Hauptseite  /   Suche und Links  /   Philosophie und Autorin dieser Seite

erste Version: 4/2018
zuerst auf Kersti.de hochgeladen: 5/2018
letzte Bearbeitung: 7/2018

Chronik des Aufstiegs: Weimarer Republik und Drittes Reich

FI28.

Die Pforten der Hölle

Inhalt: Die Pforten der Hölle

FI28.1 Kersti: Inhalt: Die Pforten der Hölle - Einführung
FI28.2 Kersti: Inhalt: Die Pforten der Hölle - Personen, zu denen bereits eine längere aufgeschriebene Geschichte vorhanden ist
FI28.3 Kersti: Inhalt: Die Pforten der Hölle - Nebenfiguren
FI28.4 Kersti: Inhalt: Die Pforten der Hölle - Dämonen direkt aus der Hölle
FI28. Kersti: Übersichtsseiten

 

1. Einführung

"Die Pforten der Hölle" ist das, was bis jetzt bei dem Versuch herausgekommen ist, das dritte Reich aufzuarbeiten. Während ich mit diversen verschiedenen Personen zu diesem Thema aufgearbeitet habe, mußte ich immer wieder an eine der ersten Kritiken denken, die ich damals, als ich bei den Freunden von Darkover war, auf eine meiner ersten in Fancines veröffentlichten Fantsygeschichten bekommen hatte. Meine Brieffreundin sagte mir nämlich, meine Geschichte hätte zu viele Fantsyelemente. Ich war damals schockiert und dachte "Ich dachte das darf man hier!"
GI. Kersti: Märchen und Fantasy
Das was mir da als Reinkarnationserinnerungen aus dem dritten Reich ins Bewußtsein kam, war schlimmer als diese Fantasy-Geschichte. Das war so abstrus, daß ich regelmäßig an diese Kritik denken mußte, weil es wohl kein einziges denkbares Fantasyelement gab, das nicht in meinen Reinkarnationserinnerungen zu diesen Leben auftauchte. Tatsächlich habe ich mich aus Sicht mehrerer verschiedener Menschen an diese Zeit erinnert, von denen die Hauptfiguren zumindest Anteile in meinem Körper haben. Man kann also nicht behaupten, daß die Personen, aus deren Sicht ich erzähle mit der irdischen Kersti identisch wären, sondern es handelt sich um mehrere Parallelinkarnationen, die zu meiner Gruppenseele gehören.
VB156. Kersti: Die Organisation des Ichs
Seltsamerweise habe ich zu dieser Geschichte, von der ich mich immer wieder fragte, aus welchem Fantasyroman die denn entsprungen ist, immer wieder Bestätigungen für die seltsamsten Details gefunden.
V297. Kersti: Das ist ja wie im Dritten Reich!

Ich kann nicht ernsthaft behaupten, daß diese Erinnerungen schon fertig aufgeschrieben wären oder daß das Ganze fehlerfrei wäre, aber meine Süßen da drüben sind der Ansicht ich solle das jetzt veröffentlichen, das wäre nicht mehr gefährlich. Ich hätte genug aufgearbeitet. Irgendwie hege ich ja den Verdacht, daß das mit dem "Nicht mehr gefährlich" etwas mit Narrenfreiheit zu tun hat.
V277. Kersti: Das Prinzip der Narrenfreiheit

Irgendwann rief ich bei einem meiner Aufarbeitungspartner, zu dem mir von meinen feinstofflichen Beratern gesagt wurde, er wäre ein Kernanteil von Erzengel Michael, an und hörte auf dem Anrufbeantworter folgenden Text:

Guten Tag,
hier ist der automatische Anrufbeantworter der Erzengel Michael GmbH, Abteilung Exorzismus. Unser Büro ist wegen kollektiven Wahnsinns auf unbestimmte Zeit geschlossen. Sie haben jedoch hinter dem heiligen Piepton die Möglichkeit Stoßgebete, Beileidsbekundungen und Ähnliches auf Band zu hinterlassen.

Daher sollte an den folgenden Texten nichts mehr wundern....

 
Inhalt

2. Personen, zu denen bereits eine längere aufgeschriebene Geschichte vorhanden ist

 

Inhalt

Khiris

FI31. Kersti: Inhalt: Khiris - Das bissige Kind

 

Inhalt

Darion

FI27. Kersti: Inhalt: Darion

 

Inhalt

Rollstuhlrennfahrer

FI30. Kersti: Inhalt: Mirko - der Rollstuhlrennfahrer

 

Inhalt

Khar

Khar ist eine Inkarnation von C'har, einer Gruppenseele die mit C'her verwandt ist. er ist Darions Ziehsohn und hat Mira und Geron als Kinder adoptiert und Gerons Mutter geheiratet.
FI29. Kersti: Inhalt: Khar

 

Inhalt

Geron

Geron ist eine Tiuval-Inkarnation und kam als Sohn eines Polizisten zur Welt. Als er ein Kleinkind war, wurde der Vater erschossen, so daß er als Halbwaise aufwuchs. Als Kind kam er dann zu einem Ritterorden, der ihm als magisch Hochbegabten eine besondere Ausbildung zugutekommen ließ. Als Inkarnation eines Kernanteils der Gruppenseele, deren Name als Teufel verballhornt wurde, wurde Tiuval massiv verfolgt und letztlich ermordet. Gerons Geschichte findet sich in folgendem Text.
FI21. Kersti: Inhalt: Seelengeschwister aus der Hölle

 

Inhalt

Dirk

FI26. Kersti: Inhalt: Dirk

 

Inhalt

Georg

Nach seinem Tod kam Gerons Seele zu dem Schluß, daß er zu sehr unter Zeitdruck steht, um eine völlig neue Inkarnation zu starten und suchte eine andere, zehnjährige Tiuval-Inkarnation, die wegen de Tod ihrer Eltern die Unterstützung einens größeren Gruppenseelenanteils gebrauchen konnte und bereit war bei dem Plan mitzuwirken. Die beiden integrieren sich zu einem größeren Anteil, so daß sie gemeinsam einen Körper haben. Als 18-jähriger kam er wieder zu demselben Ritterorden, wurde dort als Reinkarnation von Geron erkannt.
FI17. Kersti: Inhalt: Erzengel Michaels Geheimdienst

 

Inhalt

Kalle

FI13. Kersti: Inhalt: Dämonenkind

 
Inhalt

3. Nebenfiguren

Hier habe ich bisher nur die Beiträgte aus der Sicht der Nebenfiguren rausgesucht, ohne sie zu einer zusammenhängenden Geschichte zu verbinden.

 
Inhalt

Kirçi

Kirçi
F972. Kirçi: Und wie ich tun sollte, als wäre er mein Freund wußte ich gar nicht, denn mein Freund war der einzige, mit dem ich mich je wirklich verstanden hatte

 
Inhalt

Ehon

Ehon ist Khars stellvertreter bei den schwarzen Rittern und übernimmt immer wieder Führungsaufgaben im Orden.
F962. Ehon: Ich fragte mich, wie Khar die Gefahren, die uns auflauern würden, so gut vorausahnen hatte können
F964. Ehon: Dirk überreichte mir einen Brief, in dem ausdrücklich stand, daß ich alles mit Dirk besprechen sollte - eine Tatsache, die Dirk dann doch sehr überraschte
F965. Ehon: Kirçi, der beste Freund des Jungen, wurde mit der leeren Kutsche mitgeschickt, da er Geron in seine Legende einführen sollte
F966. Ehon: Von dessen früheren Verletzungen wußte ich, wie unmöglich Khar war, wenn er so schwach war, daß er kaum einen ganzen Satz zusammenbekam
F961. Ehon: Nun ja und dann fragte ich mich halt, ob er weiter brav im Bett bleiben und sich seiner Genesung widmen würde
F967. Ehon: Ich würde also das Kunststück fertigbringen müssen, ihm einerseits zu erklären, daß sein Ritual viel zu schwierig für uns ist und ihm aber gleichzeitig vermitteln müssen, daß ich das schon hinkriege
F968. Ehon: Meine Güte, daß es zwei von der Sorte gab! Ich hatte immer gedacht, Khar wäre ein Unikat!
F969. Ehon: Aber es war nicht Jesus, der mich gerettet hat, es war Geron
F971. Ehon: Sobald ich danach wieder genug Zeit hatte, um in Ruhe über etwas nachzudenken, begann ich mir Vorwürfe zu machen

 
Inhalt

Kanush

F910. Kanush: Es war unwahrscheinlich, daß er auch seine kämpferischen Fähigkeiten verlor, nur weil ihn seine Vernunft im Stich gelassen hatte

 
Inhalt

Dieter

F538. Dieter: Er war wie ein helles Licht, das allen in der Finsternis leuchtet
F540. Dieter: Unter den gegebenen Umständen war wohl das Beste, was wir in einem Gespräch erreichen konnten, daß wir beide wußten, das der jeweils andere auch über die Situation frustriert war
F590. Dieter: Wenn man ein Gerät braucht, von dem man weiß, daß es so etwas eigentlich gar nicht geben kann, bittet man den Rollstuhlrennfahrer es zu bauen und am Ende hat man das, was man will oder etwas noch besseres
F591. Dieter: So lange er sich die Dinge in der Reihenfolge anschaute, daß er die nötigen Entscheidungsgrundlagen wußte, bevor er sich entscheiden mußte, sollte es mir recht sein, wenn er sich selbst entscheidet, was und wieviel er wissen will und was nicht
F687. Dieter: Bei den Russen war Georg wahrscheinlich sicherer als bei uns und sie konnten ihm auch die nötige spirituelle Ausbildung geben, daß er seine Seelenaufgabe erfüllen konnte

 
Inhalt

Kosak: Pjotr

F951. Pjotr: Geron, so war uns erzählt worden sei ein Heiliger, auf den Engel und Dämonen hören und der Jesus sehr nahe steht
F952. Pjotr: Ich brauchte keinen Tag mit diesen Leuten zu reiten, um über jeden Zweifel erhaben zu wissen, daß es Dämonen gibt

 
Inhalt

Andere Erinnerungen aus derselben Zeit

FI18. Kersti: Inhalt: xxx
FI19. Kersti: Inhalt: Adolf
FI25. Kersti: Inhalt: Der übermenschliche Leibwächter
Kersti: Bilder

 
Inhalt

Dämonen direkt aus der Hölle

Auch Nebenfiguren, deren Geschichte noch nicht zusammenhängend erzählt ist.

Tiuvalin

F924. Tiuvalin: Eine Ahnung von etwas anderem, das kein Schmerz war, aber noch viel viel besser, lebhafter, Seeligkeit pur
F925. Tiuvalin: Freude ist übrigens ein extra Wort, das erfunden wurde, um unvorstellbare Dinge zu bezeichnen
F927. Tiuvalin: Wir müssen den Menschen erklären, daß die Beschreibung von den Engeln falsch ist - sie sind nicht gut sondern böse, denn sie werfen ständig Teufel, Satane und andere nette Dämonen in die Höllen

 
Inhalt

C'her'ohn

F928. C'her'ohn: Jeder Engel, der entdeckt, daß es außer seinem Gruppenseelenegoismus noch mehr gibt, was man beachten muß, wird nämlich von den anderen Engeln im Himmel abgespalten und in die Hölle geworfen
F929. C'her'ohn: Wir übergaben auch diese Engel an die vernünftigen Hauptanteile und spielten dann eine Weile mit den nun freien Körpern
F950. C'her'ohn: Wir hatten die Erdenkurse, nachdem jeder die Einführung darüber, was man mit Menschen auf keinen Fall machen darf, gemacht hatte, unter uns aufgeteilt, damit wir für alles einen Fachmann haben

 
Inhalt

C'her'amar

F943. C'her'amar: Wie auch immer, die Befehlszentrale von denen, die ständig Dämonen und Engel in die Hölle werfen, war hier ganz in der Nähe und die wollten wir angreifen
F1120. C'her'amar: Im Zug erzählte er nämlich von Schiffen, die offensichtlich wie Enten schwimmen konnten und Menschen an einem Ufer fressen, sie dann im Bauch haben, wenn sie zum anderen Ufer schwimmen und sie da dann wieder ausspucken

 
Inhalt

Übersichten

Z60. Kersti: Fantasywelt Darkover
VB17. Kersti: Fantasy
EGI. Kersti: Kurzgeschichten
V231. Kersti: Frühere Leben von mir
VB17. Kersti: Fantasy
10000: Kersti: Das Zauberschloß

Sonstiges

Kersti: Hauptseite
Kersti: Inhalt nach interner Nummerierung
Kersti: Suche und Links

Ein Text von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, https://www.kersti.de/, Kersti_@gmx.de
Da ich es leider nie schaffe, alle Mails zu beantworten, schon mal im voraus vielen Dank für all die netten Mails, die ich von Lesern immer bekomme.