Hauptseite  /   Suche und Links  /   Philosophie und Autorin dieser Seite


erste Version zwischen dem 01.05.2000 und dem 07.06.2000
letzte Überarbeitung: 9/2006

V149.

Beweise? Impfstoffhersteller

Danach schrieb ich 6 Impfstoffhersteller an (Biotest Pharma GmbH; IMMUNO; Röhm Pharma; Behringwerke; SmithKline; Institut Mérieux) und bat sie um entsprechende Informationsmaterialien oder Literaturhinweise. Das sind alle, die 1993 mehr als vier Impfstoffe auf dem deutschen Markt hatten.

Die meisten der Impfstoffhersteller (SmithKline Beecham / Pasteur Mérieux) schickten Bücher, Buchauszüge und/oder mehrere Zeitschriftenartikel. Auch zusammengenommen enthielten sie keine ausreichenden Beweise für den Sinn von Impfungen.

Beispiele:

Ullrich Kunde gibt im Artikel
"Sechs häufige Argumente, die die Impfgegner in der Praxis benutzen - und wie sie widerlegt werden können"
die Argumente der Impfgegner so falsch wieder, wie ein Laie, der zum ersten mal gehört hat, daß Impfungen nicht gut seien. Wie wär's, wenn Herr Kunde das Buch von Buchwald lesen - und die Originalargumente widerlegen würde? Widerlegung dieses Artikels:
VA21. Kersti: Beispiel für die Argumentation der Impfbefürworter

Eine der Firmen bezahlt eine Forscherin, die positive Bücher über Impfungen schreibt: Dr. med. Ute Quast, Leiterin der Arzeneimittelsicherheit bei den Behringwerken. Von ihr lag bei zwei Herstellern das Kapitel "Die häufigsten Fragen von Impfskeptikern und Impfgegnern" aus "Schutzimpfungen im Dialog: Fragen und Antworten" bei. Es hat einen Fehler:
Impfskeptiker haben keine Fragen - sondern Zweifel. Die zerstreut man nicht mit Anworten - sondern mit Beweisen. Die fehlen, denn die Behauptung, daß die meisten Impfschäden nicht als solche anerkannt werden, kann man wohl kaum dadurch widerlegen, daß man die offizielle Impfschadensstatistik mit der Zahl der Schäden durch durch durchgemachte Infektionskrankheiten vergleicht.

Zusammenfassung:
Die meisten der von mir angeschriebenen Impfstoffhersteller, geben sich offensichtlich Mühe bei der Beantwortung von Anfragen zum Nutzen von Impfungen und versenden erhebliche Mengen an Material. Da Impfungen ein großes Geschäft sind, würde es sich für jede dieser Firmen lohnen, eine Studie in Auftrag zu geben, die Buchwalds Thesen Punkt für Punkt widerlegt und sie als Buch herauszugeben. Ich gehe davon aus, daß Hersteller sich nicht durch ungeeignetes Material blamieren würden, wenn die Theorien der Impfgegner widerlegbar wären. Allerdings sind profilierte Impfgegner durchschittlich besser informiert als profilierte Impfbefürworter - bei ihnen finde ich öfter stichhaltige Argumente (nicht nur dagegen, sondern auch) FÜR Impfungen als bei Impfbefürwortern.

Kersti

VA5. Kersti: Gefährliche Aufklärung
VA20. Kersti: Warum manche Ärzte explodieren, wenn sie von Naturheilkunde hören
VA37. Kersti: Die Schuld immer auf den Schwächsten schieben - die beste Methode, um Probleme unlösbar zu machen
VA41. Kersti: Düngung als Krankheitsursache
VA43. Kersti: Randomisierte Doppelblindstudien - braucht man noch andere Methoden in der Medizin?
VA48. Kersti: Direkte Zensur - indirekte Zensur - Gedankenzensur
VA49. Kersti: Literaturrecherche nach wissenschaftlich fundierter Literatur
VA56. Kersti: Ist Homöopathie Wirkung ohne Wirkstoff?
VA73. Kersti: Suche nach Übersichtsarbeiten mit Metaanalyse zum Thema Impfungen
VA81. Kersti: Haben Viren vielleicht gar nichts mit Krankheiten zu tun?
VA152. Kersti: Wissenschaft ist nicht was wahr ist, Wissenschaft ist was bewährt ist
VA238. Kersti: Ist ADHS eine Krankheit?
VA251. Kersti: Macht der Erreger oder der Körper die Krankheit
VB6. Kersti: Wer beweist mir den Nutzen von Impfungen?
VB21. Kersti: Brief an das Robert-Koch-Institut (wegen Beweisen für den Nutzen von Impfungen)
VB31. Kersti: Medizin - Religion oder Wissenschaft?
V69. Kersti: Wie häufig sind Impfschäden?
V72. Kersti: Statistiken über Impfungen
V95. Kersti: Literaturrecherche nach Büchern der Impfgegner
V96. Kersti: Suche nach Beweisen für den Nutzen von Impfungen

Ein Text von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, https://www.kersti.de/, Kersti_@gmx.de
Da ich es leider nie schaffe, alle Mails zu beantworten, schon mal im voraus vielen Dank für all die netten Mails, die ich von Lesern immer bekomme.