Hauptseite  /   Suche und Links  /   Philosophie und Autorin dieser Seite


erste Version: 8/2010
letzte Bearbeitung: 6/2012

Chronik des Aufstiegs: 2. Emailrunde (März 2004 bis Dezember 2005) - Reparatur der Akasha-Chronik

A98.

Arbeitskräftemangel in der Akasha-Chronik

Bis zum Beginn der zweiten Emailrunde war mir nach und nach bewußt geworden, was eine Gruppenseele ist. Ein Beispiel für die Auswirkungen dieser Erkenntnis habe ich zum besseren Verständnis vor diesem Text einfügt, obwohl es zeitlich danach lag.
VB62. Kersti: 2.6.1 Das ist völlig normal...

Im Herbst 2003 waren die Hauptstränge der Akasha-Chronik mit sehr niedriger Leistung wieder in Betrieb genommen worden.

Januar 2004 schrieb ich einen Text, in dem ich erwähnte, daß meine Gruppenseele damals zusätzliche Hüter für die Akasha-Chronik suchte, da wir diverse Server der Chronik repariert hatten und nicht genug Hüter dafür hatten.

1/04

VA153.1.

Die Pflichten und Rechte der Hüter der Akasha-Chronik

Vorbemerkung: Akasha-Chronik und Kristallines Gitternetz, sind zwei Worte für dasselbe.

Wer kann Hüter der Akasha-Chronik werden?

Kurz zusamengefaßt: jeder, der es will und bereit ist, die Ausbildung zum Hüter durchzumachen und alle Pflichten zu erfüllen, die ein Hüter hat.

Es gibt jetzt etwa 7000 Hüter und wir haben noch viele freie Stellen, die wir noch nicht besetzen konnten. Wenn du also nicht zu den Hütern zählst, dann liegt es daran, daß du für dich selbst entschieden hast, daß dir etwas anderes wichtiger ist.

Niemand ist "unwürdig" denn jeder von euch trägt das Göttliche in sich und ist deshalb heilig. Wenn ihr einen anderen Weg wählt, dann weil ihr das Recht habt, jede Entscheidung für euch persönlich zu treffen, die ihr wünscht.

Und glaubt mir: wenn man für diese Aufgabe perfekt oder unfehlbar sein müßte, hätte ich mich schon tausendfach disqualifiziert.

Die Ausbildung zum Hüter der Akasha-Chronik

Zum Hüter der Akasha-Chronik wird man im Leben ausgebildet. Das heißt, wer sich für diese Aufgabe bewirbt, wird durch Zufälle und Fügung in die Situationen geführt, aus denen er lernen kann, was er für seine Aufgabe benötigt.

Der erste Schritt, ist daß man sich wünscht, diese Aufgabe zu übernehmen. Das geschieht manchmal bewußt, manchmal unbewußt (das heißt euer ich in der Geistigen Welt trifft diese Entscheidung). Danach wendest du (oder dein Schutzengel) sich an die anderen und bittest darum, dich für diese Aufgabe auszubilden. Meist wird dieser Entschluß vor Beginn des Lebens getroffen, aber gerade hier auf der Erde hat sich so viel geändert, daß viele Hüter sich während ihres jetzigen Lebens für diese Aufgabe bereiterklärt haben.

Die erste Phase der Ausbildung gibt Dir eine oder mehrere Methoden an die Hand, die Dir helfen, deine Glaubenssätze zu überprüfen und gegebenenfalls zu ändern. Dann begegnen dir alle Deine Zweifel daran, daß du diese Aufgabe wirklich übernehmen willst in ziemlich handfester Form. Wenn Du beispielsweise meinst, du wärst nicht gut genug für diese Aufgabe, werden Dir den lieben langen Tag Beweise begegnen, daß Du dum unfähig und völlig unspirituell bist. - Das ist natürlich eine Illusion. Schließlich bist Du im Grunde Deines Wesens Gott. Du bist allwissend und allmächtig - und ganz bestimmt heilig genug für jede Aufgabe, die du übernehmen willst. Du mußt nur deine blöden Selbstzweifel beiseite lassen und dich entscheiden, das zu tun, was du tun willst. Ja, ich gebs zu: das gelingt mir auch nicht immer. Aber ich lerne es so nach und nach. Nachher wirst du wissen ob du wirklich die Aufgabe eines Hüters der Akasha-Chronik übernehmen willst - oder lieber etwas ganz anderes tust.

Im zweiten Teil der Ausbildung lernst du, für Dich selbst, dein Weltbild und dein Leben selbst die Verantwortung zu übernehen - und deinen Mitmenschen die Verantwortung für das ihre zu überlassen.

was nötig ist, um die Aufgaben des Hüters der Akasha-Chronik zu erfüllen.

Was ein Hüter der Akasha-Chronik hier auf der Erde nicht darf

"Kann es sein, dass ich Zugang hatte?"

Die Akasha-Chronik ist eine öffentliche Datenbank. Jeder der nicht zur Gefahr für sich selbst oder seine Mitmenschen wird, wenn man ihn einläßt, hat ein Recht, sie zu benutzen.
VA97. Kersti: Wem verweigere ich den Zugang zum Kristallinen Gitternetz?
Nicht jeder Hüter der Akasha-Chronik weiß bewußt, daß er diese Aufgabe erfüllt. Es kann also sein, daß Du selbst ein Hüter der Akasha-Chronik bist, Wissen aus dieser Quelle weitergibst und dich an die Gesetze der Hüter der Chronik hältst - aber beim besten Willen nicht verstehst, warum es dir so wichtig ist, dich gerade so zu verhalten wie du es tust und woher Du all die unerklärtlichen Ideen hast, die Du ständig erzählst.

"Gestern las ich auf einer Homepage, da gibts einen Mann, der Zugang hat und für Geld für einen nachschaut und das alte Karma bereinigt."

Das darf er nicht. Entweder ist es eine Lüge (es gibt auch andere Datenbanken, die aber mehr Fehler enthalten und unvollständiger sind) oder er mißbraucht sein Amt. Dann wird es ihm genommen werden. Beispielsweise von mir.

Für sein eigenes Karma ist jeder selbst zuständig. Man kann einander bei seiner Auflösung helfen, indem man das Energiefeld reinigt und mit Energie aufläd, so daß die unverarbeiteten Erfahrungen an die Oberfläche steigen, aber man kann nur sein eigenes Karma wirklich bereinigen.

Die Pflege der Akasha-Chronik

Stell Dir eine riesengroße Datenbank vor, wo GAAANZ viele kleine Kinder mit spielen. - Der eine erfindet einen neuen Computervirus, der zweite überlegt, wie er heimlich die Daten seiner kleinen Schwester anschauen kann...

Und irgendjemand muß dann aufpassen daß sie nicht alles durcheinanderwürfeln ... oder daß sie sich nicht durch eine Dummheit selbst in Gefahr bringen ... und daß ihr Blödsinn in eine Rahmen bleibt, der niemanden verletzt.

Kersti

Fortsetzung:
A27. Kersti: Reparatur der Akasha-Chronik Anfang April 2004

Quellen

Dieser Text ist weitgehend aufgrund der Informationen aus Erinnerungen vor der Beginn und den Mails zu Beginn der 2. Emailrunde entstanden. Die meisten verwendeten Informationen stammen von meinen feinstofflichen Anteilen, aber auch inkarnierte Anteile von Anthara und Luzifer haben Informationen dazu beigetragen
VA299. Kersti: Fragen beantworten: Das Wissen der eigenen feinstofflichen Anteile

EGI. Kersti: Erinnerungen aus diesem Leben, aus früheren Leben und aus feinstofflichen Welten
AI. Kersti: Erlebnisse aus der Geistigen Welt während dieses Lebens
AI5. Kersti: Inhalt: Reparatur der Akasha-Chronik
VB121. Kersti: Hauptfehlerquellen bei Channelings und anderen Methoden, Wissen aus der geistigen Welt und höheren feinstofflichen Welten zu erhalten

Ein Text von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, http://www.kersti.de/, Kersti_@gmx.de
Da ich es leider nie schaffe, alle Mails zu beantworten, schon mal im Voraus vielen Dank für all die netten Mails, die ich von Lesern immer bekomme.
Werbung ist nicht erwünscht und ich bin nicht damit einverstanden, daß diese Adresse für Werbezwecke gespeichert wird.