Hauptseite  /   Suche und Links  /   Philosophie und Autorin dieser Seite


10/06

VA289.

Kurze Zusammenfassung der Methode "The Work" nach Byron Katie

  1. Such Dir eine problematische Situation und fasse in einem Satz das Problem daran zusammen
  2. Nimm diesen Satz und beantworte dazu folgende Fragen:
    1. Ist das so real/wahr?
      Anmerkung: Wenn man sagt: "XY sollte Z tun" ist gefragt, ob er es tut, nicht ob er es tun sollte.
    2. Kann ich wirklich wissen, ob es wahr ist?
      Hier ist die Antwort nach dem "sollte" durchaus auch angebracht.
    3. Wie reagiere ich, wenn ich das denke?
    4. Wer wäre ich, wenn ich den Glaubenssatz fallen lassen würde? Wie ginge es mir dann?
  3. Finde Umkehrungen für den ursprünglichen Glaubenssatz.
    Dazu gibt es unter anderem folgende Möglichkeiten:
    1. Opfer und Täter bzw. Subjekt und Objekt vertauschen
    2. Aussagen verneinen oder Verneinungen wegstreichen
    3. Wörter im Satz durch Worte mit gegenteiliger Bedeutung ersetzen
      z.B. abspalten durch zusammenfügen, besser durch schlechter, größer durch kleiner
  4. Wenn Das Problem noch nicht geklärt ist, mache The Work für jede der Antworten, auf die vier Fragen.

Kersti

VA47. Kersti: Die verdrängte Wahrheit ist immer schlimmer, als die Deckerinnerung hinter der wir sie verstecken
VA222. Kersti: Wie man Verdrängung wahrnehmen kann
VA241. Kersti: Verdrängungs- mechanismen
VA248. Kersti: Wie funktioniert Reinkarnationstherapie?
VA249. Kersti: Muß man sich entscheiden ob man das Gottbewußtsein oder den Aufstieg der Erde in die fünfte Dimension anstreben will?
VB62. Kersti: 2. Der typische Verlauf einer Therapie
VA250. Kersti: Meditation als Werkzeug von Therapie und Aufstieg
VA306. Kersti: Was bringt einen halbwegs vernunftbegabten Menschen dazu einen solchen Mist zu glauben?
VA311. Kersti: Welche Auswirkungen haben Erinnerungen an frühere Leben auf dieses Leben?
V26. Kersti: Option-Fragen

Ein Text von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, http://www.kersti.de/, Kersti_@gmx.de
Da ich es leider nie schaffe, alle Mails zu beantworten, schon mal im voraus vielen Dank für all die netten Mails, die ich von Lesern immer bekomme.