Hauptseite  /   Suche und Links  /   Philosophie und Autorin dieser Seite


erste Version vor: 7.6.00
letzte Überarbeitung: 9/04

V155.

Waldschäden durch Radioaktivität?

Diese Reihe an Artikeln stellt eine formale und inhaltliche Analyse folgender Schriften dar:

Gegner der These:
GSF-Bericht 43/85
Gibt es Waldschäden durch Radioaktivität?
M. Reuther, L.W. Blank, S. Schulte Hostede
 

und
 

GSF-Bericht 5/86
Betrachtungen zur Strahlenexposition von Bäumen durch natürliche und künstliche Strahlenquellen
W. Jacobi, H.G. Paretzke

 

Befürworter der These:
Waldschäden durch Radioaktivität?
Günther Reichelt, Roland Kollert

 

Um zu klären, welche der Parteien Recht hat, werden folgende Einzelfragestellungen bearbeitet:

  • Inwiefern sind die Autoren voreingenommen?
  • Bemühen sie sich um Nachvollziehbarkeit ihrer Arbeit? (Eine wissenschaftliche Arbeit sollte so allgemeinverständlich sein, wie es Thema und Umfang der Arbeit erlauben.)
  • Inwiefern ist die gegenseitige Kritik zu den Arbeitsmethoden gerechtfertigt?
  • Welcher Standpunkt ist besser bewiesen?
Warum sollten sie lügen?

Da ich den Autoren dieser Studie aufgrund einer inhaltlichen und formalen Analyse Lügen unterstelle, wäre es notwendig, ihren gesellschaftlichen Hintergrund zu erforschen, ob sie ein Motiv für derartige Lügen haben.

Interessant ist, daß auch die Arbeit von Reuther, Blank und Schulte-Hostede in GSF 43/85 neben begründeter Kritik auch zwei abwegige Unterstellungen bringt. - Was auch bei diesen Autoren auf eine gewisse Voreingenommenheit hinweisen könnte.

Deshalb fragt sich zuerst, wer das GSF, das Institut bezahlt, daß diese Berichte herausgibt.

Kersti

 

V156. Kersti: Waldschäden durch Radioaktivität? - GSF 43/85 - Einleitung: Autoren voreingenommen?
V157. Kersti: Waldschäden durch Radioaktivität? - Stichprobenauswahl: Zwei Einwände heben sich gegenseitig auf
V158. Kersti: Waldschäden durch Radioaktivität? - Zu wenige Stichproben?
V160. Kersti: Waldschäden durch Radioaktivität? - Hat Reichelt die richtigen Untersuchungsstandorte gewählt?
V161. Kersti: Waldschäden durch Radioaktivität? - Welche anderen Ursachen kämen für die Schadinseln in Betracht?
V162. Kersti: Waldschäden durch Radioaktivität? - Andere Strahlenquellen als KKW
V163. Kersti: Waldschäden durch Radioaktivität? - Künstlich / natürlich = 3300/1? Das ist nicht nachweisbar!
V51. Kersti: Atomkraftwerke sind volkswirtschaftlich nicht sinnvoll
VA55. Kersti: Vor und Nachteile von Atomkraftwerken
V52. Kersti: Waldsterben - Ein reales Problem wurde maßlos übertrieben
V291. Kersti: Strahlungen als Waldschadensursachen

V16. Kersti: Manipulation durch Umweltschutz
V33. Kersti: Wissenschaftliche Arbeit, Doktortitel und Verschwörungstheorien
V53. Kersti: Ozonloch und Klimakatastrophe - Ein Problem wurde frei erfunden
V54. Kersti: Idealismus von Umweltschützern wird ausgenutzt
V55. Kersti: Lösungen...
V164. Kersti: Nicht Meinungsfreiheit - Freie Wahrheitssuche!
V175. Kersti: Kriterien zum Bau eines realistischen Weltbildes: Realitätsnähe
V224. Kersti: Warum gerade diese Links?
V230. Kersti: Kriterien zum Bau eines realistischen Weltbildes: Repräsentative Ergebnisse und Ausnahmen
V243. Kersti: Ist die Schulmedizin wirklich so schlecht, wie das hier auf meiner Internetseite erscheint?
V290. Kersti: Der Unterschied zwischen einer richtigen - und einer ausreichenden Erklärung
V292. Kersti: Populärwissenschaftliche Bücher?
V294. Kersti: Warum Außenseitermeinungen für Fachleute schwerer zu verstehen sind als für Laien
V296. Kersti: Impfen: Überwiegt der Nutzen den Schaden?
V299. Kersti: Der Unterschied zwischen Elitebewußtsein und Standesdünkel
VA16. Kersti: Wissenschaft als Sekte
VA18. Kersti: Der Unterschied zwischen gleich und gleich
VA33. Kersti: Real ist, was nicht verschwindet, wenn man nicht mehr daran glaubt?
VA41. Kersti: Düngung als Krankheitsursache
VA42. Kersti: Warum es nicht sinnvoll ist, sich in der Physik gleich gar keine Modellvorstellungen mehr zu machen
VA48. Kersti: Direkte Zensur - indirekte Zensur - Gedankenzensur
VA49. Kersti: Literaturrecherche nach wissenschaftlich fundierter Literatur
VA70. Kersti: Für eine neue Philosohie
VA112. Kersti: Geistige Freiheit
VA122. Kersti: Erkenntnistheorie: Was ist Wahrheit?
VA125. Kersti: Fehlertypen in der Wissenschaft
VA135. Kersti: Natur und Umwelt
VA139. Kersti: Wissenschaftsforschung

Ein Text von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, http://www.kersti.de/, Kersti_@gmx.de
Da ich es leider nie schaffe, alle Mails zu beantworten, schon mal im voraus vielen Dank für all die netten Mails, die ich von Lesern immer bekomme. Bitte den automatisch eingefügten Betreff stehenlassen, damit ich weiß, daß es eine Antwort auf meine Internetseite ist.