Hauptseite  /   Suche und Links  /   Philosophie und Autorin dieser Seite


erste Version zwischen dem 01.05.2000 und dem 07.06.2000
letzte Überarbeitung: 3/07

V100.

Sekteneigenschaften

 

Übersicht

Die Liste beruht auf diversen Büchern von und über Sekten, Gesprächen mit jeder Gruppe die sich in der Fußgängerzone so präsentiert hat, daß man hinter ihnen eine Sekte oder Religionsgemeinschaft vermuten könnte und auf Mails mit Mitgliedern und Aussteigern mehrerer Sekten. Ein Teil der verwendeten Bücher ist hier aufgeführt.

Das erste, was sich herauskristallisierte, war eine Liste typischer Eigenschaften von Sekten. Auf jede Sekte, von der ich weiß, trifft diese Liste (mit höchstens zwei Ausnahmen, da die Sekte zu klein ist um Schulen, Wirtschaftunternehmen etc. zu haben) in allen Punkten zu.

  1. Eine Ideologie, die als absolute Wahrheit verbreitet wird. Sie kann Kristentum (z.B. Munies), Yoga (Ananda Marga), Psychologie (VPM), Hinduismus (Hare Krishna), die Wissenschaft (Scientology Church) oder auch jedes andere Weltbild und jede Religion zur Grundlage haben. Jede glaubhafte Lüge besteht zu 90% aus Wahrheit. Das trifft auf die Ideologien der Sekten auch dann zu, wenn sie inhaltlich erheblich von der Realität abweichen.
  2. Der häufig erfolgreiche Versuch, den Mitgliedern vorzuschreiben, was sie denken sollen. (sprich: Gehirnwäsche Argumente dienen wechselseitig als Begründung füreinander, so daß der Wahrheitsgehalt der Argumentation nicht an der Realität überprüft wird.
  3. "Weiterbildung" Sekten veranstalten Kurse, mit denen sie neue Mitglieder einzubinden versuchen, oder alte Mitglieder noch enger an die Sekte ketten wollen. (Solche Kurse haben aus Sicht der Sekte den "Vorteil", daß niemand in der Nähe ist, der der Indoktrinierung entgegenwirken könnte.)
  4. Viele Sekten geben Bücher heraus, gründen Schulen oder Kindergärten.
  5. Der Anspruch, nur die jeweilige Sekte könne die Welt retten.
  6. Aufgeben persönlicher Interessen, um der Sekte besser dienen zu können. (Besitz, Geld, Hobbys)
  7. Forderung, daß Mitglieder eine große Anzahl neuer Mitglieder werben sollen. Viele Sekten werben hauptsächlich Jugendliche. (Ananda Marga, Munies) andere haben als Zielgruppe eher Erwachsene. (Scientology-Church, Zeugen Jehovas)
  8. Viele Sekten betätigen sich als Wirtschaftsunternehmen.
  9. Unterdrückung der Persönlichkeit der Mitglieder und Gehirnwäsche. Obwohl viele Sekten auch mit Schlägen und Ähnlichem arbeiten, sind psychologische Methoden weitaus wichtiger.
  10. Straffe Organisation mit genau festgelegtem Rang der Mitglieder. Die höheren Rangstufen werden als Vorbilder hingestellt und als der Erlösung näher, clear etc. bezeichnet. Sektenführer gelten bei ihren Anhängern als so gut wie unfehlbar.
  11. Viele Sekten haben einzelne, prominete Mitglieder, die als Aushängeschild dienen. Selten werden an diese dieselben Forderungen gestellt, wie an die anderen. Man will sie nicht vergraulen.
  12. Wer öffentlich berechtigte Kritik an einer Sekte übt, wird oft Repressalien ausgesetzt. (Gerichtsverhandlungen, tätliche Angriffe, Verleumdungskampagnen)
  13. Aggressives Vorgehen gegen Personen, die die Sekte verlassen wollen, ist sehr häufig.
  14. Die meisten Sekten haben Decknamen und Unterorganisationen, so daß man es nicht sofort erkennt, wenn man es mit einer Sekte zu tun bekommt. Mit Sektennamen auswendiglernen kommt man nicht weit.
  15. Beinahe jede Sekte behauptet, sie wäre keine Sekte...
  16. Der Glaube, die Rettung der Welt rechtfertige jedes Mittel, das Mitglieder anwenden könnten. (Hexenverbrennungen...)

Als Sekte gilt hiernach eine Gemeinschaft auf die alle Punkte zutreffen. Wenn die Organisation klein ist, brauchen Punkte die bei dieser Organisationsgröße nicht umsetzbar sind nicht zuzutreffen.
V177. Kersti: Sekteneigenschaften: Der Bruno- Gröning- Freundeskreis von Grete Häusler ist keine Sekte.
V195. Kersti: Sekteneigenschaften: Die Scientology-Church ist eine Sekte.

Aus den Büchern ergeben sich zwei Schlußfolgerungen:

Auch in der Gesamtgeselleschaft treten diese Sekteneigenschaften gelegentlich auf. Als Sekten werden nur Gemeinschaften bezeichnet, wo die Ausprägungen dieser Eigenschaften stärker ist als in der Gesamtgesellschaft oder sie eine übertriebene Abgrenzung von der Gesamtgesellschaft anzeigen.
VA16. Kersti: Wissenschaft als Sekte
Umgekehrt kann man aber auch aus der Tatsache, daß es so viele Sekten gibt, die diese Eigenarten in problematischem Ausmaß haben, schließen daß wir in einer intoleranten Gesellschaft leben:
VA1. Kersti: Sekteneigenschaften als Folge von Ausgrenzung
VA103. Kersti: Sektenhetze

 

Zur Übersicht

1. Eine Ideologie, die als absolute Wahrheit verbreitet wird. Sie kann jedes Weltbild und jede Religion zur Grundlage haben.

V213. Kersti: Was unterscheidet eine Ideologie von einem gesunden Weltbild?
V58. Kersti: Absolute Wahrheit?

V178. Kersti: Der Bruno- Gröning- Freundeskreis von Grete Häusler hat keine Ideologie, die als absolute Wahrheit verbreitet wird.
V196. Kersti: Hat die Scientology-Church eine Ideologie, die als absolute Wahrheit verbreitet wird?

 

Zur Übersicht

2. Der häufig erfolgreiche Versuch, den Mitgliedern vorzuschreiben, was sie denken sollen. Argumente dienen wechselseitig als Begründung füreinander, so daß der Wahrheitsgehalt der Argumentation nicht an der Realität überprüft wird.

Artikel die sich inhaltlich hiermit beschäftigen:
V175. Kersti: Kriterien zum Bau eines realistischen Weltbildes: Realitätsnähe
V194. Kersti: Was unterscheidet eine Gehirnwäsche von einem Dazulernen?

V179. Kersti: Der Bruno- Gröning- Freundeskreis von Grete Häusler schreibt seinen Mitgliedern nicht vor, was sie denken sollen.
V197. Kersti: Versucht die Scientology-Church, ihren Mitgliedern vorzuschreiben, was sie denken sollen?

 

Zur Übersicht

3. "Weiterbildung" Sekten veranstalten Kurse, mit denen sie neue Mitglieder einzubinden versuchen, oder alte Mitglieder noch enger an die Sekte ketten wollen.

Weiterbildungsmaßnahmen sind natürlich nicht an sich schlecht. Das sind sie nur, wenn sie für eine Gehirnwäsche verwendet werden oder genutzt werden, um sich gegen die Gesamtgesellschaft auf ungesunde Weise abzugrenzen.

V180. Kersti: Der Bruno- Gröning- Freundeskreis von Grete Häusler veranstaltet Kurse, die aber nicht dazu dienen, die Mitglieder noch fester an sich zu binden.
V198. Kersti: Veranstaltet die Scientology-Church Kurse, mit denen sie Neue Mitglieder einzubinden oder alte noch enger an die Sekte zu ketten versucht?

 

Zur Übersicht

4. Viele Sekten geben Bücher heraus, gründen Schulen oder Kindergärten.

Auch hier: Das herausgeben von Büchern und das Gründen von Schulen und Kindergärten an sich sind selbstverständlich nichts Schlimmes. Tatsächlich sind private Reformschule eine wesentliche Anregung für die Entwicklung und Verbesserung unseres Schulwesens.

Im Zusammenhang von Schulen von Sekten für Sektenkinder, geht man durch eine solche Schule jedoch das Risiko ein, daß die Kinder so wenig Gelegenheit haben, sich mit dem gesellschaftlichen Umfeld außerhalb der Sekte außeinanderzusetzen, daß sie nicht mehr lernen, wie man außerhalb der Sekte leben könnte. Auch das wird erst dann zum Problem, wenn innerhalb der Sekte eine Entwicklung in Gang kommt, die den Kinder schadet oder aber wenn die Sekte für dieses spezielle Kind nicht der richtige Ort ist, weil es von seiner Veranlagung her besser woandershin passen würde.

Der Wunsch eigene Schulen oder Kindergärten zu Gründen entsteht in Gemeinschaften dann, wenn sie in den staatlichen Schulen erhebliche Mißstände sehen. Das kann entweder daran liegen, daß es sich um schlechte Schulen handelt oder aber um die Erfahrung, daß die eigenen Kinder aufgrund der Sektenzugehörigkeit der Eltern ausgegrenzt werden - eine ernsthafte Gefahr für die psychische Gesundheit der Kinder.

Als dritter Grund könnte der Wunsch aber auch daraus entstehen, daß Eltern meinen, ihren Kindern würde in der Schule das falsche Weltbild vermittelt.

V181. Kersti: Der Bruno- Gröning- Freundeskreis von Grete Häusler gibt Bücher heraus, gründet aber keine Schulen oder Kindergärten. Es gibt Kinder- Gemeinschaftabende, die aber nur alle drei Wochen einmal stattfinden.
V199. Kersti: Gibt die Scientology-Church Bücher heraus, gründet sie Schulen oder Kindergärten?

 

Zur Übersicht

5. Der Anspruch, nur die jeweilige Sekte könne die Welt retten.

V59. Kersti: Die Rettung der Welt?
Auch hier: Der Wunsch die gefährlichen Fehlentwicklungen aufzuhalten, von denen es in unserer Gesellschaft viele gibt, ist natürlich etwas Gutes. Immer negativ ist jedoch der Glaube, man hätte dazu das einzig mögliche Patentrezept entwickelt und niemand anders könne oder wolle dabei helfen.

V182. Kersti: Der Bruno- Gröning- Freundeskreis von Grete Häusler hat ansatzweise den Anspruch, die Welt zu retten - jedoch nicht in Form eines Alleinvertretungsanspruches für alle Bereiche des Lebens.
V200. Kersti: Behauptet die Scientology-Church, nur sie könne die Welt retten?

 

Zur Übersicht

6. Aufgeben persönlicher Interessen, um der Sekte besser dienen zu können. (Besitz, Geld, Hobbys)

Es ist selbstverständlich gut und richtig, ehrenamtlich für eine gute Sache zu arbeiten, auch innerhalb von Religionsgemeinschaften. Auch Geldspenden aus dem was man übrig hat und dem eigenen Vermögen sind in Grenzen kein schlechtes Zeichen. Problematisch wird es erst, wenn der Betroffene sich durch die Arbeit überfordert, außer der Sekte keine anderen Hobbys mehr hat und ihm deshalb andere soziale Kontakte fehlen. Ebenfalls problematisch ist es, wenn man sich wirtschaftlich von der Sekte abhängig macht, ohne sich einen Ausweg offenzuhalten, falls man irgendwann über diese Gemeinschaft hinauswächst.

V183. Kersti: Die Mitglieder der Bruno- Gröning- Freundeskreise von Grete Häusler wenden nicht so viel Geld und Zeit für den Verein auf, daß negative Einflüsse auf ihr sonstiges Leben zu befürchten wären.
V201. Kersti: Geben die Mitglieder der Scientology-Church ihre persönlichen Interessen für die Church auf?

 

Zur Übersicht

7. Forderung, daß Mitglieder eine große Anzahl neuer Mitglieder werben sollen. Viele Sekten werben hauptsächlich Jugendliche. Andere haben als Zielgruppe eher Erwachsene

Selbstverständlich ist es normal zu einer Gemeinschaft die man mag Freunde mitzubringen und ihnen zu zeigen, was einem daran gefällt. Allerdings neigen Menschen generell dazu, gerade dann möglichst viele Leute zu etwas bekehren zu wollen, wenn sie dasjenige noch nicht beurteilen können.
VA239.1.3 Kersti: Wer in dieser schwärmerischen Phase ist, mag zwar etwas Gutes gefunden haben, ist aber nicht kompetent
Negativ wird es erst, wenn ein erheblicher Druck ausgeübt wird, damit die Mitglieder erfolgreich Neumitglieder werben.

V184. Kersti: Der Bruno- Gröning- Freundeskreis von Grete Häusler fordert von seinen Mitgliedern keine Mitgliederwerbung.
V202. Kersti: Fordert die Scientology-Church von ihren Mitgliedern, daß sie eine große Anzahl neuer Mitglieder werben sollen?

 

Zur Übersicht

8. Viele Sekten betätigen sich als Wirtschaftsunternehmen.

Geld verdienen ist kein Verbrechen, Wucherpreise und Hungerlöhne sind dagegen durchaus als negativ zu werten.

V185. Kersti: Der Bruno- Gröning- Freundeskreis von Grete Häusler hat keine erheblichen Einnahmen.
V203. Kersti: Betätigt die Scientology-Church sich als Wirtschaftsunternehmen?

 

Zur Übersicht

9. Unterdrückung der Persönlichkeit der Mitglieder und Gehirnwäsche. Obwohl viele Sekten auch mit Schlägen und Ähnlichem arbeiten, sind psychologische Methoden weitaus wichtiger.

V194. Kersti: Was unterscheidet eine Gehirnwäsche von einem Dazulernen?

V186. Kersti: Der Bruno- Gröning- Freundeskreis von Grete Häusler hat den Anspruch, Lernvorgänge anzuregen - von Gehirnwäsche kann dabei jedoch keine Rede sein.
V204. Kersti: Betreibt die Scientology-Church eine Gehirnwäsche und unterdrückt die Persönlichkeit ihrer Mitglieder?

 

Zur Übersicht

10. Straffe Organisation mit genau festgelegtem Rang der Mitglieder. Die höheren Rangstufen werden als Vorbilder hingestellt und als der Erlösung näher, clear etc. bezeichnet. Sektenführer gelten bei ihren Anhängern als so gut wie unfehlbar.

VA51. Kersti: Es gibt drei Typen von Vorgesetzten

V187. Kersti: Beim Bruno- Gröning- Freundeskreisen von Grete Häusler gilt Bruno Gröning als nahezu unfehlbar, eine straffe Organisationsstruktur mit genau festgelegtem Rang der Mitglieder fehlt jedoch. Höherrangige Mitglieder erwähnen ihre Stellung eher selten.
V205. Kersti: Hat die Scientology-Church eine straffe Organisationsstruktur, mit genau festgelegtem Rang der Mitglieder? Werden die höheren Rangstufen als Vorbilder hingestellt? Gilt der Sektenführer als nahezu unfehlbar?

 

Zur Übersicht

11. Viele Sekten haben einzelne, prominete Mitglieder, die als Aushängeschild dienen. Selten werden an diese dieselben Forderungen gestellt, wie an die anderen. Man will sie nicht vergraulen.

V188. Kersti: Falls der Bruno- Gröning- Freundeskreis von Grete Häusler Prominente als Mitglieder hat, wurde das nicht erwähnt.
V206. Kersti: Hat die Scientology-Church prominente Mitglieder, die sie als Aushängeschild benutzt?

 

Zur Übersicht

12. Wer öffentlich berechtigte Kritik an einer Sekte übt, wird oft Repressalien ausgesetzt.

VA61. Kersti: Kritikfähigkeit hat zwei Seiten

V189. Kersti: Berechtigte Kritik am Bruno- Gröning- Freundeskreis von Grete Häusler Menschen, wird zumeist als unbegründet ignoriert.
V207. Kersti: Setzt die Scientology-Church Leute, die öffentlich Kritik an ihr üben, Repressalien aus?

 

Zur Übersicht

13. Aggressives Vorgehen gegen Personen, die die Sekte verlassen wollen, ist sehr häufig.

V190. Kersti: Den Bruno- Gröning- Freundeskreis von Grete Häusler kann man jederzeit leicht verlassen ohne Repressionen befürchten zu müssen.
V208. Kersti: Ist in der Scientology-Church aggressives Vorgehen gegen Leute, die die Sekte verlassen wollen, häufig?

 

Zur Übersicht

14. Die meisten Sekten haben Decknamen und Unterorganisationen, so daß man es nicht sofort erkennt, wenn man es mit einer Sekte zu tun bekommt. Mit Sektennamen auswendiglernen kommt man nicht weit.

Das ist eine Reaktion auf langanhaltende Hetze gegen die Sekte.

V191. Kersti: Es gibt Unterorganisationen des Bruno- Gröning- Freundeskreises von Grete Häusler, die ihre Zugehörigkeit zum Freundeskreis jedoch nicht verschleiern.
V209. Kersti: Hat die Scientology-Church Unterorganisationen und Decknamen?

 

Zur Übersicht

15. Beinahe jede Sekte behauptet, sie wäre keine Sekte...

Diese Aussage ist eine direkte Reaktion auf Angriffe von außen. Sie zeigt also nur, wie sehr sich die Sekte unter Druck gesetzt fühlt.

V192. Kersti: Der Bruno- Gröning- Freundeskreis von Grete Häusler, reagiert auf die Vorwürfe, es würde sich um eine Sekte handeln kaum.
V210. Kersti: Behauptet die Scientology-Church, sie wäre keine Sekte?

 

Zur Übersicht

16. Der Glaube, die Rettung der Welt rechtfertige jedes Mittel, das Mitglieder anwenden könnten.

Da man nicht mit jedem Mittel, das man verwenden könnte jedes Ziel erreichen kann, ist eine solche Argumentation gefährlich.

V143. Kersti: Der Zweck heiligt die Mittel?

V193. Kersti: In den Bruno- Gröning- Freundeskreisen von Grete Häusler ist nicht der Glaube verbreitet, die Rettung der Welt rechtfertige jedes Mittel.
V211. Kersti: Glaubt man in der Scientology-Church, die Rettung der Welt rechtfertige jedes Mittel?


Ein Text von Kersti Nebelsiek, Alte Wilhelmshäuser Str. 5, 34376 Immenhausen - Holzhausen, Tel.: 05673/1615, http://www.kersti.de/, Kersti_@gmx.de
Da ich es leider nie schaffe, alle Mails zu beantworten, schon mal im voraus vielen Dank für all die netten Mails, die ich von Lesern immer bekomme.