Hauptseite  /   Suche und Links  /   Philosophie und Autorin dieser Seite


erste Version zwischen: 16.5.01 und 29.08.01

VA4.

Tore in die Anderswelt

Wann immer ich die Geschichte mit der hohlen Erde lese, die an den Polen offen ist, komme ich zu demselben Ergebnis.

Die Erde ist nicht hohl, sondern die innere Erde wird so bezeichnet, weil man gewöhnlich das Gefühl hat sich "nach innen" zu wenden, wenn man sich in die innere Erde begibt. Es handelt sich um die geistigen Welten in denen wir uns nachts herumtreiben. So als Werwölfe und so... An einigen Ecken der Erde gibt es Tore, durch die man diese Welt mitsamt seinem Körper betreten kann - ein Bekannter von mir hätte sich einmal beinahe durch ein solches Tor in die Anderswelt verirrt.

Die größten dieser Tore finden sich an den beiden Polen.

Für Sternenreisen muß man die Anderswelt bereisen, damit man in absehbarer Zeit zum Ziel gelangt - der uns nächste Stern ist irgendwas um etwa fünf Lichtjahre entfernt. Es würde ewig dauern, wenn man da im materiellen Weltraum reisen wollte.

Da UFO's für den Sternenflug ins Jenseits müssen, fliegen sie gewöhnlich über den Nordpol, wechseln dort in die Anderswelt und bewegen sich dann weiter in den Weltraum. - Oder dessen Gegenstück in der Anderswelt.

Größere Raumschiffe können nur an den Polen der Sonne in die Anderswelt wechseln, weil das Nordpoltor für sie zu klein ist.

Die heute auf der Erde übliche Technik ist in der Anderswelt nicht funktionstüchtig, da es dort keinen Elektromagnetismus gibt und auch sonst einige Naturgesetze abweichend funktionieren. Das heißt, daß UFO-Antriebe völlig anders geartet sein müssen als unsere Technik.

Die Anderswelt wird deshalb zum Reisen verwendet, da sie gedankenschnelles Reisen ermöglicht. Räumlich betrachtet ist die Anderswelt kleiner als unsere Welt, so daß sich Reisen erheblich verkürzen.

Es gibt darüberhinaus höhere Anderswelten die noch schnelleres Reisen ermöglichen. Sterne die mit A beginnen (oder zumindest trifft es auf manche von ihnen zu - Andromeda, Aldebaran) haben (oder hatten mal) ein so klares Licht daß sie bis in die höchsten Hyperwelten zu orten sind, in denen man zu anderen Galaxien/ Milchstraßen reisen kann.

Kersti

V4. Kersti: Merkwürdige Erfahrungen
V44. Kersti: Dimensionen der Wirklichkeit
V79. Kersti: Ehre und Treue
V141. Kersti: Eine andere Gewaltenteilung: Krieger und Heiler
V142. Kersti: Das Böse ist von Angst erfüllt
V146. Kersti: Wahre Weisheit klingt naiv
V175. Kersti: Kriterien zum Bau eines realistischen Weltbildes: Realitätsnähe
V213. Kersti: Was unterscheidet eine Ideologie von einem gesunden Weltbild?
V233. Kersti: Warum ich die wilden Geschichten über Xenu und Konsorten im Wesentlichen für wahr halte
V236. Kersti: Der Gedankenkristall und die Zeitenwende
V246. Kersti: Esoterik und Exoterik
V248. Kersti: Spielverderber - oder - Wer sind die Guten?
V257. Kersti: Leben in zwei getrennten Welten
V269. Kersti: Geschichtsschreibung durch lesen in der Akascha-Chronik: Die Welt ist ganz anders...
V277. Kersti: Das Prinzip der Narrenfreiheit
V278. Kersti: Die kleinen grauen in den UFO's lügen
V320. Kersti: Im oberen Teil der Brücke wird man verrückt!
E4: Kersti: Nächtliche Begegnung
E7: Kersti: "Hiermit beschließe ich feierlich, daß es nicht regnet"
E8: Kersti: Werwölfe
R4: Kersti: Die Standartrollenspielwelt

Ein Text von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, http://www.kersti.de/, Kersti_@gmx.de
Da ich es leider nie schaffe, alle Mails zu beantworten, schon mal im voraus vielen Dank für all die netten Mails, die ich von Lesern immer bekomme.
Werbung ist nicht erwünscht und ich bin nicht damit einverstanden, daß diese Adresse für Werbezwecke gespeichert wird.