Hauptseite  /   Suche und Links  /   Philosophie und Autorin dieser Seite


erste Version zwischen: 16.5.01 und 29.08.01
letzte Überarbeitung: 4/07

V291.

Strahlungsquellen als Waldschadensursachen

Der erste Hinweis dieser Art, den ich hörte, war ein Artikel in der Zeitschrift Natur, der besagte, daß Reichelt durch Waldschadenskartierung herausgefunden hätte, daß Atomkraftwerke eine wesentliche Waldschadensursache seien. Inzwischen habe ich ein Buch von Reichelt gelesen und es mit einem Versuch einer Widerlegung verglichen.
V155. Kersti: Waldschäden durch Radioaktivität?
Deshalb bin ich überzeugt, daß Reichelt mit seiner Ansicht recht hat.

Später machte ich einen Wünschelrutenkurs mit, bei dem der Leiter erzählte, wie er mit einer genial einfachen Methode, zu der man keine Wünschelrute braucht sondern nur einen Fernseher und ein paar Utiensilien, die jedes Kind in seinem Schulranzen hat, nachwies, daß immer ein, zwei der Radio- oder Fernsehsender in der Nähe eine wesentliche Ursache für die Schäden an einem bestimmten Baum sind. Wer mehr wissen will, versuche Herrn Hubert Wrede dazu zu bewegen, daß er es endlich mal irgendwo veröffentlicht!

Das Dritte war in einem Wünschelrutenbuch und stellte eine Deutschlandkarte dar, an der die stark mit Radar und ähnlichem bewachten Grenzen rot markiert waren. Dann waren noch die stark geschädigten Wälder markiert. Sie lagen genau an diesen Grenzen. (B136. Q15)

Und das gibt mir schon deshalb zu denken, weil sich die Bäume hier nahe der Zonengrenze seit der Grenzöffnung sichtlich erholt haben.

Und dann fragt man sich halt, welche Wirkung die Handysender haben werden...

Kersti

O7: Kersti: Wissenschaftliche Forschungsergebnisse zu Tod, Zwischenlebensscenen und Reinkarnation, OI7, OB7: Quellen.
O8: Kersti: Feinstoffliches und Licht, OI8, OB8: Quellen.
VA41. Kersti: Düngung als Krankheitsursache
VA42. Kersti: Warum es nicht sinnvoll ist, sich in der Physik gleich gar keine Modellvorstellungen mehr zu machen
VA48. Kersti: Direkte Zensur - indirekte Zensur - Gedankenzensur
VA49. Kersti: Literaturrecherche nach wissenschaftlich fundierter Literatur
VA55. Kersti: Vor und Nachteile von Atomkraftwerken
VA125. Kersti: Fehlertypen in der Wissenschaft
VA135. Kersti: Natur und Umwelt
VA139. Kersti: Wissenschaftsforschung
VA276. Kersti: Doppelblindstudien: Warum viele Wünschelrutengänger unwirksame Entstrahlungsgeräte bauen am Beispiel Pohl
VA277. Kersti: Entwicklung einer Wissenschaft
VA307. Kersti: Homöopathisch ist nicht gleichbedeutend mit feinstofflich
VA309.3 Kersti: Wünschelrutengehen, Aurensehen und Licht
V16. Kersti: Manipulation durch Umweltschutz

Ein Text von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, http://www.kersti.de/, Kersti_@gmx.de
Da ich es leider nie schaffe, alle Mails zu beantworten, schon mal im voraus vielen Dank für all die netten Mails, die ich von Lesern immer bekomme.