische Fähigkeiten. Ich habe kein glück im spielen. Kannst du was machen? Vielen dank für deine mühe, ob das klappt oder nicht.


Funnybunny

08/12/2011 um 18:33

Jetzt tut es nicht mehr weh und ist alles super. Dafür kann ich besser über meine magischen Fähigkeiten verfügen. Das ist wahnsinn! Was macht man denn dann mit solchen Fähigkeiten? Irgendwelche Vorschläge?


Funnybunny

07/12/2011 um 15:02

Ahh, ich habe selten so gute Tage wie gestern. Vielen Dank! Allerdings ist wieder irgendwas mit dem steissbein passiert das ich konstant schmerzen habe. kann man da nochwas machen?


Funnybunny

06/12/2011 um 22:35

:-) Vorhin habe ich gespührt dass jemand was an meinem Steissbein machte. Jetzt fühlt sich das ganze besser an. Wer mehr darüber lesen will, z.b. über Dinge wie astrale Kunstwerke, Spiele, Zauberei, Dimensionsreise, abenteuerliche channelings und Astrale Geräte und natürlich Humor, der kann das auf meinem Blog tun: http://hummeln-im-hintern.blog.de/ Noch steht da nur mist aber ich brauch ja immer viel Austtausch. Ich mache es so, das ich astral erfahre was andere dazu denken , dann kann man mich astral bitten über ein Thema zu schreiben und ich tus (vielleicht). Allerdings kann es sein das der feinstoffliche Anhang Sachen beeinhaltet die.... nun.. ..naja am besten nicht alles ansehen ^^


Funnybunny

06/12/2011 um 17:47

Was meint ihr wie man sich im leben fühlt wenn überall bloss noch qual wartet und astrale misshandlung? Das geht auch soweit bin ich wirklich blut im Mund schmecke oder körperliche probleme bekomme bei denen jeder normale Mensch sofort panisch ins nächte krankenhaus gehen würde. So oft dachte ich, ich muss gleich sterben. (Aber weil ich das ja auch schon gewohnt bin weiss ich ja das man das überleben kann) Und alles nur wegen dieser miesen astral behandlung. Das kann doch nicht sein das man gezwungen ist so ein Leben zu führen... Bevor die Folterschlampe auftauchte gings mir nämlich wunderbar, so gut wie noch nie im Leben. Damals gab es niemanden der auch nur unhöflich zu mir war, das war ein Ding der Undenkbarkeit respektlos zu sein oder mir auf den Schlipps zu treten. Ich konnte damals immer schön meinen geistigen Höhenflügen in Euphorie nachgehen. Damals gabs auch noch keine Leute die mir so unfair ins gehirn guckten wie heute, damals waren die Leute wirklich nur höflich intressiert. Diese stalker die ich jetzt am hals habe sind wohl eher am zerfall dessen intressiert.


Funnybunny

06/12/2011 um 17:32

Was auch schlimm ist ist das man mich nicht energie aus meinem Inneren Licht geniessen lässt. Darauf bin ich doch angewiesen.. Nö, man entzieht mir alles gute. Stellt euch vor, man würde euch alles nehmen und dann noch ganz viel schlechtes reindrücken und es dann so machen, das alles was ich tue so oder so zu was schlechtem führt und ihr dafür noch die schuld kriegt. Es ist schlimm. Mich wundert es ob diese Mörder sich gegenüber andere Leute fairer verhalten. Ich habe mal überlegt ob ich regelmässig vorher - nachher bilder von mir machen soll die die schäden an meinem astralkörper und meiner Gesundheit dokumentieren. Aber das würde mich auch bloss ordendtlich runterziehen.... Einmal hat mir so eine Killer Frau psychokinetisch den schwanz abgeschnitten, einfach so. (Hat wohl den anblick dieser Quaste nicht ertragen können) Seiddem habe ich chronische schmerzen am Steissbein und Gangunsicherheit. Ausserdem werde ich ziemlich unhöflich behandelt. Wisst ihr was ich meine? Langes Leiden wegen nur einer einzigen Killer-Frau. Ich habe es nicht geschafft diese Verletzung soweit zu heilen das man jetzt gut damit leben kann.


Funnybunny

06/12/2011 um 17:00

Nö, so mein ich das nicht. Der gaanz liebe den ich nannte ist ein Grund wieso mein astralkörper jetzt so richtig im Eimer ist. Er heisst Falko und sagt er sei Luzifer. Jemand den ich real von früher kenne, ein Mensch. Ich wollte den ein bisschen unterstützen und so, aber er hinterlässt SAGENHAFTE Schäden in meinem Leben. Ansonten habe ich keine Ahnung was ich jetzt denken soll. Ich bin aber auch sowieso misstrauisch wenn ich astrale Dinge nicht lesen kann. Kerstis Signatur kann ich nicht lesen. Und du schon? Das macht mich mistrauisch. Wenn ich normalerweise jemanden telepathisch anfunke dann bekomme ich sonst immer eindeutige antworten, bei denen man immer die wahren absichten sieht und die signatur, und natürlich Datenpakete. Bei Kersti irgendwie nicht. Da lande ich dann manchmal eher noch tiefer im Schlamassel weil ich mir tausende abhör Implantate von allen möglichen Wesen einziehe welche mich alle wahnsinnig quälen und jegliche potenzielle kommunikation im keim ersticken. Das ist mir auch ein Rätsel. Dann habe ich danach nämlich statt ein paar schlimmen Implantaten zig tausende. Jedenfalls ist das doof für mich da ich mich dann auch selber nicht wirklich heilen kann oder von schmerzen ablenken. Und Daten und Erinnerungen verschwinden wie immer rätselhafter weise in schwarzen Löchern. Das ist doch komisch oder?


Krümelmonster (an: Funnybunny)

06/12/2011 um 10:06

Was sollen eigentlich Deine unterstellerischen Spekulativ-Äusserungen? Wer sollen diese "Gewissen Sadisten" sein, bei denen Du "zwecks heilung und mit zu grosser Naivität rumhängst"? Wer ist Dein "gaaanz lieber"? Menschen, mit denen Du körperlich Kontakt hattest? Internetbekanntschaften? Geister, und wenn ja unter welchen Namen kennst Du sie? Deine Äusserungen könnte man so interpretieren, dass Du Kersti, mir oder anderen Gästebuch-Schreibern magische Angriffe auf Dich unterstellst. Oder dass Du Kerstis Gruppenseele oder Geister, mit denen Ahriman verbündet ist, für Dein Elend verantwortlich machen willst. Wenn Du Verdächtigungen gegen mitlesende Menschen oder bestimmte Geister hast benenne alle, die Du beschuldigst!


Funnybunny

04/12/2011 um 16:20

Von sowas kann ich nur Träumen. Ich werde vollkommen uninformiert gelassen (bzw. das was ich weiss wird schnell gelöscht) und kann auch nicht wirklich irgendwas auf die Reihe kriegen weil auch das wieder gelöscht wird. Es sieht auch nicht danach aus als würde mir wieder erlaubt werden selbst zu denken zu fühlen und zu heilen. Was kann man da machen? Ich bin es langsam Leid. Ist mir egal wer verantwortlich ist und wieso weshalb warum. Wenn diese nur wenigstens aufhören würden mich zu Quälen wäre ich zufrieden. Kann sein das ich auch etwas Schuld bin wenn ich bei Gewissen Sadisten zwecks heilung und mit zu grosser naivität rumhänge. (Er ist doch ein gaaanz lieber, ja ja, eben) *einen zermürbten verrückten smiley dalass*


Funnybunny

04/12/2011 um 16:20

Sorry Krümelmonster. Ich weiss ich habe was blödes geschrieben. Das was ich gesehen habe, da kann ich auch nicht wirklich zuordnen woher das kommt oder wo rein es gehört. Es kann sein das ich was verwechselte. Sorry, ich nehm das zurück. Schwamm drüber. Nun also es geht um..... entsetzliche Mörder... diese quälen einen ständig. Es ist der reinste Terror. Diese Mörder legen leider auch sowas wie Eier oder Larven in die Leute und so infiltrieren sie dann alles. Und nun kann man sich vorstellen das davon einige körperlich krank werden, durch z.b. astrale chronische Vergiftung und Co, es ist der reinste Terror. Es geht alles drunter und drüber, ständig werden Daten gelöscht und man verliert den Überblick. Leider wird man so schrecklich gestempelt das man bald bei allen unten durch ist. Man wird soweiso von Freunden abgeschirmt und ständig von Feinden gequält. Dadurch kommt es natürlich zu eine Art sprung in der Schüssel.. In Vergangenheit konnte irgendwie nichts diese Zerstöhrung (nicht im Sinne von Heilung) von Wesen und Datei aufhalten. Sicher ist dann irgendwann kein Leben mehr möglich weil man ja nur noch Schmerzen hat und nichts mehr geht. Also schön das eure Verteidigungssyteme funktionieren und ihr auch in der Akasha Chronik noch frei lesen könnt. Klingt ja richtig einfach bei euch, so als würden da Leute sein die euch fair behandeln und eure zusammenarbeit gelingt und wird nicht gleich wieder Platt gemacht.. Von sowas kann ich nur Träumen. Ich werde vollkommen uninformi


Krümelmonster

04/12/2011 um 10:45

Über mein Karma kannst Du keine Aussage machen, weil Du mir nicht begegnet bist. Bei Fremden und potentiellen Feinden nutze ich immer einen astralen Anonymisierungsdienst. Da komme nicht ich vorbei, sondern beispielsweise ein Anteil von Fenrir oder Loki. Die Verdächtigen für Deine magischen Angriffe solltest Du bei den Scharlachfarbenen suchen und nicht bei Kersti und den Schwarzen. Bei den Scharlachfarbenen scheint es einen internen Krieg zu geben: Die Adamu-Vampire versuchen, die Herrschaft über die anderen Vampir-Clans und andere Morgenstern-Nachkommen zu erlangen. In der Akasha-Chronik sind die verschiedenen Fraktionen der Scharlachfarbenen getrennte Kundschaft. Deshalb hat es mich sehr gewundert, dass alle Gruppenseelen-Kernanteile denselben Zensur-Befehl gegeben haben.


Krümelmonster

04/12/2011 um 10:44

Funnybunny: Satan parasitiert nicht, das ist eine Spezialität der Vampire. Vampire saugen gerne Flüssig-Energien aus anderen Geistern aus. Manche Vampire basteln dafür astrale "Geräte", mit denen sie andere Geister anstechen und die Flüssig-Energie durch Leitungen abzapfen. V.a. Adamu-Vampire spalten eigene Seelenstücke in Form von Eiern ab, die sie später in andere Geister legen. Die schlüpfenden Larven versuchen, das Innenleben auszufressen. Bei den Vampiren ist es auch beliebt, Eier in die Köpfe von Konkurenz-Vampiren zu legen, damit die Larven sie ausschalten. So eine Larve sorgt binnen kürzester Zeit dafür, dass der Befallene astral nichts mehr macht. Wenn Du so viel bewusst mitkriegst, gehe ich davon aus, dass Du nicht akut mit Vampir-Larven befallen bist, sondern traumatisierte Seelen-Stücke integriert hast und die Erinnerungen daran aufarbeitest. Also kein Grund zur Panik, höchstens zum Ekel. Die Scharlachfarbenen greifen gerne ihre eigenen Leute an wenn sie versagt haben oder Zeichen von Insubordinanz zeigen.


Krümelmonster

04/12/2011 um 10:32

In der Akasha-Chronik gab es vor wenigen Tagen einen Zensur-Befehl seitens der Gruppenseele, die Kersti "Luzifer" nennt. Diese Gruppenseele nutzt die Akasha-Chronik für Pressearbeit, aber gehört nicht zu den Hütern. Ihre Gruppenseelen-Kernanteile haben den Befehl ausgegeben, alle Seiten ihrer Inkarnationen und kleineren freien Anteile zu sperren. Nähere Gründe dafür wurden gegenüber Aussenstehenden nicht genannt. Wenn bei Dir (Funnybunny) zensiert wurde, dann solltest Du Dich an Deine feinstofflichen Vorgesetzten wenden. Der Krieg zwischen den "Hellen" und den "Dunklen" geht Dich nichts an, weil Du zu den Scharlachfarbenen gehörst: die Vampir- und Morgenstern-Verwandschaft, von Kersti "Luzifer-Gruppenseele" genannt. Deine Gruppenseele hat sich vor langer Zeit von diesem Krieg distanziert und klargestellt, dass sie ihr eigenes Ding dreht. Seitdem trauen ihnen alle anderen nur noch so weit, wie sie sie werfen können. Astralpolitisch sind die Scharlachfarbenen ausgebootet. Ich vermute, dass Deine Beobachtungen irgendein Vampir- und Morgenstern-internes Ding sind.


Krümelmonster

04/12/2011 um 10:28

Ich habe nichts von magischen Angriffen auf mich mitbekommen und wurde auch nicht von Astralreisenden belästigt. Kerstis Komentar könnte man so interpretieren, als ob ich ein Gefangener wäre. Das stimmt nicht. Tatsache ist, dass ich wegen diverser astraler Belästigungen durch Metatron und Vampire des Clans Adamu um einen Problem-Beseitigungs- und Nervensägen-vom-Hals-halte-Service gebeten habe. Natürlich zahle ich (in Absprache mit meiner Gruppenseele und den Geistern, gegenüber denen ich verpflichtet bin) "Miete" für diese Dienstleistung an die Akasha-Chronik in Form von anderen Dienstleistungen. Ich bin höchst zufrieden mit dem Service der Eisenwald-Crew und finde, dass die Bezahlung es wert ist. Das Funnybunny gehört zu den Scharlachfarbenen und fällt nicht unter die Satanische Rechtssprechung. Für Satan ist Kerstis Gruppenseele auch nur Serviceleister und wenn sie nicht so spuren, wie er es sich vorstellt, gäbe es mächtig Ärger. Ahriman ist nicht der "König des Astralreichs", nicht der größte Hai im Ozean. Mich wundert sowieso, dass Funnybunny sich ausgerechnet an Kersti wendet und nicht an die Ansprechpartner von Kerstis Gruppenseele für die Inkarnationen von Funnybunnys Gruppenseele. Offensichtlich kann sie Kerstis Seite in der Akasha-Chronik nicht lesen.


Kersti

03/12/2011 um 21:14

Es gibt tatsächlich mehrere feinstoffliche Gerichtshöfe, die von meinen anerkannt werden. Dabei wird, je nachdem welches Rechtssystem jemand gewählt hat, entweder nach der Tafel der Gesetze geurteilt, oder im Falle von Antharanischen, Ahrimanischen oder Satanischen Recht darf ein Anteil meiner Gruppenseele jede Entscheidung treffen, die ihm gefällt. Kleine und helle Anteile wählen meist die Tafel der Gesetze da ihnen das verständlicher erscheint, dunkle Geister und Gruppenseelenkernanteile ziehen gewöhnlich Antharanischen, Ahrimanisches oder Satanisches Recht vor, da ihnen diese Entscheidungen vernünftiger vorkommen. Strafen sind entweder die Verpflichtung bestimmte Heilungen über sich ergehen zu lassen, Fortbildungskurse, damit man bestimmte Dinge versteht oder die Aufgabe seine Fehler wieder gut zu machen. Daneben können Wesen bestimmte Aufenthaltsorte verboten werden, weil sie dort zu viel Schaden anrichten würden.


Kersti

03/12/2011 um 21:09

Ein Reinkarnationsverbot bekommen in der heutigen Zeit Gruppenseelenanteile, die zu klein sind, um ohne Hilfe einer weiteren Seele einen Körper zu lenken und am Leben zu halten oder die jeden, der ihnen begegnet, angreifen, ohne das selbst zu merken, ohne daß von einer Inkarnation zu erwarten wäre, daß sie erhebliche Therapieerfolge bringt, die das Problem beheben. Das Reinkarnationsverbot wird im Allgemeinen nur unwirksam, wenn diese Seele, die eigentlich nur ein Seelenbruchstück einer größeren ist, wieder in das Wesen integriert wird, von dem sie sich früher einmal abgespalten hat. Warum hier irgendjemand irdisch über Inkarnationsverbote redet, ist mir jedoch unklar.


Kersti

03/12/2011 um 21:08

Funnybunny, das Krümelmonser hat uns schon vor über einem Jahr gebeten, es so von seiner Umgebung abzuschirmen, daß es niemanden magisch angreifen kann und von niemandem angegriffen wird. Nur eines ist ihm noch möglich: Es kann diejenigen Angriffe loslassen, die ein anderes Wesen in früheren Zeiten auf es geworfen hat. Dann bekommt der Urheber des Angriffs seinen eigenen Angriff zu spüren, bis er die Absicht, diesen Angriff zu führen, losläßt. Wenn also tatsächlich etwas aus dieser Richtung gekommen sein sollte, ist es das, womit Du das Krümelmonster zuvor angegriffen hat. Und das Schild mit dem Namen vom Krümelmonster stammt dann sicherlich auch von Dir. Immer schön loslassen dann ist es auch schnell alles wieder weg. Und nein, Metatrone beherbergen wir nicht in unserer Chronik.


Funnybunny

01/12/2011 um 22:34

Hey, Kersti. Wieso ist deine feinstoffiche Signatur eigentlich so undurchsichtig???


Funnybunny

01/12/2011 um 20:32

Komisch, eigentlich hatte ich noch nie Feinde. Ich bin nicht gewohnt so behandelt zu werden. Wer tut sowas? Von wem gehen denn so mörderische Attacken aus? Wer sind die, wieso sind die so und was bezwecken die damit?
Ist das eine einzelne Person? Oder ist das eine Gruppenseele? Naja die Folterschlampen... (=Frau die Foltert..) Wer sind die? Wieso kann man da nicht durchblicken? Wieso sind diese Frauen auch noch dauernd schwanger? Wer hat sich das ausgedacht? Wozu? Wollen die die Akascha chronik demolieren oder bloss mich? Wer hat denen so fiese Dinge beigebracht? Aliens????


Funnybunny

30/11/2011 um 03:53

Vielen Dank! Die Leute die mich so gerne quälen haben erst ganz enttäuscht geguckt als gewisse implantate weg waren. :-) Andrerseits ist mein Zustand so lächerlich schlimm, das ist schon erschreckend. Im linken handgelenk trage ich nochwas unliebsammes aber ich glaube das schlimmste befindet sich im Nacken. Um den Kopf rum trage ich eine art reifen, den finde ich so wiederlich, der solle wohl telepathie oder zielführende gedanken verhindern. Und dinge kriechen in meinem gehirn, halb parasit halb flüssiges metall, undefinierbar. Ein ganz übels Ding ist links im Nacken das stammt von einem wirklich schlimmen Menschen. Links im Kopf ist sowieso ein sammelsurium von so einem aggressiven gesindel, wer sind diese? Sind das Satane? Ich kann manchmal die sadisten da draussen nicht mehr ertragen. Da sitzen sie so ganz schick in ihren ach so schicken cafees und tun dann von dort aus ihre so dass der alltag ein einziges spiessrutenlaufen für viele wird. Ausserdem sind so blöde wesen in autos und bussen. Manchmal sage ich es ist: "rotten to the core" . Was kann man da machen? Ok ich darf nicht meine gefühle fühlen, nicht denken und auch sonst.. Ich suche zuflucht in sarkasmus und koketterie. Aber die meisten Menschen sind so humorlos wie Barbie und Ken.


Funnybunny

29/11/2011 um 13:07

Mein Leben ist pure entwürdigung und schmerz. Blöde feindschaft zwischen hell und dunkel... Wie isral und palästina. Dieser Krieg dauert ja auch schon ewig und am ende bleibt vllt nichts mehr davon übrig worum der krieg geführt wird. Bitte, beendet den sinnlosen Krieg, an alle die diesen immernoch überzeugt führen..


Funnybunny

29/11/2011 um 13:01

Über so viel Qual kann man nur noch lachen. Ich kann nicht mehr denken und fühlen vor UNNÖTIGEN schmerzen. Diese Gottverdammten egoistischen Mörder und feiglinge. Wisst ihr was mir heut mein Kumpel abgebissen hat? Ich habe ihn dafür geschlagen. Sorry, ich habe leider keine Freunde mehr, die sind nämlich alle auch in einem schwarzen loch verschwunden, (wieso wohl?). Ich will euer aller Freund sein, happy happy kuschel kuschel. Oh da erscheint im Raum ein Geist .... Und die schmerzen schiessen... und die Implantate fliegen nur so. Ich halts nicht mehr aus, vor schmerz. Man ist der gefährlich, ich muss jetzt gleich flüchten gehen. Tja keine Zeit für ein Leben, keine Zeit für Smalltalk, und keine möglichkeiten mehr. Es gibt implantate von denen kiegt man blaue flecke, und welche davon krigt man halluzinationen. Wenn ich manche von solchen sehe, dann denk ich mir doch echt.... das ist ja der reinste Mordversuch. JEDER ders kann, ich bitte um hilfe im Implantate entfernen, auch wenn es jetzt zu undurchschaulich ist wer freund oder feind ist. (Glaubt einfach den blöden Aura-Etiketten nicht die mich als schlecht darstellen) Nanuu, ist an diesem Etikett da noch ein etikett auf dem Krümelmonster steht? Wie gemein. Ich sterbe vor schmerz und so will man mir anschluss, freude und heilung verwehren. SO gehe ich zugrunde. Egal ob ich nun dunkel oder hell bin, kann man es nicht einfach so sehen: Stellt euch vor mit euch würde das passieren was mit mir passiert. Mein Leben ist pure entwürd


Funnybunny

Email - Welt: http://(jaa schreibt mir)]" style="border: 0px" width="12" height="12" /> (Strahlenhölle (leider war), Todland (entschuldigung aber i) 29/11/2011 um 12:07

Ich bin fassungslos. Manchmal komme ich mir vor wie der einzige Mensch der was produktives macht und alle machen es kaputt. Ich denke es gibt bald Krieg. Wegen so Leuten die sooo dääämlich sind wie gewisse Frauen.. oohhhhh... Ich bin psychisch ungefähr in Amoklaufstimmung. Kersti, bitte kannst du gucken WAS auf meiner Nase sitzt????? Oder das was um meinen Kopf ist????? Bitte! Das sieht mir etwas zu tötlich (!!!!!) aus... Wenn ich raus gehe und mir dort angucke wie die ganze Stadt zur Hölle wird!!!!! Ach und Krümelmonster... sag mal, dein Wesen sieht aus als wärest du bei einer Party gewesen bei der das Motto ist, ein so schlechtes Karma zu haben, das daraus der 3. Weltkrieg entsteht. Ich trage dir einen traurigen Smiley ein. Manchmal frag ich mich doch echt WER die Gruppenseele der gewissen Frauen ist. Bestimmt Metatron ^^ Diese Datenlöscher, bald is alles weg, Leute. Ha ha ha, und dann haben wir Kirge so lange bis wir alle untod sind. Wisst ihr, das was ich grade fühle das macht mich fassungslos. Und wenn mir irgendjemand gewisse Dinge auf den Hals hetzt dann WERDE ich mich VIELLEICHT auch mal wehren...


Funnybunny

28/11/2011 um 18:41

Hey... mal so nebenbei.... Wegen WAS kann man eigentlich reincarnationsverbot bekommen? Und wie genau funktionieren astrale Gerichtsverhandlungen? Gibt es eine art Quelle für ein astrales Gesetzbuch oder so? (Magie einschliesslich) Ich weiss nicht.. Irgendwie denke ich es befindet sich einiges in einer gaanz undurchsichtigen Grauzone... Was passiert grad für ein Mist mit dem feinstofflichen Internet? Ist dort jetzt verboten wurden eigene Gedanken und Gefühle zu denken? Oder bin schon so kaputt das ich nicht merke wie illegal es ist in der Akasha-chronik zu lesen? (Was doch wohl lächerlich ist) Oder sind die Machthaber so kaputt das die die Vollkontrolle wollen? Habe ich als munterer Volksmund eine Chance auf reale Gerechtigkeit oder darf ich nur noch mitläufer in den seelischen Tod sein? Das alles ist ernst gemeint (wie immer), auch wenn viele zweifeln (wie immer)


PCR (an: Reiki)

20/11/2011 um 16:21

Hallo Kersti, ich habe gerade Deinen Artikel unter https://www.kersti.de/VB111.HTM gelesen. Du schreibst: "auch wenn dunkle Dunkle in Reiki einweihen, schien es keine besonderen Probleme mit Reiki zu geben." Im Artikel https://www.kersti.de/VB117.HTM schreibst Du, dass Reiki die Installation eines Energie-Umverteilungssystems wären und Reiki-Energie-Speicher im Laufe der Zeit verschmutzt werden könnten. Haben die, die Du Dunkle nennst, andere Reiki-Symbole als die, die Du Helle nennst? Benutzen sie deshalb andere Energiespeicher? Kann es sein, dass die Reiki-Symbole, die Deine "Hellen" verwenden, an "Dunkle" weiter gegeben wurden und umgekehrt und dadurch die Reiki-Speicher verschmutzt werden? Irgendwoher muss Reiki doch kommen. Wenn Du Reiki als "guttuende Enerrgie" bezeichnest, dann gehe ich davon aus, dass es Reiki-Speicher gibt und gab, die zumindest Deiner Gruppenseele bekommen. Ich vermute, dass Deine Gruppenseele sich in einem Punkt von den Gruppenseelen unterscheidet, die Reiki überhaupt nicht vertragen: Ihr könnt Energien gut reinigen. Stimmt meine Theorie?


Kersti

19/11/2011 um 12:57

Außerdem habe ich das abartigste sogar weggelassen, Erinnerungen, die nur aus zusammenhanglosen Fetzen von Foltern und sinnloser Grausamkeit bestehen mag man aus therapeutischen Gründen vielleicht aufschreiben, aber es macht wenig Sinn, sie so, wie sie sind, zu veröffentlichen.


Kersti

19/11/2011 um 12:53

Darüber, wie grausam diese Erinnerungen waren, habe ich mich auch gewundert. Während es aus meiner Sicht nicht verwunderlich ist, daß die Menschen damals nicht besser waren als heute - schon Schimpansen führen laut Jane Goodall regelrechte und sehr grausame Kriege gegeneinander, erstaunt es mich schon, daß nahezu jedes meiner Leben gewaltsam geendet hat. Das war selbst bei Leben so, wo ich einen handwerklichen Beruf hatte und zu der Zeit, wo ich umgebracht wurde, kein Krieg herrschte. Ich habe mich unten übrigends verschrieben, er heißt Kenneth Ring.


Kersti

19/11/2011 um 12:45

Ja, die Erinnerungen sind wirkliche erinnerungen aus früheren Leben - aber teilweise auch aus der geistigen Welt. Die technischen Kulturen waren sicherlich nicht aus dieser Erde, sondern auf anderen Planeten, wahrscheinlich auch in einer anderen Zeitlinie. Wenn in irdischen Leben UFOs oder so auftauchen sind die in den meisten Fällen feinstofflich, zumindest legen das die forschungsergebnisse von Keneth Ring in "The Omega Project" nahe, die zeigen, daß Menschen, die eine Veranlagung zu spirituellen Erfahrungen haben, auch häufiger UFOs sehen.


Santdiabolo

17/11/2011 um 20:19

An Wahrheitsuchender. Vertraust du der Bibel? Dann lies: der prophet Hesekiel, K1,f4-28. Das 2 buch der Könige, K2,f10-12. Matthäus, K24,f40,41 Warum denkst du gibts, entfürunge, menschen von auserirdischen? Die Menschen würden geprüft auf lebensfehigkeit, auf anderen Planeten.


Snoopye1970

17/11/2011 um 17:59

Danke für eine erste Einschätzung. Habe mal Wahrheitssuchend geändert. Scheint dann doch so, daß es da zuviele Verwirrungen gibt. Ob es nicht doch schon Hochkulturen gab, die durch irgendetwas wieder zu Grunde gegangen sind, ist eben die Frage. Erich von Däniken mag ja ein absoluter Phantast sein. Aber er zeigt doch in einigen seiner älteren Fernsehsendungen Artefakte, die mit nur mit fortgeschrittener Technik herzustellen sind, bzw. waren.
Anderes Beispiel wären die Pyramiden. Da weiß auch niemand mehr, wie die erbaut worden sind. Wir könnten das selbst mit heutiger Technik fast nicht bewerkstelligen. Aber darum ging es mir gar nicht.

Mich interessierten die Fragen zu den früheren Leben. Die Geschichten, welche die Authorin dieser Website beschreibt, klingen fast alle sehr grausam. Da fließt Blut ohne Ende und heutige Horrorfilme erscheinen dagegen wie Comedy. Und mich würde interessieren, ob das Erinnerungen an Begebenheiten und Schauplätze auf diesem Planeten waren. Wenn der Mensch früher auch schon, sagen wir so drauf war, wie heute, ist es fast ein Wunder, daß man überhaupt noch Arreale findet, wo es ein bißchen Natur gibt, bzw. wo z.B. ein Waldgebiet die Zeit überdauert hat, ohne großartig abgeholzt zu werden und es gibt immer noch recht viele Tierarten. Das der Mensch das größte, beste und inteligenteste Lebewesen ist, die Vorstellung habe ich längst in den Papierkorb geworfen.

Egal, ich freu mich über weitere Details. Mich interessiert die ganze Thematik


Krümelmonster (Wahrheitssuchender)

17/11/2011 um 11:23

Sorry, hab mich vertan beim Felder-Ausfüllen. Der doppelte "Wahrheitssuchende" gerade eben war ich.


Wahrheitssuchender (an: Wahrheitssuchender)

17/11/2011 um 11:21

Deine Frage geht in die höheren Gefilde der Lichtarbeit. Manche Lichtarbeiter erzählen von "höheren Ebenen" und "anderen Dimensionen". Das sind keine materiellen Welten, sondern feinstoffliche Paralleldimensionen. Wenn Du Astralreisen machst, kannst Du durch "Dimensionsportale" in solche Welten gelangen. Manche hat es auch nach dem Tod in solche Welten verschlagen. Da gibt es Dinge, die von der irdischen Perspektive her erscheinen wie Raumschiffe, technische Geräte oder Ausserirdische (manche sehen sogar fast wie Menschen aus, z.B. die "Atlanter"). Auf Astralreise kannst Du diese Dinge anfassen und sie wirken völlig real. Einige dieser Ausserirdischen (darunter die "Atlanter") haben die Erde besucht und Lebewesen solche "Implantate" (also geräteartig geformte Energien) in die Seele gebastelt. Manche Menschen haben die über zig Leben mitgeschleppt und heute seltsame Erinnerungen an Ufo-Entführungen oder technische Hochkulturen auf der Erde. Tatsächlich waren diese "technischen Hochkulturen" Geister-Kulturen, die sich an den Orten eingenistet haben, an denen viele Menschen lebten. Die "Ausserirdischen-Darstellungen" in der süd- und mittelamerikanischen Kunst zeugen davon. Irdisch gab es keine technisierten Hochkulturen, nur dubiose Kunstgegenstände, deren Herstellung mit Lowtech und hohem handwerklichen Können möglich ist.


Santdiabolo

16/11/2011 um 20:36

Ich habe meine nur 9 leben mit sterben gesehen, ohne ton und schwarz weis. Dass ist so furchtba gewehsen. Die Horor kino ist nix dagegen. Jezt wiest ihr von wo komt mein name.


Wahrheitsuchender

Email - 16/11/2011 um 11:47

Entschuldigt bitte, wenn ich die Diskussion hier kurz mit einem völlig anderen Thema belästige. Aber ich habe heute ein bißchen in den Texten zu "Frühere Leben von mir" von der Autorin dieser Internetseite gelesen. Einiges davon hört sich ja wirklich sehr grausam an. Sind das wirkliche Erinnerungen aus früheren Leben? War denn der Mensch in sehr alter Zeit auch schon so grausam, immer nur auf Krieg, Lug und Betrug bedacht? Und hat es schon in früheren Zeiten einen Technikstand mit viel Elektronik gegeben, so wie wir ihn heute kennen, bzw. noch nicht kennen? Da ist von "Einpflanzung von div. Geräten" die Rede. Wir sind ja bald so weit. Bzw. einige der EU-Kraten möchten das am liebsten jeder mit einem Chip unter der Haut herumläuft. Sind diese Geschichte aus der Zeit von vor 5200 Jahren? Bevor der Maya-Kalender gestartet ist? Ich finde diese Website hochinteressant. Doch es wirft immer mehr Fragen auf. Ich würde mich freuen, wenn mir da jemand wenigstens etwas weiterhelfen könnte zu verstehen.


Santdiabolo

15/11/2011 um 19:49

Schriet 2!
Sieben geister oder ,energien, zusammen gewirbelt und durch 12 geteilt. Zwölf erz Engel sind geschaffen!
Von innen endstanden wir: ENGEL, DEMONEN, "MENSCHEN"...


Santdiabolo

15/11/2011 um 19:35

Die Schopfung geschichte fängt bei dir in der mitte. Angefangen ist es so! Zu erst , kurz, 7 gesetzes geister.

  1. LIBE oder VATER; Blind, anziend,....
  2. WEISHEIT; die schopfung sol mit kopfchen gemach sein
  3. WILLE; ales sol fest und ewig sein
  4. ERNST; kein spass
  5. ORDNUNG; kein kaos
  6. GEDULD; wen nicht auf anhib klapt
  7. BARMHERZIGKEIT; wen man unzufrieden ist


Krümelmonster (an: LüziferWeibchen)

15/11/2011 um 10:14

Wenn Du hier von "Lüzifer" und einem angeblich weiblichen Satan herumklönst, dann gehe ich davon aus, dass Du von Ishtar schreibst und nicht über Satan.


Krümelmonster (an: LüziferWeibchen)

15/11/2011 um 10:13

Die steinzeitlichen Figürchen mit den übertriebenen weiblichen Geschlechtsmerkmalen sind Fetische für den Geist Ishtar - natürlich nannten die Leute sie damals noch nicht Ishtar. In Okkultisten-Kreisen ist Ishtar auch als "Hure Babylon", Babalon oder Scarlet Woman bekannt. Manche Okkultisten scheinen Ishtars astrale Bumsbuden für die Kliffoth und sie für "Lilith" zu halten. Unter dem Namen "Lilith" gibt es Rituale für die unterschiedlichsten Geister; für mich gibt es nur eine wahre Lilith, und das ist Taninsam Lilith: ein Wesen aus der Satan-Familie, das Ishtar überhaupt nicht ausstehen kann. Wer mit Satan arbeitet, kommt in der Regel nicht mit dem Morgenstern in Kontakt und umgekehrt - Satan hält die "Lichtbringer"-Verehrer für schlechte Gesellschaft für seine Anhängerschaft und lässt sie abschirmen, damit das Geisterpack sich nicht annähern kann. Satan hat keine "Frauenthemen" und "weiblichen Sexualthemen". Satan ist einfach nur misanthrop. Ishtar soll sich "beraubt" oder "betrogen" von "Gott" fühlen und deshalb Rache suchen; Satan ist darauf aus, die Schöpfung (Vermischung von Universum A und Universum B) rückgängig zu machen und die "Funken" aus den Sephiroth wieder dorthin zurückzubefördern: "Verpisst Euch!" Tatsächlich kommen sich Satan und die "Lichtbringer"-Sippschaft oft in die Quere und bekriegen sich. Wenn Du hier von "Lüzifer" und einem angeblich weiblichen Satan herumklönst, dann gehe ich davon aus, dass Du von Ishtar schreibst und nich


Krümelmonster (an: LüziferWeibchen)

15/11/2011 um 10:11

Warum "Lüzifer" und nicht "Luzifer"? Und was hat "Lüzifer" Deiner Meinung nach mit Satan zu tun? Meinst Du mit Frauen die materiellen Körper von Homo sapiens Weibchen oder die astrale "sexuelle Orientierung" einer Seele oder eines Geistes? Als Praktiker kann ich Dir sagen, dass es mehrere Sippen von großen finsteren Geistern gibt. In der Bibel wird alles in einen Topf geworfen und manchen Okkultisten mangelt es offensichtlich an Unterscheidungsvermögen. Der Engels-Fall der Bibel beschreibt den Rauswurf des Morgensterns aus den Sephiroth. Der Morgenstern wurde aufgrund dieser Karriere von den echten Dämonen als "Lichtbringer" bezeichnet, ein Schmähname. Dieser Schmähname wurde als "Luzifer" gechannelt. Der Morgenstern hat sich nach dem Fall in mehrere Wesen aufgespalten, u.a. Adamu, Ishtar und Akhkharu - d.h. der Morgenstern existiert icht mehr, aber dafür seine "Kinder", die seine Erinnerungen haben. Der Morgenstern oder Lichtbringer ist nicht Satan, der Gehörnte oder Lucifuge Rofocale; das sind ganz andere Wesen und keines dieser Wesen wurde von "GOD" aus dem Himmel geworfen. Die Satan-Familie, der Gehörnte und Lucifuge Rofocale sind androgyne Wesen; bei ihnen gibt es nur eher "männliche" und eher "weibliche" Persönlichkeiten, aber keine eingeschlechtliche Astralsexualität. Unfreundliche weibliche Geister findest Du nur in der Morgenstern-Familie. Der Archätyp des "bösen" Weibchens ist eindeutig die babylonische Göttin Ishtar. Die steinzeitlichen Figür


Santdiabolo

13/11/2011 um 16:52

Wie ist eine Frau entstanden? GOD hat aus dem Lüzifer alles rausgenomen, was Lüzifer, in sich, schön fand! Frau ist geboren-SATANA!


Ümmühan

Email - 12/11/2011 um 22:17

"dass Männer und Frauen sich nicht anschauen dürfen" - liebe Kersti, das sind die Frauenversteher und Islamfeministen von der Ahmadiyya. http://www.tagesspiegel.de/zeitung/die-betonaufmischerin/844754.html


Ümmühan

Email - 12/11/2011 um 22:13

Das Haus darf die Ahmadiyya-Frau ohne Erlaubnis des Ehemannes oder ohne triftigen Grund vermutlich nicht verlassen, und leider gar keine Trickserei ist die "leichte Züchtigung", mit der Frauen islamisch geprügelt werden dürfen, Claudia Keller: "Eine Gemeinde, in deren Reihen die Meinung durchaus beliebt ist, dass sich das Hauptbetätigungsfeld einer Frau auf Haus und Familie zu beschränken habe. In deren Reihen es ein prominentes Mitglied gab, das ein Recht auf 'leichte Züchtigung' der Frau durch den Mann für richtig hielt." http://www.tagesspiegel.de/zeitung/die-betonaufmischerin/844754.html


Ümmühan

Email - 12/11/2011 um 22:08

Hier noch etwas zur islamfeministisch herbeigezauberten "Architektin", Claudia Keller: Wenn Männer dabei sind, bedeckt sie auch die Lippen. Sie zieht den Schal vor den Mund, sobald die Tür sich öffnet. Aber weil sie spricht, lebhaft, klar und selbstbewusst, rutscht er immer wieder ab. Mubashra Ilyas muss oft an ihrem Schal herumzupfen, sie tut es mit routinierter Bewegung, beiläufig, es stört sie nicht. Und auch sonst ist vieles, was auf andere Menschen hier komisch, fremd wirkt, für sie selbstverständlich. Zum Beispiel, dass Männer fremden Frauen nicht die Hand geben, dass Männer und Frauen sich nicht anschauen dürfen oder dass in Berlin-Heinersdorf eine Moschee gebaut wird. http://www.tagesspiegel.de/zeitung/die-betonaufmischerin/844754.html


Rüdiger

Email - 12/11/2011 um 22:03

Der Vierte Kalif, Hazrat Khalifatul Massih IV, lieferte noch eine Rechtfertigung der Polygamie mit Verweis auf die Lage in Deutschland nach dem II. Weltkrieg und einer Kritik am Christentum. Hier sei ein empfindlicher Männermangel entstanden, für den die „strikten monogamen Lehren des Christentums... keine Erleichterung bringen“ konnten. Hätte in Deutschland, so die Schlussfolgerung, der Islam dominiert, wäre es nicht zur Entartung der Gesellschaft in eine „immer verdorbenere und sexuell freizügigere Gesellschaft“ gekommen. Das heißt doch im Klartext, dass die Polygamie für Triebabfuhr und Bändigung des „Sexualtriebes“ erforderlich sei, soll es nicht zu „Entartungen“ kommen. http://www.fes.de/BerlinerAkademiegespraeche/publikationen/islamundpolitik/documents/AhmadiyyaMuslimJama1.pdf


Ümmühan

Email - 12/11/2011 um 22:01

Ahmadiyya----polygamy In Islam http://wn.com/Ahmadiyya----Polygamy_in_Islam Die Polygamie wird als grundsätzlich zulässig, ja als „kulturelles Sicherheitsventil“ bezeichnet. ... Die Ahmadiyya zeigt deutlich, dass sie – ganz im Sinne der traditionellen apologetischen Rechtfertigung der Polygamie – diese Einrichtung im Prinzip für rechtens hält und damit geltendem deutschen Recht widerspricht. http://www.fes.de/BerlinerAkademiegespraeche/publikationen/islamundpolitik/documents/AhmadiyyaMuslimJama1.pdf


Ümmühan

Email - 12/11/2011 um 21:55

Hallo Kersti, findest du es ok, als religiöse Frau polygam zu leben (im Islam natürlich nicht polyandrisch, sondern polygyn)? In allen mehrheitlich muslimischen Ländern außer Tunesien, der Türkei und den Ländern der früheren Sowjetunion ist die Polygamie legal und wird praktiziert. http://de.wikipedia.org/wiki/Polygamie#Polygamie_im_Islam Hier stellen die Ahmadi ihre (orhtodox islamische) Meinung zur Vielweiberei dar: "Der Islam plädiert in der Regel für die Monogamie. Er erkennt aber an, dass es Umstände geben kann, in denen Polygamie sinnvoll oder sogar notwendig ist." http://www.ahmadiyya.de/islam/haeufige-fragen-faq-islam/frauen-und-familie/1655-Warum%20darf%20ein%20Muslim%20bis%20zu%20vier%20Frauen%20heiraten#1


Rüdiger

Email - 12/11/2011 um 21:42

Niger liegt nördlich von Nigeria: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/2/2b/Ng-map_%28de%29.png Nigers (nicht Nigerias) Tuareg kombinieren ihr Kastenwesen mit einer Art Frondienst oder Sklaverei: A traditional form of caste-based servitude was still practiced by the Tuareg, Djerma, and Arab ethnic minorities, particularly in remote northern and western regions and along the border with Nigeria. http://www.state.gov/documents/organization/160137.pdf


Rüdiger

Email - 12/11/2011 um 21:35

Nigerias Tuareg kombinieren ihr Kastenwesen mit einer Art Frondienst oder Sklaverei: The law prohibits forced or compulsory labor, except for legally convicted prisoners, and prohibits slavery. It does not, however, specifically prohibit forced or compulsory labor by children, and such practices occurred. In general the government did not adequately enforce the antislavery laws. A traditional form of caste-based servitude was still practiced by the Tuareg, Djerma, and Arab ethnic minorities, particularly in remote northern and western regions and along the border with Nigeria. http://www.state.gov/documents/organization/160137.pdf


Rüdiger

Email - 12/11/2011 um 21:25

Kersti, FGM-Beschneiderinnen sind Frauen, und ein Drittel der von dir als islamisch-frauenfreundlich dargestellten Tuareg in Mali sind genital verstümmelt: "In Mali sind 92 % aller Frauen zwischen 15 und 49 Jahren von weiblicher Genitalverstümmelung (FGM) betroffen, ungeachtet der regionalen, ethnischen oder religiösen Zugehörigkeit. Lediglich bei den Sonrai (28 %), Tuareg (32,0 %) und Dogon (76 %) sind die Raten geringer. In der Hälfte der Fälle wird die Klitoris entfernt (Typ I), zu 50 % werden zusätzlich die Schamlippen entfernt (Typ II)." http://www.gtz.de/de/dokumente/de-fgm-laender-mali.pdf


Cees

Email - 12/11/2011 um 21:11

Überheblichkeit, Selbstherrlichkeit und Siegesgewissheit sind typisch für die Ahmadiyya von Anfang an bis heute. Ihre Führer veröffentlichen gern Worte des Gründers wie diese, die mit der Sonderausgabe des Weissen Minaretts von 1989 verbreitet wurden: „Ich behaupte aus voller Überzeugung, dass die Wahrheit auf meiner Seite ist und dass durch die Gnade des Allmächtigen auf diesem Schlachtfeld nur ich den Sieg davontragen werde. Soweit ich mit Weitsicht in die Ferne blicke, sehe ich die ganze Welt meiner Wahrheit unterwürfig. Nah ist die Zeit, da ich einen großartigen Sieg erlangen werde.“ - http://schroeter.wordpress.com/die-ahmadiyya-und-ihr-feindbild-christentum/


Cees

Email - 12/11/2011 um 21:11

Wer in die Ahmadiyya eintritt, gelobt mündlich und schriftlich lebenslangen Gehorsam gegenüber dem Gründer der Bewegung, dem Kalifen und dem Kalifat. Außerdem verpflichtet man sich schriftlich zur Zahlung eines monatlichen Mitgliedsbeitrags, der mindestens 1/16 des Nettoeinkommens beträgt. Von mir befragte Asylbewerber berichteten, dass sie von 450 DM Sozialhilfe 45 DM monatlich an die Ahmadiyya zahlen in der Hoffnung auf Hilfe im Asylverfahren. - http://schroeter.wordpress.com/die-ahmadiyya-und-ihr-feindbild-christentum/


Cees van der Duin

Email - 12/11/2011 um 21:02

Die Frauen der schariatreuen Ahmadis werden gezwungen, den Hidschab (Schleier) zu tragen, sie können als Ehefrau jederzeit ohne Angaben von Gründen islamisch verstoßen (talaq) werden, Prügel sind völlig üblich - ahmadi woman is not only divorced, abused but also beaten by the husband and his parents - http://divorce.dowhatisaynow.com/wp/567-ahmadi-woman-is-beaten-not-only-by-husband-also-by-in-laws-jalsa-uk-2011-ahmadiyya-mp4/


Cees van der Duin

Email - 12/11/2011 um 20:58

Guten Abend liebe Kersti, du sollst wissen, dass die Kalifatsbewegung Ahmadiyya radikal an der Scharia festhält und den untergeordneten Status der Frau als seelenrettend predigt. Dass du in der Ahmadiyya eine frauenfreundliche Islamreform sehen möchstest ist irgendwie nett, hält den Tatsachen aber schlicht nicht stand. - Why its ok to beat women in Islam Ahmadiyya movement - http://www.veoh.com/watch/v18103770R3ZhAZQj?h1=Why+its+ok+to+beat+women+in+Islam+Ahmadiyya+movement


Rüdiger

Email - 12/11/2011 um 20:44

Gottesfürchtiges Alibi-Weibchen statt Alireza Pakdel:

Der verschwand nun völlig aus dem Bild der Öffentlichkeit. Während der Grundsteinlegung am 02.01.2007 wurde er noch hoch gelobt und durfte seine Baupläne dem Kalifen persönlich zeigen.

Nur zwei Tage später dann, am 04.01.2007 hieß es dann plötzlich, dass die Moschee angeblich von einer Frau entworfen wurde und zwar von Mubashra Illyas.

Erst als Architektin angepriesen, musste sie dann zugeben, dass sie das Studium noch nicht beendet hatte und sich somit auch nicht als Architektin ausgeben konnte.

Die Ungereimtheiten hörten nicht auf; auf der Baustelle wurde sie nur gesehen, wenn die Presse ebenfalls vor Ort war.

Während der Einweihung am 16.10. 2008 wurde Mubashra Illyas der weltweit interessierten Presse, als die Architektin der Moschee herumgereicht und präsentiert. Sie erhielt viel Aufmerksamkeit und Beachtung während der, wirkliche Architekt, Herr Alireza Pakdel verleugnet und totgeschwiegen wurde.

http://www.ipahb.de/index-Dateien/Page7678.htm


Rüdiger

Email - 12/11/2011 um 20:41

Ahmadiyya Wahrend sich die Männer im Festzelt feiern ließen, wurden die Frauen und Mädchen in einem kleinen Zelt zusammengepfercht. Dabei waren sie es doch die angeblich das ganze Geld für die Moschee gesammelt haben sollen.

Alle Welt war glücklich und zufrieden, es wurde berichtet, wie klug, gebildet und selbständig die Ahmadiyya Frauen doch wären. Alle strahlten um die Wette – Imam Tariq, der Deutschland-Chef der Ahmadiyya, Abdulla Wagishauser, der Kalif, aber vor allem unsere Politiker und ihre verbündeten Gutmenschen.

Alle waren glücklich, nur einer nicht – nämlich der wahre Architekt Alireza Pakdel. Der verschwand nun völlig aus dem Bild der Öffentlichkeit.

http://www.ipahb.de/index-Dateien/Page7678.htm


Cees van der Duin

Email - 12/11/2011 um 17:15

Hallo Kersti, hallo Krümelmonster, ich danke euch sehr für euer erkennbares Interesse am Thema Spannungsfeld Islam-Demokratie bzw. Schariagesetz-Säkulares Recht. Den Propheten Mohammed betreffend meine ich, dass man zwischen seiner Rolle als Religionsgründer und als Politiker nicht unterscheiden kann und darf, weil (klassisch islamisch bzw. orthodox-islamisch betrachtet) sein ganzes Handeln absolut nachahmenswert ist: jedes Detail ist absolut vorbildlich. Das öffentlich sichtbar werdende ("islamische") Wohlverhalten, die geübte Orthopraxie zeigt, ab jemand die Vorgaben Allahs, den Koran, als irdischen unfehlbaren Befehlsgeber anerkennt. Dass es säkulare Muslime gibt, ist offensichtlich, doch ist der organisierte Islam bis heute überall auf der Welt schariatreu und damit tendenziell menschenrechtswidrig (es sei denn, man hat einen anderen Begriff von den 'Menschenrechten' als den de AEMR (1948), etwa den der OIC (Kairo 1990).


Kersti

12/11/2011 um 15:33

Daß man das, was Du Essener und Christen nennst, getrennt betrachten sollte, da sind wir uns einig. Allerdings verwende ich die Worte anders. Das, was Du Christen nennst, bezeichne ich als Kirchen, und das was Du Essener nennst nenne ich Urchristentum. Die Thomaschristen passen nicht so ganz in das Schema hinein, da sie sich zu lange getrennt entwickelt haben. Christen ist für mich ein Sammelbegriff, der neben Urchristentum und Kirchen auch gnostisch ausgerichtete Glaubensrichtungen und gGmeinschaften wie Rosenkreutzer, die Christengemeinschaft (Anthroposophie) etc. umfassen. Die einschränkung des Wortes Christen auf Kirchenmitglieder erscheint mir höchst willkürlich.


Krümelmonster (an: Esochristen)

12/11/2011 um 14:49

Meines Wissens gibt es keine Ost- und Westkirche, die nicht (zumindest nachträglich wie die Thomaschristen vor den Spaltungen ab dem 16. Jhd.) die ersten beiden ökumenischen Konzilien (Nicäa und Konstantinopel) anerkannt hat - und die sind bekanntlich die Grundlage der Kirchengeschichte(n). Die Apokryphen gehören sicherlich in den Kontext der Essener, sind aber ausserkanonisch und häretisch: die esoterische Geheimlehre aus dem Christus-Umfeld wurde als gnostische Schriften gewertet; andere Apokryphen waren politisch zu heikel in den Streitigkeiten um den römischen Religionsfrieden. Ich halte es für angebracht, die Themen "Essener" und "Christentum" getrennt zu betrachten: Das Christentum ist etwas, das nachträglich aus den Überlieferungen der Essener gebastelt wurde. Du beschäftigst Dich synkretistisch mit den Essenern, den Überlieferungen rund um Jesus Christus und mit der esoterischen Praxis - ähnlich wie Rosenkreutzer, Theosophen, Anthroposophen, Freimaurer (Memphis-Misraim-Ritus usw.), diverse Orden und Vereinigungen, die sich auf das Urchristentum beruft haben (u.a. auch die Templer) und andere gnostisch inspirierte Strömungen. Die meisten bibeltreuen Gemeinden haben aber eine dogmatische Herangehensweise: das niedergeschriebene Wort gilt mehr als die persönliche Gotteserfahrung. Für mich bist Du Gnostikerin und keine Christin.


Kersti

12/11/2011 um 13:50

Die einzige Quelle die tatsächlich eine Hilfe bei meiner Interpretation meiner persönlichen mystischen Erfahrungen darstellt, ist die wissenschaftliche Forschung zu Humanethologie, Psychologie, Pädagogik und Parapsychologie. Die wissenschaftliche Forschung zum historischen Jesus kann man - wie Du richtig sagst als "Wir wissen nur daß wir nichts sicher wissen" zusammenfassen. Das sage ich nachdem ich diverse apokryphe Evangelien durchgelesen habe und diverse Bücher dazu gelesen habe, was Wissenschaftler meinen aus den historischen Quellen schließen zu können. Das, was dabei herausgekommen ist, hilft nicht wirklich weiter, wenn Du mich fragst.


Kersti

12/11/2011 um 13:42

Was andere sich aus meinen persönlichen Ansichten basteln ist zuerst einmal ihre persönliche Entscheidung. Meine Verantwortung geht nur so weit, daß ich mich bemühe, mich so auszudrücken, daß verständlich wird, warum ich das was ich beschreibe so sehe wie ich es sehe und deutlich zu machen, wie ich es überhaupt sehe. Und was Vertreter des katholischen Glaubens darüber denken, ist deren Privatvergnügen.


Kersti

12/11/2011 um 13:40

Völlig unabhängig davon, wie sich die Kirche historisch entwickelt hat, gestehe ich niemandem zu - keiner der heutigen Kirchen und keiner wie auch immer gearteten Sekte und keinem religiösen Zirkel welcher Art auch immer, sich in meine persönliche mystische religiöse Erfahrung einzumischen und mir eine Deutung vorzuschreiben. Meine religiösen Ansichten sind meine Privatsache, die ich so äußere wie ich sie sehe.


Kersti

12/11/2011 um 13:36

Deine Behauptung daß es außer der Katholischen Kirche nur Abspaltungen von der katholischen Kirche gäbe, ist schlicht falsch. es gibt die indischen Thomaschristen, die nicht auf die katholische Kirche zurückgehen und die Ostkirche, also die koptischen Christen als Abspaltung der katholischen Christen zu bezeichnen, bei dem die Westkirche maßgeblicher wäre als die Ostkirche kommt mir wie eine ziemlich bizarre auslegung der Kirchengeschichte vor. Daneben gibt es noch diverse Evangelien die nicht in die Bibel aufgenommen wurden und die man heute in deutscher Übersetzung bekommen kann, auf die man seinen Glauben gründen kann.


Krümelmonster (an: Esochristen)

12/11/2011 um 12:40

Ein Exorzist könnte vermuten, dass Du eine dämonische Besessenheit mit Deiner eigenen Seele verwechseln könntest. Deine Erinnerungen an Apostel Johannes gelten demnach vermutlich als dämonische Einflüsterungen. Mit Deiner Behauptung, der Teufel wäre ein Heiler, verbreitest Du im Gegensatz zu anderen Wahrsagern (und Heilern) nicht nur eine Konkurrenzlehre, sondern eine Gegenlehre zur Lehre der römisch-katholischen Kirche. Ich habe nicht Theologie studiert, aber ich vermute, dass für Dich vom römisch-katholischen Blickwinkel aus eine Einstufung als vom Teufel besessene Satanistin am Wahrscheinlichsten ist. Daran ändert auch der (geist)heilige Rest Deiner Webseite nichts.


Krümelmonster (an: Esochristen)

12/11/2011 um 12:39

Liebe Kersti, die Vermischung von Christentum und Esoterik ist mir zutiefst zuwider. Der Mensch, der heute Jesus Christus genannt wird, mag essenischer Mystiker mit Fanclub gewesen sein. Sein Wirken ist nicht von Zeugen niedergeschrieben worden, sondern die Schriften wurden lange nach seinem Tod angefertigt. Es gibt also keine religionswissenschaftlich einwandfreie Überlieferung über diesen Menschen und damit kann viel spekuliert werden, wer Jesus gewesen, was er getan und was er religiös repräsentiert haben soll: Gottes Sohn, Erleuchteter, schamanisch Initiierter, inkarnierter "aufgestiegener Meister", ... sogar Reiki soll Jesus gemacht haben nach heutigen Internet-Auslegungen! Du berufst Dich auf Erkenntnisse, die mittels esoterischer Bewusstseinserweiterung gewonnen wurden - insbesondere Reinkarnationserinnerungen, nach denen Du Apostel Johannes warst (und von Engeln und Ufos angegriffen wurdest). Von der theologischen Perspektive her ist das höchst bedenklich, weil Deine "christlichen Mystiker" nicht als Christen gelten. Es wird klar getrennt zwischen Christen und Gnostikern. Ein Christ praktiziert keine Magie und soll sich von Totenbefragung, Hexerei und Wahrsagern fern halten. Die Gnostiker gelten nach theologischer Auffassung und Kirchenhistorie als Teufelsanbeter, Hexen oder Ketzer, je nach Ausrichtung. Du behauptest, Du könntest den Teufel channeln und hältst Deine Seele sofar für einen Teil des Teufels. Ein Exorzist könnte vermuten, dass Du eine dämonische Bese


Krümelmonster (an: Christen)

12/11/2011 um 12:22

Genauso interessant wie die Frage nach dem Islam ist die Frage nach dem Christentum. Jesus Christus hat keine Kirche gegründet. Andere haben ihn lange nach seinem Tod zur Gallionsfigur für ihre Glaubensgemeinschaft erhoben. Für mich ist ebenfalls fraglich, ob Jesus Christus wirklich Jesus Christus hieß oder ob ihm nachträglich von seinem Fanclub dieser Name gegeben wurde. Der Begriff Christentum bezeichnet die kirchliche Lehre, die auf einer Auswahl von Textstücken (die Bibel) und ihrer theologischen Auslegung basiert. Das Christentum wird von den Theologen geschrieben und im Spiegel gesellschaftlicher Veränderungen ständig neu gedeutet. Es gibt nur eine Kirche Jesu Christii: die römisch-katholische Kirche. Alle anderen christlichen Kirchen sind Sekten: Abspaltungen der römisch-katholischen Kirche oder Gruppierungen, die sich auf ihr wichtigstes Schriftstück (die Bibel) berufen und damit in den Schatten der römisch-katholischen Kirche stellen. Wenn es um christliche Ansichten geht, ist für mich als Nichtchrist die Meinung der römisch-katholischen Kirche maßgeblich.


Krümelmonster (an: Islam)

12/11/2011 um 12:01

Ich wüsste nicht, warum man darüber diskutieren sollte, dass es muslimische Frauen gibt, die Beratung wegen problematischer Familienangehöriger benötigen, die inakzeptables Verhalten mit dem Glauben rechtfertigen. Und Gewalt von Männern gegen Frauen ist überall in der Gesellschaft ein Problem, das braucht man nicht auf den Koran zu schieben. Die Diskussion: "Fördert der Koran (bzw. Koranauslegung XY) soetwas?" gehört in die islamische Glaubensgemeinschaft und nicht in die nichtmuslimische Öffentlichkeit.

Die Hauptprobleme dürften sein: zerrüttetes Selbstvertrauen, Streithammel als Ehemann, Drohungen durch Freunde der Familie, gewalttätige Familienangehörige. Wer kann helfen: Sektenberatungsstelle, Rechtsberatungsstelle, Frauenhaus, Polizei, Psychologen. Die Schattenseiten des christlichen Fundamentalismus sind bereits Thema in zumindest einer deutschen Sektenberatungsstelle. Die Initiativen, die in Deutschland Lobby-Arbeit für Glaubensgeschädigte machen, sind die Sektenberatungsstellen. Wenn Geschädigte wollen, dass etwas politisch unternommen wird, sollen sie ihre Leidensgeschichten bei den Sektenberatungsstellen erzählen und dort darauf drängen, dass Sektenberatungsstellen Initiativen unterstützen für Islam-Aussteiger und Muslime mit Problemen in der muslimischen Glaubensgemeinschaft.


Krümelmonster (an: MeaCulpa)

12/11/2011 um 11:28

In einem Punkt muss ich mich für eine voreilige Äusserung entschuldigen und eine Aussage korrigieren: "Wer heutzutage bei der Totalüberwachung kriminell wird oder ohne Rechtsberatung Politaktivismus ausserhalb der Parteien betreibt, ist in meinen Augen dumm oder psychisch krank." Das ist so nicht ganz korrekt. Der Satz muss ergänzt werden um: "... ist in meinen Augen dumm, psychisch krank oder hat sich nicht die nötige Allgemeinbildung angeeignet, um im Internetzeitalter ohne Risiko der Strafverfolgung zu überleben."


Krümelmonster (an: Islam)

12/11/2011 um 11:23

"Die Muslime" streiten sich untereinander über die Glaubensauslegung und die negativsten Auswüchse dieser Streitigkeiten landen in der Presse. Bevor überhaupt Politik für eine religiöse Gruppierung gemacht werden kann, müssen sich die Angehörigen der Glaubensgemeinschaft einig geworden sein darüber, welche gesellschaftlichen Ziele sie haben. Schwammige Meinungsäusserungen und öffentliche Schlammschlachten zeigen mir nur eines: dass "die Muslime" untereinander zerstritten sind und daher keine gesellschaftliche Bewegung. Für die Politik ist der Islam (im Gegensatz zu Kriminalität) irrelevant. Ganz anders ist es mit der römisch-katholischen Kirche: eine klare Hierarchie und je höher der Rang ist, desto maßgeblicher die Meinung. Die Laien dürfen ihre Meinung äussern und mit den Kirchenfunktionären diskutieren, aber die Kirche macht die Politik.


Krümelmonster (an: Islam)

12/11/2011 um 11:21

Die ganze Religions-Politik ist für mich völlig undurchsichtig. Es wird viel um den heissen Brei herumgeredet und schwammige Öffentlichkeitsarbeit betrieben. Politische Vorderungen scheinen aus dem Nichts zu kommen: Kopftuch-Diskussion, Islam-Unterricht in Schulen, ... Wollen das "die Muslime" wirklich? Wer hat den Politikern und anderen Entscheidungsträgern gesagt, was "die Muslime" angeblich wollen? Bei den christlichen Fundamentalisten gibt es seltsame Vereine, die ihre Vereins-"Experten" (für christliche Minderheiten-Meinungen) auf alle möglichen Tagungen schicken. Ist das bei "den Muslimen" auch so? Wenn ein Partei-Funktionär oder Abgeordneter über "muslimische Interessen" (oder "christliche Interessen") spricht, frage ich mich, mit wem er überhaupt geredet und von wem er seine Informationen hat. Für mich ist nicht ersichtlich, was für gesellschaftliche Veränderungen "die Muslime" eigentlich wollen.


Kersti

12/11/2011 um 11:21

Wer jedoch den Islam sowieso verlassen will weil er eine Variante des Islam in seiner persönlichen Lebensgeschichte als frauenfeindliche Religion erlebt hat, wird sich zwar mit der Aussage, daß diese Frauenfeindliche sicht durch den Koran nicht gedeckt ist nicht identifizieren können, es besteht aber nicht die Gefahr, daß man ihn durch eine solche Sichtweise in eine prekäre Situation bringt.


Krümelmonster (an: Islam)

12/11/2011 um 11:18

Zum Kampf gegen die freiheitlich-demokratische Grundordnung: Wer heutzutage bei der Totalüberwachung kriminell wird oder ohne Rechtsberatung Politaktivismus ausserhalb der Parteien betreibt, ist in meinen Augen dumm oder psychisch krank. Politik machen die Konzerne, Parteifunktionäre, ihre Amigos und Leute, die irgendwie in die Position des "nützlichen Idioten" gekommen sind. Lobby-Verbände und sonstige Initiativen haben keinen Einfluss, nur Einzelpersonen. Ich bin Hamster im staatlichen Laufrad, gesetzestreu und politikverdrossen. Dazu stehe ich. Diese Islam-Diskussion und die Tagung, um die es hier geht, sind für mich nur heisse Luft von Leuten, die keinen politischen Einfluss haben.


Kersti

12/11/2011 um 11:16

Man kann zwar, wenn man lange genug sucht Stellen finden, sie sich frauenfeindlich fehlinterpretieren lassen, wenn man sie aus dem Zusammenhang reißt, doch Appelle wie der Folgende lassen sich so nicht erklären: Vierte Sure, Vers 128: "Sie werden dich wegen der Frauen befragen. Sage ihnen: Allah hat euch bereits belehrt, ebenso wie er euch Vorschriften über die Waisen weiblichen Geschlechts gegeben hat, denen ihr noch nicht gebt, was vorgeschrieben ist, und sie auch nicht heiraten wollt ..." - warum solte Mohammed die Männer dafür kritisieren, daß sie den Mädchen zu wenig geben, wenn er die Bedingungen für Frauen verschlechtert hätte und die anderen das nicht wollten - ganz offensichtlich war es doch umgekehrt - Mohammed hat von den Leuten mit denen er zu tun hatte gefordert, daß sie den Frauen mehr Rechte zugestehen, als es in Mohammeds Heimat, Ursprungskultur, und -religion damals üblich war.


Kersti

12/11/2011 um 11:15

Jeder Außenstehende, der den Islam undifferenziert und fälschlicherweise in allen seinen Varianten als frauenfeindlich darstellt, obwohl es Richtungen des Islam wie die der Tuareg und der Amadiyya gibt, die Frauen als mindestens gleichberechtigt betrachten und obwohl der Wortlaut des Islam als Ganzes auch die Interpretation zuläßt: "Mohammed wollte Reformen zugunsten der Frauen durchführen, also wäre Gleichberechtigung sicher in seinem Sinne, würde er heute leben. Nur damals war er zu sehr Kind seiner Zeit umd auf den Gedanken zu kommen." verschärft unnötigerweise die Situation derjenigen, die innere Reformen des Islam durchführen wollen.


Kersti

12/11/2011 um 11:07

In der Wahrnehmung derjenigen, die sich nicht mit dem Islam identifizieren eben weil sie ihn für frauenfeindlich halten, werden sie feministisch eingestellten Mohammedanerinnen und Mohammedaner als frauenfeindlich wahrgenommen, weil sie sich ja mit einer - freiheitlichen - Variante des Islam identifizieren.


Kersti

12/11/2011 um 11:06

Aus Sicht der Angehörigen einer frauenfeindlichen Richtung des Islam sind sie Feinde des Islam.


Kersti

12/11/2011 um 11:02

Sehr viel schwieriger ist die Situation, für einen Menschen, der zwar grundsätzlich die Religion Islam beibehalten will und seine Familie auch nicht zu heftig vor den Kopf stoßen will - aber gleichzeitig auf Gleichberechtigung von Männern und Frauen besteht. Diese Menschen werden nämlich durch eine Propaganda die eine Frauenfeindliche Interpretation des Islam als die einzig mögliche verbreitet, in zwei miteinander nicht vereinbare Ecken gedrängt.


Kersti

12/11/2011 um 10:47

Dabei sind diejenigen Frauen, die sich bereits entschieden haben, daß sie die Varaiante des Islam, mit der sie aufgewachsen sind nicht beibehalten wollen nicht das Problem: Sie haben sich bereits entschieden ihre Grundrechte nach ihren eigenen Wünschen in Anspruch zu nehmen und daraus kann man schließen, daß sie dazu die nötige innere Freiheit besitzen. Es macht für diese Menschen Sinn, sich in Gesprächsgruppen zusammenzuschließen und noch vorhandene Prägungen psychologisch aufzuarbeiten und ihnen dabei psychologische Unterstützung anzubieten, aber grundsätzlich ist das so wie es ist schon OK.


Kersti

12/11/2011 um 10:39

Worüber ich reden will, ist: Wie kriegt man einen Zustand hin in dem Menschen, die im Sinne einer negativen Variante des Islam erzogen wurden, sowohl psychisch als auch rechtlich in der Lage sind ihre Glaubensfreiheit (die das Recht beinhaltet, den eigenen Glauben frei zu interpretieren oder zu einem anderen Glauben zu wechseln) und ihr Recht auf Gleichbehandlung tatsächlich in Anspruch zu nehmen.


Kersti

12/11/2011 um 10:29

Die Scharia braucht man im Grunde nicht zu dikutieren: Das ist ein Gesetzeswerk, das auf mittelalterliche zustände zugeschnitten ist und heute haben wir sowohl bessere wissenschaftliche Grundlagen als auch bessere Gesetzes werke zur Auswahl. Wer die Scharia hier einführen will, stellt sich gegen das Grundgesetz und das ist völlig indiskutabel.


Kersti

12/11/2011 um 10:16

Ich finde es absolut nervig und frustrierend, daß ihr mir hier ständig unterstellt, ich würde diese negativen Strömungen im Islam nicht zur Kenntnis nehmen. Nur - wenn ihr hier den lieben langen Tag über alles negative redet, was es dort gibt, dann ist alles negative bereits gesagt und ich brauche dazu nicht auch noch beizutragen. Das wäre doch ein völlig sinnloses sich in Problemen suhlen!


Kersti

12/11/2011 um 10:10

Euch scheint völlig entgangen zu sein, daß ich euch in einem zustimme: es gibt negative Ausprägungen des Islam, die Frauen unterdrücken wollen. Und mir ist völlig schleierhaft, was ich eigentlich tun müßte, damit ihr diese Zustimmung zur Kenntnis nehmt! Ich habe keine Lust mich mit euch darüber auszutauschen, wie schrecklich diese negativen strömungen innerhalb des Islam doch sind, denn das wissen wir alle und es wird nicht besser, wenn wir uns über die Schlechtigkeit der Welt aufregen!


Kersti

12/11/2011 um 10:03

Ich stimme Krümelmonster in seinem Beitrag zu, ergänzen will ich aber noch: Nach Artikel 18 des Grundgesetzes hat man seine Grundrechte verwirkt, wenn man sie zum Kampf gegen die freiheitlich demokratische Grundordnung verwendet.


Krümelmonster (an: Islam)

12/11/2011 um 10:01

Schlimmer noch, wer religiöse Dogmen über psychologische und soziologische Forschungsergebnisse stellt bei politischen Entscheidungen, fördert Sozialsysteme, die viele Menschen psychisch krank werden lassen. Indirekt ist ein hoher volkswirtschaftlicher Schaden die Folge. Das Thema ist also nicht "Islam: ja oder nein?". Die beiden Themen sind: "Grund- und Menschenrechte: Ja oder nein?" und "Was ist im Zweifelsfall Entscheidungsgrundlage für politische Entscheidungen: wissenschaftliche Erkenntnisse oder ein religiöses Buch?" Es wäre schön, wenn die Muslime vorgehen würden gegen die Gegner von Grund- und Menschenrechten in den eigenen Reihen. Wenn sie das nicht tun und klar Positionen beziehen, dann riskieren sie es, dass der Islam von vielen Nicht-Muslimen als gesellschaftliche Bedrohung wahrgenommen wird.


Kersti

12/11/2011 um 09:58

Zu Punkt (4) der Politischen Strategie, muß es meiner Ansicht nach darum gehen die im Grundgesetz verbriften Rechte aus Artikel 3 (Gleicheit vor dem Gesetz), Abschnitt 2 "Männer und Frauen sind gleichberechtigt" und Artikel 4 (Glaubens- Gewissens und Bekenntnisfreiheit) unter einen Hut zu bringen. Für mich heißt das daß man Bedingungen schafft, in denen Männer und Frauen sowohl rechtlich als auch psychisch in der Lage sind sowohl ich Recht auf Gleichbehandlung von Männern und Frauen als auch ihr Recht auf Religionsfreiheit in Anspruch zu nehmen.


Krümelmonster (an: Islam)

12/11/2011 um 09:57

"Den Islam" gibt es nicht. Innerhalb der muslimischen Glaubensgemeinschaft wird über die Koranauslegung gestritten. Diese Themen sollte Islam-intern diskutiert und nicht bei den Nicht-Muslimen hineingetragen werden. Aus meiner Sicht als Nicht-Muslim gibt es zwei Sorten von Muslimen: 1. Muslime, die einen Rechtsstaat akzeptieren und für die sich der Glaube innerhalb der Grenzen zu bewegen hat, die der Rechtsstaat setzt. 2. Muslime, die den Glauben über das von Menschen gemachte Gesetz stellen. Wenn sich diese beiden Gruppierungen Islam-intern streiten, dann ist das eine Islam-interne Angelegenheit. Als Nicht-Muslim halte ich die erstere Gruppe von Muslimen für durchaus sozial und politisch verträglich für das christliche Abendland. Die zweite Gruppe ist aus meiner Sicht ein Problem für die westliche Gesellschaft, weil sie die Religion über Politik, Wissenschaft und Vernunft stellen will. Für mich sind die Diskussionen über diese Problemgruppe keine religiöse Debatte, sondern eine politische: eine gesellschaftliche Gruppierung lehnt die Grundlagen der westlichen Gesellschaft und Staatsordnung ab. Wer Grund- und Menschenrechte abschaffen will, will ein gesellschaftlich-staatliches System schaffen, in dem es legitim ist, Menschen zu schädigen. Wer (wie auch die christlichen Kreationisten) religiöse Überlieferungen über wissenschaftliche Erkenntnisse stellen will, fordert Volksverdummung. Schlimmer noch, wer religiöse Dogmen über psychologische und soziologische Forschungserge


Kersti

12/11/2011 um 09:30

Meine Persönliche Stellung zum Koran läßt sich folgendermaßen beschreiben: Wenn ich dort etwas entdecke, das der Liebe dient, dann werde ich es integrieren, die anderen Sichtweisen betrachte ich als Fehler im Koran. Mohammed war Müstiker - hatte also spirituelle Erfahrungen - und Politiker und als Politiker hat er diverse menschliche und allzumenschliche Fehler gemacht, ich kann in ihm aber keinen bösen Menschen und schon gar keinen Frauenhasser sehen - wenn er das wäre, wäre nicht der Koran entstanden, den ich gerade lese.


Kersti

12/11/2011 um 09:25

Ich beginne mit Punkt 3: Ich betrachte mich als Christ - allerdings von der Sorte, die nur zwei Sätze aus der Bibel als maßgebliche Glaubensregeln betrachten: "Liebe Deinen nächsten wie Dich selbst" und "Liebe Deine Feinde" - Stellen in der Bibel die dem entgegenstehen betrachte ich als Fehler in der Bibel und wenn Jesus selber lieblos zu handeln scheint, gehe ich davon aus daß er an dieser Stelle einen Fehler gemacht hat. Jesus hat damals einweihungen verteilt, die helfen sollten, den direkten Kontakt zur Liebe und zu Gott über unser eigenes Inneres herzustellen.


Kersti

12/11/2011 um 09:08

Selbst wenn ich es versuchen würde, wäre ich die letzte, die ihn überzeugen könnte. Unsere Beziehung ist nämlich nicht besonders gut, auch wenn keiner von uns beiden den anderen in der Öffentlichkeit schlecht machen würde.


Kersti

12/11/2011 um 09:05

Ich fange mal bei etwas an, was euch offensichtlich entgangen ist: Nein, ich beteilige mich in keiner Weise an der Planung des Meißnerfestes von 2013 und schon gar nicht indem ich mich mit Gerhard - wie schon so oft - über ein Thema streite, bei dem ich weiß, daß ich ihn höchstwahrscheinlich nicht werde überzeugen können. Nur konnte man den anderen Themen weniger ausweichen, weil wir - als Kulturinitiative dazu Stellung beziehen mußten. So wie ich ihn kenne wird Gerhard sich auf den Standpunkt "Religionsfreiheit" stellen und nicht dazu zu bewegen sein, auf diferenziertere Weise Stellung zu beziehen.


Kersti

12/11/2011 um 08:59

Wenn man diese vier Ebenen so wild durcgheinanderwirft, wie ihr das hier tut, kann man auf keinen grünen Zweig kommen.


Kersti

12/11/2011 um 08:58

Offensichtlich kommt mein zentraler Gedanke nicht an: Es gibt vier Ebenen, die zuerst sorgfältig getrennt betrachtet werden müssen damit man zu einer sinnvollen Strategie kommen will. (1) Die Essenz des Islam - Der Koran als Heilige Schrift des Islam wird von allen Islamischen Richtungen als maßgeblich betrachtet (2) Der reale Islam - Welches spektrum an Glaubensrichtungen gibt es hier (3) Die persönliche Stellung zum Islam - Was bedeutet er mir? (4) Die politische Strategie um dafür zu sorgen, daß die wesentlichen Grundrechte wie Gleichberechtigung und Religionsfreiheit erhalten bleiben.


Rüdiger

Email - 11/11/2011 um 18:22

Mit Ḥarbīs kann während des Krieges auf verschiedene Art verfahren werden: - Sie können getötet werden (siehe dazu auch Banu Quraiza und Koran 47:4, 2:191, 4:89). - Sie können versklavt werden (siehe dazu auch Banu Quraiza). - Sie können vertrieben werden (siehe dazu auch Banu Nadir und Koran Sure 59). - Ihr Eigentum darf als Kriegsbeute genommen werden. - Die Beendigung des Kriegszustandes kann auf verschiedene Art und Weise erfolgen: - Durch Annahme des Islam. - Durch Unterordnung unter die islamische Herrschaft gemäß einem Dhimmah-Abkommen (gilt nur für Christen, Juden und Zoroastrier). - Ein Friedensvertrag ist nach klassischem islamischen Recht nicht möglich, lediglich ein maximal zehnjähriger, hudna genannter Waffenstillstand. Versklavte Harbi-Frauen können von Muslimen zu ihren Konkubinen gemacht werden, da mit der Erbeutung eventuell bestehende Ehen als automatisch aufgelöst gelten. Mohammed hat es mit Raihana bint Zaid ibn Amr von den Banu Quraiza so gehalten.

http://de.wikipedia.org/wiki/%E1%B8%A4arb%C4%AB


Rüdiger

Email - 11/11/2011 um 18:20

Der arabisch-islamische Rechtsbegriff Ḥarbī, ‏DMG ḥarbī, heißt wörtlich übersetzt „zum Kriege gehörend" und bezeichnet alle nicht unterworfenen Nicht-Muslime, was nach klassischer Lehre auf alle außerhalb des muslimischen Machtbereichs lebenden Nichtmuslime zutrifft.

Das klassische islamische Recht kennt drei Menschengruppen: Muslime, Dhimmis und Ḥarbīs. Die Länder der Ḥarbīs werden als Dār al-Harb („Haus des Krieges“ bzw. Kriegsgebiet) bezeichnet.

Da Ḥarbīs prinzipiell als Feinde der Muslime gelten, schreibt die Scharia den Kampf gegen sie vor. Wollen sie in das Gebiet des Islam (Dar al-Islam) reisen, muss das Recht auf Schutz des Lebens und des Eigentums durch einen Amān, einen zeitweiligen Schutzvertrag, gewährleistet werden, den jeder Muslim mit dem Ḥarbī abschließen kann. Durch den Schutzvertrag wird der Ḥarbī zum Musta'min.

http://de.wikipedia.org/wiki/%E1%B8%A4arb%C4%AB


Ümmühan

Email - 01/11/2011 um 14:15

Auf Aiman Mazyeks Aussage, Scharia und Demokratie seien miteinander vereinbar, reagierte WELT-online passend mit: "Das ist eine sehr eigenwillige Interpretation." http://www.welt.de/politik/deutschland/article12692090/Scharia-und-Demokratie-sind-vereinbar.html - Der "arabische Frühling", von vielen als Demokratisierung gefeiert, gibt dem zivilcouragierten Journalisten leider Recht.


Ümmühan

Email - 01/11/2011 um 14:08

Liebe Kersti, wie willst du die Scharia schulfähig machen, wie soll diese frauenfeindliche und auch sonst menschenrechtswidrige Lehre einen "bekennenden Islamunterricht" formen können? Sobald der Islam an unseren Schulen "VerkündigungsCharakter" hat, werden die Schüler nachbeten müssen, Mohammeds verhalten sei vorbildlich und unbedingt nachzuahmen. Das bringt die Kinder in einen Wertekonflikt mit dem Grundgesetz. Die Behauptungen, die Scharia sei demokratisierbar, sind Lippenbekenntnisse und werden sich als unbrauchbar erweisen.


Ümmühan

Email - 01/11/2011 um 14:01

"Diese ersehnte Nachricht lautete: Mohammed ist tot. Sie feierten nicht den Tod von Mohammed, der sich zum Propheten ernannt hatte. Sie feierten, weil sie hofften, dass somit die Zeit jenes Systems vorbei sei, das die Frau zum Sexualobjekt degradierte. " - aus: Arzu Toker: Mohammeds Rache. Eine Polemik zur Erinnerung an die Frauen von Hadramut http://www.freitag.de/2002/03/02031802.php


Ümmühan

Email - 01/11/2011 um 14:00

Als die Nachricht eintraf, malten sie ihre Hände mit Henna an, sie schmückten sich, musizierten und sie tanzten. Etwa 20 Frauen schlossen sich ihnen an. Diese ersehnte Nachricht lautete: Mohammed ist tot. Sie feierten nicht den Tod von Mohammed, der sich zum Propheten ernannt hatte. Sie feierten, weil sie hofften, dass somit die Zeit jenes Systems vorbei sei, das die Frau zum Sexualobjekt degradierte. Denn vor dem Islam besaß die arabische Frau mehr Rechte und Freiheiten, als die Orientalisten und Gläubigen uns weis machen wollen.


Rüdiger

Email - 01/11/2011 um 13:55

Liebe Kersti, du bist hiermit darüber informiert, dass Mohammed die Sechsjährige heiratete und drei Jahre lang bis zum Sex wartete, um die neunjährige Aischa islamisch korrekt zu penetrieren. Das ist seitdem Islamisches Recht (Scharia), die Kindbraut ist im Islam Prinzip - und da redest du heute zu uns allen Ernstes von "Mohammeds Feldzug für die Frauen" und "ein Mann, der sich im Rahmen seiner Zeit so massiv für die Rechte der Frauen eingesetzt hat"? Was willst du, Scharia-Religionsgesetz oder AEMR?


Rüdiger

Email - 01/11/2011 um 13:44

In einer Fatwa vom März 2004 forderte der Großmufti ein vollständiges gesetzliches Verbot des Miteinanders von Männern und Frauen außerhalb der Familie: "Unverschleierte Frauen öffnen das Tor zum Bösen und zum Schlechten." http://de.wikipedia.org/wiki/Abd_al-Aziz_bin_Abdullah_Al_asch-Schaich


Rüdiger

Email - 01/11/2011 um 13:39

Mohammed hatte Geschlechtsverkehr mit der Neunjährigen: Sahih Muslim Book 008, Number 3310: 'A'isha (Allah be pleased with her) reported: Allah's Apostle (may peace be upon him) married me when I was six years old, and I was admitted to his house when I was nine years old. Sahih Bukhari Volume 7, Book 62, Number 64 Narrated 'Aisha: that the Prophet married her when she was six years old and he consummated his marriage when she was nine years old, and then she remained with him for nine years (i.e., till his death). Sahih Bukhari Volume 7, Book 62, Number 65 Narrated 'Aisha: that the Prophet married her when she was six years old and he consummated his marriage when she was nine years old. http://www.faithfreedom.org/Articles/sina/ayesha.htm


Cees van der Duin

Email - 01/11/2011 um 13:33

Auch Mohammed hatte sich Frauen, die ihm nicht genehm waren durch Mord entledigt. Die Dichterin Esma aus dem Stamm Beni Evs kritisierte in ihrer Dichtung Mohammeds Politik der Unterdrückung und Zermürbung. Als Mohammed den kritischen Dichter Abu Akaf ermorden ließ, verschärfte sie ihre Verse. Mohammed fragte öffentlich: "Wer mag mich von dieser Frau befreien?" Schließlich fand sich ein Mann namens Hatmi, der sie ermordete. Mohammed lobte den Mörder als einen Untertan, der Gott und ihm, dem Propheten, diente. http://www.freitag.de/2002/03/02031802.php


Cees van der Duin

Email - 01/11/2011 um 13:31

Ebenfalls bei A. Toker: Auch Mohammed wurde von seiner ersten, 14 Jahre älteren Frau zum Ehemann gewählt. Dennoch, oder vielleicht gerade deshalb, begnügte er sich nicht damit, den Freiheiten der Frauen und der Gleichberechtigung ein Ende zu setzen. Er erhob die Versklavung der Frau zur göttlichen Ordnung. Den Frauen von Hadramut wurden von Abu Bekr, dem Nachfolger Mohammeds, zur Strafe die Hände und Füße kreuzweise abgehackt, die Zähne gezogen. Wer sie schützen wollte, fand den Tod. http://www.freitag.de/2002/03/02031802.php


Ümmühan

Email - 01/11/2011 um 13:29

Arzu Toker: Denn vor dem Islam besaß die arabische Frau mehr Rechte und Freiheiten, als die Orientalisten und Gläubigen uns weis machen wollen. Sie betrieb Handel, sie ging, wohin sie wollte. Sie zog an, was ihr gefiel. Sie wählte ihren Lebensgefährten selbst. http://www.freitag.de/2002/03/02031802.php


Cees van der Duin

Email - 01/11/2011 um 13:25

Liebe Kersti, das kannst du nicht aufrecht erhalten, dein: "Mohammeds Feldzug für die Frauen" und dein: "ein Mann, der sich im Rahmen seiner Zeit so massiv für die Rechte der Frauen eingesetzt hat". Fakt ist, dass Chadidscha (Jüdin war die reiche Kaufmannswitwe aus dem Stamm der Quraisch nicht) fünfzehn Jahre älter war als Mohammed und sich den erfolgreichen Junghändler geangelt hat: sie hat ihn geheiratet, eine weibliche Freiheit, die Mohammed selbst später abschaffte. Wo keine gezielte Desinformation, ist es ein irreführender Mythos, dass die altarabische Frau vor der Islamisierung schlechter gestellt war als unter der Scharia. Die meisten arabischen Stämme und Siedlungen betreffend, dürfte das Gegenteil ist der Fall sein.


Cees van der Duin

01/11/2011 um 13:14

Liebe Kersti, auch wenn Gerhard Neudorf so gerne die Zeitschrift Scheidewege (Max-Himmelheber-Nachfolger) liest oder die revolutionär-reaktionäre Sezession, so leben wir weder im christlichen Abendland noch im römisch-germanischen Okzident. Meißner 2013 muss sich dazu bekennen, dass die Standards der AEMR auch im Namen der Tradition oder Religion nicht außer Kraft zu setzen sind. Kulturelle Moderne ist gekennzeichnet durch die Trennung von Seelenrettung und Justiz. Was herannaht, ist dieses: Britain has 85 sharia courts: The astonishing spread of the Islamic justice behind closed doors http://www.dailymail.co.uk/news/article-1196165/Britain-85-sharia-courts-The-astonishing-spread-Islamic-justice-closed-doors.html


Ümmühan

Email - 01/11/2011 um 13:05

Article 2 of the Constitution reads in full: "Islam is the religion of the State and Arabic its official language. Islamic jurisprudence is the principal source of legislation." http://www.law.emory.edu/ifl/legal/egypt.htm


Ümmühan

Email - 01/11/2011 um 13:02

Kersti schrieb heute um 12:50 "Ein Religionsverständnis, das es dem einzelnen Gläubigen verbietet, die heiligen Schriften seines eigenen Glaubens selbst zu interpretieren ist nicht mit unserem Grundgesetz vereinbar. Und es gehört dringend geändert." - Liebe Kersti, das ist super, aber bist du jetzt für die Scharia oder gegen die Scharia? Artikel 2 der Verfassung Ägyptens stellt fest: Der Islam ist Staatsreligion. Arabisch ist Amtssprache, die Hauptquelle der Gesetzgebung ist die Islamische Jurisprudenz (Scharia)" - Art.2. Islam is the Religion of the State. Arabic is its official language, and the principal source of legislation is Islamic Jurisprudence (Sharia). http://www.egypt.gov.eg/english/laws/constitution/chp_one/part_one.aspx


Cees van der Duin

Email - 01/11/2011 um 12:59

Gut Pfad liebe Kersti, gerade las ich mit Interesse, dass du die Scouting-Kultur kennst (das Verregnete-Fahrt-Phänomen der Pfadfinder: "Doch fünf seltsame Gestalten singen von der Regenfahrt"). Zurück zum Thema, denn Bündisches und Religionskritisches bedingen einander auch auf dem Ludwigstein, wo kulturrassistische Koransuren mit neognostischen Rudolf-Steiner-Sprüchen verquirlt dargeboten werden. Eine Augenzeugin erlebte Mohammeds Definition der Frauenfrage schmerzhaft: „Er [Mohammad] schlug mich [Aisha] auf den Rücken, was mir Schmerzen bereitete, und sagte: “Glaubst du, dass Allah und sein Apostel (Mohammed) dich ungerecht behandeln würden?” (Sahih Muslim, Buch 4, Hadith 2127). http://antiislam.wordpress.com/2009/08/24/frankreich-das-kopftuch-verbot-ist-ein-erfolg/ - - - SM 4:2127 "He struck me on the chest which caused me pain." http://muslimslivingquran4islam.posterous.com/62030829


Kersti

01/11/2011 um 12:50

Ein Religionsverständnis, das es dem einzelnen Gläubigen verbietet, die heiligen Schriften seines eigenen Glaubens selbst zu interpretieren ist nicht mit unserem Grundgesetz vereinbar. Und es gehört dringend geändert. Deine aussage dazu wirkt auf mich jedoch ungefähr so absurd wie dieser Satz auf Dich wirken wird: Der Papst ist unfehlbar, deshalb befolgen Christen wie Martin Luther, Calvin und ihre Anhänger alle Regeln die der Papst aufgestellt hat.


Ümmühan

Email - 01/11/2011 um 12:40

Islam ist beides, 100 % Religion und 100% Staatsgesetz (Justiz). Mein Kollege Cees van der Duin hat vor ein paar Tagen den Schriftleiter von Idee und Bewegung, Gerhard Neudorf, aufgefordert, vorbereitend zum Meißnerlager 2013, an dem wir ja vielleicht alle teilnehmen werden, ein Bekenntnis zum Vorrang der AEMR (Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte, Paris 1948) gegenüber der von der OIC verfassten Erklärung der Menschenrechte im Islam (Kairo 1990) abzugeben. Das ist eine Herausforderung, an der die Jungen Bünde / Jugendbewegten nicht vorbei kommen: sind Menschenrechte allgemeingültig oder nach "Kulturkreisen" zu differenzieren.


Ümmühan

Email - 01/11/2011 um 12:31

Arzu Toker: Nein, der Islam ist nicht demokratiefähig. Er unterscheidet sich von anderen Religionen darin, dass er Religion und Staat vereint, die Suren Korans zum Grundgesetz der Gläubigen macht. Der Koran ist darin unmissverständlich: "Die Gesetzgebung gebührt niemandem ausser Allah!" ( Sure Al Maida, Ayat 49). Allah beansprucht demnach die Gesetzgebung allein für sich. Die Muslime haben kein Recht, sich für oder gegen ein Gebot zu entscheiden. "Kein Gläubiger und keine Gläubige haben, wenn Allah und sein Gesandter eine Angelegenheit entschieden haben, in ihrer Angelegenheit noch eine Wahl..."( Sure Al Ahsab Ayat 36). http://www.freitag.de/2002/03/02031802.php


Ümmühan

Email - 01/11/2011 um 12:29

Der Koran ist kohärent (unteilbar) und nach orthodoxem Verständnis Allahs unabänderliches Wort. Der simple muslimische Endverbraucher darf den Koran gar nicht interpretieren, das erledigen, spätestens seit al-Ghazali (sunnitisch), die Ulama und Muftis für ihn. Der Koran ist der wortwörtlich umzusetzende Befehl des Schöpfers, Mohammed ist das letzte Sprachrohr Gottes (bis zum Tage der Auferstehung yaum alqiyâma) hat die die Gesellschaft nach der dem Propheten geoffenbarten Scharia geordnet zu sein.


Ümmühan

Email - 01/11/2011 um 12:24

Liebe Kersti, danke für dein Interesse. Arzu Toker sagt: Schon die Bestimmung, dass die Frau sich bedecken solle, um den Mann sexuell nicht zu reizen, unterstellt dem Mann, ein Wesen zu sein, das seinen Instinkten nicht wiederstehen kann. Das heißt, er ist mit Zivilisation allein nicht dazu zu bewegen, nicht alles, was sich bewegt und reizend aussieht zu "besteigen", zu belästigen. Die wichtigste Diskussion der vergangenen Jahre hätte nicht "Kopftuch ja oder nein?" sein müssen, sondern "Was ist das Menschenbild des Islam?" oder "Ist Islam demokratiefähig?" http://www.freitag.de/2002/03/02031802.php


Kersti

01/11/2011 um 11:02

Die Broschüre, die ich am Anfang genannt habe, wurde von einer Islamischen Reformbewegung herausgegeben und ist deshalb für diesen Zweck nicht geeignet. Man braucht das Werk eines Außenstehenden, damit nicht die Animositäten zwischen unterschiedlichen Richtungen des Islam angeheizt werden.


Kersti

01/11/2011 um 10:59

Wesentlich erfolgversprechender als ein Kopftuchverbot ist es, wenn eine Person - vorzugsweise ein Wissenschaftler - mal den Koran auseinandernimmt und und danach öffentlich in den Medien eine Kampagne gestartet wird, die das Wissen verbreitet, daß Mohammed sich für die rechte der Frauen eingesetzt hat und daß die Ungleichbehandlungen, die noch im Koran stehen, sicherlich nicht daß Endziel Mohammeds waren sondern realpolitische Kompromisse. Das würde den Frauenfeinden unter den Mohammedaner nämlich das Religionsfreiheitsargument aus der Hand nehmen!


Kersti

01/11/2011 um 10:55

In einem Land wie der Türkei mag ein Kopftuchverbot Sinn machen, da dort weniger unterschiedliche islamische Religionsrichtungen vertreten sein dürften, diese dafür aber in größerer Zahl. Hier in Deutschland, wo letztlich alle islamischen Richtungen vertreten sind, ist ein Kopftuchverbot keine erfolgversprechende Strategie um etwas zu ändern, eben weil ein Kopftuch einfach nur ein Kleidungsstück ist, das an und für sich nicht mehr Nachteile hat als die Tatsache, daß Männer richtige Probleme bekommen wenn sie mit einem schönen Abendkleid in ihrer Heimatstadt einkaufen gehen.


Kersti

01/11/2011 um 10:46

Wenn man sich den heutigen realen Islam anschaut, stellt man fest, daß Mohammeds Feldzug für die Frauen offensichtlich nur sehr begrenzten Erfolg hatte. Die meisten islamischen Staaten räumen Frauen in der Praxis nicht wesentlich mehr Rechte ein, als vor Mohammeds Reformversuch.


Kersti

01/11/2011 um 10:34

Mohammed hatte reale Macht und machte reale Politik. Deshalb muß man annehmen daß die Regeln, die er durchzusetzen versuchte, sicherlich selber schon einen Kompromiß zwischen dem möglichen und dem wünschenswerten darstellten. Möglicherweise konnte er sich eine wirklich gerechte Gesellschaft auch nicht vorstellen. Doch es erscheint mir sehr unwahrscheinlich, daß ein Mann, der sich im Rahmen seiner Zeit so massiv für die Rechte der Frauen eingesetzt hat ein Problem mit einer Gesellschaft gehabt hätte, in der Gleichberechtigung herrscht.


Kersti

01/11/2011 um 10:24

Beim Lesen bin ich zunehmend erstaunt. Mohammed wuchs als armer Waise offensichtlich in einer Gesellschaft auf, in der Frauen praktisch rechtlos waren und keinen eigenen Besitz hatten. Er heiratete aber die Ausnahme von dieser Regel - eine reiche jüdische Witwe. In seiner Zeit als Religionsführer setzte er sich dann massiv für die Rechte der Frauen ein, betonte immer wieder, daß sie spirituell dem Mann gleichgestellt seien und daß sie ein Recht auf ihr eigenes Erbe hätten.


Kersti

01/11/2011 um 10:17

Vor längerem bekam ich in der Stadt eine Broschüre mit dem Titel "Mohammad der Befreier der Frauen" geschenkt und hielt den Titel für Propaganda. Nachdem diese Diskussion hier aufgeflammt ist, nahm ich mir die deutsche Übersetzung des Koran zur Hand, die ich mir einmal gekauft hatte, weil ich fand, daß ich über den Inhalt dieses Buches informiert sein müsse.


Ümmühan

Email - 30/10/2011 um 11:48

Michael Bertrams weist Allahs Gesetze zurück: „Sie weisen der Frau in nahezu allen Lebensbereichen einen niedrigeren Rang zu als dem Mann.“ Der NRW-Verfassungsrichter erkennt das Schariazeichen Kopftuch: „Eine muslimische Lehrerin, die auf dem Tragen des islamischen Kopftuchs beharrt, bekennt sich deshalb nicht ohne Vorbehalt und widerspruchsfrei zu unserer Verfassung und unseren Werten“. http://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft.html?&news[id]=2381&news[image]=1&news[action]=detail


Ümmühan

Email - 29/10/2011 um 19:53

Bitte lest mal diese Dokumentation: Wie verändert der Islam die Schule im Kiez?

http://www.berlin.de/imperia/md/content/lb-integration-migration/publikationen/dokus/islam_schule.pdf?start&ts=1142246380&file=islam_schule.pdf Dem auf Koran und Sunna basierende Islam fehlt die Äufklärung, die aus ihm eine spirituelle Kraft machen könnte.

Die schon von weitem erkennbare Verschleierung propagiert und tradiert ein islamisch orthodoxes Menschenbild, das Mädchen und Frauen ebenso verachtet wie es Männer zu willensschwachen, triebhaften Wesen herabwürdigt. Die islamische Bedeckung spaltet in antagonistische Kollektive, denen ein fairer, respektvoller Umgang miteinander verboten ist: Frauen / Männer, MuslimInnen / NichtmuslimInnen, verschleierte Muslimas / Frauen mit offenen Haaren.


Ursula-Ulrike

Email - 29/10/2011 um 19:49

# Funnybunny um 18:51 - Danke für deinen Beitrag, ich erlebe das auch so, dass die Alltagsgewalt hierzulande durchaus ziemlich hoch ist, da mischen sich Ellbogenprinzip (Abzockerei) mit Lust am Leiden anderer (Sadismus). Ich hoffe, dass letzte bzw. erste kleine "Inseln" der Höflichkeit und Menschlichkeit da ein Gegengewicht bzw. eine Art Fluchtpunkt setzen. In diesem Sinne ist Gemeinschaftsgründung ganz wichtig und seit Jahrzehnten - durchaus auch seit dem Ersten Freideutschen Jugendtag von 1913 - glücklicherweise an vielen Stellen zu einer guten "Subkultur" geworden. Das andere ist die Staatsform, und da müssen wir sehen, dass der Rechtsstaat in Köln oder Berlin nicht außer Kraft gesetzt wird und in Dschidda oder Teheran aufgebaut werden kann. Die Schariafreunde werden versuchen, Pressefreiheit sowie die Gleichberechtigung von Mann und Frau zu verhindern. Gruß nach Berlin (kenne nur Köln/Düsseldorf und das Ruhrgebiet), da sollte ich mal hinfahren, Ursula-U.


Funnybunny

29/10/2011 um 18:51

Ich habe allerdings auch kaum wissen über die verhältnisse anderen ortes. Jedoch glaube ich kaum das man mich in der Türkei so mies behandeln würde wie hier. (auch wenn es dort vll. viel risikoreicher wäre, grade als blonde frau) Also ich meine es gibt weiss gott genug lokale menschenrechtsverletzungen von allen möglichen seiten... So viele leute die intressiert es reichlich wenig wie sie dich quälen und dein leben zerstöhren.


Funnybunny

29/10/2011 um 18:51

Also in Berlin habe ich oft den Eindruck das ich von den türkischen menschen deutlich tolleranter und respektvoller behandelt werde als von den deutschen und das trotz meiner heiklen ausstrahlung. Ja, verständnisvoller.. Das ist mir schon was wert. Auch habe ich den eindruck das die von den hier lebenden türken idealsierte ethik sehr auf respekt höflichkeit und achtsamkeit beruht. Ich sehe hier in berlin eigentlich recht positive beispiele. Wenn ihr euch so sehr für dieses thema intressiert, dann ist ein besuch in berlin vielleicht empfehlenswert... (hier gibt es viele bezirke die kann man gradezu kleine türkei nennen.) Und ich bitte euch, ein kopftuch ist ein gegenstand... Klar kann man dadurch einen emotional ziemlich quälen, aber dies kann man auch auf vielfältigste weisen machen. (!!!!) Klar hier gibts auch kriminaliät, mafias und mädchenhandel... sicher das ist schlimmm, kann einem das leben versauen. Eigentlich lande ich regelmässig in allen möglichen Höllen aus psychoterror.... Hmpf.. das ist halt auch menschnetrechtsverletzung. Allerdings kann ich sagen das dies meist durch deutsche menschen passiert INSBESONDERE durch FRAUEN!!!!! Aber das ist ja egal, es geht ja um die menschenrechtsverletzung dabei... mir wurde jedoch von türken oft und auch gerne und verständnisvoll aus der patsche geholfen. das wäre undenkbar für viel deutsche die dazu neigen auf am boden liegende auch noch draufzutreten. Ich habe allerdings auch kaum wissen über die verhältnisse anderen ortes


Ümmühan

Email - 29/10/2011 um 18:34

Selbst moderat gebundene, mit der übrigen Kleidung geschmackvoll abgestimmte Tücher sind daher kein selbst gewähltes Modeaccessoire. Der Druck auf die Mütter durch Sippe, soziales Umfeld und politische wie religiöse Autoritäten die schariakonforme Bedeckung notfalls mit Gewalt durchzusetzen, ist ungeheuer groß. Multikulturalisten, die das Kopftuch als individuellen Weg der religiösen Emanzipation muslimischer Frauen missdeuten, erschweren säkular denkenden muslimischen Familien die Argumentation.


Ümmühan

Email - 29/10/2011 um 18:33

Für engagierte Frauen- und Menschenrechtler ist jede Form islamischer Verschleierung von Mädchen und Frauen Teil einer totalitären, politreligiösen Bewegung und weder mit den universellen Menschenrechten noch mit freiheitlich demokratischen Verfassungen kompatibel. Eine weltweite Fundamentalisierung veranlasst mehr und mehr muslimische Eltern ihre Töchter an das „Schamtuch“ (Feridun Zaimoğlu) zu gewöhnen. Helfen Überredungskunst oder pädagogische Tricks nicht, droht man mit der Hölle und mit Prügel.


Ümmühan

Email - 29/10/2011 um 18:30

Liebe Kersti, lies dich doch mal in Koran und Sunna, die beiden Primärquellen des Islam ein. 1,5 Milliarden Menschen sind Muslime, für die Mohammed der Prophet und Gesandte Allahs ist, aber kein religiöser Spinner. Du verletzt die religiösen Gefühle dieser Menschen, wenn du den Propheten beleidigst.


Ursula-Ulrike

Email - 29/10/2011 um 18:25

# Kersti um 18:01 Um "Vertreter jeder beliebigen Kultur mit jeder beliebigen gerade aktuellen Religion" (Kersti) geht es beim Thema Säkularität ebenso wenig wie beim Thema Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (AEMR). Die Frage ist da doch: Willst du gleich behandelndes Recht für alle und jeden oder religiös begründete Rechtsverschiedenheit, d.h. ein Scharia-Familienrecht wie in Ägypten oder Indonesien für die "Muslimbürger", dem die in Apartheid lebenden "Christenbürger" nicht unterliegen?


Cees van der Duin

Email - Welt: http://eifelginster.wordpress.com/2011/10/25/266/ - 29/10/2011 um 18:15

al-Dschauzi >>> Die Frau muss wissen, dass sie für den Ehemann wie ein Sklave ist. >>> Wenn die Frau gegen den Mann aufbegehrt oder sich ihm in etwas widersetzt, worauf er ein Recht hat, soll sie mit Erlaubnis Gottes, des Starken und Mächtigen, erzogen werden, indem er sie ermahnt. Wenn sie aber weiter darauf besteht, sich zu widersetzen, soll er sie von der Lagerstatt fernhalten. Beharrt sie dann noch, soll er sie schlagen, aber nicht heftig, ein oder zwei Peitschenhiebe oder ein wenig mehr. http://eifelginster.wordpress.com/2009/07/30/135/ http://eifelginster.wordpress.com/2009/07/30/135/


Ursula-Ulrike

Email - 29/10/2011 um 18:08

# Kersti 29/10/2011 um 18:01 - Liebe Kersti, ich sage nicht, dass Atheismus pauschal besser ist als Religiosität (und bin selbst religiös), kenne aber den Konformitätsdruck vieler Glaubensgemeinschaften und will den säkularen Staat (Trennung von Recht und Gottesfurcht). Der Gruppenzwang im Islam ist besonders hoch. Kein deutscher Moscheeverein will eine andere Religion als der Cheftheologe der Muslimbrüder, Scheich Yusuf al-Qaradawi. Es geht auch nicht darum, ob es einen Koranfreund gibt, der die freiheitliche Demokratie ganz toll findet. Es geht darum, dass die Schariagesetze Ägyptens, Indonesiens, Saudi-Arabiens und des Iran abgeschafft werden. Wir müssen mehr für die Ex-Muslime tun und für die muslimischen Säkularen (Schariagegner).


Ursula-Ulrike

Email - 29/10/2011 um 18:02

al-Dschauzi starb vor mehr als 800 Jahren, sein "Das Buch der Weisungen für Frauen" gilt als klassisch islamisch. Keiner der heutigen Ulama (Gelehrten) hält ihn für einen Ungläubigen
http://eifelginster.wordpress.com/2009/07/30/135/ Kapitel 29. Vom Verbot auszugehen, wenn die Frau sich parfümiert hat Überliefert von Ghunaim ibn Qais von al-Ashʿarī: »Jede Frau, die sich parfümiert und an den Leuten vorbeigeht, damit sie ihren Wohlgeruch wahrnehmen, ist eine Hure.«


Kersti

29/10/2011 um 18:01

Daß Verbrechen - wie Religionskriege, Hexenverbrennungen oder andere Hinrichtungsmethoden und Sklavenhandel - wechselweise von angesehenen Vertretern jeder beliebigen Kultur mit jeder beliebigen gerade aktuellen Religion gerechtfertigt werden, während andere Leute aus derselben Religion ganz andere Schlußfolgerungen ableiten, zeigt doch unmißverständlich, daß es ein Witz ist, Religionen für die moralischen oder unmoralischen Handlungen der Menschen verantwortlich zu machen. Laß die Verantwortung beim Menschen und bekämpfe nicht religiöse Symbole sondern Verbrechen.


Ursula-Ulrike

Email - 29/10/2011 um 17:42

Allah ordnet an: Men are in charge of women by [right of] what Allah has given one over the other and what they spend [for maintenance] from their wealth. So righteous women are devoutly obedient, guarding in [the husband's] absence what Allah would have them guard. But those [wives] from whom you fear arrogance - [first] advise them; [then if they persist], forsake them in bed; and [finally], strike them. But if they obey you [once more], seek no means against them. Indeed, Allah is ever Exalted and Grand.

Übersetzung (quran.com links Häkchen auf German setzen)

Die Männer haben in voller Verantwortung für die Frauen aufzukommen, weil Gott den einen gegenüber den anderen Vorzüge gewährt hat und weil sie von ihrem Vermögen (das sie durch ihre Arbeit erworben haben) für die Familie ausgeben. Die guten Frauen sind gottergeben und verschweigen, was Gott zu verschweigen gebietet. Die Frauen, bei denen ihr fürchtet, sie könnten im Umgang unerträglich werden, müßt ihr beraten. Wenn das nichts nützt, dürft ihr euch von ihren Schlafstätten fernhalten; wenn das nichts nützt, dürft ihr sie (leicht) strafen (ohne sie zu erniedrigen). Haben sie sich gefügt, so dürft ihr nicht ungerecht sein. Bedenkt stets, daß Gott erhaben und mächtig ist!


Ursula-Ulrike

Email - 29/10/2011 um 17:37

"jede Religion hat ihre religiösen Spinner" - liebe Kersti, ich bitte dich, Cees hat von vier Personen gesprochen:

Scheich al-Qaradawi

http://eifelginster.wordpress.com/2010/11/28/212/

Ayatollah Morteza Motahhari

http://eifelginster.wordpress.com/2011/04/23/230/

Abu Faradsch ibn al-Dschauzi: "Das Buch der Weisungen für Frauen" (Kitab ahkam al-nisa)

und Mohammed bzw. Allahgott

quran.com/

Wie willst du auf den Schiiten Ayatollah Motahhari, den hoch angesehenen sunnitischen Theologen al-Qaradawi, den mittelalterlichen Moralfachmann Dschauzi und Allahs Propheten Muhammad dein "jede Religion hat ihre religiösen Spinner" anwenden? Das wird kompliziert ...


Kersti

29/10/2011 um 17:08

Entschuldige, jede Religion hat ihre religiösen Spinner - und die bescheuerten Meinungen der religiösen Spinner sind nicht "Der Islam an sich" genauso wenig wie die Inquisition mit ihren Foltern und Hexenverbrennungen "Das Christentum an sich" sind.


Kersti

29/10/2011 um 17:05

Wenn Menschen Unsinn im Kopf haben, muß man den Unsinn im Kopf bekämpfen und nicht ein Stück Stoff bekämpfen, als wäre es der Teufel persönlich. Aber: Ein Kopftuch ist ein Stück Stoff und richtet keinerlei Schaden an - im Gegensatz zum Schleier der die nonverbale Kommunikation behindert. Die Beschneidungen habe ich deshalb erwähnt, weil sie im Gegensatz dazu Körperverletzung mit schwerwiegenden Folgen sind - und zwar egal welche Form - und auch als Körperverletzung behandelt gehören.


Kersti

29/10/2011 um 16:53

Ich habe Bücher von diversen Menschen gelesen, die aus unterschiedlichen Gründen in Arabischen Ländern gelebt haben. Und wie nicht anders zu erwarten, gibt es dort Familien, wo im Wesentlichen alles stimmt - Familien die man hier Als Asoziale bezeichnen würde, Familien die konservativ sind, konventionelle und unkonventionelle Menschen, gebildete und ungebildete Menschen. Es gibt Leute, die so einen Geistigen Dünnschiss verbreiten, wie Du hier beschreibst, und Leute, für die ein Kopftuch einfach nur ein Symbol für ihren Glauben ist. Und es gibt Leute die sich selbst als Mohamedaner betrachten und ein Kopftuch ablehnen.


Pekka Tulikivi

Email - 29/10/2011 um 16:49

Kersti, hier ist nicht vom schwäbischen oder schlesischen Kopftuch die Rede, sondern von al-Hidschâb, dem religiösen Schleier. Cees überzeugt mich und hat den Islam verstanden.

Liebe Kersti, in das Thema Islam solltest du dich einarbeiten und zum Einstieg etwa Alice Schwarzer, Taslima Nasreen, Necla Kelek, Mina Ahadi, Maryam Namazie, Ayaan Hirsi Ali oder Seyran Ates weiter lesen.


Pekka Tulikivi

Email - 29/10/2011 um 16:44

Kersti schreibt: "Daß der Islam an sich eine Unterdrückung der Frauen vorschreiben würde ist falsch", was den Tatsachen schlicht nicht entspricht. Kersti sollte das Buch der Frauen (Dschauzi) lesen und mit den Maßgaben von Ayatollah Motahhari ergänzen sowie mit den Aussagen von Scheich Yusuf al-Qaradawi. Und dann gibt es den Koran, der fordert, dass die Schwester nur halb so viel erbt wie der Bruder. Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten: entweder ist das Genannte keine Unterdrückung oder Mohammed, Dschauzi, Motahhari und al-Qaradawi haben von Religion nichts verstanden, hatten vom Islam keine Ahnung.


Kersti

29/10/2011 um 16:42

Ich habe in einem sehr kleinen deutschen Dorf meine ersten fünf Lebensjahre verbracht - und wie Du Dir möglicherweise vorstellen kannst, gab es dort damals gerade mal eine türkische Familie. Aber alle alten Frauen im Dorf haben Kopftücher getragen. Das war dort so einfach normal. Meinst Du wirjklich für diese alten Frauen bedeutet ein Kopftuch das, was Du da geschrieben hast?


Cees van der Duin

Email - 29/10/2011 um 14:44

Kopftuch heisst: Ich bin Keinesfalls lesbisch und ein schwuler Sohn wäre mir und Allah ein Gräuel. Kopftuch heißt: die Kopftuchverweigerin ist eine Schlampe, ein Mensch sittlich geringeren Wertes. Strenger Schleier heißt: Ätsch, hich komme in den Himmel inschallah, und du Schlampe nicht, inschallah! Das mobbende Kopftuch, Kopftuchmobbing.

Was Ayatollah Chomeini 1979 den Frauen des Îrân zu tragen befahl, war kein "Islamismus", den es wahrscheinlich gar nicht gibt, sondern echter alter Islam. "Kopftuch" ist eine Chiffre des Bejahens Islamischer Revolution, nicht erst seit 1979; die Islamische Republik Pakistan etwa hat die Scharia bereits eher legalisiert und 1979 schon ins Strafgesetz implementiert.

Dass das Kopftuch alles andere als "harmlos" (Kersti) ist, belegen viele Texte überzeugend: http://zottelhexe.wordpress.com/?s=Kopftuch Genug für heute. Liebe Kersti: deine Homepage begeistert, ich danke dir für deine Genauigkeit und Achtsamkeit, mit freundlichen Grüßen Cees


Cees van der Duin

Email - 29/10/2011 um 14:43

Hier müssten wir detaillierter argumentieren - und im Namen der allgemeinen Menschenrechte Protest hörbar werden lassen.

"Jedes Haar, was man sieht, verwandelt sich in der Hölle in eine Schlange", wird kleinen "zu muslimisierenden" Mädchen mitten in Deutschland beigebracht. Kein deutscher Imam, Moscheeverein oder Islamverband sagt, die Schleierpflicht sei falsch oder überflüssig.

Du schreibst: "harmlose Symbole für die religiöse oder kulturelle Zugehörigkeit - wie das Kopftuch für den Islam (bitte, was soll da denn das Problem sein?????) - beizubehalten", hier erhebe ich höflich Einspruch.

Der islamische Hidschâb (verkürzt genannt und genäht: Kopftuch) ruft im Sinne der Hisba zur Durchsetzung der Herrschafft Allahs (Hakimiyyat Allâh) auf, zur Geltung der diskriminierenden religiösen Gesetze (halbes Erbe für die Frau, Aufenthaltsbestimmungsrecht über die Kinder nach Trennung / Verstoßung nur beim Mann). Das "Kopftuch" (das Wort ist irreführend, die Brüste und Hüftregion sind zu verschleiern, genauer: der ganze weibliche Leib bis auf Hände und Antlitz und nach Bin Bâz und Uthaimîn sogar, mit einem Niqâb, das Gesicht) heißt. ich will ein Leben nach dem Islamischen Gesetz (Scharia).

Kopftuch heisst: Ich bin Keinesfalls lesbisch und ein schwuler Sohn wäre mir und Allah ein Gräuel. Kopftuch heißt: die Kopftuchverweigerin ist eine Schlampe, ein Mensch sittlich geringeren Wertes. Strenger Schleier heißt: Ätsch, hich komme in den Himmel inschallah, und du Schl


Cees van der Duin

Email - 29/10/2011 um 14:43

Liebe Kersti, wir scheinen uns einem nervenaufreibenden Thema zu nähern, das Sorgfalt und Weitblick erfordern wird. Pädagoge i.R. Gerhard Neudorf könnte dazu vielleicht etwas in der stets lesenswerten Idee und Bewegung veröffentlichen, Basis sollte unser Bekenntnis zu den allgemeinen Menschenrechten sein (AEMR), Grundlage immerhin unseres Grundgesetzes (GG).

Kurz zu mir: ich Sozialarbeiter und aktiv im internationalen Kampf gegen das Lehrerinnenkopftuch im Klassenzimmer, Kindergarten und Hochschulbereich. Ich wünsche mir eine schariaresistente BRD nach "französischem" Konzept: eine deutsche völlig kopftuchfreie Schule (also auch für die Schülerinnen).

Wer an Integration interessiert ist, kommt am Thema der von der Millî Görüs (IGMG) oder von Scheich Yusuf al-Qaradawi verrtretenen, mit al-Ghazali allerdings 900 Jahre alten islamischen Schleierpflicht nicht vorbei, das gilt natürlich auch für ein Ereignis wie Meißnerlager 2013, insofern überzeugt Ursula-U. mich (Niederländer, Scout) durchaus.

Körperliche Unversehrtheit ist zentral für jede moderne Pädagogik oder Jugendarbeit. Meinst du aber mit Beschneidung MGM oder FGM? Beides gibt es islamisch und gehört abgeschafft, ja, die zweitgenannte Verstümmelungsform etwa wird religiös (schafiitisch) in Indonesien praktiziert und auch bei etlichen Stämmen der Kurden (auch Schafiiten) im Irak und Iran. In Südostasien etwa darf die angesehene Assalaam-Foundation (Bandung, Java; Fotobericht: Sinclair) FGM durchführen. H


Kersti

29/10/2011 um 09:08

Meine eigene Internetseite hat die Funktion, Menschen daran heranzuführen, daß sie ihr eigenes Weltbild hinterfragen - indem ich auf wissenschaftliche und außerwissenschaftliche Alternativen zu dem in unserer Gesellschaft vorherrschendem durch die Wissenschaft geprägtem Weltbild hinweise.

Wer glaubt, ich könne ihn retten, hat offensichtlich die Kernaussage dieser Internetseite nicht verstanden.


Kersti

29/10/2011 um 09:02

Daß der Islam an sich eine Unterdrückung der Frauen vorschreiben würde ist falsch - das war offensichtlich bereits ein Problem der Gesellschaft in der Mohammed aufgewachsen ist und hat sich seither dort nicht geändert. Die Tuareg, gehören ebenfalls dem Islam an, interpretieren ihn aber etwas anders)- und in dieser Gesellschaft liegt die Macht traditionell bei den Frauen.


Kersti

29/10/2011 um 08:58

Bei uns in Europa setzte das bereits im 18. Jahrhundert - dem Zeitalter der Aufklärung ein. Andere Kulturen folgten zeitverzögert, sobald ein ausreichend großer Prozentsatz der Bevölkerung ausreichend gebildet ist. Was wir heute in den arabischen Ländern erleben ist keine verhärtete ungerechte Gesellschaft, sondern eine Gesellschaft die gerade ihre Werte und Normen prüft, um das schlechte - wie die Beschneidung und die Beschneidungen und generelle Ungerechtigkeit - zu verwerfen und das Gute - wie traditionelle Kunst - und harmlose Symbole für die religiöse oder kulturelle Zugehörigkeit - wie das Kopftuch für den Islam (bitte, was soll da denn das Problem sein?????) - beizubehalten.


Kersti

29/10/2011 um 08:50

Was das genau bedeutet verstehen - nach Kohlmanns Forschungen zu den Moralstufen - nur etwa 20% der Bevölkerung wirklich. Doch in jeder Gesellschaft, in der ein ausreichend hoher Prozentsatz der Bevölkerung das begriffen hat, setzt ein prüfen und hinterfragen der traditionellen Normen und Werte ein. Ungerechtigkeiten werden thematisiert kritisiert und die Unterdrückten beginnen sich zu wehren und eine gerechtere Gesellschaft zu fordern.


Kersti

29/10/2011 um 08:43

Das hängt damit zusammen, daß Jäger und Sammler-Gesellschaften die Wissensvermittlung nicht oder kaum organisiert und systematisiert haben, traditionelle Hochkulturen haben die Weitergabe des traditionellen Wissens organisiert und institutionalisiert, unsere heutige Gesellschaft hat aber in der Wissenschaft die Prüfung und die Korrektur unseres Weltbildes organisiert und institutionalisiert.


Kersti

29/10/2011 um 08:32

Ich habe mich mir der Geschichte der Emanzipation in Europa , aber auch die Diskussion zu diesem Thema in arabischen Ländern und diversen anderen Kulturen angeschaut. Und was mir dabei vor allem aufgefallen ist, ist die unglaubliche Ähnlichkeit der Themen, die diskustiert werden und der Probleme die thematisiert werden.

Jede Religion und jede Gesellschaft scheint ihr Kontigent an gesundheitschädlichen Praktiken und historisch gewachsenen Ungerechtigkeiten zu haben. Und diese Ungerechtigkeiten werden tradiert, selbst wenn sich die vorherrschende Religion ändert.


Züchtiger

29/10/2011 um 02:23

Liebe Ursula-Ulrike, mit einer gewissen Spannung verzehre ich deine Beiträge hier, genauso wie den ein oder anderen. Kersti wird uns alle erlösen, diesbzeüglich sind wir uns ja wohl einig. Was du aber gerade abziehst, bzgl. Meißnerlager 2013, schleichenden Kopftuchgedanken usw. ist mir ein klein wenig schleierhaft... Ist das Werbung ? Für was ? Und wozu ? Weshalb ? Warum tust du mir das an ?

Darauf mal ne Antwort bitte.

Züchtiger


Ursula-Ulrike

Email - 28/10/2011 um 18:40

Wäre es für jeden von uns nicht unwürdig, das Meißnerlager 2013 mit schleichenden Gedanken zu Kopftuch, Dschihad, Burka und Steinigung zu verleben, während sich, Tag für Tag, niemand wagt, als erste / als erster das Wort Islam auszusprechen? Auch wenn das Thema sehr heiß ist - hier muss jemand den Anfang wagen und den Weg des Denkens und Redens freimachen.

Mit besten Grüßen Ursula U. Hildesheim


Ursula-Ulrike

Email - 28/10/2011 um 18:39

Einerseits ist Spiritualität, etwa naturromantische oder pantheistische, eine edle Lebenskunst, die in der Jugendbewegung immer Raum gehabt hat und natürlich weiter Raum haben soll. Der Gottesstaat eines Calvin in Genf oder Jan van Leyden in Münster jedoch oder die heutigen Theokratien wie Iran und Saudi-Arabien verhöhnen das Bild vom Menschen, das der Meißnerformel zugrunde liegt. Wie lange wollen wir dem Thema Islam noch ausweichen?

Die Werte der Aufklärung und freiheitlichen Demokratie wertschätzend, erfordert Innere Wahrhaftigkeit (Meißnerformel) unsere duchdachte Fundamentalismuskritik - und eben auch unsere Islamkritik.

Was denkst du zur AEMR, was zum Islamischen Recht (Scharia)?


Ursula-Ulrike

Email - 28/10/2011 um 18:38

2008 brachte Iranist Dr. Thomas Ogger den Bündischen fromme Kunde über Spirituelle Aspekte des Wanderns: „Jakobus war Jünger Jesu … wohingegen Khidr als spiritueller Wegweiser schon im Koran erwähnt wird“. Der Musik- und Islamwissenschaftler, Übersetzer von frühislamischen Dhimma-Verträgen und Referent bei der Auslandsvertretung der iranischen Gottesdiktatur, ist sich, Ludwigsteiner Blätter Heft 241, sicher: „Vom (dogmatischen). Gesetz (scharî’a) führt der Weg (tarîqa) über das Erkennen Gottes (ma’rifa) zu Gott selbst (allâh), mit dem er sich vermählt. (christl. unio mystica) oder in dem er aufgeht bzw. verlischt (islam. al-fanâ’).“ Mit Wandervogelscharia hinauf zu Allahgott auf den Ludwigstein?

Wenn du schreibst "Was wir haben ist keine zunehmende Vielfalt sondern zunehmender kultureller Einheitsbrei. Die mittelalterliche Gesellschaft mit ihren von Stadt zu Stadt erheblich abweichenden Bräuchen und Gesetzen, mit ihrer lanschaftlich deutlich unterschiedlichen Bauweise und Lebensart war einer multikulturellen Gesellschaft wesentlich ähnlicher als das was wir heute haben.", dann sollte heute die Warnung vor der Rechtsverschiedenheit nicht fehlen, sofern die allgemeinen Menschenrechte angetastet zu werden drohen.


Ursula-Ulrike

Email - 28/10/2011 um 18:37

Uns allen, also auch dem Vorbereitungskreis des Meißnerlagers 2013 müsste bekannt sein, dass der nicht säkularisierte Islam auf der die Seele vor dem Höllenfeuer rettenden Ungleichbehandlung der Frauen und Nichtmuslime gründet. Statt nur auf Reziprozität von „Freiheiten“ für die „Christen“ im Orient zu bestehen, wie es Alexej Stachowitsch für 2013 vornimmt, durfte zwei Jahre eher, Stachowitsch war zugegen, Heidrun Roßdeutscher Scharia und Anthroposophie verschmelzen und auf dem Zweiten Bildungskongress „über Sprachqualitäten und mit Hilfe von Suren aus dem Koran entsprechend einiger Wege der Waldorfpädagogik“ dozieren. Möchten die Erben der Jugendbewegung Allahs Befehl von Prügelvers (Koransure 4:34) und Tötungsgebot (9:5) mit Eurhythmie und Rohkost verzieren? Wo ist das Bekenntnis gegen die demokratieverhindernden Schariagesetze Ägyptens, Indonesiens, Saudi-Arabiens oder des Iran? Wo bleibt die Kritik an der Europa längst prägenden, religiös begründeten Frauendiskriminierung der Kairoer Azhar, pakistanischen Darul Uloom oder globalen Muslimbruderschaft?


Ursula-Ulrike

Email - 28/10/2011 um 18:36

Liebe Kersti,

wir kennen uns nicht, aber ich bin in einer jugendbewegten Aachener Fahrtengruppe (feministisch, männerfreie Zone), die auch im interkulturellen und interreligiösen Dialog aktiv ist und vor ein paar Wochen auf deine vielseitige Homepage gestoßen ist. Dein spannender Artikel V254. Entwickelt sich bei uns eine multikulturelle Gesellschaft? bringt uns zum Nachdenken, was die (recht gut erschließbare) Gestimmtheit und das Menschenbild des Ersten Freideutschen Jugendtages (1913) betrifft.

Burka, Zweitfrau, Frauenverstoßung und Steinigung sind nicht jugendbewegt, zugleich drohen in diesen Wochen die Staaten etwa Nordafrikas die Schariagesetze zu legalisieren. Wir leben in einer zusammenwachsenden Welt und das Schicksal der Entrechteten kann uns Mitteleuropäern nicht egal sein. Es gibt aber ein Rechtssystem, das auf dem Koran basierende "Recht", das die Frau und den Nichtmuslim im Namen der Seelenrettung (Religion) herabsetzt. Da muss eine Resolution her. Kurz und gut: Das Meißnerlager 2013 braucht die Schariadiskussion!

So sehr wir seit Stalin und Mao wissen, dass auch der verstaatlichte Atheismus zu mörderischer Barbarei fähig ist, ist doch wohl festzustellen, dass eine Religion, die gegen die Standards der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte (AEMR, 10.12.1948) verstößt, in eine freiheitliche Demokratie nicht integriert werden kann.

Uns allen, also auch dem Vorbereitungskreis des Meißnerlagers 2013 müsste bekannt sein, dass der nicht säkularisiert


Funnybunny

23/10/2011 um 17:43

Du meinst ich wäre an einer Zielperson intressiert? Ich bin vllt eher daran intressiert aus meiner chronischen aussenseiterposition mit dem schlechten ruf rauszukommen. Wieso glaubt man mir nicht das naheliegenste? Ich dachte man kann hier vielelicht diskutieren über gewisse sachen wie kristallwahrnehmung und was man damit machen kann... Anfangs habe ich geschrieben weil ich ganz schön krank war aber das ist mittlerwiele schon besser so dass ich wieder besser leben kann. (Wenn nicht wieder alles kaputtgemacht wird von Folterschlampen)


Funnybunny

23/10/2011 um 17:42

Ich finde du denkst zu weit. Kann es nicht auch sein, das ich vielleicht nichts allzu besonderes will und das ganze nicht ganz so eng wie du sehe? Und bezüglich heilung unternehme ich immernoch einiges. Das Problem mit den Folterschlampen (was überhaupt DAS Problem war) ist schon viel besser, aber ich werde immernoch "zurecht gewiesen" wenn ich zu glücklich bin. Jemand hat sozusagen Etiketten an meiner Aura angebracht, die die Folterschlampe davon abhalten mich zu quälen. Dummerweise neige ich aber konstant dazu mit etiketten einzufangen auf denen steht, das die Folterschlampe mich quälen soll... Ich glaube das kommt durch meine Trotzige unangepasste Haltung welche die Folterschlampe dazu animiert mich brechen zu wollen. (Wenn dies bloss nicht so schmerzhaft und tödlich wäre, dann wäre es die reinste Freude...) Ich glaube ich bin so das die menschen alles mögliche in mir sehen können, doof ist wenn es dann probleme deswegen gibt weil natürlich manche komische ideen haben. Ja ja ich weiss ich bin arrogant und so weiter und rutsche in die Popstar rolle rein und so weiter. Aber es macht halt spass. Ich war in diversen Foren in denen es um Feinstofflichkeiten geht, aber... dort glaubt man vieles nicht oder aber kann sich die Krassheit nicht vorstellen und unterschätzt was man damit alles machen kann. Das ist dann echt blöd, denn allein wenn ich von den "natürlichsten savchen" der welt schreibe werde ich als verrückt erklärt. Du meinst ich wäre an einer Zielperson intressiert


Krümelmonster (an: Funnybunny)

22/10/2011 um 20:17

Wenn Du "über die Feinstofflichkeit lernen" wolltest, wärst Du in ein großes Esoterik-Forum gegangen. So hättest Du ein größeres Publikum gehabt und eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit, passende Leute zu finden. Stattdessen redest Du um den heissen Brei herum und streust "und da gibt es noch..."-Beiträge. Das mit dem Heilung suchen kaufe ich Dir nicht mehr ab. Fürs "vom Gegenteil überzeugen" für kritische Heilungen brauchst Du persönlichen oder astralen Kontakt. Internet reicht nicht. Du könntest Kersti anrufen wenn Du wolltest. Was Du hier betreibst bezeichnen Psychologen als Sympathiewerbung: Self-Promotion mit dem Ziel, auf andere anziehend zu wirken. Niemand betreibt Sympathiewerbung, wenn er sich nichts davon erhofft. In meinen Augen wirbst Du darum, dass irgendwer, der hier schreibt, Dich astral besucht. Da Du immer noch Sympathiewerbung betreibst, gehe ich davon aus, dass Deine Zielperson Dir astral nicht über den Weg traut und Dich nicht besucht hat. Jetzt bin ich neugierig: Wer ist Deine Zielperson, die Dich astral besuchen soll?


Funnybunny

19/10/2011 um 14:12

Wenn jemand diese stelle im Kopf wirklich einigermassen schmerzlos abmontieren kann, ohne das mein Körper kaputtgeht und/oder das das wesen dadrin ammokläuft dann würde ich mich freuen. Aber weisst du ich kann mir das nicht vorstellen das das so einfach geht... Schön wäre wenn man mich vom gegenteil überzeugen kann...


Funnybunny

19/10/2011 um 14:09

Ich intressiere mich auch sehr für einige Sachen, freue mich über angregung und will auch was lernen. Ich sage ja nicht das ich an diese stelle im Kopf nie jemanden ranlassen will, ich meine nur das ich im moment und in meinem derzeitigen Zustand da etwas zu grosse Angst habe.. Ach ausserdem bin ich sehr der Heilung zugetan. Natürlich will ich was mit Kertsi zu tun haben. Ja im gewissen Sinne bin ich wohl auch Kersti-Groupie. Ich finde meine Einträge gar nicht unstrukturiert und ich wäre auch sehr intressiert an diskussionen zu verschiedenen Themen. Allerdings bezweifelte ich oft das man sich mit mir austauschen will, was ich allerdings schade fand. schliesslich ist letztendlich das feinstoffliche auch für mich noch immer intressant. klar habe ich viele fragen...(die eigentlich nur selten ernst genommen werden auch wenn sie wirklich intressant sind) aber da gibts nur wenige die mir überhaupt antworten geben... Schade... Schliesslich ist mein leben voller feinstofflicher dinge die so intressant sind das es auch mal gruselig ist. Es hiflt mir da zu wissen das es auch leute gibt die sich das vorstellen können. Und den meisten leuten kann ich nunmal nicht sagen: "Hey, ich habe mir eine Astrale Fussfessel eingefangen..." Es stimmt also nicht das ich astral nichts mit euch zu tun haben will, ganz im gegenteil ich finde vieles sehr intressant, was aber nicht heisst das ich spionieren will.


Krümelmonster (an: Funnybunny)

18/10/2011 um 12:16

Wenn Du niemanden ranlassen willst, um es abzumontieren: Warum postest Du seitenlang darüber hier im Gästebuch? Wenn Du keine astrale Hilfe willst, was willst Du dann mit Deinen Einträgen bezwecken? Für eine sinnvolle Diskussion sind Deine Beiträge zu unstrukturiert. Auf mich wirkt das, was Du hier machst, wie ein Online-Blog: "Funnybunny / Astralfreak erzählt ihre Sicht der Welt". Bei www.livejournal.com gibt es kostenlose Tagebücher. Oder wie wär's, wenn Du Deinen persönlichen Eso-Blog einrichtest bei www.blogger.com? Es gibt massenweise Leute, die für ihre Eso-Ideen eigene Blogs ins Internet gestellt haben. Z.B. den da: http://gebser.eu/wordpress/die-erde-als-engelfalle/ Warum nutzt Du für Deinen persönlichen Online-Blog den Webspace Fremder, mit denen Du astral nichts zu tun haben willst? Bei Fremden entsteht durch dieses "Herumlungern im Gästebuch" der Eindruck, dass Du eng mit Kersti zu tun hättest oder ein Kersti-Groupie wärst. Warum willst Du Dich öffentlich in Kerstis Nähe rücken, obwohl Du nichts mit ihr zu tun haben willst?


Funnybunny

17/10/2011 um 14:59 und 17/10/2011 um 15:00

Also ich traue mich an das ding nicht ran und ich gehe auch so weit das ich da ungern leute dran lasse. das ding ist von seiner beschaffenheit so anders als alles andere was ich sonst so gesehen habe, es ist nicht zu vergleichen. Es sieht alles andere aus als schön und hochschwingend. Es sieht aus, als will mir jemand unbedingt angst machen. Es sieht tot aus, auf eine gruselige art und weise. ich könnte mir vorstellen das ich es schon eine ewig lange zeit trage.. vielleicht gehört es sogar wirklich zu mir was ich aber nicht glaube. vielleicht war es mal mein freund. und dann hat jemand es "gehackt"... ich bin nämlich in diesem leben auf ein extremes problem getreten. Und dann hatte ich auf einmal diese Plotergeistphenomene ganz plötzlich im leben. Seid dem ist mein Leben ein anderes... Das war ein Initialschreck.. Ich dachte dann, ich hätte stress mit dem "Bösen". Ich hatte solche Panik das ich vor angst alles in aurafarben gesehen habe. Das war vor 3 jahren. Das war der anfang meiner feinstofflichen wahrnehmungen. Einmal habe ich mit einer Frau gesprochen, die war mir seelisch sehr ähnlich, und hat in etwa gemeint, das ihr Lieblingsgeist einer ist, der ihr optisch schöne Dinge gezeigt hat. Aber dann fügte sie hinzu das das auch der ist, der mir solche Qualen machte in dem er mir bilder zeigte die so schlimm aussehen das man daran vor angst verrückt würd. Sie hat den Geist "auge" genannt. Ich frage mich ob dieser vllt. mit gewissen spinnen identisch ist und das "schöne kleidchen" das ist, womit er einen betören kann. Stimmt, ich habe mit den physischen augen oftmals dinge gesehen die so schön waren das es einen bezaubert. Ich gehe zb. in den park und es haut mich um, alles sieht so toll aus! Ihr müsst euch vorstellen, die hölle die ich sah, war ähnlich umwerfend und beeindruckend... nur eben in der grässlichkeit des ganzen grauens.


Krümelmonster (an: Funnybunny)

16/10/2011 um 12:37

Wenn Du Probleme mit Metatron hast, wundert es mich nicht mehr, dass Du so hartnäckig in Kerstis Gästebuch bist. Kersti hat mir auch mehrere "Beziehungsschläuche" von Metatron und einige seiner Implantate rausgemacht. Danach sind haufenweise blockierte Erinnerungen ins Bewusstsein gekommen: "Huch, 'ne Riesenspinne! Och neee, nicht schon wieder so 'ne Scheisserinnerung!" War richtig widerlich. Das ging eine Zeitlang so, und dann hat's aufgehört. Diese Metatron-Implantate können nur wenige ausbauen: entweder kennen sie sich nicht damit aus, haben selber welche und sehen deshalb die Dinger nicht oder sie können nicht heilen. Ruf nochmal bei Kersti an, das dürfte ein Haufen Arbeit werden.


Krümelmonster (an: Funnybunny)

16/10/2011 um 12:36

Metatron ist JHVH's rechte Hand und Ober-Befehlshaber über die Engel, auch die Schutzengel. Seine Aufgabe ist es, sicher zu stellen, dass Seelen im Reinkarnations-Kreislauf gefangen bleiben. Metatron ist ein kleiner Intrigant, der seinen Chef schützen wollte. Er hat etlichen großen Dämonen erzählt, dass sein "Gott" nicht JHVH wäre, sondern eine andere Gruppenseele. Willkommen in der Welt des Demiurgen: https://www.kersti.de/P0004.HTM und https://www.kersti.de/VB120.HTM


Krümelmonster (an: Krümelmonster)

16/10/2011 um 12:34

Spinne? Höchstwahrscheinlich Metatron. Steckt die Spinne in so einem Gespinst oder einer Verkleidung aus heller, hochfrequenter, bunter Energie? So ähnlich wie ein "Kleidchen", das die Spinne wie eine regenbogenfarbige Lichtgestalt mit Engelsflügeln erscheinen lässt? Oder hat sie schon eins übergebraten gekriegt, so dass sie aus der Verkleidung geplumpst ist? Das Ding kommandiert Engel herum und verpasst Geistern und Seelen Implantate. Die Implantate können einen Astralreisenden fernsteuern, fremde Gefanken und Gefühle einspielen und Erinnerungen blockieren, so dass sie nicht mehr abrufbar sind. Einige seiner Implantate blockieren bestimmte Wahrnehmungen und Handlungen, so dass z.B. diese Metatron-Implantate oder bestimmte Geister "unsichtbar" werden oder Du bestimmte Dinge auf Astralreise nicht mehr tun kannst. Metatron verpasst häufig Implantate, die Gefühle manipulieren und Leute glauben lassen, dass Metatron ein Freund oder geliebtes Wesen wäre. Darüber hinaus vernetzt Metatron Auren in "Netzwerke", in die sie nicht reingehören.


Funnybunny

15/10/2011 um 15:49

Glaubt mir, jetzt wo ich damit koexistieren kann ist mir einiges recht lieb was mich sonst früher voll gestöhrt hätte. ich habe in voller erleichterung das ding "edward" genannt um es weniger gruslig zu finden. um "edward" sitzen wohl noch andere kleinere von solcher oder ähnlichen sorten. edward führte jedenfalls zu den ganz klassischen symptomen von bessessenheit, früher hätten sie mir einen exorzisten gerufen. der hätte dann damit gekämpft... ha ha ha... dann hätte es sicher poltergeist phenomene gegeben und am schluss wären alle beteiligten wahnsinnig gewurden und gestorben.


Funnybunny

15/10/2011 um 15:42

ich habe mit dem ding im kopf früher den reinsten wahnsinn durch, da ist alles dann allles ganz recht und auch atombombenentschärfen ist doch ein ganz guter job.. (natürlich nicht, das ist stress pur) aber meine lieben..... dieses "ding".... ich wage es nicht da ran zugehen... nacher bewegt es sich wieder.... ich krieg dadurch halluzinationen von der schlimmsten sorte... aber das ding schint vielelicht einer gruppenseele zuzugehören, denn manchmal gibt das ding mir astraldrogen.. bzw. zwingt mich diese zu nehmen. und manchmal ist das ding eindeutig glücklich... so jetzt kennt ihr mein problem. ha, ich komme mir vor wie ein elephant der angst hat weil er ne maus sieht. ein junge hat mein leid daran beobachtet und seinen schutzengel befragt ob man das nicht entfernen könnte. dieser schutzengel habe gesagt es gehöre aber dazu.... ich weiss nicht, vll. stimmt das sogar, kannn sein das das ding früher mein freund war.


Funnybunny

15/10/2011 um 15:40

Ich habe die erinnerungen an die früheren qualen damit vergessen weil sie so schlimm waren... die ganze zeit jedenfalls riselte mir schreckliches zeugs ins bewusstsein und ständig gingen so "kommunikations-daten" verloren, so das andere menschen mich dann nicht mehr richtig wahrnehmen konnten und ich konnte so wieso nix mehr richtig wahrnehmen, hab teilweise in die hölle geschaut oder krankheiten GEHÖRT. Das ist nicht alles, war wirklich richtig gefährlich weil dadurch auch schlimmste psychosomatische probleme auftraten. Früher habe ich in ermangelung eines begriffes und wissens gesagt, es wäre ein dämon in meinem kopf. irgendwie hat dieses wesen parallelen zu einer art monsterspinne. mit kersti habe ich drüber geredet und dabei sind mir scheussliche bilder gekommen, wie ein krebs einen fisch parasitiert und ich war der fisch natürlich. boah, wenn ich jetzt dran denke könnte ich immernoch kotzen, so schlecht arbeite ich das auf... genau so ist das... und genau so sieht das immernoch für mich aus, und dieses wesen sieht so grässlich von gestalt aus, ich krieg gleich n anfall.... jetzt erscheint recht neben mir noch ein wesen was so ähnlich aussieht nur grösser und glücklicherweise ausserhalb meiens körpers... die art wie sie sich bewegen, oh mein gott. ich muss das verdrengen oder krieg einen panikanfall. es sieht tot aus... wie ne spinne oder so... wer weiss was das sein könnte? dagegen ist mir sogar die folterschlampe eine gute freundin. ich habe mit dem ding im kopf früh


Funnybunny

15/10/2011 um 15:20

Ja, ich weiss, aber jemand hat mich hier ein geschleppt. ich habe im links gehirn eine stelle wo ein teil von einer anderen gruppenseele lebt. das hat mir oft richtige probleme gemacht, aber ich konnte mich nur notdürftig abschirmen.... mir gelingt es nicht das was da lebt rauszukriegen. dieser jemand ist definitiv gefährlich und wenn ich da im kopf rumwühle wo er sitzt dann muss ich sehr schlechtes befürchten. das ist echt übel, und schlimmer als es klingt. die folterschlampe ist wohl eine art gruppenseele, daher gibt es diese frauen wie sand am mehr. frauen mit dieser typischen aura und auch ähnlichen gesichtszügen.. ich würde ja gerne alle beziehungsschläuche lösen aber das ding da über meinem linken auge ist anderer meinung. bitte nur daran rumwerkeln wenn man dies kann, ich habe es auch schon versucht, mit dem resultat der totalen halluzinationen und das war nicht cool. immer tut die stelle weh.. es gibt ziemliche schläge und co von da ... (auch jetzt wo ich bloss daran denke) ich dachte mal: vielleicht lebt dort satan. und ja, auch astrale schläge tun weh. deshalb lasse ich es in ruhe denn es hat den reinsten stress und schlägt um sich. ich will nicht wissen was da noch so dran hängt. Eines tages hat es sich mit mir notdürftig vertragen, seid dem kann man damit kooexistieren und dies überleben. Muss aufpassen wie ich an es ran trete sonst ist ein Vollfiasko angesagt.


Krümelmonster (an: Funnybunny)

15/10/2011 um 14:49

Lös ALLE "Beziehungsschläuche" auf, auch die zu Leuten, mit denen Du noch Beziehungen pflegen willst. Anscheinend wirst Du über Dein "Netzwerk" und vermutlich auch Deine engsten "Schlauchbeziehungen" mit Fremdgedanken zugemüllt. Jetzt ist es nicht mehr nur eine "Folterschlampe", sondern mehrere? Dann ist der Fall klar: Du hast Dich auf der Suche nach Versorgung versehentlich in ein "Beziehungsschlauch-Netzwerk" eingeklinkt, das zu einer fremden Gruppenseele gehört. Natürlich beäugen sie Dich misstrauisch und sind feindselig, weil Du der Eindringling bist und sie Dich loswerden wollen. Du hast Dich in ein "Netzwerk" eingebunden (oder anschliessen lassen), das nicht zu Deiner Aura passt. Anstatt Deine "Folterschlampen" zu studieren und zu bekämpfen solltest du Dich ausloggen. Du schadest den "Folterschlampen" genauso wie sie Dir. Du hast keine Ruhe, so lange Du in diesem "Netzwerk" bleibst. Rumjammern und über "Folterschlampen" und ihre Gemeinheiten zu philosophieren ändert nichts.


Funnybunny

15/10/2011 um 13:43

assistentinnen /freundinnen hatte die mich astral begleitet haben und das war immer ziemlich angenehm. oftmals hatte ich auch astralfreunde mit denen ich "einschlagen" konnte wenn es einen besonders tollen witz gab. das war toll. Aber ziemlich oft habe ich die reinsten Stalker am hals.. da gibt es manhcmal so einen der denkt, nur durch mich sei sein leben lebenswert und der hackt sich gerne überall rein. der ist kein schlechter mensch und die schäden die er veruhrsacht halten sich wirklich im rahmen, doof nur ist seine "zombie-und-dämonen-töten" mentalität. nein ich bin weder dämon incarnation noch schwarzmagier. ich weiss nicht wie ich das beschreiben würde, wohl eher künstler..


Funnybunny

15/10/2011 um 13:36

das kann man auch gedankenkunst nennen. Ich frag mich wer ihr gedankenprogramm gemacht hat. Ich könnte mir vorstellen das es was mit facebook gruppenzwang und sozialen ängsten zu tun hat. vorallem wohl die angst peinlich zu sein oder eklig. Die atmosphäre ihrer aura ist aber so anders das ich denke es ist ein wesen das nicht mit mir zu vergleichen ist. Der der ihr gedankenprogramm erschaffen hatte vllt. nicht so viel phantasie aber ich bezweifle das es ein ein-man projekt war. das ganze erinnerte mich an scientology... solche denk strukturen lernte ich zum ersten mal in einem krankenhaus kennen. dort wurde aber ziemlich geschludert und es stellten sich schnell schlimme schäden am astralkörper ein. ich könnte mir vorstellen die folterschlampe ist eine psychiatrie-gängerin gewesen und hat dadurch diese typischen auraschäden und auch diese typischen spuren diese zu heilen. Ein psychiatrie aufenthalt resultiert oftmals in sagenhaften auraschäden und furchtbaren implanteten... Wer will, der kann meinen linken fuss besichtigen kommen, das ist schon ein fall für sich. :) Was intressant wäre ist das ich auch so astraldinge am körper trage die wohl von alleine entstanden sind da die energie an bestimmten stellen zu bestimmten formen kristallisierte... an diesen charakteristischen formen könnte man doch sicher sehen wo meine astralen wurzeln sind. naja, nach einer assistentin fragte ich, weil ich oftmals tolle assistentinnen /freundinnen hatte die mich astral begleitet haben und das


Funnybunny

15/10/2011 um 13:35

Ja das mit der Folterschlampe ist schon irgendwie so ähnlich. Das sind ja bloss meist junge frauen. Diese hat gerne mir gegenüber einen dauernörgelnden Tonus. Sie hat wohl Methoden gelernt sich ein astrales schutzschild zuzulegen, mit dem sie dann andere leute psychisch unter druck setzen kann, boebachten ohne selbst gesehen zu werden. Die atmosphäre ihrer aura ist aber ziemlich anders als meine und das führt dann zu dem problem das die astralgeister zu eng zusammengepfärcht sind, wobei es dann schlecht vermeidbar ist das meine lauten gedanken sie nerven. Und man kann einen körper durch psy schädigen. Diese Folterschlampen selber haben eine komische aura, ich frag mich wodurch das kommt. Von weitem sehe ich eine dichte wolke über ihrem kopf, man sieht sie nicht scharf. Die aura sihet ganz merkwürdig aus, da hat jemand rumgewerkelt. Nicht nur aussen sondern auch in der psyche. Die folerschlampen nutzen eine art "programm" zum denken und wahrnehmen. ich finde dieses programm mieserabel aber gut. Charakteristisch ist das die folterschlampe nichts von sich durchblicken lässt aber dabei eifrig andere beobachtet und durch ihr schlechtes denkprogramm alles "zer-determiniert" Vllt. frustriert sie das selber weil sie so die welt als recht klinisch tot erleben dürfte. Dadurch zerreist sie gerne anderer leute auraschichten, und frisst feinstoffliches was ihr fehlt nämlich gedanken und gefühle die kristalline strukturen mit emotionalwertvollem inhalt. das kann man auch gedankenkuns


Krümelmonster (an: Funnybunny)

15/10/2011 um 09:20

Geister, die "Spielkinder" aus dem Verkehr ziehen, ignorieren normalerweise "Netzwerk-Geplänkel". Magier, die astralreisenderweise Mist bauen, sind einfach wichtiger. Meine erste Vermutung, dass Du einen verärgerten Geist am Hacken hast oder von einem astralen "Babysitter" bevormundet wirst, halte ich inzwischen für extrem unwahrscheinlich. Ein verärgerter Geist hätte Dich aus dem "Netzwerk" geworfen, weil das "Netzwerk" Dir wichtig ist. Ein "Babysitter-Geist" hätte Dich aus dem "Netzwerk" befreit, weil der "Zickenkrieg im Netzwerk" Dir offensichtlich nicht gut tut.


Krümelmonster (an: Funnybunny)

15/10/2011 um 09:10

Ich bin mir jetzt ziemlich sicher: Du bist keine Inkarnation eines Dämons und auch kein Schwarzmagier. Du gehörst irgendwo in die Morgenstern-Verwandschaft. Mit Deiner Gruppenseelen-Zugehörigkeit kannst Du höchstens eine(n) "Geliebten" haben: einen engen Vertrauten-Geist, der vom Morgenstern (Luzifer) abstammt. ADAMU ist einer der mächtigsten Geister aus dieser Gruppenseele und bietet sich oft als "Geliebte" an. Versuch mal, mit ADAMU Kontakt aufzunehmen, wenn Du einen Geist als Assistentin suchst oder Dir etwas beibringen lassen willst. Du solltest Dich schleunigst aus dem Netzwerk ausklinken oder einen Anteil von ADAMU als Verbündete für Dich gewinnen. Succubi stehen Dir nicht zur Verfügung. Succubi können "Netzwerk"-Bewohner nicht ausstehen. Die bleiben auch nicht bei Magiern, die sie als astralen Leibwächter ausnutzen wollen. Ein Succubus greift Dich höchstens an, wenn Du aktiv Kontakt zu einem suchst. Ein Succubus (oder ein anderer Dämon) ist das allerletzte, was Du in Deiner astralen Situation gebrauchen kannst. Der gibt Dir höchstens den Rest.


Krümelmonster (an: Funnybunny)

15/10/2011 um 09:07

Ein Weißmagier, Schwarzmagier oder Nekromant hätte sich längst mehr oder weniger elegant aus einem solchen "Netzwerk" ausgeklinkt. Deine "Feindin" gehört nicht zu diesen drei "Astral-Politik-Clubs". Ich sehe zwei Möglichkeiten: Variante A: Du hast es mit einem astralen Psychopathen zu tun, der glaubt, dass er nicht ohne das "Netzwerk" leben kann und jeden schikaniert, der im "Netzwerk" Dinge tut, die er nicht leiden kann. Du wirst den Astral-Psycho los, indem Du das "Netzwerk" wechselt. Variante B: Sehr viel wahrscheinlicher als Variante A. Jemand hängt in Deinem "Netzwerk", der über die Energie-Leitungen ("Beziehungsschläuche") wirre Eindrücke von Deinen Gedanken und Gefühlen reinkriegt. Deine "Feindin" kann nicht verhindern, dass Zeug von Dir in ihr feinstoffliches System kommt. Aus dem Grund versucht sie, Dich aus dem "Netzwerk" wegzuekeln, indem sie Dir das widerlichste Zeug rüberschickt, das sie sich nur vorstellen kann. Das ist kein magischer Angriff. Für mich klingt das nach Selbstverteidigung in nackter Verzweiflung, weil jemand mit fremden Gedanken und Gefühlen überflutet wird, die ihn überfordern. Tu Dir und Deiner "Feindin" den Gefallen und wechsel das "Netzwerk".


Krümelmonster (an: Funnybunny)

15/10/2011 um 09:04

Das, was Du gerade beschrieben hast, hört sich für mich nicht an nach Auswirkungen von Implantaten oder Angriffen eines astralreisenden Magiers. Dafür ist es viel zu plump. So eine wirre Vorgehensweise, die keine Strategie erkennen lässt, ist typisch für Dominanzkämpfe im "Netzwerk": Über "Beziehungsschläuche" lassen sich Energie und Erinnerungen klauen und falsche Erinnerungen einspielen. Über eine "Dauer-Beschallung" mit falschen Erinnerungen lässt sich Leuten die Illusion vermitteln, dass sie astral gefoltert, mit Parasiten infiziert oder anderweitig angegriffen würden. Irgendwer in Deinem "Netzwerk" kann Dich absolut nicht leiden und will, dass Du Dich aus dem gemeinsam genutzten "Netzwerk" verpisst. Das "Netzwerk" ist nicht groß genug für Euch beide.


Funnybunny

14/10/2011 um 12:18

So nun muss ich natürlich unerträgliche schmerzen aushalten wenn mein physicher körper durch psy misshandelt wird. Und gleichzeitig in meine rolle bleiben... Am besten immer grinsend und geil. Das ist auch gut denn so werde ich dann den wutanfällen herr, die mich plagen, da die Folterschlampe gerne mit Implanateten und Parasiten wirft. Ha! Das geht ja noch, ich meine ich bin ja nicht allzu beleidigt wenn ich mal einen schönen Astralwurm abkriege, auch dann wenn es ständig passiert!!! Aaber diese art wie sie die viecher wirft, das entsetzt mich. mann, ich habe schon von dem ganzen irrsinn eine masochistische persöhnlichkeitsstöhrung um der qual das einzig gute abzugewinnen. Wenn ihr wüsstet wie es sich anfühlt wenn dieser unrat auf meinem kopf landet... das ist so entwürdigend. Und diese schmerzen... ha ha. ich kriege bestimmt sicher bald viele fans.. die ganze krassheit der situation ist so irre und abstrakt aber so wahr und real zu gleich.... da bin selbst ich sprachlos. Das ist bestimmt weil die heilige geometrie kaputt ist... Oh mein Gott! Ich meine bei all dem wäre mir ein Succubus als assistentin recht lieb. Wo findet man die? Kann man sich nicht einen basteln? Genau, ich versuch mich als gott und leiere mir einen aus dem kreuz. ha ha! ich bin ja schlau. Wie soll ich sie nennen? ah namen, besser sie kriegt keinen, besser wenig angriffsfläche bieten. oh... so und jetzt will ich mal gucken was mit der heilgen geometrie ist.


Funnybunny

14/10/2011 um 12:17

Oh mann.. Ja mich plagt ein energieschlauch der wohl von Kriminellen gelegt wurde. Durch unterschieldiche Liebe mich implanate und auch solche die recht unschön sind zapfen sie gerne liebe ab die sie dann gegen mich verwenden. Wieso? Weil das angeblich normal sei, sagen sie. Da sind wohl auch astrale Drogen mit im spiel und an dieser Energieleitung hängt leider auch so wahnsinnig viel mist mit dran, das es nicht überschaubar ist. Ich kann mich nicht selber von dieser energieleitung befreien obwohl ich es bitter nötig hätte das da wirder klaheit herrscht, denn sonst werde ich mein eigenes opfer. Aber ich habe im moment auch dringendere Probleme. Zum beispiel das ich alle paar tage von der *****-******, (ich nenne sie die Folterschlampe weil sie mich foltert,) irgendweie so gequält werde das ich nicht stillsitzen kann. Ihre identität ist vollkommen unklar. Kann sein das sie so wurde durch mörderische implantate, wer weiss. Naja nun werde ich von ihr alle paar tage lebensbedrohlich verletzt und sie blockiert dann meine heilung. Ich kann mich manhcmal retten in dem ich sie so anflirte das sie denkt ich wäre jemand cooles, ein heisser typ oder so und nicht der PERSONIFIZIERTE EKEL a la stimme des satanischen hurenbocks. In diese rolle hat die folterschlampe mich aber selber tatkräftig reingedrängt und jetzt muss ich folgende rolle annehmen: Ich werde eine From annehmen die sie schlichtweg paralysiert. So nun muss ich natürlich unerträgliche schmerzen aushalten wenn mein physich


Krümelmonster (an: Funnybunny)

14/10/2011 um 10:52

Ich erwähne das, weil manche Geister das Gerücht gestreut haben, dass die Nephilim Vampire oder mit dem Morgendstern (der bekannt "Luzifer") im Bunde gewesen wären. Ich weiß nicht, an was Du Dich alles erinnerst, und deshalb möchte ich das klar abgrenzen, damit Du weisst, wo Du erfolgversprechend nach Deinen astralen Wurzeln suchen und wo Du Dir die Suche sparen kannst. Meinen ursprünglichen Plan, Dich in ein anderes Esoterik-Forum zu schicken, habe ich aufgegeben. Ich gehe davon aus, dass Du gehst, wenn Du die Informationen bekommen hast, die Du gesucht hast.


Krümelmonster (an: Funnybunny)

14/10/2011 um 10:51

Die "Luzifer"-Gruppenseele hat keine Schwarzmagier und auch keine Dämonen - nur Geister, die von Weissmagiern leicht mit Dämonen verwechselt werden können. Die "Luzifer"-Gruppenseele ist, verglichen mit den anderen großen Gruppenseelen, relativ isoliert. Die "Luzifer"-Gruppenseele war an der Organisation beteiligt, die Kersti "Hüter des Lichts" nennt. Die haben "Vampire im Weltraum" gespielt und anderes Zeug in "anderen Dimensionen" (feinstoffliche Welten). Die "Hüter des Lichts" haben einige fiese Pläne platzen lassen und ein paar Vampire und sonstige Geister aus der "Luzi-Verwandschaft" haben mitgemacht. Dafür ist der Rest der Verwandschaft immer noch stinkig auf die Verräter. Manche Menschen haben Erinnerungen daran und glauben an die "grosse Vampir-Verschwörung", die die Geschicke der Menschheit aus dem Hintergrund heraus lenkt. Solche Regime hat es meines Wissens nur in ein paar seltsamen kleinen Mini-Welten gegeben, aber nicht auf der Erde. Dafür waren die Gruppenseelen, die Dämonen und Schwarzmagier haben, auf der Erde sehr aktiv und die "Luzi-Verwandschaft" hat von den "Schwarzen" auf der Erde Prügel kassiert, weil sie sich in ihre Geschäfte einmischen wollten. Die "Luzifer"-Verwandschaft war an der Nephilim-Geschichte nicht beteiligt; die Nephilim waren ein Schwarzmagier- und Dämonen-Projekt. Ich erwähne das, weil manche Geister das Gerücht gestreut haben, dass die Nephilim Vampire oder mit dem Morgendstern (der bekannt "Luzifer") im Bunde


Krümelmonster (an: Funnybunny)

14/10/2011 um 10:35

Um nochmal auf das "Incubus und Succubus"-Thema zu kommen: die Begriffe "Incubus" und "Succubus" sind nicht nur für Dämonen reserviert, sondern auch für bestimmte Gruppenseelen. Das, was Kersti als "Luzifer-Gruppenseele" führt, hat keine Incubi und Succubi. Bei denen wird das als "Geliebte(r)" bezeichnet. "Geliebte" haben eine völlig andere Einstellung zu astraler Sexualität und unterscheiden sich extrem von den Incubi und Succubi. Mit den "Geliebten" kenne ich mich nicht aus. Ich weiß, dass es sie gibt, und dass sie sehr anders sind, aber nicht mehr. Manche Leute kennen irdisch den Unterschied nicht. Sie sind über die Legenden von Incubi und Succubi gestolpert, während sie Informationen über die "Geliebten" gesucht haben; mangels anderer Begriffe reden sie über "Incubi" und "Succubi", obwohl sie die "Geliebten" meinen.


Krümelmonster (an: Funnybunny)

14/10/2011 um 10:11

Es gibt "Vernetzer": Wesen, die andere in ein "Netzwerk" einzubinden versuchen und ein "Nein! Fass meine Aura und meinen Astralkörper nicht an!" nicht akzeptieren. Manche Dämonen und Schwarzmagier bestrafen "Vernetzer", indem sie ihre Aura oder ihren Astralkörper "hacken" und ihnen einen Stapel Erinnerungen telepathisch einspielen. Das Ergebnis ist, dass der "Vernetzer" einen Haufen traumatischer, demütigender und ekelerregender Erinnerungen hat, mit denen er nicht umzugehen weiss: seelisches Trauma, ohne jemals in einer Hölle gelandet zu sein. Über die "Netzwerke" fliessen die Erinnerungen in alle anderen hinein, die "Beziehungsschläuche" aus diesem "Netzwerk" haben. Der Grund für diese Art der Bestrafung ist, dass die Dämonen und Schwarzmagier der Ansicht sind, dass die "Netzwerk"-Gemeinschaft Verantwortung für ihre Mitglieder zu übernehmen und "Vernetzer" in den Griff zu kriegen hätte: Strafe für die ganze Sippe. Der römisch-katholichen Kirche muss ich ihre Esoterik-Feindlichkeit zugute halten: Finger weg von Geistern und Inkarnierten, die nicht zum christlichen Umfeld gehören.


Krümelmonster

14/10/2011 um 10:10

Falls Du mit den astral-sozialen "Netzwerken" diese "Beziehungsschläuche" zwischen verschiedenen Menschen meinst: es ist hochgradig dumm, einen Schwarzmagier oder einen Dämon in so ein "Netzwerk" einbinden zu wollen. Solche "Netzwerke" machen nur Sinn innerhalb einer Gruppenseele und da auch nur innerhalb derselben Gruppenseelen-Fraktion. Selbst wenn keine Energien ausgetauscht werden und nur Informationen, ist es für die "Netzwerk"-Benutzer hochgradig schädlich, wenn telepathische Informationen von einem Schwarzmagier oder einem Dämon in ein "Netzwerk" gelangen. (Dämonen wollen keine "Netzwerke", sie erachten "Netzwerke" als einen Angriff) Es heisst nicht umsonst, dass Dämonen die Gedanken vergiften würden: nicht, weil der Dämon hinterhältig wäre, sondern weil er Erfahrungen gemacht hat, die andere völlig überfordern und schwerst traumatisieren würden.


Krümelmonster (an: Funnybunny)

14/10/2011 um 09:54

Es gibt astrales Ungeziefer: Energie-Vampire und Spione, die über "Beziehungsschläuche" an Magier-Wissen gelangen wollen. Dieses astrale ungeziefer rennt Schwarzmagiern hinterher und versucht, Freundschaften und Liebesbeziehungen aufzubauen, um an das Wissen zu gelangen. Vermutlich meinst Du solche "Standleitungsleger" mit Incubi und Succubi. Der Begriff Incubus und Succubus ist astral besetzt und für Dämonen vorgesehen, um sauber gegen die "Standleitungsleger" abzugrenzen. Die "Standleitungsleger" gibt es auch inkarniert. Viele von ihnen behaupten telepathisch, sie wären "Schwarzmagier". Sie glauben, ihre Opfer besser einschüchtern zu können, indem sie sich zu unrecht schmücken mit dem Ruf der Schwarzmagier als astrale Kampfsäue. Die Schwarzmagier sind darüber alles andere als erfreut. Wenn Du von "Standleitungslegern" weisst kannst Du das Kerstis Gruppenseele mitteilen. Die haben Verträge mit vielen Dämonen, die sie beauftragen, "Standleitungsleger" und "Beziehungsschlauch-Anzapfer" in den Arsch zu treten.


Krümelmonster (an: Funnybunny)

14/10/2011 um 09:54

Succubi und Incubi sind selten. Das sind Dämonen, die Interesse an einer astral-sexuellen Beziehung mit einem Inkarnierten haben. Gewöhnlich tauchen die nur bei Schwarzmagiern auf, mit denen sie eine alte Beziehung haben: ein sehr seltenes astrales Phänomen. Succubi und Incubi bauen prinzipiell keine "Beziehungsschläuche" auf, Schwarzmagier auch nicht. "Beziehungsschläuche" machen angreifbar. Die meisten Menschen haben und wünschen solche "Beziehungsschläuche". Für die meisten Menschen ist ein "Beziehungsschlauch" Grundvoraussetzung für eine Beziehung. Sie fühlen sich instinktiv abgestossen von Schwarzmagiern und Dämonen, weil sie sich nicht auf diese Art von Beziehung einlassen. Falls ein Schwarzmagier doch unbewusst einen "Beziehungsschlauch" aufgebaut (oder einem anderen Wesen Ansatz für seinen "Beziehungsschlauch" geboten) hat, stellt er es so schnell wie möglich ab. Wenn er den Schlauch selbst nicht sieht, machen das Geister, mit denen er Kontakt hat. Die Dämonen wollen nicht, dass jeder Hinz und Kunz ihre Tricks ausspioniert, indem er einen "Beziehungsschlauch" anzapft oder an einem Schwarzmagier anheftet. Dämonen stellen hohe astrale Ansprüche, bevor sie einen Menschen unterrichten. Eine dieser Bedingungen ist die Entschlossenheit, gänzlich auf "Beziehungsschläuche" zu verzichten und jeden bei den Schutzdämonen zu verpetzen, der einen "Beziehungsschlauch" aufbauen wollte. Es gibt astrales Ungeziefer: Energie-Vampire und Spione, die über "Beziehungss


Funnybunny

13/10/2011 um 15:59

Dann habe ich noch eine Frage. Succubi und Icubi. was ist da dran? Allerdings habe ich auch gesehen das es da wohl viele schwierigkeiten geben kann, wenn "beziehungsschläuche" also energieleitungen von 3. unerwünscht angezapft werden. Wie kann man das reparieren? ich bin es leid das meine eigenen kräfte gegen mich verwendet werden, vorallem wenn allen klar ist was ich will und was ich nicht will und trotzdem immerwider dagegen gehandelt wird, so als ob das einfach nicht gecheckt wird. gibt immerwieder so blöde tyrannen, die äusserst schwehr von begriff sind. es passiert regelrecht das andere sich als ich ausgeben.. gut das es so eingerichtet ist, das der der sich unerlaubt als ich ausgibt dann auch kontakt mit den ganzen inpmantat-qualen kriegt. Dann lassen es die leute ganz schnell sein mich zu spielen. ich meine ich bin gestaltwandler aber ich würde es unethisch finden wenn ich ohne erlaubnis die gestalt von jemand anders annehme. Gestaltwandeln kann irre spass machen. genau wie astrale gegenstände erschaffen. macht ihr das auch?


Funnybunny

13/10/2011 um 15:08

Manchmal wollen Menschen die astral sehr schwehr sind (unter umständen sind diese auch irgendwie angekettet) mir ihr astrales gewicht aufdrängen. Das ist ultra unangenehm und gesundheitsschädlich. Was ich auch entsetzt beobachtete ist das es Leute gibt die Gefühle und gedanken fressen! Ich frage so meinen Kumpel telepathisch, und er sagte er hätte die erinnerungen an mich gefressen.. Meine Güte. Das passierte mir öfter, ich genisse ein Lied und aufeinmal reisst das gefühl samt meiner telepathischen stimme unmittelbar ab, verschwunden in dem schlund der *******-*******. Zurück bleibt das wissen das es fehlt und wie schön es war und das ist echt unbefriedigend. Habe noch nie sowas erlebt. Krass auf was sich astralkriminalität alles erstrecken kann. Mir ist immernoch lieber wenn andere etwas energie von mir saugen anstatt das das ganze gefühl restlos entzogen wird oder das meine stimme gefressen wird!


Funnybunny

13/10/2011 um 14:53

Das mit der Fussfessel ist passiert als ich einen alten Freund wieder getroffen hab. Naja oder aber das ich ich an die Vergangenheit erinnert habe und dann ist das wohl passiert. Naja.. vielleicht kriegt ich das auch alleine unter kontrolle. Als ich jünger war habe ich mich gewundert woher die euphorie kommt... Diese Euphorie ist wunderbar. Etwas später habe ich manische anfälle bekommen, und meine freundin hat mich munter dazu getriggert. Mir ist mit der Zeit viel zugeflogen... Teilweise kamen sachen intuitiv oder geister schwärmten mir vor und ermutigten mich es auch mal zu probieren. Das war auch das ding mit der atmung. Ich wollte eigentlich nicht aber der geist hatte schon diese Implanate in meiner Lunge angebracht. Ich habe es lieben gelernt. Man geht aus dem Haus und nimmt einen atmenzug und es macht richtig high. Daher dachte ich an Vampire. Dabei atmet man aber nicht die energie von anderen ein sondern ein individuelles gemisch das eher aus einem selber kommt. Daher dachte ich an Vampire. Die ******-******* (mein erzfeindin) hat dies aber durch abartige Implanate unterbunden... seid dem ist die luft der stadt verseucht (!) und ich trage immer eine wolke aus abgas um mich rum. Gut gut ich werde langsam immuner gegen ihr gift... auch scheint die schwehrkraft um uns unterschiedlich zu sein. in meiner aura herrschen andere gesetze als in der aura von anderen. Das war auch das problem mit der fussfessel welche sehr schwehr werden kann wobei ich sehr leicht bin. i


Krümelmonster (an: Funnybunny)

13/10/2011 um 11:43

Die Zuströme an "Suchenden" sollen getrennt werden, damit die Leute möglichst schnell lernen und nicht ausgebremst werden von Logenbrüdern, bei denen andere astrale Themen im Vordergrund stehen. Ich als Satan- und Loki-Fan finde es nervig, wenn ich mir Bücher kaufe und feststelle, dass im "feinstofflichen Anhang" von Gruppenseelen die Rede ist, mit denen ich nicht näher arbeiten möchte. Der irdische "Satanismus" scheint sowas wie ein Sammelbecken für alle Geister geworden zu sein, die irgendwer für "böse" und "gefährlich" hält. Wo "Satan" draufsteht sollte auch "Satan" drin sein und nicht "Luzifer" und seine Verwandschaft.


Krümelmonster (an: Funnybunny)

13/10/2011 um 11:38

Wenn Du in die ADAMU-Ecke gehörst wären vielleicht diese zwei Bücher was für Dich: http://www.amazon.com/Adamu-Luciferian-Tantra-Sex-Magick/dp/1411690656 und http://www.amazon.com/Akhkharu-Vampyre-Magick-Michael-Ford/dp/0557025486/) Der Typ arbeitet mit dem Morgenstern ("Luzifer") und seinen Verwandten. Er verwechselt diese reitbaren "Kuschel-Drachen", an die sich auch Kersti erinnert, mit Satan. Alles, was er über die Nephilim, Tiamat, Absu und ihre Nachkommen, Satan (nicht Luzifer!) oder die Kliffoth schreibt kann man in die Tonne kloppen. Für diese Kandidaten ist der Temple of the Black Light die richtige Adresse. Michael W Ford hat mit Geistern Kontakt, die nicht so heissen: seine "Nephilim" gehören zur Vampir-Allianz, seine "mesopotamische Schwarze Magie" ist nicht schwarz, sondern vampirisch (Vampyre Magick gehört ins Grau-Spektrum), und von Satan hat er keinen Plan. Einfach andere Gruppenseele und er hat's irdisch falsch zugeordnet. Es gibt einen Deal zwischen Akhkharu und Lilith, dass das Vampir-Zeug irdisch nicht mit den Satanisten-Logen gemischt werden soll, weil eine Mischung Leute zusammenbringen könnte, die nicht gut miteinander arbeiten können. Private Ritualzirkel zwischen weit fortgeschrittenen Schülern von Akhkharu und Satan-Fans sind erlaubt, wenn's mit den Leuten passt, aber keine offiziellen Logen-Strukturen mit Misch-Lehre. Die Zuströme an "Suchenden" sollen getrennt werden, damit die Leute möglichst schnell lernen und nicht ausgebremst wer


Krümelmonster (an: Funnybunny)

13/10/2011 um 11:37

Die Fußfesseln haben viele Geister verteilt, auch Engel. Die hat jeder abgekriegt, der zur falschen Zeit am falschen Ort war. Da gibt es keine bevorzugten Opfer. Kann's sein, dass Du eine Seelenabspaltung integriert hast und die Fußfessel dabei mitgenommen wurde? Meistens wird ein kleinerer Anteil in einen größeren Anteil integriert. Manchmal versuchen größere Seelenabspaltungen, die Heilung suchen, in den Körper ihres zugehörigen "kleineren Anteils" zu gelangen. Vielleicht ist etwas von Dir frei gekommen und hat seine Altlasten mitgebracht. Du bist eine Inkarnation von einem Oberwelt-Geist, der in irgendwann Schwierigkeiten geraten ist und viel abgekriegt hat. Deine Themen-Auswahl ist typisch und der Schreibstil kommt mir verdächtig bekannt vor. Bist Du verwandt mit ADAMU, diesem Geist, der Mitglied in der Vampir-Allianz ist? ADAMU ist so ein liebesbedürftiger Gefühls-Dusel, der sich an Zeiten vor dem Fall erinnert und will, dass alles wieder so schön wie damals wird. Der hat sogar ein Engel-ähnliches Aussehen. Und er vampirisiert gerne, aber will von seinen Opfern gemocht werden. Ich hab keine Ahnung, ob ADAMU ein männlicher oder ein weiblicher Geist ist. Das kann ich bei dieser ganzen Gruppenseele nicht auseinanderhalten.


Funnybunny

12/10/2011 um 23:04

dort anketten. Hm, jetzt kann ich mir vorstellen wies ist gespaltene hufe zu haben. Kennst du jemanden der sowas abkriegt?


Funnybunny

12/10/2011 um 22:58

Hey, liebe Leute! Leider habe ich auch grade ein Problem, von dem ich mich nicht selbst befreien kann. Befreien ist auch schon das stichwort, denn wie es scheint wollte ein Geist mich mit einer art Fussfessel anbinden. Diese spiesste er durch den Fussrücken. Das wäre ja kein Problem.... Dummerweise hat diese Fussfessel die Blöde eingenschaft äusserst feststofflich zu werden in bestimmten sitationen... ähem... Dummerweise ist diese Fussfessel so gebaut das sie ständig immerwieder so weh tut das ich jetzt nur noch hüpfen kann... naja, komischerweise hat es auch gute seiten, weil so unterscheidlche arten von geistern wirklich sehen was los ist und man es so nicht mehr leugnen kann... hm, du weisst ja sicher ich bin ein ass im füsse heilen wegen meinem barfusslaufen. aber diese fussfessel, die kann ich nicht heilen aber so lassen kann ich es auch nicht weil es irre we tut und ich nur noch hopsen kann. Aber dann sieht die ******-****** das ich das nicht mache um sie zu ärgern sondern das es tatsächlich einen grund für mein verhalten gibt. (Sie hasst mein verhalten) (Grundlos) (allein das wort verhalten macht mich irre) ...äh..naja jedenfalls tut die fussfessel mehr weh wenn ich mich anständig bewege und ziviliesiert als wenn ich naja clownerie mache. Das zwingt die *******-******* (ein schimpfwort) mehr mehr freiheit zu lassen. Trotzdem diese Fussfessel ist einfach sau schädlich für den Körper. Ich glaube jemand hat mich versehentlich in eine art hölle geschickt und wollte mich


Krümelmonster (an: Kersti)

09/10/2011 um 14:36 und 09/10/2011 um 14:37

Ich hab mir mal Deine "Weiche von mir, Satan!"-Galerie per Astralreise angeschaut. Der JHVH-Bannspruch war auch dabei - es war eine der aufgemotzten Luxus-Varianten, die nicht jeder kriegt. Ein Dämon, mit dem ich arbeite (Name darf ich nicht verraten), hat mir später mitgeteilt, dass JHVH diesen speziellen Bannspruch nur höherrangigen Engeln beibringt, die er für besonders loyal hält. Die Inkarnationen von den Drecksviechern (wie dieser Weissmagier) können den Trick auch. Zu Deiner Frage: "Welcher idiot hat den Engeln diese Macht in die Hände gegeben?" (https://www.kersti.de/FF045.HTM) habe ich die Antwort: JHVH. Der kommandiert einen Großteil der Engel-Himmel in Europa und im Mittelmeerraum, oft mit Metatron als Stellvertreter. Ich muss an den Engel rankommen, der als Seele in dem Weissmagier inkarniert war. Das Mistvieh hatte Informationen über weissmagische Schweinereien und Engel-Planungen aus den höheren Rängen. Es gibt unbestätigte Gerüchte, dass Belphegor, Behemoth oder Gaap das Federvieh nach dem Tod einkassiert haben sollen. Apep hat auch eine offene Rechnung mit diesem Engel. Der hatte sich davor in einem Horus-Tempel eingenistet und von dort aus Engel-Angriffe auf Unterwelt-Zugänge koordiniert. Ich hatte gestern Nacht Besuch, der mich darauf hingewiesen hat, dass ich endlich den Auftrag erledigen und dafür sorgen soll, dass die Informationen dieses Engels an den Auftraggeber gehen. Ich hab Dich "drüben" kontaktiert, aber Deine Geister meinten, dass sie die Akten nicht lesen konnten und nur verstanden hätten, dass sie "etwas" suchen sollten (aber nicht was). Deshalb nochmal schriftlich. Kannst Du was machen?


Krümelmonster (an: Kersti)

09/10/2011 um 14:35

Hallo Kersti, kannst Du was reparieren und Infos beschaffen? Ich hab so 'ne böde Licht-Lanze von 'nem höherrangigen Kampf-Engel im Schulterblatt stecken und sein Licht-Kampfmesser in der Seite. Und mehrere Geister-Fallen aus verschiedenen magischen Traditionen hängen an mir dran. Die hab ich mitgeschleppt seit dem Mittelalter. Ich hab mir das Zeug eingefangen, als ich einen christlichen Magier astral besucht habe. Der Kerl hat mir von Frankreich aus Engel nach Amsterdam geschickt. Die Drecksviecher haben ein Loch in die Abschirmung meines Schlafzimmers gesägt und einen ganzen Schwarm Engel reingelassen. Die Abschirmung war absichtlich dran: ich wollte engelfrei leben. Als ich den Weissmagier nachts astral besucht habe, hat er irgendeinen Bannspruch mit "JHVH" gebrüllt und plötzlich saß ich in der mittleren Unterwelt. Ich bin natürlich sofort zurückteleportiert. Leider habe ich mich verpeilt und bin zur Hälfte in seiner Aura gelandet. Mann war das eklig! Fetzen von seiner Aura hängen auch noch an mir dran! Während ich mich rausgeschält habe, haben mich zwei Kampf-Engel angegriffen, die er sich als Leibwächter bestellt hat. Ich hab die Dinger erledigt und ihn so übel zugerichtet, dass er mich danach nicht mehr genervt hat. Leider hab ich danach meinen Körper nicht wieder gefunden, Erinnerungsblockade. Schade.


Funnybunny

08/10/2011 um 15:20

Ich finde der Verstand sollte scharf bleiben dann kann man locker seinem gewissen folgen um menschlich weich zu bleiben. Es gibt auch das phenomen einer "weichen birne" dies ist unnatürlich und hochgefährlich. Stellt euch mal vor, Frau Merkel oder Obama müssten über sowas nachdenken. Das wär doch nich gut, oder? Und ich muss auch nur drüber nachdenken weil ja diese kräfte um mich wirken. Es gibt eine story dazu. aber ich bezweifle ob ihr auch intressiert seid. Ich hatte arg zu kämpfen damit. Macht euch das angst? Ich fänd es unfair wenn ich einfach als verrückt abgestempelt werde, und ich sage euch es führt zu nix wenn man moderne inquisition betreibt. Ich weiss das ich nicht dumm bin und die sachverhalte sind so kompliziert nun auch wieder nicht. Sorry, ich langweile euch mit meinem vortrag. vll verhallt er im nix, aber egal ich verkörpere ja eh nur den narren oder clown und der hat ja bekanntlich narrenfreiheit solange er dem könig gefällt. ;-)


Funnybunny

08/10/2011 um 15:08

im einklang bin. Ich spühre ja auch was andere darüber denken, wenn diese unbewusst das fühlen was ich grade mache. EIn junge sa letztens meine "instant finsternis" und war entzückt. Ich denke um sowas sollte man nicht imemr so viele geheimnisse machen, denn das schürt doch nur die angst die man vllt. hat. Es ist doch gut wenn man auch mal jemand sieht der damit gefahrlos umgehen kann und das als qulle von heilung und inspiration sieht. Ich finde jeder sollte zaubern dürfen und die gefahr das man dann einander damit in die luft sprengt ist nicht so gross wie ich finde. Ich meine die "poltergeist"-Kräfte sind sowieso so stark und die können auch dinge machen die für dem menschen verderblich sind. Aber die Kräfte die wirken sind nicht menschenfeindlich und sie wollen doch nicht das der der geplagt von den kräften ist daran zugrunde geht. Und ich bin der Geplagte also eintscheide ich auch, das es statt einer Krebsepidemie und atomkatastrophen auf der welt lieber aufklärung gibt, musik, romantik freude an natur, empathie und schmetterlinge. Dann sollen eben die Spatzen für mich zaubern, die werden schon wissen was sie tun, und wenn ein spatz einen brotkrumen will dann wird es dadurch wohl nicht zu einer causalen kollateralkatastrophe (mein lieblingswort) kommen a la apokalypse. oder? zu oben genannter katastrophe kommt es eher wenn man mich dazu zwingt tatenlos und kritklos und gefühl und gedankenlos auf oben genannte katastrophe zuzusteuern.


Funnybunny

08/10/2011 um 14:57

Ich erfreue mich eben an der natur und wenn mich das zu einem miesen stinkendem Troll macht, dann meinetwegen. Die welt ist nicht steril. Und ja, einige DInge reagieren einfach auf meine gedanken, z.b. mein treuer mp 3 player. Es ist einfach so. Das kann man begründen mit, ähh, kollektiver syncronizität, auch genannt resonanz. ICH kann das begründen. Mnache nennen es auch zufall oder glück oder unglück. Es scheint eben so und dann ist es aus subjektiver sicht auch dann real. Das gibt es. Das kann man durchaus erleben und ich habe diese phenomene in hohem masse um mich. Manche nennen das auch Poltergeistphenomene und haben sogar angst davor. Früher habe ich auch an Poltergeistpheomenen gelitten, weil eben Genau das passierte was ich nicht wollte. Also krankheit, Leid und Verderben. Aber jetzt passieren dadurch schöne sachen, z.b. das ich einfach zufällig glück habe. Oder eben noch lebe.. Aber da stellen sich mir immer soviel leute in den weg die wollen mich zum leiden überreden. Weil sie denken das es ausgeglichener wäre wenn ich so leiden würde wie sie, damit ich ihnen dann beistehen könne. AAAber das würde ich nicht so lange überleben und deshalb finde ich das unvernünftig. Ich denke ich weiss gewisse sachen ganz gut.. Und dann kann es sein, das ich dann mal meine aura ganz dunkel mache und das es dann in einem recht grossen radius dunkel "scheint". Aber das sieht zauberhaft aus und gesund und im gleichgewicht. Damit kann ich nichts falsches tun weil ich damit voll im e


Funnybunny

08/10/2011 um 14:33

Idiot. DU hast mich falsch verstanden. Gut ok, vergiss den begriff heilen, das war wohl der falsche... seufz. (Ermangelung eines besseren) na gut dann sagen wir mal so vergiss den begriff Zaubern. Ok, tun wir mal so als ob es sowas gebe wie Freiheit. Und das es leute gibt die genuss daran haben. ok? Und es ist meine Freiheit mir die Natur anzusehen und sie schön zu finden und da kann ích nichts für wenn in meinen augen alles vllt. bissl anders aussieht als in deinen, oder? Also: nochmal für XXX, ich habe ein persöhnliches recht auf meine geliebten halluzinationen. Und auf meine Gefühle. Ich glaube du hast keine ahnung wovon ich rede. Ich kann das auch anders ausdrücken. Ok, vergiss die natur... denk dir einfach das ich keinen bock habe in einer wolke aus autoabgasen rumzulaufen und das es mir auf den sack geht wenn sich leute in MEIN leben einmischen. UND DU HAST KEINEN BLASSEN WAS ICH MACHE also tu nicht so als würdest du wissen was ich tue und es geht dich nichts an!!!! Merkst du nicht das du mich umbedingt falsch verstehen willst? Macht es dir angst wenn ich von Zaubern und heilen schreibe? Ich bin halt anders, ich bin glücklich gewesen und genug bezaubert von mir selber, ich kann mich einfach nicht anpassen an sachen die ich nicht gut finde. vertstanden?????? ok, also VERGISS den begriff heilen!!!! Vergiss den begriff Zaubern!!! (scheint so als hätte beides bei dir schlechte assoziationen) Denk dir einfach ich will doch bloss den ganzen tag meine schönen gefühle genies


XXX (an: FunnybunnyAstralfreak)

08/10/2011 um 08:18 und 08/10/2011 um 08:19

Die Natur braucht keine menschlichen "Heiler". Die Tiere, Pflanzen und Naturgeister haben ihre eigenen Schamanen. Wenn sich ein Naturgeist an einen Menschen wendet, ist das die große Ausnahme. Ohne Erlaubnis von Naturgeistern an Tieren oder Pflanzen rumheilen gibt Ärger. Du willst was für die Tauben und Spatzen tun und für die Natur. Du willst was für die Stadt Berlin tun. Wie wär's mit Müllsammeln in den Parks? Wie wär's mit einer ehrenamtlichen Tauschbörse für Second-Hand-Gegenstände, damit die nicht in der Müllverbrennungsanlage landen und als Abgas in die Atmosphäre geblasen werden? Ehrenamtliche Arbeit bei einem Naturschutz-Verein? Offensichtlich hast Du genug Freizeit, um was Sinnvolles machen zu können. Mit Esoterik und Gästebuch-Spam lässt sich keine Umweltverschmutzung wegmachen. Mit Müllsammeln und Müllvermeidung schon. Wo bleibst Du bei Deinem Aufstiegs-Aktivismus? Du hast selbst geschrieben, dass Du schwere gesundheitliche Probleme hast. Wieso fängst Du mit dem Heilen nicht bei Dir an? Ein Schamane, der seinen Körper nicht im Griff hat, riskiert es, sich selbst psychosomatisch abzuschiessen wenn er "zaubert"! An Kerstis Webseite lobe ich, dass sie schreibt, dass ein Geistheiler zuerst seine eigenen Probleme aufarbeiten muss, bevor er anderen helfen kannst. Deinen Ego-Trip als Retterin von Berlin halte ich für bedenklich und selbstschädigend - von der magischen Seite und im Hinblick auf den psychischen Selbsterhaltungstrieb. Du willst Deine Probleme bei anderen lösen und hoffst, dadurch weniger an Dir selbst arbeiten zu müssen. Ja, Du gehst mir auf den Senkel. Ich gehe davon aus, dass Du Leute davon abschreckst, in diesem Gästebuch zu diskutieren, mit denen ich gerne diskutieren möchte. Wenn Kersti nicht von einem Telefonat mit Dir geschrieben hätte, würde ich Dich für einen Internet-Troll halten.


Funnybunny

07/10/2011 um 20:47

Du kannst mir schon glauben, ich weiss einiges. Ich frag mich wieso du aber davon ausgehts das ich ahnunglos bin und auch das ich mich falsch verhalte... ich meine anscheinend habe ich ja schon ziemlich viel recht auf meine macht, die ich brauche um die natur zu heilen, das würde ich am liebsten. ich will damit niemand auf den Keks gehen. Es geht darum das die bäume und tiere wirklich ziemlich schlecht aussehen in letzer zeit, in einem schleier aus autoabgasen, das wetter ist auch ungewöhnlich. Weil diese so unglücklich sind gehörchen sie offenbar jedem trottel (mir) wo sie spühren das ich in mir genug natürliches verständnis für natur habe. Kersti schreibt z.b. das in dem Wald die bäume auch die wesen führen und sogar zu wandern scheinen. dies gibt es! ich erlebe ähnliches bei allen nöglichen anderen systemen. ich kann auf diese weise auch teilweise elektronik beeinflussen. dadurch bringe ich die dinge nicht aus dem gleichgewicht, ich habe den eindruck das die dinge sich freuen, wenn es auch leute gibt die sie ehren und pflegen und freude an ihnen haben. leider passiert es hier auch immer öfter das eben auch dinge wegen flüchen kaputt gehen... es gibt viele leute die wirklich achtlos und egoitisch mit den dingen umgehen und es macht mich traurig wenn ich die zerlotterten tauben sehe..


Funnybunny

07/10/2011 um 20:39

Mann, ich weiss das was du meinst. Ich bin nicht blöd. Im gegenteil... Ach und eigentlich habe ich gutes Publikum. Ach und ich darf Zaubern was ich will bzw. was mein gewissen mir nicht verbietet. Hi hi. Ich weiss nicht wieso du so ein zeugs von mir denkst. Mein Problem besteht bloss darin das ich eine bestimmte Art von Geistern nicht leiden kann, weil diese so nichtsgönnend sind und die anderer leute gefühle fressen und astrale Parasiten in die Ohren tun. Und ausserdem gerne Leute ernthirnen und mindcontrollen. Ich will aber meinen geistigen reichtum behalten und meine gefühle wieterhi geniessen und bin somit ein ungesehener Staatsfeind. Das mit dem Zaubern das mögen die natürlich gar nicht und haben angst das ich eines nicht schönen tages wirklich einen blitz schmeisse. es ärgert mich das die stadt und die umwelt durch gewisse verhaltensweisen kaputtgeht. Das sehe ich weil ich aura sehen kann... ouf. Die natur wird langsam immer dunkler und giftger. ich fage an ob ich experientell das ganze mal ganz dunkel und höllenartig machen darf damit alle verstehen das wir uns nur selber schädigen wenn wir den planeten so giftig machen. Die natur hört ziemlich auf mich, das ist fast erschreckend.


Krümelmonster (an: Funnybunny)

07/10/2011 um 18:11 und 07/10/2011 um 18:12

Du machst einen Fehler: Du gehst davon aus, dass andere Begriffe wie "Liebe", "Feindschaft", "Heilung", "Aufstieg" usw. genauso definieren wie Du. Tatsächlich stecken hinter solchen Channel-Begriffen ganze astrale Philosophien und Lehren. Wissen von Geistern ist wertlos, wenn Du den Urheber nicht kennst oder falsch zuordnest, weil Du nicht weisst, wie Du die Botschaft decodieren musst. Oberwelt-Geister definieren "Liebe" recht unterschiedlich, und bei Unterwelt-Geistern geht das Spektrum noch viel weiter auseinander. Zwischen manchen Geistern gibt es beim "Liebes"-Begriff nicht die geringste Gemeinsamkeit: für die einen ist "Liebe" ein Gefühl, für die nächsten die Handlung der Nachbarschaftshilfe für befreundete Geister, für die nächsten eine astral-sexuelle Beziehung, und für die nächsten der "Heilige Krieg" gegen alle Geister, die sie nicht leiden können. Ebenso gehen die Meinungen auseinander beim Thema "Feinschaft". Für manche Geister sind sogar "Freund" und "Feind" dasselbe. Dein Einwand zeigt mir, dass Du nicht viel Ahnung davon hast, wie extrem unterschiedlich Geister und ihre zugehörigen Gruppenseelen sind. Wenn Du Deine magischen Fähigkeiten (sofern vorhanden und nicht nur eingebildet) nicht einsetzen darfst, gehe ich davon aus, dass Du einem mächtigen Geist auf den Schlips getreten bist und er Dich mit Abschirmungen aus dem Verkehr gezogen hat. Manche Geister tun das, um unkontrolliert astral handelnde Menschen vor sich selbst zu schützen. Wie wäre es, wenn Du Deine Aufstiegs-Aktivitäten in ein New-Age-Forum verlegst? Da hättest Du mehr Publikum für Deine Ergüsse.


Funnybunny

07/10/2011 um 13:44

Zu welcher Gruppenseele zählen eigentlich Spatzen? Der Spatz ist voll mein Tier... Ständig sind die in meiner nähe. Ich habe sie letzten gefragt ob sie mit mir singen wollen... das würden sie sicher tun, aber irgendwas trennt uns immer... Ich könnte ganz gut natur heilen aber irgendwas hält mich sowieso immer davon ab..... dabei wär das so wichtig! Die Stadt wird immer grauer voller abgase. Es gibt schon nur noch wenig Szenen wo die Aura so aussah wie vorher. Auch die Bäume... Mann... Was ist bloss passiert? Es ist ein richtiges Giftloch gewurden.. Ständig werde ich von meinen Freunden getrennt... Mannno...Bestraft für lächeln... für alles... Wer tut das? Mann... wieso ist mir bloss der geduldsfaden gerissen... ich habe éine gewisse Gruppenseele schon so weit wie als kollegin... aber dann wurde ich wieder sauer und.. .... man, die stad ist seid dem das reinste giftloch.... ich könnte sowas so gut heilen, aber man lässt mich nicht. ich habe eigentlich unglaubliche kräfte, aber ich darf sie nicht benutzen.. ich bin richtig "pissed".... Ich glaube die Leute haben angst vor mir... hmpf.


Funnybunny

01/10/2011 um 17:45

Jupp. ich weiss. aber hey, wir sind doch vielseitig. Naja, weisst du ich arbeite auch feinstofflich. Das ist umbedingt sehenswert!!!! Es ist sagen wir mal das kristallartige bild von kollektiver syncronzität oder resonanz. man kann es auch hören... und alles damit machen. Kannst du es dir in etwa vorstellen? ich hatte schon früher die vermutung das sowas möglich ist zu realisieren, ich denke durch den aufsteig! Mit wildbaut hat das hoffentlich in deinen augen nichts zu tun.
Ich kann mir nicht vostellen das kersti ein mensch ist der auf das aufrechterhalten einer erzfeinschaft wert legt. ich auch nicht. Und auch frage ich mich wieso du wohl das ganze weisslicht zeugs so blöd findest... Glaub mir ich komme zwar (meist) "in friedlicher absicht" aber ich bin niemand der Licht und liebe fraktion. Ich würde sagen ich helfe beim aufstieg damit mehr leute gewisse geistige fähigkeiten realisieren können, wie z.b. besser kommunizieren. Ansonsten geniesse ich die schönen Künste. Z.b. so Kristallbider ... oder wie würde man das nennen? oder auch feinstoffliche musik. Klar habe ich manhcmal etwas stress, wenn ich von zuvielen stimmchen eingekreist werde aber im grossen und ganzen komme ich auch immer besser mit der feinstofflichen wahrnehmung klar. Handlanger JHVHs, was machen die? Ist Metatron eine art pop star?


Krümelmonster

01/10/2011 um 16:09

Kerstis feinstoffliche Angebote sind etwas für die alten Seelengenerationen. Sie hat Texte für die jungen kleinen Leuchtie-Blinkie-Habmichlieb-Seelchen, aber das feinstoffliche Kursprogramm ist nicht für die - siehe https://www.kersti.de/VB098.HTM . Wenn Du ein Metatron-Groupie bist oder zu den Auserwählten und Handlangern von JHVH (der Judengott) gehörst, dann bist Du hier beim Erzfeind gelandet. Kersti und die, mit denen sie zusammenarbeitet, veranstalten lustige Dämonen-Entsiegelungs- und Weisse-Magie-wegmach-Parties. Wenn Du unter "Heilung" verstehst, das Du von Energie-Zeug befreit wirst, das andere Dir angehängt haben, dann bist Du bei Kersti richtig. Wenn Du Seelenanteile zurück willst, die in irgendwelchen Höllen gelandet sind, bist Du bei Kersti auch richtig. Wenn Du unter "Heilung" verstehst, dass Du mit "guten Energien" versorgt wirst und Gelegenheit bekommst, Deine Energien mit anderen zu mischen, dann bist Du bei Kersti falsch.


Funnybunny

28/09/2011 um 13:01

Wow, das ehrt mich. Nun ja, Facebook ist nicht so mein Ding.. Ich schreib dir lieber ne Mail. Du hast recht hier ist vielleicht nicht der beste Ort... Bin immer noch verletzt wegen gewissen Profis... da sollte ich nicht noch Salz in die Wunden steuen lassen.. Grrrr *finster guck*


Stefan Prein

(Castrop-Rauxel, Deutschland) 28/09/2011 um 10:56

Danke!!! Du,scheinst in Ordnung........Würde es Dir,erzählen aber nicht hier. Komme doch nach "facebook",oder stefan.prein@web.de ,oder beim essen.........


Heinrich

Email - 21/09/2011 um 18:00

Was ist sinn unseres LEBENS?


Funnybunny

16/09/2011 um 16:19

Och ich denke nicht, das so viele Menschen sowas abtun als spinnerei. Klar, man muss gucken wem man es erzält und wie man es rüberbringt. Nun, XXX oder krümelmonster würde ich ja auch nicht meine neusten Spielereien und Kuriositäten auf de Nase binden. Die würden eh nur die Hände über dem kopf zusammenschlagen.
Ich persöhnlich kann an dem Thema Natodeserfahrungen jedoch nichts finden, was irgendwie verrückt wäre. Und am Sehen von Dingen kann ich auch nichts schlechtes oder verrücktes finden. Oder ?


Stefan Prein

(Castrop-Rauxel, Deutschland) 14/09/2011 um 19:56

Siehe doch einfach den Eitrag,vom 04.09.11........... Im ernst,möchte Dir,das nicht erzählen. Ihr schreibt hier nur unter "Pseudo"-Namen,weiss nicht mit wem ich es zu tuhen habe..........Habe es auch,schon zu vielen erzählt und dies ward mein Fehler. Es steht, ja auch geschrieben,man solle es niemanden sagen,am besten nur Menschen,die eine Nahtoterfahrung,hinter sich haben,denn nur die könnten einen auch wirklich verstehen,alle "Anderen",würden nur lachen,einen für dumm erklären.......... Habe auch mal ein wenig,die Geschichten der Anderen Personen,die hier schreiben,gelesen..........FALSCHE-Seite


Funnybunny

11/09/2011 um 12:41

Hey, Stefan! Darf ich auch fragen, was du gesehen hast?


Stefan Prein

(Castrop-Rauxel, Deutschland) 10/09/2011 um 21:14

Ja doch,nach diesen Ereigniss(2003)habe ich nach Antworten gesucht,da ich aber zu jener Zeit kein Hauseigenen PC hatte,habe ich mich in die Stadtbücherei begeben und bin dort auf die Bücher des DR.A.Raymond Mooney gestoßen. Habe mich und dafür bitte ich auch um Verzeihung,bei dem Titel geirrt,es ward"Ein Leben nach dem Tot"und wie im diesen Buch beschrieben,hat sich mein ganzes Leben geändert. Auch steht dort geschrieben,das ich,mich nicht zu den Nahtotopfern zählen darf/kann,aber dennoch mindestens,genauso BESONDERS,wie die Nahtoterfahrenen,denn das was ich desehen habe(so steht es geschrieben),sehen(z.B.)von 1.000.000 Menschen,alle 40 Jahre,nur einer. Wenn man jetzt noch die einzelnen Komponenten(Licht-Stimme-usw.)mit hinzu zieht.............Na ja,muss mich ja nicht Rechtfertigen........Dennoch,wer helfen kann..........Danke!!!


Funnybunny

08/09/2011 um 20:36

Ja, schon. Aber ich habe sonst immer auch mehrere Fenster offen.. Habe mich auch über die Werbung gewundert.


Kersti Nebelsiek

Email - Welt: http://www.kersti.de - 08/09/2011 um 18:39

Das mit der Werbung finde ich höchst überraschend. Da kann man keine Werbung verstecken und wenn ich da nachschauen und mir den Urtext anschauche ist da auch nichts als mein Text und einfachstes html. Kann es sein, daß du gleichzeitig ein anderes Breowserfenster offen hattest, das den Popup aufgerufen hat?


Funnybunny

08/09/2011 um 14:59

Siehst du, genau das meine ich....


Funnybunny

08/09/2011 um 14:58

Ach, Kersti? Hier ist eine Werbung auf deiner Seite versteckt wurden... https://www.kersti.de/R0001.HTM das wort "frei" popt eine i phone werbung auf... ich wunderte mich, schliesslich ist doch hier sonst keine werbung..


Bunny (feinstoffliches Band)

08/09/2011 um 14:46

Das ganze Ding entzeiht sich aber vollkommen meinem einfluss und eigentlich tut es die meiste zeit weh das es mir die hand abschnürt... allerdings scheint es auch nicht wirklich zu dem zweck dazu sein mir schaden zu wollen, somit steige ich nicht ganz durch was der sinn dieses bandes ist. Jedenfalls ist die feinstoffliche substanz ganz intressant, weil es physisch so stark spührbar ist. Man könnte bestimmt auch andere sachen aus dieser materie machen, die einem dann gehorchen und sich auf wunsch dann verändern. haltet mich bitte nicht für verrückt, das geht wirklich. wenn jemand das untersuchen will, dann nur zu. :) man kann dann aus der materie vielleicht andere nützliche dinge machen. ^^ vielleicht kennt das jemand; ich höre z.b. bem einschlafen auch feinstoffliche musik, was ich als sehr angenhem empfinde.. das fing irgendwann einfach so an, als ob mir die feinstoffliche materie was gutes tun wollte. genauso verhielt es sich auch mit vielen feinstofflichkeiten. früher hatte ich mal feinstoffliche handschuhe, die waren sehr angenehm und auch sehr schön. oder das feinstoffliche parfum, was so übersinnlich schön riecht und wo man auch den duft selbst bestimmen kann. kennt ihr solche phenomene? ich finde das schon lange intressant, aber nicht viel hintergrundwissen.


Funnybunny (Misteriöses feinstoffliches

08/09/2011 um 14:31

Hallo, liebe Leute! Diesmal schreibe ich wegen was anderem. Ich habe am linken Handgelenk eine art feinstoffliches Band, das wohl sehr intressanter konsistenz ist. Nun, ich kann es ganz deutlich physisch fühlen, so wie, als ob ich eine uhr oder ein armband trüge. Manchmal wird es enger, oder es verändert sich das tregegefühl. das ist aussergewöhnlich. gade eben wurde es lockerer und rutschte etwas runter, so das es sich wie eine uhr anfühlte. nun, wer kann mir sagen, was das ist, woher es kommt, und wieso es sich richtig feststofflich anfühlt? ich finde diese feinstoffliche substanz aus der es besthet wirklich sehr intressant... leider scheint das ganze so konzipiert zu sein, so das ich darüber keine infos beziehen kann und ich auch das ding nicht verändern kann. hm... ich wollte eigentlich dieses material "zähmen", so das es mir gehorcht um daraus andere feinstoffliche gegenstände zu machen...


Kersti

05/09/2011 um 11:08

Da frage ich micht doch, ob Du das Buch überhaupt gelesen hast. Moody heißt der Süße und Würfel kommen im ganzen Buch nicht vor, so weit ich mich erinnere.


Stefan Prein

(Castrop-Rauxell, Deutschland) 04/09/2011 um 17:02

Entschuldigung bitte,kann mir jemand helfen??? Brauche dringend,die Adresse,des Dr.A.Raymond Mooney(das Licht von Drüben),denn ich habe im Jahr-2003,das gesehen,welches Er,in seinem Buch(das Licht .........)beschreibt. Ich habe den Weissen Würfel und den Schwarzen Würfel gesehen. Es ward ein Ereigniss,welches ich,so nicht vergessen kann................Habe den Werten Dr.,auch schon einmal angeschrieben,unter der hiesigen Adresse,welche auch im Buch(das Llicht.......)geschrieben steht,die Adresse ist von 1986,nun ist dort ein "NIKE"-store(kennt Ihr noch die Werbung von NIKE:Er war weck,doch dann,war er,wieder da und läuft und läuft und.........=meine Geschichte.


Funnybunny

02/09/2011 um 13:47

Andere Hellsichtige, auch wenn ich nicht viele kenne, können mir meinen Eindruck bestätigen. Allerdings gibt es noch eine andere Überlegung: Vor ungefähr einem Jahr hat ein Typ das Herz meines Astralkörpers sehr schwehr verletzt. Erst seitdem kamen aufeinmal gewisse Wesen in meine nähe... man könnte sagen, sadistische Wesen... Davor kamen die nie in meine nähe... Ich weiss nicht genau was der Typ mit meinem Herzen gemacht hat... Vielleicht wollte er ein Loch machen und seinen Geist dann darein zwängen.. Es war so als ob ein Teil von mir bewusstlos zu Boden fällt. Danach wurde mir schlecht. Ich hatte statt meinem normalem Gefühl im Herz danach eisige Kälte und Leere... Das war schlimm. Mann, ich wünschte ich hätte ihn gemieden. Oft in seiner nähe bekam ich Herzrasen und Übelkeit... Jaaah, und überhaupt; oft sind Teile von ihm an mir dran oder so, das ist extrem belastend... So ein Mist.


XXX (an: Funnybunny)

31/08/2011 um 23:48

Und ich frage Dich schon wiederl: Hast nur DU diese Dinge bemerkt oder haben auch andere das beobachtet? Bist Du mit hellsichtigen Leuten durch Berlin gelaufen und haben sie dieselben Dinge gesehen? Oder nicht?


Funnybunny

29/08/2011 um 12:30

Ich habe gar kein oder kaum Wissen über meine Gruppenseele und deswegen kommt es zu abstrusen spekulationen.oder Anteile... Ausserdem wird mir auch hier und da allesmögliche erzählt... hm.. Muss ich mich dafür schämen? Habt ihr wissen über eure Anteile? Dann habt ihr mir was voraus.


Funnybunny

29/08/2011 um 12:29

Und verstehen wie früher... Ich war nie ein Fan von so einer blöden Ineinanderverhakung. Von sinnvollen Abrissarbeiten kann da wohl kaum die rede sein, und ausserdem sehe ich hier wenig sinnvolle arbeit wenn ich mich umgucke... Das was hier passiert, vernichtet nötiges bewusstsein und verwischt klares, sinnvolles und verständnisvolles bewusstsein zu einer trüben einheitsmasse, bei der keiner mehr weiss, welche Teile wem gehören und was sinnvoll ist und was nicht. Ich habe teilweise den eindruck, das dies die geistigen fähigkeiten der Leute so weit angreift, das sie nicht mehr fähig sind, den Sinn von etwas zu verstehen. Schade, schade. Es scheint so als wollte man effektiv einiges verschleiern um im hintergrund ungehindert irgednwas zu tun. Ich frage mich wessen Werk das ganze ist. Ich auf jeden fall habe so ziemlich das nachsehen, und es ist nun wirklich körperverletzung und psychische Gewalt... Persöhnlich lege ich nachwievor Wert auf meine geistigen fähigkeiten, Empathie Gedanenfreiheit und auf vorstellungsvermögen basierdenden Einblick in gewisse dinge. Es ist doch wohl ein schlechter Witz, wenn man MICH als verrückt oder urteilsunfähig bezeichnet. Jeder fasse sich an die EIGENE Nase. Wie gesagt ich habe mittel und wege um nicht dem Bewusstseins und Empathieverlust zu erliegen, so dass ich am ende noch glaube was man mir veruscht einzureden um mich und meinen Verstand sozusagen "zu entschärfen"... Das heisst aber nicht, das ich wissen über meine eigenen anteile hä


Funnybunny

29/08/2011 um 12:01

Erlärungsmodell: Es handelt sich um Wesen deren Auraschichten stark verletzt sind und sie somit gar nicht anders können, als ständig ungefiltert andere zu fühlen. So wie als wäre eine schutzhaut gewaltsam durch z.b. Mobbing entfernt wurden. Dies ist schmerzhaft, da ein verletzer Mensch mit porösem Energiesystem wohl kaum eine Dröhnung an Euphorie von einem sowieso ominös wirkenden Funnybunny erhlaten will. Aber: Funnybunny hat schliesslich auch ein recht auf seine gefühle und es nervt ihn, wenn er ständig Teile von anderen, so wie stacheln Tentakel und Ranken in seinem Energiefeld spührt, wie sie versuchen die dort herrschende Reizüberflutung durch psychologische methoden zu determinieren (oder wie das wort heisst). Es ist als ob mir unterwegs ständig jemand ins gesicht grabscht.... Das nervt. Ich habe keine Lust darauf die ganze Zeit energetisch mit anderen verhakt zu sein. Dazu kommen äusserst unschmeichelhafte Augenimplantate, die meinen Blick so wirken lassen, als würde ich alles mit den Augen zerlasern... Die Leute fühlen sich gestöhrt dadurch, aber ich habe mir diese Implantate nicht selber verpasst und leide auch darunter. Schade! Wer hat nur wieder so einen Mist gebaut... Durch voranschreitenden verlust an bewusstsein und stress, kommt es zu verstrickungen und die astralörper der menschen verhaken sich nochmehr. Durch platzmangel und verhakung weil wie alle scheinbar in bewusstlosigkeit herumtappen, rempeln wir einander an, da wir einander nicht mehr so spühren und v


Funnybunny

29/08/2011 um 11:26

Mir geht es auch um die Menschenrechte. Ich meine bei der Sache mit Berlin. Hier werden aber irgendwie grundliegende Rechte beliebig parteiisch verdreht und wirkend gemacht. Das ist nicht richtig. Es entwickelt sich zu einer 2-Klassen Gesellschaft. Die Penner sind hier viel heller und emotional freier als die schickie-mickies. *lach* .... Eine Gruppe/nseele von Leuten wird stigmastisiert und dann ausgeschlossen und abgewertet. Das ist doch nicht richtig! Und wieso zum Teufel (ahh, wie passend ;-) ist es "schlecht" wenn ich euphorie fühle, die ich so liebe? Das ist die Tonstufe in der ich mich richtig entspannen kann. Ich bin rückschtsvoll, ich schiesse das nicht auf alle Leute. Wenn jemand aber seine Nase in mein Energiefeld steckt, dann muss er sich auch nicht Wundern, wenn er selbiges spührt. Aussedem will ich daran erinnern das es sich um Menschen handelt und ich lediglich ausstrahle: "Was für ein schöner Tag." Es gibt allerdings Wesen, die das absoulut nicht mögen... Wieso? Kann mir das jemand GUT erklären? DAS wäre mr nämlich eine Hilfe..


Funnybunny

29/08/2011 um 11:04

Ich weiss das ich viel Mist geschreiben habe, aber was will man erwarten, wenn ich unter Fieber und Beschuss grade wiedermal übelste Schmerzen habe... Dank der sogenannten "Schandmaske". Ein Implantatskonstrukt, das darauf abzielt... Ach es ist grauenhaft. Was meint ihr was ich jeden Tag für Kopfschmerzen habe. Ich habe es satt!!!! Ich bin richtig enttäuscht von der ganzen Entwicklung meines Umfelds.


Funnybunny

29/08/2011 um 11:04

So, so!!!!! Ich bin sowieso dabei die Sache selbst in die Hand zu nehmen! Ich weiss ja schon, das wirkliche Hilfe oder einfach kommunikation nicht drin ist.... Ich hatte fragen zu was wichtigem, aber das übersieht man ja. Ich will mich nicht als Irre behandeln lassen. Ich glaube wohl kaum, das zu einer sinnvollen Abrissarbeit dazuzählt, Leuten astrale körperteile abzuschneiden, sie zu quälen und die erinnerungen zu nehmen. Genausowenig, wie sie einfach als verrückt darzustellen, das ist genau das, was diesen angreifern in die Hände spielt. Das ist gesundheitsschädlich. Ich bin es Leid. Wirklich. Und dann sitze ich alleine auf einer immer schärfer werdenden Magie die potenziell gefährlich ist.... Ich finde, das ist die krönung. Und auf die Fragen nach einer duftenden oder flimmernden Aura geht auch keiner ein.. Naja! Besser duften und flimmern, als wenn Gewalt und Mobbing freien Lauf nehmen, ganz im Sinne der sogenannten "Killerbarbie". (Was leider passiert) ("Ist ja witzig wenn Leute leiden und deren Leben zerstört wird.") Seid dem bin ich krank. Und die Luftverschmutzung erreicht Aussmasse!!! Davor war das nicht so!!!! Wenn die Mörderpuppe mich wenigstens in Ruhe liesse.... Ihr könnt euch ja vorstellen, wie sauer ich bin, wenn sie mir wiedermal meine Gefühle nehmen... Arrghh! Ach und XXX, Ich gehöre zu den Lebensfroheren Wesen die vieles leichter sehen. Ich muss kein "Lehrbuch" fressen um was zu denken. Ich weiss das ich viel Mist geschreiben habe, aber was will m


Maik Beta

Email - Welt: http://www.youtube.com/user/QBMaik]" style="border: 0px" width="12" height="12" /> (Scheersberg) 27/08/2011 um 20:19

Moin Kersti, ich habe ein ganz süßes Musikvideo mit Naturaufnahmen gemacht. Wenn Du Lust hast, lade ich Dich ein, auch ein Video mit mir zu machen von einem Deiner Lieder. Aussage des Liedes: Gib der Erde / den Zwergen die Kristalle zurück und Verbundenheit mit der Natur. http://www.youtube.com/watch?v=IGf_E1z4BAo DANKE! Peace, Love and Light, Maik.


Krümelmonster (an: XXX)

26/08/2011 um 09:02 und 26/08/2011 um 09:08

Btw: Kerstis "Lichtblitze" und die "Tücher" ihrer "Tuchtechnik" sind keine passiven Energien, sondern vollbewusste gestaltwandelnde Geister. So ein "Tuch" oder "Lichtblitz" kann sich sekundenschnell zurückverwandeln in einen gehörnten Dämon, einen Geisterwolf oder eine Unterwelt-Geister-Hyäne. Das sind Geister, die Helferdienste anbieten, und keine astralen Werkzeuge, wie sie andere Geistheiler benutzen. Oberflächlich mag das, was sie tut, für einen Hellsichtigen den Standard-Methoden der Lichtarbeiter und weißmagischen Möchtegern-Heiler ähneln. Tatsächlich sind ihre Methoden etwas für Leute, die Spass am Kontakt mit Geistern haben. Die Lichtarbeiter und Weißmagier wollen nur astrale Werkzeuge, die ihnen keinen Widerspruch leisten und nicht aus eigenem Antrieb handeln können. Wenn sie mit Geistern arbeiten, dann sind es entweder Geister, die sie vollständig unter Kontrolle haben und ihre Befehle befolgen. Sie bevorzugen kleine Engelchen, weil die leicht zu manipulieren sind. Oder sie führen "Heilige Aufträge" aus von Geistern, die ihnen Befehle erteilt haben, wie beispielsweise Metatron. Für solche Weißlicht-Leute sind Trixter böse, weil sie nicht das tun, was sie ihnen anschaffen wollen. Einem Trixter muss man erst einen guten Grund angeben, bevor er sich auf einen Vorschlag von einem Magier einlässt. Ich liebe Diskussionen mit solchen Geistern! Der Trixter-Archetyp geht übrigens auf die gehörnte Rasselbande (der Teufel, Pan / Loki usw.) von Kerstis Gruppenseele zurück. Im Gegensatz zu anderen Dämonen haben die viel mehr Geduld. Es gehört einiges dazu, bis einer von denen ausrastet. Wenn man mit Dämonen gut kann, sind das alles richtig liebe Kuschel-Dämonen (verglichen mit den anderen): der astrale Satanisten-Streichelzoo und die Pest für Weißmagier. Ich mag auch die Wölfe aus dem Járnviðr (Eisenwald). Die kommen oft unangemeldet vorbei bei Magiern, die sie mögen. Ich hab abends öfters Wölfe zu Besuch, die geknuddelt werden wollen. Die meisten dürften nur die Canis-lupus-Gestalt dieser Wesen kennen. Die haben auch eine Dämonen-Wolfs-Gestalt, die auf die meisten Menschen sehr furchteinflößend wirken dürfte. Geister anfassen, knuddeln und wuscheln kann man sich nur erlauben, wenn sie einen akzeptieren. Ansonsten würde man alleine für den Versuch Ärger mit ihnen kriegen.


XXX (an: Mango)

25/08/2011 um 21:45

David Ashworths Gruselkabinett würde bei Kersti vermutlich unter der Kategorie "Dunkelwesen" laufen. Ihre Gruppenseele hat viele Heilmethoden für solche verunglückten Unterwelt-Geister und einen sehr gute Ruf. Kersti ist nicht nur Heilerin, sie ist auch eine Werwolf-Schamanin - nix Eso-Seminar-Plastikschamane, sondern Ruf! Irgendwo auf ihrer Webseite schreibt sie über ihre Initiation, aber ich finde den Artikel grad nicht. Mit diesem astralen Hintergrund kann sie besser mit vielen Geistern als viele andere Menschen. Kersti hat innerhalb der Abschirmungen ihrer Wohnung auch eine Heilerschule für Astralreisende. Ich habe auf Astralreise ein paar Heilerkurse bei ihr gemacht. Sie bietet dort Heilerkurse an für solche Dunkelwesen, für Naturgeister, Engel und für große Dämonen. Allerdings kriegt man die nur nach einem Gesinnungstest - wer solchen Wesen schaden will oder ein Problem mit ihnen hat, bekommt dieses Wissen nicht. Es gibt mir einfach zu denken, dass Kersti einen guten Ruf hat bei kleinen Engelchen, bei größeren Oberwelt-Geistern UND bei vielen Unterwelt-Geistern. David Ashworth geniesst dagegen nur einen guten Ruf bei einer kleinen Zielgruppe (die NICHTS mit der Unterwelt zu tun hat!) - oder ich habe einfach mit den falschen Geistern geredet. Für mich als Unterwelt-Fan wäre Ashworth einfach nichts und seine astrale Lehre reizt mich nicht.


XXX (an: Mango)

25/08/2011 um 21:14

Zu David Ashworths Buch gibt es eine interessante Rezension im Internet: http://www.reiki-land.de/reiki-forum/esoterik-und-spiritualitaet-f17/tanz-mit-dem-teufel-david-ashworth-t2742-s60.html (Foreneintrag von PCR) David Ashworth ist in meinen Augen selbst ein Fall für Hilfe. Ich kenne das Buch. Es liest sich, als wäre er darüber gestolpert, dass es nicht nur nette Geister gibt. Den Beschreibungen nach sind das, was er wohl für "Dämonen" zu halten scheint, Wesen aus der oberen Unterwelt. Die können ziemlich lästig werden, wenn man sich nicht verteidigen kann. Seine Selbstverteidigungstips ("in Licht hüllen") funktionieren nur bei kleinen, sehr verletzten Geistern. Richtig große Burschen knüppeln Dir eins über, wenn Du Lichtsäulen bastelst oder ihnen Reiki schickst. David Ashworth hat in meinen Augen die zwei eigentlichen Fehler nicht erkannt: 1. überhaupt mit Energien herumzupanschen (ich arbeite nur mit Geistern, vorzugsweise möglichst großen) und sie wahllos auf alles in der Gegend herumwerfen. 2. nicht einsehen wollen, dass es unterschiedliche Typen von Seelen(abstammungen) gibt und esoterische Lehren und Praktiken nur für bestimmte Gruppenseelen gut sind, aber nicht für alle. Kersti hat auf ihrer Webseite mehrere Artikel über die Probleme der Lichtarbeiter mit Dämonen und ihren Inkarnationen: https://www.kersti.de/VB084.HTM https://www.kersti.de/VB098.HTM https://www.kersti.de/VB120.HTM https://www.kersti.de/VB111.HTM


Krümelmonster (an: Luzifer)

25/08/2011 um 15:07

Luzifers Verwandschaft sind die Vampire, ihr Anführer Akharu und die "Liebesgöttin" Venus (der Morgenstern). Das sind alles keine richtigen Dämonen (Berserkergänge, sadistische Zwangshandlungen, Verfluchungsmarotten, ...), sondern emotionsgesteuerte verlogene Egomanen-Geister. Wenn Du mich fragst haben die alle astrales Borderline und ein Münchhausen-Syndrom: "Ich bin böse. Ich habe Strafen verdient. Hab mich lieb!". Kersti hat ein paar Artikel über diese verlogene Gruppenseele geschrieben: https://www.kersti.de/P0001.HTM


Krümelmonster (an: Luzifer)

25/08/2011 um 15:06

Der Geist, der sich mit dem Namen Luzifer vorstellt, ist ein Betrüger, Lügner und Hochstapler. Er gammelt in der oberen Unterwelt herum und versucht, die Leute mit emotionalen Maschen und Lügen um den Finger zu wickeln. Dann versucht er, sie mit irgendwelchem widerlichen Zeug zu infizieren oder Flüssigkeiten aus dem Astralkörper zu vampirisieren. Er gibt sich oft als andere Geister aus und seinen Erscheinungen ist es zu verdanken, dass es heutzutage kaum verwertbare schwarzmagische Literatur gibt. Die lieben Engelchen haben keinen Unterschied zwischen den Dämonen gemacht und alles als "Luzifer", "Satan" oder den "Teufel" beschimpft, was ihnen unter die Augen kam. Channelings von Engeln zu dem Thema kann man vergessen. Engel beschimpfen sogar Menschen mit einer schmutzigen Aura als "Luzifer". Luzifer wird "Lichtbringer" genannt, weil er von den Bewohnern der Schwarzen Zone raufgeprügelt wurde in die obere Unterwelt. Dort hatte er sich mit den Engeln verbündet, einen hochrangigen Posten bekommen und später hat ihn Metatron wieder rausgeworfen: der legendäre "Höllensturz" der Bibel. Luzifer gehört zu einer ganz eigenen Gruppenseele und nicht zu den Gruppenseelen von Lucifuge Rofocale, Loki, Satan und anderen schwarzmagischen Größen. Luzifers Verwandschaft sind die Vampire, ihr Anführer Akharu und die "Liebesgöttin" Venus (der Morgenstern). Das sind alles keine richtigen Dämonen (Berserkergänge, sadistische Zwangshandlungen, Verfluchungsmarotten, ...), sondern emot


XXX (an: Funnybunny)

25/08/2011 um 10:24

Obwohl Du offensichtlich feinstofflich und weltlich überhaupt nicht zu mir, zu Kersti und offensichtlich manchen anderen passt nutzt Du Kerstis Forum. Warum? Machst Du hier Werbung für Dein "Netzwerk" und hoffst, astrale Spielgefährten anlocken zu können? Wenn ich Matrix spielen will gehe ich in das, was Kersti als Akasha-Chronik bezeichnet - und nicht in verdreckte "Netzwerke" ("Wildbauten"). Dort ist das astrale Publikum interessanter und ich muss mich hinterher nicht mühsam sauber machen. Dir ist selbst aufgefallen, dass Du hier nicht reinpasst: Dir sind die Leute zu dunkel, zu ernst und zu ablehnend. Spielgefährten findest Du hier nicht. Ich frage mich, was Dich motiviert, weiter hier zu schreiben. Was erhoffst Du Dir davon? Wieso suchst Du Dir keine Freunde in einem Berliner Esoterik-Forum? Wie wär's mit einem Eso-Gesuch bei Lokalisten.de?


XXX (an: Funnybunny)

25/08/2011 um 10:22

Dein Netzwerk-Talk und Deine astrale Identitätsverwirrung (Vampir, Engel, Luzifer, irgendwas mit einem Schwanz, Geräte, mal siehst Du nur Auren, dann "trinkst" Du "Energie" von anderen und benutzt "Geräte", um Dir diese "Energie" zu beschaffen, ...) hören sich für mich ziemlich krank an. Ich frage mich die ganze Zeit, was Du willst. Hilfe ist es nicht - zumindest nicht die Art von Hilfe, die Dir hier angeboten wurde. Das, was ich Dir hier erzählt habe, gefällt Dir nicht. Kersti hat Dir vor einiger Zeit gesagt, dass sie keine Möglichkeit sieht, Dir zu helfen. Kersti traust Du nicht über den Weg: Du (Astralfreak) hast Kersti im Gästebuch aufgefordert, ihre Geister zurückzurufen. Entweder bildest Du Dir Dinge ein, oder Du bist von Geister-Hochstaplern reingelegt worden oder Deine Seele traut Kersti nicht über den Weg. Ich habe nur gute Erfahrungen gemacht mit den Geistern, mit denen Kersti arbeitet; die Wölfe ihrer Gruppenseele sind tolle Schutzgeister. Auf mich machst Du den Eindruck, dass Du Dich lieber in der esoterischen Sinnsuche verzettelst statt handfeste Lösungen für Deine Probleme zu suchen: Eine Hochrisiko-Person für Esoterik-Dachschaden. Davor schützt kein Geistheiler, sondern nur Selbstdisziplin (und notfalls Psychotherapie).


XXX (an: Funnybunny)

25/08/2011 um 10:20

Du unterstellst mir etwas. Mit Dir hatte ich überhaupt keinen astralen Kontakt und ich wünsche auch keinen. Du willst mir keine irdische "Karte" oder eine "Kontaktadresse" geben, um Dein "Netzwerk" oder den zuständigen Geist aufzuspüren. Ich habe genug Gründe, Dir astral nicht über den Weg zu trauen. Ich hatte nur Kontakt mit Geistern, die ich aus Berlin kannte. Kann es sein, dass Kerstis Gruppenseele gerade Dein "Netzwerk" demontiert und Du das als "Putsch" bewertest? Von den beiden Járnvidjur habe ich erfahren, dass Kerstis Gruppenseele einen Vertrag hätte, der ihnen den Auftrag gibt, alle verwahrlosten und gekaperten astralen Einrichtungen in Berlin zu demontieren. Manche Bewohner dieser "Wildbauten" begrüssen die Abrissarbeiten. Andere behaupteten, sie würden "magisch angegriffen" und leisten Widerstand. Etliche Bewohner dieser "Wildbauten" hätten Bastelarbeiten betrieben und sowas wie "Bolzen" und anderes in die Teile der "Wildbauten" getrieben. Bei den Abrissarbeiten könne es passieren, dass sowas auf den Bastler zurückfalle: manchmal unbeabsichtigt, manchmal eine beabsichtigte Lektion für uneinsichtige Bastler. Die verarzten aber jeden Geist, den sie bemerken.


Funnybunny

19/08/2011 um 15:19

liess er dann von mir ab weil ich das agument brachte, ich könnte nichts dafür und vielleicht bin ich ja sogar ein netter Luzifer. Jetzt habe ich mich mit dem flimmernden Wesen super vertragen. Habt ihr schonmal so eine flimmernde Aura gesehen? Man kann es fast mit Stroboscob-licht vergleichen. Ach, ich kenne einen der von sich auch behauptet Luzifer zu sein... und mir wurde das ja auch mal vorgewurfen... ich frage mich was es nun also mit Luzifer auf sich hat. Und XXX, es kann sein, das du um mich herum einen Menschen spührst der mir sehr ähnlich ist, und mich mit ihm verwechselst. Das ist ein Schurke, der gewisse gelüste hat, aber das bin nicht ich. Man solle besser 2 mal hingucken, stellt euch vor wie das ist wenn man euch mit verrückten irren verwechselt. ^^


Funnybunny

19/08/2011 um 15:19

Mir sieht vieles an dem Netzwerk von berlin aus wie eine Kunst kultur und vergnügungszone.. Sicher gibt es in Berlin eben auch den Penner auf der Bank genau wie die schicke ehrgeizige Anwältin.. Genau so ist das mit dem was ich "Netzwerk" nenne. Da gibt es eben auch spielplätze, und auch gefährliche Bereiche . "Wir" sind meist schlau genug uns darin zurechtzufinden ^^. Vielleicht seid ihr etwas sperriger, das ihr euch das nicht vorstellen könnt und deswegen denkt ich sei verrückt. ^^ Das hat vielleicht was mit der dimensionalität zu tun. Oder mit Angewohnheiten. Ach ja, ich weiss ich bin unter keinen umständen in der Postition, zu fragen, geschweige denn Überhaupt das thema aufzugreifen, aber ich hatte öfter mal das gefühl das ich verwand bin mit Luzifer. Ich würde mich sicher freuen, wenn sich jemand dazu bequemen könnte, vielleicht etwas über Luzifer zu schreiben... Ich habe nämlich schon so viele fragezeichen überm kopf. Und naja... naja.. gestern habe ich mit einem tollen wesen geredet, das aussah wie die blitzende energie an meinen beinen. Man das war toll. Dieses flimmern ist hochgradig erregend. Ich intressiere mich für den Uhrsprung. Das erstemal sah ich diese art von Aura als mich eine Wesenheit verfolgte weil ich angeblich Luzifer sei und böse sei. Ich hielt es für einen Engel oder sowas und bekam panik. Das war horror, ich dachte, es wolle mich töten. Irgendwann liess er dann von mir ab weil ich das agument brachte, ich könnte nichts dafür und vielleicht bin i


Funnybunny

19/08/2011 um 14:46

Hi! Ich finde, ihr seht ganz normale Dinge wie denken und fühlen etwas zu drastisch. Ich meine, ist es verboten Aura zu sehen? Dafür das ich gewisse Sachen sehe,fühle und denke komme ich wohl kaum vor ein Totengericht. Das Netzwerk was ich meine, ist sehr gemischt und man kommt von dort aus in unterschiedliche Bereiche. Sicher sind dort "bereiche" die vollkommen kaputt sind, das ist doch klar. Wenn ich mich umgucke, was meint ihr was sich mir dann für ein Bild bietet. Vorallem nachdem da gewisse Wesen dran waren.. Was meint ihr, wieviele Energievampiere es gibt unter den Menschen? Extrem viele. Und ja, es gibt leute die als Energiequelle misbraucht werden. Einer davon bin ich. Das ist doch normal. (für mich) Hm, ich frage mich, wieso ich immer in die Rolle reingedrängt werde, probleme zu haben oder krank zu sein. Hauptsache, alles ist schlecht oder?

Ich frag mich wieso ihr alle so toternst seid... oder so nichtsgönnend. Ich meine, ich werde eher eher entmutigt und abgewertet... Informieren will mich natürlich keiner. Fragen zu fragen wage ich auch nicht, ihr würdet euch nur drüber ärgern, wenn ich gewisse sachen fragen würde... Hä hä hä, Na gut vielleicht seht ihr die Welt einfach in dunkleren Tönen... hi hi hi. Ich muss auch zugeben das das was ich so mache eigentlich eher dem Vergnügen dient und und so.


Mango (XXX)

18/08/2011 um 15:57

Hi XXX, vor einiger Zeit hatte ich mal das Buch "Tanz mit dem Teufel von David Ashworth" gelesen, das auch einen kritischen Blick auf die Energie-Arbeit wirft. Kennst Du das Buch? Vielleicht sollte ich es mal wieder herauskramen und lesen.


XXX (an: Funnybunny)

18/08/2011 um 14:03

Woher ich das weiß? Wenn man eine Nahtod-Erfahrung hatte, kriegt man von Geistern Dinge erzählt, die andere nicht erzählt bekommen.


XXX (an: Funnybunny)

18/08/2011 um 14:01

Manchmal kann man verlorenen Seelenstücken nicht selbst helfen und nur darauf warten, bis irgendwer sie findet. Vielleicht magst nochmal bei Kersti anrufen und sie zu dem Netzwerk lotsen, damit ihre Gruppenseele Deinen verlorenen Anteil rausholen und das elende Ding aus der Welt schaffen kann. Das Problem mit solchen "Wildwucherungen" ist, dass sie allen beteiligten Geistern Unmengen von Arbeit machen. Es gibt Regeln, welche Geister was abbauen dürfen. Die "Kernanteile" verschiedener Gruppenseelen sprechen sich deswegen ab. Wer sich nicht an diese Regeln hält, kriegt Ärger - ähnlich wie ein Zigeuner, der Hühner und Wäsche klaut und damit einen Diebstahl begeht. Für die Verhaftung und Verurteilung spielt es keine Rolle, ob der Zigeuner meint, er hätte ein Recht darauf oder nicht. Ich vermute, dass irgendwer einen Geist gekidnappt und als "Energiequelle" missbraucht hat - wie wenn man einen Menschen anbindet, ihm Kanülen in die Venen schiebt und Blut abzapft, weil manche unbedingt Blut trinken wollen. Kein Geist lässt sich sowas freiwillig bieten. "Energie" (flüssige astrale Körperteile) klauen oder sich mit fremden "Energien" aufpumpen ist eine schwere astrale Krankheit und eine astrale Straftat: Energie-Vampirismus! Ob man anderen geklaute Energien "schenkt", weil man "helfen" will, spielt dafür keine Rolle! Geklaut ist geklaut. Dafür gibt's immer ein Totengericht. Die ganzen Reiki-Leute und "Energie-Arbeiter" werden sich noch umschauen. Woher ich das weiß?


XXX (an: Funnybunny)

18/08/2011 um 13:48

Das, was Du erzählst, klingt für mich nach einer verwahrlosten vergessenen astralen Bibliothek mit Telepathen-Abschirmungen. Davon gibt es einige in Berlin, wie ich erfahren habe. Von meinen astralen Kontakten in Berlin habe ich erfahren, dass sie alle auf der Abrissliste stehen und eines nach dem anderen demontiert wird. Wenn sowas abgebaut wird, kommt eine Abschirmung um das komplette Konstrukt, damit nicht weitere sich hineinverirren. Dann bauen ein paar darauf spezialisierte Geister es Stück für Stück auseinander und sorgen dafür, dass die "Bauteile" geheilt und zu den Geistern zurückgebracht werden, von denen sie stammen. Solche Abrissarbeiten macht auch Kerstis Gruppenseele; sie nehmen auch entsprechende Aufträge an von Geistern, die ihre Altlasten nicht mehr selbst entsorgen können. Ich vermute, dass ein astralreisender Seelenanteil von Dir sich in diesem Labyrinth verirrt hat und darin herumirrt. Ich vermute auch, dass Du diesen Seelenanteil channelst und dass das, was er erlebt, psychosomatisch bei Dir durchschlägt. Vielleicht löst sich der Seelenanteil auf und wird bei Dir wieder integriert, wenn Du aufhörst, in diesem Netzwerk sein zu wollen. Was wolltest Du finden, als Du dieses Netzwerk betreten hast? Und hast Du es gefunden? Willst Du dort bleiben oder das Netzwerk verlassen? Falls Du dort bleiben willst, würde ich Dir raten, die Eingebungen dieses Seelenstücks zu ignorieren. Manchmal kann man verlorenen Seelenstücken nicht selbst helfen und nur darauf warten


Funnybunny

15/08/2011 um 14:12

blind und taub versuchen sollen dann noch zu arbeiten oder gar kinder zu erzeihen. Hä hä hä... das ist ja wohl die absolute Katastrophe. Woher kommt denn die Intelligenz, die wir brauchen damit wir uns nicht aus dummheit gegenseitig verletzen? Die kommt aus zugängen zu höherdimensionalen Datenbanken. ich weiss nicht wie ich das siont nennen soll... Naja, seit dem jedenfalls werde ich ständig von disen dämlichen Wesen angegriffen, die das Netzwerk kontrollieren wollen.


Funnybunny

15/08/2011 um 14:12

Ah, sorry... weil sie um deutsch zu sprechen immer auch das geistige "Übersetzungsnetzwerk" benutzen. Also als gewisse Zugänge verschlossen wurden, konnte ich sogar aufeinmal richtig schlecht sehen und denken, weil ich ja sonst immer das Netzwerk zur hilfe nehme. So, wenn mir das passiert ist das wohl nicht so tragisch ^^, aber stellt euch mal vor, Opa Heinrich fährt auf der Aurtobahn, und plötzlich fällt das netzwerk aus, so das Opa Heinrich vollkommen hilflos vergisst wie man sicher Auto fährt. Und JA, in diesem netzwerk sind alle möglichen Informationen, AUCH wie man denkt, redet, sieht und hört! Ihr könnt euch sicher vorstellen, das es voll zum Chaos kommt, wenn man dann solche Informationen einfach versucht von den leuten abzuschneiden. Die folge war dann, das man überall Leute mit verbänden sah (weil sie vielleicht unfälle hatten) und die Leute auch irgendwie alle so doof wurden, das war bemerkenswert, da ist geld eben irgendwie "aus versehen" in falsche Taschen gewandert oder Leute sahen aufeinmal aus, als hätten sie die falsche Identität. Hä hä... Alles weil diese dämlichen Wesen das ganze Netzwerk übernehemen und kontrollieren wollten obwohl sie einfach zu dumm sind, zugang zu höherdimensionalen Informationsdatanbanken zu bekommen. ist ja klar das so ein Putsch irgendwie schief geht, besonders wenn ich auf der anderen Seite vom "Kabel" sitze und mir vorstelle, das wir jatzt alle separat in unserer eigenen Dummheit umherirren sollen und dann wie blind und taub


Funnybunny

15/08/2011 um 13:55

Das "Netzwerk" ist also irgendwie um uns herum entstanden. Es gibt in diesem Netzwerk natürlich auch Zugänmge zu datenbanken und eben allem möglichen wo man herankommt. Wer dumm ist, der hat wohl kaum Intresse an gewissen Dingen, also ist die Gefahr das Informationen in der falschen Hand landen sehr gering. Man kann allerdings viel lernen, da man alles möglichen Sachverhalten super gut "übersetzen" kann, so das Informationen für alle möglichen Wesen verständlich gemacht werden können. Da gibt es jedenfalls meist kein Affiges so tun als ob eine Information zu geheim zum erzählen ist, und ausserdem ist man eher intressiert an realen aktuellen und emotioanlen irdischen Themen. (Was intressiert mich z.b. euer Siegel-Geheimnis kram? Nix, mich intressiert ja eher wie ich dieses netzwerk hier repariere). Soviel dazu. Dann aber kamen einetages Wesen hierher die dieses netzwerk limitieren wollen. Sie wollten diese Zugänge des Netzwerkes Verschliessen, so das ich nicht mehr channeln kann oder schöne telepathische Gesräche führen kann. Zu versuchen die Zugänge zu verschliessen ist aber ziemlich dämilch, 1. weil man sowieso schnell wieder wege findet diese Zugänge zu nutzen und 2. weil ich irgandwann sauer werde, wenn man so konstant versucht mir mein geliebtes Spiel zu verbieten. ^^ Ausserdem leiden alle darunter wenn die einfachsten wichtigsten Informationen "versperrt" werden. Ha ha ha, manche verlernen dann sogar die deutsche Sprache und sind dann voll aufgeschmissen, weil sie


Funnybunny

15/08/2011 um 13:53

Das "Netzwerk" ist also irgendwie um uns herum entstanden. Es gibt in diesem Netzwerk natürlich auch Zugänmge zu datenbanken und eben allem möglichen wo man herankommt. Wer dumm ist, der hat wohl kaum Intresse an gewissen Dingen, also ist die Gefahr das Informationen in der falschen Hand landen sehr gering. Man kann allerdings viel lernen, da man alles möglichen Sachverhalten super gut "übersetzen" kann, so das Informationen für alle möglichen Wesen verständlich gemacht werden können. Da gibt es jedenfalls meist kein Affiges so tun als ob eine Information zu geheim zum erzählen ist, und ausserdem ist man eher intressiert an realen aktuellen und emotioanlen irdischen Themen. (Was intressiert mich z.b. euer Siegel-Geheimnis kram? Nix, mich intressiert ja eher wie ich dieses netzwerk hier repariere). Soviel dazu. Dann aber kamen einetages Wesen hierher die dieses netzwerk limitieren wollen. Sie wollten diese Zugänge des Netzwerkes Verschliessen, so das ich nicht mehr channeln kann oder schöne telepathische Gesräche führen kann. Zu versuchen die Zugänge zu verschliessen ist aber ziemlich dämilch, 1. weil man sowieso schnell wieder wege findet diese Zugänge zu nutzen und 2. weil ich irgandwann sauer werde, wenn man so konstant versucht mir mein geliebtes Spiel zu verbieten. ^^ Ausserdem leiden alle darunter wenn die einfachsten wichtigsten Informationen "versperrt" werden. Ha ha ha, manche verlernen dann sogar die deutsche Sprache und sind dann voll aufgeschmissen, weil sie


Funnybunny

15/08/2011 um 13:28

Früher war dieses Netzwerk ganz schön wüst und es war Mode andere telepathisch oder subtil unter Druck zu setzen um sich unreine Energeie zu erschleichen. Das ist jetzt anders, es ist nicht mehr nötig andere zu nerven um Energie zu erhalten, man hat irgendwas (wie ein Astrales Atomkraftwerk) und kann dadurch so viel Energie kriegen wie man will oder vertragen kann. Jetzt benutz man so ein netzwerk eher um einander zu helfen und zu verstehen. Durch so ein netzwerk kann man mit anderen in real reden und dabei gleichezitig telepathisch verdeutlichen was man meint. Dadurch wird es möglich wunderbar intressante Dinge zu bereden, auch dann wenn es Leuten an Vorkenntnissen fehlt.


Funnybunny

15/08/2011 um 13:21

Irgendwie lebt man dann ganzschön königlich. Eigentlich. Jeh nach dem wie man will. Das "Netzwerk" wird dann so angepasst, das man irgendwie auf sehr angenhme emotionale Resonanz stösst und dann sich in einem schönen geistigen Raum mit seinen Lieblingsthemen beschäftigen kann. Dabei kann man im Geiste erschaffen was man will und sich darüber auch telepathisch austauschen. Man kann toll herumexperimentieren mit Aurasehen und co und ist dabei nicht alleine, weil man da immer telepathisch Anschluss findet. Ein bisschen kann man es so sehen als hätte man Internet im Hirn. Man ist aber immer energetisch an alles mögliche angeschlossen und dadurch das ich es eben kann versorge ich viele Menschen mit Energie oder heile oder so. Dummerweise finden viele das furchtbar intressant, so das man dann ungefähr so 3-10 telepathische Stalker am Hals hat. Naja, man bekommt auch "Fans". Das "Netzwerk" hat aber viele extreme Nachteile dadurch das man energetisch so extrem darin eingebunden ist, fast wie "Verkabelt"


Funnybunny

15/08/2011 um 13:08

Hallo. Ja, ich weiss... Was meinst du wie oft ich das mit dem Verhandeln probiert habe... Diese Wesen mit denen ich Stress habe... ähm.. naja ich glaube die sind einfach volle Kanne dumm. Und sadistisch. Seufz. Das einzige was mich vor denen beschützt ist mein Freund, dessen Geist mich begleitet. Wenn er mich nichtmehr begleitet, dann greifen sie mich wieder an. :P Normalerweise passiert mir NIE sowas und normalerweise greift niemand mich an. Ich habe jetzt immernoch Schmerzen, da wo mich eine von "denen" am Schwanz erwischt hat. Mann, wenn ich mich selber reden höre, das ist auch schon genug. XD Ist aber wirklich so. Ich meine das kann ja nicht angehen, das mein astralkörper so verletzt wird, das der physiche Körper schaden nimmt. Wie kann man nur mich angreifen? Tse, ich glaube die merken das gar nicht, wie gesagt, die sind dumm. Geistiger Reichtum ist nicht so deren Stärke. Ja ich bin sensibel. Aber ich bin auch einen ganz anderen Umgangston gewohnt als der der hier herrscht... Naja. Das "lokale Netzwerk" sage ich dazu in Ermangelung eines Fachbegriffes. Naja, irgendwie hat sich diese Netzwerk "selbst" aufgebaut. Naja, eigentlich haben es Idioten errichtet. ^^ Hm, wie kann ich es beschreiben? Es ist ja schon doof genug. Viele schwache Seelen stellen sich eben in den schutz von starken Seelen. Dadurch werden diese Starken dann enorm "prominent" und es entseht dann um sie herum eine Art kleines Telepathienetzwerk. (Mit allem drum und dann) Dann kann man so leben: E


XXX (an: Funnybunny)

14/08/2011 um 22:05

Ich habe bei einem Trip in Berlin mehrere Naturgeister und zwei Járnvidjur kennen gelernt. Die finde ich wieder, wenn sie gefunden werden wollen. Berlin ist sehr groß und nicht alle Geister gehen in alle Stadtteile. Herumfragen kann weiterhelfen. Allerdings kann ich nichts machen ohne Hinweis, was dieses "lokale Netzwerk" sein soll. Eine Stadtteil-Organisation von Geistern? Ich kann auch nichts machen ohne Wissen, wer oder was für Dein "lokales Netzwerk" verantwortlich ist (sofern es noch existiert oder überhaupt existiert hat). Ohne nähere Information wüsste ich nicht, wie ich etwas für Deinen Stadtteil tun kann. Keine Geheimniskrämerei, sondern Praxiserfahrung.


XXX (an: Funnybunny)

14/08/2011 um 22:03

Knochenbrüche? Fällt mir schwer zu glauben weil ein Knochenbruch mit enormen Schmerzen einhergeht und gewöhnlich im Krankenhaus behandelt wird. Wie oft musstest Du ins Krankenhaus wegen Knochenbrüchen? Oder waren es Schmerzen, die sich WIE Knochenbrüche angefühlt haben? Sowas kann passieren bei sehr sensitiven Menschen - oder bei Menschen mit psychiatrischen Erkrankungen. Manche Menschen haben auch beides. In jedem Fall ist sowas bedenklich und sollte alleine zur Sicherheit ärztlich untersucht werden! Du reagierst äusserst emotional und ich kenne Dich nicht persönlich. In dieser Situation würde ich mich verantwortungslos verhalten, wenn ich Dir erzählen würde, was genau ich auf Astraltour gesehen habe. Die einzigen beiden ethisch vertretbaren Meldungen wären "Keine ungewöhnlichen astralen Vorkommnisse." und "Ich habe mit einem Geist gesprochen, den ich für vertrauenswürdig halte. Er hat mit Deinem Schutzgeist Kontakt aufgenommen und versprochen, sich an der Lösung der Probleme zu beteiligen." Letztere Antwort halte ich für unwahrscheinlich. Das meiste regeln Geister unter sich und es wird kein Schamane oder astralreisender Magier als Vermittler benötigt.


XXX (an: Funnybunny)

14/08/2011 um 21:37

Ein guter Schamane VERHANDELT mit Geistern anstatt sich mit ihnen zu prügeln. Dazu gehört, dass man sich an Abmachungen hält. Eine häufige Abmachung (und Prüfung der Vertrauenswürdigkeit!) ist, dass man Background-Informationen erhält und Informationen, die man weitergeben darf. Wenn man die Background-Informationen herausplaudert, ist mal als nicht vertrauenswürdig untendurch bei diesem Geist. Und der hat Freunde und Bekannte, denen er davon weitererzählt. Ruf und Fachkenntnis sind alles, wenn man mit Geistern spielt. Meinen Ruf riskiere ich nicht für Dich.


Funnybunny

14/08/2011 um 15:36

Ach und ich bilde mir das nicht ein.


Funnybunny

14/08/2011 um 15:35

naja ist sicher zu geheim und zu vielsiegelt. Also ich darf jedenfalls auch über die sachen reden, die ich sahe. :) Beantworte auch gerne Fragen. Dumm nur: Ich weiss wenig. Ich arbeite auf Astrlere Ebene ja auch nur wenn es umbedingt nötig ist, wie z.b. wenn gewisse Magieen sich aneinander reiben. (Wie es hier in Berlin der fall ist) Es sollte nicht sein, das man einander mit der Magie sich die Knochen zerreist... Vielleicht sind das wirklich keine Angriffe, und die betreffenden können meine astralen Teile wie den Schwanz und dessen schwingung nicht vertragen. Ich meine natürlich den schwanz im sinne von schweif. ^^ Es kann doch nicht sein, das ich kaum wenn ich auf der Strasse bin, überall Schmerzen bekomme und auch dieses Stirnring-Implantat und die anderen habe ich mir ja nicht selbst verpasst. Das ist komisch, denn sonst hat es niemals jemand auf mich abgesehen... Na gut, ich kann ja sehen, das denen mein Humor misfällt... aber das ist kein Grund... Ich meine, wenn meine Aura denen in den Augen brennt, dann müssen sie ja nicht noch extra hinglotzen, ich denke fast die wollen eher experimente mit mir machen. (Auf der feinstofflichen Ebene versteht sich) Ich frage mich aus welcher Ecke die angreifenden kommen.. Hab nochnie vorher sowas gesehen... plötzlich waren sie da. Aber sie haben sich schon weiter entwickelt! Das ist gut. Ich hoffe sie entwickelen sich so weit hoch das sie mich nicht mehr verletzen und das es sie nicht mehr verletzt das ich so "knallig" bin. Ich g


Funnybunny

14/08/2011 um 15:09

Oh ha, manchmal bin ich echt erstaunt was sich mir so bietet. Als ob du so einen Plan hättest, XXX, was das Problem ist bei diesem Netzwerk in Berlin. Wenn du angeblich deine "Qellen" hast, dann ist das ja toll. Es klingt mir allerdings eher danach als bist du auf den wunderbar fahrenden Zug von Krümelmonster aufgegstiegen bist, bei dem alles ja soo geheim und so versiegelt ist. Na dann... Das Problem scheint wohl eher psychologisch zu sein. Wesen die nicht so ganz mein Lieblingsumgang sind, wollen mich zurechtstutzen. Ich lasse mir aber nicht so leicht meine rechte nehmen und ich lasse mich auch nicht alles gefallen, und muss gewisse Lügen nicht glauben. So ein bisschen mentale und emotionale Freiheit beanspruche ich schon. Ich kann einstecken, aber auch mal austeilen. Ich hoffe, zu letzterem kommt es nicht. Ich kann ein scheusslicher Gegner sein. ^^ Hä hä hä, Aber naja, wenn ich jetzt vom Zaubern schreibe, dann ist das sicher nicht das beste für die erfolgreiche transvormation des Gesprächsverlaufes. Die ganzen Siegel und Connections da kann ich eh nicht mithalten. Nun vielleicht werden Zeiten herangereifen, wo ihr euch ins eigene Fleisch schneidet, mit eurer Gehimnistuerei. Ich jedenfalls gebe gern auskunft und ich habe keinen hinter mir der mich zurechtweist. Ist das nicht cool? Ich bin in der Position das ich selber entscheiden darf. Ich finde es nicht so toll wenn man das Thema so todersnt überdramatisiert. Könnt ihr dann damit wirklich was anfangen? Und was? Klar,


Du-weißt-schon-wer

14/08/2011 um 14:01

Okay, Danke für die klaren Worte, mehr wollte Ich nicht. Meine Fragen sind soweit geklärt. In meinen Augen offenbart sich die Realität nach den Überzeugungen. Ich werde weiter an das unmögliche glauben und es möglich machen. Ich respektiere deinen Wunsch nach Privatsspähre und werde mich nun auch hier zurück ziehen.


XXX (an: Funnybunny)

14/08/2011 um 13:51

Wäre das eine Hilfe für Dich, wenn Du Klarheit hättest, ob in Deiner Stadt Berlin im Astralen alles in Ordnung ist?


XXX (an: Funnybunny)

14/08/2011 um 13:50

Ich will Dich nicht in Deinem Astral-Aktivismus bestärken. Aber vielleicht beruhigst Du Dich etwas, wenn Du weisst, dass jemand mit den für Deine Stadt verantwortlichen Geistern spricht... "Wenigstens wird was getan und ich brauche mir keine Sorgen mehr zu machen um meine Stadt!" Ich sag Dir aber gleich, dass ich Dir nichts mitteilen werde, was mir nicht erlaubt wurde. Ich werde Dir auch keine Auskunft darüber geben, falls ich etwas über Dich erfahren sollte. Es gibt viele Problemchen im Astralen, die keine Einmischung eines Schamanen benötigen. Die Geister und Schutzgeister von Menschen regeln das untereinander. Falls jemand Geister oder einen Magier verärgert hat, verhandelt normalerweise der persönliche Schutzgeist mit den verärgerten Geistern. Wenn das nicht klappt, holt er Hilfe dazu. Manche Menschen haben sich mit ihrem Schutzgeist verkracht und reden nicht mehr mit ihm. In so einem Fall ist der Schutzgeist mehr Aufpasser als Gesprächspartner. Falls es ein Hellseher ist, kann es sein, dass er glaubt, er wäre Opfer von astralen Angriffen, Putsch und astraler Bevormundung. Tatsächlich schützt ihn so ein "bevormundender" Schutzgeist aber vor Ärger mit fremden Geistern: "Klär das zuerst mit mir, bevor Du andere astral belästigst und mir damit Arbeit machst!". Manche Schutzgeister warnen hellsichtige Schützlinge mit erschreckenden Visionen. Sowas ist ein Beziehungsproblem zwischen Schutzgeist und Schützling und kein Problem für die Umgebung. Wäre es eine Hilfe für Dic


XXX (an: Funnybunny)

14/08/2011 um 13:24

Falls sich das, was Du gesehen hast, nicht nur ein Streich Deines Gehirns ist, gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder sind es bewusst gewordene alte Erinnerungen - frühere Leben und die Zeit davor und dazwischen. D.h. es hat sich früher abgespielt und ist längst vorbei. Sowas findet man heraus indem man mit einem Hellseher durch die Stadt geht und ihn fragt, ob er dasselbe sieht wie man selbst. Wenn er Deine Visionen nicht sieht, dann kannst Du davon ausgehen, dass es Deine Erinnerungen sind. In dem Fall ist für Dich die beste Lösung, diese Visionen im Alltag zu ignorieren und Dich darauf zu konzentrieren, wie Du sie bewusst verarbeitest: Selbsttherapie. Im anderen Fall hast Du eindeutig nicht die Geister-Kontakte, um das Problem zu lösen. Du würdest Dir nur selbst schaden, wenn Du Dich feinstofflich einmischst. Du kannst nichts für Deine Stadt tun, aber dafür andere. Du sagtest, dass Du eine Art Posten im "lokalen Netzwerk" gehabt hättest und dass es da sowas wie einen Putsch gegeben haben soll. Wie heisst der Geist, der für dieses "lokale Netzwerk" als Ansprechpartner zuständig ist bzw. war? Oder gibt es einen irdisch weitergegebenen Hinweis (vielleicht ein Bild, ein Gedicht, ...), wie man ihn erreichen kann? Wie kontaktiert man den neuen Geist, der Deiner Meinung nach jetzt dieses "lokale Netzwerk" kontrolliert?


XXX (an: Funnybunny)

14/08/2011 um 13:22

Ich muss Krümelmonster recht geben: Psychiatrische Erkrankungen und feinstoffliche Wahrnehmungen schließen sich nicht gegenseitig aus. Wenn jemand psychisch krank sein könnte, sollte er das vom Fachmann überprüfen und sich behandeln lassen. Und wenn jemand psychisch krank ist, bringt es nichts, wenn er sich auf die esoterische Problemlösung stürzen will. Psychische Probleme haben immer Vorrang vor den feinstofflichen Problemen. Ein Schamane lernt während seiner Ausbildung bei einem anderen Schamanen und spätestens in der Initiationskrise, mit psychischen Problemen umzugehen - oder er wird schwer krank oder geht sogar drauf. Jemand, der sich selbst nicht unter Kontrolle hat, kann nicht für andere Menschen Probleme mit Geistern lösen. In Deiner Situation kannst Du höchstens andere bitten, dass sie das für Dich erledigen. Du schadest Dir mit Deinem Astral-Aktivismus nur selbst.


Krümelmonster (an: Duweißtschonwer)

13/08/2011 um 21:32

Aus dem Grund rede ich gewöhnlich Deutsch oder Latein mit Geistern. Falls es für einen Menschen geplant ist, dass er zu Lebzeiten mit seiner Gruppenseele arbeitet, melden sich in der Regel einige Geister seiner Gruppenseele und sehr enge Freunde von anderen Gruppenseelen. Nur bei den wenigsten ist das in der Inkarnationsplanung. Wenn Du meinst, Deine Erinnerungen wären versiegelt, wäre es für Dich eine Möglichkeit, mit Kersti zu arbeiten. Sie bietet gerade das in ihrem Geistheil-Spektrum an - und Problemlösungen, wenn jemand tatsächlich ein Problem mit Geistern oder einem Magier hat. Kersti macht feinstofflich das, was ein guter Schamane oder Magier macht - nur weltlich in einem medialen Stil ohne Rituale. Dafür ist Kersti keine Aura-Heilungs-Expertin; in der Heiler-Szene scheinen gerade die weit verbreitet zu sein und die Magier die Ausnahme. Ich habe kein astrales "open house" wie Kersti, bei mir bist Du an der falschen Adresse. Ich bin astral privat.


Krümelmonster (an: Duweißtschonwer)

13/08/2011 um 21:31

Die Idee mit dem Vermitteln zwischen den Ebenen und Gruppenseelen, auf dass der (die oder das) EINE wieder EINS werde, mag hehre, edel und hochspirituell anhören. Aber in der Praxis funktioniert es nicht und hat auch nie funktioniert. Jeder weiß das, der bei einem Gruppenritual von einem evozierten Geist etwas über Geisterkriege erzählt (und von anderen Angehörigen seiner Ritualgruppe bestätigt!) bekommen hat. Für meine Ohren bist Du (sofern Du wirklich astral arbeitest und nicht nur Deine Erinnerungen sichtest) an einer Baustelle tätig, die keine Berührungspunkte mit meiner Baustelle hat. Gruppenseelen planen, welche ihrer Anteile / Geister (und Seelen) mit welchen anderen Geistern arbeiten sollen. Es macht nicht viel Sinn, mit allen möglichen Wesenheiten zu arbeiten. Das ist nicht im Interesse der Gruppenseele, weil es im Verlauf mehrerer Leben in der Regel zu Schäden, Degeneration und Rückfällen führt. Bei der eigenen Gruppenseele ist man am besten aufgehoben. Bei einer großen Gruppenseele, die ihre Anteile auf mehrere Ebenen und ihre Kulturen verteilt hat, lohnt es sich, bevorzugt mit den Anteilen / Geistern zu arbeiten, die sich auf derselben Ebene bewegen. Bei zu großen Unterschieden innerhalb der Gruppenseele kann es feinstoffliche Verständigungsprobleme geben. Und bei fremden Gruppenseelen wird in der Regel an einander vorbei geredet, weil die Symbolik in den Telepathensprachen zu unterschiedlich ist. Aus dem Grund rede ich gewöhnlich Deutsch oder Latein mit Geistern


Krümelmonster (an: Funnybunny)

13/08/2011 um 21:24

Das Zeug ist nicht der übliche Aura-Spiel-Kram, den ein an Esoterik interessierter Mensch an jeder Ecke unterrichtet bekommen kann. Das Zeug wirkt nicht auf die Aura, sondern auf die Seele darin und man hat im Gegensatz zu Magiestilen, die auf die Aura abzielen, viele Leben Freude oder Elend daran. Die Sachen werden nur feinstofflich weiter gegeben und irdisch gibt es nur verschlüsselte Hinweise darauf, wo und wie man feinstoffliche Lehrer (inkarniert und nicht inkarniert) finden kann. Wer nicht zum Club gehört, kann mit den Hinweisen nichts anfangen: so esoterisch wie ein Stück Brot. Die Siegel und Namen in solchen Grimoiren haben einfach keine Wirkung bei Leuten, deren Seele den Verschlüsselungscode, die zugehörigen Telepathensprachen und die bewusst weggelassenen Informationen nicht kennt. Die, die damit herumspielen und sich öffentlich (irdisch und feinstofflich) outen, haben auch einen extrem guten magischen Schutz. Übrigens ist das bei allen Gruppenseelen der Fall. Bei den Oberweltlern gibt es das, was Kersti als "feinstoffliche Datenträger" bezeichnet - und private, sehr exclusive Unterrichtungen, in denen der ganze Schweinkram weiter gegeben wird, der nicht ins Licht&Liebe-Image passt.


Du-weißt-schon-wer

13/08/2011 um 13:40

Zum Beispiel bin Ich astral blockiert. Meine Erinnerungen sind versiegelt und auch die meisten inneren Kräfte. Etwas trennt mich bewusst von meinem wahren Wesen. Und das ist defintiv der Anteil der von der "Oberwelt" stammt. Aber Ich weiß auch das es nicht "böse" gemeint ist weil sie mich unterdrücken wollen, ich würde es nur im Moment nicht verkraften und aushalten wenn ich mir vollkommen bewusst werden würde. Wenn die Zeit gekommen ist werde Ich wissen was ich zu wissen brauche. Letztlich ist jede Interpretaion von Gefahr und Feindschaft ein Trugbild welches auf Trennung basiert, die natürlich vorhanden ist, je nachdem von welcher Ebene aus man es betrachtet. Dennoch liegt es an uns über wir diese Trennung überwinden und zwar nicht nur mit "Liebe und Licht" sondern eben auch mit "Dunkelheit und Angst". Ich kann so viel lieben und lichten wie Ich will, wenn Ich damit nicht durch meine eigene Dunkelheit, Finsternis und Angst gehe bleibt es ein "falsches, unreines" Licht. Auch die Dunkelheit ist bis zur Verschmelzung nicht wirklich Dunkel.


Du-weißt-schon-wer

13/08/2011 um 13:30

Also in meinen Augen bringt es nichts irgendeine Seite zu verleugnen. Ich meine du machst es bewusst nicht anders als die "liebevollen Weißlicht-Esoteriker". Du lehnst diese bewusst ab, nur weil die meisten dich bewusst ablehnen. Das kann keine wirkliche Lösung sein. Letzendlich stammen wir alle von einem ab, alle Spaltungen rückwärts geführt ergeben ein Vollkommenes Wesen. Das erste Bedürfnis, der erste Wunsch, haben die erste Spaltung verursacht. In meinen Augen, war das der Wunsch dannach sich Selbst zu erkennen. Sich Selbst besser zu verstehen, kennen zu lernen. Wir sind gerade mitten drin, diese ganzen verschiedenen und gegensätzlichen Anteile in uns zu vereinen und zu begreifen wer oder was wir tatsächlich sind. Ganz genau wie ein Kind, welches langsam erwachsen wird, mit all den gegensätzlichen Wünschen und Kräften.


Du-weißt-schon-wer

13/08/2011 um 13:14

Gut, jetzt kommen wir dem Ganzen näher. Aber du hast mich missverstanden, für mich ist das nicht paranoid, wie gesagt für mich sind das Tatsachen. Aber solche Aussagen sind maßgeblich für Vorurteile und paranoide Gedanken bei "normalen" Menschen. Zitat: "Allerdings bietet diese Internetseite genug Futter für paranoide Gedanken und auch hier im Gästebuch woran Du nicht ganz unbeteiligt bist. Lies Dir einfach mal Selbst durch worüber du Dich aufregst und was du gleichzeitig Selbst schreibst bzw. geschrieben hast. Über DämonenInkarnationen und Geistwesen dieser Gattung so offen zu schreiben ist wohl eher ein Grund für Vorurteile wie "Dachschaden-Esoteriker" als Aussagen wie, dass es keinen Zufall gibt. In meinen Augen ist beides real..." Wie gesagt beides ist wahr, in meinen Augen. Ist es möglich das es Menschen gibt die Anteile von allen 3 großen Kulturen in sich tragen? Gehört pater Satan (also nicht der Teufel) in die "schwarze Zone" ?


Funnybunny

13/08/2011 um 10:02

Kannst du vielleicht ein wenig mehr über die schwarze Zone erklären und auch über die Magiestile der schwarzen Zone?


Krümelmonster (an: Duweißtschonwer)

13/08/2011 um 09:52

Ich suche nur astralen Kontakt zu einer Sorte von Menschen: die, die sich feinstofflich als Inkarnationen von Dämonen der "Schwarzen Zone" outen. Meine Gruppenseele ist eine andere als die von Kersti und bewegt sich im Gegensatz zu Kerstis Gruppenseele ausschließlich in der "Schwarzen Zone". Auf alle anderen astralen Kontakte verzichte ich gerne, weil sie mich nur Zeit kosten und mich nicht weiter bringen. Meine Schutzgeister schicken in meinem Auftrag alles andere weg, was astral ankommt.


Krümelmonster (an: Duweißtschonwer)

13/08/2011 um 09:52

Das Wissen über den eigenen "Thetan", "Gott", "Krafttier", "Inneren Dämon" oder "Gruppenseele" ist für mich kein Ausdruck von Geisteskrankheit, sondern höchstens wie man im Alltag damit umgeht. Wenn Du das für paranoid hältst, dann musst Du Esoteriker und spirituelle Menschen weltweit für paranoid halten. In den astralen Welten gibt es drei größere Kulturen: die "Oberwelt" (Engle, "gute Götter" usw.), die Unterwelt ("Dämonen" und "Dunkle Gottheiten") und die "Schwarze Zone" (Großdämonen und ihre abgespaltenen Anteile, über die wenig schriftlich überliefert ist). Das, was astral (und nicht irdisch) als "Schwarze Magie" bezeichnet wird, sind die Magiestile der Wesenheiten der "Schwarzen Zone". Diese Kulturen sind sehr verschieden und die Wesenheiten dieser Kulturen geraten fast immer feindselig aneinander. Zwischen diesen drei "Kulturen" herrschen große Feindseligkeiten, v.a. die Bewohner der Oberwelt, die nicht zu dieser Gruppenseele gehören, wollen die Angehörigen der beiden anderen Kulturen schädigen und verleumden. Die Bewohner der Oberwelt sind als "Engel" und "gute Götter" in vielen menschlichen Kulturen bekannt. Interessanterweise habe ich dasselbe Phänomen bei Inkarnationen solcher Wesenheiten beobachtet: kein nicht überwundenes Ego, sondern falsches Umfeld. Das ist der Grund, weshalb viele Magier-Orden geschlossen sind und nicht einfach Mitglieder aufnehmen: die Leute müssen zusammen passen. Ich suche nur astralen Kontakt zu einer Sorte v


Krümelmonster (an: Duweißtschonwer)

13/08/2011 um 09:50

Ich habe Kersti auf Astralreise besucht. Sie hat mehrere Seelen in ihrem Körper, die zur selben Gruppenseele gehören. Die, die sie "Tiuval" nennt, habe ich als einen inkarnierten Anteil vom guten alten Teufel identifiziert. Der Teufel ist ein größerer Anteil dieser Gruppenseele, den Albrecht Dürer und viele andere Sakralkünstler der Gotik dargestellt haben. In Sakralbauten aus dieser Epoche kann man sehr gut Kontakt mit dieser Wesenheit aufnehmen. Die andere Seele, die sie "C'her" nennt, ist ein Anteil von einem Wesen, das ich als Tubal-Cain kennen gelernt habe - nicht identisch mit dem Kain-und-Abel-Bibel-Kain, den kenne ich als Qayin / Qayin Mortifer. Kersti ist alleine durch ihre Inkarnation im Nephilimischen Current. Mehrere Artikel auf Kerstis Internetseiten handeln von Dämonen-Inkarnationen. Kersti bietet also durchaus ein Forum für diese Thema, das Du paranoid findest. Seinen eigenen Seelennamen zu kennen hat nichts mit Geisteskrankheiten zu tun - geisteskrank ist höchstens der, der nicht mit diesem Wissen umgehen kann. Viele Schamanen kennen ihren Seelennamen als ihr Krafttier - oder konkreter gesagt die Essenz, die bevorzugt die Gestalt dieses Krafttiers annimmt. In der Weißlicht-Esoterik ist dieses Phänomen als "Seelenname" bekannt, bei den Hindus als Avatar und im Scientology-Umfeld als "Spielername" oder "Operating Thetan (OT)". Manche Menschen wählen unbewusst ihren "Seelennamen" als Nick im Internet. Solches Wissen ist für mich kein Ausdruck von Ge


Du-weiß-schon-wer

11/08/2011 um 23:13

War nett mit Dir. Ich hab durfte die letzen Tage wieder sehr viel lernen. Ich werde die "Dunkle"-Seite meines Selbst dann wohl weiter erfoschen. Aber Ich danke Dir. Denn durch Dich konnte Ich eben diese Seite in mir annehmen und bin gerade dabei sie kennenzulernen. Durchaus kraftvoll, wie du es voher hier beschrieben hast, aber eben nur eine Häfte von einem Ganzen. Das holograpische Prinzip wirkt immer und überall. Das weiß Ich, das nehme Ich so wahr. Dämonen, die wahrer Lichtbringer des wirkliches reinen Lichts hin oder her, die andere Seite gibt es auch und sie ist ebenfalls in jedem von uns. Ich stimme soweit mit den Aussagen die heir darüber getroffen wurden überein, dass Ich sagen kann die Dinge sind wirklich nicht so wie sie scheinen, rozdem kein Grund in das andere Extrem zu schwanken. In dem Sinne: Auf Wiedersehen!


Du-weißt-schon-wer

11/08/2011 um 23:05

Es gibt ein paar grundlegende Erkenntnisse, die nichtmal unbedingt was mit Esoterik zu tun haben müssen. Jeder der sich ernsthaft Gedanken macht über sich Selbst und das Leben kann das ziemlich offensichtlich wahrnehmen und erkennen. Ich erkenne es bei "Anderen" an Ihrer Art wie sie mit Menschen und demenstprechend mit sich Selbst umgehen. In meinen Augen hast du Dir mit deinen Aussagen einfach nur Selbst ins Bein geschossen, reine Egomanie. Du kannst es natürlich anders sehen, wirst du wahrscheinlich auch aber an der Stelle muss Ich mir wohl eingestehen das nicht jeder der Kontakt hat mit der geistigen Welt hat sein Ego überwunden hat, oder mit anderen Worten er Selbst ist. Da hab Ich mich wohl Selbst-getäuscht^^ Halb so wild, immerhin bin Ich nun in der Lage deine Selbst-Täuschung zu durchschauen.


Du-weißt-schon-wer (Krümelmonster)

11/08/2011 um 22:53

Also hier gehe Ich nicht weiter darauf ein. "Fang den Glanz" und das "Spiel" sind Elemente meiner persönlichen Erinnerung. Ein Test ob es hier auf Resonanz stösst. Ich kann nachvollziehen warum Du Dich so aufregst und auch das es unter Umständen "gefährlich" sein kann diverse Aussagen zu treffen. Allerdings bietet diese Internetseite genug Futter für paranoide Gedanken und auch hier im Gästebuch woran Du nicht ganz unbeteiligt bist. Lies Dir einfach mal Selbst durch worüber du Dich aufregst und was du gleichzeitig Selbst schreibst bzw. geschrieben hast. Über DämonenInkarnationen und Geistwesen dieser Gattung so offen zu schreiben ist wohl eher ein Grund für Vorurteile wie "Dachschaden-Esoteriker" als Aussagen wie, dass es keinen Zufall gibt. In meinen Augen ist beides real und eig. wollte Ich mit Dir eben genau darüber ernsthaft und persönlich reden.


Funnybunny

11/08/2011 um 22:20

Ich wünsche mir das der Inhalt dieser Worte trotz der herablassend-hochmütigen Ausdruckweise, die ich durch die Emtwicklung der "Diskussion" als durchaus angemessen empfinde ersnt genommen wird indem man darauf bedacht ist, den überaus akut-aktuellen Inhalt zu verstehen trotz der ...leider immernoch scharfen "Würzung" des Textes. Guten Appetit. Ich werde mit meinen Bemühungen dies zu unterlassen sicherlich Erfolg haben, wenn ich nicht mehr Gegenstand von ungerechtfertigten und granzüberschreitenden (Ver)-Urteilungen werde. Ich bitte dies zu beherzigen und sich mit der tatsache vertraut zu machen, dass es sich bei meiner Person um einem Menschen mit Humor, Eros und zu guter letzt Kindlichem Enthusiasmus handelt, was aber nicht minder als Triebfeder des Erfolges meiner transzendentalen Aktivität dient.


Funnybunny

11/08/2011 um 22:00

Es liegt immerhin mit in meiner Verantwortung, und ich möchte nicht noch mal eine Parade von ernsten körperlichen Verletzungen sehen die wegen Astralen Turbulenzen das Stadtbild säumt, geschweige denn selber auf diese Art verscheiden. Anstatt sich aus egoistischem Motiv über meine Ausdrucksweise zu mockieren, oder mit sozialem Rangordnungskabelleien aufzuhalten bitte ich um bessere Beachtung der dringlicheren Anliegen. Im Klartext: bevor wir einander verletzen und daran verblöden wäre es schön auch mal was ernst zu nehmen. Damit obengenannte Dynamik, die bezeichnend für mein Problem in Berlin ist nicht noch ausufernder unser zunkünftiges und gegenwärtiges Wohlergehen schmählert. Wir können uns sicher vorstellen, dass eine Kettenreaktionen von "Kleinigkeiten" eine nicht zu verachtend grosse Auswirkung auf die gesamte kollektive Kausalität haben kann. Ich bitte daher im eigenen und im kollektiven Intresse um gewissenhaftes und besonnenes Handeln. Vielen dank!


Funnybunny

11/08/2011 um 21:59

Sorry, mein Ausbruch ging etwas daneben. Aber da das Klima eh nach dieser richtung ausschlug dachte ich es sei ok. Das ist aber so ähnlich wie: Weil mich jemand quält, quäle ich zurück. Das ist nicht richtig und so werde ich wohl zu dem Astralen Problem das ich schon beschrieb nicht sonderlich zur Lösung beitragen. Ab wann etwas ein Angriff ist, liegt denke ich im Auge des betrachters. Meines Erachtens nach, ist hier in Berlin aber Astral etwas passiert was die Psychosoziale Atmosphäre in eine Richtung beeinflusst, die so aussieht wie Versuch, das Netzwerk hier zu Übernehmen und zu kontrollieren. Das Netzwerk wird Zensiert und man bekommt ständig Strafen für sowas wie "glückliches Fühlen" oder "freies Denken". Durch dieses Chaos bekam ich eher mehr Macht als weniger, was ich in dem Zusammenhang etwas unangebracht finde, weil ich zu jung bin um Gedeih und Verberb einr Stadt zu schultern. Nun wie gesagt, ich möchte nicht den fehler machen, die Leute zu quälen die mich quälen. Aber ich kann nicht dulden wenn um mich Spielregeln herrschen die hier die ganzen Dimensiönlichkeiten in eine Gesundheitsschädliche Gruselzone verkehren. Wer sind die Uhrheber? Hat jemand geputscht? Wer weiss etwas darüber? Woher habe ich diese gewissen Implantate? Die fragen sind zahlreich, die Antworten knapp. Ich bitte darum meine Bemühungen um Aufklärung nicht durch Unwesentliches zu untergraben. Es liegt immerhin mit in meiner Verantwortung, und ich möchte nicht noch mal eine Parade von ernsten


Funnybunny

11/08/2011 um 20:48

Ach ja, wollen wir nicht auch das Forum nutzen? Wozu gibt es das schliesslich? Dann kann man vllt. einen Bereich schaffen, wo man auch mal posten darf. Und vllt auch in den hochkarätigen genuss kommt eine sinnvolle Antwort zu erhalten ;-P Und auch so, dass man sich nicht wer weiss wie verletzt und in wer weiss was für Löcher fällt.


Funnybunny

11/08/2011 um 20:34

Das ist mal ne Idee! Aber egal ich bin ja nicht dazu befugt weil ich eh geisteskrank bin und lieber mit Blümchen und Herzchen schiesse, A-Ha ha ha! Und sorry, das ich in meine Astralsachen wohl eher genussvoll/kreativ nutze als rezensiv. Denn ich habe ja eh keine Ahnung von gar nichts. Bin ja kein Kenner ders drauf hat und legitimiert ist sich auszutausuchen. Pass bloss auf das du nichtmal in ein ganz besonders tiefs Fettnäpfchen trittst. Ignorier mich doch einfach. ach nee das wäre langweilig. Nee ich will lieber mit Fackeln und Mistgabeln vertrieben werden. au jah.. *schnurr* Ich reitze die Götter bis ich Reincarnationsverbot kriege und Nachsitzen muss. Ich, auf der "Stillen treppe" - A ha ha ha ha. Kannst mir ja Nachhilfe geben. Besser nicht.

schluss damit. das war jetzt natürlich nur fieser humor. ein witz. (falls man noch weiss, was sowas ist) aber wer weiss vllt gibts Ebenen wo es sowas schon nicht mehr gibt, weil da der Streit wohl am rentabelsten ist. Glück auf!


Funnybunny

11/08/2011 um 20:32

"Wir könnten aber auch einfach den bisherigen Gesprächsverlauf umkehren und in ein konstruktives, angeregetes Gespräch transformieren."


Funnybunny

11/08/2011 um 20:10

eher streit als austausch sucht? oder was waren die gehaltvollen inhalte deiner posts gleich nochmal...? natrülich der totale durchblick. ;) Wer ist denn der troll? werd bloss kein politiker.

habe ich dich verletzt? das will ich nich,aber du stehst mir hier im weg , so komme ich nicht dran mich hier auszutauschen. Was schaffst du denn damit für ein regime.. verstanden?


Funnybunny

11/08/2011 um 20:10

Ich halte mich für durchaus kritikfäghik. Dein verhalten jedoch finde ich beleidigend, unsinnvoll und aggressiv. Ich sollte nicht auf sowas einsteigen. Wäre bloss angemessen wenn du wenigstens nicht durch deine angewohnheit andere zu (Ver-)Urteilen hier die führung über KERSTIS GÄSTEBUCH übernimmst (wenn du dir hier über alles den Mund zerreist und kritisierst und natürlich nur du überhaupt durch deine brialliante urteilungsfähigkeit koriphäe bist die etwas zu sagen hat ) - (und was ist eigentlich mit selbstreflexion darüber?) und damit andere rausekelst odert deren posts abtust als psychose. Wieso kannst du mir den nicht beantworten woher denn dann die spielenergie kommt? Was ist denn ein loki? Was ist denn kompetenz? Und toleranz? Glaub mir mir fehlt es gradenoch so wenn jemand sein verständnis von realität auf etwas so aggressiv ausweitet wo ich eigenbtlich gern noch mich intressant ausgetauscht hätte.

Und wer schiesst bitteschön mit energieen um sich? ich meine ich schiesse sicher nicht (mit dem was ich tue) um mich wie du mit deinen klischee Begriffen: "weisslicht esoteriker" wenn schonmal im freudigem spiel aus meiner aura blümchen und herzchen stieben und dich das stöhrt, dann kannste dich ja abschirmen. (!!!!) So schluss damit. Also gut dann brauch ich ja wohl nicht mehr hier schreiben wenn hier so einer wütet. und mit seinem zerreissendes weltbild hier vllt. eher streit als austausch sucht? oder was waren die gehaltvollen inhalte deiner posts gleich nochm


Krümelmonster

11/08/2011 um 18:20

Bitte nehmt Rücksicht auf diese Situation und diskutiert nicht mit anscheinend verwirrten Usern und Usern, die keine grammatikalisch korrekten Sätze formulieren. Manche Esoterik-Kritiker sind der Ansicht, dass jeder, der sich mit Esoterik beschäftigt, einen Dachschaden hätte und ein Psychiatrie-Kandidat wäre. Öffentliche Ergüsse wie der von Astralfreak-Anne und von Funnybunny bestätigen solche Vorurteile. Allerdings wird dieses Vorurteil auch bestätigt von Leuten, die meinen, sich mit einem Eso-Assoziativ-Schreibstil oder hypnotischem Gefasel profilieren zu müssen. Unter Eso-Assoziativ-Schreibstil und hypnotisches Gefasel fallen für mich dämliche salbungsvolle Sprüche und halbgare Weisheiten wie "Fang den Glanz." oder "Nein... Es gibt keinen Zufall... Ich sende bewusst... Die _Zeit_ ist gekommen, mit den Spielchen aufzuhören und das wahre Spiel zu erkennen und wieder zu spielen. " (Zitat: Du-weißt-schon-wer). Ich kann nicht nachvollziehen, was intelligente, psychisch gesunde Menschen dazu bewegt, sich so in der Öffentlichkeit zu zeigen - egal ob in Gästebüchern oder öffentlichen Internetforen. Dieser Eso-Assoziativ-Schreibstil ist mit immer und überall ein Dorn im Auge. Vorurteile sind die Ursache von Diskriminierung. Wer meint, öffentlich alle Vorurteile über "Esoterik-Spinner" und "Esoteriker mit Dachschaden" bestätigen zu müssen, fördert Diskriminierung von Menschen, die sich seriös mit Esoterik, Magie und Parawissenschaften beschäftigen!


Krümelmonster

11/08/2011 um 18:09

Eine vermutlich psychisch schwer kranke Frau (Astralfreak-Anne) hat Kersti im Gästebuch und telefonisch kontaktiert. Angesichts ihrer vorherigen Hartnäckigkeit trotz einer Absage von Kersti gehe ich davon aus, dass Astralfreak-Anne noch eine ganze Weile dieses Gästebuch beobachtet und möglicherweise unter anderen Namen (z.B. "Funny-Bunny") postet, um Aufmerksamkeit zu erregen für esoterische Internet-Spielereien. Warum Astralfreak-Anne sich auf Kerstis Gästebuch eingeschossen hat ist mir schleierhaft; bei psychisch kranken Menschen ist das oft sehr undurchsichtig. Ich bitte deshalb jeden darum, grammatikalisch korrekte und eindeutig-unmissverständliche Sätze (also kein Eso-Assoziativ-Schreibstil) zu formulieren und NICHT auf Beiträge von offensichtlich verwirrten Usern zu antworten. Ich gehe davon aus, dass Esoterik-Spinnereien mit hoher Wahrscheinlichkeit Astralfreak-Anne in ihrem Zustand schaden würden. Deshalb bin ich nicht begeistert davon, wenn gerade jetzt Telepathen- und sonstige Spiele in diesem Gästebuch angezettelt werden. Wenn ein psychisch kranker Mensch zwangseingewiesen wird (wie Anne angedeutet hat) oder sich umbringt, ist das die Folge einer Aneinanderreihung von Kleinigkeiten - wie z.B. zu hart formulierte Worte oder Esoterik-Diskussionen, die Wahnvorstellungen verstärken. Wenn ich von einem solchen Risikofall weiß, nehme ich Rücksicht und versuche, andere davon abzuhalten, die Risikoperson weiter in ihren Problemen zu bestärken. Bitte nehmt Rücksicht auf


Krümelmonster (an: Duweißtschonwer)

11/08/2011 um 18:06

Nein, ich habe Dich nicht besucht und meine Schutzgeister meinten, dass ich auch keine unbewussten Astralreisen gemacht hätte. Möglicherweise war's einer von den Geistern, die sich bei Kersti aufhalten; sie sind sehr neugierig. Ich spioniere auch nicht jedem astral hinterher. Auf "Spiele" (ein typisches Soft-Esoteriker-Wort) und Weißlicht-Jargon reagiere ich gereizt - bei solchen Offerten verspüre ich kein Bedürfnis, näher nachzusehen, wer oder was dahintersteckt. Normalerweise ignoriere ich sowas. Ich habe auf Dich so reagiert, weil Dein Gästebuch-Auftreten in meinen Augen unpassend ist angesichts dessen, was sich mit anderen Usern zuvor abgespielt hat.


Du-weißt-schon-wer

08/08/2011 um 19:18

PS.: Kann es sein das Du mich astral besucht hast?


Du-weißt-schon-wer

08/08/2011 um 18:31

Es ist gerade jetzt sehr wichtig, aus dem erinnern wieder ins hier und jetzt zu kommen und den Fokus auf den Moment zu richten. Gerade für Menschen wie Euch. Natürlich hat jeder seine freie Wahl... Wir könnten aber auch einfach den bisherigen Gesprächsverlauf umkehren und in ein konstruktives, angeregetes Gespräch transformieren. Vllt. war das ein "schlechter" Start meinerseits, Ich hoffe du kannst mir das soweit vergeben. Wenn du tatsächlich auf telepathischer Ebene bescheit weißt, weißt du auch das Ich hier nicht einfach so zum Spaß bin (naja irgendwie schon, ein Recht ernster Spaß :D )


Du-weißt-schon-wer

08/08/2011 um 18:23

Diese Seite ist ein unikat. Hier wissen einige Leute was tuen und das gefällt mir. Du gehörst in meinen Augen eben auch dazu. Du scheinst Dir zum großen Teil sehr bewusst zu sein. Meine ersten Beiträge hier waren nicht darauf gezielt jemanden zu beleidigen, es sollte lediglich ein Aufruf sein nicht zu lange in der Vergangenheit zu schwelgen. Ich weiß das es von Zeit zur Zeit nötig ist sich zu erinnern. Ich Selbst bin seit einiger Zeit dabei mich zu erinnern. Deshalb finde Ich auch deine wortwahl mir gegenüber interessant: "halbseiend". Damit hast du tatsächlich Recht. Halb ist schon ein bischen übertrieben aber das hast du dann mit dem "Eso-Schwätzer" wieder ausgeglichen :D


Du-weißt-schon-wer (Krümelmonster)

08/08/2011 um 18:12

Ich gehe nirgendwohin. Ich bin immer da wo Ich sein soll zu jeder Zeit. Ich hab mir gedacht das du so reagierst. Was Ich zwar schade finde aber es ist die Vorraussetzung für diesen Beitrag hier, also hat es wiederum seinen Sinn. Du könntest zum Beispiel nicht auf mich eingehen, trozdem tust du es. Warum? Auf der anderen Hand sagst du Ich kann dir keinen Gefallen tun, aber dennoch benutzt du eine Befehlsform mir gegnüber und sagst Ich soll von hier gehen... etwas paradox oder? Also kann Ich doch was für dich tun, nämlich gehen. Irgendwie glaube Ich du fühlst dich provoziert... vllt. provoziere Ich auch, aber Ich meins nicht "böse", es ist nicht meine Intention hier jemanden zu verärgern.


Krümelmonster (an: Funnybunny)

08/08/2011 um 13:21

Möglichkeit E: Du bist Astralfreak-Anne, die hier unter einem anderen Namen weiternervt.


Krümelmonster (an: Funnybunny)

08/08/2011 um 13:19

Möglichkeit C: Deine feinstofflichen Wahrnehmungen sind echt, allerdings nicht die Angriffe. Du bist einer von den Spezialisten, die sich ständig selbst mit eigenen Energien beschiessen und meinen, es wären andere. Ignorieren hilft. Möglichkeit D: Du bist ein Spielkind. Alle Spielkinder sind übermütig und meinen, andere ungestraft mit Energien beschiessen und Geister ärgern zu dürfen. Sie alle kriegen früher oder später eins auf den Sack - spätestens, wenn der überforderte Schutzgeist von seinen Vorgesetzten wegen Inkompetenz abgeordert und gegen einen kompetenteren ausgetauscht wird. Dann wird nämlich eine hübsche Abschirmung um das Spielkind herum gebastelt und es darf seine eigenen Energien schmecken, mit denen es ständig andere bewirft. Natürlich passt das solchen Spielkindern nicht und sie fühlen sich zu unrecht magisch angegriffen. Wenn ein Spielkind sich von kleinen, manipulierbaren Geistern feinstoffliche Posten erschlichen hat, hat das sofortige Entmachtung und ein nettes Totengericht zur Folge. Im schlimmsten Fall gibt's Inkarnationsverbot.


Krümelmonster (an: Funnybunny)

08/08/2011 um 13:12

Eine Frage beantworten, soso... ich denke, dass es da mehrere Möglichkeiten gibt: Möglichkeit A: Du bist ein Fake, der in Kerstis Gästebuch herumtrollen will. Don't feed the troll. Möglichkeit B: Du hast eine schwere psychiatrische Erkrankung und solltest Dich behandeln lassen. Weil mehrere Erkrankungen in Frage kommen solltest Du Dich gründlich von einem Fachmann untersuchen lassen: Halluzinationen und möglicherweise Hirnschädigung durch Drogenkonsum, eine Erkrankung aus dem schizophrenen Formenkreis, eine komplexe dissoziative Störung mit psychoseähnlicher Symptomatik (esoterische False Memories), ... gerade bei dissoziativen Störungen sind umfangreiche psychosomatische Symptome (Phantomschmerzen, Lähmungserscheinungen, ...) keine Seltenheit. Bei sowas hilft kein Geistheiler, nur Psychotherapie und notfalls zusätzlich Medikamente falls Du's anders nicht aushältst.


Krümelmonster

08/08/2011 um 13:07

Du mir einen Gefallen tun? Neee danke, ich verzichte gerne. Geh lieber in einem Forum für populäre Esoterik spielen, da findest Du eher Leute, die auf Deine Spiele stehen.


Du-weißt-schon-wer

07/08/2011 um 22:13

@Mango: Ich habe offen gesagt zum Teil keine Ahnung wovon "Ihr" schreibt, wobei das für mich wiederum sehr aufschlußreich ist. Dennoch bin-Ich mir bewusst wovon Ich schreibe, abnehmen muss mir das keiner, hab Ich auch nicht verlangt.^^ Unter-scheiden ist nicht meine Stärke und von nutzen oder unnutzen ist nicht die Rede. Ich kenne nur ein Spiel. Dieses hat viele Namen. Und wir spielen es Alle, immer, überall und jederzeit; ob man sich dessen nun bewusst ist oder nicht.

@Krümelmonster "Wer bewusst sendet, hat es nicht nötig, andere über telepathische Beeinflussungsversuche aufzuklären. Könner freuen sich über ihre Erfolge und geniessen schweigend, wenn sie jemanden dazu bringen konnten, einen Artikel ins Internet zu stellen oder ihnen einen anderen Gefallen zu tun." Da du nicht schweigst scheinst Du wohl auch nicht zu den so genannten "Könnern" zu gehören, oder irre Ich mich da?

So nebenbei, welchen Gefallen kann Ich dir tun?


Judith Dubberke

(Schwäbisch Gmünd, Deutschland) 30/07/2011 um 22:30

kersti, supi das es dich gibt!!! Lunaisol.


Funnybunny-bla-bla

30/07/2011 um 20:19

Es gibt dann von mir gratis "Bla-Bla-Saft". Das ist diese energie die extrem stark duftet. Man kann einstellen wonach. ^^ Es gibt dann extra die geschmacksrichtung: "Folter" Weil man dann riecht wie ich leide und wie genau ich mich dabei fühle.

Kennt ihr diese extrem duftenden energien? Wie kommt es das die so duften? Was genau ist das? (Bla-Bla-Saft ist wohl kaum eine korrekte bezeichnung.) ----


Funnybunny

30/07/2011 um 20:14

Wer sind eigentlich diese.. little miss normals oder auch little miss negatives??? Wieso haben diese so gewisse geräte in der Aura durch die die Luft still steht und man kaum noch atmen kann vor autoabgasen??? Handelt es sich dabei um angriffe oder denken die, autoabgase seien lecker? Oder diese anderen waffen mit denen sie inem die knochen brechen oder die gedanken "absaugen". Habt ihr bei euch auch eine "Plage" von denen? Was soll man dagegen tun? Sind die nur hier um mich "zu bearbeiten" oder gibts bei euch auch solche wesen?

Hey, Krümelmonster, wenn du auch daruaf eine antwort weisst, wäre das richtig hilfreich für mich und das wohl dieser stadt. Hi hi hi, sonst wird es hier nämlich noch zu "Folterstadt". Jedenfalls wenn man funnybunny ist ^^ Juchuuu! Ich bin nämlich extra schon zum Masochismus konvertiert um dem was positives abzugewinnen ^^


Funnybunny

29/07/2011 um 19:32

Guten Tag liebe Leute.

Was ist denn "das" Spiel?

Was "spielt" ihr denn gern so?

So Energiespielereien? Was genau? Was für Energien benutzt ihr da und wo kommen diese her?

Wo kommt überhaupt meine Spielenergie her?

Also ich spiele gerne...... hi hi hi hi...
Naja..^^
Weniger astral-politisches inzwischen, denn seid "irgendwas" passiert ist, bin ich eh nicht mehr so wirklich einflussreich, im Gegensatz zu den ganzen little-miss-normals da draussen. Die spielen dann wohl eher: "Wie werde ich nicht die ganze Zeit gefoltert oder fertig gemacht?" Ja!!! (genau das wodran ICH gearbeitet habe, als ich es noch KONNTE!!!!! bzw. in der Position dazu war) hmpf!
Wieso kann ich nicht wieder im "Amt" sein!?
Weil dadurch, dass das entgleiste lokale Netzwerk eben jetzt "etwas" anders regiert wird und alle als geisteskrank gelten die etwas zu fröhlich sind oder etwas zu laut denken..
Ich will mich aber immernoch nicht dem Joch der unterdrückung und negativität beugen und spiele deshalb jetzt Freiheitskämpfer. ---


Krümelmonster (an: Lilith)

29/07/2011 um 14:49

Ich bin reichlich überrascht, dass jemand sich hier "Lilith" nennt und für die Liebe spricht. Ich vermute, dass Du nicht Taninsam Lilith kennst, sondern irgendeinen von den vielen weiblichen Geistern, die gerne in Frauengestalt auftreten. Ich kann Dir versichern, dass es einigen Streit zwischen mehreren Dämonen-Sippschaften darüber gab, wem das Pseudonym Lilith und die Kliffothische Magie zustehen und sich letztendlich die Verwandschaft durchgesetzt hat, die Kersti als die Satan-Gruppenseele bezeichnet. Nichts mehr mit hübschen Succubi ausserhalb der eigenen Einbildung, "lieben Dämoninnen" und romantischen astralen Affären. Die altehrwürdige Dame hat nichts mit der human-romantisierten Weiblichkeit der Hexen- und Wicca-Szene zu tun. Die meisten Kraftströme, mit denen Magier-Logen arbeiten, sind aus gutem Grund getrennt von den Lehren dieser Geister-Familie. Die einzige Darstellung von Taninsam Lilith, die ich kenne, ist eine Zeichnung im Booklet von der Dissection-Scheibe Reinchaos. Ansonsten gibt's noch Siegel auf der TOBL-Webseite. Alle diese Hinweise sind verschlüsselt und ohne das Urwissen einer verwandten Seele (oder einer informierten astralen Familie) bekommt man keinen Zugang. Übrigens ist es der beste Weg, das Missfallen von Geistern zu erregen, wenn man sich auf Astralreisen und bei Evokationen mit ihrem Pseudonym vorstellt, obwohl die eigene Seele nicht zu deren Verwandschaft gehört. Das wird als Betrug und Hochstapelei bewertet.


Krümelmonster

29/07/2011 um 14:35

... und für mich ist "Du-weißt-schon-wer" ein halbseidener Eso-Schwätzer, der sich sicher wohlfühlen würde in einem Weisheitslehren- und Weislicht-Esoterik-Forum. Wer bewusst sendet, hat es nicht nötig, andere über telepathische Beeinflussungsversuche aufzuklären. Könner freuen sich über ihre Erfolge und geniessen schweigend, wenn sie jemanden dazu bringen konnten, einen Artikel ins Internet zu stellen oder ihnen einen anderen Gefallen zu tun.


Mango (Du-weißt-schon-wer)

29/07/2011 um 10:53

Hallo 'Du-weißt-schon-wer', mein erster Gedanke zu Deinen letzten 3 Einträgen hier war: "Du hast keine Ahnung, was Du hier so schreibst". Ich nehme es Dir einfach nicht ab, dass Du unterscheiden kannst, was das "Wahre Spiel" ist und was nur unnütze Spielchen sind. Grüsse Mango


Du-weißt-schon-wer

28/07/2011 um 00:33

Fang den Glanz.


Du-weiß-schon-wer

28/07/2011 um 00:32

Nein... Es gibt keinen Zufall... Ich sende bewusst... Die _Zeit_ ist gekommen, mit den Spielchen aufzuhören und das wahre Spiel zu erkennen und wieder zu spielen. Viele Worte um "Nichts". Wir sind das Kind, welches gerade spielend lernt wer es ist und was es will... Tut euch _Selbst_ einen Gefallen und hört auf euch in der scheinbaren Vergangenheit zu verhaften, jeder von Euch (und selbst Kersti) weiß ganz genau das er in diesem Moment bestimmt was Zukunft und was Vergagenheit ist... die "Liebe" machts möglich... Wie wärs wenn wir aufhören die Vergangenheit oder die Zukunft zu erschaffen und für einen Moment diesen Moment erschaffen / erkennen?

PS: Nein, Ich habe keine 10 Minuten für diesen Text gebraucht... dennoch so soll es sein.


Du-weißt-schon-wer

28/07/2011 um 00:23

Spielkinder... war mein erster Gedanke... als Ich die letzen Einträge hier las...


Lilith

27/07/2011 um 16:15

Es erscheint mir alles-die letzten Einträge im Gästebuch-sehr theoretisch.Was ist denn mit der 'guten alten' Liebe?Meiner Erfahrung nach hilft die immens beim Heilen.Ich komm beim Lesen gar nicht hinterher mit soviel '3mal ums EckGedenke';-)


XXX

30/06/2011 um 13:23

Hallo Kersti und vielen Dank an das Krümelmonster für Deine Erläuterungen. Du hast alle meine Fragen beantwortet über die Paradoxitäten von Kerstis Internetseite und ihrem dubiosen "feinstofflichen Anhang". Jetzt ist mir klar, dass Kerstis "Thi" und in begrenzterem Ausmaß auch ihr "Tiuval" und ihr "C'her" die Manifestationen von Angra Mainyu sind, die die Hierarchien der Lichtwesen undercover infiltriert haben. Das sind Spione, die alle während des (im rasanten Niedergang begriffenen) Äons des Lichts die Verhaltensweisen der Lichtwesen und ihrer Diener-Kreaturen imitierten. Wenn Kersti jahrelang mit den Spionen und ihren Lehren gearbeitet hat, ist mir auch klar, dass sie deren "Tarn-Identität" mit der lichtgefälligen spirituellen Fachterminologie übernommen hat und sich nicht besonders mit der Schwarzen Magie identifizieren kann. Trotzdem bleibt eine Frage unbeantwortet: Kersti, hattest Du wegen Deiner astralen Identität ("der Teufel") schon Anrufe von besorgten Christen, Exorzisten oder Weißlicht-Geisteraustreibern? Und ich frage mich, was Du von Gerschom Scholems Arbeiten bezüglich der Kabbala und von den Arbeiten des Misanthropic Luciferian Orders und des Temple of the Black Light hältst.


White

27/06/2011 um 13:45

Hallo Kersti, ich habe ein bischen in deinen Seiten gestöbert und habe noch nie ein so exakt Formuliertes und Praktisches Esoterik wissen gelesen....

Wären gewisse praktiken der Bewustseinserweiterung wissenschaflich anerkannt, gabe es für so etwas einen Titel!

Diese Seite wird sicher vielen helfen.

LG White


Krümelmonster

19/06/2011 um 11:12

Die Aufgabe Deiner Inkarnation wäre es, sich als Geistheiler feinstofflich einen Namen zu machen (Mund-zu-Mund-Propaganda) und dadurch magische Angriffe von den Lichtwesen und ihren Weißmagiern auf Dich zu ziehen: ein schwarzmagischer Wolf im weißmagischen Schafspelz, der im Revier der Weißmagier und Lichtarbeiter wildert. So eine dreiste Provokation können sie nicht unbeachtet lassen. Eine nette Falle für das verlogene Pack. Gratuliere! Jetzt, wo Du Dich feinstofflich und weltlich geoutet hast, darf ich das auch ausplaudern!


Krümelmonster

19/06/2011 um 11:11

Ich hab mich mit Shemyazazel über die Rolle Deiner Inkarnation im Krieg unterhalten. Offensichtlich war es abgesprochen, dass Du die Geschichte mit den Dämonen-Inkarnationen weltlich ausplauderst und auch erwähnst, dass die Satan-Familie (selten) inkarniert (die bekannteste Inkarnation: Qayin, eine Inkarnation von Samael). Die meisten Menschen beherbergen eine Adam-(Kadmon-)Seele: einen Mischbei aus winzigen Seelenstücken unterschiedlicher Herkunft, der von einem Implantat "zum Leben erweckt" wird und die typische "menschliche" Persönlichkeit erhält: "Gott formte den Menschen aus Lehm..." Der in der Genesis beschriebene Lebensatem (Neshama) ist dieses Implantat - ähnlich einem Personafix-Chip in dem Rollenspiel Shadowrun. Manche Adam Kadmons sind auch kleine Geisterchen, deren Erinnerungen von Lichtwesen versiegelt wurden und die sich dank des Lichtwesen-Gehirnwäsche-Implantats für "Menschen" (Adams) halten. Hail the key Misanthropy! Ich denke, dass Deine Gruppenseele nur auf (nach Deinen eigenen Angaben) 30% der Weltbevölkerung kommt, weil viele durch Neshama-Implantate adamisiert wurden. Schön, dass die Nephilim sich nicht mehr verbergen. Shemyazazel meinte, die Seelen, die bei Dir inkarniert wären, hätten sich als Köder zur Verfügung gestellt. Die Aufgabe Deiner Inkarnation wäre es, sich als Geistheiler feinstofflich einen Namen zu machen (Mund-zu-Mund-Propaganda) und dadurch magische Angriffe von den Lichtwesen und ihren Weißmagiern auf Dich zu ziehen: ein schwar


Krümelmonster

19/06/2011 um 10:13

Hallo Kersti, hab mir mal Deine astrale Bibliothek angeschaut, die von Angra Mainyu gehostet wird. Tricky, das Teil. Ist optisch aufgemacht wie eine astrale Bibliothek für Adam Kadmons und so herrlich unübersichtlich. Wie eine Schnitzeljagd: man landet genau da, wonach man sucht, und findet immer nur gefällige Halbwahrheiten, so lange man nicht wirklich alles liest. Ich bezweifle, dass die meisten sich die Zeit nehmen. Das Teil ist offensichtlich ein Köder, um neugierige Astralreisende anzulocken und auszuspionieren. Keine "Klappe zu, Ungeziefer tot"-Falle wie die Bibliotheken von Satan, sondern ein verlockendes "Komm wieder und bring Deine Freunde mit"-Angebot ohne offensichtlichen Haken: nützliche Kurse, viel Information, Geistheilung gratis (d.h. man muss im Gegensatz zu vielen anderen Heilsangeboten keine Seelenstücke verpfänden für ein bisschen Heilung!), ...


Astralfreak

18/06/2011 um 15:17

Krümelmonster, ich urteile auch nicht über dich. (Und will auch kein Urteil von dir über meine Situation oder Geisteszustand) mir ist die Lust schon vergangen das thema im gästebuch anzusprechen. (Was schade ist) Ich bin grade erst dabei mich mit manchen sachen (Darunter nunmal auch emotional schmerzhaften) auseinanderzusetzen. (Was schwehr ist wenn man eben nicht grade gut behandelt wird) So. Ich werde mich einfachmal von dir fern halten. Bitte geh nicht jetzt noch verbal auf mich los. Danke


Krümelmonster (an: Mango)

14/06/2011 um 21:24

Hallo Mango, falls Du ausgefallenere Bücher für die magische Praxis suchst kann ich Dir einen gut sortierten Versandhandel empfehlen: http://www.ixaxaar.com


Krümelmonster (an: Mango)

14/06/2011 um 17:43

Das mit den Dämonen-Inkarnationen ist ein großes Geheimnis unter Magiern. Nach einem "Ich bin Sananda! Sananda ist mein Seelenname!" kräht kein Hahn. Who the Fuck is Sananda? Aber wer behauptet: "Hey, ich bin Thor!" oder "Ich bin eine Inkarnation von Shiva!" landet ziemlich schnell in der Klapse oder wird zum Gespött von Magier-Bekannten, die noch nix davon gehört haben. So weit mir bekannt ist, ist die Internetseite von Kersti die erste moderne Veröffentlichung, in der über diese Dämonen-Inkarnationen überhaupt unverschleiert geschrieben wird. Sonst gibt's nur noch 'ne Menge Bullshit von Verschwörungstheoretikern und Bibel-Fanatikern, von denen wahrscheinlich einer vom anderen abgeschrieben und keiner eigene Seelen-Erinnerungen mit reingebracht hat: "Alien-Menschen-Hybriden", "Einkreuzung von Reptoiden-DNA" (wenn Du mich fragst, sind das bloß Erinnerungen an frühere Leben als Dinosaurier und "Channelings" von bescheuerten Geistern, die ein Problem mit Dinosauriern haben und sie schlecht machen), die laut Bibel-Verschwörungstheoretikern angeblich von Grundauf verdorbenen Ururururenkel Cains, ... falls Du irgendein brauchbares Buch oder eine brauchbare Webseite über Dämonen-Inkarnationen findest, wäre ich Dir dankbar, wenn Du es hier ins Gästebuch postest! :-)


Krümelmonster (an: Mango)

14/06/2011 um 17:07

Ich denke, dass die Mythen über Avatare, "Halbgötter", "von Dämonen gezeugte Kinder", "Werwölfe" usw. alle auf Menschen zurückgehen, die bewussten Zugang zu diesen Seelenerinnerungen hatten. Prominenz ist heftiger als eine Inkarnation von einem kleinen Geist. Ein kleiner Geist inkarniert ganz, bei großen Geistern bleiben immer Anteile im Äther und halten die Stellung. Ich denke, dass jeder unbewusst den Rest seiner Seelenverwandschaft und befreundete Geister sucht - z.B. indem er sich intuitiv zu bestimmten Menschen stark hingezogen fühlt, oder indem er bestimmte Rituale besonders faszinierend findet. Und je nachdem, was dabei ins Bewusstsein kommt, brauchst Du Jahre um es zu verarbeiten... irgendwo auf ihrer Webseite hat Kersti auch gemeint, dass sie Jahre dafür gebraucht hat, um damit klarzukommen, dass ihre Seele ein Stück vom Teufel ist. Ich hab mal bei ihr angerufen, weil mich das interessiert hat. Sie meinte, dass das größte Problem für sie war, dass der Teufel ganz anders wäre, als er in der Literatur und in den christlichen Religionen dargestellt wird. Anscheinend sind bei dem ganzen religiösen Krempel mehrere sehr verschiedene große Dämonen in einen Topf geworfen worden. Der Teufel ist ein lieber, netter Kerl mit einem kruden Humor, aber andere Dämonen sind richtig üble Sadisten... es würde mich nicht wundern, wenn jemand, der sowas ins Bewusstsein bekommt, Alpträume und Gewaltfantasien schiebt und psychiatriereif abdreht.


Krümelmonster (an: Mango)

14/06/2011 um 16:57

Hi Du, mit Remote Viewing hab ich keine Erfahrung. Ergebnisoffene (also nichtsuggestive) Selbsthypnose-Techniken sind ein guter Anfang. Versuch's mal mit "NLP für Dummies" oder dem Zeug, das für PTBS-Patienten entwickelt wurde, damit sie sich traumatische Erinnerungen ansehen können. Schamanen-Reisen funktionieren auch: der Typ von Reisen, bei denen Du nicht astralreist, sondern nur Trancetechniken anwendest und die Seele im Körper bleibt. Das mit den Seelenerinnerungen ist so eine Sache. Ich denke mal wenn's kommt kommt's. Die beste Förderung dafür ist meiner Erfahrung nach, ein möglichst unvoreingenommenes Weltbild zu kultivieren und systematisch alle eigenen Vorurteile und Gesellschafts-Konditionierungen zu vernichten. Was es für die weltliche Persönlichkeit nicht geben darf, wird ins Unterbewusstsein verdrängt wenn's aus dem Feinstofflichen für den Körper zugänglich wird.


Mango (Kersti)

14/06/2011 um 14:25

Hallo Kersti, jetzt hab ich doch schon einiges in Dein Gästebuch geschrieben, aber mich noch gar nicht bei Dir bedankt für diese Möglichkeit. Dies möchte ich hiermit nachholen, auch natürlich für Deine interessante Webseite. Ich versuche ja, durch Lesen von verschiedenen Sichtweisen auf die Wirklichkeit ein möglichst objektives Bild dieser zu bekommen. Und Deine Seite gehört bei mir definitiv dazu. Die nächsten Schritte bei mir sind halt nicht nur das Lesen, sondern auch das eigene Tun. Naja ist halt nicht so bequem, aber wohl zielführender :-) Viele Grüsse Mango


Mango (Krümelmonster)

14/06/2011 um 14:11

Hi Krümelmonster,

gibt es eigentlich noch einen anderen Begriff (ausser "Seelen-Erinnerung") für den Zustand, wenn eine Seele im Äther herumgeistert, bevor sie anfängt sich das erste mal hier in der Materiellen Realität zu inkarnieren ? Ich kenne z.B. den Begriff "Vorterrestrische Existenz" (VE), der jedoch evtl. den Nachteil hat, dass er noch den Zeitbegriff enthält. Die Materielle Realität ist für mich gleichbedeutend mit dem 4-dimensionalen Raum der Relativitätstheorie, d.h. die VE wird sich wohl eher ausserhalb unseres Zeitbegriffes befinden.

Welche Methode kannst Du denn empfehlen, um an die Errinnerungen der VE möglichst objektiv zu kommen ? Bisher kenne ich für mich folgende Methoden: - Schamanische Reise ( funktioniert bei mir leider nicht besonders gut und diese ist evtl. auch nicht so genau ) - Remote Viewing (damit beschäfige ich mich erst seit kurzem. Diese Methode hab ich jedoch noch nicht auf die VE angewandt. Werde ich diese Jahr aber wohl noch machen. ) - Andere sensitive Menschen fragen (die Info's sind halt immer mehr oder weniger gefiltert, d.h. subjektiv gefärbt)

Und das Gentleman Agreement bei den Dämonen find ich schon mal vernünftig. Denn ich schätze mal, dass das Erkennen seiner eigenen Identität erstmal verdaut werden muss, was evtl. einige Jahre dauern kann.

Und vielen Dank für die Info bzgl. Loki. Ich werde es im Hinterkopf behalten und zu gegebener Zeit hervorholen. Und meinem Instinkt vertraue ich eh. Ok, vielleic


Krümelmonster (an: Astralfreak)

11/06/2011 um 15:23

In Internetforen und Gästebüchern herumlungern und Leute nach esoterischen Weisheiten zu fragen ist KEINE LÖSUNG für psychische Probleme. Kersti hat Dir geschrieben, dass Du ein psychologisches Problem hättest und Geistheilung keine Lösung dafür ist. Sie hat Dir klar geschrieben, dass es zwischenmenschlich zwischen Dir und ihr nicht passt. Mit anderen Worten: es macht keinen Sinn, wenn sie Dir Gespräche anbietet. Ausserdem hat sie geschrieben, dass Du mehr Betreuung bräuchtest, als sie Dir bieten könnte. Hut ab, dass sie Dir klar sagt, dass sie sich nicht in der Lage sieht, Dir zu helfen. Manche anderen "Heiler" hätten Deine Notlage ausgenutzt und Dich abgezockt. Esoterik ist ein Luxus, den man sich nur leisten kann, wenn man die Fähigkeiten hat, psychische Krisen zu bewältigen! Schmeiss die Esoterik-Bücher weg und lösch die Browser-Bookmarks. Schau, dass Du Dein Leben auf die Reihe kriegst. Falls Du das nicht alleine hinkriegst such Dir professionelle Hilfe - z.B. einen guten Psychologen, die dürfen im Gegensatz zu Psychiatern keine Tabletten verschreiben weil sie keine Ärzte sind.


Krümelmonster (an: Astralfreak)

11/06/2011 um 15:08

Hallo Astralfreak, Offensichtlich fühlst Du Dich persönlich angesprochen, wenn ich mit anderen Leuten im Gästebuch diskutiere. Für meinen Geschmack schreibst Du zu unkritisch Dinge zu und nimmst vieles als gegebene Realität an, ohne es kritisch zu hinterfragen: eine Tagträumerin und Fantasiewelt-Bastlerin. Niemand, mit dem ich mich gerne über die magische Praxis austauschen würde. Normalerweise jammern nur die Leute, die nur kleine Problemchen haben: die Mücke wird zum Elefanten gemacht. Die, denen es wirklich schlecht geht, jammern üblicherweise nicht. Hast Du wirklich das Problem, die materielle Realität von dem zu unterscheiden, was in Deinem Kopf vor sich geht? Wenn ja läufst Du Gefahr, Dich mit Esoterik erst recht in die Scheisse zu reiten. Ob die "Lokis", "Necrons", "Fliegen", "Geräte", "Knochenmark-Diebstahl beim Bankabheben", Dein "Engel-Sein" und Dein "Vampir-Sein" und sonstige Dinge, über die Du hier im Gästebuch geschrieben hast, feinstofflich existieren oder nur in Deiner Fantasie ist völlig bedeutungslos wenn Du im Leben nicht klarkommst und psychosomatisch krank wirst durch Deine Einstellung zu Deiner subjektiven Realität!


Krümelmonster (an: Astralfreak)

11/06/2011 um 15:23

In Internetforen und Gästebüchern herumlungern und Leute nach esoterischen Weisheiten zu fragen ist KEINE LÖSUNG für psychische Probleme. Kersti hat Dir geschrieben, dass Du ein psychologisches Problem hättest und Geistheilung keine Lösung dafür ist. Sie hat Dir klar geschrieben, dass es zwischenmenschlich zwischen Dir und ihr nicht passt. Mit anderen Worten: es macht keinen Sinn, wenn sie Dir Gespräche anbietet. Ausserdem hat sie geschrieben, dass Du mehr Betreuung bräuchtest, als sie Dir bieten könnte. Hut ab, dass sie Dir klar sagt, dass sie sich nicht in der Lage sieht, Dir zu helfen. Manche anderen "Heiler" hätten Deine Notlage ausgenutzt und Dich abgezockt. Esoterik ist ein Luxus, den man sich nur leisten kann, wenn man die Fähigkeiten hat, psychische Krisen zu bewältigen! Schmeiss die Esoterik-Bücher weg und lösch die Browser-Bookmarks. Schau, dass Du Dein Leben auf die Reihe kriegst. Falls Du das nicht alleine hinkriegst such Dir professionelle Hilfe - z.B. einen guten Psychologen, die dürfen im Gegensatz zu Psychiatern keine Tabletten verschreiben weil sie keine Ärzte sind.


Krümelmonster (an: Astralfreak)

11/06/2011 um 15:08

Hallo Astralfreak, Offensichtlich fühlst Du Dich persönlich angesprochen, wenn ich mit anderen Leuten im Gästebuch diskutiere. Für meinen Geschmack schreibst Du zu unkritisch Dinge zu und nimmst vieles als gegebene Realität an, ohne es kritisch zu hinterfragen: eine Tagträumerin und Fantasiewelt-Bastlerin. Niemand, mit dem ich mich gerne über die magische Praxis austauschen würde. Normalerweise jammern nur die Leute, die nur kleine Problemchen haben: die Mücke wird zum Elefanten gemacht. Die, denen es wirklich schlecht geht, jammern üblicherweise nicht. Hast Du wirklich das Problem, die materielle Realität von dem zu unterscheiden, was in Deinem Kopf vor sich geht? Wenn ja läufst Du Gefahr, Dich mit Esoterik erst recht in die Scheisse zu reiten. Ob die "Lokis", "Necrons", "Fliegen", "Geräte", "Knochenmark-Diebstahl beim Bankabheben", Dein "Engel-Sein" und Dein "Vampir-Sein" und sonstige Dinge, über die Du hier im Gästebuch geschrieben hast, feinstofflich existieren oder nur in Deiner Fantasie ist völlig bedeutungslos wenn Du im Leben nicht klarkommst und psychosomatisch krank wirst durch Deine Einstellung zu Deiner subjektiven Realität!


Astrakfreak

10/06/2011 um 18:43

Hey, mit Loki meint ihr kein teil von mir oder?

oder doch?

ach und nebenbei: ich bin nicht grade unerfahren.


Krümelmonster (an: Mango)

10/06/2011 um 06:55

Wegen Loki brauchst Du Dir keinen Kopf machen, der hat Dich eh seit langem bemerkt. Ich habe sehr gute Erfahrungen mit ihm gemacht. Ob Dämonen oder die Weißlicht-Esoterik gefährlicher sind hängt in erster Linie davon ab, was für eine Seele bei Dir inkarniert ist: alte Feindschaften und Kriege zwischen Geistern. Vertrau Deinem Instinkt.


Krümelmonster (an: Mango)

10/06/2011 um 06:54

Hi, Jeder hat irgendwelche Altlasten. Die meisten beschäftigen sich nur mit Erinnerungen aus früheren Leben. Die ganzen Seelen sind aber irgendwann im Äther herumgegeistert, bevor sie inkarniert sind. Erinnerungen aus dieser Zeit vor den Inkarnationen feinstofflich deckeln ist nicht sinnvoll, weil das alte Wissen beim Aufarbeiten von Reinkarnationserinnerungen sehr hilfreich ist. Irgendwann stellt man beim Stöbern in den Seelen-Erinnerungen fest "Huh, ich bin ja der Teufel!"(bzw. ein Teil von dieser Wesenheit) oder "Lucifuge Rofocale" oder "Astaroth" oder "Marduk" oder sonstwer... die Weißlicht-Esoteriker kennen das Phänomen auch und nennen es "Kenntis des Seelennamens" oder "Engelnames". Einige Eso-Spinner, die materielle Realität und Feinstoffliches nicht auseinander halten können, glauben dann, sie wären "herabgestiegene Engel" oder "Kreuzungen aus Ausserirdischen und Menschen". Normalerweise kommt sowas nicht ins Alltagsbewusstsein und man sollte es auch nicht öffentlich herumposaunen, weil einem sonst Psychiater, religiöse Fanatiker und Eso-Spinner hinterherrennen könnten. Von Loki habe ich nur erfahren, dass Du Dich nicht in der geistigen Welt outen willst, bevor Du ein paar alte Freunde wieder getroffen und Dich mit ihnen abgesprochen hast. Es gibt auch ein Gentleman's Agreement bei den Dämonen, dass man Menschen die astrale Identität weltlich nicht mitteilt, wenn man davon weiß; daran muss sich jeder selbst erinnern. Wegen Loki brauchst Du Dir keinen


Mango

09/06/2011 um 17:08

Hi Krümelmonster, vielen Dank für die vielen Erklärungen. Loki hab ich noch nicht versucht zu kontaktieren. Meine Kanäle sind ja eigentlich noch relativ zu, so dass der Kontakt zu anderen Wesen für mich recht schwierig ist. Aber das hat ja auch Vorteile :-) Und nach Deinen Erklärungen würde ich jetzt auch nicht unbedingt mit dem Wesen Loki anfangen, sondern vielleicht mit was Harmloseren ? :-) Anderer Punkt: Ich hab vor einiger Zeit die Info bekommen, dass ich irgend ein Wesen, das ich wohl vor langer Zeit mal war, versuche zu Deckeln, d.h. ich erlaube mir (unbewusst) nicht, dass es bis in mein Bewusstsein vordringt. Kannst Du mal Loki fragen, was das für ein Wesen ist und in welchen Bereich es einzuordnen ist ? Ich werde es wahrscheinlich zwar irgendwann mal selber herausfinden, aber vielleicht ist es nicht schlecht, schon mal zu wissen, in welcher Richtung ich suchen muss :-)


Astralfreak

09/06/2011 um 13:55

Ist der Tod eine Wesenheit? Wenn ja wie heisst er? Es kann ja sein das bei einer nahtodeserfahrung man eine schwarze gestalt sieht... den personifizierten tod.. Was/Wer ist Necron/Necron?


Krümelmonster (an: Mango)

09/06/2011 um 00:55

Die Currents von großen Dämonen und die magischen Arbeiten ihrer Inkarnationen sind zugriffsbeschränkt und werden nicht für jede Seele freigegeben. Wenn Du nicht "zum Club" gehörst, kommst Du garnicht an das Wissen ran. Danach suchen ist auch nicht sinnvoll, weil es die Aufmerksamkeit von Hochstapler-Geistern errregt. Am Besten wartet man, bis man eine Einladung erhält, und prüft sorgfältig, ob die Einladung vertrauenswürdig ist oder nicht. Manche Leute haben das Hobby, den ganzen Tag lang telepathisch in den Äther zu quaken und dann wundern sie sich, wenn sie von allen möglichen kleinen Geistern verfolgt werden, die ihnen Bullshit erzählen "Du bist auserwählt... Channel das und stell's ins Internet." Die Promi-Masche ist auch beliebt: "Hey, Du musst mir zuhören. Ich bin der Erzengel Michael", "Ich bin's. Der Teufel... HARR HARRR!" usw. Everybody's Darling is Everybody's Depp. Wer mit Idioten redet braucht sich nicht darüber zu wundern, dass andere fern bleiben. Manchmal lassen Schutzgeister die (harmloseren) Deppen und Quasselstrippen durch, damit die Seele lernt, ihre Sozialkontakte mit Bedacht zu wählen.


Krümelmonster (an: Mango)

09/06/2011 um 00:48

Solche Dämonen-Inkarnationen haben eine beeindruckende Leibgarde an Schutzdämonen wegen der zu erwartenden Angriffe durch Lichtwesen und Engel. In der Leibgarde sind immer mehrere Trixter, die die anderen Schutzgeister, die Aura und den inkarnierten Geist (also die Seele) tarnen. Von aussen kannst Du nicht mal eine Aura-Diagnostik machen - derjenige ist einfach nicht da und stattdessen präsentiert Dir ein gestaltwandelnder Trixter eine "Attrappe", die wie ein normaler, möglichst unauffälliger Mensch wirkt. D.h. es gibt (bis auf sehr große, fähige Dämonen) keine "Zeugen", die aussagen könnten: "Ich habe diese und jene Seele in dem Körper gesehen." Deshalb gibt es nur wenige sehr mächtige Geister, die in solchen Fällen bescheid wissen und nachrecherchieren können. Die Geister, mit denen solche Magier arbeiten, sind meist ebenso verschwiegen, weil sie häufig keine astralen Besucher wollen. Den Ruf, den solche Geister durch Magie-Bücher erhalten, nutzen gerne Hochstapler - und die sorgen dafür, dass zig verschiedene "Aethyre", "Sephiroth", "nordischen Weltenbäume" und sonstige Orte zu Touristenattraktionen für Geister und astralreisende Menschen werden. Manchmal offenbaren solche großen Dämonen Jahrhunderte- oder Jahrtausende später, welche Inkarnationen sie hatten. Solche Fälle sind z.B. der Nephilim-Anführer (Shemyazazel) und die Inkarnationen von Qayin. Wenn sowas freigegeben wird, lassen sich später die magischen Arbeiten rekonstruieren und fortsetzen. Die Curren


Krümelmonster (an: Mango)

09/06/2011 um 00:44

Im Endeffekt hilft nur langes, mühseliges Durchfragen unter Geistern, um an die feinstofflichen Originale zu gelangen (sofern sie freigegeben wurden): die Arbeit von Jahren. Und dann muss man die entsprechend telepathische Sprache können, um sich zu verständigen und solche "feinstofflichen Datenträger" zu entziffern. Edward Kelley ist ein Rätsel. Ich habe auch versucht, ihn nekromantisch zu kontaktieren. Es gibt meinen feinstofflichen Quellen nach 5 verschiedene Geister / Seelen, die behaupten, Edward Kelley zu sein. Normalerweise kriege ich in solchen Fällen die Antwort: "Der echte ist bekannt, aber will nicht kontaktiert werden. Die anderen vier sind verwirrt bzw. Hochstapler." Bei Kelley dagegen ist nicht bekannt, welcher Geist tatsächlich in dem Körper war. Möglichkeit A: Die Seele (oder die Seelen, wenn's eine Mehrfach-Inkarnation war) sind von irgendwelchen Geistern nach dem Tod einkassiert und nicht wieder gefunden worden. Möglichkeit B: Kelley war eine der seltenen Inkarnation von einem großen Dämon. Die meisten großen Dämonen machen ein Geheimnis aus ihren Inkarnationen und offenbaren sich normalerweise nur eng befreundeten Wesenheiten. Wenn sich einer offenbart (wie Kersti hier), dann ist er immer ein Lockvogel, um magische Angriffe von befeindeten Geistern auf sich zu ziehen: das "Kleinvieh" in den Reihen der Gegner dezimieren. Solche Dämonen-Inkarnationen haben eine beeindruckende Leibgarde an Schutzdämonen wegen der zu erwartenden Angriffe durch Lichtwese


Krümelmonster (an: Mango)

09/06/2011 um 00:43

Über die Zusammenarbeit von Magiern lesen ist eine Sache, sie dabei life zu beobachten und mit ihnen über ihre Methodik diskutieren eine ganz andere. Hat nur Kelley magisch gearbeitet und Dee nur aufgeschrieben? Oder waren sie eine 2-Mann-Ritualgruppe und haben ihre Erfahrungen verglichen? Haben sie nur die Dinge als Beobachter und Dokumentare hingenommen, oder haben sie erkenntnistheoretisch hinterfragt? Hatten sie den Mut, Geister mit Fragen zu löchern? Oder haben sie jedes Wort geglaubt bzw. sich nicht getraut, zurückzufragen, wenn etwas uneindeutig war? Hat einer seine Erinnerungen ins Bewusstsein geholt und der andere Geister befragt? Oder haben beide ähnliche Erinnerungen ausgegraben? Oder haben sie Geister beschworen und konnten beide sie befragen? Haben sie miteinander über Fehlerquellen bei feinstofflichen Wahrnehmungen diskutiert? Haben sie sich mit anderen Magiern ihrer Zeit ausgetauscht? Kurz gesagt: Wie die Aufzeichnungen von Kelley und Dee zustande kamen liegt für mich im Dunkeln. Falls an ihre Aufzeichnungen ein "feinstofflicher Datenträger" gebunden wurde: stammt der wirklich von Dee oder Kelley, oder hat den ein Geist angeheftet, weil er auf diese Weise seine Lehren "unterschieben" wollte? Ohne Dee und Kelley erfolgreich nekromantisch kontaktiert zu haben, könnte ich selbst mit den Original-Aufschriften nicht sagen, mit was die beiden gearbeitet haben. Man kann solche "feinstofflichen Anhängsel" auch von Grimoiren abmontieren und was anderes anhängen.


Krümelmonster (an: Mango)

09/06/2011 um 00:41

Hallo Mango, Hast Du Loki kontaktieren können? Ich LIEBE Loki! :-D Ich mache gerne astrale Rundreisen; mehrere Jahre lang bin ich jede Nacht gereist. Es ist allerdings ein Problem, diese Orte mit Magie-Büchern abzugleichen. Es gibt viel, was man astral bereisen kann, und nur die wenigsten Orte sind von Magiern schriftlich beschrieben worden: eine Weltkarte, auf der nur ein paar kleine Inselchen eingezeichnet sind weil der Rest noch nicht besucht wurde bzw. die Reisenden keine Zeit oder Lust hatten, es aufzuschreiben. An die meisten dieser Orte gelangt man nur mit Einwilligung der jeweiligen Wächter. Es gibt auch viele sehr ähnliche Orte. Was ist ein Aethyr? Ein Ort, der ähnlich wie die Orte aussieht, die ein anderer Magier als Aethyr bezeichnet hat, und von ähnlichen Geistern bewohnt wird? Dann bereisen verschiedene Magier verschiedene Aethyre. Oder nur der Ort, den der Magier bereist hat, der den Begriff prägte, und kein anderer Ort, auch wenn er noch so ähnlich aussieht? Dann reisen sicher etliche Magier an Orte, die sie für die Aethyre halten, die aber keine Aethyre sind. Ohne die feinstofflichen Original-Quellen weiß ich nicht einmal, ob die Aethyre in der Oberwelt oder in der Unterwelt liegen.

Über die Zusammenarbeit von Magiern lesen ist eine Sache, sie dabei life zu beobachten und mit ihnen über ihre Methodik diskutieren eine ganz andere. Hat nur Kelley magisch gearbeitet und Dee nur aufgeschrieben? Oder waren sie eine 2-Mann-Ritualgruppe und haben ihre Erfahru


Astralfreak

08/06/2011 um 23:16

verirrt? hier hört man überall stimmen und schreie. und man kann hier nichtmal versuchen etwas richtig zu machen. man kann eher versuchen das einen die anderen nicht ausnehmen. heut hat eine freu in meiner nähe geld abgehoben und dadurch wurde mir ein teil aus der hüfte gerissen, das tat noch lange weh. hat sie etwa mein knochenmark als währung von "ihrer" bank abgehoben? wie wir hier dazu sagen ist dann meist: "what the fuck?" wo bin ich hier? ausserdem sieht man oft nicht wo man hinläuft und überhaupt... glaubt mir ich bin nicht verrückt und ich bin hier wohl nur in eine anderen ebene stecken geblieben. auch der gedanke an "geld"... was ist das? ist das essen, ist das liebe oder ist das mein knochenmark oder der frieden den man sich durch zwangsarbeit erarbeitet (wenn man das schafft)? also ein "what the fuck?" dazu. :) :/


Astalfreak

08/06/2011 um 23:11

sich unter "heilen" oft nicht viel vorstellen konnten oder dachten, das das was schlechtes sei. aber wenn ich sage "teilen" z.b. wie die süssigkeiten miteinander teilen, da fanden sie es gut. ^^ was meint ihr?

und nochwas. ich glaube man schickt zum heilen am besten wesen die auf der gleichen ebene leben wie der patient. z.b.: nehmen wir an ich bekäme einen herzstillstand. auf vielen ebenen würde man versuchen mein herz unter einem kampf um mein leben wieder zum schlagen zu bringen. aber eigentlich müsste man mir bloss sagen, ich solle mich nicht so anstellen. (weil ich lange mt kaum-puls aushalte) oder in manchen ebenen würde man sagen ich hätte überall krebs gebrochen knochen und parasiten, aber auf meiner ebene da bin ich kern gesund. ich glaube ich bin in der menschnewelt völlig falsch. habe hier keine freiheit, weil mein normales verhalten hier nicht hingehört. ich fühle mich wie ein tier das man in kleidung zwängt und dann zu einem menschen erzieht! oh mann... ich kriege hier gesundheitliche probleme weil die abläufe hier alle zu langsam für mich sind.. da emfinde ich nichts gutes. wenn ich dann alles schneller mache (das geht) dann beschwehren sich die anderen natürlich... auch die idee einer wohnung kann ich nicht so für mich gutheissen. es sind wie käfige übereinander in denen man nichtwirklich viel machen kann und ausserdem wird man noch ausspioniert. und immer wenn man sich mal freut wird einem alles genommen. habe ich mich vllt in eine der höllen ver


Astralfreak

08/06/2011 um 22:58

Astralreisen...

äh, wenn ich jetzt in eine ganz tiefe schwingungsebene reise... oder in ein kriegsgebit oder folterlager... das ist doch normalerweise für mich ungefährlich weil ich (wenn ich nichts dummes tue) doch ganz einfach wieder raus komm. ich bin astral beweglicher als viele. Oder was meint ihr? Draussen bei mir ist auch streit: naziaufstand diskutiert die ganze nacht mit der polizei. ist sehr freidlich. AAber: die astralgesetze unterscheiden sich so stark von einander. in meiner normalen ebene darf man ruhig zuschlagen. (wenn es ausversehen oder aus gutem grund war) das tut dann nicht weh. aber in anderen, wenn man da einmal schlägt dann gibts eine katastrophe. oder dieses lachen. ich lache oft einfach alleine auf der strasse weil ich grade mit wesen redeten und wir nunmal eine äusserst lustige truppe sind. in anderen eben wird dies aber als totale feindseelige provokation empfunden... oder dies hier: ich redet telepathisch mit einem freund über neueste erfindungen (und deren techniken) in der geistigen welt. und dieser freund konnte einfach nicht begreifen, das es diese geräte von denen ich redet nicht auf der phyischen ebene gibt. er denkt alles was es in der geistigen welt gibt, gibt es auch auf unser gemeinsamen physchen welt. (ich frage schon lachend, ob er wirklich glaubt ob ich diese und jene total absurde maschine vielleicht in meinem keller lagern würde...) und zur heilung. ich habe etabliert das der begriff jetzt teilen genannt wird, weil sie


Astralfreak

08/06/2011 um 22:38

hey, eine frage an euch alle: was heisst es, wenn man mit dem phyischen körper in der physichen welt in eine ebene reist, wo alle bewegungen sehr viel schneller gehen, es stärkere kräfte gibt und die natur sehr viel heftiger auf gefühle reagiert?? was für wesen leben normalerweise so?


Mango

08/06/2011 um 18:53

Hallo Krümelmonster,

vielen Dank für die Info's zu Loki. Jetzt kann ich ihn besser einordnen. Und bzgl. der Aethyre: John Dee hat ja ein Medium (Edward Kelley) benutzt, um die Info's bzgl. der Aethyre von Engeln zu bekommen. Ich nehm jetzt mal an, dass die 30 Aethyre irgendwie ähnlich sind wie der obere Teil der Treppe von Kersti's Homepage. Vielleich kann ja Kersti noch was dazu sagen ? Auf jedenfall kann man man wohl in die einzelnen Aethyre reisen (wenn man an den Wächtern vorbeikommt), d.h. irgendwie müssen diese schon existent sein. Die Info's darüber müssten ja unabhängig von John Dee sein, genauso wie die Existens von Amerika unabhängig von Columbus sein sollte :-)


Astralfreak

07/06/2011 um 13:43

ich hoffe jetzt hast du kein unangenhmes gefühl deswegen... von wegen rachsüchtiger blitzliebender engel oder so.. :) keine angts ich kenne auch andere . VOR DENEN hatte ICH früher die meiste angts. ich habe gestern mit einem beliael, und einem agzagzoth geredet wegen diesen unfallserien bei mir.. die sehen sogar mehr davon als ich. aufallend ist, dass wenn man ein foto macht von leuten, das sie unglaublich sauer werden. es scheint vllt was mit pausenloser gesndheitsschädlicher überwachung zu tun haben das die leute so krank werden.

tja und deshalb werde ich auch krank, da die kamera mich aussschlieelich im schlechtesten licht zeigt. ^^ so finde ich keine freunde mehr weil dann alle mich für schlecht halten. dumm ist, das meine kräfte sowieso wirken. und wenn man (ich) nichts tut, dann setzen diese kräfte noch eins drauf aufs unglück und zwar viel. dagegen ist der blitz gar nix.


Astralfreak

07/06/2011 um 13:24

Ich habe das gefühl langsam das ich ein engel bin und mich DESWEGEN alle hassen. Tse... weisst du ich bin eben anders. ich kann darum halt ein wenig.... andere sachen... und das hassen alle. ist es neid? ich kann das wetter verändern und co. und nochmehr. glaubst du mir? musst nicht. als ob die anderen eben eher stillstand wollen und meine fähigkeiten umbedingt raus haben möchten. ok, psychokinese kann ich mir sparen!! (grrr) aber liebe freue und lachen auch noch zu verbieten!!!! man bin ich sauer!! was kann ich bloss tun... ich darf ja auch keinen... so behandeln wie er mich. (so schlimm) was solls.. meine persöhnlichkeit entwickelt sich dennoch. und zwar so das ich weiss, das bestimmte menschen gefährlich sind. (aber dazu gehöre schliesslich auch ich..) hihih.. was meinst du?


Astralfreak

07/06/2011 um 13:14

Ja. Ich betreue mich alleine. Naja ich erhole mich recht schnell. (!!) Und das mit der Persöhnlichkeit hat eben den Grund das ich eben seit einer zeit meine freiheit verloren habe... da wüted dieser schreckliche trend in meiner stadt! seiddem scheint es hier verboten zu sein wenn man sich freut und lacht. seiddem erst habe ich diverse behinderungen und seitdem erst bin ich körperlich krank. seid dem kann ich nicht mal mehr unterwegs telepathie haben ohne das leute mir einen rigel vorschieben, es ist als wäre ein neues regime der überwachung und kontrolle entstanden. ich versuche die uhrsache zu klären, aber es scheint unmöglich. ausserdem kann ich dadurch nicht mehr fliegen. es scheint eine art mafia zu sein die dahinter steckt... oder was meinst du? DAS ist nämlich das problem. könnte ich fliegen wäre ich sofort wieder normal und froh...


Kersti

06/06/2011 um 22:21

Astralfreak, wir haben einige Zeit miteinander geredet, und dabei habe ich festgestellt, daß Deine Probleme im Kern psychologischer Natur sind. Du hast Probleme mit Persönlichkeitsanteilen von Dir selbst, die sich letztlich nur mit psychotherapeutischen Methoden lösen lassen. Ich hatte schon öfter Anrufer mit schweren psychischen Problemen, durch körperliche Mißhandlungen und sexuellen Mißbrauch und in solchen Fällen biete ich Geistheilung und Gespräche an. So etwas läßt sich aber nicht schriftlich bearbeiten, dazu braucht man persönlichen Kontakt. Und man braucht einen guten persönlichen Draht, den man miteinander hat oder nicht hat. Man kann es nicht erzwingen - und ich habe den Eindruck, wir beiden haben den nicht im ausreichendem Maße. Außerdem - wenn du so krank bist, wie Du Dich darstellst, dann brauchst du eine Rundumbetreuung - und die kann ich nicht leisten, da ich nur eine einzige Person bin.


Astralfreak

05/06/2011 um 18:55

Ach ja, Kersti, ständig habe ich irgendwo fliegen oder andre insekten von dir..... ich habe nichts dagegen aber ich kann mich nicht so gut abschirmen das diese fleigen nicht stöhren. Glaube ich hatte schon früher fliegen um mich aber die waren eher angenehm.. kannst du das vielleicht lassen?


Astralfreak

05/06/2011 um 17:36

Ich gehe aus überzeugung nicht zum arzt weil ich denke das unsre medizin weit zurück liegt und nach veralteten weltbildern arbeitet. z.b. bakterien mit antibiotika zu behandeln finde ich eher gefährlich. ich behandel mich selbe rmit den methoden die ich grade am besten finde.

und nochmal zu der amerika kravatte. das passierte in einer sendung über ein neuartiges übersetzungsprogramm, das eine schrift entwickelt die aus zeichen besteht die jeder anders interpetiert. ist in etwas wie so bilder wo manche eine vase sehen und andere 2 gesichter, nur viel komplexer. schade diese organisation arbeitet so verdeckt das man da vllt nix im internet finden kann.

jedenfalls arbeite ich da vielelicht sogar astralreisender weise mit und sammle eben infos die dafür gebracuht werden. ich habe so ein neues system zum übersetzen.

das system das diese leute entwickeln soll auch der situation in japan helfen. es soll japanisch in chinesisch übersetzen durch schriftzeichen die wie niedliche babygesichter aussehen. arme japaner.


Astralfreak

05/06/2011 um 17:26

hm..ja und wie! dachte schon ich sterbe... ich glaube an psychokinese. ich habe schon einiges gesehen was mir total missfält. ich kann winde heraufbeschwören. und habe auch ganz schöne schlagkraft... muss immer aufpassen, das ich nicht jemanden umhaue aus reflexen die schwehr zu kontrollieren sind.. ne das mit der kravatte: der mann (ich) wollt eine gute diplomatische kravatte anziehen, aber der kindliche närrische teil wollte ihm einen streich spielen und immer wenn der mann die amerika kravatte normal "machte" hat der närrische teil als streich die kravatte wieder riesig und amerikaflaggenmässig gemacht. XD kann mir das phenomen nicht ganz erkären, aber in meiner gegenward stürzen auch komputer ab oder es flackern die lampen. denke das sind stromentladungen. ich sehe es wie eine art aneinandereihung von zufällen, wie das mit der idee, das ein schmetterlingsflügelschlag einen hurricane auslösen kann. mit sowas beschäftige ich mich grade sehr, da ich glaube das ich strake psychokinetische kräfte habe. ich denke durch den ausstieg passiert es vermehrt das die technik sich dem wunsch des besitzers anpasst. mein mp3 player spielt z.b. auch immer genau das was grade absolut zu der situation passt. am pc kann ich mit dem mousecurser auch wesenheiten operieren oder putzen, das geht recht gut. ich glaube das passiert eben durch den aufstieg.


Krümelmonster (an: Kranksein)

05/06/2011 um 17:09

Hallo Astralfreak, Schön, dass es Dir wieder etwas besser geht. Könntest Du die Gegenstände vielleicht nur verlegt haben aus Zerstreutheit? Oder die falsche Krawatte angezogen haben? Oder vielleicht hast Du Dir das mit der Krawatten-Farbänderung nur vorgestellt und später als Realität umgedeutet? Feinstoffliche Wahrnehmungen oder Synsthesie und eine abgedrehte Fantasie zu haben ist nichts Schlimmes. Zum Problem wird es erst, wenn Du die materielle Realität nicht mehr vom Feinstofflichen unterscheiden kannst oder solche Angstzustände und psychosomatischen Schmerzen hast, dass Du Dein Leben nicht mehr auf die Reihe kriegst. Daran solltest Du unbedingt arbeiten. Auf "Heiler" und magische Schutzmaßnahmen zu setzen kann keine Arbeit an der eigenen Einstellung zur Feinstofflichkeit ersetzen: bei ersterem bist Du immer auf diese Hilfsmittel und Helfer angewiesen, bei letzterem kommt die Stärke aus Dir selbst. Wegen körperlicher Krankheit: zwei Bekannte von mir waren wegen schweren körperlichen Erkrankungen im Krankenhaus. Beide haben heftige Medikamente bekommen und erzählten von Halluzinationen. Sprich mal mit Deinem Arzt, ob das eine Nebenwirkung von Medikamenten sein könnte und ob es nebenwirkungsärmere Medikamente gibt.


Astralfreak

05/06/2011 um 16:55

Dort war ich dann bei einer vorstellung über neues übersetzungs technologie und solte mir einen anzug für einen vorstrag aussuchen. dummerweise passierte dann folgendes: die diplomatische grau gestreifte kravatte veränderte sich dann aus spass in eine riesige lange kravate im amerikaflaggen look. X) dann sind um mich rum viele geister erschienen und haben einen blick auf mich gewurfen. aber wer weiss: ich hatte auch fieber. es passiert das im tv dann die gesichter der leute sich verändern...


Astralfreak

05/06/2011 um 16:47

..Und Kersti.. ja, weisst du ich bin körperlich eben ziemlich krank. da kommt es bei therapie zu starken nebenwirkungen z.b. krämfe, blindheit und so weiter... ich habe dann selber weitergemacht und dann konnte ich eben nicht mehr aufhören an .. gewisse erinnerungen zu denken, was meinen zustand dann wieder verschlimmert hat.. und ich habe auch den eindruck das ein teil von dir mich oft belauscht, was hochgradig schlimm für mich ist. es kam mir fast so vor als wolen sie mich umbringen... naja.. ich bin jetzt erstmal bei meinen eltern und versuche zu "entfiebern" getsern war ein heiler bei mir, der war gut. seufz. vllt bin ich nicht loki sondern was anderes.... keine ahnung. ach ja, und das mit der atombombe oder besser gesagt mir der radioaktivität ist real. hab fast den eindruck das die strahlen technische geräte stöhren. hihi deswegen war ich letztens im fehrnsehen zu ehen!!! :) junge junge...


Krümelmonster (an: Aethyre)

05/06/2011 um 16:45

Was mit dem Rest der Besucherstrecke ("Tunnel") passiert ist weiß ich nicht, mich hat's nicht besonders interessiert. Ich habe einige Erfahrung mit qliphotischen Dämonen und kann sagen, dass diese mit dem Begriff, der sich mit Kliffoth übersetzen lässt, ihre selbstgebastelten "Nester" in den echten Höllen unterhalb des Gatekeepers (also unterhalb von -13) bezeichnen. Allerdings gibt es keinen Zugang ohne die Erlaubnis des Gatekeepers. Ansonsten fühlen sich alle Typen von qliphotischen Dämonen mit dem geheimen astralen Namen Satans angesprochen - aber vorsicht, die Biester (auch die ganz kleinen) haben gewaltig was auf dem Kasten und sind extrem unberechenbar. Da hilft kein Schutzkreis mehr und wenn denen was nicht passt machen sie die meisten Schutzgeister platt. Das sind die drachenartigen Dämonen, die Kersti in ihren späteren Artikeln als "Satan" bezeichnet. Falls Du Interesse an den echten Kliffoth hast: http://www.templeoftheblacklight.net/library/chaosophy/kliffot_sigils.html


Krümelmonster (an: Aethyre)

05/06/2011 um 16:42

In manchen Fällen werden auch völlig unterschiedliche Kraftströme weltlich von unterschiedlichen Magierorden mit denselben "Etiketten" bezeichnet. Ein Beispiel dafür, über das ich gestolpert bin, sind die Kliffoth. Die "Kliffoth" von Thomas Karlsson (Buchautor) beispielsweise sind Orte in der Unterwelt, die ich auf Ebene -3 von Kerstis Treppe lokalisieren würde. Vor ein paar Jahren war sogar noch eine zum Thaumiel deklarierte Audienzhalle von Samael dabei, die seit längerer Zeit vom Erbauer und Gastgeber verlassen war (er war in die tiefen Ebenen zurückgegangen). In den hinteren Bereichen hatten sich ein paar kleinere qliphotische Dämonen gemütlich eingerichtet. Diese angeblichen "Kliffoth" waren eine Zeitlang Touristenattraktion für Astralreisende, die die Inschriften in der unterwelt und v.a. am Eingang von Samaels Empfangshalle nicht lesen konnten. Vermutlich war es seit Karlssons Buch (oder Kenneth Grants Veröffentlichungen) in Mode, dort astralreisend herumzuschleichen. Es gab einen Trampelpfad auf einer Schleimspur aus reingekleisterten Segen, über die die Besucherkarawanen liefen. Samael hätte die Magier vermutlich für diesen Frevel rausgeprügelt, wenn er sie dort erwischt hätte. Inzwischen sind die kleinen Dämonen umgezogen und das astrale Areal von Samael abgebaut worden - typische Umbauarbeiten in der Unterwelt. Die neue Audienzhalle ist woanders. Was mit dem Rest der Besucherstrecke ("Tunnel") passiert ist weiß ich nicht, mich hat's nicht besonders intere


Astralfreak

05/06/2011 um 16:41

Hey.

ja, ich bin tatsächlich ziemlich krank... infektionen mit fieber machen eben oftmals ziemliche bewusstseinsstöhrungen. vllt she ich deswegen unkontrolliert geister, dinge und höre stimmen. weiss nicht wie viel davon real ist aber ich kann auch eben spühren wenn geister zuschlagen. ich gerate z.t. in situationen wo ich teils so heftige schläge abbekomme, das mir fast die knochen brechen.. nun das ist so stressig und dann kommt noch hinzu das oft dinge verschwinden und spontan wieder auftauchen. und das ich das letze mal so.. ähm so komisch gesrieben habe lag an meiner blindheit ... ich habe das gemacht damit ich flüssiger schreibe und nicht ewig an details klebe.


Krümelmonster (an: Aethyre)

05/06/2011 um 16:03

Möglichkeit B: Er hatte Unterricht in einem Kraftstrom von Geistern, die sich inzwischen von der Bildfläche zurückgezogen haben oder von feindlichen Geistern zerlegt wurden. Magische Lehren sind meist nur für einen kleinen Personenkreis bestimmt. Wenn Lehren schriftlich niedergelegt werden und eine gewisse Bekanntheit erreichen, wird der Kraftstrom anscheinend häufig von den lehrenden Geistern "aufgegeben", weil die Wissenssuchenden zu viel Arbeit machen (Geister-Angriffe). Nur wenige Kraftströme sind so sicher, dass die Bewahrer der Lehre einen solchen Ansturm abhalten können. Mit den Dämonen der Goetia habe ich nicht über die Siegel der Clavicula Salominis Kontakt bekommen, sondern nur über andere Geister. Wenn ich mit den bekannten Siegeln gearbeitet habe, kamen nur kleine Geister an: verdreckte Engel, die sich im Himmel nicht mehr blicken lassen konnten und einen auf Böse gemacht haben, Trickbetrüger, die irgendwelchen Scheiss verkaufen wollten, ... Vephar teilte mir mit, dass das geschäftstüchtige Hochstapler-Pack über einen längeren Zeitraum ganz nützlich war, weil die Neugierigen dann etwas gefunden haben und keine unnötige astrale Aufmerksamkeit auf ihn lenkten. Viele alte Kontakte wussten ohnehin, wie sie diesen Dämon erreichen konnten - und die anderen konnten über Herumfragen im astralen Bekanntenkreis wieder Kontakt herstellen.


Krümelmonster (an: Aethyre)

05/06/2011 um 16:00

Ich weiß nicht, womit John Dee gearbeitet hat. Deshalb kann ich Dir nichts dazu sagen, wie sie mit anderen astralen Phänomenen in Verbindung gebracht werden können. Ich habe vergeblich versucht, nekromantisch mit John Dees Seele Kontakt aufzunehmen. Entweder ist er untergetaucht oder von Geistern verschleppt worden. Es gibt einige kleine Geister, die behaupten, John Dee zu sein; allerdings ist keiner davon von einem großen, namhaften Dämon bestätigt worden. Meines Wissens gibt es mehrere sehr verschiedene feinstoffliche Sprachen, die irdisch als "Henochisch" übersetzt werden können; d.h. es ist unklar, was das "Wahre Henochisch" ist. Ich habe einmal versucht, mit den Aethyren zu arbeiten. Es kam nur ein kleiner, ziemlich verdreckter Geist an und damit war für mich klar, dass das nicht das Wahre ist. Mehrere meiner feinstofflichen Quellen teilten mir mit, dass von einigen Geistern sehr unterschiedliche und z.T. unvereinbare Lehren angeboten werden als "die Aethyre, mit denen John Dee gearbeitet hat". Keine meiner Quellen konnte mir bestätigen, dass diese Aethyre die sind, mit denen John Dee gearbeitet hat. Ich gehe davon aus, dass derzeit kein solcher Kraftstrom da ist und andere Geister die Prominenz John Dees nutzen, um ihren Krempel zu bewerben. Ein fähiger Geist promotet seine eigene Lehre unter seinem eigenen Pseudonym und betreibt keinen Etikettenschwindel. Möglichkeit A: John Dee hat nicht mit einem Kraftstrom gearbeitet, sondern seine eigenen feinstofflichen Eri


Krümelmonster (an: Loki)

05/06/2011 um 15:48

Seine Dienste sind hauptsächlich Unterricht, Entsiegelung verlorener Erinnerungen, Befreiung von durch Lichtwesen weggesiegelten Seelenstücken und Vermittlung bei Problemen mit großen Dämonen. Manchmal kommt er ungerufen und holt kleinere Dämonen ab, die irgendwelche Menschen belästigen und nur Loki über den Weg trauen.


Krümelmonster

05/06/2011 um 15:47

Im Gegensatz zu manchen Dämonen und den herzallerliebsten Engelchen ist mit Gewalt reinschlagen nicht sein Stil. Er ist sehr geduldig und handelt erst, wenn er sich seines Sieges sicher ist. Er erledigt seine Feinde auf perfide Weise, indem er sie schachmatt setzt. Wenn er es auf einen Geist oder Magier abgesehen hat, sorgt er dafür, dass möglichst viel der "vergangenen Sünden" dieses Wesens auf es zurückfallen: alte Feinde tauchen wieder auf, Feinde erfahren von alten "Leichen im Keller", Massen von (oft problematischen) Seelenabspaltungen kehren zurück, Verbündete distanzieren sich und kündigen alte Abmachungen, früher geworfene Flüche fallen plätzlich auf den Urheber zurück, ... ein beliebter Trick von ihm ist es, Geister und Magier ihrer Macht zu berauben, indem er Erinnerungen versiegelt. Manchmal führt er auch so radikale Geistheilungen durch, dass ein Wesen dadurch kaputte Seelenabspaltungen integriert und völlig handlungsunfähig wird. Feinde bemerken Loki in der Regel nur, wenn er sie warnt, und nicht, wenn er zuschlägt. Loki ist kein "Heiler", der alles und jeden zusammenflickt. Er heilt höchstens manchmal große Dämonen - und darin ist er wirklich ein Meister. Oder er vermittelt ihnen Heiler. Loki bietet nur wenigen Geistern und Menschen Dienste an, weil er nicht von jedem belästigt werden will. Seine Dienste sind hauptsächlich Unterricht, Entsiegelung verlorener Erinnerungen, Befreiung von durch Lichtwesen weggesiegelten Seelenstücken und Vermittlung bei Prob


Krümelmonster (an: Loki)

05/06/2011 um 15:46

Zu Loki: Loki ist der erste Geist, mit dem ich gearbeitet habe, und immer noch mein persönlicher Liebling. Loki entscheidet, mit wem er Kontakt pflegt; wenn er kein Interesse hat, bekommt ein Magier bestenfalls Kontakt zu einem Hochstapler. Wenn Du Kontakt zu Loki willst, versuch mal den Text für ein Ritual zu verwenden: http://www.vexior.se/lokisbookofhate.html Entweder er kommt oder er kommt nicht. Vorsicht, es gibt auch verlogene Trickbetrüger-Geister, die sich als "Loki" ausgeben.

Loki ist der finsterste Trickster, den ich kenne. Er ist sehr unauffällig und mischt sich nur selten ein. Er sammelt Informationen, überbringt gelegentlich Nachrichten und pflegt Kontakte mit Wesen aus der tiefen Unterwelt und den Kliffot. Loki ist im Krieg gegen die Wesen, die sich aus dem "göttlichen Licht" manifestiert haben. (http://www.templeoftheblacklight.net/library/chaosophy/tzimtzum_and_the_restricting_impulse.html) Diese Wesen aus dem Licht stellen heute in der näheren astralen Umgebung der Erde die "obere Hierarchie" (also die Himmel und die meisten darin wohnenden Engel). Loki ist ein sehr selbstbeherrschter, langfristig planender Geist mit enormer Intelligenz, großem Wissen und großer magischer Macht. Er ist ein Meister der Tarnung und Infiltration. Lokis Magie unterscheidet sich sehr tiefgreifend von dem, was von den Geistern der "oberen Hierarchie" praktiziert wird und nutzt das gegensätzliche Prinzip. Im Gegensatz zu manchen Dämonen und den herzallerliebsten Engelc


Krümelmonster

05/06/2011 um 15:39

Entweder wurden Deine Schutzgeister von einer Übermacht überfallen oder die Angreifer sind eigene Seelenabspaltungen von Dir, die sich als "Geister" ausgeben. Solche eigenen Seelenabspaltungen lassen Schutzgeister nämlich zu Dir durch, damit Ihr Eure Probleme miteinander klärt. Die meisten Menschen sind "Mehrfachinkarnationen" mit mehreren Seelenstücken in einem Körper. Als Nebeneffekt von Geistheilungen können solche Seelenabspaltungen zurückkommen. Eine andere Möglichkeit ist, dass Du durch die Geistheilung neu gewonnenen Zugang zu unaufgearbeiteten Erinnerungen Deiner Seele hast und gerade Altlasten aufarbeitest. In dem Fall hast Du gerade kein feinstoffliches Problem, sondern bist nur von den Erinnerungen psychisch überfordert. Solche Erinnerungen an Geisterangriffe können leicht für aktuelle Angriffe gehalten werden. Ich würde mir keinen Kopf deswegen machen, sowas regelt sich von alleine. In den meisten Fällen werden überfallene Schutzgeister von befreundeten Geistern schnell gefunden und kommen zurück. Und irgendwann bist Du durch mit dem Stapel an feinstofflichen Erinnerungen und es kehr wieder Normalität ein.


Krümelmonster

05/06/2011 um 15:38

Vampire sind eine Rasse von ziemlich mächtigen Dunkelwesen (keine Dämonen) aus der oberen Unterwelt, die wie eine Mischung aus einer geflügelten anthrazitgrauen Riesenameise und einem Menschen mit einem Saugrüssel aussehen. Ich weiß nicht, ob diese Wesen inkarnieren. Sie sind relativ leicht von Dämonen zu unterscheiden, da sie nur 9 Hauptchakren haben. Sie sind sozial und haben verschwörerische Gemeinschaften. Vampire sind ziemlich widerliche Biester, die andere Geister und Astralreisende angreifen und auszusaugen versuchen. Manche versuchen, ihre Opfer mit Versprechungen anzulocken, zu betören oder mit der Mitleidsmasche abzulenken. Die sind völlig krank in der Birne. Vampire sind ganz schlechte Gesellschaft, sofort mit aller Macht zusammenknüppeln wenn sich einer annähert. Ich hab mir den "feinstofflichen Anhang" von Kerstis Internetseite angesehen und das, was ich als Vampir kenne, ist das, was Kersti dort beschreibt und irdisch als "Vampir" bezeichnet. Was willst Du damit sagen, das Du ein Vampir bist? Dass Du glaubst, eines dieser Wesen zu sein? Oder meinst Du mit "Vampir" etwas anderes? Daneben gibt's noch kleinere, harmlosere Geister, die auch gerne "Standleitungen" legen und daraus Energie abzapfen oder an blutigen "Wunden" am Astralkörper rumschlecken wollen. Das sind aber keine Vampire. Normal sollte es nicht zu Angriffen von solchen Aasgeiern und Parasiten kommen, weil die Schutzgeister das Pack fernhalten. Entweder wurden Deine Schutzgeister von einer


Krümelmonster

05/06/2011 um 15:31

Ich habe die Befürchtung, dass Du durch die Beschäftigung mit Esoterik Deine eigenen Ängste nähren könntest und sie dadurch immer mehr Macht über Dein Leben erlangen. Diese Ängst wiederum machen Dich immer anfälliger für Einschüchterungen durch Geister oder eigene Seelenabspaltungen. Das kann gefährlich werden (psychische Krise!) für Menschen, die ihre feinstoffliche Wahrnehmung nicht willentlich steuern können wie erfahrene Magier und Schamanen! In der Magie gilt nicht ohne Grund, dass zuerst psychische Probleme aufgearbeitet und am eigenen Charakter gearbeitet werden sollte, bevor man tiefer einsteigt! Die Frage ist, wie in Deinem Fall diese Negativspirale am besten gestoppt und umgekehrt werden kann. Nur Du weißt, wie das Feinstoffliche und Deine Beschäftigung damit Dein alltägliches Leben beeinflussen - und wie Du diesen Einfluss effizient reduzieren kannst, um wieder Herr und Meister Deines Schicksals zu werden! Angst ist ein guter Ratgeber, weil sie auf Gefahren aufmerksam macht. Aber die Angst darf nicht das Leben bestimmen, Entscheidungen dürfen nicht durch die Angst bestimmt werden.


Krümelmonster

05/06/2011 um 15:30

Was die esoterische Seite anbelangt kann ich Dich beruhigen: Dein Gehirn lenkt Deinen Körper. Selbst bei einem psychisch kranken Menschen (sofern er nicht zu den Unglücklichen zählt, die unter einer dissoziativen Störung leiden, feinstoffliche Wahrnehmungen haben und ein bestimmtes feinstoffliches Phänomen der Trigger für einen Persönlichkeitswechsel ist), kann Feinstoffliches nicht den Körper "steuern" oder "übernehmen", wenn er diese Kontrolle nicht zulässt. Ich halte es für wahrscheinlich, dass nicht "Loki" laut auf der Strasse lacht, sondern ein Aspekt deiner Persönlichkeit, der keinen Platz in Deinem Leben hatte und den Du irgendwann ins Unterbewusstsein abgeschoben hast. Ich wüsste nicht, wie ein Geist oder ein eigener Seelenanteil einen Menschen umbringen können sollte - ausser er ist extrem schreckhaft (Autounfall dank feinstofflicher Wahrnehmung) oder bereits körperlich und psychosomatisch schwer krank (Herzinfarkt durch körperliche Vorerkrankung und Stress). Magische Angriffe, die weltliche Auswirkungen haben, greifen immer auf einen weltlichen Ansatzpunkt in der Psyche der Zielperson zu. Wer nicht an gesundheitliche Auswirkungen glaubt und keine Angst davor hat, der kann trotz feinstofflicher Wahrnehmung oft von Geistern belästigt werden und hat keine negativen Auswirkungen. Ich denke, Du machst Dir viel zu viel Sorgen um Deine Gesundheit - und v.a. unnötige Sorgen. Ich habe die Befürchtung, dass Du durch die Beschäftigung mit Esoterik Deine eigenen Ängste n


Krümelmonster

05/06/2011 um 15:19

Es gibt auch eine Informationsseite für Menschen, die Hilfe suchen und nichts mehr mit der Psychiatrie zu tun haben wollen: http://www.antipsychiatrieverlag.de/info1/stattpsychiatrie.htm Manche Menschen leben mit schwersten Symptomen von psychiatrischen Krankheiten ohne Medikamente oder Therapie und schaffen es, nur durch kritisches Nachdenken, eine positive Einstellung und Planung ihres Alltags ihr Leben zu meistern. Andere zerstören ihre ganze Zukunft, weil sie mit Halluzinationen nicht klarkommen und die wichtigen Dinge im Leben nicht auf die Reihe kriegen. Es spielt keine Rolle, ob Du feinstoffliche Wahrnehmungen hast, Dir ähnliche Dinge selbst suggerierst, psychoseähnliche Symptome im Rahmen einer dissoziativen Störung oder einer sonstige Erkrankung hast: Wenn Du Dein Leben runiert hast, ist es ruiniert! Esoterik und feinstoffliche Wahrnehmungen hin oder her, Du musst Dein Leben bewältigen können.


Krümelmonster

05/06/2011 um 15:19

In solchen "spirituellen Krisen" können Gespräche mit anderen Menschen, die sich mit Esoterik beschäftigen UND PSYCHISCH STABIL sind, eine Hilfe sein - oder alles nur noch schlimmer machen, weil sie Ängste verstärken. Bitte überleg Dir in Deinem eigenen Interesse gut, ob es Sinn macht, Deine Probleme von der esoterischen Seite her anzugehen. Das kann das sprichwörtliche Fass ohne Boden werden. Für Dich und Deine Lebensplanung kann es zielführender sein, wenn Du zuerst Dein Leben auf die Reihe kriegst und alltägliche Probleme löst wie z.B. Streit mit den Nachbarn, Konflikte mit Arbeitskollegen, Lernblockaden, Ängste um Deine Gesundheit ... Viel Sport und ein straffer Tagesplan sorgen dafür, dass das Gehirn keinen Leerlauf hat und sich ständig mit der Feinstofflichkeit beschäftigt. Der Rat mancher Schizophrener kann auch helfen: Die Stimmen und die Halluzinationen ignorieren und einfach mit dem weiter machen, was Du gerade vor hattest. Hast Du nachgedacht über eine ambulante Psychotherapie oder eine (freiwillige) Behandlung in einer psychosomatischen Klinik? Es gibt Tageskliniken, in denen Du tagsüber Behandlung machst und nachts zuhause bist. Du musst den Therapeuten nichts über die feinstofflichen Wahrnehmungen erzählen, aber Du könntest zumindest über Deine Ängste wegen Deiner Gesundheit sprechen und Dir dafür Tips geben lassen. Es gibt auch eine Informationsseite für Menschen, die Hilfe suchen und nichts mehr mit der Psychiatrie zu tun haben wollen: http://www.antipsychi


Krümelmonster

05/06/2011 um 15:18

Liebe Astralfreak-Anne,

Wenn ich Deinen letzten Gästebucheintrag lese, mache ich mir doch Sorgen. Du schreibst unzusammenhängende Dinge, die für mich als Aussenstehenden keinen Sinn ergeben, und auf mich wirkt es, als könntest Du ein ernsthaftes Problem haben. Ich kenne Dich nicht und kann Deine Situation nicht beurteilen. Ich kann Dir nicht sagen, ob es bedenklich ist oder nicht. Manche Menschen haben psychische Probleme (möglicherweise auch Angst vor der Psychatrie) und wollen ihre Probleme nur mit Hilfe der Esoterik lösen. Einige davon reiten sich mit Esoterik in noch grössere Probleme. Ich weiß nicht, ob Du zu diesen Menschen zählst. Aber falls ja gebe ich lieber einen Rat, als die Fresse zu halten und in Kauf zu nehmen, dass Du mangels Alternativen von einem esoterischen Scharlatan zum nächsten rennst und hinterher total am Sack bist. Ein Großteil der "Heiler" und Psychomarkt-Anbieter können Menschen "helfen", die sich nur selbst Probleme einreden, und sind überfordert mit Menschen, die wirklich Probleme haben. (Eine Psychotherapeuten-Zulassung ist aber auch keine Garantie gegen menschliche und fachliche Überforderung.) Ich frage mich, ob eine Esoterik-Pause für Dich eine Hilfe wäre: Alle Esoterik-Bücher und Ritualgegenstände (auch Talismane und Schutzamulette) in den Keller packen, Mailinglisten abbestellen, Kontakte mit anderen Esoterikern einfrieren, ... In solchen "spirituellen Krisen" können Gespräche mit anderen Menschen, die sich mit Esoterik beschäft


Mikka

(Langenfeld, Deutschland) 05/06/2011 um 10:55

hallo kersti! wollte mich einfach mal bei dir bedanken für deine tolle homepage und deine hilfe.

vielen dank!!

mikka


Kersti

04/06/2011 um 10:51

Mmm ... das ist merkwürdig. Loki wird manchmal gebeten Satananteile zu beruhigen, aber an der eigentlichen Heilarbeit beteiligt er sich nicht, da er krank geschrieben ist. Arrogant ist er ganz bestimmt nicht. Und daß er auf der Straße ohne Grund laut lacht, glaube ich auch nicht. So kenne ich ihn nicht. Und Atomnbomben baut er auch nicht. So weit mir bekannt ist, wurden meine Heiler von Dir weggeschickt und sind gegangen - wenige Stunden nach Deinem Anruf. Das ist jetzt Wochen her. Kann es sein, daß sich ein Persönlichkeitsanteil von dir selbst als Loki ausgibt?

Daß Menschen Viren und Bakterien über die feinstoffliche Wahrnehmung sehen, kommt laut Stanislav Grof vor. Das macht aber die Viren und Bakterien nicht gefährlicher als sie sowieso sind.


A´stralfreak

04/06/2011 um 02:03

Kersti... Ich binns wieder, Anne. Dummerweise passierten gewisse ´nebenwirkungen. (Schrekclihe!!) Bei der Therápie. Und zwar ist Loki etwas .... (Arrrogent) Hm,m meinem Körper gehts grad gar nicht gut weil ich auf einmal Viren und Baktérien mit blossem auge sehe!!!!!!! WIr haben so unterschieldiche Energie Systeme... Bitte sag deinen Teilen, dass die aufhören sollen mich zu heilen. Ok? Bitte!! Hab angst um meinen Körper.... Haaa... DIe Astralsprache ist eben nun mnal so unterschieldich. ach ja.,.... die atombombe hätte beinahe meinen körper zerissen..... shit.... und wennn man dann die "LOKIZEI" ruft, (XD) hmm, dannn habe ich natürlich angst das dann die POLIZEI kommt die mich wieder in die Klapse stecken... hrmmm... gut dass ich eine art katzenmensch bin´. (schnurr) Loki ist jemand der auf der strasse ohgne grund laut lacht und das verstehen (eure) LEute oft nicht,. Aaaaber DA s und das mit den vampiren hast du so oft falsch verstanden... schade. Es heisst = atmen poren (chakren.. ) gerne öffenen - denkst du das das energie absaugen ist??? die vampire sind jetzte sauer dass du dich immer einmischsst , und deswegen kann ich auch nicht mehr atmén,..... du solltest es lassen !!! (BITTE!!!) , ich (als vampir)habe sonst diese art zwangs arbeit auf dem hals. (atombombe... das ist lokis arbeit, aber jetzt wird er irgendwie ständig daran behindert...) und dann kann es wirklsich passieren das der menschlliche körper (meiner) ohne grund verreckt. (wegen´´) (sorry.. für den


Karsten

Email - 02/06/2011 um 15:44

Ich habe jetzt 1 Stunde auf dieser Website gelesen und habe glaube ich noch viele Themen, die ich durchlesen muß. Vor 3 Jahren. Vor 4 Jahren wollte ich mal den Forex-Handel lernen und den Markt verstehen. Ein Freund hat mir einen Link geschickt zu einem Vortrag, wo das Geldsystem erklärt wurde. Erst wollte ich gar nichts wissen. Doch dann habe ich angefangen, zu recherchieren und immer mehr Fragen taten sich auf. Inzwischen weiß ich, daß dieser Planet von einer kleinen Gruppe von Männern beherrscht wird und die Weltregierung gibt es längst, nur sind meisten Leute nicht in der Lage, das zu erkennen. Dann die Frage: Warum das alles?, hat mich auf Youtube Vorträge von Wolfgang Wiedergut und Martin Strübin reinziehen lassen. Inzwischen weiß ich, daß Elektromagnetische Wellen und Frequenzen eine große Rolle spielen. Und so bin ich bei weiterer Recherche auf diese Website gekommen. Bin mal gespannt, wie mich das hier beeinflußt und - sehr spannend, ob auch ich mich an frühere Leben zurückerinnern kann. Bestimmt könnte man dabei etwas lernen? Problem inzwischen aber ist, ich weiß bald kaum noch, wo oben und unten ist - und mein Weltbild, das ich hatte, ist vollkommen für den Hintern...

Noch viel Erfolg!


Mango

31/05/2011 um 17:06

Hi Krümelmonster,

kannst Du noch näheres zu Loki sagen (ausser dem was halt schon im Wikipedia steht) ? Ich kenn mich ja leider nicht so mit nordischer Mythologie aus. Und dann würde mich noch interessieren, wie die 30 Aethyre von John Dee in Verbindung gebracht werden können mit der "Treppe" von Kersti oder mit Deiner Info von Loki ?


Krümelmonster

26/05/2011 um 08:10

Die Wesen der tiefen Ebenen benutzen keine "Mütter", um in diese Dimension zu gelangen. Die von Dir beschriebenen "Engel-Mütter" auf den hochschwingenden Ebenen sind interdimensionale Portale, durch die Wesen aus anderen Dimensionen, die hier nichts zu suchen haben, hereingeschleust werden. Ich frage mich, was das soll: Wesen aus anderen Dimensionen hier her importieren, wo sie zwangsläufig überfordert sind. Da wundert es mich nicht, dass wir hier so viele "Sternenkinder" haben und EsoterikerInnen, die abspinnen, weil sie sich für ein "Kind des neuen Zeitalters" halten. Diese "Engel-Mütter" gehören in Quarantäne! Es macht einfach keinen Sinn, so viele neue Seelen in unsere Dimension zu importieren, wenn man hier schon beim geistheilerischen Aufräumen mit den ganzen Dunkelwesen und den Dämonen mit Dachschaden (Satan eingeschlossen) nicht hinterherkommt. Ist das krankhaft, dass sich Seelen für so eine Reise in eine andere Dimension melden? Oder wissen die naiven Kerlchen nicht, dass in unserer Dimension ein astrales Kriegsgebiet ist? Warum kommen die an einen Ort, an dem sie in ein astrales Folterlager verschleppt werden können?


Krümelmonster

26/05/2011 um 08:02 und 26/05/2011 um 08:03

Der Torwächter schirmt die echten Höllen gegen alles andere ab. Die Satane, die Ausflüge auf die Erde und in die von Dir beschriebenen Streichelzoo-Höllen machen, stehen in ständigem Kontakt mit der Hauptmasse Satans in den echten Höllen. Deine Beschreibung, dass es keinen Kontakt gäbe, ist falsch. Viele Wesen unter -6 können anscheinend nicht inkarnieren. Allerdings können sehr viele Wesen unterhalb von -12 inkarnieren. Loki ist definitiv auf der Skala unterhalb von -12: Der Punkt, an dem jegliches Streben und jegliche Ambition überwunden wurde, aber das erleuchtete Bewusstsein herrscht, dass es keinen Sinn hat, sich faul in die Ecke zu setzen und nichts zu tun. Deshalb halte ich das (Wieder-)Erreichen der emotionalen Zustände von +12 und -12 für den Punkt, an dem die Erleuchtung erreicht wird. Abhängig von der Seele ist der Weg zu -12 oder zu +12 kürzer und weniger gefährlich. Wer sich nicht nur erinnert, sondern die Treppe astral bereist auf der Suche nach Erleuchtung, begegnet unterwegs allen möglichen Wesen. Für jemanden im Minus-Bereich sind die Bewohner der oberen Ebenen gefährlicher als die Bewohner der unteren Ebenen und umgekehrt. Ich finde es gut, dass Du im Gegensatz zu anderen Geistheilern Angriffe durch Lichtwesen nicht auf Deiner Internetseite verschweigst.

D.h. es führen zwei gleichwertige Wege zum "Aufstieg": Der nach oben und der nach unten. Durch Astralreisen und Rufen von Geistern aus den entsprechenden Ebenen wird entweder die "Schwingungsfrequenz erhöht" wenn es nach oben geht. Mit den Bewohnern der Unterwelt wird die Seele auf energiereiche Schwingungen trainiert, indem die Amplitude erhöht wird: d.h. man schwingt tiefer, aber hat trotzdem mehr Energie, weil man mehr durchs eigene System leiten kann. Das Weißlicht-Märchen von der "Erhöhung der Schwingungsfrequenz" ist also nur ein möglicher Weg, sich spirituell aufzumotzen. Dämonen anzulocken und sie zu besuchen ist ein anderer Weg.


Krümelmonster

26/05/2011 um 07:50

Hallo Kersti, Ich hatte eine interessante Unterhaltung mit Loki über Deine "Treppe" (https://www.kersti.de/VA295.HTM). Die stimmt nicht. Ebene -3 würde ich "Ebene der verzweifelten Rebellen und Dämonen-Urlaubsparadies" nennen. Dort landen viele erdgebundene Seelen und es hat sich dort eine wilde Mischung an Dämonen eingenistet. Ein paar aus der Satan-Familie machen dort Urlaub. Das ist NICHT Satans Reich, sondern ein Teil von Ahrimans Herrschaftsgebiet, in dem alles Mögliche ausser Kontrolle geraten ist. Unterhalb von Ebene -12 ist der Wächter des Höllentors, ein sehr großer Anteil Deiner Gruppenseele, von dem die Bäume Deines Waldes und Loki abstammen. Loki ist die Stimme dieses Torwächters.


XXX

19/05/2011 um 07:53

er sich identifizieren kann: ein Rohrschachtest.


XXX

19/05/2011 um 07:52

Hallo Kersti,

Respekt, dass Du im Internet schreibst, dass Dein Seelenname der Teufel ist. Hattest Du deswegen schon Anrufe von besorgten Christen, Exorzisten oder Weißlicht-Geisteraustreibern?

Das Helfen-Wollen und der Hinweis, dass manche sehr sorgfältig prüfen, ob ein Heiler vertrauenwürdig ist oder nicht, ist sehr gut. Ich finde es dennoch irritierend, dass Du mit dem Vernichter (Ahriman), Loki, Fenrir und den Wesenheiten aus den Kliffot arbeitest und auf Deiner Webseite mit Begriffen um Dich wirfst, die das Weißlicht-Milieu für sich gepachtet haben will. Diese Lichtviecher, auf die die Lichtarbeiter so stehen, und die großen Dämonen sind nicht miteinander vereinbar. Irgendwann knirscht's nicht mehr im Äther, sondern knallt ganz gewaltig. Wenn der offene Krieg ausbricht: Zwischen den Fronten durchmogeln und jedem ein bisschen Heilung anbieten wird nicht mehr möglich sein. Dass Deine Loyalität Deiner Gruppenseele gilt ist klar. Warum machst Du so ein Geheimnis aus den Plänen Deiner Gruppenseele? Andere, die mit denselben Wesenheiten arbeiten, sagen offen, was Sache ist - z.B. www.vexior.se . Hast Du Angst vor magischen Angriffen durch Lichtarbeiter oder warum sind Deine Texte so verfasst, dass man alles mögliche (auch Weißlicht-Praktiken und Befürwortung des magischen Wirkens Jesu Christi) hineininterpretieren könnte? Auf mich wirkt das, als ob Deine Webseite absichtlich so unübersichtlich und fragmenthaft gestaltet wäre, damit jeder in der Ecke landet, mit der e


Krümelmonster

17/05/2011 um 16:35

Mit den Nahtodeserfahrungen: Eine Nahtodeserfahrung ist, wenn der Körper fast abgekratzt wäre. Eine out-of-body-experience ist, wenn ein Teil der Seele den Körper verlässt, z.B. wegen Angstzuständen. Hattest Du jetzt wirklich so häufig Nahtodeserfahrungen oder waren das unfreiwillige Astralreisen unter psychischem Stress?

Gute Besserung und schau, dass Du Dich nicht selber verrückt machst vor Sorgen. Es bringt nix, sich Sorgen zu machen wegen Dingen, die man nicht ändern und nicht vermeiden kann. Genieß lieber das Leben so gut wie möglich.


Krümelmonster

17/05/2011 um 16:04

So viel zu der in der Esoterik-Szene vielgepriesenen "Energie-Arbeit" und Energie-Panscherei...

Wegen Geräten basteln: Es ist besser, alles auf einem Haufen zu haben, als überall in der Weltgeschickte Stücke von sich zu verteilen. Du bist über solche gebastelten Gerätschaften angreifbar, und das Gerät und der Rest von Dir sind weniger wehrhaft, als wenn Du alles an einem Stück gelassen hättest.

Und was die Gesundheit anbelangt: ich denke nicht, dass Du Angst vor Krebs haben musst - höchstens davor, dass die Angst vor Krebs zum Problem wird. Lass Dich sicherheitshalber von einem Arzt durchchecken, dann erledigt sich das mit der Angst vor dem Kranksein vielleicht von alleine wenn Du weißt, dass da nichts ist.


Krümelmonster

17/05/2011 um 15:53

Hi Astralfreak, Die Vampir-Scheisse solltest Du in Deinem eigenen Interesse lassen. Mit der Vampirisiererei kann man sich kurzzeitig hochputschen, aber die schädlichen Langzeit-Effekte und der Ärger sind es nicht wert. Das ist ähnlich wie Drogensucht: Du verdreckst Dein eigenes Energie-System, gewöhnst Dich an den verdreckten Zustand, hast in Folge immer weniger Energie und brauchst immer größere Dosen in immer kürzeren Zeitabständen. Den Dreck schleppst Du in die nächsten Leben mit. Mit etwas Pech zapfst Du etwas Unverträgliches an und vergiftest Dich feinstofflich. Im schlimmsten Fall wird der Astralkörper durch so ein Gift gelähmt. Das alles muss später wieder umständlich rausgefummelt werden. Wenn Du Pech hast, überfällt Dich ein wütender Mob von übbellaunigen Geistern, die Du früher einmal angezapft hast und die das alles zurückwollen. Und wenn Du mit den Klau-Versuchen an jemanden gerätst, der mehr auf dem Kasten hat als Du, reisst er Dir den feinstofflichen Arsch auf. Du "darfst" alles, was Du geklaut hast, irgendwann wieder zurückgeben. Das verjährt nicht, sondern ist erst gegessen, wenn alles wieder rückgängig gemacht wurde. Frag mal Kersti, ob ihre Gruppenseele Dein tolles "Gerät" und die Anzapfvorrichtungen demontieren kann. Auf dem Trockenen sitzen und Entzug machen kann unangenehm werden, aber ist besser als weiter klauen.

Schau mal Kerstis Artikel "Ist es schädlich, Reiki-Symbole in der Aura zu haben?" https://www.kersti.de/VB122.HTM an. So viel zu der


Astralfreak

17/05/2011 um 12:35

hi!

ja es ist echt wahr, schon seit langer zeit ist meine aura wirklich ziemlich geschädigt und das führte zu massiv belastenden problemen. ich bin sehr froh das ich überhauptnoch dieses mass an gesundheit habe. vor 2 jahren war mein zsutand scheusslich. oft hatte ich auch nahtodeserfahrungen schlimmer art wegen den ganzen problemen. das problem ist das ich leider dazu neige richtig angst zu bekommen wenn ich an meine gesundheit denke... "habe ich schon irgendwo krebs..? etc..." ich denke wenn ich dich anrufe dann werde ich sehr aufgeregt sein und das kann mir angst machen.

ein problem ist das leute oft "mich(also das ganze)" nicht immer sehen da einige teile.... ähem... "schlecht zusammengebaut sind"

eine angst ist auch das ich wenn ich nervös werde vielleicht mir selber schade... naja ich werde nachher mal anrufen und versuchen dabei in mir zu ruhen...


Kersti Nebelsiek

Email - 17/05/2011 um 11:46

Das andere Extrem sind kleine dunkle Anteile, die sich noch in diesem Leben von hellen unerfahrenen Wesen abgespalten haben. Sie haben aus Sicht eines Satananteils sehr wenige Verletzungen, die zudem leicht zu heilen sind, aber überhaupt keine Idee wie sie mit diesen Verletzungen umgehen sollen. Wenn sie wieder von ihrem Hauptanteil integriert werden, werden sie augenblicklich wieder hell, doch auch der Hauptanteil weiß nicht, wie er mit den Verletzungen des kleinen Anteil umgehen soll.

Zwischen diesen beiden Extremen gibt es eine unendliche Anzahl von Variationen an dunklen Wesen, die unterschiedlich gut darin sind ihre Probleme zu kompensieren, die eine sehr unterschiedliche Art haben, damit umzugehen daß helle Wesen oft unfreundlich zu ihnen sind, die sehr unterschiedlich lange brauchen, um zu erkennen, ob ihnen jemand wirklich helfen will oder ihnen nur eine Falle stellt.


Kersti Nebelsiek

Email - 17/05/2011 um 11:41

Außerdem ... gibt es ein typisches Dunkelwesen?

Die Satane sind sehr lange schon dunkel, haben eine unübersehbare Anzahl an Tricks entwickelt um mit ihren Behinderungen und Verletzungen so umzugehen, daß sie trotzdem irgendwie zurechtkommen. Sie sind sich - im Gegensatz zu den meisten bewußt, daß die anderen Satane zu ihnen gehören und werden selbst dann nicht hell, wenn sie einen Gruppenseelenkontakt aufbauen.


Kersti Nebelsiek

Email - 17/05/2011 um 11:33

Die Gefühlsqualität, die vom inneren Licht einer Gruppenseele ausgeht variiert eben damit, wie sich die verschiedenen Anteile gegenüber der Gruppenseele fühlen. Für meine Gruppenseele ist die Gruppenseele der Ort, von dem Unterstützung und Liebe kommt, also fühlen sie gegenüber der Gruppenseele Liebe und sie fühlen sich geborgen und unterstützt.

Wenn man einen Satan fragt, welche Gefühle aus dem "Lawless Darkness" bekommt, wie er das innere Licht nennt (beziehungsweise, das ist eine mögliche Übersetzung in eine irdische Sprache) dann sagt er, daß von dort Verzweiflung kommt.


Kersti Nebelsiek

Email - 17/05/2011 um 11:25

Ach so, telefonieren geht erst ab 13:00 Uhr, vorher ist die Anlage gesperrt.

Zu Krümelmonsters Frage mit dem inneren Licht der Satane: Das sieht für viele Anteile meiner Gruppenseele tatsächlich schwarz aus. Einige Anteile, die ausschließlich auf sehr tiefen Schwingungsfrequenzen sehen können, sind jedoch der Ansicht, das innere Licht der Satane sei sehr hell.


Kersti Nebelsiek

Email - Welt: https://www.kersti.de/ - 17/05/2011 um 11:07

Das was Du beschreibst, Astralfreak, sieht nach einigen Stunden Arbeit aus. Ich habe bemerkt, daß ein Anteil von dir gerade eben schon astral vorbeigeschaut hat, weiß aber nicht, ob Dir das schon bewußt ist. Grundsätzlich sollten wir das aber eher am Telefon machen (05673/1615) weil ich dann erfahrungsgemäß weniger übersehe.

Insgesamt ist der Eindruck, der aus Deiner Beschreibung entsteht, daß die Ebenen Deiner Aura, die man von Leben zu Leben mitnimmt, schwer geschädigt sind und du deshalb schon gewohnheitsmäßig viele Probleme in Deiner Aura durch ein Flickwerk an Notlösungen korrigiert wird, so daß die unteren Auraschichten trotzdem funktionieren und einen weitgehend gesunden Körper entstehen lassen können.


Astralfreak

17/05/2011 um 10:55

DIese wesen haben ganz andre energiesysteme als ich und auch nicht so sher die möglichkeiten wie ich. also diese wesen sind nicht so intelligent weil ihre energiesysteme einfach behindert sind. oder die charken sind behindert. ich weiss nicht. es scheint ne hierachie unter denen zu geben oder soziale regeln. beides lässt sich aber natürlich nicht auf mich anwenden (da ich mich als schöpfer meiner welt sehe und nicht nur als mitläufer) und so habe ich eben regelmässig reibereeinen mit denen, weil ich mich nicht unterordne. ich habe wenig erfahrung mit sowas. früher hätte ich einfach meine aura so geändert das ich eben nicht mehr angriffsfläche für die biete und dann wären sie von alleine verschwunden. aber viele andere mögen mich nicht (wie sie finden das ich immer unverschämtes glück habe oder bevorteiligt werde) und wollen mir deswegen jede möglichkeit nehmen, diese ganzen probleme (die mittlerweile zu einem kleinkrieg gewurden sind) auf eine friedliche elegante art zu lösen. so ein mist.

hast du da erfahrungen die mir weiterhelfen könnten?

ps.: vielleicht hast du mich auch schonmal telepathisch gesehen oder so, ich finde deine seite klasse und ausserordentlich wertvoll!

lg, anne


Astralfreak

17/05/2011 um 10:48

im moment bin ich grade dabei diese wesen genau zu untersuchen. wenn ich glück habe kann ich sie dann lehren mich nicht mehr zu quälen.

aber das läuft schlecht weil diese wesen wenig menschlich scheinen, obgleich sie doch immer in der psyche des menschen sitzen und dort handeln. vllt sind es dämonen, keine ahnung. jedenfalls sind sie vorallem in frauen die kälte und künstlichkeit ausstrahlen, hohlheit, gefühllosigkeit.

ich glaube mein früherer freund hat einen pakt mit denen geschlossen oder sowas. naja jedenfalls finde ich mich dann im alltag ständig gefoltert vor und muss mir auch sachen ausdenken um das zu ertragen. ich bin ja recht talentiert und vielseitig, daher habe ich ja fast noch glück. aber diese wesen wollen mich dann gerne noch als einen bösen unfreundlichen verrückten egoisten darstellen, was dazu führt das ich echt unbeliebt werde in meinem sozialen umfeld.


Astralfreak

17/05/2011 um 10:44

2.: die wesen die mir dieses implatant gemacht haben sind dauernd um mich rum und verhindern die heilung. diese wesen quälen mich emotional und scheinen freude dran zu haben. womit habe ich es bloss zu tun? ich habe die vermutung das einf rüherer freund mir diese auf den hals gehetzt hat (wortwörtlich). wohl aus dem grunde das dieser mensch voller leid ist und jetzt meint das es mir gut täte wenn ich auch mal weiss was es heisst zu leiden.... wie kann ich mich vor sowas schützen?

wie kann ich diese wesen los werden die mich quälen?


Astralfreak

17/05/2011 um 10:41

aber iegentlch wollte ich dich was fragen Kersti und zwar folgendes: Ich habe grade schlimme Probleme mit einem "implantat" (vielleicht ist es auch was anderes) dieses implantat führt dazu das ich keine luft mehr kriege und damit keine energie durch meine Lunge bekomme(ich trage in der lunge auch gewisse besondere implanate die ich wohl selber erschaffen habe, zu dem zweck das ich ganz viel energie aus der atemluft bekomme) tja seid ich dieses implantat habe habe ich schlimme lungenprobleme, schmerzen, husten alles mögliche und ausserdem beeinträchtigt dieses implantat mich aus grausenvollste weise bei der kommunikation und auch der empathie. mein hals chakra ist ziemlich krank glaube ich...

aber das schlimmste ist das dieses implantat ständig giftige energie zu mir führt. immer!!!! das sind dann gifte von zirarettenrauch, autoabgase, lösungsmittel und alles mögliche ähnliche.

ich glaube das dieses implantat vllt krebs erregen soll.

das implantat vergiftet meine ganze umgebung und ich leide derh drunter.

kannst du vllt mal astralreisender weise dir meinen hals ansehen?

ich weiss da nicht weiter.

avch ja: vorsicht: ich bin voller implantate. irgendwie scheint es so als hätte ich viele feinde...

pflanzen andere sowas bewusst und aus purer bosheit ein oder kann es sein das es ein versehen war und das gar nicht gewollt haben, dass ich jetzt deswegen vielleicht ernsthafte gesundheitliche probleme kriege?

problem 2.: die wesen die mir diese impla


Astralfreak

17/05/2011 um 10:30

hey!

intressante frage das mit dem inneren licht der satane. ich selber (bin durch diverse probleme strark belastet) und muss einiges tun um an energie zu kommen. da gibt es abenteuerliche praktiken. eine davon geht so: man denkt ganz laut seine wüstesten gedanken (z.b. solche die normale menschen als äusserst hässlich, derb oder grotesque beschreiben würden) und dies ungeschöhnt und ohne rücksicht. das bewirkt eine art lockerung der ganzen situation und auch das man sich dabei sehr stark fühlt und voller energie. das klappt und kann zu einer regelrechten extase werden die dann ganz schön teuflisch anmutet. wenn ich death metal höre (musik wo ja satan oft genannt wird, etc.) entspricht das schon ganz gut dieser energiegewinnungsmethode die ich beschriben habe.

und nach was: das energesystem, ist das von mensch zu mensch unterschiedlich?

ich she mich auf merkwürdigste arten und weisen energie gewinnen. am liebsten trinke ich die energie von anderen menschen, vielleicht habe ich an meiner aura so dinge mit denen ich ihre energe anzapfen kann. natürlich gehe ich dabei rücksichtsvoll vor.

ausserdem habe ich eine art "gerät" erfunden auf das ich teile meiner selbt transplantiert habe..... naja... ich benutze es als waffe oder gebrauchsgegenstand aber eigentlich hat es ene heikle geschichte... durch dieses gerät kann man dann ebenfalls energie produzieren weil es ja auch eh zu diesem zweck erschaffen wurde.


Krümelmonster

15/05/2011 um 18:43

Diese Satan-Klasse scheint mir nicht das typische Dunkelwesen zu sein... zu selbstbeherrscht, zu viel Wissen und viel zu mächtig. Müsste ein Dunkelwesen nicht energetisch schwächer und damit weniger mächtig sein als ein Wesen, das hoch im inneren Licht steht?Warum können diese Wesen so viel? Oder sind sie garnicht vom inneren Licht abgeschnitten, sondern haben etwas anderes an der Stelle, an der Deine Gruppenseele ein inneres Licht hat? Ich habe einmal etwas vom Auge Abaddons im Zusammenhang mit Satanismus gelesen. Ein Satanist erzählte in einem Interview etwas von einem Erleuchtungszustand, den er "Lawless Darkness" nennt. Das Motiv vom Krieg in der Geistigen Welt taucht auch im antikosmischen Satanismus auf, und wie bei Dir sind irgendwelche Engel oder Lichtwesen die Feinde. Auf der anderen Seite schreibst Du, dass Engel dumm und naiv wären. Wer ist der Kriegstreiber, der immer querschiesst? Satan oder das "demiurgische Licht"? Welche von den beiden Seiten unterstützt Deine Gruppenseele und welcher Seite spuckt sie in die Suppe?


Chris

03/04/2011 um 23:51

nochmal danke Kersti =) Ich habe noch eine Frage, dann höre ich aber auf dich hier auszufragen. Ich selber habe auch genau diese "ADHS-Probleme", die sie beschreiben. Meine Eltern mögen glücklicherweise nicht die Psychiatrie, und ähnliches, ich musste mir aber trotzdem manchmal sowas wie "wärst du bei einer anderen Familie gelandet, hätten sie dir Ritalin gegeben" anhören (was jetzt aber nicht böse gemeint war). Wie dem auch sei: Ich kann mich beim Lesen von Büchern kaum konzentrieren. Ich werde dann immer so zappelig, und habe ganz viele Gedanken selber Bücher/Geschichten zu schreiben (ich schreibe auch immer wieder eigene Geschichten), oder erzähle mir im Kopf einfach andere Sachen. Hast du nicht eine Idee, wie ich mich besser konzentrieren kann? Ich will auch soviel gelesen haben, wie du =) Liebe Grüße, Chris


Kersti

03/04/2011 um 16:27

Dein Spielername ist immer ein Gruppenseelenname, daneben sind die Namen von Erzengeln, Göttern aus Religionen mit vielen Göttern, sowie die sogenannten Engelnamen im allgemeinen Gruppenseelennamen.


Kersti

03/04/2011 um 16:24

Wieviele Gruppenseelen es gibt, hängt davon ab, wie man zählt. Das eine ende des Spektrums wäre: Es gibt nur eine Gruppenseele, alle anderen sind Teile davon und das würde einer der traditionellen Gottesdefinitionen entsprechen. In dem Fall wäre Gott aber eine multiple Persönlichkeit. Ob das so stimmt, herrscht bei den Gruppenseelenfraktionen, mit denen ich direkten Kontakt habe, eine gewisse Unsicherheit. Es gibt einiges, das darauf hindeutet, doch da noch nicht alles da integriert ist, wo es hingehört, wissen die Kernanteile meiner Gruppenseele nicht, ob diese Aussage nicht vielleicht doch falsch sein könnte. Man könnte aber auch die einzelnen Untereinheiten der größeren Gruppenseelen jeweils einzeln zählen und dabei könnte man im Extremfall bei hunderten bis Millionen Gruppenseelen landen. Und ja: Du kannst mitgliedern deiner eigenen Gruppenseele auf der Erde begegnen.


Chris

03/04/2011 um 13:30

Danke für die Antwort, auch wenn mir der spirituelle Hintergrund noch nicht ganz klar ist.

Wieviele Gruppenseelen gibt es auf diesem Planeten, bzw. in diesem Universum? Kann ich jemanden auf diesem Planeten treffen, der Teil meiner Gruppenseele ist?

Chris


Kersti

03/04/2011 um 12:44

Zu Deiner Frage mit dem Spielernamen, Chris: In meinem Körper sind Anteile aus mehreren verschiedenen Fraktionen der Gruppenseele inkarniert. Da jede dieser Fraktionen einen Namen hat, gibt es auch mehrere Spielernamen. Von diesen dürfte der für dich interessanteste Xenu - oder in der traditionen Form mit "El" Elken sein. Ich habe erinnerungen an das Zweite Geschehnis aus der Sicht eines Anteils von Xenu, in denen er unfähig ist, seinen Körper zu kontrollieren und hilflos mit ansieht wie dieser Körper, in dem er steckt, brav eine Rede führt, der Xenu selbst nicht zustimmen kann.

Wir können also von Glück reden, daß die loyalen Offiziere nicht ihrem Führer - der Xenu damals war - sondern, wie ihr Diensteid das verlangte, ihrem Gewissen gehorcht haben und im höchsten Interesse des Volkes gehandelt haben.

An die Beteiligten von Excalibur soll ich von der Gruppenseele Xenu seinen Dank dafür ausrichten, daß diese seine versprengten Anteile geheilt und wieder zur Vernunft gebracht haben.


Kersti

03/04/2011 um 12:13

Insgesamt gesehen hast du also einen Diskussionstrick angewandt, Uli. Du hast meine Aussagen verfälscht, um sie besser als unvernünftig darstellen zu können.


Kersti

03/04/2011 um 12:11

"5.) Gruppenseelen sind Standard das Individuum ordnet sich wie selbstverständlich unter!" - Für das Verhalten, das Du bei meiner Gruppenseele als "wie selbstverständlich unterordnen" bezeichnest, wurde ich als Kind, wenn ich mit meinen Lehrern so geredet habe, immer "aufsässig" genannt. Meine Mutter fand dasselbe Verhalten dagegen "vernünftig". Kernanteile der Gruppenseele - das sind diejenigen die Anweisungen von der Gruppenseele geben - haben die Aufgabe das Wissen der Gruppenseele zu verwalten und die Arbeit der einzelnen Anteile zu koordinieren. Dabei richten sie sich nach Grundsatzentscheidungen, die jedes einzelne Gruppenseelenmitglied kennt und denen es zugestimmt hat. So lange der Anteil, der eine Anweisung bekommt, keinen Zweifel hat, daß diese Anweisungen den gemeinsamen Grundsätzen entsprechen und mit angemessenem Aufwand letztlich zu dem Ziel führen, das sich alle wünschen, wird er sie einfach ausführen. Bekommt der Anteil Zweifel, wird er die Anweisung hinterfragen und wenn ihn diese Antworten nicht zufriedenstellen, wird er die Rohdaten überprüfen und der Gruppenseele darstellen, warum er sie anders interpretiert. Kommen die Kernanteile der Gruppenseele und der Anteil zu keiner Einigung darüber, was richtig ist, handelt der Anteil nach seinem Gewissen und führt diejenigen Anweisungen der Gruppenseele, die ihm mißfallen, nicht aus.


Kersti

03/04/2011 um 12:10

"4) Die Einführung des Aufstiegs ins Licht ist das Ziel!" - Ein solcher Satz ist - da er extrem unterschiedlich interpretiert werden könnte - schlicht bedeutungslos. Sowohl das Wort Aufstieg als auch das Wort Licht sind mir in der Esoterik in extrem unterschiedlichen Zusammenhängen begegnet. Selbstverständlich beschäftigen sich bei mir Texte mit Aufstieg, doch die Kernaussage dieser Texte ist: Verdrängte kollektive und persönliche Probleme müssen aufgearbeitet werden, damit durchgehend rationales Handeln möglich ist. Es ist ein größeres Bewußtsein für die bewußten und heute noch unbewußten Aspekte der Weltweiten ökologischen, politischen, sozialen und wirtschaftlichen Vorgänge nötig. Feinstoffliche Wahrnehmungen dabei miteinzubeziehen bedeutet, daß man insgesamt seine Recourcen, die dafür verwendbar sind, vollständiger nutzt.


Kersti

03/04/2011 um 12:10

"3.) Die Menschen sind krank!" - Was wolltest du jetzt damit sagen? Den Satz findest du bei mir so nicht, weil er wieder in seiner Bedeutung zu unklar wäre. Meintest du ein alltägliches Zipperlein oder eine schwere körperliche oder psychische Krankheit? Wie dir hoffentlich bewußt ist, wird jeder Mensch im Laufe seines lebens viele Male körperlich krank. Außerdem ist es extrem selten, daß Menschen das Höchstmaß an Gesundheit und körperlicher Leitungsfähigkeit erreichen, das für Menschen erreichbar ist. Bezweifelst Du etwa, daß es wünschenswert wäre, dies zu verbessern? Im Bereich der psychischen Gesundheit sind die Dinge ähnlich gelagert: Nahezu jedem Menschen begegnen im Laufe seines Lebens mehrfach Dinge, die ihn psychisch vorübergehend überfordern. Außerdem erlebt nahezu kein Mensch das Ausmaß an seelischem Wohlbefinden und Glück dauerhaft, das für Menschen möglich wäre - und es besteht kein Zweifel, daß es sich lohnt, die Situation zu verbessern. Daneben entstehen aber auch viele der großen und kleinen Verbrechen in der Welt teilweise daraus, daß Menschen seelische Verletzungen mit sich herumschleppen und schon um die Rate solcher Verbrechen zu verringern lohnt es sich allemal, möglichst viele Menschen zu therapieren.


Kersti

03/04/2011 um 12:09

Nun - die Behauptung "2) Gut und Böse gibt es nicht!" wird man in dieser Form nirgendwo bei mir finden. Richtig wäre "Böse Handlungen entstehen meist aus unverarbeiteten negativen Erfahrungen und die zugrundeliegenden Verletzungen können nur mit hohem persönlichen Einsatz geheilt werden."


Kersti

03/04/2011 um 12:07

Kurz zusammengefaßt begann Hitlers Leben mit einer persönlichen Katastrope und endete mit einer durch ihn maßgeblich mit verursachten Katastrophe für die gesamte Welt. Das ist ganz bestimmt nicht die Art von Persönlichkeit, die man als "Aufgestiegener Meister" bezeichnet!


Kersti

03/04/2011 um 12:06

Wenn ein solcher Mensch in einer kritischen Situation Macht über Menschen hat, sind Katastrophen vorprogrammiert, da dann der gesamte verdrängte Haß zum Tragen kommt und das nicht etwa in einer für die Umstehenden nachvollziehbaren Form sondern völlig unterwartet, so daß die Menschen um ihn herum das Gefühl haben, plötzlich einem völlig anderem Menschen gegenüber zu stehen. - Tastsächlich stehen sie natürlich einem verdrängtem Persönlichkeitsanteil der bekannten Person gegenüber.

Welch unfaßliche Verbrechen im dritten Reich geschehen sind, wissen wir heute, auch wenn Detailfragen wegen der sehr emotionalen gesellschaftlichen Diskussion oft unklar bleiben.


Kersti

03/04/2011 um 12:05

Nach der Lektüre von "Mein Kampf" gehe ich davon aus daß Hitler einen Schaden hatte, wie er typisch für Menschen mit solchen Kindheit ist. Ich vermute, daß er eine Multiple Persönlichkeit war, also unter einer Dissoziativen Identitätsstörung (DIS) litt.

Wenn ein Mensch aufgrund grausamster Mißhandlungen in der Kindheit eine Multiple Persönlichkeitsstörung entwickelt, dann gibt es selbstverständlich auch Persönlichkeitsanteile, die sehr wütend sind und sich rächen wollen. Unter normalen Umständen in geordneten Lebensumständen werden diese Anteile durch gesunde Persönlichkeitsanteile kontrolliert und im Hintergrund gehalten, damit niemand zu Schaden kommt.


Kersti

03/04/2011 um 12:05

Hitlers Leben beginnt damit daß er von seinem Vater schwerst mißhandelt wird - wie Alice Miller belegt. Meiner Erfahrung nach, ist ein bißchen was Schlimmes erlebten oft von der Seele selbst gewählt. Extrem furchtbare Erfahrungen, die jeden Rahmen sprengen und durch die Eltern vermittelt werden, deuten aber normalerweise darauf hin, daß die Seele zu diesem Leben gezwungen wurde. Treten solche Erfahrungen später im Leben auf, mag es auch darauf zurückzuführen sein, daß es der Seele nicht gelungen ist, in ihrem Leben den Weg zu gehen, den sie geplant hatte. Eine Seele mutet sich selbst nicht absichtlich mehr zu, als sie bewältigen kann.


Kersti

03/04/2011 um 12:04

Unter normalen Umständen hätte ich den Beitrag von Uli einfach gelöscht, da es sich um boshafte Verleumdung handelt. Da aber da bereits eine Antwort dazu hier steht, lasse ich ihn stehen.

Daß Hitler angeblich ein aufgestiegener Meister ins Licht sein solle, steht selbstverständlich nirgendwo auf meiner Seite. Das beginnt damit, daß ich generell nirgendwo eine bestimmte Person als aufgestiegener Meister bezeichne und wo ich feinstoffliche Wesen als Aufgestiegene Meister erwähne geschieht das, weil diese sich auf der feinstofflichen Ebene selbst so nennen und wird von mir mit Mißtrauen betrachtet.


Chris

02/04/2011 um 14:36

@Uli: Sehe ich anders. Frau Nebelsiek schreibt viel Wahres. Mit vielem kann ich übereinstimmen, mit manchem eher weniger. Zusammenfassend scheint sie mündig zu sein, im Gegensatz zu den ganzen Nachplapperern, Manipulierten, und Konsumenten die die Industrie-Gesellschaft hervorbringt.

Das Hitler ein aufgestiegener Meister sein soll, habe ich nirgends lesen können, und das die L e h r e der Scientology eine gute Sache ist (im Gegensatz zur Organisation), scheint mir klar zu sein.

Chris


Uli

02/04/2011 um 12:11

Hier ein kleines Statement zu der Seite von Frau Nebelsiek, zusammenfassend erzählt sie philosophisch folgendes:

  1. Hitler ist ein aufgestiegener Meister im Licht!
  2. Gut und Böse gibt es nicht!
  3. Die Menschen sind krank!
  4. Die Einführung des Aufstiegs ins Licht ist das Ziel!
  5. Gruppenseelen sind Standard das Individuum ordnet sich wie selbstverständlich unter! Ich warne vor diesen Pyramidensystemen die dem Klerus oder besser noch Scientology gleich sind, wo immer einem Führer gehorcht werden muss. Da sie weiß wer ich bin und wer ich war – prophezeie ich ihr den philosophischen Untergang – eventuell muss sie sich später einmal bei mir mit einem Stück Kreide vor einer alt modischen Tafel erklären.

    Meine Professoren werden sein Herr Kurt Gödel (†), Albert Einstein (†), Herr David Hilbert (†) und Herr Prof. Rostock (†). Ich bin sicher sie schafft es – oder warum verhindert sie die Öffnung „meines“ Nazi Bunkers im Krankenhaus? Das ist anscheinend kein Thema für die lebenden Menschen. Uli ps: Warum wurde wohl Herrn Galileo Galilei (†) (heute Stephen William Hawking) so belohnt? Warum wurde Herr John Harrison(†) - Längengrad + Uhr - so phantastisch gefördert?


    Chris

    26/03/2011 um 11:14

    Hey, Kersti Kennst du deinen Spielernamen?


    Kersti

    05/03/2011 um 11:32

    Hunde die an sich gefährlich sind, sind die absolute Ausnahme. Der häufigste Grund, warum ein Hund ist heutzutage zur Gefahr wird, ist daß ihm die Frage: "Was ist mein Platz in der Familie?" falsch und verwirrend beantwortet wird. Daß sich ein Hund einerseits wie ein Alphawolf aufspielen darf, aber auf der anderen Seite grundlegende Bedürfnisse übergangen werden. Nahezu immer wenn mir jemand von einem Problem mit seinem Hund erzählt, dann ist das ein Problem vom Typ: "Mein Hund beißt mich (oder mein Kind) wenn ich nicht tue was er will." - wobei das beißen meist ein harmloses Kneifen ist - aber eben nicht immer.


    Auch hundehalter...

    01/03/2011 um 17:38

    oh. ich hatte die seite über aggressive hunde über google gefunden und bin automatisch davon ausgegangen, dass kersti jemand is der mit seinen überzeugungen die welt belehren will. da hat mich eben so aufgeregt dass ich nichtmal geschaut hab worums hier überhaupt geht. ich find auch die seite nicht wieder. was das nun eins dieser erwähnten schlechten beispiele die zum nachdenken anregen sollen? ich bin verwirrt, ist alles so... klein und voll hier. ich seh gar nicht ob das jetzt ein link war oder eine satire oder kerstis überzeugung oder... jedenfalls entschuldigung wenn ich jemanden unbegründet angegriffen oder verachtet hab oder sonst was ;).


    Auch hundehalter...

    01/03/2011 um 17:27

    ich finde es unglaublich, was in dem teil zu "aggressiven" hunden (einzige page die ich gelesen habe) für gefährliche und vor allem VÖLLIG UNPROFESSIONELLE "tipps" gegeben werden. nichts, aber auch GAR NICHTS auf dieser seite stimmt/ sollte angewendet werden. und ich finde es erschreckend, wie jemand mit einem hund zusammengelebt haben kann und trotzdem alles fehldeuten konnte. ehrlich, ich hoffe, dass NIEMAND je diese seite zu lesen bekommt! *kopf schüttel*


    Maik

    Email - Welt: http://www.maikbeta.info - 20/02/2011 um 01:36

    Ah prima, vielen Dank!!!!


    Kersti

    19/02/2011 um 22:58

    Sowohl die höchsten Nummern als auch die einzeln angegebenen Artikel sind die neuesten, du mußt also an zwei Stellen gucken.


    Kersti https://www.kersti.de/VBINHALT.HTM - 19/02/2011 um 22:57

    Aber ja. Einfach auf den Link für die Homepage klicken oder diesen Link kopieren: https://www.kersti.de/VBINHALT.HTM


    Maik

    Email - Welt: http://www.youtube.com/user/qbmaik - 19/02/2011 um 22:18

    Hallöle! Gibt es hier irgendwo eine Übersicht der NEUESTEN Artikel? Danke!


    Friederike Grothe

    (Hamburg, Deutschland) 17/01/2011 um 17:59

    Ich habe heute Stunden auf Deiner Homepage verbracht und es ist als wenn ich die Antwort gefunden habe, welche ich eigentlich schon wußte. Ich werde hier sicher noch viel mehr Stunden verbringen. Ich danke Dir, das Du mich teilnehmen läßt an Deinem wissen


    Gigi Baartz

    06/01/2011 um 12:43

    Liebe Kersti, liebe Grüsse aus Formentera und die besten Wünsche für 2011! In Gedanken bin ich fast jeden Tag bei dir und deinen vielen vielen Arbeiten und Projekten. Habe den Wunsch, mal für ein paar Wochen nach Immenhausen zu kommen, um mit dir an mir zu arbeiten, evtl. im Rahmen eines Seminars oder wie es sich sonst irgendwie machen liesse. Habe aber sehr grossen Respekt vor deinen vielen Aufgaben und deinem fortgeschrittenen Wesen. Habe ich trotzdem eine Chance? Und könnte man da irgendwas billiges für ein paar Wochen zu wohnen finden?


    Matthias Kaiser

    Email - Welt: http://www.matthiaskaiser.org - 18/12/2010 um 17:30

    Hallo Kersti,

    an dieser Stelle möchte ich mich wieder einmal bei Dir melden und mir Deine - wie gewohnt - sehr informative Webseite zu Gemüte führen. Wie geht es Dir denn so?


    Chrisitian http://www.youtube.com/user/Dancehallkunde - 10/12/2010 um 17:20

    hey kersti, schöne seite hast du, sehr informativ :) da ich nicht so gerne telefoniere, kann man mit dir auch irgendwie anders kontakt aufnehmen? sprich chatten zB?? und wie ist deine einstellung zu 2012??


    Kersti

    09/12/2010 um 20:23

    Die Geschichte "Ersatzteile" ist eine Reinkarnationserinnerung, keine erfundene Geschichte - und da sie nicht das abartigste ist, das ich bisher an Reinkarnationserinnerungen erinnert und von anderen gehört habe, ist es durchaus wichtig, anderen mitzuteilen, daß ich so etwas auch kenne und deshalb nicht aus den latschen kippe werde, wenn jemand der mich anruft und mir eine solche Geschichte aus diesem oder einem früheren Leben erzählt. Und falls es Dir nicht bekannt ist: Im dritten Reich wurden durchaus vergleichbar üble Experimente gemacht!


    Thomas

    31/10/2010 um 02:51

    Hallo, kann mir irgend jeamnd mal die Story "Ersatzteile" erklären? Sorry, aber welches kranke Hirn denkt sich so einen Schwachsinn aus???


    Käthe

    Email - 20/10/2010 um 13:06

    hey, ich bins nochmal.. ich bin gerade am überlegen ob ich auch hüterin eines zugangs zur akasha chronik bin.. und vielleicht daher mir ständig gewisse sachen passieren die sich dann auch manifestieren, so wie das mit dem verändern von körpern... manchmal habe ich auch solche träume wo gleich alles entsteht was ich denke. am anfang passierte mir sowas aus versehen und aus panik heraus.


    Kati

    21/07/2010 um 20:49

    , ohne Rücksicht auf das was sie hinterlassen. Natürlich kenne ich auch die Freude und vor allem die Liebe, ebenso das Mitgefühl! Ich kann niemandem etwas böses wünschen, selbst einem Mörder nicht oder den verantwortlichen von BP. Ich spüre oft eine Verzweiflung in mir, weil ich nicht weiterkomme, denn eigentlich kann ich mit meinen Händen heilen, mit Tieren und Bäumen komunizieren. Doch etwas hindert mich daran. ich glaube zu wissen was es ist, aber ich weiß nicht wie ich es los werde. Vielleicht ist die Zeit für mich einfach noch nicht gekommen, und ich muß mich noch gedulden. Vielleicht aber auch nicht. Vielleicht muß ich mir einfach "nehmen" was ich möchte. Aber da ist ein Mißtrauen in mir, die Angst davor in die Irre geleitet zu werden und es nicht zu merken. Ich höre keine Stimmen die mich leiten. Ich weiß, es sind es sind viele Gute Wesen um mich herum, ich kenne sogar einige ihrer Namen, aber die Angst an die Falschen zu geraten ist groß. An die falschen Menschen und auch an die falschen Wesenheiten. Das macht mich traurig, denn so werde ich nicht weiterkommen. Ich weiß gar nicht so genau warum ich das hier an dieser Stelle schreibe, aber es wird schon seinen Grund haben. Vielen Dank für deine vielen Texte, sie lassen viel passieren,


    Käthe

    (B) 20/10/2010 um 09:25

    Hi!!!

    danke für deine antwort!

    dieses gestaltwandeln war immer meine lieblingsbeschäftigung. ich war gut als die neffen donald ducks. oh wie klasse war das! dann aber kamen negative meinungen von aussen (von gewissen psychiatern die mich schwerst traumatisiert haben als ich unfreiwillig in die psychiatrie kam) und ich habe es aufgegeben aus motivationsverlust und durch tiefste traumatisierung. jetzt läuft es bloss noch super schwehrfällig und ich kann das gar nicht mehr so schön. die formen werden zunehmend schlecht bis mies und äusserst peinlich bis demütigend. ein jammer. ich bin so verstockt ich komm da schwehr raus aus traumata heraus wenn ich schon sehe wie ich angegcukt werde.. mein astralkörper schlägt leute aus meiner beklemmtheit heraus. manhcmal sehe ich andere menschen in mir und deren wesen und ufff das ist belastend. teilweise kriminelle die dann auch in meinem körper ihren geschäften nachgehen. das sit grauenhaft!!! ich weiss sogar das ich mein gesicht verändern kann!!! aber ich lasse es aus vernunft. ich weiss nicht wieso sowas (mir) passieren kann. ausserdem finde ich es gefährlich. einmal hatte ich angst wenn ich pech habe fällt mein kopf ab, leider ist das mein ernst. irgendwie ist alles anders gewurden seid ich einmal ohne grund in die psychiatrie kam. seit dem ist meine energie so schwehr und aggressiv und ausserdem werde ich ständig blöd angeguckt. eigentlich ist mein leben seit dem ruiniert und auch meine gesundheit. ich glaube von dort h


    Yvonne

    19/10/2010 um 12:12

    Liebe Kersti, ich bin auch durch "Zufall" auf deine Seite gestoßen und zwar vor ein paar Tagen, als ich "mit Toten Kontakt aufnehmen" bei Google eingegeben habe (ein Freund von mir ist gestorben). Dann konnte ich nicht mehr aufhören zu lesen, ich habe idealerweise gerade Urlaub, habe zeitweise bis zu 15 Fenster (in Windows) geöffnet und folge den ganzen Links... ich traue mich noch nicht, Kontakt mit dir aufzunehmen (telefonisch) aber mein Lebensgefährte hat eben versucht bei dir anzurufen... Dabei will ich es hier an dieser Stelle im Gästebuch erstmal belassen. Ein ganz großes Lob an dich - wenn ich das hier alles so lese, habe ich ein ganz vertrautes Gefühl, kann es aber nicht einordnen und hoffe auf baldigen Kontakt. Meine Daten gebe ich hier nicht ein, da ich Bedenken habe, mein Eintrag könnte sonst über Google gefunden werden. xx Yvonne


    Kersti

    17/10/2010 um 11:10

    So wie Du es beschreibst, läßt sich kaum einschätzen, was sich feinstofflich und materiell wirklich abspielt.

    Ich kann zwar das Wort "Polymorph" sprachlich zerlegen, weiß aber nicht genau, wie es verwendet wird - poly heißt viele und morph heißt Form. Wenn ich raten dürfte, würde ich also annehmen, daß Polymorphe Wesen Gestaltwandler sind wie meine feinstofflichen Anteile auch.

    Warum es schlimm sein sollte, wenn jemand seine Gestalt ändern kann, ist mir aber völlig unklar. Meine Anteile können das durchweg und sehen darin nur Vorteile.

    Warum schlägt Dein Astralkörper Leute? Ich meine, wer um sich schlägt, hat dafür doch einen Grund?

    Och wenn Du dir mit Magie blaue Haare machst, werden sich die Leute einbilden, du hättest sie gefärbt.

    Je nach Veranlagung kann es vorkommen, daß feinstoffliche Wahrnehmungen so ins Gehirn eingespielt werden, daß man sie mit irdischen Wahrnehmungen verwechseln kann. Echte physische Veränderungen des menschlichen Körper sind sehr viel seltener als dieses Phänomen, scheinen aber manchmal vorzukommen. Deshalb würde ich immer zuerst vermuten, daß der materielle Körper sich nicht wirklich verändert hat sondern daß da eine feinstoffliche Wahrnehmung die materielle überlagert hat. Natürlich weiß ich nicht, was Du im Einzelnen beobachtet hast und kann es deshalb nicht wirklich beurteilen.


    Käthe

    (Berlin, Deutschland) 11/10/2010 um 13:20

    Hallo, Kersti!

    Deine seite ist klasse! Echt, ich bin begeistert.

    :) seufz, ich hätte fragen an dich die mich brennend intressieren würden... seufz, ich bin recht blind was die astralwelt betrifft...

    Es ist das meine Aura immer extrem aufällig ist und ich in einer wolke aus energie schwebe die absolut unnormal ist.
    Das ist zwar witzig und schön, aber ich weiss auch das ich damit andere verletzen kann, da mein astralkörper manhcmal leute schlägt ohne das ich es verhindern kann.
    seufz ich denke manchmal das ich durch gewisse sacjhen etwas viel macht bekomme. einmal habe ich die farbe einer flüssigkeitphysich verändert oder (!) ich verändere den körper der menschen!!! zuerst ist mir das alles aus versehn passiert und es war grauenhaft weil ich es nicht kontrollieren konnte.
    Äh, wie gefährlich ist sowas? ich bin nicht wirklich erfahren, aber ich bin eswegen schön böse auf die schnauze gefallen..
    hm, eine frage? weisst du villeicht was meine gruppenseele ist? was bin ich? dämon? engel? freak? dunkel, hell? hm..
    weisst du was über sogenannte polymorphe wesen? mein liebslingsspiel ist nämlich meine astralgestalt zu verändern und das kann ich wie gesagt in gaanz kleinen rahmen auch mit dem physichen :D
    mein ziel ist es das ich mir blaue haare mache, per magie. was wenn man sieht das ich sowas mache? kriegen nicht die mesnchen angst und sperren mich ins irrenhaus? @-(p>


    Träumer

    Email - Welt: http://hegermania.de]" style="border: 0px" width="12" height="12" /> (Twinflame spaceport gaya, postshift dreamland) 04/10/2010 um 01:39

    Masters kiss the sky and pinch your selves! In 2011 you will see signs and trends of your golden age everywhere. You have come out of a severe year of extreme, paralyzing polarization; where the darkness was terrorizing itself and humanity, and hiding fear from love, to resist change and prop up the status quo. No version of truth based on the past DNA chip, could provide a solution to: death, disease, and all manner of enslaved suffering. Finally, you have awakened out of your past and the final age of darkness to remember that spirit sanctioned all this learning. In this old creation story, you wounded your love through forced evolution that collapsed your dimensions in your experimental free will universe, with extreme judgments of your own creational choices. You thereby lost your neutrality and allowance for all life forms. You have awakened to find that the truth of any experience was to listen and trust in the process of life; allowing your spirit within to guide you back to love no matter the dimension or embodiment you were in.

    Your star bodies have entered your new awake dream. As your cell consciousness bathed in the cosmic ray golden light bands of your new universe, many again experienced another warp drive in their body as a starship moving through multiple star gates. Others envisioned new DNA fractal pattern templates; others heard new music patterns, or were doing exotic ‘sensating’ with the new wiring in their brain. Some felt they were in constant stas


    Lisa Peters

    Email - Welt: http://www.onlinekartenlegen.de]" style="border: 0px" width="12" height="12" /> (Stuttgart, Deutschland) 03/10/2010 um 02:17

    Hallo, ich möchte gerne einladen zu einem Gegenbesuch auf meiner Seite. Herzliche Grüße aus Stuttgart Lisa Peters


    Klavierpassagier Maik

    Email - Welt: http://www.youtube.com/user/qbmaik - 09/09/2010 um 15:35

    Super, die Lieder von Kersti! Danke Kersti, dass ich einige spielen & aufnehmen darf. Meine Interpretationen sind zu finden auf meinem Videokanal http://www.youtube.com/user/qbmaik/ und als MP3 auf http://www.maikbeta.info/lieder-kersti.htm


    Manfred Musterman

    07/08/2010 um 20:53

    Sehr geehrte Kersti, Das Leben ist wie ein zebrochenes Glas,wobei das Wasser nicht aufhört zu fließen.

    Ich denke,dass es doch sehr bizarre aber doch durchaus subjektiv realistische Erfahrungen sind.Eindeutig wird es nie,aber zu erreichen,dass das Wasser einmal aufhört zu fließen scheint schier wie-Stille.

    Also bin ich,nicht bereit dich zu preisen,dennoch sprech ich dir meinen Glückwunsch aus,mit solch einer geistlichen Masse ausgestattet zu sein.Und eigentlich bin ich kein Zyniker.

    Der Wolken seien der sichtbare Teil des Himmels...


    Falsch

    26/07/2010 um 21:20

    Sinne erzeugen Begriffe. Ohne diese Sinne haben Begriffe keinen Sinn. Das Normale unserer Gesellschaft ist deren Zerfall, dass sie in sich aus Stumpfheit zu zerbrechen droht. Ich hoffe, seit ich die Begriffe und "Werte" dieser Stumpfheit zu verstehen suche, dass eine andere Zeit kommt. Du hilfst dabei mit, diese alte Welt zu befreien und daraus eine neue zu gebären. Ich danke Dir.

    Du schreibst vom mindestens sechsdimensionalen Gedankenkristall, die an die Atomphysik erinnern. Vielleicht findest Du sprachliche Begriffe für diese Strukturen in der allgemeinen Physik, den Bewegungen im Speziellen, die sich als abstrakte Prozessbegriffe in der Sprache wiederfinden. Vielleicht ist die Wahrnehmung von Auren bspw. fassbar über das Konzept beweglicher Zustände, zuständlicher Bewegungen.

    Sei Dir gewahr, dass Du mit Deinen Beschreibungen Bilder erzeugst, die zu simpler Projektion verfallen könnten, wenn der Glaube und das Vertrauen dazu fehlen. Sie sind der Feind, die Angst, der Zeitpunkt, der soviele nach Ewigkeit schreien lässt. Mangelnde Wahrnehmung gebärt das Nichts. Viel Erfolg für Deine Arbeit. Vielleicht setze ich mich einmal mit Dir in Kontakt. Ich habe soviele Fragen und bin daher bemüht, sie nicht zu stellen.


    Kati

    21/07/2010 um 20:51

    , sie lassen viel passieren, liebe Grüße, Kati


    Kati

    21/07/2010 um 20:44

    Hallo
    Ich bin durch Zufall auf deine Seite gestoßen, so es denn Zufälle gibt. Ich könnte hier stundenlang weiterlesen, sehr interessant aber leider auch sehr verwirrend für mich. Ich befinde mich zur Zeit an einem Wendepunkt in meinem Leben, nur weiß ich nicht so genau wohin und wie ich dahin komme. Erinnerungen, ja, da habe ich einige, oder vielmehr Ahnungen - Gefühle. Du hast die Bäume angesprochen, sie sind ein Teil meiner selbst! Sehe ich einen fallen fällt auch etwas in mir, ich stürze in tiefste Verzweiflung und spüre einen unsagbaren Schmerz tief in mir. Der Wald ist die Heimat meiner Seele und seine Bewohner meine Brüder und Schwestern. Und ich weiß tief in mir drinn das ein Wolf mir nie etwas zu leide tun würde, ebenso wie ich ihm kein Leid zu fügen würde.

    Ich weiß das ich als Druide hilflos mitansehen mußte wie die Heiligen Eichen gefällt wurden, ich habe in einem anderen leben unter Wölfen im Wald gelebt und versucht sie vor den wahnsinnigen und unwissenden Menschen zu schützen, ich weiß von den Wesen die die Steine und Kristalle auf Erden bewohnen ... es gibt so viel das ich weiß oder erahne. Und vor allem weiß ich das die Liebe die Erlösung ist. Und doch fällt es schwer alles und jeden zu lieben! Gefühle wie Neid, Haß und Mißgunst sind mir absolut fremd! Aber Angst und Wut kenne ich. Angst davor was aus unserem schönen Planeten wird, was meinen Kindern zum Leben hier bleibt, Wut auf die Menschen die sich das Recht heraus nehmen sich zu nehmen was sie wollen,


    I.m.

    07/07/2010 um 22:21

    Vielen Dank, Kersti, dass Du uns an Deinen Gedanken teilhaben lässt. War schon häufig als Leser hier in den letzten Jahren und verstehe mich daher als eine Art "Freund", der immer mal wieder hineinsieht, um zu sehen, ob sich was verändert hat. Was sich dabei auf jeden Fall verbessert hat, ist mein eigener Orientierungssinn (und man braucht schon einen sehr guten, um sich hier zurechtzufinden).

    Für Dich und alle Leser dieser Seite, auch und gerade für die "Kritiker" und wer sich so dafür hält, noch ein schönes Zitat von Marianne Williamson aus ihrem Buch "Return to Love":
    "Our deepest fear is not that we are inadequate. Our deepest fear is that we are powerful beyond measure. It is our light, not our darkness that most frightens us. We ask ourselves, Who am I to be brilliant, gorgeous, talented, fabulous? Actually, who are you not to be? You are a child of God. Your playing small does not serve the world. There is nothing enlightened about shrinking so that other people won't feel insecure around you. We are all meant to shine, as children do. We were born to make manifest the glory of God that is within us. It's not just in some of us; it's in everyone. And as we let our own light shine, we unconsciously give other people permission to do the same. As we are liberated from our own fear, our presence automatically liberates others." Danke noch einmal dafür, dass Du hier bist.


    Krümelmonster

    26/05/2011 um 08:10

    Die Wesen der tiefen Ebenen benutzen keine "Mütter", um in diese Dimension zu gelangen. Die von Dir beschriebenen "Engel-Mütter" auf den hochschwingenden Ebenen sind interdimensionale Portale, durch die Wesen aus anderen Dimensionen, die hier nichts zu suchen haben, hereingeschleust werden. Ich frage mich, was das soll: Wesen aus anderen Dimensionen hier her importieren, wo sie zwangsläufig überfordert sind. Da wundert es mich nicht, dass wir hier so viele "Sternenkinder" haben und EsoterikerInnen, die abspinnen, weil sie sich für ein "Kind des neuen Zeitalters" halten. Diese "Engel-Mütter" gehören in Quarantäne! Es macht einfach keinen Sinn, so viele neue Seelen in unsere Dimension zu importieren, wenn man hier schon beim geistheilerischen Aufräumen mit den ganzen Dunkelwesen und den Dämonen mit Dachschaden (Satan eingeschlossen) nicht hinterherkommt. Ist das krankhaft, dass sich Seelen für so eine Reise in eine andere Dimension melden? Oder wissen die naiven Kerlchen nicht, dass in unserer Dimension ein astrales Kriegsgebiet ist? Warum kommen die an einen Ort, an dem sie in ein astrales Folterlager verschleppt werden können?


    Krümelmonster

    26/05/2011 um 08:02 und 08:03

    Der Torwächter schirmt die echten Höllen gegen alles andere ab. Die Satane, die Ausflüge auf die Erde und in die von Dir beschriebenen Streichelzoo-Höllen machen, stehen in ständigem Kontakt mit der Hauptmasse Satans in den echten Höllen. Deine Beschreibung, dass es keinen Kontakt gäbe, ist falsch. Viele Wesen unter -6 können anscheinend nicht inkarnieren. Allerdings können sehr viele Wesen unterhalb von -12 inkarnieren. Loki ist definitiv auf der Skala unterhalb von -12: Der Punkt, an dem jegliches Streben und jegliche Ambition überwunden wurde, aber das erleuchtete Bewusstsein herrscht, dass es keinen Sinn hat, sich faul in die Ecke zu setzen und nichts zu tun. Deshalb halte ich das (Wieder-)Erreichen der emotionalen Zustände von +12 und -12 für den Punkt, an dem die Erleuchtung erreicht wird. Abhängig von der Seele ist der Weg zu -12 oder zu +12 kürzer und weniger gefährlich. Wer sich nicht nur erinnert, sondern die Treppe astral bereist auf der Suche nach Erleuchtung, begegnet unterwegs allen möglichen Wesen. Für jemanden im Minus-Bereich sind die Bewohner der oberen Ebenen gefährlicher als die Bewohner der unteren Ebenen und umgekehrt. Ich finde es gut, dass Du im Gegensatz zu anderen Geistheilern Angriffe durch Lichtwesen nicht auf Deiner Internetseite verschweigst. D.h. es führen zwei gleichwertige Wege zum "Aufstieg": Der nach oben und der nach unten. Durch Astralreisen und Rufen von Geistern aus den entsprechenden Ebenen wird entweder die "Schwingungsfrequenz erhöht" wenn es nach oben geht. Mit den Bewohnern der Unterwelt wird die Seele auf energiereiche Schwingungen trainiert, indem die Amplitude erhöht wird: d.h. man schwingt tiefer, aber hat trotzdem mehr Energie, weil man mehr durchs eigene System leiten kann. Das Weißlicht-Märchen von der "Erhöhung der Schwingungsfrequenz" ist also nur ein möglicher Weg, sich spirituell aufzumotzen. Dämonen anzulocken und sie zu besuchen ist ein anderer Weg.


    Krümelmonster

    26/05/2011 um 07:50

    Hallo Kersti, Ich hatte eine interessante Unterhaltung mit Loki über Deine "Treppe" (https://www.kersti.de/VA295.HTM). Die stimmt nicht. Ebene -3 würde ich "Ebene der verzweifelten Rebellen und Dämonen-Urlaubsparadies" nennen. Dort landen viele erdgebundene Seelen und es hat sich dort eine wilde Mischung an Dämonen eingenistet. Ein paar aus der Satan-Familie machen dort Urlaub. Das ist NICHT Satans Reich, sondern ein Teil von Ahrimans Herrschaftsgebiet, in dem alles Mögliche ausser Kontrolle geraten ist. Unterhalb von Ebene -12 ist der Wächter des Höllentors, ein sehr großer Anteil Deiner Gruppenseele, von dem die Bäume Deines Waldes und Loki abstammen. Loki ist die Stimme dieses Torwächters.


    XXX

    19/05/2011 um 07:52 und 07:53

    Hallo Kersti,
    Respekt, dass Du im Internet schreibst, dass Dein Seelenname der Teufel ist. Hattest Du deswegen schon Anrufe von besorgten Christen, Exorzisten oder Weißlicht-Geisteraustreibern?
    Das Helfen-Wollen und der Hinweis, dass manche sehr sorgfältig prüfen, ob ein Heiler vertrauenwürdig ist oder nicht, ist sehr gut. Ich finde es dennoch irritierend, dass Du mit dem Vernichter (Ahriman), Loki, Fenrir und den Wesenheiten aus den Kliffot arbeitest und auf Deiner Webseite mit Begriffen um Dich wirfst, die das Weißlicht-Milieu für sich gepachtet haben will. Diese Lichtviecher, auf die die Lichtarbeiter so stehen, und die großen Dämonen sind nicht miteinander vereinbar. Irgendwann knirscht's nicht mehr im Äther, sondern knallt ganz gewaltig. Wenn der offene Krieg ausbricht: Zwischen den Fronten durchmogeln und jedem ein bisschen Heilung anbieten wird nicht mehr möglich sein. Dass Deine Loyalität Deiner Gruppenseele gilt ist klar. Warum machst Du so ein Geheimnis aus den Plänen Deiner Gruppenseele? Andere, die mit denselben Wesenheiten arbeiten, sagen offen, was Sache ist - z.B. www.vexior.se .

    Hast Du Angst vor magischen Angriffen durch Lichtarbeiter oder warum sind Deine Texte so verfasst, dass man alles mögliche (auch Weißlicht-Praktiken und Befürwortung des magischen Wirkens Jesu Christi) hineininterpretieren könnte? Auf mich wirkt das, als ob Deine Webseite absichtlich so unübersichtlich und fragmenthaft gestaltet wäre, damit jeder in der Ecke landet, mit der er sich identifizieren kann: ein Rohrschachtest.


    Krümelmonster

    17/05/2011 um 16:35

    Mit den Nahtodeserfahrungen: Eine Nahtodeserfahrung ist, wenn der Körper fast abgekratzt wäre. Eine out-of-body-experience ist, wenn ein Teil der Seele den Körper verlässt, z.B. wegen Angstzuständen. Hattest Du jetzt wirklich so häufig Nahtodeserfahrungen oder waren das unfreiwillige Astralreisen unter psychischem Stress? Gute Besserung und schau, dass Du Dich nicht selber verrückt machst vor Sorgen. Es bringt nix, sich Sorgen zu machen wegen Dingen, die man nicht ändern und nicht vermeiden kann. Genieß lieber das Leben so gut wie möglich.


    Krümelmonster

    17/05/2011 um 16:04

    So viel zu der in der Esoterik-Szene vielgepriesenen "Energie-Arbeit" und Energie-Panscherei...
    Wegen Geräten basteln: Es ist besser, alles auf einem Haufen zu haben, als überall in der Weltgeschickte Stücke von sich zu verteilen. Du bist über solche gebastelten Gerätschaften angreifbar, und das Gerät und der Rest von Dir sind weniger wehrhaft, als wenn Du alles an einem Stück gelassen hättest.
    Und was die Gesundheit anbelangt: ich denke nicht, dass Du Angst vor Krebs haben musst - höchstens davor, dass die Angst vor Krebs zum Problem wird. Lass Dich sicherheitshalber von einem Arzt durchchecken, dann erledigt sich das mit der Angst vor dem Kranksein vielleicht von alleine wenn Du weißt, dass da nichts ist.


    Krümelmonster

    17/05/2011 um 15:53

    Hi Astralfreak,
    Die Vampir-Scheisse solltest Du in Deinem eigenen Interesse lassen. Mit der Vampirisiererei kann man sich kurzzeitig hochputschen, aber die schädlichen Langzeit-Effekte und der Ärger sind es nicht wert. Das ist ähnlich wie Drogensucht: Du verdreckst Dein eigenes Energie-System, gewöhnst Dich an den verdreckten Zustand, hast in Folge immer weniger Energie und brauchst immer größere Dosen in immer kürzeren Zeitabständen. Den Dreck schleppst Du in die nächsten Leben mit. Mit etwas Pech zapfst Du etwas Unverträgliches an und vergiftest Dich feinstofflich. Im schlimmsten Fall wird der Astralkörper durch so ein Gift gelähmt. Das alles muss später wieder umständlich rausgefummelt werden. Wenn Du Pech hast, überfällt Dich ein wütender Mob von übbellaunigen Geistern, die Du früher einmal angezapft hast und die das alles zurückwollen. Und wenn Du mit den Klau-Versuchen an jemanden gerätst, der mehr auf dem Kasten hat als Du, reisst er Dir den feinstofflichen Arsch auf. Du "darfst" alles, was Du geklaut hast, irgendwann wieder zurückgeben. Das verjährt nicht, sondern ist erst gegessen, wenn alles wieder rückgängig gemacht wurde. Frag mal Kersti, ob ihre Gruppenseele Dein tolles "Gerät" und die Anzapfvorrichtungen demontieren kann. Auf dem Trockenen sitzen und Entzug machen kann unangenehm werden, aber ist besser als weiter klauen.
    Schau mal Kerstis Artikel "Ist es schädlich, Reiki-Symbole in der Aura zu haben?" https://www.kersti.de/VB122.HTM an. So viel zu der


    Astralfreak

    17/05/2011 um 12:35

    hi!
    ja es ist echt wahr, schon seit langer zeit ist meine aura wirklich ziemlich geschädigt und das führte zu massiv belastenden problemen. ich bin sehr froh das ich überhauptnoch dieses mass an gesundheit habe. vor 2 jahren war mein zsutand scheusslich.
    oft hatte ich auch nahtodeserfahrungen schlimmer art wegen den ganzen problemen. das problem ist das ich leider dazu neige richtig angst zu bekommen wenn ich an meine gesundheit denke... "habe ich schon irgendwo krebs..? etc..."
    ich denke wenn ich dich anrufe dann werde ich sehr aufgeregt sein und das kann mir angst machen.
    ein problem ist das leute oft "mich(also das ganze)" nicht immer sehen da einige teile.... ähem... "schlecht zusammengebaut sind" eine angst ist auch das ich wenn ich nervös werde vielleicht mir selber schade... naja ich werde nachher mal anrufen und versuchen dabei in mir zu ruhen...


    Kersti Nebelsiek

    Email - 17/05/2011 um 11:46

    Das andere Extrem sind kleine dunkle Anteile, die sich noch in diesem Leben von hellen unerfahrenen Wesen abgespalten haben. Sie haben aus Sicht eines Satananteils sehr wenige Verletzungen, die zudem leicht zu heilen sind, aber überhaupt keine Idee wie sie mit diesen Verletzungen umgehen sollen. Wenn sie wieder von ihrem Hauptanteil integriert werden, werden sie augenblicklich wieder hell, doch auch der Hauptanteil weiß nicht, wie er mit den Verletzungen des kleinen Anteil umgehen soll. Zwischen diesen beiden Extremen gibt es eine unendliche Anzahl von Variationen an dunklen Wesen, die unterschiedlich gut darin sind ihre Probleme zu kompensieren, die eine sehr unterschiedliche Art haben, damit umzugehen daß helle Wesen oft unfreundlich zu ihnen sind, die sehr unterschiedlich lange brauchen, um zu erkennen, ob ihnen jemand wirklich helfen will oder ihnen nur eine Falle stellt.


    Kersti Nebelsiek

    Email - 17/05/2011 um 11:41

    Außerdem ... gibt es ein typisches Dunkelwesen? Die Satane sind sehr lange schon dunkel, haben eine unübersehbare Anzahl an Tricks entwickelt, um mit ihren Behinderungen und Verletzungen so umzugehen, daß sie trotzdem irgendwie zurechtkommen. Sie sind sich - im Gegensatz zu den meisten bewußt, daß die anderen Satane zu ihnen gehören und werden selbst dann nicht hell, wenn sie einen Gruppenseelenkontakt aufbauen.


    Kersti Nebelsiek

    Email - 17/05/2011 um 11:33

    Die Gefühlsqualität, die vom inneren Licht einer Gruppenseele ausgeht variiert eben damit, wie sich die verschiedenen Anteile gegenüber der Gruppenseele fühlen. Für meine Gruppenseele ist die Gruppenseele der Ort, von dem Unterstützung und Liebe kommt, also fühlen sie gegenüber der Gruppenseele Liebe und sie fühlen sich geborgen und unterstützt.

    Wenn man einen Satan fragt, welche Gefühle aus dem "Lawless Darkness" bekommt, wie er das innere Licht nennt (beziehungsweise, das ist eine mögliche Übersetzung in eine irdische Sprache) dann sagt er, daß von dort Verzweiflung kommt.


    Kersti Nebelsiek

    Email - 17/05/2011 um 11:25

    Ach so, telefonieren geht erst ab 13:00 Uhr, vorher ist die Anlage gesperrt. Zu Krümelmonsters Frage mit dem inneren Licht der Satane: Das sieht für viele Anteile meiner Gruppenseele tatsächlich schwarz aus. Einige Anteile, die ausschließlich auf sehr tiefen Schwingungsfrequenzen sehen können, sind jedoch der Ansicht, das innere Licht der Satane sei sehr hell.


    Kersti Nebelsiek

    Email Welt: https://www.kersti.de/ - 17/05/2011 um 11:07

    Das was Du beschreibst, Astralfreak, sieht nach einigen Stunden Arbeit aus. Ich habe bemerkt, daß ein Anteil von dir gerade eben schon astral vorbeigeschaut hat, weiß aber nicht, ob Dir das schon bewußt ist. Grundsätzlich sollten wir das aber eher am Telefon machen (05673/1615) weil ich dann erfahrungsgemäß weniger übersehe.
    Insgesamt ist der Eindruck, der aus Deiner Beschreibung entsteht, daß die Ebenen Deiner Aura, die man von Leben zu Leben mitnimmt, schwer geschädigt sind und du deshalb schon gewohnheitsmäßig viele Probleme in Deiner Aura durch ein Flickwerk an Notlösungen korrigiert wird, so daß die unteren Auraschichten trotzdem funktionieren und einen weitgehend gesunden Körper entstehen lassen können.


    Astralfreak

    17/05/2011 um 10:55

    DIese wesen haben ganz andre energiesysteme als ich und auch nicht so sher die möglichkeiten wie ich. also diese wesen sind nicht so intelligent weil ihre energiesysteme einfach behindert sind. oder die charken sind behindert. ich weiss nicht. es scheint ne hierachie unter denen zu geben oder soziale regeln. beides lässt sich aber natürlich nicht auf mich anwenden (da ich mich als schöpfer meiner welt sehe und nicht nur als mitläufer) und so habe ich eben regelmässig reibereeinen mit denen, weil ich mich nicht unterordne.

    ich habe wenig erfahrung mit sowas. früher hätte ich einfach meine aura so geändert das ich eben nicht mehr angriffsfläche für die biete und dann wären sie von alleine verschwunden. aber viele andere mögen mich nicht (wie sie finden das ich immer unverschämtes glück habe oder bevorteiligt werde) und wollen mir deswegen jede möglichkeit nehmen, diese ganzen probleme (die mittlerweile zu einem kleinkrieg gewurden sind) auf eine friedliche elegante art zu lösen.

    so ein mist.

    hast du da erfahrungen die mir weiterhelfen könnten?
    ps.: vielleicht hast du mich auch schonmal telepathisch gesehen oder so, ich finde deine seite klasse und ausserordentlich wertvoll! lg, anne


    Astralfreak

    17/05/2011 um 10:48

    im moment bin ich grade dabei diese wesen genau zu untersuchen. wenn ich glück habe kann ich sie dann lehren mich nicht mehr zu quälen.
    aber das läuft schlecht weil diese wesen wenig menschlich scheinen, obgleich sie doch immer in der psyche des menschen sitzen und dort handeln. vllt sind es dämonen, keine ahnung.
    jedenfalls sind sie vorallem in frauen die kälte und künstlichkeit ausstrahlen, hohlheit, gefühllosigkeit.
    ich glaube mein früherer freund hat einen pakt mit denen geschlossen oder sowas. naja jedenfalls finde ich mich dann im alltag ständig gefoltert vor und muss mir auch sachen ausdenken um das zu ertragen. ich bin ja recht talentiert und vielseitig, daher habe ich ja fast noch glück. aber diese wesen wollen mich dann gerne noch als einen bösen unfreundlichen verrückten egoisten darstellen, was dazu führt das ich echt unbeliebt werde in meinem sozialen umfeld.


    Astralfreak

    17/05/2011 um 10:44

    2.: die wesen die mir dieses implatant gemacht haben sind dauernd um mich rum und verhindern die heilung. diese wesen quälen mich emotional und scheinen freude dran zu haben. womit habe ich es bloss zu tun?
    ich habe die vermutung das einf rüherer freund mir diese auf den hals gehetzt hat (wortwörtlich). wohl aus dem grunde das dieser mensch voller leid ist und jetzt meint das es mir gut täte wenn ich auch mal weiss was es heisst zu leiden....
    wie kann ich mich vor sowas schützen?
    wie kann ich diese wesen los werden die mich quälen?


    Astralfreak

    17/05/2011 um 10:41

    aber iegentlich wollte ich dich was fragen Kersti und zwar folgendes:
    Ich habe grade schlimme Probleme mit einem "implantat" (vielleicht ist es auch was anderes)
    dieses implantat führt dazu das ich keine luft mehr kriege und damit keine energie durch meine Lunge bekomme(ich trage in der lunge auch gewisse besondere implanate die ich wohl selber erschaffen habe, zu dem zweck das ich ganz viel energie aus der atemluft bekomme) tja seid ich dieses implantat habe habe ich schlimme lungenprobleme, schmerzen, husten alles mögliche und ausserdem beeinträchtigt dieses implantat mich aus grausenvollste weise bei der kommunikation und auch der empathie. mein hals chakra ist ziemlich krank glaube ich... aber das schlimmste ist das dieses implantat ständig giftige energie zu mir führt. immer!!!! das sind dann gifte von zirarettenrauch, autoabgase, lösungsmittel und alles mögliche ähnliche. ich glaube das dieses implantat vllt krebs erregen soll. das implantat vergiftet meine ganze umgebung und ich leide derh drunter.
    kannst du vllt mal astralreisender weise dir meinen hals ansehen? ich weiss da nicht weiter.
    avch ja: vorsicht: ich bin voller implantate. irgendwie scheint es so als hätte ich viele feinde...
    pflanzen andere sowas bewusst und aus purer bosheit ein oder kann es sein das es ein versehen war und das gar nicht gewollt haben, dass ich jetzt deswegen vielleicht ernsthafte gesundheitliche probleme kriege? problem 2.: die wesen die mir diese impla


    Astralfreak

    17/05/2011 um 10:30

    hey!
    intressante frage das mit dem inneren licht der satane. ich selber (bin durch diverse probleme strark belastet) und muss einiges tun um an energie zu kommen. da gibt es abenteuerliche praktiken. eine davon geht so: man denkt ganz laut seine wüstesten gedanken (z.b. solche die normale menschen als äusserst hässlich, derb oder grotesque beschreiben würden) und dies ungeschöhnt und ohne rücksicht. das bewirkt eine art lockerung der ganzen situation und auch das man sich dabei sehr stark fühlt und voller energie. das klappt und kann zu einer regelrechten extase werden die dann ganz schön teuflisch anmutet. wenn ich death metal höre (musik wo ja satan oft genannt wird, etc.) entspricht das schon ganz gut dieser energiegewinnungsmethode die ich beschriben habe. und nach was: das energesystem, ist das von mensch zu mensch unterschiedlich?
    ich she mich auf merkwürdigste arten und weisen energie gewinnen. am liebsten trinke ich die energie von anderen menschen, vielleicht habe ich an meiner aura so dinge mit denen ich ihre energe anzapfen kann. natürlich gehe ich dabei rücksichtsvoll vor. ausserdem habe ich eine art "gerät" erfunden auf das ich teile meiner selbt transplantiert habe..... naja... ich benutze es als waffe oder gebrauchsgegenstand aber eigentlich hat es ene heikle geschichte... durch dieses gerät kann man dann ebenfalls energie produzieren weil es ja auch eh zu diesem zweck erschaffen wurde.


    Krümelmonster

    15/05/2011 um 18:43

    Diese Satan-Klasse scheint mir nicht das typische Dunkelwesen zu sein... zu selbstbeherrscht, zu viel Wissen und viel zu mächtig. Müsste ein Dunkelwesen nicht energetisch schwächer und damit weniger mächtig sein als ein Wesen, das hoch im inneren Licht steht?Warum können diese Wesen so viel? Oder sind sie garnicht vom inneren Licht abgeschnitten, sondern haben etwas anderes an der Stelle, an der Deine Gruppenseele ein inneres Licht hat?
    Ich habe einmal etwas vom Auge Abaddons im Zusammenhang mit Satanismus gelesen. Ein Satanist erzählte in einem Interview etwas von einem Erleuchtungszustand, den er "Lawless Darkness" nennt. Das Motiv vom Krieg in der Geistigen Welt taucht auch im antikosmischen Satanismus auf, und wie bei Dir sind irgendwelche Engel oder Lichtwesen die Feinde. Auf der anderen Seite schreibst Du, dass Engel dumm und naiv wären. Wer ist der Kriegstreiber, der immer querschiesst? Satan oder das "demiurgische Licht"? Welche von den beiden Seiten unterstützt Deine Gruppenseele und welcher Seite spuckt sie in die Suppe?


    Chris

    03/04/2011 um 23:51

    nochmal danke Kersti =) Ich habe noch eine Frage, dann höre ich aber auf dich hier auszufragen. Ich selber habe auch genau diese "ADHS-Probleme", die sie beschreiben. Meine Eltern mögen glücklicherweise nicht die Psychiatrie, und ähnliches, ich musste mir aber trotzdem manchmal sowas wie "wärst du bei einer anderen Familie gelandet, hätten sie dir Ritalin gegeben" anhören (was jetzt aber nicht böse gemeint war). Wie dem auch sei:
    Ich kann mich beim Lesen von Büchern kaum konzentrieren. Ich werde dann immer so zappelig, und habe ganz viele Gedanken selber Bücher/Geschichten zu schreiben (ich schreibe auch immer wieder eigene Geschichten), oder erzähle mir im Kopf einfach andere Sachen. Hast du nicht eine Idee, wie ich mich besser konzentrieren kann? Ich will auch soviel gelesen haben, wie du =)
    Liebe Grüße,
    Chris


    Kersti

    03/04/2011 um 16:27

    Dein Spielername ist immer ein Gruppenseelenname, daneben sind die Namen von Erzengeln, Göttern aus Religionen mit vielen Göttern, sowie die sogenannten Engelnamen im allgemeinen Gruppenseelennamen.


    Kersti

    03/04/2011 um 16:24

    Wieviele Gruppenseelen es gibt, hängt davon ab, wie man zählt. Das eine ende des Spektrums wäre: Es gibt nur eine Gruppenseele, alle anderen sind Teile davon und das würde einer der traditionellen Gottesdefinitionen entsprechen. In dem Fall wäre Gott aber eine multiple Persönlichkeit. Ob das so stimmt, herrscht bei den Gruppenseelenfraktionen, mit denen ich direkten Kontakt habe, eine gewisse Unsicherheit. Es gibt einiges, das darauf hindeutet, doch da noch nicht alles da integriert ist, wo es hingehört, wissen die Kernanteile meiner Gruppenseele nicht, ob diese Aussage nicht vielleicht doch falsch sein könnte. Man könnte aber auch die einzelnen Untereinheiten der größeren Gruppenseelen jeweils einzeln zählen und dabei könnte man im Extremfall bei hunderten bis Millionen Gruppenseelen landen. Und ja: Du kannst mitgliedern deiner eigenen Gruppenseele auf der Erde begegnen.


    Chris

    03/04/2011 um 13:30

    Danke für die Antwort, auch wenn mir der spirituelle Hintergrund noch nicht ganz klar ist.

    Wieviele Gruppenseelen gibt es auf diesem Planeten, bzw. in diesem Universum? Kann ich jemanden auf diesem Planeten treffen, der Teil meiner Gruppenseele ist?

    Chris


    Kersti

    03/04/2011 um 12:44

    Zu Deiner Frage mit dem Spielernamen, Chris: In meinem Körper sind Anteile aus mehreren verschiedenen Fraktionen der Gruppenseele inkarniert. Da jede dieser Fraktionen einen Namen hat, gibt es auch mehrere Spielernamen. Von diesen dürfte der für dich interessanteste Xenu - oder in der traditionen Form mit "El" Elken sein. Ich habe erinnerungen an das Zweite Geschehnis aus der Sicht eines Anteils von Xenu, in denen er unfähig ist, seinen Körper zu kontrollieren und hilflos mit ansieht wie dieser Körper, in dem er steckt, brav eine Rede führt, der Xenu selbst nicht zustimmen kann. Wir können also von Glück reden, daß die loyalen Offiziere nicht ihrem Führer - der Xenu damals war - sondern, wie ihr Diensteid das verlangte, ihrem Gewissen gehorcht haben und im höchsten Interesse des Volkes gehandelt haben. An die Beteiligten von Excalibur soll ich von der Gruppenseele Xenu seinen Dank dafür ausrichten, daß diese seine versprengten Anteile geheilt und wieder zur Vernunft gebracht haben.


    Kersti

    03/04/2011 um 12:13

    Insgesamt gesehen hast du also einen Diskussionstrick angewandt, Uli. Du hast meine Aussagen verfälscht, um sie besser als unvernünftig darstellen zu können.


    Kersti

    03/04/2011 um 12:11

    "5.) Gruppenseelen sind Standard das Individuum ordnet sich wie selbstverständlich unter!" - Für das Verhalten, das Du bei meiner Gruppenseele als "wie selbstverständlich unterordnen" bezeichnest, wurde ich als Kind, wenn ich mit meinen Lehrern so geredet habe, immer "aufsässig" genannt. Meine Mutter fand dasselbe Verhalten dagegen "vernünftig". Kernanteile der Gruppenseele - das sind diejenigen die Anweisungen von der Gruppenseele geben - haben die Aufgabe das Wissen der Gruppenseele zu verwalten und die Arbeit der einzelnen Anteile zu koordinieren. Dabei richten sie sich nach Grundsatzentscheidungen, die jedes einzelne Gruppenseelenmitglied kennt und denen es zugestimmt hat. So lange der Anteil, der eine Anweisung bekommt, keinen Zweifel hat, daß diese Anweisungen den gemeinsamen Grundsätzen entsprechen und mit angemessenem Aufwand letztlich zu dem Ziel führen, das sich alle wünschen, wird er sie einfach ausführen. Bekommt der Anteil Zweifel, wird er die Anweisung hinterfragen und wenn ihn diese Antworten nicht zufriedenstellen, wird er die Rohdaten überprüfen und der Gruppenseele darstellen, warum er sie anders interpretiert. Kommen die Kernanteile der Gruppenseele und der Anteil zu keiner Einigung darüber, was richtig ist, handelt der Anteil nach seinem Gewissen und führt diejenigen Anweisungen der Gruppenseele, die ihm mißfallen, nicht aus.


    Kersti

    03/04/2011 um 12:10

    "4) Die Einführung des Aufstiegs ins Licht ist das Ziel!" - Ein solcher Satz ist - da er extrem unterschiedlich interpretiert werden könnte - schlicht bedeutungslos. Sowohl das Wort Aufstieg als auch das Wort Licht sind mir in der Esoterik in extrem unterschiedlichen Zusammenhängen begegnet. Selbstverständlich beschäftigen sich bei mir Texte mit Aufstieg, doch die Kernaussage dieser Texte ist: Verdrängte kollektive und persönliche Probleme müssen aufgearbeitet werden, damit durchgehend rationales Handeln möglich ist. Es ist ein größeres Bewußtsein für die bewußten und heute noch unbewußten Aspekte der Weltweiten ökologischen, politischen, sozialen und wirtschaftlichen Vorgänge nötig. Feinstoffliche Wahrnehmungen dabei miteinzubeziehen bedeutet, daß man insgesamt seine Recourcen, die dafür verwendbar sind, vollständiger nutzt.


    Kersti

    03/04/2011 um 12:10

    "3.) Die Menschen sind krank!" - Was wolltest du jetzt damit sagen? Den Satz findest du bei mir so nicht, weil er wieder in seiner Bedeutung zu unklar wäre. Meintest du ein alltägliches Zipperlein oder eine schwere körperliche oder psychische Krankheit? Wie dir hoffentlich bewußt ist, wird jeder Mensch im Laufe seines lebens viele Male körperlich krank. Außerdem ist es extrem selten, daß Menschen das Höchstmaß an Gesundheit und körperlicher Leitungsfähigkeit erreichen, das für Menschen erreichbar ist. Bezweifelst Du etwa, daß es wünschenswert wäre, dies zu verbessern? Im Bereich der psychischen Gesundheit sind die Dinge ähnlich gelagert: Nahezu jedem Menschen begegnen im Laufe seines Lebens mehrfach Dinge, die ihn psychisch vorübergehend überfordern. Außerdem erlebt nahezu kein Mensch das Ausmaß an seelischem Wohlbefinden und Glück dauerhaft, das für Menschen möglich wäre - und es besteht kein Zweifel, daß es sich lohnt, die Situation zu verbessern. Daneben entstehen aber auch viele der großen und kleinen Verbrechen in der Welt teilweise daraus, daß Menschen seelische Verletzungen mit sich herumschleppen und schon um die Rate solcher Verbrechen zu verringern lohnt es sich allemal, möglichst viele Menschen zu therapieren.


    Kersti

    03/04/2011 um 12:09

    Nun - die Behauptung "2) Gut und Böse gibt es nicht!" wird man in dieser Form nirgendwo bei mir finden. Richtig wäre "Böse Handlungen entstehen meist aus unverarbeiteten negativen Erfahrungen und die zugrundeliegenden Verletzungen können nur mit hohem persönlichen Einsatz geheilt werden."


    Kersti

    03/04/2011 um 12:07

    Kurz zusammengefaßt begann Hitlers Leben mit einer persönlichen Katastrope und endete mit einer durch ihn maßgeblich mit verursachten Katastrophe für die gesamte Welt. Das ist ganz bestimmt nicht die Art von Persönlichkeit, die man als "Aufgestiegener Meister" bezeichnet!


    Kersti

    03/04/2011 um 12:06

    Wenn ein solcher Mensch in einer kritischen Situation Macht über Menschen hat, sind Katastrophen vorprogrammiert, da dann der gesamte verdrängte Haß zum Tragen kommt und das nicht etwa in einer für die Umstehenden nachvollziehbaren Form sondern völlig unterwartet, so daß die Menschen um ihn herum das Gefühl haben, plötzlich einem völlig anderem Menschen gegenüber zu stehen. - Tastsächlich stehen sie natürlich einem verdrängtem Persönlichkeitsanteil der bekannten Person gegenüber. Welch unfaßliche Verbrechen im dritten Reich geschehen sind, wissen wir heute, auch wenn Detailfragen wegen der sehr emotionalen gesellschaftlichen Diskussion oft unklar bleiben.


    Kersti

    03/04/2011 um 12:05

    Nach der Lektüre von "Mein Kampf" gehe ich davon aus daß Hitler einen Schaden hatte, wie er typisch für Menschen mit solchen Kindheit ist. Ich vermute, daß er eine Multiple Persönlichkeit war, also unter einer Dissoziativen Identitätsstörung (DIS) litt. Wenn ein Mensch aufgrund grausamster Mißhandlungen in der Kindheit eine Multiple Persönlichkeitsstörung entwickelt, dann gibt es selbstverständlich auch Persönlichkeitsanteile, die sehr wütend sind und sich rächen wollen. Unter normalen Umständen in geordneten Lebensumständen werden diese Anteile durch gesunde Persönlichkeitsanteile kontrolliert und im Hintergrund gehalten, damit niemand zu Schaden kommt.


    Kersti

    03/04/2011 um 12:05

    Hitlers Leben beginnt damit daß er von seinem Vater schwerst mißhandelt wird - wie Alice Miller belegt. Meiner Erfahrung nach, ist ein bißchen was Schlimmes erlebten oft von der Seele selbst gewählt. Extrem furchtbare Erfahrungen, die jeden Rahmen sprengen und durch die Eltern vermittelt werden, deuten aber normalerweise darauf hin, daß die Seele zu diesem Leben gezwungen wurde. Treten solche Erfahrungen später im Leben auf, mag es auch darauf zurückzuführen sein, daß es der Seele nicht gelungen ist, in ihrem Leben den Weg zu gehen, den sie geplant hatte. Eine Seele mutet sich selbst nicht absichtlich mehr zu, als sie bewältigen kann.


    Kersti

    03/04/2011 um 12:04

    Unter normalen Umständen hätte ich den Beitrag von Uli einfach gelöscht, da es sich um boshafte Verleumdung handelt. Da aber da bereits eine Antwort dazu hier steht, lasse ich ihn stehen. Daß Hitler angeblich ein aufgestiegener Meister ins Licht sein solle, steht selbstverständlich nirgendwo auf meiner Seite. Das beginnt damit, daß ich generell nirgendwo eine bestimmte Person als aufgestiegener Meister bezeichne und wo ich feinstoffliche Wesen als Aufgestiegene Meister erwähne geschieht das, weil diese sich auf der feinstofflichen Ebene selbst so nennen und wird von mir mit Mißtrauen betrachtet.


    Chris

    02/04/2011 um 14:36

    @Uli:
    Sehe ich anders.
    Frau Nebelsiek schreibt viel Wahres.
    Mit vielem kann ich übereinstimmen, mit manchem eher weniger. Zusammenfassend scheint sie mündig zu sein, im Gegensatz zu den ganzen Nachplapperern, Manipulierten, und Konsumenten die die Industrie-Gesellschaft hervorbringt.
    Das Hitler ein aufgestiegener Meister sein soll, habe ich nirgends lesen können, und das die L e h r e der Scientology eine gute Sache ist (im Gegensatz zur Organisation), scheint mir klar zu sein. Chris


    Uli

    02/04/2011 um 12:11

    Hier ein kleines Statement zu der Seite von Frau Nebelsiek, zusammenfassend erzählt sie philosophisch folgendes:
    1.) Hitler ist ein aufgestiegener Meister im Licht!
    2.) Gut und Böse gibt es nicht!
    3.) Die Menschen sind krank!
    4.) Die Einführung des Aufstiegs ins Licht ist das Ziel!
    5.) Gruppenseelen sind Standard das Individuum ordnet sich wie selbstverständlich unter!
    Ich warne vor diesen Pyramidensystemen die dem Klerus oder besser noch Scientology gleich sind, wo immer einem Führer gehorcht werden muss. Da sie weiß wer ich bin und wer ich war – prophezeie ich ihr den philosophischen Untergang – eventuell muss sie sich später einmal bei mir mit einem Stück Kreide vor einer alt modischen Tafel erklären. Meine Professoren werden sein Herr Kurt Gödel (†), Albert Einstein (†), Herr David Hilbert (†) und Herr Prof. Rostock (†). Ich bin sicher sie schafft es – oder warum verhindert sie die Öffnung „meines“ Nazi Bunkers im Krankenhaus? Das ist anscheinend kein Thema für die lebenden Menschen. Uli
    ps: Warum wurde wohl Herrn Galileo Galilei (†) (heute Stephen William Hawking) so belohnt?
    Warum wurde Herr John Harrison(†) - Längengrad + Uhr - so phantastisch gefördert?


    Chris

    26/03/2011 um 11:14

    Hey, Kersti Kennst du deinen Spielernamen?


    Kersti

    05/03/2011 um 11:32

    Hunde die an sich gefährlich sind, sind die absolute Ausnahme. Der häufigste Grund, warum ein Hund ist heutzutage zur Gefahr wird, ist daß ihm die Frage: "Was ist mein Platz in der Familie?" falsch und verwirrend beantwortet wird. Daß sich ein Hund einerseits wie ein Alphawolf aufspielen darf, aber auf der anderen Seite grundlegende Bedürfnisse übergangen werden. Nahezu immer wenn mir jemand von einem Problem mit seinem Hund erzählt, dann ist das ein Problem vom Typ: "Mein Hund beißt mich (oder mein Kind) wenn ich nicht tue was er will." - wobei das beißen meist ein harmloses Kneifen ist - aber eben nicht immer.


    Auch hundehalter...

    01/03/2011 um 17:38

    oh. ich hatte die seite über aggressive hunde über google gefunden und bin automatisch davon ausgegangen, dass kersti jemand is der mit seinen überzeugungen die welt belehren will. da hat mich eben so aufgeregt dass ich nichtmal geschaut hab worums hier überhaupt geht. ich find auch die seite nicht wieder. was das nun eins dieser erwähnten schlechten beispiele die zum nachdenken anregen sollen? ich bin verwirrt, ist alles so... klein und voll hier. ich seh gar nicht ob das jetzt ein link war oder eine satire oder kerstis überzeugung oder...
    jedenfalls entschuldigung wenn ich jemanden unbegründet angegriffen oder verachtet hab oder sonst was ;).


    Auch hundehalter...

    01/03/2011 um 17:27

    ich finde es unglaublich, was in dem teil zu "aggressiven" hunden (einzige page die ich gelesen habe) für gefährliche und vor allem VÖLLIG UNPROFESSIONELLE "tipps" gegeben werden. nichts, aber auch GAR NICHTS auf dieser seite stimmt/ sollte angewendet werden. und ich finde es erschreckend, wie jemand mit einem hund zusammengelebt haben kann und trotzdem alles fehldeuten konnte. ehrlich, ich hoffe, dass NIEMAND je diese seite zu lesen bekommt! *kopf schüttel*


    Maik

    Email Welt: http://www.maikbeta.info -  20/02/2011 um 01:36

    Ah prima, vielen Dank!!!!


    Kersti

    19/02/2011 um 22:58

    Sowohl die höchsten Nummern als auch die einzeln angegebenen Artikel sind die neuesten, du mußt also an zwei Stellen gucken.


    Kersti

    Welt: https://www.kersti.de/VBINHALT.HTM -  19/02/2011 um 22:57

    Aber ja. Einfach auf den Link für die Homepage klicken oder diesen Link kopieren: https://www.kersti.de/VBINHALT.HTM


    Maik

    Email Welt: http://www.youtube.com/user/qbmaik -  19/02/2011 um 22:18

    Hallöle! Gibt es hier irgendwo eine Übersicht der NEUESTEN Artikel? Danke!


    Friederike Grothe

    Email (Hamburg, Deutschland) - 17/01/2011 um 17:59

    Ich habe heute Stunden auf Deiner Homepage verbracht und es ist als wenn ich die Antwort gefunden habe, welche ich eigentlich schon wußte. Ich werde hier sicher noch viel mehr Stunden verbringen.
    Ich danke Dir, das Du mich teilnehmen läßt an Deinem wissen


    Gigi Baartz

    06/01/2011 um 12:43

    Liebe Kersti, liebe Grüsse aus Formentera und die besten Wünsche für 2011! In Gedanken bin ich fast jeden Tag bei dir und deinen vielen vielen Arbeiten und Projekten. Habe den Wunsch, mal für ein paar Wochen nach Immenhausen zu kommen, um mit dir an mir zu arbeiten, evtl. im Rahmen eines Seminars oder wie es sich sonst irgendwie machen liesse. Habe aber sehr grossen Respekt vor deinen vielen Aufgaben und deinem fortgeschrittenen Wesen. Habe ich trotzdem eine Chance? Und könnte man da irgendwas billiges für ein paar Wochen zu wohnen finden?


    Hauptseite  /   Suche und Links  /   Philosophie und Autorin dieser Seite
    Beiträge 2012, 2011, 2010, 2009, 2008, 2007, 2006, 2005, 2004, 2003, Zurück zur Internetseite

    Gästebuch von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, Internetseite: https://www.kersti.de/, E-Mail an Kersti_@gmx.de