Hauptseite  /   Suche und Links  /   Philosophie und Autorin dieser Seite

erste Version: 10/2018
letzte Bearbeitung: 2/2019

Chronik des Aufstiegs: Weimarer Republik und Drittes Reich - Die Pforten der Hölle

FI26.

Khiris

Inhalt

FI31.1 Khiris: Das bissige Kind
FI31.2 Khiris: xxx

Fortsetzung:

 
Inhalt

Das bissige Kind

F1150. Khiris: Es gab noch andere Dinge als Milch und Brot, die man essen kann. Beispielsweise verschiedenen wilde Kräuter, Käfer, Raupen, Vogeleier und junge Vögel, aber es reichte nie
F1151. Khiris: Und wenn ein Ungezogen in den Keller kommt, wird es wieder ein Brav und darf wieder raus. Ein Brav ist ein Monster, das im Keller war
F1152. Khiris: Eines Tages kam ein Monster, das ein bißchen wie ein Herren-Monster aussah und das die Zwergen-Sprache konnte
F1153. Karon: Man fragt sich, warum Menschen regelmäßig die Nachhilfe einen Fachmanns für Besessenheit brauchen, um zu erkennen, daß ein Mensch einfach körperlich krank ist
F1154. Karon: "Keks Zwergenbrot." sagte er und lächelte
F1155. Karon: Da er nicht begriffen hatte, daß das beißen ein zentrales Problem war, das andere mit ihm hatten, entschieden wir, daß jeder der gebissen wurde, sofort rausgehen und bis zehn zählen würde
F1156. Khiris: Erst als ich Jahre später mit einem meiner damaligen Betreuer darüber redete, begriff ich, daß mein Beißen eines der größten Probleme gewesen war, warum sie mich zuerst nicht rausgelassen hatten
F1157. Khiris: Sie wollte mir auch zuerst nicht glauben, daß ich ihr Sohn war und sagte sie hätte nur einen Sohn und der wäre ins Heim gekommen, weil er krank war
F1158. Khiris: Die wenigen Blätter der Akte die sich auf die Zeit, bevor ich zu den Schwarzen Rittern kam, bezogen, waren da verwirrend
F1159. Khiris: "Ich habe, als du fünfzehn warst, ziemlich viel waffenlosen Kampf trainiert, weil ich nie in die Verlegenheit kommen wollte, daß ich vor Dir Angst habe." meine Karon
F1160. Khiris: Als ich am Morgen erwachte und mich an diesen Traum von der Hölle erinnerte, erwachte ein tiefes Grauen in mir

 
Inhalt

xxx

F1162. Khiris: Ich stellte fest, daß die Menschen wirklich schnell Angst kriegen und tun, als wäre ich mit dem Messer auf sie losgegangen, nur weil sie nicht verstanden haben, warum ich etwas gesagt habe, was ich völlig harmlos fand
F1163. Tharon: Sie alle kennen Khiris lange genug, daß sie wissen, daß man vor ihm keine Angst haben muß. Warum bekommen sie trotzdem immer Angst wenn er was komisches sagt oder etwas falsch versteht?
F1164. Khiris: S
F1165. Khiris: D
F1166. Khiris: D
F1167. Khiris: D
F1168. Khiris: E
F1169. Khiris: W

 
Inhalt

Khar

F1171. Darion: "Karon! Willkommen zuhause!" rief der Ritter Khiris, kam heraus, ging in die Knie und umarmte Khar, als wäre das Kind ein lange vermißter Freund

F1075. Khiris: Jedenfalls ist mir völlig klar, daß ich nur deshalb zum ersten mal allein mit einem Jugendlichen draußen war, weil dieser Jugendliche außergewöhnlich kompetent darin war, Dämonen dazu zu bringen, sich zu benehmen, wie es sich gehört

F1204. Riko: "Genauso weiß ich über Jesus, daß er den Teufel und andere große mächtige Dämonen vor der Hölle gerettet hat, aber mein Retter war Khar, nicht Jesus." erklärte Khiris

F1161. Khiris: Man merkt Mirko schon an, daß er ein Engel ist, den Sauberkeitsfimmel hat er jedenfalls noch nicht abgelegt

 
Inhalt

Fortsetzung:

Übersichten

Z60. Kersti: Fantasywelt Darkover
VB17. Kersti: Fantasy
EGI. Kersti: Kurzgeschichten
V231. Kersti: Frühere Leben von mir
VB17. Kersti: Fantasy
10000: Kersti: Das Zauberschloß

Sonstiges

Kersti: Hauptseite
Kersti: Inhalt nach interner Nummerierung
Kersti: Suche und Links

Ein Text von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, https://www.kersti.de/, Kersti_@gmx.de
Da ich es leider nie schaffe, alle Mails zu beantworten, schon mal im voraus vielen Dank für all die netten Mails, die ich von Lesern immer bekomme.